Die leckeren Zucchini Möhren Puffer aus Gemüse - www.emmikochteinfach.de
Rezept drucken
5 von 14 Bewertungen

Zucchini Möhren Puffer - die leckeren Gemüsepuffer

Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Arbeitszeit45 Min.
Portionen: 4 Personen

ZUTATEN

  • 450 g (ca.) Zucchini, gerne Bio gewaschen und grob raspeln
  • 200 g Möhren geschält und grob raspeln
  • 2 Eier Größe M
  • 1 Kartoffel, groß Sorte egal
  • 1 Zwiebel, mittelgroß sehr klein geschnitten
  • 1-2 Zehen Knoblauch sehr klein geschnitten
  • 2 EL Petersilie, frisch fein gehackt
  • 4 EL Haferflocken
  • 6 EL Paniermehl gerne vom Bäcker oder selbstgemacht
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 1 TL gekörnte Gemüsebrühe
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer gemahlen
  • 4-6 EL Planzenöl zum Ausbacken

ANLEITUNG

  • Als erstes schälst Du Dir die Kartoffel, schneidest sie in kleine Würfel und kochst sie für ca. 10 Minuten in leicht gesalzenem Wasser weich, so dass man sie mit der Gabel zerdrücken kann.
  • Die Zucchini waschen und die Möhren schälen. Beides mit einer Reibe grob raspeln und in eine Schüssel geben.
    HINWEIS: Wenn Du magst, kannst Du die Zucchini und Möhren noch ausdrücken, wenn sie Dir zu viel Flüssigkeit gezogen haben. Die Masse wird dann auch etwas fester.
  • Dann schneidest Du Dir die Zwiebeln, den Knoblauch und die Petersilie klein.
  • Jetzt gibst Du alle anderen Zutaten zu den Zucchini und Möhren und vermengst alles miteinander: Die zerdrückte Kartoffel, die 2 Eier, die Zwiebel, die Petersilie, den Knoblauch, 1 Spritzer Zitronensaft, 4 EL Haferflocken, 6 EL Paniermehl, 1 TL Salz, 1 TL gekörnte Brühe, 1/2 TL Pfeffer gemahlen.
  • In einer sehr großen beschichteten Pfanne erhitzt Du nun 2 EL Pflanzenöl, portionierst die Puffer-Masse mit zwei Esslöffeln (der eine EL schöpft, der andere EL streift ab) in die Pfanne und drückst die Teighäufchen etwas platt
  • Jede Seite solltest Du bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten braten und die ersten 5 Minuten/die erste Seite auf keinen Fall wenden.
    WICHTIG: Die Masse enthält relativ viel Wasser durch das Gemüse und ist nicht so wahnsinnig stabil. Deshalb solltest Du hektisches Wenden vermeiden und für die erste Seite, also ca. 5 Minuten, Geduld bewahren, dann festigt sich Dein Puffer. Andernfalls kann es sein, dass er Dir zerfällt. 
  • Ich wünsche Dir einen guten Appetit!

WAS MEINST DU ?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.