Einfacher Beeren Becherkuchen mit Joghurt

Ein saftiger Rührkuchen mit Beeren nach Wahl (frisch oder TK-Ware) und mit wenigen weiteren Zutaten aus Deinem Vorrat. Beim einfachen Beeren Becherkuchen mit Joghurt werden die Zutaten ganz praktisch nur im Joghurtbecher portioniert.

Einfacher Beeren Becherkuchen mit Joghurt - www.emmikochteinfach.de

Wer hat sie nicht, diese wunderbaren Weggefährten, die einen über Jahre und Jahrzehnte hinweg begleiten… Ich persönlich verlor einige leider für sehr lange Zeit aus den Augen. Aber wenn ich sie dann wieder traf war es so, als wären sie nie weg gewesen. Wir waren sofort wieder auf der gleichen Wellenlänge. Natürlich auch über die Gemeinsamkeiten die glücklicherweise nicht verloren gegangen waren. Wir hatten uns noch viel zu erzählen.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Einige berufliche Weggefährten werden mir für immer in Erinnerung bleiben, weil die Verbindung zu ihnen durch das gemeinsam Erreichte und Erlebte einfach sehr intensiv war. Zu den meisten habe ich leider keinen Kontakt mehr auch wenn ich mehr wollte, verfolge aber über die Social Media Kanäle was sie so treiben. Einige sind aber auch zu sehr guten Freund*innen geworden die eng an meiner Seite sind.

Einfacher Beeren Becherkuchen mit Joghurt - www.emmikochteinfach.de

Das ganze Jahr könnte ich Beeren essen

Was das Essen betrifft habe ich ebenfalls Weggefährten. Welche die mich durchs Jahr begleiten. Meine geliebte Heidelbeere zum Beispiel. Sie ist eine wahre Freundin, immer da wenn ich sie brauche. Wenn es sie nicht frisch aus heimischem Anbau oder im Garten meiner Freundin zu pflücken gibt, dann immer und jederzeit aus dem Tiefkühlfach. Das verträgt sie nämlich sehr gut und ist eine prima Kandidatin um eingefroren zu werden, wenn es in der Saison viele im Angebot gibt.

Einfacher Beeren Becherkuchen mit Joghurt - www.emmikochteinfach.de

Mein einfacher Beeren Becherkuchen mit Joghurt

Deshalb sind Heidelbeeren auch in meinem neuen Beeren Becherkuchen mit Joghurt gelandet. Diesmal mit viel Sahnejoghurt, der den Kuchen wahnsinnig saftig macht und ihn über Tage hinweg nicht austrocknen lässt. Vorausgesetzt er hat eine gute Aufbewahrungsbox aus Kunstoff oder eine Platte mit hübschem Glasdeckel. Für meinen Beeren Becherkuchen habe ich Joghurt nach griechischer Art verwendet. Den gibt es meist im Viererpack mit flachen Bechern zu je 150 g abgefüllt.

Einfacher Beeren Becherkuchen mit Joghurt - www.emmikochteinfach.de

So einfach geht Kuchen backen: Der Joghurt-Becher wird zu Deinem Messbecher

Der 150 g – Becher wird bei meinem Beeren Becherkuchen zu Deiner Maßeinheit beziehungsweise Dein Messbecher. Welche Form der Becher hat ist völlig egal, ihr musst Du also überhaupt keine Beachtung schenken. Für diese Joghurt Becherkuchen Variante füllst Du die Zutaten locker in den Becher bis zum oberen Rand, also nicht festklopfen. Was die Heidelbeeren betrifft, kannst Du sowohl frische als auch tiefgefrorene verwenden. Allerdings kann sich bei TK-Beeren die Rührteigmasse etwas stärker einfärben. Ein Becherkuchen ist im wahrsten Sinne eine kinderleichte Angelegenheit und eine tolle Möglichkeit auch mit sehr kleinen Kindern zu backen.

Falls Du Rührteig als Muffins probieren möchstest mit Beeren, Früchten oder Schokolade, dann empfehle ich Dir mein einfaches Muffins Grundrezept.

Muffins Rezept – einfaches Grundrezept
Mein Muffin Rezept ist der einfache, fluffige Kuchenersatz für die Kaffeetafel und für...
zum Beitrag

Weitere einfache und sehr beliebte einfache Rührkuchen sind mein Zitronenkuchen mit Joghurt, mein Schoko-Nuss Becherkuchen oder mein schneller Becher Blechkuchen mit Knuspermandeln.

 

Einfacher Beeren Becherkuchen mit Joghurt - www.emmikochteinfach.de

Einfacher Beeren Becherkuchen mit Joghurt

5 von 35 Bewertungen
Ein saftig leckerer Beeren Rührteig Kuchen mit Beeren nach Wahl. In meiner Variante mit frischen Heidelbeeren oder Tiefkühl-Beeren. Kinderleicht in der Becher-Variante selbst gemacht.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG10 Minuten
ZUBEREITUNG50 Minuten
ZEIT GESAMT1 Stunde

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE SPRINGFORM MIT 26 CM DURCHMESSER

    EINER DER BEIDEN 150 G JOGHURTBECHER WIRD ZU DEINEM MESSBECHER. DIE FORM DES BECHERS IST EGAL.

    • 300 g frische Heidelbeeren oder Himbeeren - Alternativ 300 g TK-Heidelbeeren oder TK-Himbeeren
    • 4 Becher Mehl Type 405 - alternativ Dinkelmehl Type 630
    • 3 Eier, Größe M - zimmerwarm
    • 2 Becher 150g-Sahnejoghurt mit 10% Fett - z.B. Joghurt griechischer Art (oftmals im 4er Pack erhältlich)
    • 2 Becher Zucker
    • 3 TL Backpulver
    • 2 Päckchen Vanillezucker
    • 1 TL Zitronenabrieb
    • 1 Becher Planzenöl, neutral im Geschmack - z.B. Sonnenblumenöl, Rapsöl
    • Puderzucker in beliebiger Menge - zum Bestreuen

    ANLEITUNG

    • Die 3 Eier rechtzeitg aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur bekommen. Den Ofen auf 175 °C Ober-Unterhitze vorheizen und die 26 cm Springform einfetten.
    • Zuerst gibst du den Inhalt der beiden 150 g Joghurt-Becher in eine Rührschüssel. Reinigst einen Becher davon und trocknest ihn gut ab. Nun ist ein 150 g-Becher dein Messbecher und du verwendest ihn zum Abmessen der Zutaten. Du brauchst also keine Waage, um den Kuchen zu backen. Der Becher sollte bis zur oberen Kante (locker nicht fest geklopft) mit der jeweiligen Zutat gefüllt werden. 
      HINWEIS: Die Form des 150 g Joghurt Bechers spielt keine Rolle. Manche haben eine hohe Form, manche eine flache. Meiner hier ist aus einem 4er-Pack "Joghurt nach griechischer Art" und hat eine flache Form.
    • Die Heidelbeeren wäscht du ab und lässt sie in einem Sieb gut abtropfen.
      HINWEIS: Wenn Du TK-Heidelbeeren oder TK-Himbeeren verwendest diese auf einmal im gefrorenen Zustand in Schritt 7 zum Teig geben. Bitte beachte, dass tiefgekühlte Heidelbeeren / Himbeeren den Rührteig etwas stärker verfärben können.
    • Nun vermengst Du erst einmal in einer weiteren Schüssel 4 Becher Mehl mit 3 TL Backpulver und stellst sie zur Seite. Den Becher locker bis zur Kante befüllen, nicht fest- bzw. herunterklopfen.
    • Den Joghurt (insgesamt 300 g), 3 zimmerwarme Eier, 2 Becher Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 1 TL Zitronenabrieb und 1 Becher Pflanzenöl in Deine Schüssel geben.
    • Mit einem Handmixer oder der Küchenmaschine für ungefähr 30-60 Sekunden cremig rühren.
    • Dann gibst du die Mehl-Backpulver Mischung auf einmal hinein und rührst diese nur ganz kurz unter bis das Mehl sich einigermaßen mit der flüssigen Masse verbunden hat. Lieber nochmal kurz mit einem Kochlöffel das Mehl verrühren als zu lange mit dem elektrischen Gerät.
      SEHR WICHTIGER HINWEIS: Wenn du zu viel und zu lange das Mehl unterrührst wird das Gluten im Mehl aktiviert und der Teig wird zäh und ist nach dem Backen kompakt und nicht luftig/locker.
    • Ungefähr 2 gefüllte Becher Heidelbeeren oder Himbeeren hebst du jetzt vorsichtig unter den Teig.
      HINWEIS: Wie bereits erwähnt, wenn Du TK-Beeren (Heidelbeere oder Himbeere) verwendest diese unaufgetaut zum Teig geben. Außerdem ist noch gut zu wissen, dass TK-Beeren den Rührteig etwas mehr einfärben können.
    • Im Anschluss füllst Du den Rührteig in deine runde Springform und streichst ihn glatt. Die restlichen Heidelbeeren verteilst du gleichmäßig auf dem Teig und drückst sie etwas hinein. Im aufgeheizten Backofen auf der zweiten Schiene von unten für 50-60 Minuten backen. Ab Minute 50 die Stäbchenprobe machen, vor allem in der Mitte. Wenn dir der Kuchen zu dunkel wird mit Alufolie abdecken.
    • Nach dem Backen den Kuchen etwas ausdampfen lassen und nach Belieben mit Puderzucker bestreuen. Ich pinsel mir dann gerne die oberen Beeren wieder frei, dass man sie auch sieht. Ich wünsche Dir einen süßen Appetit.

    WAS MEINST DU?

    Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
    Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
    Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

    Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

    ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

    Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

    REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




    84 Kommentare
    1. Heike 22. Juli 2021 - 18:46

      Liebe Emmi, ein superleckerer, fruchtiger, fluffiger Kuchen. Und wie immer sehr unkompliziert. Vielen Dank

      Antworten >>
      1. Emmi 23. Juli 2021 - 7:21

        Es freut mich wenn mein einfaches Becherkuchen-Rezept gut geschmeckt hat liebe Heike?. Viele LG

        Antworten >>
    2. Stkonn 18. Juli 2021 - 15:34

      Liebe Emmi, schon wieder so ein leckerer Kuchen. Ich habe rote Johannisbeeren genommen und beim Öl die zweite Hälfte durch Kokosöl ersetzt. Es hat sehr gut geschmeckt und ich werde es noch mit anderen Beerenobst probieren – Danke ? für das tolle Rezept

      Antworten >>
      1. Emmi 18. Juli 2021 - 20:48

        Eine tolle Abwandlung?. Klasse!

        Antworten >>
    3. Inge 18. Juli 2021 - 10:24

      Liebe Emmi, der Becherkuchen ist schnell gebacken und sehr lecker. Gerade jetzt mit frischen Beeren. Sehr fluffig und saftig. Vielen Dank für das lecker Kuchenrezept. LG Inge

      Antworten >>
      1. Emmi 18. Juli 2021 - 11:41

        Dankeschön liebe Inge! Wenn alles gepasst hat auch von der Konsistenz freut mich das sehr. Beste Grüße!

        Antworten >>
    4. Kerstin 17. Juli 2021 - 20:41

      Hallo Emmi! Danke für das super leckere Kuchenrezept. Die Zubereitung ist so einfach, dass den Kuchen heute meine 7-jährige Tochter backen konnte. Sie war mega stolz. Sie hat Heidelbeeren und Himbeeren gemischt. Er war mega lecker. (wie all deine Rezepte) Liebe Grüße Kerstin mit Emilia

      Antworten >>
      1. Emmi 17. Juli 2021 - 20:53

        Das freut mich aber sehr, wenn mein einfacher Becherkuchen von so jungen Talenten gebacken wird?❤️. Lasst es Euch auf jeden Fall gut schmecken und viele liebe Grüße!

        Antworten >>
    5. Sonja H. 17. Juli 2021 - 15:38

      Hallo Christina, kann man hier auch glutenfreies Mehl in gleicher Menge verwenden? Vielen Dank, deine „alte“ Kollegin SOnja

      Antworten >>
      1. Emmi 17. Juli 2021 - 17:00

        Liebe Sonja, ich kenne mich mit glutenfreiem Mehl leider überhaupt nicht aus und kann Dir dazu leider keine Aussage geben. Viele LG

        Antworten >>
    6. Mari 11. Juli 2021 - 14:44

      Hallo Emmi, ich würde deinen Kuchen gern in einer rechteckigen Form mit den Maßen 42x29x7 cm backen. Glaubst du, die Mengen für die Springform hauen da auch hin? Vielen lieben Dank für deine Hilfe!

      Antworten >>
      1. Emmi 12. Juli 2021 - 17:08

        Liebe Mari, das könnte hinhauen, er wird dann wahrscheinlich nicht so hoch sein. Wenn Du sicher gehen möchtest kannst Du auch einen „Backformenumrechner“ im Internet googeln?. Viele LG

        Antworten >>
    7. Christa 7. Juli 2021 - 16:54

      Hallo Emmi, Gestern haben wir im Garten reife Stachelbeeren geerntet….es waren genau 320g. Hm, was mache ich damit? Bei dieser Menge habe ich sofort an Deinen Beerenkuchen gedacht (!!) Ich hatte zwar keinen Sahnejoghurt im Vorrat, aber 2x150g Joghurt mit 3,5%Fett. Ich habe es einfach probiert, mich aber ansonsten komplett an Dein Rezept gehalten. Der Kuchen war megalecker!!! Locker, luftig und saftig?! Die Stachelbeeren hatten etwas Säure, die hat aber toll geschmeckt in Verbindung mit dem süßlichen Teig/Kuchen! Trotz allem werde ich den nächsten Beerenkuchen mit Heidelbeeren und dem griechischen Joghurt backen. Denn Heidelbeeren mögen wir auch sehr gerne. Wieder mal ein tolles Rezept, was in die Familie integriert wird. Das klappt immer auf den Punkt, was Du an Rezepten anbietest! Danke dafür. Liebe Grüße Christa☀️??

      Antworten >>
      1. Emmi 8. Juli 2021 - 12:20

        1000 Dank liebe Christa für Deine ausführliche Rückmeldung, die mich sehr freut 🙂 Ich hoffe Du hat noch ganz viel Freude mit meinen Rezepten. Viele LG

        Antworten >>
    8. Catharina 5. Juli 2021 - 9:34

      Hallo Emmi, der Kuchen war sehr lecker. Trotz fünfzehn Minuten längerer Backzeit war er innen noch sehr weich, aber vielleicht lag das an den gefrorenen Früchten die ich verwendet habe. Egal, das Ergebnis hat geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept! Viele Grüße

      Antworten >>
      1. Emmi 5. Juli 2021 - 11:02

        Ich danke Dir für Dein Feedback liebe Catharina und es freut mich wenn es auch mit TK-Beeren gut geschmeckt hat. Beste Grüße zurück!

        Antworten >>
    9. Andrea 5. Juli 2021 - 7:11

      Liebe Emmi, der Kuchen schmeckt sehr lecker und geht sehr schnell zum backen.War so begeistert das ich den Kuchen gleich für einen Kindergeburtstag gebacken habe und er kamm sehr gut an. Vielen lieben Dank für deine Rezepte. LG Andrea

      Antworten >>
      1. Emmi 5. Juli 2021 - 7:53

        Das freut mich zu hören liebe Silke! Dann lasst Euch mein Kuchen-Rezept noch weiterhin gut schmecken 🙂 Alles Liebe!

        Antworten >>
    10. Silke 4. Juli 2021 - 21:59

      Hallo Emmi, habe die Menge halbiert und eine kleine Form verwendet, Backdauer ca. 10 min kürzer, super lecker, locker und saftig, mittlerweile ernährst du uns mehrmals die Woche, ich liebe deine Rezepte, keine missglückten Experimente mehr, dafür immer Komplimente. Beste Grüße aus Frankfurt

      Antworten >>
      1. Emmi 5. Juli 2021 - 7:52

        1000 Dank für Deine schöne Rückmeldung liebe Silke 🙂 Hab noch ganz viel Freude mit meinen Rezepten! Viele LG

        Antworten >>
    11. Elisabeth Straub 4. Juli 2021 - 21:31

      Wie viele deiner tollen Rezepte gestern nachgebacken und was soll ich sagen: einfach sehr gut geworden, wie bei dir erwartet! Bin jetzt wahrscheinlich hier die Einzige die das sagt , aber mir ist das mit den Bechern zuviel „Gschiss“ wie der Bauer sagt ..??‍♀️Wenn da steht 250g Mehl wiege ich ab und fertig, und so muss ich Becher befüllen. Klingt theoretisch einfach, in der Praxis finde ich’s persönlich umständlicher! Ungeachtet der Tatsache war der Kuchen mega…danke dir für all deine Mühe und Lg aus Österreich ??

      Antworten >>
      1. Emmi 5. Juli 2021 - 7:51

        Vielen Dank für Dein Feedback Elisabeth. Ja bei der „Becher-Variante“ tun sich sicherlich die „alten Hasen“ schwer. Für Anfänger und bei backen mit Kindern ist es eine unkomplizierte Sache wenn man sich darauf einlässt 🙂 Viele LG

        Antworten >>
    12. Angela 1. Juli 2021 - 22:26

      Liebe Emmi. Ich bin neu dabei. Bei der Temperatur ist Umluft gemeint? Fände da einen Hinweis wünschenswert ☺️ Nutzt du auch die kitchenaid? Wird der Teig mit dem Schneebesen gerührt? Ich habe die Küchenmaschine erst seit 1 Woche und habe bisher nur mit dem Mixer gearbeitet. Gerne möchte ich das Rezept ausprobieren. Liebe Grüße Angela

      Antworten >>
      1. Emmi 1. Juli 2021 - 22:32

        Liebe Angela, vielen Dank für Deine Nachricht. Sowohl Temperatur als auch die Heizart steht bei meinen Rezepten immer im 1. Anleitungs-Schritt. Wahrscheinlich hast Du es überlesen :). Wie Du in Schritt 5 erkennen kannst, habe ich den Teig mit dem Schneebesen gerührt. Ich hoffe ich konnte Dir helfen und wünsche gutes Gelingen?. Viele LG

        Antworten >>
    13. Veronika Immelmann 1. Juli 2021 - 19:30

      Liebe Christiane, Ich hab nun endlich die Funktion gefunden über die ich dir schreiben kann. ? Ich will dir schon lange – lange mal gesagt haben, welche tolle Rezepte du in deinem Blog so liebevoll reinstellst hast. Wunderbar , deine Beschreibungen, deine Bilder, die Einkaufsliste, die Art wie du schreibst und erklärst. ?????Es passt alles komplett in meinen Alltag und meine beiden Männer sind rundherum begeistert von den tollen Gerichten, Kuchen und den anderen leckeren Speisen, die ich gefunden habe. Mein fast 12jähriger Sohn googelte im Januar für mich , weil ich von meiner Praxis stöhnend vor ihm stand und sagte, ich brauche etwas einfaches und schnelles, das ich kochen kann. Und er sagte „hier Mami, „EMMI KOCHT EINFACH “ .?…dann lernte ich auch noch, meine eigene Organisation durch deine grundlegenden Tips zu verbessern und nun will und kann ich den Blick auf deine Seiten einfach nicht mehr missen. Gerade backt der Blaubeer- Becherkuchen im Ofen, morgen ist mein letzter Arbeitstag und ich freue mich riesig auf 4 Wochen Urlaub, leckere Rezepte und die zufrieden Gesichter meiner Männer, wenn ich im Urlaub weitere Gerichte ausprobieren werde. Ganz großen Dank an dich, ein fettes Lob und ich wünsche dir weiterhin Freude und Erfolg mit dem Kochen, Backen und Zubereiten und dem Einstellen deiner klasse Rezepte. Herzliche Grüße aus Nordfriesland Veronika Immelmann

      Antworten >>
      1. Emmi 1. Juli 2021 - 22:35

        Liebe Veronika, ich danke Dir vielmals für Deine lieben Zeilen und das fette Lob?. Ich hoffe Du und Deine Männer werdet noch viel Freude haben und lasst es Euch schmecken?. Viele LG zurück aus Köln!

        Antworten >>
    14. Steffi 30. Juni 2021 - 18:03

      Wie immer schnell gemacht und soooo lecker!! Selbst die Kinder, die sonst keine Heidelbeeren essen, lieben diesen Kuchen! Und Oma + Opa sind auch begeistert – was will man mehr ? danke Emmi!

      Antworten >>
      1. Emmi 30. Juni 2021 - 18:17

        Wenn Alle happy sind bin ich es auch Steffi 😉 Lieben Dank!

        Antworten >>
    15. Buffy 30. Juni 2021 - 13:59

      Hallo! Ich bin mal wieder begeistert über den neuen Becherkuchen. Fluffig und ausgesprochen Lecker – halt wie bei all deinen Rezepten! Leider hatten sich meine Heidelbeeren nicht schön im Kuchen verteilt sondern fanden sich überwiegend am Rand. Hast du einen Tipp wie man das verhindern kann? Ich würde den Kuchen auch mal gern als Blechkuchen backen – kann ich dafür einfach die Mengenangaben verdoppeln?

      Antworten >>
      1. Emmi 30. Juni 2021 - 15:07

        Vielen Dank für Dein nettes Feedback Buffy. Siehe bei Schritt 9: Dann empfehle ich Dir einfach die Menge für die händische Verteilung zu erhöhen. Für einen Blechkuchen kommt man sicherlich vom Gefühl mit der doppelten Menge hin. Zur Sicherheit einen Backformen-Umrechner im Internet für Deine Backform nutzen und prüfen. Viele LG

        Antworten >>
    16. Hiltrud Reinert 27. Juni 2021 - 14:50

      Sollte man diesen Kuchen auch mit roten Johannisbeeren machen können? Die habe ich zurzeit im Garten Vielen Dank schon mal für deine Antwort

      Antworten >>
      1. Emmi 28. Juni 2021 - 9:56

        Liebe Hiltrud, es spricht nichts dagegen 🙂 . Es gibt schon Leserinnen-Feedback mit Johannisbeeren und war lecker. Viele LG

        Antworten >>
    17. Ingrid King 27. Juni 2021 - 12:12

      Liebe Emmi, koenntest du bitte angeben, wie viel Gramm Mehl und Zucker man braucht? Ich moechte das Rezept in den USA backen, aber unsere Yogurt Becher sind ganz andere Groessen! Danke!

      Antworten >>
      1. Emmi 27. Juni 2021 - 12:21

        Liebe Ingrid, ich habe keine Gramm-Angaben. Du kannst alternativ auch ein 150ml Glas oder eine 150ml Tasse nehmen 🙂 Das klappt auch, Hauptsache 150ml. Viele LG

        Antworten >>
    18. Christa 26. Juni 2021 - 15:48

      Liebe Emmi, meine beiden Enkelmädchen(5+7) sind immer so begeistert von deinen Becherkuchen! Mittlerweile haben wir deinen Schokonuss-Becherkuchen und den Zitronen-Becherkuchen zusammen gebacken. Ein Gedicht!!! Sehr sehr saftig und locker! Sie sind begeistert vom Abfüllen und „Reinkippen“ der Becher, während die Maschine läuft und läuft…. (ich habe mir endlich mal eine Küchenmaschine angeschafft) Und sie freuen sich anschließend über ihren gelungenen selbstgebackenen Emmi-Kuchen? Auf jeden Fall ist dieser Heidelbeerkuchen einer der nächsten Becherkuchen, den wir zusammen backen. Ich habe seit ewigen Zeiten kein Heidelbeerkuchen mehr gemacht. Deswegen freuen uns alle um so mehr darauf. Dass er gut schmecken wird, ahnen wir jetzt schon?? Danke mal wieder für die tolle Rezeptbereicherung in meiner Küche❤️ Liebe Grüße Christa PS: Zum Abschluss der Spargelsaison gibt es morgen nochmal deine leckeren Spargel-Knusperröllchen mit Schinken und Käse.

      Antworten >>
      1. Emmi 26. Juni 2021 - 16:11

        Wie schön, liebe Christa?. Ihr seid also auch bekennende Becherkuchen-Fans 🙂 Dann hoffe ich sehr, meine Beeren-Variante wird auch auch Freude beim gemeinsamen backen bescheren. Gutes Gelingen & Viele LG

        Antworten >>
    19. Sabine 26. Juni 2021 - 14:56

      Ein schnörkelloses, einfaches Rezept ohne kunstgewerblichen Firlefanz (die Liebhaber und-innen von mit viel Fondant aufwändig gestalteten Mottotorten mögen mir bitte verzeihen, das ist meine ganz persönliche, völlig unobjektive Meinung) ergibt den ultimativen supersaftigen Sommerkuchen – fantastisch! Ich mag Deine Rezepte wegen ihrer Schlichtheit. Wichtig sind Dir erstklassige Zutaten, die Rezepte sind durch die Bank weg alltagstauglich, das ist einfach toll! Und gerade bei Kuchen mag ich die einfachen Sachen. Bei den Kunsttorten tut es mir immer so leid um die viele Arbeit und dann bleibt letzten Endes eben doch das ganze Fondant liegen und wird weggeworfen. Der Blaubeerkuchen dagegen konnte bis auf den letzten Krümel verputzt werden und er war sowas von saftig. Danke für dieses schöne Rezept, liebe Emmi!

      Antworten >>
      1. Emmi 26. Juni 2021 - 16:07

        Liebe Sabine, ich bin auch eher ein Fan von den einfachen Kuchen 🙂 Fondant-Torten wird man bei mir hier vergeblich suchen 😉 Es freut mich wenn ich Deinen Geschmack getroffen habe?. Alles Liebe!

        Antworten >>
    20. Regina 25. Juni 2021 - 20:36

      Liebe Emmi, Lecker! So mache ich den Joghurt Blaubeer Kuchen auch oft (hab ein ähnliches Rezept) und hatte gerade spontan Lust, ihn nach Deinem Rezept zu backen. Das ist das Tolle an Deinen Rezepten: meistens hab ich den Kram, den man dafür braucht, auch zuhause, dann kann man gleich loslegen☺️ Danke für den Hinweis mit dem nicht zu lange rühren, da habe ich eben nochmal drauf geachtet, bestimmt wird er dann noch fluffiger. Ich habe noch Walnüsse übrig gehabt und die mit hineingegeben. Nuss und Frucht ist immer lecker… viele liebe Grüße

      Antworten >>
      1. Emmi 25. Juni 2021 - 22:30

        Herzlichen Dank liebe Regina für Deine Rückmeldung?. Die Anregung mit den Nüssen ist toll und es freut mich wenn Dir mein Kuchen-Rezept geschmeckt hat 🙂 Viele LG

        Antworten >>

    85 Rezepte für das ganze Jahr
    Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
    Emmis 2. Kochbuch
    Anmelden und nichts verpassen!

    Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

    Anmelden