Hähnchenpfanne süß sauer – asiatisch schnell & lecker

von Emmi
Schmeckt besser wie beim Chinesen - www.emmikochteinfach.de

Als ich das klimatisierte Flughafengebäude verließ, lief ich erst mal schnurstracks gegen eine „Wand“. Eine Wand aus Hitze, hoher Luftfeuchtigkeit und Gerüchen, die mir bis dato total fremd waren. Bangkok genauer gesagt Thailand war für mich die erste Fernreise in ein asiatisches Land. Das erste Land, das ich so richtig als fremdländisch empfunden habe, weil einfach wirklich alles fremd für mich war.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Fremder als andere europäische oder amerikanische Länder, weil so viel unbekannte Kultur, Religion und Menschen mit anderen Wertesystemen. Aber natürlich auch die Art zu Essen, vor allem wo, nämlich in Garküchen auf der Straße, war total anders. Außerdem werde ich niemals meine erste eisgekühlte Kokosnuss-Milch aus dem Kühlschrank vergessen. Die gibt fast in jedem Restaurant dort. Gefühlt war die Kokosnuss gerade erst von der Palme gefallen, ein Strohalm rein gesteckt worden und bäm! Die pure Erfrischung.

Die Asien-Küche ist so unglaublich lecker - www.emmikochteinfach.de

DER KLASSIKER – ASIATISCHE HÄHNCHENPFANNE SÜSS SAUER

Obwohl ich sie in Thailand lieb gewonnen habe, habe ich die thailändisch-asiatische Küche nicht bis nach Hause „getragen“. Es war und ist einfach nicht meine Art zu kochen. Auch die Zutaten die sie abverlangt. Dennoch gibt es einige asiatische Gerichte, die ich sehr liebe und aus denen ich einen asiatisch, deutschen Kochmix gemacht habe. Eines dieser Gerichte ist meine asiatische Hähnchenpfanne süß sauer, die man natürlich eher in China als in Thailand verorten würde.

Hähnchenpfanne süss sauer - www.emmikochteinfach.de

MEINE HÄHNCHENPFANNE SÜSS SAUER HABE ICH FAMILIENFREUNDLICH & ALLTAGSTAUGLICH ABGEWANDELT

Die Chinesen bereiten eine Hähnchenpfanne süß sauer mit viel Rotwein- oder Apfelessig zu. Das ist für meinen Geschmack aber sehr speziell und etwas arg viel Säure. Deshalb dachte ich mir, der Saft einer Limette liefert ebenfalls Säure in der süß sauren Hähnchenpfanne, wenn auch nicht vergleichbar intensiv. Also nur zu, wenn Du noch etwas mehr Säure in meiner Hähnchenpfanne süß sauer möchtest, dann probiere mal esslöffelweise Rotweinessig oder Apfelessig in Schritt 9 bei der Soße zu ergänzen. Aber zwischendurch immer schön abschmecken und bedenken, dass durch das Erhitzen der Essig noch intensiver wird  😉 .

Die schnelle 35 Minuten Feierabendküche - www.emmikochteinfach.de

EIN TIPP ZUM HÄHNCHENFLEISCH BRATEN FÜR DIE SCHNELLE HÄHNCHENPFANNE

Beim braten des marinierten Hähnchenfleisches solltest Du darauf achten, dass Du ausreichend Pflanzenöl in die Pfanne gibst, so ca. 0,3 bis 0,5 cm hoch sollte es stehen. Das Fleisch muss zwar nicht unbedingt darin „schwimmen“ aber durch die ausreichende Ölmenge kann es schön rösten und die Panade aus Speisestärke hat die Chance knusprig zu werden. Wenn zu wenig Öl in der Pfanne ist, dann klebt die Panade am Pfannenboden und löst sich vom Fleisch.

Die ideale Beilage für die asiatische Hähnchenpfanne ist dann ein duftender Basmati-Reis. Ein perfektes Duo!

Solltest Du noch mehr Lust auf Geflügel mit Ananas haben, dann probiere doch mal mein schnelles Putengeschnetzeltes mit Ananas.

Fans der Asia-Küche kann ich noch mein schnelles Rotes Thai Curry mit Garnelen und mein gebratener Reis mit Hähnchen und Gemüse sehr empfehlen.

Schmeckt besser wie beim Chinesen - www.emmikochteinfach.de

Hähnchenpfanne süß sauer - asiatisch schnell & lecker

5 von 73 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG20 Minuten
ZUBEREITUNG15 Minuten
ZEIT GESAMT35 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

  • 500 g Hähnchenbrustfilets
  • 1 Dose Ananasstücke, klein - Abtropfgewicht 140 g, Wichtig: Ananassaft auffangen!
  • 2 Frühlingszwiebeln - mit Grün in Ringe schneiden
  • 1 rote Paprika - in kleine Stücke schneiden
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 1 EL Koriander, frisch - zum Servieren

FÜR DIE MARINADE

  • 2 EL Sojasoße
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei, Größe M - verquirlen
  • 1 Messerspitze Pfeffer, weiß, gemahlen
  • 5 EL Speisestärke

FÜR DIE SOSSE

  • 1 Limette, Saft davon - frisch gepresst
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Zucker, braun
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Tomatenketchup
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 EL Wasser
  • 125 ml Ananassaft aus der Dose - der den Du aufgegangen hast!
  • 1 EL Speisestärke

ANLEITUNG

  • Als erstes schneidest Du die Hähnchenbrustfilets in Stücke und gießt die Ananasstücke über einem Behälter ab, damit Du für später den Saft auffängst.
  • Jetzt rührst Du für die Marinade alle Zutaten bis auf die Speisestärke an und gibst die Hähnchenbrust-Stücke hinein. Das 1 Ei verquirlst Du in einem Schälchen.
  • Das verquirlte Ei rührst Du dann ebenfalls unter die Hähnchenbrust-Stücke, denn es rundet die Marinade als Bindemittel ab.
  • Jetzt kommen noch die 5 EL Speisestärke hinein und werden schön unter die Hähnchenstücke mit Marinade untergerührt.
    HINWEIS: Die Speisestärke dient dazu, dass Deine Hähnchenstücke in der Pfanne eine schöne, krosse Oberfläche erhalten.  
  • Dann gibst Du die 4 EL Pflanzenöl in eine beschichtete Pfanne oder noch besser Gusseisen (ideal wären 26cm Durchmesser) und brätst die Hähnchenstücke portionsweise bei mittlerer bis höherer Hitze in zwei Chargen an.
    WICHTIGER HINWEIS: Wenn Du eine größere Pfanne als 26cm verwendest, bitte auch ca. 1 EL mehr Öl verwenden. Beziehungsweise es ist wichtig, dass das Öl min. 0,3-0,5 cm den Pfannenboden bedeckt sonst kleben Dir die Hähnchenstücke mit samt Marinade am Boden an und werden nicht schön knusprig. Außerdem bitte erst nach ca. 1 Minute wenden, damit sich eine schöne Kruste überhaupt bilden kann.
  • Die gebratenen Hähnchenstücke parkst Du einfach auf einem Teller oder in einer Schüssel.
  • Nun schneidest Du die Paprika in kleine Würfel und die Frühlingszwiebeln samt Grün in feine Ringe.
  • Dann nimmst Du wieder Deine Pfanne zur Hand, gibst gegebenenfalls noch etwas Pflanzenöl hinein und röstest Paprika und Frühlingszwiebeln darin ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze an.
  • Während dessen verrührst Du für die Soße alle Zutaten miteinander außer dem 1 EL Speisestärke, der wird zum Schluss in die Soße gerrührt, damit es keine Klümpchen gibt.
  • Wenn das Gemüse gedünstet ist, gibst Du die Soße darüber und lässt sie ganz kurz einköcheln bzw. dick werden. Wenn Sie Dir zu dick wird, dann gib einfach esslöffelweise Wasser dazu, bis Dir die Konsistenz zusagt.
  • Jetzt hebst Du noch die Hähnchenbruststücke und die Ananasstücke unter und lässt diese für 2 Minuten darin ziehen.
  • Nach Wunsch kannst Du noch gehackten Koriander darüber streuen. Sehr lecker schmeckt Reis als Beilage. Ich wünsche Dir einen guten Appetit!

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Hähnchenpfanne süss sauer - www.emmikochteinfach.de
Hähnchenpfanne süss sauer - www.emmikochteinfach.de
Hähnchenpfanne süss sauer - www.emmikochteinfach.de
Hähnchenpfanne süss sauer - www.emmikochteinfach.de
Hähnchenpfanne süss sauer - www.emmikochteinfach.de

160 Kommentare
101

AUCH INTERESSANT FÜR DICH

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

REZEPT BEWERTUNG (bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")




160 Kommentare

Renate 12. Juni 2021 - 21:02

Heute gab es bei uns die Hähnchenpfanne süß-sauer. Der Kommentar meines Mannes lautete: „Für Hähnchen süß-sauer“ gehe ich nicht mehr zum Chinesen“.
Danke Emmi, es hat wirklich sehr gut geschmeckt. Dank der tollen Anleitung ist es leicht zuzubereiten.

Reply
Emmi 13. Juni 2021 - 7:57

1000 Dank Renate❤️. Es freut mich wenn meine einfache Asia-Hähnchenpfanne bei Euch so gut angekommen ist🙂. Herzliche Grüße!

Reply
kristina 6. Juni 2021 - 20:26

Tolles Rezept, mein Sohn liebt es! LG Kristina

Reply
Emmi 7. Juni 2021 - 15:39

Das freut mich liebe Kristina😊❤️!

Reply
Celine 13. April 2021 - 10:26

Hallo Emmi,
ich habe das Rezept zum Mittag gekocht und es schmeckt wirklich hervorragend. Ich habe noch einen Tipp für alle Vegetarier/Veganer: Statt Hühnchenfleisch einfach 100g grobe Sojaschnetzel pro Person verwenden. Die werden vorher in Wasser weich gekocht und dann genau wie das Fleisch mariniert und zubereitet. Das Rezept ergänze ich jedenfalls in meinem „Kochbuch für Lieblingsrezepte“.
PS.: Danke, dass es dich gibt. Deine Rezepte retten mir jedesmal den Popo, wenn mal wieder jeder: „Ist mir egal“ zum Essen haben möchte.
Viele liebe Grüße

Reply
Emmi 14. April 2021 - 20:57

Dankeschön auch für die tolle Anregung mit dem Sojaschnetzel liebe Celine👍💚. Viele LG

Reply
Tabea 12. April 2021 - 7:31

Liebe Emmi,
Unsere ganze Familie ist großer Fan deiner Rezepte. Wir haben schon eine Menge davon nachgekocht und sind immer wieder begeistert.
Das Hähnchen süß-sauer haben wir auch schon mal gegessen und es kam bei allen (auch den Kindern) gut an. Jetzt würde ich es gerne für einen Freund kochen, der kein Fleisch isst. Meinst du man kann statt Hähnchen Garnelen nehmen? Oder Tofu? Oder einen festen Fisch? Oder Gemüse (Champignons oder so)?
LG

Reply
Emmi 12. April 2021 - 11:44

Liebe Tabea, ich habe es noch nicht probiert, kann es mir gut mit Garnelen vorstellen 🙂 Probiere es gerne doch mal aus und lass uns hier wissen wie es geklappt hat. Lasst es Euch gerne noch weiterhin bei mir schmecken und viele LG zurück.

Reply
Tabea 13. April 2021 - 9:26

Garnelen funktionieren super. Gestern ausprobiert 😀

Reply
Emmi 13. April 2021 - 10:29

Klasse Tabea👍👍. Lieben Dank!

Reply
Moni 10. April 2021 - 15:44

Liebe Emmi,

dieses Rezept ist der Wahnsinn! Wir wollten gerne mal eine Abwandlung zu unseren klassischen asiatischen Rezepten haben und beim Stöbern auf deiner Seite (auf der ich mich schon seit einiger Zeit inspirieren lasse) bin ich dann fündig geworden. Die Mischung aus der Süße und der säuerlichen Limette ist perfekt und das marinierte Hähnchen schmeckt super! Wir haben noch etwas frischen Ingwer mitangebraten, damit war es wirklich perfekt. Vielen Dank für das tolle Rezept, die super Schritt-fürSchritt-Anweisungem und die vielen weiteren tollen Tipps und Ideen ❤️
LG Moni

Reply
Emmi 11. April 2021 - 14:23

Es freut ich sehr wenn Du mit der Anleitung gut zurecht kommst liebe Moni – und natürlich wenn es gut geschmeckt hat 🙂 Viele LG

Reply
Tina 7. April 2021 - 13:27

Hallo Emmi,

mittlerweile habe ich fast 70% deiner Gerichte nachgekocht und muss sagen, es gab nichts was nicht köstlich war. Daher wollte ich an dieser Stelle mal ein riesengroßes Lob dalassen !!!
Freue mich sehr auf weitere Rezeptideen von dir <3 !!

Liebe Grüße,

Tina

Reply
Emmi 7. April 2021 - 13:49

Hui liebe Tina. Das ist aber ein wunderschönes Kompliment von Dir – vielen Dank dafür 🙂 Alles Liebe!

Reply
Ebser 28. März 2021 - 16:47

Hallo Emmi! Danke für das leckere Rezept.Es hat allen sehr gut geschmeckt!
Hab aber mal noch eine Frage an dich. Hättest du ein ähnliches Rezept für mich
bzw.auch für alle anderen , die dir hier folgen,aber in der Variante scharf.
Danke dir und bleib gesund.In der Hoffnung auf noch viele weitere Rezepte von dir.

Reply
Emmi 29. März 2021 - 0:06

Hallo, da meine Rezepte familienfreundlich und kinderfreundlich sind kannst Du z.B. bei diesem Rezept gerne mit Sambal Olek nach Belieben nachwürzen. Bei meinem Schnelles Chili con Carne – ideal für Familien empfehle ich z.B. das Nachwürzen mit Tabasco. Viele LG

Reply
Franzi 27. März 2021 - 19:58

😍 einfach nur Wow
Diese Panade für das Hühnchen ist der Hammer. Wir haben da reingebissen und uns direkt wie bei unserem Lieblingsasiaten gefühlt. Bei der Soße haben wir ein wenig geschummelt, da wir keine Ananasdose im Haus hatten – aber noch eine halbe frische Ananas und ein paar Dosenaprikosen (inkl. Saft) aber es war trotzdem super lecker

Reply
Emmi 28. März 2021 - 15:40

Das Rezept lädt doch zum schönen abwandeln nach eigenem Geschmack ein❤️! Dankeschön liebe Franzi & LG

Reply
Kyra 27. März 2021 - 19:23

Liebe Emmi, alle Rezepte aus dem großartigen Kochbuch habe ich inzwischen gefühlt mindestens einmal gekocht. Dieses Rezept muss ich allerdings meiner Familie inzwischen einmal wöchentlich zubereiten. Dienstag holen wir frisches Brustfilet vom Markt und dann wird im Laufe der Woche Hähnchenbrustfilet süß-sauer zubereitet. Selbst die Schwiegertochter, die kein Obst in Gerichten mag, ist begeistert von diesem Rezept. Ich glaube, ein größeres Lob kann’s nicht geben. Wir sind so überglücklich mit Deinen Rezepten. Vielen, vielen Dank! Mit Deinem Kochbuch in der Hand braucht niemand mehr Angst vor dem Kochen oder vor Besuch zu haben. Liebe Grüße aus Frankfurt,
Kyra

Reply
Emmi 28. März 2021 - 15:35

Ich danke Dir vielmals liebe Kyra für Deine schöne Rückmeldung😋❤️. Hab noch viel Freude mit meinen Rezepten! Viele LG

Reply
Andrea 27. März 2021 - 17:42

Ein wirklich gutes und schnelles Gericht. Allerdings wundere ich mich, wieso dein Hähnchenfleisch so hell aussieht, wo es doch in Sojasosse mariniert wurde? Meins war dunkelbraun nach dem Marinieren, was dem Geschmack allerdings keinen Abbruch getan hat.

Reply
Emmi 28. März 2021 - 15:29

Liebe Andrea, vielen Dank für Dein Feedback. Das kann ich Dir gar nicht sagen, denn bei mir sieht es immer so aus 🙂 Viele LG

Reply
Christa 16. März 2021 - 18:34

Hallo Emmi, auch mit 63 lernt man im Leben noch viel dazu…. Ob es hier speziell in diesem Fall das Kochen betrifft oder den Ehemann😄😄.
Hätte ich ihm gesagt, heute koche ich chinesisch, wäre das nicht machbar gewesen!
So habe ich einfach deine „Hähnchenpfanne“ angekündigt. Fand er gut😏
Perfekt! Es hat uns beiden soooo toll geschmeckt. Dieser frische süßsaure und fruchtige Geschmack….ein Genuss!
Ein weiteres Rezept von dir, was in unsere Familie eingeht. Auf jeden Fall!
Vielen lieben Dank dafür!
LB Grüße Christa

Reply
Emmi 16. März 2021 - 20:26

Wie toll liebe Christa❤️. Es freut mich sehr, dass diese asiatisch angehauchte Hähnchenpfanne so gut angekommen ist bei Euch. Viele LG

Reply
Daniel 11. März 2021 - 23:46

Ein geniales Rezept! Ich habe Spitzpaprika genommen, das gab noch etwas extra Süsse. Die Konsistenz der Sauce war perfekt und die Menge der Speisestärke stimmte genau. (Ich habe keine gehäuften Esslöffel genommen!)
Meine Frau fand es superlecker und die Kinder haben auch noch probiert: „Wann gibt’s das auch für uns?“
Jaja, demnächst! Mit etwas Sambal Badjak dazu war’s auch noch schön scharf. Mit Basmati-Reis und Thailändischem Gurkensalat war’s eine runde Sache. Dazu Siegerrebe 2015 aus der Pfalz, das passte ganz ausgezeichnet. Wir nennen so ein Gericht „Hooray-Food“. Also dann: Prost und Hooray aus Den Haag.
Vielen Dank und viele Grüsse, Daniel&co.

Reply
Emmi 12. März 2021 - 14:17

Es freut mich sehr wenn mein Rezept es sogar zu Eurem „Hooray-Food“ geschafft hat lieber Daniel😊. Ganz lieben Dank und viele LG

Reply
Norbert K. 11. März 2021 - 13:01

War sehr lecker, kam bei der ganzen Familie sehr gut an

Reply
Emmi 11. März 2021 - 14:04

Lieben Dank Norbert 🙂 Wenn es den Geschmack von Euch getroffen hat freut mich das sehr. Alles Liebe!

Reply
Kyra Wachsner 1. März 2021 - 21:02

Das Hähnchenrezept süß-sauer ist ein echtes Geschmackserlebnis! Vielen herzlichen Dank dafür. LG Kyra

Reply
Emmi 2. März 2021 - 20:05

Merci Kyra! Wenn alles gepasst hat freut mich das sehr😊. Viele LG

Reply
Johanna 24. Februar 2021 - 20:57

Ich habe deine Seite bei der Suche nach einem Rezept für Hähnchen süß sauer gefunden und weiß gar nicht wann ich das alles backen und kochen soll 🙂
Dieses Rezept war wirklich super lecker! Danke dafür! Allerdings habe ich deutlich mehr Wasser in die Sauce gerührt.

Reply
Emmi 24. Februar 2021 - 21:00

Wie schön, dass Du zu mir gefunden hast liebe Johanna💕. Dann hoffe ich sehr, Du wirst bei mir fündig! Alles Liebe!

Reply
1 2 3 4