Gratinierter Schweinefilet-Apfel-Auflauf mit Currysahne - www.emmikochteinfach.de

Gratinierter Schweinefilet-Apfel-Auflauf mit Currysahne

VORBEREITUNG: 20 Minuten
ZUBEREITUNG: 30 Minuten
ZEIT GESAMT: 50 Minuten
PORTIONEN: 4 Personen
Rezept drucken

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE AUFLAUFFORM MIT CA. 30 CM LÄNGE

  • 800 g Schweinefilet, gerne Bio - in ca. 2cm dicke Scheiben geschnitten
  • 3-4 Äpfel, mittelgroß - Sorte Boskop, die wässert nicht
  • 250 g Schlagsahne
  • 150g-200 g Gouda, jung - frisch gerieben
  • 2 EL Pflanzenöl - z.B. Rapsöl, Sonnenblumenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 TL Currypulver - Schärfe nach Wahl, z.B. mildes Madras-Curry
  • Salz und Pfeffer - zum Würzen
  • Thymianzweige - zum Garnieren

ANLEITUNG

  • Als erstes holst Du Dein Fleisch aus dem Kühlschrank damit es Zimmertemperatur bekommt, stellst den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze ein und fettest Deine Auflaufform ein. 
  • Jetzt bereitest Du schon einmal die Äpfel vor: Nämlich waschen, schälen und die Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen (oder vierteln und entkernen) und in ca. 2 mm dicke Scheiben schneiden.
  • Danach tupfst Du Dein Schweinefilet trocken und schneidest es in ca. 2cm dicke Scheiben/Medaillons und würzt es mit etwas Salz
  • In einer großen Pfanne nun die 2 EL Öl erhitzen, die Schweinefilet-Medaillons darin in zwei Portionen jeweils von beiden Seiten ca. 1 Minute anbraten und in die Auflaufform legen. 
  • Direkt im Anschluss den Bratensaft in der Pfanne (je nach Pfannen-Oberfläche viel oder wenig) mit Sahne ablöschen, kurz aufkochen Hitze reduzieren und mit dem Tomatenmark, Curry, Salz und Pfeffer abschmecken und kurz zur Seite stellen.
  • Jetzt schichtest Du nach Belieben Deine Apfelscheiben/Schnitze zu den Medaillons in die Auflaufform
    TIPP: Ich benutze dazu immer die Hände ;) !
  • Danach gießt Du die Soße über die Medaillons und die Äpfel
  • und zum Schluss streust Du den geriebenen Käse darüber. Im vorgeheizten Backofen für 20-30 Minuten auf der mittleren Schiene goldbraun überbacken
  • Dazu schmeckt ganz toll einfach nur Baguette, Kartoffeln oder Reis sowie ein knackiger Salat. Ich wünsche Dir einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.