Hähnchenbrustfilet mit Parmesan Kruste

Manche Ofen-Rezepte sind einfach perfekt für einen Start in einen gemütlichen Abend: unkompliziert, einfach und absolut familien- und gästetauglich. Das Hähnchenbrustfilet mit Parmesan Kruste gehört eindeutig in diese Kategorie. Dazu noch ein großer grüner Salat. Lecker.

Ein wunderbares Hähnchen-Ofengericht - www.emmikochteinfach.de

Es gibt Rezepte, die sind einfach eine Bank. Rezept-Lieblinge die man immer wieder rausholt, weil sie wahnsinnig lecker und unkompliziert sind und etwas her machen. Mein Ofen Hähnchenbrustfilet mit Parmesan Kruste zählt für mich eindeutig dazu und ist auf meiner persönlichen Rezept-Hitliste ganz weit oben, weil es unglaublich viel vereint was ich toll finde.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Köstlich in der Zutaten-Kombination, einfach und schnell zubereitet und ein Ofengericht, was sehr praktisch ist. Ob als Abendessen während der Woche oder für Gäste, für die es einfach und unkompliziert sein darf. Es passt einfach immer.

Hähnchenbrustfilet mit Parmesan Kruste - www.emmikochteinfach.de

Das Geheimnis des besonderen Geschmacks

Die Zubereitung meines Hähnchenbrustfilet mit Parmesan Kruste hat eine kleine Raffinesse. Darin liegt geschmacklich auch das Besondere, denn die Hähnchenbrustfilets werden in geschmolzener Butter mit Knoblauch und Zitrone gewendet. Nicht mit Butter oder Olivenöl bestrichen oder in Ei gewendet, da habe ich viel probiert. Nein, nein, die geschmolzene angereicherte Butter ist das kleine Geschmacksgeheimnis.

Hähnchenbrustfilet mit Parmesan Kruste - www.emmikochteinfach.de

Die Panade ist das I-Tüpfelchen

Aber auch die Panade hat eine kleine Raffinesse. Sie besteht nicht nur aus reinen Semmelbröseln, sondern ich habe sie mit geriebenem Parmesan und Petersilie angereichert. Das gibt dem Ganzen geschmacklich noch den letzten Schliff bzw. ist das i-Tüpfelchen. Ich kaufe übrigens meine Semmelbrösel grundsätzlich beim Bäcker oder mache sie selbst, wenn ich mal wieder zu viel altbackenes Baguette oder Brötchen übrig habe. Selbstgemachte Semmelbrösel sind meines Erachtens immer die bessere Alternative zu industriell gefertigten Semmelbröseln aus dem Supermarkt, die meist noch Zusatzstoffe enthalten.

Ein wunderbares Hähnchen-Ofengericht - www.emmikochteinfach.de

Die perfekte Beilage zum Hähnchenbrustfilet mit Parmesan Kruste

Als Beilage zu meinem Hähnchenbrustfilet mit Parmesan Kruste reicht ein knackiger Salat oder geröstetes Gemüse aus der Pfanne oder dem Ofen und evtl. noch Baguette dazu.

Sollte etwas übrig geblieben sein, kannst Du die Hähnchenbrust außerdem noch prima kalt essen. Dünn geschnitten auf frischem Brot, nochmals im Salat oder auf einem Hähnchen-Sandwich, z.B. meinem einfachen Klassiker, das New York Club Sandwich.

Weitere Rezepte mit Hähnchenbrustfilet von mir, die ich Dir sehr empfehlen kann und unkompliziert sind: Mein Hähnchenbrust Cordon bleu Art mit Grillgemüse oder meine deftigen Hähnchenbrustfilets nach Räuberfleisch-Art. Alles wunderbare Ofengerichte die sich quasi von selbst brutzeln. Der Backofen nimmt dir die Hauptarbeit ab – so liebe ich es 😉 .

Ein wunderbares Hähnchen-Ofengericht - www.emmikochteinfach.de

Hähnchenbrustfilet mit Parmesan Kruste

4.99 von 167 Bewertungen
Ein unkompliziertes Hähnchen-Gericht aus dem Backofen für Deine Familie oder Gäste.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG30 Minuten
ZEIT GESAMT45 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

  • 4 Hähnchenbrustfilets à ca. 250 g
  • 50 g Parmesan - frisch gerieben
  • 40 g Semmelbrösel/Paniermehl - selbstgemacht oder vom Bäcker
  • 3 EL frische Petersilie - fein gehackt
  • 50 g Butter - geschmolzen
  • 1/2 Zitrone - Schalenabrieb und Saft
  • 3 Zehen Knoblauch - gepresst
  • Salz und weißer Pfeffer

ANLEITUNG

  • Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen
  • Die Hähnchenbrustfilets trocken tupfen und beide Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Jetzt reibst Du den Parmesan-Käse und vermengst ihn mit den Semmelbröseln und der Petersilie in einer Schale oder auf einem Teller und gibst noch eine kleine Prise Salz und ein Prise Pfeffer hinein.
  • Nun die Butter auf niedriger Stufe schmelzen und leicht erwärmen, den Zitronensaft und den Zitronenschalenabrieb hineingeben und den Knoblauch hineinpressen. Alles miteinander vermengen und ebenfalls in eine Schüssel oder auf einen Teller geben.
  • Die Hähnchenbrustfilets großzügig in der geschmolzenen Zitronen-Knoblauch-Butter wenden. TIPP: Zügig arbeiten, damit die Butter schön flüssig bleibt. 
  • Danach direkt im Semmelbrösel/Parmesan-Mix wenden und mit den Händen etwas andrücken.
  • Die Hähnchenbrustfilets nebeneinander in eine große Auflaufform geben (mindestens ca. 33 cm x 23 cm). Bei einer größeren Menge, kannst Du sie auch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Den übrigen Semmelbrösel/Parmesan-Mix über die Hähnchenbrustfilets geben. Sollte noch etwas Butter übrig sein, kannst Du sie auch noch darüber träufeln.
  • Dann kommen die Filets für ca. 30-35 Minuten auf der zweiten Stufe von unten in den Ofen. Wenn Du den Gartest mit einem Thermometer machen möchtest, dann liegt die optimale Kerntemperatur zwischen 72 bis 75 Grad, gemessen in der dicksten Stelle. Aber letztendlich zählt, wie es Dir am besten schmeckt 😉 . Ich wünsche Dir einen guten Appetit!

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Hähnchenbrustfilet mit Parmesan Kruste - www.emmikochteinfach.de
Ein wunderbares Hähnchen-Ofengericht - www.emmikochteinfach.de
Hähnchenbrustfilet mit Parmesan Kruste - www.emmikochteinfach.de
Ein wunderbares Hähnchen-Ofengericht - www.emmikochteinfach.de
Hähnchenbrustfilet mit Parmesan Kruste - www.emmikochteinfach.de
Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Dein Kommentar wird von mir gelesen und beantwortet, das kann allerdings ein paar Stunden dauern.

429 Kommentare
  1. Susanne 11. Juni 2021 - 20:05

    Liebe Emmi, ich habe das Rezept schon mehrfach ausprobiert, aber irgendwie will es nicht gelingen. Ich verwende Hähnchenbrustfilets in Bioqualität, die leider nie auf 250 g Gewicht kommen. Die größten haben in aller Regel nicht mehr als 170 g. Bei der Größe ist das Fleisch nach ca 20 min auf der gewünschten Kerntemperatur. Aber die Kruste ist alles andere als knusprig. Ich schalte immer am Ende nochmal den Grill dazu, aber irgendwie reißt es das auch nicht raus. Hast Du eine Idee, wie der Bio-Verwender das Rezept anpassen kann? Vielen Dank und liebe Grüße

    Antworten >>
    1. Emmi 14. Juni 2021 - 10:46

      Liebe Susanne, vielen Dank für Deine Nachricht. Ich empfehle Dir den Herd nicht so heiß zu stellen, dann garen die kleineren Hähnchenbrüste langsamer und die Kruste kann sich entwickeln. Ich empfehle Dir 160 Grad Umluft und am besten ein Bratthermometer. Ich hoffe, ich konnte Dir helfen. LG

      Antworten >>
  2. Petra 10. Juni 2021 - 15:51

    Vielen Dank für das tolle Rezept. So einfach und so lecker. Deine Rezepte sind echt klasse. Ich bin immer wieder gespannt, was als Nächstes kommt. Liebe Grüße ??

    Antworten >>
    1. Emmi 10. Juni 2021 - 17:03

      Das freut mich zu hören liebe Petra! Alles Liebe!

      Antworten >>
  3. Regina 6. Juni 2021 - 23:10

    Und wieder 1a mit Sternchen!? Hat uns allen super geschmeckt. Saftig und würzig und zitronig. ?

    Antworten >>
    1. Emmi 7. Juni 2021 - 15:39

      Das freut mich liebe Regina?❤️! Alles Liebe!

      Antworten >>
  4. Toni 29. Mai 2021 - 14:40

    Hallo Emmi, heute bin ich über Dein Rezept gestolpert, habe es gleich nachgekocht und bin sehr zufrieden. Es hat uns wunderbar geschmeckt, gute Idee. Vielen Dank. Viele Grüsse Toni

    Antworten >>
    1. Emmi 29. Mai 2021 - 15:25

      Klasse Toni! Ich danke für Dein nettes Feedback?. Merci und LG

      Antworten >>
  5. Suse 23. Mai 2021 - 17:36

    Hallo Emmi, ich war skeptisch als ich das Rezept gelesen habe. Zitronensaft zum Hähnchen und Zitronenabrieb auch noch. Weil ich schon Etliches von deiner Seite nach gekocht hab, habe ich mich ran getraut. Ich habe mich genau an dein Rezept gehalten und was soll ich sagen es war mega lecker. Dazu gab es Curry Reis und eine Sahne Thymian Soße. Du bist bei mir unter Favoriten abgespeichert. Grüße aus Bayern

    Antworten >>
    1. Emmi 23. Mai 2021 - 18:12

      Danke für Dein Vertrauen liebe Suse?❤️. Lass es Dir gerne noch weiterhin gut schmecken!

      Antworten >>
  6. Elke 16. Mai 2021 - 16:05

    Habe heute dieses Gericht zubereitet. Es ist wirklich einfach und sehr lecker. Meine Familie war sehr begeistert. Vielen Dank dafür.

    Antworten >>
    1. Emmi 16. Mai 2021 - 16:50

      Liebe Elke, ich danke Dir für Deine schöne Rückmeldung & Dein Lob zum Hähnchenbrustfilet ??. Beste Grüße!

      Antworten >>
    2. Magie 26. Mai 2021 - 14:21

      Hallo Emmi! Dieses Rezept war das erste, was ich ausprobiert habe und was soll ich sagen? Einfach göttlich! Ich nehme aber etwas weniger Zitrone. Seitdem habe ich viele Rezepte von dir ausprobiert – gerade kocht der Kohlrabi, Möhren, Kartoffeln Eintopf mit Frischkäse. Ich liebe deinen Stil zu schreiben und deine Zutatenliste stimmt in der Regel mit dem überein, was wir so im Kühlschrank haben. Durch Corona bin ich auf deine Seite gestoßen-mit dem Problem, 7 Tage die Woche frisch und schnell was Leckeres kochen und nicht ständig die Kids nörgelnd am Tisch sitzen zu haben. Danke, für deinen wunderbaren Blog, ich liebe deine Rezepte! LG Magie aus Aachen

      Antworten >>
      1. Emmi 27. Mai 2021 - 11:21

        Liebe Magie, ganz lieben Dank für Deine schönen Zeilen??. Ich hoffe Du hast noch viel Freude mit meinen Rezepten. Ganz LG

        Antworten >>
  7. Simone 15. Mai 2021 - 23:12

    Liebe Emmi, als „Wiederholungstäterin“ habe ich heute wieder nach einem Rezept von Dir gekocht. Es gab Hähnchenbrustfilets. Wow – die waren super-lecker! Ich habe dazu Champignons, frisches Baguette & einen Curry-Dip serviert. Danke für dieses tolle Rezept – ich werde noch weitere Rezepte probieren … toll, dass Du Deine Ideen teilst. Danke ??

    Antworten >>
    1. Emmi 16. Mai 2021 - 13:51

      Liebe Simone, ich danke Dir für Deine schöne Rückmeldung und Lob??. Beste Grüße!

      Antworten >>
  8. Kerstin 12. Mai 2021 - 21:04

    Liebe Emmi, dies ist nicht das erste Rezept von deiner Seite, das ich ausprobiere und ich muss sagen: Ich liebe bislang alle! Habe statt Petersilie Thymian in die Panade getan, das war auch sehr lecker. Dazu gab es Spaghetti und Rucola – für eine abgewandelte „Pasta al Limone“-Version habe ich die zweite Hälfte der Zitrone benutzt und statt Parmesan/Pecorino habe ich ein bisschen Frischkäse verwendet, um der würzigen Panade des Hühnchens einen milden Kontrast zu bieten 🙂 Mein Freund hat das Essen förmlich inhaliert! 😀

    Antworten >>
    1. Emmi 13. Mai 2021 - 13:26

      Wenn alles nach Deinem Geschmack ist freut nich das sehr liebe Kerstin?. Beste Grüße!

      Antworten >>
  9. Sulamith 12. Mai 2021 - 17:50

    Hallo Emmi Ich bin zufällig über dieses leckere Rezept gestolpert und war erstaunt wie einfach die Zubereitung ist. Sofort ausprobiert und meine Familie war so begeistert dass ich Hähnchen jetzt nur noch so zubereiten soll! Leider sind nicht mehr als 5 Sterne möglich sonst hätt ich grad 10 dagelassen. Danke fürs erfinden und teilen

    Antworten >>
    1. Emmi 12. Mai 2021 - 20:27

      Dankeschön für Dein Kompliment und Deine Rückmeldung?. Beste Grüße!

      Antworten >>
  10. Anja 6. Mai 2021 - 22:07

    Ein wirklich wunderbares Rezept. Zart und saftig. Ganz einfach und absolut spitze. Ich hab Kartoffelspalten (Walnussöl, Küchenkräuter) dazu gemacht welche ich die letzten 25 min mit in den Ofen geschoben habe und Gemüse (grüner Spargel, Bohnen, gelbe Möhren, Blumenkohl, Brokkoli, Erbsenschoten ), welche ich als TK noch im Frost hatte und eine leichte Sauce Hollandaise. Alle Esser waren begeistert und es wahr nicht ein Krümel übrig. Das Essen wir definitiv wieder.

    Antworten >>
    1. Emmi 7. Mai 2021 - 11:18

      Liebe Anja, wenn alles gepasst hat freut mich das sehr 🙂 Herzlichen Dank für Deine köstliche Beilagen-Anregung. Beste Grüße!

      Antworten >>
  11. Hans-Jürgen 5. Mai 2021 - 13:52

    Uns hat es sehr gut geschmeckt. Wir haben noch zusätzlich reichlich Butter wie im Rezept beschrieben zubereitet und als Sosse verwendet, da es uns sonst etwas zu trocken war.

    Antworten >>
    1. Emmi 5. Mai 2021 - 14:21

      Immer gerne lieber Hans-Jürgen 🙂 Vielen Dank und viele LG

      Antworten >>
  12. simone 3. Mai 2021 - 11:37

    Hallo Emmi.kann ich statt den hühnerbrüstchen auch Pute nehmen ? Wie lang meinst brauchen die dann im Ofen mit der Parmesan kruste?

    Antworten >>
    1. Emmi 3. Mai 2021 - 17:05

      Liebe Simone, die Garzeit wird die selbe sein wie Hühnchen. Viele LG

      Antworten >>
  13. Jutta 3. Mai 2021 - 0:28

    Ein wunderbares Rezept, einfach, schnell und SEHR gut! Schmeckt auch sicher herrlich mit Fisch. Danke!

    Antworten >>
    1. Emmi 3. Mai 2021 - 16:33

      Herzlichen Dank Jutta❤️?. Mit Fisch habe ich es noch nicht probiert – lass uns gerne wissen wie es geklappt hat 🙂 Viele LG

      Antworten >>
  14. Diana 25. April 2021 - 16:08

    Liebe Emmi. Deine Webseite sollte heißen Emmi kocht einfach wunderbar! Habe heute dein Hähnchen in Parmesankruste gemacht und es war einfach fantastisch! Selbst die 87 jährige Schwiegermutter war begeistert! Ich habe dazu aber schöne mehlig kochende Kartoffeln und Brokkoli mit Sauce Hollondaise gemacht. So als Mittagessen. Hat auch gepasst . Lg aus Döbern und mach weiter so!

    Antworten >>
    1. Emmi 25. April 2021 - 16:57

      Vielen Dank für Deine lieben Zeilen Diana❤️. Wenn alle happy waren bin ich es auch? Viele LG zurück aus Köln

      Antworten >>
  15. Heike Trottmann 23. April 2021 - 13:19

    Hallo Emmi, ich bin begeistert! Ich habe schon öfter bei dir herumgeschmökert und auch schon einiges gekocht. Heute war das Parmesanhähnchen auf unserem Mittagstisch und alle waren total begeistert. Danke für deine tollen Rezepte.

    Antworten >>
    1. Emmi 23. April 2021 - 17:52

      1000 Dank liebe Heike wenn alles gepasst hat?. Herzliche Grüße aus Köln

      Antworten >>
  16. Lena 19. April 2021 - 8:40

    Liebe Emmi, ich bin am Wochenende das erste Mal auf deinen Blog gestoßen und habe Samstag das Gulasch und am Sonntag das Parmesanhähnchen nachgekocht. Und ich muss sagen – Wow! Vor allem das Hähnchen war so unglaublich saftig, lecker und aromatisch. Gerade, wenn man zusätzlich hochwertige Lebensmittel verwendet, wird das Gericht zum Sonntagskracher 🙂 Es wird definitiv nicht das letzte Mal gewesen sein, das ich dieses Gericht nachgekocht habe. Ich bin gespannt auf weitere Kochideen 🙂 Liebe Grüße, Lena

    Antworten >>
    1. Emmi 19. April 2021 - 20:00

      Ja das freut mich sehr liebe Lena! Ich hoffe Du wirst bei meinen Rezepten weiterhin fündig. Alles Liebe!

      Antworten >>
  17. Doris 18. April 2021 - 15:36

    Liebe Emmi, durch Zufall bin ich auf deine Seite gestoßen und habe dieses Rezept entdeckt. Ich muss sagen, noch nie ist mir die Hähnchenbrust so saftig gelungen. Der zitronige Geschmack gibt dem Rezept den Pfiff. Meine Familie war restlos begeistert. Außerdem liebe ich Backofenrezepte, die sich gut vorbereiten lassen. Deshalb habe ich auch die beiden Fischrezepte Schlemmerfilet Bordelaise und den Lachs mit Meerettichkruste ausprobiert. Beide sind total lecker, wobei der Lachs mit Meerettich unser Favorit ist. Ich werde auf jeden Fall noch weitere Rezepte deiner Seite ausprobieren. Liebe Grüße Doris

    Antworten >>
    1. Emmi 18. April 2021 - 17:05

      Oh wie schön liebe Doris?. Das freut mich zu hören. Ich hoffe Du wirst bei mir noch weiterhin fündig. Viele LG

      Antworten >>
      1. Denise 12. Juni 2021 - 22:05

        Es war unglaublich lecker ??

        Antworten >>
        1. Emmi 13. Juni 2021 - 22:48

          Dankeschön vielmals??

          Antworten >>
  18. Jenny 12. April 2021 - 16:21

    Hallo liebe Emmi, 1000 Dank für die tollen Rezepte. Ich halte mich für keine talentierte und passionierte Köchin, aber als Mutter muss ich ja jeden Tag was auf den Tisch stellen. Und meistens stehe ich vor der Frage – was koche ich heute? Doch auf Ihrer Seite werde ich jedes Mal fündig. Die Hähnchenbrust mit Parmesankruste schmeckt meiner Familie soooo gut! Das Rezept landet auf jeden Fall in meinem Rezeptordner und wird regelmäßig zubereitet. Das Rindergulasch koche ich auch nach Ihrem Rezept und es gelingt jedes Mal und ist sehr köstlich. Meinen Mann muss meistens davon abgehalten werden einen zweiten und dritten großen Teller zu essen. 😀 Einen Gast, der insgesamt weniger Fleisch isst, haben wir auch mit dem Rindergulasch verköstigt. Selbst dieser hat sich über einen Nachschlag gefreut. Ich bin echt froh Ihre Seite entdeckt zu haben und danke Ihnen vielmals nicht nur für die Rezepte, sondern auch für die wertvollen Zubereitungstipps. Viele liebe Grüße, Jenny

    Antworten >>
    1. Emmi 13. April 2021 - 10:24

      Na das freut mich sehr liebe Jenny! Ganz lieben Dank für Deine lieben Zeilen und lasst es Euch gerne noch weiterhin bei mir schmecken??. Alles Liebe!

      Antworten >>
  19. Katja 2. April 2021 - 20:11

    Liebe Emmi, auch diese Rezept ist grandios! Einfach zu machen und doch raffiniert! Ich bin begeistert und habe es bereits mehrfach gekocht. Lg Katja

    Antworten >>
    1. Emmi 3. April 2021 - 10:06

      Merci liebe Katja. Das freut mich zu hören und lasse es Dir gerne weiterhin bei mir hier schmecken 🙂 LG zurück!

      Antworten >>
  20. Hartmut Radtke 2. April 2021 - 19:03

    Das Rezept ist klasse, ich habe 2 Kikok Filets à 350 gr genommen, statt Parmesan gabs Pecorino (war halt gerade im Kühlschrank) und als Beilage habe ich grünen Spargel mit in die Auflaufform gegeben. Da das Fleisch so üppig war habe ich den Spargel erst nach ca. 30 min dazugegeben und nach 45 min serviert. Ich glaube, wenn ich das Brösel-/Käse-Mischverhältnis optimiere, wird es beim nächsten Mal etwas knuspriger…

    Antworten >>
    1. Emmi 3. April 2021 - 20:21

      Vielen Dank für Dein Feedback lieber Hartmut! Wenn alles gepasst hat freut mich das natürlich sehr 🙂 Viele LG

      Antworten >>

75 clevere Rezepte für jeden Tag und Anlass
Mehr Infos zu meinem Kochbuch
Emmis 1. Kochbuch im Buchhandel
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden