Hähnchengeschnetzeltes mit Curry-Sahne-Soße

Geflügel und Curry-Sahne sind einfach eine unschlagbar leckere Kombination. Nicht umsonst ist das Gericht ein Lieblingsessen meines Juniors. Aber nicht nur bei Kindern ist dieses sahnige Rezept beliebt. Über die schnelle 30 Minuten-Zubereitung mit Hähnchenbrustfilet und Zutaten freuen sich auch die Mama oder Papa am Herd.

Geschnetzeltes vom Hähnchen - www.emmikochteinfach.de

Das mit den Lieblingen ist so eine Sache. Manche haben wenige, einige haben viele und die nächsten wiederum gar keine. Um genau zu sein, rede ich von Lieblingsessen. Wenn man Kinder fragt, haben die meistens sofort eine Antwort. Mindestens ein Lieblingsessen, wenn nicht sogar mehrere bekommt man direkt und mit leuchtenden Augen aufgezählt. Im gleichen Atemzug schieben sie zu allem Überfluss noch hinterher, ob man das selbst besser kocht oder die Oma.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Hähnchengeschnetzeltes mit Curry-Sahne-Soße ist ein Lieblingsessen innerhalb unserer Familie. Nämlich das Lieblingsessen unserer Nichten. Meine Schwägerin hat es mir ans Herz gelegt und seit ich es das erste Mal zubereitet habe, ist es auch bei meinem Sohnemann und uns sehr beliebt. Deshalb kommt es auch bei uns regelmäßig auf den Tisch, weil es einfach ein schönes und schnell gemachtes Familienessen ist.

Hähnchengeschnetzeltes mit Curry-Sahne-Soße - www.emmikochteinfach.de

Die Sache mit dem perfekten Curry Gewürz

Wichtig bei diesem Gericht ist, dass Du ein aromatisches Curry verwendest. Es muss nicht unbedingt scharf sein aber es sollte nach etwas schmecken. Bei günstigem Curry-Gewürz ist das oftmals leider nicht der Fall. Beim Curry Gewürz handelt es sich übrigens immer um eine Gewürzmischung, deren Zusammensetzung auch unterschiedlich im Geschmack sein kann. Also immer Dein bzw. Euer Lieblings-Curry für das Hähnchengeschnetzelte mit Curry-Sahne-Soße verwenden. Egal ob mild oder scharf, Hauptsache es schmeckt.

Hähnchengeschnetzeltes mit Curry-Sahne-Soße - www.emmikochteinfach.de

Die süße kleine Reis-Maus hier mache ich übrigens nicht immer. Oft fehlt mir einfach die Zeit dafür, zum Leidwesen meines Sohnes. NOCH kann er sich daran erfreuen 😉 . Nicht mehr lang und er wird es uncool finden 🙂 . Aber für das Foto wollte ich mir es nicht nehmen lassen.

Die Reis-Maus ist bei Kinder sehr beliebt - www.emmikochteinfach.de

Die ideale Beilage für Hähnchengeschnetzeltes mit Curry-Sahne-Soße.

Grundsätzlich serviere ich zu diesem Gericht Duft- oder sogenannten „Klebe“-Reis. Den presse ich für „die Maus“ durch einen Servierring (Größe nach Belieben).  Für die Ohren nehme ich Radieschen-Scheiben und stecke Zahnstocher hinein, die wiederum in den Reis gestochen werden. Haare und Augenbrauen sind aus frischem Dill, das haftet automatisch auf dem Klebereis. Ich verwende allerdings eine Kochpinzette, sonst ist das zu viel Fummelei. Für die Augen habe ich getrocknete Wacholder-Beeren genommen und für die Nase eine Nelke.

Hähnchengeschnetzeltes mit Curry-Sahne-Soße kann natürlich auch mit Nudeln statt Reis kombiniert werden.

Ein weiteres leckeres Geschnetzeltes auf meinem Food-Blog ist mein Zürcher Geschnetzeltes mit Hähnchen, mein schnelles Putengeschnetzeltes mit Ananas, mein Putengeschnetzeltes mit Paprika Rahmsoße oder mein Erdnuss Hähnchen Topf – afrikanische Art, ganz anders aber trotzdem lecker.

Hähnchengeschnetzeltes mit Curry-Sahne-Soße

5 von 92 Bewertungen
Ein Festessen für die ganze Familie. Schnell und einfach in 30 Minuten mit Hähnchenbrustfilet und Zutaten die man in der Regel immer zu Hause gekocht.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG10 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT30 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

  • 600 g Hähnchenbrustfilet - gerne Bio, klein geschnitten
  • 1 Zwiebel, mittelgroß - in feine Streifen oder Würfel geschnitten
  • 2 TL Curry - gehäuft, gute Qualität
  • 200 ml Schlagsahne - 30% Fett
  • 500 ml Hühnerbrühe - Aus Brühwürfel/Paste oder selbstgemacht
  • 1 EL Mehl - Typ egal
  • 2 EL Pflanzenöl - z.B. Rapsöl
  • Salz

ANLEITUNG

  • Zuerst das Hähnchenbrustfilet in feine Streifen schneiden und etwas salzen (direkt auf dem Schneidebrett oder in einer Schüssel).
    Hähnchen Sahnegeschnetzeltes mit Curry - www.emmikochteinfach.de
  • Dann erhitzt Du 2 EL Pflanzenöl in einer beschichteten Pfanne und brätst das Geschnetzelte für ca. 3 Minuten auf mittlerer bis hoher Herdstufe scharf an.
  • Jetzt reduzierst Du etwas die Hitze und gibst die in feine Streifen oder Würfel geschnittene Zwiebel zum Fleisch in die Pfanne und dünstest sie glasig. 
  • Danach streust Du den 1 EL Mehl und die 2 gehäuften TL Curry darüber und rührst beides unter. Das Ganze lässt Du kurz ziehen, löscht mit der Brühe ab und lässt es aufkochen. 
    TIPP: Je nach Geschmack, kannst Du natürlich auch mehr Curry nehmen.
  • Die Sahne dazugeben und ca. 10 Minuten auf mittlerer Stufe weiter köcheln, damit es eindickt. Nach Belieben abschmecken.
    TIPP: Wenn Du das Geschnetzelte noch mehr eindicken möchtest, kannst Du 1 EL Speisestärke mit 1 EL Wasser glatt rühren und 2 Minuten leicht mitköcheln lassen.
  • Ich wünsche Dir einen guten Appetit!

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




214 Kommentare
  1. Rolf 10. Oktober 2019 - 11:16

    Hallo,guten Tag,super Rezept Hähnchen mit Curry,in der Schweiz werden verschiedene Früchte dazugegeben:geröstete Bananen,Kiwistücke,dünn geschnittene Orangenscheiben,Kirschen,Ananasstücke,etc Ich habe mal mit erstaunen festgestellt,dass dies ein schweizer Rezept sei!Im Militärdienst! Es nennt sich Riz Casimir und ist mit vom besten,was die Militärküche hergibt! Freundliche Grüsse Rolf P.S funktioniert sehr gut mit Kokosmilch

    Antworten >>
    1. Emmi 10. Oktober 2019 - 20:27

      Wie großartig, lieber Rolf?. Das freut mich zu hören. Dankeschön für Deine Rückmeldung. LG

      Antworten >>
  2. Elena 30. September 2019 - 13:46

    Hallo Emmi, es ist jetzt das dritte Gericht, was ich nachkoche und was soll ich sagen? Ganze Familie war wieder begeistert. Es ist ist so super simpel, es ist schnell zubereitet und schmeckt einfach super lecker. Ich hatte noch Ananas Stücke reingemacht. Vielen Dank für deine tolle Seite hier!!

    Antworten >>
    1. Emmi 30. September 2019 - 16:16

      Wie klasse, liebe Elena?. Das freut mich sehr und lieben Dank für Deine Anregung mit der Ananas. LG

      Antworten >>
  3. An 29. September 2019 - 14:12

    Hallo, klingt gut, einfach und lecker das Rezept. Da es aber sicherlich wesentlich vom Curry abhängt, ob es schmeckt, würde ich gerne wissen, welches Currypulver du empfehlen kannst?

    Antworten >>
    1. Emmi 29. September 2019 - 21:05

      Liebe An, ich verwende das „Curry klassisch-mild“ von „Spice Islands“ (Werbung wegen Namensnennung ohne Bezahlung). LG

      Antworten >>
  4. Christine dittmann 26. September 2019 - 13:52

    Ich liebe deine Rezepte einfach. Das ist soulfood pur. Nach einem stressigen Tag ist das Entspannung.?

    Antworten >>
    1. Emmi 26. September 2019 - 14:19

      Das freut mich aber sehr, liebe Christine, wenn ich Dir Inspiration im Kochalltag sein kann?. LG

      Antworten >>
  5. Peter 12. Juli 2019 - 12:03

    Sehr gutes Rezept. Habe es zum ersten mal gekocht und hat mir hervorragend geschmeckt.

    Antworten >>
    1. Emmi 12. Juli 2019 - 19:50

      Wie klasse, lieber Peter???. Das freut mich sehr! LG

      Antworten >>
  6. Jenny 10. Juli 2019 - 16:07

    Moin Emmi Hab heute mal dieses Rezept ausprobiert und es ist einfach klasse ^^ Hab noch ein wenig mehr Curry dazugetan und mit etwas Pfeffer noch abgeschmeckt. Mein Mann fands auch gut, das Rezept kommt definitiv in meine Favoriten x3

    Antworten >>
    1. Emmi 10. Juli 2019 - 21:36

      Herzlichen Dank, liebe Jenny für Deine tolle Rückmeldung und Bewertung ?. Das freut mich wirklich sehr und vor allem zu lesen, dass das Gericht nun zu Euren Favoriten zählt. Was will ich mehr 😉 . LG

      Antworten >>
  7. Anna 7. Mai 2019 - 16:25

    Liebe Emmi, ich habe dieses Rezept nun schon mehrfach nachgekocht und jedes mal sind wir begeistert??? Darum dachte ich mir … nun wirds auch mal Zeit für eine Bewertung ? Vielen Dank für deine tollen, einfach nachzukochenden und leckeren Rezepte!! Herzliche Grüße von Anna

    Antworten >>
    1. Emmi 7. Mai 2019 - 20:52

      So lieb von Dir, liebe Anna?. Vielen Dank für Deine Rückmeldung. Es freut mich sehr, dass es Euch geschmeckt hat. LG

      Antworten >>
  8. Katrin 25. April 2019 - 15:19

    Hallo Emmi, Ich hatte noch Hähnchen im Kühlschrank, das ich verarbeiten musste und hatte Lust auf Reis. Kurz gegoogelt und tadaaa, war ich auf deinem Blog ☺️ ich hab das Rezept exakt so nachgekocht, bis auf dass ich ein bisschen mehr Mehl und Curry genommen habe. Nur noch bisschen Salz und Pfeffer dran und dann wurde geschlemmt! ? Das Rezept ist so einfach und so LECKER! Danke! Das gibt’s jetzt öfter! LG Katrin

    Antworten >>
    1. Emmi 25. April 2019 - 15:28

      Wie klasse, liebe Katrin?. Dankeschön für Deine Rückmeldung und ich hoffe Du wirst weiterhin bei meinen einfachen Rezepten fündig. LG

      Antworten >>
  9. Annika 14. März 2019 - 21:10

    Liebe Emmi, wir machen das Puten-Curry auch immer, allerdings kommt bei uns immer eine Dose Ananas und 1 Dose Pfirsische oder Aprikosen rein – natürlich ungezuckert. Schmeckt super fruchtig – leicht exotisch – lecker! Probier’s doch mal aus! Ich habe heute deinen Blog entdeckt und werde auch einiges ausprobieren! Danke! Liebe Grüße, Annika

    Antworten >>
    1. Emmi 14. März 2019 - 22:00

      Vielen Dank für Deine tolle Anregung, liebe Annika?. Das hört sich auch sehr lecker an. LG

      Antworten >>
  10. Anni 4. März 2019 - 21:39

    Nachtrag: Hallo liebe Emmi. Ich muss sagen ich bin nicht so sonderlich der Curry Fan. Deswegen habe ich befürchtet, daß dies nichts für mich sein wird. Zum Glück wollte ich es aber trotzdem probieren. Es ist genial! Die Soße ist richtig sahnig und schmeckt nicht zu penetrant nach Curry. Super lecker 🙂 Habe sie mit Pute, Zwiebeln, Paprika und Zucchini gemacht. Bin gespannt, was mein Mann dazu sagt. Und da ich mal wieder Reis für eine ganze Armee gekocht hab, haben wir jetzt eine Weile was von ? Auf jeden Fall wird das Rezept notiert. Danke!

    Antworten >>
    1. Emmi 5. März 2019 - 20:37

      Wie großartig, liebe Anni?. Es freut mich riesig, dass es Dir geschmeckt hat. LG

      Antworten >>
  11. Anni 3. März 2019 - 21:26

    Hallo Emmi, das Rezept hört sich gut an. Ich habe vor morgen eine Reispfanne zu machen und werde diese Soße machen. Also folgt morgen meine Bewertung 🙂 ich denke aber, dass ich zusätzlich noch ein TL Paprikagewürz hinzufügen werde. Meinst du das wird schmecken? LG Anni ?

    Antworten >>
    1. Emmi 3. März 2019 - 22:52

      Liebe Anni, vielen Dank für Deine liebe Nachricht! Es spricht aus meiner Sicht geschmacklich nichts gegen ein mildes Paprikagewürz in der Soße mit einem scharfen machst Du dem Curry zu starke Konkurrenz. LG

      Antworten >>
  12. Ano 20. Februar 2019 - 15:55

    Echt schönes Rezept 🙂 kann ich statt Sahne auch Kokosnussmilch verwenden?

    Antworten >>
    1. Emmi 20. Februar 2019 - 21:03

      Ich habe es noch nicht probiert, liebe Ano. Wenn Deine Kokosmilch einen ähnlichen Fettgehalt wie die Sahne hat sollte nichts dagegen sprechen. LG

      Antworten >>
  13. Jenna 12. November 2018 - 12:12

    Danke für die tolle Kochidee – schnell, einfach und doch sooo lecker! hat mir gerade das Mittagessen gerettet :)) Lg Jenna

    Antworten >>
    1. Emmi 12. November 2018 - 12:17

      Vielen Dank für Deine Rückmeldung, liebe Jenna. Das freut mich sehr. LG

      Antworten >>
  14. Isabella 31. Juli 2018 - 18:21

    Vielen, vielen Dank für dieses unfassbar leckere Rezept! Hab gerade zuende gegessen und bin ganz begeistert wie fantastisch ich plötzlich kochen kann:)) Ich bin im 8. Monat schwanger und versuche deshalb im Moment kochen zu lernen, damit mein Kind dann später auch was ordentliches bekommt. Mit deiner Seite klappt es plötzlich ganz ohne Mühe. Ein riesiges Dankeschön!

    Antworten >>
    1. Emmi 1. August 2018 - 0:02

      Wie schön, liebe Isabella????. Willkommen auf meiner Seite. Ich hoffe, Du wirst noch weiterhin bei meinen einfachen Rezepten fündig. LG

      Antworten >>
  15. Jörg 12. Mai 2018 - 20:20

    Ein Klasserezept! Habe milden englischen Curry von Ankerkraut benutzt. Nur erscheint mir die Flüssigkeitsmenge schon sehr reichlich. Habe für insgesamt 950g Hühnerbrust die Menge benutzt die im Rezept für 600g angegeben ist und es hat dicke gereicht. Übrigens – 50ml Sahne durch 50g saure Sahne ersetzt – gibt noch etwas Pfiff. Der besten Ehefrau von allen und mir hat’s geschmeckt, gibt es wieder!

    Antworten >>
    1. Emmi 12. Mai 2018 - 20:43

      Lieber Jörg, wie schön, das Rezept ist so herrlich abwandelbar und es freut mich, dass es Euch geschmeckt hat. LG

      Antworten >>
      1. Antonella 10. Juli 2019 - 20:58

        Dieses Rezept war herrlich lecker, sowohl mit Reis, als auch mit Nudeln am nächsten Tag. Beim nächsten Mal würde ich nur die Mengen erhöhen, damit noch mehr leckere Soße übrig ist.

        Antworten >>
        1. Emmi 10. Juli 2019 - 21:25

          Liebe Antonella, hab ganz lieben Dank für Deine tolle Rückmeldung und Bewertung ?. Ich freue mich sehr, dass es Dir so gut geschmeckt hat und dass das Gericht wieder auf den Tisch kommt ?. LG

          Antworten >>
  16. claudi 15. November 2017 - 0:26

    oooh die Reis-Maus sieht ja süß aus. Echt super Idee 🙂

    Antworten >>
    1. Emmi 16. November 2017 - 22:25

      Liebe Claudi, das freut mich sehr, dass es Dir gefällt????. LG

      Antworten >>
  17. Jerrold Podmore 20. Oktober 2017 - 18:48

    Hervorragender Beitrag und einen wirklich schönen Blog hast du hier! Ich werde sicherlich öfter mal vorbeischauen! 🙂

    Antworten >>
    1. Emmi 21. Oktober 2017 - 21:06

      Lieber Jerrold, vielen Dank. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du öfter mal auf meinem Food-Blog vorbeischaust????. LG

      Antworten >>
  18. Michi 1. Juli 2017 - 20:52

    Super Rezept! Unsere Kinder waren begeistert…. und wir auch☺️

    Antworten >>
    1. Emmi 2. Juli 2017 - 21:38

      Liebe Michi, das ist ja schön, dass es Euch geschmeckt hat????. LG

      Antworten >>
      1. Serin 6. August 2019 - 12:12

        Ich hab dein Rezept gesehen und musste es sofort nachmachen. Meine Gäste waren begeistert und ich auch. Das einzige was ich verändert habe ist, hab anstatt Sahne einfach Kokosmilch benutzt. Schmeckt auch super lecker ?

        Antworten >>
        1. Emmi 6. August 2019 - 13:41

          Lieben Dank für Deine tolle Bewertung und Rückmeldung, liebe Serin?. Es freut mich sehr, wenn ich Dir etwas Inspiration im Kochalltag geben kann. LG

          Antworten >>
  19. KIKI 19. Mai 2017 - 20:24

    Tolles Rezept, danke! Ich habe noch Porree mitgebraten und einige frische Stücke Ananas untergerührt, so wird auch Gemüse und Obst akzeptiert!

    Antworten >>
    1. Emmi 19. Mai 2017 - 21:22

      Hallo Kiki, das nenne ich mal eine clevere Abwandlung ????. Vielen Dank für die tolle Anregung.

      Antworten >>
  20. Astrid 11. April 2017 - 19:35

    Meine Maus will unbedingt auch die Reis-Maus! Da muss ich mir also mal schnell so einen Ring besorgen. Danke für die Anregung und liebe Grüße aus Frankfurt

    Antworten >>
    1. Emmi 11. April 2017 - 23:28

      Die Reis-Maus für die Maus – wie schön :-). Viel Spaß beim zubereiten!

      Antworten >>
    2. Iliana 4. April 2020 - 17:53

      Hey Emmi, sehr easy, sehr schnell und meinen Kids schmeckt es…mir natürlich auch! ? Hab Kokosmilch statt Sahne genommen und dafür weniger Brühe. Noch ein paar Erbsen und Karotten rein. Fertig ist das Abendessen. Danke dir! LG Iliana

      Antworten >>
      1. Emmi 4. April 2020 - 22:57

        Wie klasse, liebe Iliana! Dankeschön vielmals und viele LG

        Antworten >>

75 clevere Rezepte für jeden Tag und Anlass
Mehr Infos zu meinem Kochbuch
Emmis 1. Kochbuch im Buchhandel
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden