Zwetschgen

Alles über Zwetschgen – Saison, lagern, zubereiten

Wann haben Zwetschgen Saison? Hier findest Du Informationen zur richtigen Lagerung, Zubereitung und was es sonst zu beachten gibt. Sowie meine beliebtesten Rezepte.

Alles über Zwetschgen - www.emmikochteinfach.de

Wann haben Zwetschgen Saison?

Die heimischen Zwetschgen haben von August bis Oktober Saison.

Zwetschgen Saison - www.emmikochteinfach.de

Was sind Zwetschgen und wie wachsen sie?

Pflaume? Zwetschge? Nicht so leicht zu unterscheiden. Beide Früchte sind tiefblau bis violettfarben, haben eine ähnliche Größe und sind mit Stein ausgestattet, wie alle Rosengewächse. Aber im Gegensatz zu Pflaumen sind Zwetschgen rund einen Monat später reif, haben keine runde Form, sondern laufen spitz zu. Wie Mirabellen und Aprikosen gehören auch Zwetschgen zur Pflaumensorte, und wurden vor 2000 Jahren von den Römern aus Mittelasien mit nach Europa gebracht. Heute wachsen sie wie alle Pflaumensorten überall dort, wo ein gemäßigtes, sonniges Klima herrscht. Ihr leckeres Fruchtfleisch mit süß-würzigem Aroma ist besonders saftig und eignet sich hervorragend zur Kuchen- und Kompottherstellung.

Wie erkenne ich die Frische von Zwetschgen?

Die Haut sollte keine Flecken und keine Runzeln aufweisen, die Frucht prall aussehen. Typisch ist eine dünne, wachsartige, weißliche Schicht, die keine Qualitätsminderung bedeutet. Dieser „Reif“ schützt die Früchte vor dem Austrocknen und verlängert ihre Haltbarkeit. Vor dem Verzehr sollten sie gründlich gewaschen werden.

Zwetschgen - www.emmikochteinfach

Wie lagere ich Zwetschgen und dürfen sie ins Tiefkühlfach?

Wenn man sie einzeln auf einem Teller ausbreitet, können Zwetschgen fast eine Woche im Gemüsefach des Kühlschranks gelagert werden. Im Grunde halten sie länger frisch, wenn sie im Ganzen in Kühlschrank kommen und erst vor Verzehr gewaschen und entsteint werden. Manche schwören auch darauf, sie vorher zu entsteinen, damit sie ihr Aroma behalten und nicht das vom Stein geschmacklich irritiert. Aber dies ist Geschmackssache. Zum Entsteinen einfach in der Mitte halbieren und den Stein lösen. So können sie auch nach dem Vorfrieren platzsparend in einen Gefrierbeutel gepackt werden und halten ein Jahr. Selbst als Kuchenbelag eignen sie sich dann noch.

Wie bereite ich Zwetschgen zu?

Sie sind pflegeleicht – einfach unter fließendem Wasser abspülen und auf einem Handtuch zum Trocknen auslegen. Mit einem scharfen Messer einmal längs halbieren und den Stein herauslösen.

Reife Ware ist das totale Vielfaltswunder: Sie schmeckt als Kompott, Kuchenbelag, Marmelade und Mus. Und als Füllung in Mehlspeisen wie Quark- oder Kartoffelknödel sind sie – wie Aprikosen – eine Wucht. Die österreichischen Nachbarn sind Meister darin. Aber ihr fruchtig-säuerliches Aroma macht sich auch sehr gut in Chutneys zu gebratenem und gegrilltem Fleisch und Wild.

Zwetschgen – gut zu wissen

Das Kernobst überzeugt mit einem hohen Gehalt an diversen B-Vitaminen, die auf Stoffwechsel und Nervensystem günstig wirken. Hinzu kommen reichlich Provitamin A (wichtig für Sehkraft und gesunde Haut) und nennenswerte Mengen an Mineralstoffen und Spurenelementen wie Zink, Kupfer, Calcium und Bor. Sie gelten als guter Energielieferant für Sportler, 50 Kalorien pro 100 Gramm mit gleichzeitig hohem Mineralienwert. Viele schätzen auch die verdauungsfördernde Wirkung von Zwetschgen.

Dein Pinterest Pin

Alles über Zwetschgen - www.emmikochteinfach.de

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“


75 clevere Rezepte für jeden Tag und Anlass
Mehr Infos zu meinem Kochbuch
Emmis 1. Kochbuch im Buchhandel
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden