Muffins Rezept – einfaches Grundrezept

Mit meinen Tipps gelingen Dir saftige Muffins. Das Rezept ist flexibel, Du kannst viele Variationen zubereiten.

Saftige Muffins backen ganz einfach

Nicht nur Kinder lieben das Gebäck! Saftige Muffins selber machen geht schnell und einfach. Die Zubereitung und das Backen dauern keine 35 Minuten.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Mit meinem Muffins Rezept bist Du flexibel, ob pur oder vielseitig abgewandelt mit Beeren, Früchte, Schokoladenstückchen oder Glasuren. Der kleine Kuchen ist der Hit auf jeder Kuchentafel oder zum Kindergeburtstag.

Saftige Beerenmuffins mit dem Grundrezept

Welche Zutaten fürs Muffins Rezept?

Die Zutaten fürs Muffins Grundrezept hast Du vermutlich alle zuhause im Vorrat. Wenn nicht, bekommst Du sie in jedem Supermarkt oder Discounter zu kaufen.

  • Schmand hat einen Fettanteil von 20 %. Alternativ kannst Du Crème fraîche (30 % Fett) oder auch griechischen Joghurt (10% Fett) verwenden.
  • Pflanzenöl sollte geschmacksneutral sein, Sonnenblumenöl oder Rapsöl eigenen sich gut.
  • Frische Eier in Größe M und zimmerwarm empfehle ich fürs Backen, denn dann verbinden sie sich gut mit den übrigen Zutaten.
  • Mehl, am besten Weizenmehl Type 405, kannst Du auch durch Dinkelmehl Type 630 ersetzen.
  • Zucker, im Falle von Muffins: unbedingt weißer Kristallzucker.
  • Backpulver ist unbedingt notwendig, damit die Muffins schön aufgehen.
  • Bourbon-Vanillezucker mit echter Vanille bringt das schöne Aroma in den Teig. Etwas teurer als synthetischer Vanillin-Zucker, aber tausendmal besser.

Muffins Grundrezept mit Schoko und Beeren

Muffins backen ganz einfach

Mein Muffins Rezept ist ruckzuck gemacht. Der Grundteig ist etwas fester. Dafür ist er sehr flexibel für viele Variationen mit Beeren, Kirschen oder Schokoladenstückchen im Teig.

Verwende unbedingt für die Zubereitung von Muffins immer Papierförmchen in Kombination mit einem Muffinblech aus Metall oder Silikon. So lösen sich die Mini-Kuchen besser vom Blech.

Den detaillierten Rezept-Ablauf in Bildern mit allen Tipps zum Gelingen findest Du in meiner Rezeptkarte weiter unten.

  • Für den Teig mischt Du die trockenen und feuchten Zutaten getrennt, bevor Du sie vermengst. Danach rührst Du zusätzlich Zutaten für Variationen wie Beeren unter den Teig. Beachte meine Tipps zum Kneten und Rühren für ein saftiges Ergebnis.
  • Zum Backen in der Muffinform gibst Du den Teig mit zwei Esslöffeln in die Papierförmchen oder noch besser mit einem Eisportionierer. Nach der angegebenen Backzeit die Stäbchenprobe anwenden und die Muffins auskühlen lassen.
  • Zum Schluss kannst Du die sie verzieren oder mit Puderzucker bestreuen.

Muffins backen ganz einfach

Saftige Muffins sind so vielseitig

Das beliebte Gebäck ist der Klassiker auf dem Kuchenbuffet, in der Schule und auf Geburtstagsfeiern. Aber auch beim Kaffeeklatsch, Frühstück, Snack oder Dessert bereitet es Freude.

Der kleine Kuchen ist handlich, ist ideal zum Mitnehmen und man kann Muffins auch ohne Teller und Kuchengabel genießen.

Das Rezept ist vielseitig und abwandelbar und der Grund-Teig lässt sich mit Füllungen zum Beispiel zu Beerenmuffins oder Kirschmuffins abwandeln. Oder nur mit einer Zitronen- oder Schoko-Glasur oder ganz ohne alles – so wie Du möchtest.

Falls Du braune Bananen verwerten möchtest kann ich Dir noch meine Bananen Schoko Muffins empfehlen. Für Schoko-Fans empfehle ich meine Schokomuffins.

Saftige Muffins in vielen Varianten

Schnelle Ideen für Rührkuchen aller Art findest Du in der Rezeptkategorie Kuchen auf meiner Rezeptseite.

Zitronenkuchen – saftig & einfach
Mit meinen Tipps bekommst Du einen saftigen Zitronenkuchen, der zitronig und frisch...
zum Beitrag

Marmorkuchen Rezept von Oma
Der klassische Kuchen ist ein super saftiger Marmorkuchen, der jede Kaffeetafel krönt....
zum Beitrag

Brownie Rezept – einfach & saftig
Die beliebten Schoko Brownies – ein Klassiker für alle Schoko-Fans. Der schnelle...
zum Beitrag

Schokomuffins – saftig & einfach
Mit meinen sechs Tipps gelingen Dir super saftige Schokomuffins. Nach nur 35 Minuten...
zum Beitrag

Noch ein paar Muffin-Tipps

Wie lange halten sich Muffins?

In einem verschlossenen Kuchenbehälter aus Kunststoff bleiben Muffins mindestens zwei Tage frisch.

Kann man Muffins einfrieren?

Muffins kann man prima einfrieren, bis zu 6 Monate. In wenigen Stunden sind sie aufgetaut, besonders lecker sind sie, wenn Du sie bei 30 Sekunden in der Mikrowelle oder für fünf Minuten bei 120 Grad im Backofen erwärmst.

Muffins Rezept

Muffins Rezept – einfaches Grundrezept

120 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Mein flexibles Grundrezept für saftige Muffins kann mit Beeren oder Früchte nach Belieben variiert werden.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG10 Minuten
ZUBEREITUNG25 Minuten
ZEIT GESAMT35 Minuten
PORTIONEN12 Muffins

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EIN MUFFINBLECH MIT 12 MULDEN & 12 MUFFINFÖRMCHEN

    DAS GRUNDREZEPT

    • 200 g Schmand - alternativ Creme fraiche
    • 100 ml Pflanzenöl, neutral - z.B. Rapsöl oder Sonnenblumenöl
    • 2 Eier, Größe M
    • 300 g Mehl, Type 405 - alternativ Dinkelmehl Type 630
    • 150 g Zucker
    • 3 TL Backpulver - entspricht 11 g Backpulver
    • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker

    MUFFIN VARIATIONEN

    • 300 g Himbeeren oder Heidelbeeren - frisch oder TK (müssen nicht auftauen)

    ODER

    • 1 Glas Schattenmorellen (Füllmenge um die 700 g) - gut abtropfen lassen

    ODER

    • 100 g Schokotropfen zum Backen - plus z.B. Glasur und bunte Streusel als Topping

    ANLEITUNG

    BEI MUFFINS SOLLTEST DU ZÜGIG ARBEITEN DAMIT SIE SCHÖN AUFGEHEN! DESHALB AM BESTEN ALLE ZUTATEN BEREIT STELLEN.

    • Als erstes heizt Du Deinen Ofen auf 180 °C Ober- / Unterhitze (Umluft 160 °C) auf, stellst Dein Muffinblech (12 Mulden) bereit und füllst die Mulden mit 12 Muffin-Papierförmchen.
      Muffins backen mit Förmchen
    • Jetzt vermengst Du die "TROCKENEN" Zutaten in einer Schüssel mit einem Kochlöffel miteinander: 300 g Mehl, 150 g Zucker, 3 TL Backpulver (11g), 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker.
      HINWEIS: Zu trockenen Zutaten würden z.B. auch Schokotropfen zählen – falls Du das vorgesehen hast.
      Muffins Zutaten vermischen
    • Dann alle "FEUCHTEN" Zutaten in einer weiteren (Rühr-)Schüssel mit dem Quirl vom Handmixer oder der Küchenmaschine verrühren, bis sich die Zutaten zu einer Masse verbunden haben: 2 Eier, 100 ml Pflanzenöl und 200 g Schmand.
      HINWEIS: Etwas Zitronensaft, zum Beispiel, würdest Du an dieser Stelle mit den feuchten Zutaten verrühren.
      Muffins Rezept
    • Nun gibst Du die trockenen Zutaten zu den feuchten Zutaten.
      Muffins Rezept
    • Du verrührst diese nur so lange miteinander bis alles einigermaßen vermengt ist. Maximal 20-30 Sekunden! Denn sonst bildet sich ein Glutennetz im Teig und die Muffins werden nicht luftig-locker.
      HINWEIS: Nicht wundern, Du bekommst einen relativ festen und keinen cremigen Rührteig. Je nach gewählter weiterer Zutat wird der Teig durch weitere Feuchtigkeit geschmeidiger oder halt eben nicht.
      Muffins Teig rühren
    • In diesem Schritt hebst Du DEINE WEITERE ZUTAT(EN), wie z.B. Beeren oder Früchte mit einem Kochlöffel zügig unter den Teig.
      HINWEIS: Bei TK-Beeren wird Dein Teig nahezu komplett verfärbt, da die Früchte nicht so stabil sind wie frische Beeren. Das macht aber nichts.
      Muffins mit Beeren
    • Den Teig bitte SOFORT gleichmäßig mit 2 Esslöffeln oder noch praktischer, einem Eisportionierer in den 12 Muffin-Papierförmchen verteilen. Für 25-30 Minuten auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen backen und am Ende mit der "Stäbchenprobe" prüfen, ob der Teig durchgebacken ist.
      HINWEIS: Ich befülle die Papierförmchen komplett und dadurch backen sie auch hoch hinaus. Wenn Du das nicht möchtest fülle sie nur zu 2/3.
      Muffins Förmchen befüllen
    • Die frisch gebackenen Muffins halten in einer luftdichten Frischhaltebox etwa zwei Tage frisch. Du kannst sie aber auch ganz toll einfrieren und dann bei Zimmertemperatur auftauen. Lass es Dir schmecken!
      Muffins Rezept
    • Ich wünsche Dir mit meinem Muffins Rezept viel Freude und einen guten Appetit.

    WAS MEINST DU?

    Hast Du die Muffins ausprobiert? Wie findest Du das Rezept? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
    Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

    Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

    Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

    Zwetschgen Streuselkuchen

    Zwetschgenkuchen mit Streusel

    ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

    Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

    REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




    279 Kommentare
    1. Petra 20. Februar 2024 - 18:24

      Ach, Emmi, was sind die lecker!!! Auch wenn ich eigentlich keine Muffins mag, weil trocken und so…… Habe sie mit Dinkelmehl und Birkenzucker gebacken. Die Kakaomenge, die Du zu vorherigen Kommentaren genannt hast, bezogen die sich auf die gesamte oder halbe Teigmasse? Weil ich mit diesem Teig Marmormuffins backen möchte. Danke für das tolle Rezept!

      Antworten >>
      1. Emmi 23. Februar 2024 - 17:19

        Liebe Petra, vielen Dank für Deine lieben Zeilen 🙂 ! Für Mamormuffins würde ich 2 EL Backkakao für den hälftigen Teig nehmen. Liebe Grüße, Emmi

        Antworten >>
    2. Anja 17. Februar 2024 - 11:48

      Hallo Emmi, kann ich auch Schokotropfen und Schattenmorellen verwenden oder wird das zuviel?

      Antworten >>
      1. Emmi 17. Februar 2024 - 15:16

        Es spricht nichts dagegen Anja. Freut mich wenn Du auf den Geschmack gekommen bist 🙂 LG Emmi

        Antworten >>
    3. Esther 15. Februar 2024 - 16:27

      Danke liebe Emmi, ich habe zum ersten Mal Muffins gebacken und sie sind mit deinem Rezept super geworden. Vielen lieben Dank für all deine Rezepte, ich habe schon so viele ausprobiert. Es macht einfach Spaß. Liebe Grüße Esther

      Antworten >>
      1. Emmi 15. Februar 2024 - 18:08

        Merci Esther💕. Das freut mich sehr 🙂 LG Emmi

        Antworten >>
    4. Astrid 10. Februar 2024 - 15:44

      Wieder einmal ein supertolles und leckeres Rezept, was auch für mich „Backniete“ keine Schwierigkeit bedeutet! 🤭 Wir lieben die fruchtige Variante und diesmal gab es sie mit Schattenmorellen und on top mit Vanillecreme und Schokoraspeln! Vielen lieben Dank Emmi, daß du auch mir das Backen so leicht machst 🤗

      Antworten >>
      1. Emmi 10. Februar 2024 - 15:55

        Wie schön Astrid, hab noch viel Freude beim Backen und ich hoffe Du findest hier und da noch ein paar Inspirationen bei mir 🙂 LG Emmi

        Antworten >>
    5. Monika 10. Februar 2024 - 10:51

      Hallo Emmi, danke für das tolle Rezept. Deine Muffins gelingen immer und schmecken sehr sehr lecker. Heute habe ich 200 g gemahlene Mandel und 100 g Dinkelmehl genommen. Zusätzlich habe ich noch etwas Aprikosenmarmelade dazugeben. Mal sehen, wie diese Variante schmeckt. LG

      Antworten >>
      1. Emmi 10. Februar 2024 - 14:49

        Klasse Idee Monika! Dann viel Freude beim Ausprobieren und viele LG, Emmi

        Antworten >>
    6. Kitty 9. Februar 2024 - 16:22

      Liebe Emmi, ich nehme mir sonst nicht die Zeit Kommentare zu schreiben, aber diese Muffins sind soooooo lecker und fluffig😋 . Das Rezept ist super. Ich habe Schmand, Dinkelmehl 630 und Schokodrops verwendet. Hat alles super funktioniert. Danke🤗. Das Rezept wird jetzt noch mit anderen Zutaten ausprobiert. Liebe Grüße Kitty

      Antworten >>
      1. Emmi 10. Februar 2024 - 14:48

        1000 Dank Kitty – das freut mich sehr! Viele LG Emmi

        Antworten >>
    7. Nicole 4. Februar 2024 - 11:11

      Habe die Muffins als Mini und als normale Muffins ausprobiert und dafür Creme Fraiche verwendet. Hat super geklappt. Ich hab Svhokostreusel untergemischt. Sie sind sehr lecker. Danke für das Rezept.

      Antworten >>
      1. Emmi 4. Februar 2024 - 11:20

        Wie schön! Das freut mich Nicole wenn mein Muffins Rezept gut angekommen ist. LG Emmi

        Antworten >>
    8. Gabriela 3. Februar 2024 - 16:37

      war einfach man braucht nicht unbedingt eine Küchenmaschine.Sieht lecker aus könnte am liebsten schon rein beißen leider noch heiß 😉

      Antworten >>
      1. Emmi 3. Februar 2024 - 19:45

        Ich hoffe sie haben dann final geschmeckt 🙂 LG Emmi

        Antworten >>
    9. Vik 2. Februar 2024 - 10:27

      Nachdem ich einige andere Rezepte ausprobiert habe bin ich endlich auf dieses gestoßen, das beste und einfachste Rezept. Die Muffins gelingen immer und schmecken einfach soo lecker ♥️ vielen Dank! Ich koche und backe jetzt nur noch mit Emmi!

      Antworten >>
      1. Emmi 3. Februar 2024 - 10:43

        Tausend Dank für dein Muffins Feedback Vik🙂. So soll es doch auch sein. LG Emmi

        Antworten >>

    85 Rezepte für das ganze Jahr
    Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
    Emmis 2. Kochbuch
    Anmelden und nichts verpassen!

    Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

    Anmelden