Spritzgebäck – klassisch & einfach

Das zartmürbe Spritzgebäck ist ein Klassiker auf dem Plätzchenteller. Das Spritzgebäck Rezept kannst aber auch Du das ganze Jahr backen, es macht sich gut bei jeder Tee- oder Kaffeeeinladung.

Spritzgebäck

Spritzgebäck ist eine der feinsten Gebäcksorten. Ob Du es am Ende in Schokolade tauchst oder nicht, es schmeckt immer buttrig zart und darf auf dem Plätzchenteller nicht fehlen.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Aber mein Spritzgebäck Rezept hole ich nicht nur in Weihnachtszeit hervor: Das buttrige Gebäck passt das ganze Jahr und ist mit einem Spritzbeutel schnell gemacht.

Spritzgebäck

Feines Spritzgebäck kann man nur lieben

Spritzgebäck weckt bei mir echte Kindheitserinnerungen. Es ist so einfach und leicht zu machen, dass ich meiner Oma immer in der Weihnachtsbackstube helfen durfte.

Wir machten das Spritzgebäck klassisch immer mit einem Spritzbeutel und wechselten die Tüllen, so dass wir schöne verschiedene Formen und Stärken erhielten. So halte ich es bis heute, wenn ich einfaches Spritzgebäck backe. Aber Du hast natürlich die Wahl und kannst auch den Fleischwolf oder die Küchenmaschine benutzen, wenn Du entsprechende Aufsätze hast.

Das fertig gebackene und abgekühlte Spritzgebäck kannst Du dann noch in Schokoladen-Zartbitterkuvertüre tunken. Das schmeckt hervorragend und macht sich auch optisch gut. Wenn Du mit Kindern backst, können sie die flüssige Schokolade auch noch mit bunten Zuckerstreuseln verzieren.

Das feine Gebäck kannst Du bis zu drei Wochen gestapelt aufbewahren. Voraussetzung ist eine Keksdose aus Blech. In einem Plastikbehältnis würde das Gebäck sehr weich werden.

Spritzgebäck

Was gibt es beim Spritzgebäck Teig zu beachten?

Der Spritzgebäck Teig hat eine sehr feine und mürbe Konsistenz. Auch optisch handelt es sich um echtes Feingebäck. Um ein perfektes Ergebnis zu erhalten, musst Du nur 3 Dinge aus meinem Rezept beachten.

Damit Zucker und Butter sich optimal vermengen, muss die Butter unbedingt Zimmertemperatur haben. Also denke daran, sie mindestens ein bis zwei Stunden vor der Zubereitung vom Spritzgebäck Rezept aus dem Kühlschrank zu nehmen.

Genauso wichtig ist es, eine echte Markenbutter/ Süßrahmbutter zu verwenden. Es darf auf gar keinen Fall eine Streichzart-Variante oder Margarine sein. Denn das beste Spritzgebäck steht und fällt mit seinem buttrigen Geschmack.

Die Eier müssen ebenfalls zimmerwarm sein und werden sanft und vorsichtig für maximal 15 Sekunden in den Teig gerührt. Nicht zu lange, denn die Butter-Zucker-Masse hat eine schöne schaumige Qualität durchs Rühren. Diese würde kaputt gehen, wenn Du die Eier zu lange unterrührst.

Mit den übrigen Eiweißen kannst Du meine Kokosmakronen oder Wallnussmakronen, bzw. Makronen aller Art verwerten.

Feines Butter Gebäck

Spritz-Varianten vom feinen Gebäck

Der Spritzgebäck Teig ist flexibel, lässt sich wunderbar mit einer Spritztülle, dem Fleischwolf oder Küchenmaschine mit passendem Aufsatz spritzen. Wobei der Teig, wenn er mit dem Fleischwolf durch den Aufsatz gedrückt wird, etwas fester sein sollte. Dafür empfiehlt es sich ihn dann im Kühlschrank vorher zu kühlen. Bei der Verwendung in der Spritztülle kann er ungekühlt verarbeitet werden.

Mein Favorit ist einfaches Spritzgebäck mit dem Spritzbeutel zu machen. Damit kann ich die Plätzchen sehr fein, in schöne Formen spritzen. Mit der Maschine bekommt man nur lange Würste die man als Stück oder in eine S-Form formen kann und man muss Maschinenteile reinigen. Auf den Bildern habe ich eine 12mm große Sterntülle in einem Einwegspritzbeutel benutzt, aber wenn Du das buttrige Gebäck noch feiner haben möchtest, kannst Du auch eine Tülle mit einem kleineren Durchmesser verwenden.

Spritzgebäck Spritzbeutel

Noch ein Tipp: Schönere Kontouren erhältst Du, wenn Du die aufs Backpapier gespritzten Formen bei kühlen Temperaturen bestenfalls kurz auf den Balkon oder in den Garten stellen kannst. Oder in den Kühlschrank, wenn das Blech hineinpasst. So bleiben die feinen Konturen / Rillen beim Backen etwas stabiler.

Spritzgebäck

Das Spritzgebäck Rezept für viele Anlässe

Das beliebte Gebäck ist ein klassisches Weihnachtsgebäck, das auf dem Plätzchenteller nicht fehlen darf, aber eben nicht nur: Einfaches Spritzgebäck ist ein köstlicher Ganzjahresklassiker, der auf jede gedeckte Kaffee- oder Teetafel passt.

Das feine Butter-Mandel-Aroma hat nämlich im Gegensatz zum weihnachtlichen Zimt- und Nelkenaroma das ganze Jahr Saison. Du kannst entscheiden, ob Du das Gebäck pur lässt oder in schokoladige Kuvertüre tunkst, wenn es nach dem Backen genügend abgekühlt ist.

So oder so ist ein Teller voller Spritzgebäck klassisch auf jedem Kuchenbuffet und jedem Kaffeetisch ein Hingucker.

Wenn Du eine Etagere hast, kannst Du das feine Gebäck auch darauf hübsch anrichten. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Verpackt in Tütchen ist Spritzgebäck nicht nur in der Weihnachtzeit ein schönes kulinarisches Mitbringsel. Verschenken wie essen geht bei diesem Feingebäck ganzjährig. Und Buchstaben-Gebäck ist auch zur Taufe, zum Geburts- oder Namenstag eine schöne Idee, die Freude macht.

Feines Spritz-Gebäck

Weitere feine Gebäck und Plätzchen-Klassiker findest Du auf meinem Foodblog. Und das nicht nur für die adventliche Kaffee-Tafel.

Zimtschnecken – einfach & klassisch
Das beliebte Gebäck aus Hefeteig hat jeder Bäcker im Programm. Mit meinem Zimtschnecken...
zum Beitrag

Kokosmakronen – Omas Klassiker
Das luftige Schaumgebäck ist ein echter Klassiker auf dem Plätzchenteller. Mit meinem...
zum Beitrag

Butterplätzchen – Omas Plätzchen Klassiker
Das zarte Feingebäck mit verschiedenen Ausstecher-Formen ist der Klassiker auf jedem...
zum Beitrag

Oder wie wäre es mit gebrannte Mandeln, die man zuhause einfach in der Pfanne machen kann.

In den FAQs rund um klassisches Spritzgebäck backen findest Du noch weitere Tipps und Antworten auf mögliche Fragen der Zubereitung und Aufbewahrung.

Fragen und Antworten rund um mein Spritzgebäck Rezept

Wie lange hält selbstgemachtes Spritzgebäck?

Du kannst das feine Gebäck rund drei Wochen aufbewahren. Vorausgesetzt es ist richtig verpackt.

Wie bewahrt man Spritzgebäck nach dem Backen auf?

Wenn es gut abgekühlt ist, besonders wenn Du es in Schokolade getunkt hast, kannst Du Spritzgebäck einfach in Dosen stapeln. Diese sollten aus Blech sein, nicht Plastik, denn so bleibt es schön und mürbe. Es trocknet weder aus, noch wird es weich.

Welches Gerät braucht man für Spritzgebäck?

Du kannst Spritzgebäck auf dreierlei Art herstellen. Althergebracht mit einem Spritzbeutel und Tülle. Oder mit den entsprechenden Aufsätzen von Küchenmaschine oder Fleischwolf.

Kann man Spritzgebäck gut einfrieren?

Spritzgebäck gehört tatsächlich zu den Sorten, die sich einfrieren lassen. Sie halten etwa 4 - 5 Monate. Dafür müssen sie richtig abgekühlt sein, bevor Du sie in Tüten packst. Bevor Du sie aufgetaut servierst, solltest Du sie aufbacken! Für etwa 3 bis 5 Minuten bei 170 bis 185 Grad. Das geht natürlich nur, wenn Du sie nicht mit Schokolade dekoriert hast.

Spritzgebäck

Spritzgebäck - klassisch & einfach

5 von 7 Bewertungen
Das feine Gebäck selber backen geht einfach. Mit Schoko-Überzug oder ohne. Spritzgebäck ist ein Klassiker.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG45 Minuten
ZUBEREITUNG15 Minuten
ZEIT GESAMT1 Stunde

ZUTATEN

MENGE FÜR 2 BLECHE, JE NACH GRÖSSE DES SPRITZGEBÄCKS.

    DU BENÖTIGST EINEN (EINWEG-)SPRITZBEUTEL UND 1 GEZACKTE SPRITZTÜLLE.

      DIE BUTTER UND DIE EIGELBE SOLLTEN ZIMMERTEMPERATUR HABEN.

      • 250 g Butter, zimmerwarm - Bitte echte Markenbutter (Süßrahm) verwenden und keine streichzart Variante.
      • 250 g Mehl - Type 405
      • 150 g Zucker
      • 100 g Speisestärke - Maisstärke
      • 1 Päck. Bourbon Vanillezucker - Alternativ 1 Vanilleschote
      • 4 Eigelbe, zimmerwarm
      • 50 g gemahlene, geschälte Mandeln
      • 2 EL Milch
      • 1 Prise Salz
      • 200 g Zartbitterkuvertüre - Alternativ Kuchenglasur

      ANLEITUNG

      • Den Backofen heizt Du rechtzeitig auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor.
      • In einer Rührschüssel verrührst Du 250 g zimmerwarme, sehr weiche Butter, 150 g Zucker und 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker mit den Quirlen des Handmixers oder der Küchenmaschine ca. 2 bis 3 Minuten hellcremig.
        Spritzgebäck
      • Danach rührst Du die 4 Eigelbe vorsichtig und sanft für ca. 15 Sekunden unter.
        Spritzgebäck
      • Im Anschluss vermengst Du in einer kleinen Schüssel 250 g Mehl, 100 g Speisestärke, 1 Prise Salz sowie 50 g gemahlene Mandeln.
        Spritzgebäck
      • Gemeinsam mit 2 EL Milch rührst Du die Mehl-Mischung unter die Butter-Zucker-Masse.
        Spritzgebäck
      • Den kompakten, leicht weichen Teig füllst Du in einen (Einweg-)Spritzbeutel mit einer gezackten Spritztülle. Ich habe für die Bilder eine 12 mm-Spritztülle verwendet für etwas größeres Spritzgebäck. Du kannst aber selbstverständlich auch schmalere Spritztüllen verwenden, um kleinere Plätzchen zu erhalten.
        TIPP: Den Spritzbeutel stabilisierst Du beim Befüllen in einem Rührbecher.
        TIPP: Du kannst den Teig auch durch den Fleischwolf beziehungsweise eine Küchenmaschine mit Spritzgebäck-Aufsatz drehen. Dafür vorher 20-30 Minuten im Kühlschrank runter kühlen und fester werden lassen. Ich persönlich finde aber den Spritzbeutel praktikabler und die Plätzchen damit hübscher.
        Spritzgebäck
      • Nun spritzt Du Dein Spritzgebäck in beliebige Formen wie zum Beispiel Kringel, S-Form und/oder Stäbchen, direkt und mit etwas Abstand, auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech. Im vorgeheizten Backofen auf der mittlere Schiene für ca. 10-15 Minuten nacheinander backen bis sie leicht gebräunt sind. Danach komplett auskühlen lassen.
        WICHTIGER HINWEIS: Je nach Stärke des Spritzgebäcks variiert die Backzeit um mehrere Minuten.
        Spritzgebäck
      • Die 200 g Zartbitterkuvertüre hackst Du klein, gibst sie in eine Wasserbad-Schüssel, hängst diese in sehr heißes Wasser und lässt sie unter Rühren schmelzen. Alternativ Kuchenglasur nach Packungsanweisung zubereiten. Je eine Hälfte des erkalteten Spritzgebäck in die Schokolade tauchen und zum trocknen auf ein Backpapier legen. 
        Spritzgebäck
      • Das Spritzgebäck am besten in einer Keksdose aufbewahren. Sie bleiben dann bis zu 3 Wochen zart und mürbe.
        Spritzgebäck
      • Ich wünsche Dir mit meinem Spritzgebäck Rezept viel Freude und einen süßen Appetit.

      WAS MEINST DU?

      Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
      Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
      Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

      Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

      Walnuss Schneebälle - www.emmikochteinfach.de

      Walnuss Schneebälle

      Rhabarberkuchen mit Streusel - www.emmikochteinfach.de

      Rhabarberkuchen mit Streusel

      ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

      Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

      REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




      14 Kommentare
      1. Tanja H. 25. Dezember 2023 - 23:38

        Liebe Emmi, das Rezept ist ja so gut! Habe ganz spontan morgens an Heilig Abend das Spritzgebäck gebacken und ich bin mehr als begeistert. Sowas von lecker und einfach! Die werde ich nicht nur an Weihnachten backen! Eine ganz tolle Konsistenz und Aroma! Spitzenmässig!

        Antworten >>
        1. Emmi 26. Dezember 2023 - 15:44

          Das freut mich Tanja! Merci für Dein Vertrauen in mein Rezept👍💕. Viele LG Emmi

          Antworten >>
      2. Anna 11. Dezember 2023 - 16:03

        Ich habe schon so viele Deiner Rezepte nachgemacht und war immer sehr begeistert! Auch das Spritzgebäck ist sehr gut geworden obwohl ich ,wegen einer Allergie, die Mandeln weglassen musste. Zuerst dachte ich das wird nix aber es ist trotzdem gut geworden, einfach ein wenig mehr Mehl genommen. Hast du da eventuell noch einen Tipp wie man in diversen Rezepten einfach die Nüsse weglassen und/ oder durch etwas anderes ersetzen kann?Wäre dir sehr dankbar! Liebe Grüße aus Niedersachsen

        Antworten >>
        1. Emmi 11. Dezember 2023 - 16:52

          Liebe Anna, Backen ist Chemie und am Ende solltest Du es austesten: Grob gehackte Nüsse lasse ich ohne Rezeptänderung in der Regel weg. Gemahlene Nüsse ersetze ich auch 1:1 manchmal durch Mehl, Haferflocken oder Samen. Ich hoffe ich konnte Dir helfen. LG, Emmi

          Antworten >>
      3. Moni 10. Dezember 2023 - 10:00

        Hallo Emmi, wir lieben deine Rezepte! Würde gerne dein Spritzgebäck ausprobieren, kann ich den Teig auch durch den Fleischwolf drehen oder ist der Teig zu weich dafür? Herzlichen Danke im voraus. Liebe Grüße Moni

        Antworten >>
        1. Emmi 10. Dezember 2023 - 16:01

          Liebe Moni, vielen Dank für Deine lieben Zeilen 🙂 . Der Teig ist eher weich als fest. Wenn Du den Fleischwolf wählst, stelle ihn vorher auf jeden Fall in den Kühlschrank, damit die Butter im Teig wieder hart wird, dann sollte es klappen. Aber sicherheitshalber mal eine Spritztüte bereithalten 😉 . Dafür den Teig wieder Zimmertemperatur bekommen lassen, damit die Butter weich wird und er auch. Dann ist die Ausbringung leichter. Ich hoffe ich konnte Dir helfen und würde mich über eine erneute Rückmeldung freuen, ob es Euch geschmeckt hat. LG, Emmi

          Antworten >>
      4. Heike 7. Dezember 2023 - 21:13

        SUPER LECKER!!! Nur noch dieses Rezept !!!! Die zergehen ja auf der Zunge !!!! Danke für das tolle Rezept 👌✨🌲

        Antworten >>
        1. Emmi 8. Dezember 2023 - 9:14

          Ich danke Dir vielmals für Dein nettes Feedback zum Spritzgebäck Heike💜💕. LG Emmi

          Antworten >>
      5. Irmtraud 4. Dezember 2023 - 12:12

        danke für die leckeren Rezepte👍😊

        Antworten >>
        1. Emmi 4. Dezember 2023 - 14:13

          💚-lichen Dank Irmtraud! Lg Emmi

          Antworten >>
      6. Manuela H. 1. Dezember 2023 - 18:21

        Nichts für Kalorienzähler 😉 . Aber der Geschmack ist so lecker wie bei meiner Oma früher. 5 Sterne für Emmi🥰

        Antworten >>
        1. Emmi 1. Dezember 2023 - 23:52

          Das stimmt 🙂 Das ist doch das Wichtigste💚. LG Emmi

          Antworten >>
      7. Sandra 1. Dezember 2023 - 18:15

        Ich mag das Gebäck auch etwas dicker und habe eine 12er Tülle verwendet. Sehr sehr lecker❤️.

        Antworten >>
        1. Emmi 1. Dezember 2023 - 23:49

          💕-lichen Dank Sandra. Freut mich wenn beim Spritzgebäck alles gepasst hat🙂. LG Emmi

          Antworten >>

      85 Rezepte für das ganze Jahr
      Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
      Emmis 2. Kochbuch
      Anmelden und nichts verpassen!

      Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

      Anmelden