Zwetschgenkuchen vom Blech – schnell & einfach

Mein schneller Zwetschgenkuchen steht in nur 45 Minuten auf dem Tisch. Denn der schnelle Quark-Öl-Teig für den Zwetschgenkuchen vom Blech muss nicht wie ein Hefeteig ruhen, sondern kann gleich verarbeitet werden. Das unkomplizierte und einfache Zwetschgenkuchen Rezept für jeden Tag.

Schneller Zwetschgen Kuchen - www.emmikochteinfach.de

Wenn die ersten Zwetschgen der Saison auf den Bäumen violett-blau leuchten, dann ist er da, der schöne Spätsommer. Und das ist für mich seit frühester Kindheit Zwetschgenkuchen Zeit. Mein schneller Zwetschgenkuchen vom Blech wird immer traditionell mit den ersten Zwetschgen der Saison gebacken. Das besondere an meinem einfachen Zwetschgenkuchen Rezept ist nämlich, dass er ruckzuck fertig ist. Den Hefeteig habe ich durch einen Zwetschgenkuchen mit Quark-Öl-Teig ersetzt, der mit oder ohne Schlagsahne zu jedem Nachmittagskaffee ein Genuss ist.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Ich backe ja generell keine aufwendigen Kuchen und Torten, denn auch beim Backen muss es bei mir einfach, unkompliziert und praktisch sein. Deshalb hat sich mein schneller Zwetschgenkuchen mit Quark-Öl-Teig stets bewährt, wenn es für Gäste oder die Familie flott gehen soll. Es ist also ein Zwetschgenkuchen Rezept für jeden Tag und jeden Anlass 🙂 . Der Zwetschgenkuchen vom Blech kann in 45 Minuten serviert werden, denn der Quark-Öl-Teig muss nicht wie ein Hefeteig eine Zeit lang ruhen, sondern kann gleich verarbeitet werden.

Zwetschgenkuchen vom Blech - www.emmikochteinfach.de

Wie ich auf den schnellen Zwetschgenkuchen gekommen bin

Meine Großeltern hatten bis Ende der 80er Jahre eine Dorf-Bäckerei in Süddeutschland und backten ihren Zwetschgenkuchen – ganz traditionell für die Region – natürlich mit Hefeteig. Für den Bäckereiverkauf gab es immer zweierlei Zwetschenkuchen – Bleche mit Streusel und welche ohne, dafür mit mehr Zimtzucker.

Auch wenn ich gar nicht genug vom Zwetschgenkuchen bekommen kann, habe ich mich eigentlich nie an das Backen der Hefeteig-Variante herangewagt. Denn Hefeteig an sich ist mir von vornherein zu umständlich. Er gehört für mich persönlich nicht zur Kategorie „Ruckzuck“-Kuchen, was ich grundsätzlich in der Küche schätze und beim Backen sowieso. Es soll einfach und unkompliziert sein. Ergo gab es bei mir sehr lange keinen selbst gebackenen Zwetschgenkuchen auf der spätsommerlichen Kaffeetafel, bis eines Tages eine Freundin mit ihrem Zwetschgen-Familien-Rezept um die Ecke kam.

Sie backt traditionell nämlich den Zwetschgenkuchen mit Quark-Öl-Teig. Ich selbst wäre nie auf die Idee gekommen, mit einem anderen Teig als Hefeteig zu backen, allein aus meiner Familien-Tradition heraus. Aber als ich ihn ausprobiert habe, war ich hin und weg. Auch meine Männer! Wir drei haben in zwei Tagen ein ganzes Zwetschgenkuchen Blech verputzt. Das Rezept vom flotten Blechkuchen mit Zwetschgen wurde seither in meinem Rezept-Ordner verewigt und hat seit seiner ersten Veröffentlichung auf meinem Foodblog im Jahre 2018 auch hier viele Quark-Ölteig-Fans.

Schneller Zwetschgen Kuchen mit Quark-Öl-Teig - www.emmikochteinfach.de

Was zeichnet mein einfaches Zwetschgenkuchen Rezept aus?

Nach eingängiger Zwetschgenkuchen Forschung glaube ich, dass kein anderer Kuchen so viele verschiedene Zubereitungs-Traditionen hat wie der Zwetschgenkuchen. Allein der Teig wird zur Glaubensfrage! Hefeteig, Mürbeteig, Rührteig oder Quark-Öl-Teig. Dann das Topping: Mit Mandeln? Streusel oder lieber Zimtzucker oder keinen? Sogar über Pudding kann man lesen, wenn es ums Zwetschgenkuchen Rezept geht. Und schließlich, ist der Kuchen gebacken, stellt sich die wirklich entscheidende Frage: mit Sahne oder ohne? Dazu kommt dann noch, dass der Zwetschgenkuchen vom Blech in fast jeder Region einen anderen Namen hat. Von Pflaumenkuchen, Zwetschgendatschi oder Quetschekuche. Wirklich faszinierend was dieser Kuchen zu bieten hat….

Das erwartet Dich bei meinem erprobten Zwetschgen-Rezept:

  • Der Zwetschgenkuchen vom Blech mit Quark-Öl-Teig ist wirklich sehr einfach gemacht und für mich geschmacklich und vom Mundgefühl eine echte Alternative zur traditionellen Variante mit Hefeteig.
  • Der Zwetschgenkuchen Quark-Öl-Teig ist schnell zubereitet, kommt wie gesagt ganz ohne Hefe aus und muss deshalb nicht ruhen. So kannst Du den einfachen Zwetschgenkuchen auf dem Blech schon nach 45 Minuten servieren.
  • Der Teig-Boden im Zwetschgenkuchen Rezept ist relativ dünn. Somit weiß man schon beim ersten Biss, wer der geschmackliche Hauptdarsteller in diesem Duett ist.
  • Der Zwetschgen Kuchen kann nach Belieben abgewandelt werden: Ob mit Dinkelmehl Type 630 gebacken oder mit gehackten Mandeln oder Zimtzucker bestreut. Und was bei mir nie fehlen darf: Der Klecks frisch geschlagene Schlagsahne oben drauf 😉 .

Zwetschgenkuchen vom Blech - www.emmikochteinfach.de

So gelingt Dir mein Zwetschgenkuchen mit Quark-Öl-Teig

Falls Du mehr Infos und Tipps zum Gelingen meines Zwetschgenkuchen vom Blech haben möchtest, dann lese hier gerne weiter.

Ansonsten findest Du, wie bei all meinen Rezepten weiter unten, nach dem Beitrag die Zwetschgenkuchen Rezept-Karte auch zum Ausdrucken oder Abspeichern.

Der einfache Quark-Öl-Teig für den Boden

Nur wenige Zutaten brauchst Du für den Quark-Öl-Teig als Basis für den Zwetschgenkuchen vom Blech. Vieles wirst Du wahrscheinlich ohnehin in Deinem Vorrat haben, wie zum Beispiel Magerquark, Vollmilch, Pflanzenöl (Sonnenblumenöl oder Rapsöl), etwas Zucker, Mehl (Weizenmehl Type 405, alternativ funktioniert auch Dinkelmehl Type 630 prima), Backpulver sowie etwas Salz. Die genauen Zutaten-Angaben findest du wie immer in der Rezept-Karte weiter unten!

Du verrührst zuerst Magerquark, Vollmilch, Pflanzenöl und den Zucker zu einer sämigen Masse. Ob Du in einer Schüssel mit dem Handmixer rührst oder in einer Küchenmaschine spielt keine Rolle. Welches Gerät für Dich am besten passt.

Zwetschgenkuchen Quark-Öl-Teig machen - www.emmikochteinfach.de

Warum Du Magerquark verwenden solltest

Du solltest unbedingt Magerquark für meinen Zwetschgenkuchen vom Blech verwenden! Warum? Ganz einfach: Magerquark enthält am wenigsten Fett, weniger als 10 % im Milchanteil. Und ist damit deutlich trockener als Speisequark mit 20 oder 40% Fett im Milchanteil. Beim Quark-Öl-Teig für das Zwetschgenkuchen Rezept ist das unerlässlich. Denn wenn Du hier zu cremigen Quark verwendest, wird Dein Teig klebrig – und Du müsstest den Mehlanteil erhöhen oder das Speisefett reduzieren.

Wenn die weiße Masse also gut verrührt ist, vermengst Du Backpulver und Salz mit dem Mehl. Dieses gibst Du löffelweise in die Quarkmasse. Bis ein homogener, glatter Teig entstanden ist. Für das beste Zwetschgenkuchen Ergebnis solltest Du mindestens zwei Minuten rühren.

Zwetschgenkuchen Quark-Öl-Teig - www.emmikochteinfach.de

Nun holst Du den Teig aus der Schüssel und rollst ihn mit einem Nudelholz auf einem bemehlten Brett oder einer Silikonunterlage aus. Der Teig sollte dann die Größe Deines Backblechs haben. Am besten verwendest Du für meinen Zwetschgen Kuchen ein tiefes Backblech. Wenn das nicht am Stück klappt, kannst Du auch den Teig sehr gut im Blech zusammensetzen und verbinden. Mein tiefes Backblech hat ein Außenmaß von ca. 46,5 cm mal 37,5 cm und ein Innenmaß von ca. 39 cm mal 31 cm.

Zwetschgenkuchen Teig ausrollen - www.emmikochteinfach.de

Den Zwetschgen Kuchen belegen

Bevor Du mit dem Teigkneten für den schnellen Zwetschengenkuchen ohne Hefe beginnst, solltest Du die Zwetschgen mit warmem Wasser in einem Sieb waschen. Vermutlich mehrere Gänge bei dieser Menge für ein Zwetschgenkuchen Blech. Dann gibst Du sie auf ein Tuch, so dass sie etwas trocknen können.

Viel mehr Informationen wann die Zwetschgen aus heimischen Anbau Saison haben, was es zu beachten gibt, wie man sie aufbewahrt findest Du in meinem Zwetschen Saisonkalender:

Zwetschgen
Alles über Zwetschgen – Saison, lagern, zubereiten Wann haben Zwetschgen...
zum Beitrag

Anschließend schneidest Du sie zum entsteinen an einer Seite längs an. Dafür verwende ich ein Gemüsemesser. Das Entsteinen geht am leichtesten mit dem Daumen. Ansonsten kannst Du auch einen Zwetschgen-Entsteiner verwenden. Ich habe gute Erfahrung mit diesem Entsteiner (Affiliate Link) gemacht.

Kompakt belegen!

Das Belegen ist ebenfalls sehr leicht und geht schnell. Beginne in einer oberen Ecke und fülle dachziegelartig die Zwetschgen auf den Quark-Öl-Teig.

Am besten legst Du sie steil und eng aneinander, damit alle Früchte auf das Zwetschgenkuchen Blech passen. Je mehr Zwetschgen du dachziegelartig und kompakt aneinanderreihst umso saftiger wird Dein Kuchen! Falls Du nicht kompakt genug belegst, wirst Du auch nicht alle Zwetschgen laut der Zutatenliste auf den Teig bekommen.

Zwetschgenkuchen dicht belegen - www.emmikochteinfach.de

Sind die Zwetschen sauer?

Probiere die Zwetschgen beim Belegen, um zu testen, wie süß sie sind. Je nach dem kannst oder solltest Du mehr Zucker auf den Zwetschgenbelag streuen.

Auch gehackte Mandeln oder Mandelplättchen passen sehr gut zum Zwetschgenkuchen. Den fast fertigen Quarkölteig Zwetschgenkuchen bäckst Du nun für 30 Minuten auf der mittleren Schiene im bereits vorgeheizten Backofen. Mehr Details findest Du in der Rezept-Karte am Ende des Beitrags.

Zwetschgen Kuchen belegen - www.emmikochteinfach.de

Wenn das Zwetschgenkuchen Blech noch warm ist, kannst Du ihn nach Deinem Geschmack mit Zimtzucker bestreuen. Ich persönlich esse ihn auch am liebsten warm mit einem Klecks Schlagsahne 🙂 .

Zwetschgenkuchen vom Blech - www.emmikochteinfach.de

Für Zwetschgen-Fans kann ich noch meinen einfachen Streuselkuchen sowie meine Zwetschgen Clafoutis sehr empfehlen.

Einfacher Zwetschgen Streuselkuchen
In der Zwetschgensaison darf ein leckerer Zwetschgenkuchen mit Streusel einfach nicht...
zum Beitrag

Zwetschgen Clafoutis – das leckere Dessert-Küchlein
Das französische Dessert-Küchlein ganz ohne Mehl ist eine schnelle Alternative zum...
zum Beitrag

In den FAQs rund um meinen Zwetschgen Kuchen vom Blech findest Du noch weitere Tipps und Antworten.

Fragen und Antworten rund um mein schnelles Zwetschgenkuchen Rezept

Kann ich mit der Hälfte der Zutaten einen Zwetschgenkuchen backen?

Das ist kein Problem. Ich rate Dir dann eine 28er Springform oder eine klassische Tarteform zu verwenden. Du belegst die Zwetschgen kreisrund von außen nach innen, ebenfalls dicht geschichtet wie Dachziegel.

Wie lange hält sich der Zwetschgenkuchen im Kühlschrank?

Frisch gebackenen Zwetschgenkuchen kannst Du gut zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren. Er sollte allerdings vorher abgekühlt sein und gut abgedeckt sein.

Kann man den fertigen Zwetschgenkuchen einfrieren?

Zwetschgenkuchen lässt sich gut einfrieren, denn eine gewisse Matschigkeit schadet dem Kuchen überhaupt nicht. Wenn Du die Stücke auftaust, am besten bei Zimmertemperatur, anschließend kannst Du sie nach Belieben noch mal kurz im Backofen bei 80 °C Umluft leicht erwärmen.

Kann für den Quark-Öl-Teig auch Dinkelmehl verwendet werden?

Du kannst problemlos Dinkelmehl Type 630 verwenden. Das funktioniert bei meinem Zwetschgenkuchen Rezept mit Quark Öl Teig wirklich gut.

Wie kann man den Zwetschgenkuchen abwandeln?

Da bieten sich gehackte Mandeln oder Mandelblättchen an. Oder Du stellst Streusel aus Butter, Mehl und Zucker her und bestreust damit den Kuchen vor dem Backen. Zimtzucker geht natürlich immer und Schlagsahne ist, naja, fast ein Muss 😉

Zwetschgenkuchen vom Blech - www.emmikochteinfach.de

Zwetschgenkuchen vom Blech - schnell & einfach

4.99 von 62 Bewertungen
Die schnelle Alternative zum Hefeteig ist in 45 Minuten gebacken und der einfache Zwetschgen Kuchen mit dem Quark-Öl-Teig macht sich gut auf jeder Kaffeetafel.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG30 Minuten
ZEIT GESAMT45 Minuten

ZUTATEN

AM BESTEN VERWENDEST DU EIN TIEFES BACKBLECH MIT CA. 46,5 x 37,5 CM AUSSENMASS BZW. INNENMASS CA. 39 x 31 CM

  • 1,5-1,8 kg Zwetschgen
  • 150 g Magerquark
  • 70 ml Vollmilch
  • 70 ml Pflanzenöl - z.B. Sonnenblumenöl, Rapsöl
  • 20 g Zucker - für den Teig
  • 300 g Mehl, Type 405 - alternativ Dinkelmehl Type 630
  • 1 Päckchen Backpulver - (16 g)
  • 1 Prise Salz
  • gehackte Mandeln - nach Belieben für den Belag
  • Zimtzucker im gewünschten Verhältnis - zum Servieren
  • Schlagsahne - zum Servieren

ANLEITUNG

  • Als erstes heizt Du den Backofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze auf.
  • Dann den Magerquark mit 70 ml Vollmilch, 70 ml Pflanzenöl und 20g Zucker mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine verrühren. 
    Zwetschgenkuchen vom Blech - www.emmikochteinfach.de
  • Das Mehl, die Prise Salz und das Backpulver vermengen und mit der Quarkmasse verrühren, bis ein homogener, glatter Teig entstanden ist (mindestens 2 Minuten kneten!). 
    Zwetschgenkuchen vom Blech - www.emmikochteinfach.de
  • Den Teig auf z.B. einer Silikonunterlage in der Größe Deines Backblechs ausrollen, das Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf legen
    Zwetschgenkuchen vom Blech - www.emmikochteinfach.de
  • Dann wäscht Du die Zwetschgen mit warmen Wasser ab und schneidest sie längs mit einem scharfen Gemüsemesser auf, entsteinst sie und belegst den Quark-Öl-Teig steil, kompakt bzw. dachziegelartig und damit dicht
    HINWEIS: Es ist wichtig, dass Du die Zwetschgen wirklich steil & kompakt legst um einen saftigen Zwetschgenkuchen zu bekommen.
    Zwetschgenkuchen vom Blech - www.emmikochteinfach.de
  • Jetzt noch nach Belieben mit etwas Zucker oder gehackten Mandeln bestreuen und für ca. 30 Minuten auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Backofen geben. 
    TIPP: Sollten die Zwetschgen besonders sauer ausfallen empfehle ich Dir auf jeden Fall etwas Zucker zu verwenden.
    Zwetschgenkuchen vom Blech - www.emmikochteinfach.de
  • Nach Belieben kannst Du den fertigen Zwetschgenkuchen vom Blech mit Zimtzucker und Sahne servieren.
    Zwetschgenkuchen vom Blech - www.emmikochteinfach.de
  • Ich wünsche Dir mit meinem Zwetschgenkuchen Rezept viel Freude und einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

Saftiges Bananenbrot ganz einfach - www.emmikochteinfach.de

Saftiges Bananenbrot ganz einfach

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




155 Kommentare
  1. Karin 23. September 2022 - 23:23

    Tolles Rezept. Kam beiden Kollegen sehr gut an. Bei uns in der Pfalz ist der Kuchen in Verbindung mit „Grumbeeresupp“ ein Klassiker.

    Antworten >>
    1. Emmi 24. September 2022 - 17:06

      Ein toller Name für einen leckeren Kuchen 🙂 Merci & LG

      Antworten >>
  2. Gerlinde 14. September 2022 - 11:31

    Es gibt keinen besseren Zwetschgenkuchen, einfach, schnell und super lecker 😋👍

    Antworten >>
    1. Emmi 14. September 2022 - 14:44

      Tausend Dank liebe Gerlinde für Deine Rückmeldung🤗💕

      Antworten >>
  3. Peggy 12. September 2022 - 18:14

    Liebe Emmi, wieder einmal ein sehr leckeres, gelingsicheres Rezept. Vielen Dank. 👏🏻

    Antworten >>
    1. Emmi 12. September 2022 - 18:23

      Merci Peggy☺️💜. Den mache ich auch so gerne 😋

      Antworten >>
  4. Brigitte 8. September 2022 - 20:37

    Hallo Emmi, kann man auf den Zwetschgenkuchen vom Blech auch noch Streusel machen? Stelle es mir auch sehr lecker und knusprig vor, vielleicht hast du es ja auch schon ausprobiert.? Ansonsten ein super Rezept, vielen Dank dafür. Gruß Brigitte

    Antworten >>
    1. Emmi 9. September 2022 - 16:44

      Liebe Brigitte, das kannst Du ohne Probleme machen 🙂 Viele LG

      Antworten >>
  5. Dagmar 7. September 2022 - 17:28

    Liebe Emmi, obwohl ich schon einige leckere Pflaumenkuchen gebacken habe, oft sehr kalorienreich, ist dieser klassische Pflaumenkuchen ein Traum. Den Quark-Ölteig hatte ich zuletzt in meinem Schulkochbuch gesehen. Der Pflaumengeschmack kommt gut zur Geltung, der Teig ist lecker und es ist nicht so übermässig viel Zucker und Fett drin. Einfach Klasse! liebe Grüße Dagmar

    Antworten >>
    1. Emmi 7. September 2022 - 17:41

      Herzlichen Dank für das schöne Kompliment, liebe Dagmar! Ich freue mich sehr, dass Du zufrieden warst. LG

      Antworten >>
  6. Gela 31. August 2022 - 23:28

    Sensationell! Liebe Emmi, vielen Dank für das tolle Rezept und überhaupt für die ganze Mühe, die du dir machst. (Wir haben heute zu zweit den halben Blechkuchen aufgefuttert.) Liebe Grüße Angela

    Antworten >>
    1. Emmi 1. September 2022 - 19:24

      Ja prima Gela – so muss es sein 😉 Alles Liebe!

      Antworten >>
  7. Renate 30. August 2022 - 15:07

    Hallo Emmi.Habe heute deinen Pflaumenblechkuchen gebacken.So was von lecker mit einem Klacks Sahne drauf,einfach genial.Das beste ist immer bei deinen Rezepten,man benötigt nicht so viele Zutaten.Am Freitag gibt’s die Spinatlasagne.Klingt auch gut und einfach .

    Antworten >>
    1. Emmi 30. August 2022 - 17:44

      Ja wie toll liebe Renate👍💕. Dann lasst es Euch weiterhin gut schmecken und alles Liebe!

      Antworten >>
  8. Elisabeth 30. August 2022 - 8:57

    Hallo Emmi , wie immer, deine Rezepte sind super. Heute wollte ich mal den Quark Ölteig probieren. Habe nur 20 % eigen Quark aber Milch 1,5 %(Standard im Kühlschrank). Klappt das dann auch mit den Mengen oder sollte ich weniger Öl nehmen? Danke dir für eine Antwort vg Elisabeth

    Antworten >>
    1. Emmi 30. August 2022 - 11:29

      Liebe Elisabeth, ich habe das Thema im Beitrag ganz ausführlich im Absatz: „Warum Du Magerquark verwenden solltest“ beschrieben. Wahrscheinlich hast Du es übersehen👍💕. Merci & LG

      Antworten >>
  9. Cornelia 28. August 2022 - 23:11

    Liebe Emmi, gestern gebacken und heute im Garten mit der Familie verputzt. Natürlich mit Schlagsahne. 🙂 Ein tolles Rezept! Ich habe den Kuchen nach Deinen Vorgaben gebacken und entsprechend nicht abgewandelt. Finde es prima, dass dem Teig so wenig Zucker beigemengt wird. Er lässt sich toll verarbeiten. Habe ihn für 10 Minuten in den Kühlschrank gegeben vor dem Ausrollen. Was meinst Du, wäre er ggf. auch gut als Pizzateig geeignet? Dann statt Zucker natürlich etwas Salz. Viele Grüße von der Küste und Danke! Cornelia

    Antworten >>
    1. Emmi 30. August 2022 - 17:40

      Das freut mich Cornelia. Man kann den Teig eigentlich nicht mit einen klassischen Pizza-Teig vergleichen. Aber je nach Belag wird das auch lecker schmecken wie ich es bei meinem Gemüsekuchen auch gemacht habe: Gemüsekuchen vom Blech – herzhaft & herbstlich. Viele LG

      Antworten >>
  10. Iris 28. August 2022 - 12:33

    himmlisch lecker 😋 Schon 2 Tage hintereinander gebacken!

    Antworten >>
    1. Emmi 28. August 2022 - 15:21

      Das ist mal ein schönes Kompliment liebe Iris👍💕. Dankeschön 🙂

      Antworten >>
  11. Andrea 28. August 2022 - 9:15

    Gestern Abend gebacken – eben probiert: Perfekt! Ich bin begeistert und gespannt, was die Gäste nachher dazu sagen. Danke für dieses tolle, einfache Rezept. Es passt alles!

    Antworten >>
    1. Emmi 28. August 2022 - 10:28

      Dann lasst es Euch gut schmecken Andrea 🙂

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden