Linsencurry mit Kokosmilch & rote Linsen

Mein vegetarisches Linsencurry schmeckt asiatisch lecker. Es ist schnell gemacht mit roten Linsen und gekochter Reis passt hervorragend dazu.

Linsencurry

Das Linsencurry ist nicht nur ein vegetarisches Gericht, sondern vegan, da ich es mit Kokosmilch, nicht mit Sahne zubereite. Mit viel buntem Gemüse ist es vitamin- und eiweißreich.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Fruchtig lecker wird das cremige Rote Linsen Curry durch die Zugabe von etwas Maracuja- oder Orangensaft. Die Schärfe ist variabel, weil Du Dich für mildes oder scharfes Currypulver entscheidest.

Linsencurry

Welche Zutaten benötigt man fürs Linsencurry Rezept?

Ursprünglich ist Rotes Linsen Curry das Hauptgericht Südasiens. Von Land zu Land variieren der Schärfegrad und die Gemüsezutaten, in Indien kommt häufig Spinat mit in den Topf.

Gemein ist den leckeren Linsencurrys, dass sie durch Kokosmilch cremig werden, einen hohen Proteingehalt haben und mit Reis gegessen werden. Deshalb sind sie auch in der vegetarischen und veganen Küche so beliebt.

  • Rote Linsen schmecken mild und fein, sind die perfekte Eiweißquelle bei vegetarischer oder veganer Ernährung. Das die getrockneten Linsen beim Kochen etwas Farbe verlieren ist vollkommen normal, gekocht erscheinen sie eher gelb.
  • Kokosmilch bringt den exotischen Geschmack ins Linsencurry und sorgt für den cremigen Schmelz. Deshalb auch sehr beliebt bei meinem Gemüsecurry und Kichererbsen Curry.
  • Etwas Fruchtsaft der Orange oder Maracuja bringen ein fruchtiges Aroma.
  • Frisches Gemüse wie Möhren, Zwiebeln, Lauch und Knoblauch sind das Vitamin- und Aromagerüst im Currygericht.
  • Ingwer und Currypulver gehören unbedingt in das asiatische Gericht.
  • Die Optionen beim Abschmecken sind Koriander, Cayennepfeffer und frischer Limettensaft.

Rote Linsen Curry

Linsencurry ist so einfach gekocht

Rotes Linsencurry ist wirklich eines der einfachsten Gerichte und steht in 35 Minuten fix und fertig auf dem Tisch. Für Kochanfänger der perfekte Einstieg, zudem brauchst Du nur einen Kochtopf mit Deckel.

Alle Rezept-Ablauf-Schritte im Detail in Bildern findest Du in meiner Rezeptkarte weiter unten.

In 4 Schritten wird das Rote Linsen Curry gekocht:

  • In der Vorbereitung schneidest Du alle Gemüsezutaten, auch Knoblauch in Ingwer klein. Den Ingwer kannst Du auch reiben. Halte das Gemüse getrennt, es kommt zu unterschiedlichen Zeiten in den Topf. Fürs Schnippeln empfehle ich Dir scharfe Messer, wie die Kochmesser aus meinem Shop, so ist das Kleinschneiden keine Mühe mehr.
  • Fürs Andünsten lässt Du Zwiebel, Knoblauch mit dem Ingwer glasig werden. Danach rührst Du das übrige Gemüse und die roten Linsen dazu.
  • Das Ablöschen erfolgt mit Orangensaft oder Maracujasaft, der Kokosmilch und Gemüsebrühe mit kurzem aufkochen.
  • Köcheln und Abschmecken nach meiner Rezeptangabe – und fertig ist das Curry.

Linsencurry mit roten Linsen

Rote Linsen Curry macht satt und glücklich

Neben vielen gesunden Aspekten ist das Gericht ein schnelles Familienessen, weil Kinder die leichte Süße der Kokosmilch lieben und Du den Schärfegrad selbst bestimmen kannst.

Besonders gut zu Linsencurry mit Kokosmilch passt Jasmin- oder Duftreis, weil beide Sorten sehr aromatisch sind. Aber Du kannst natürlich auch frisches Baguette aufschneiden und damit die köstliche Soße auftunken oder Naanbrot dazu reichen.

Für das Curry kannst Du zum Beispiel auch gelbe Linsen nehmen, wenn Du keine roten zur Hand hast. Beide Sorten sind mild und weich. Allen Linsensorten ist gemein, dass sie einen besonders hohen Eiweißgehalt haben. Deshalb sind mein Linsensalat, mein Linseneintopf und meine rote Linsen Bratlinge beliebte Rezepte.

Linsencurry

Auf meinem Foodblog findest Du noch viele schnelle vegetarische Rezepte mit viel Gemüse.

Schnelles Kichererbsen Curry
Mit wenigen Zutaten aus deinem Vorrat steht das vegetarische und vegane Asia Gericht in...
zum Beitrag

Chili sin Carne Rezept – schnell & einfach
Ein Chili sin Carne ist ein vegetarisches Chili con Carne, das ganz ohne Fleisch...
zum Beitrag

Rote Linsen Bolognese mit Pasta
Die vegetarische Bolognese mit roten Linsen ist eine köstliche Alternative zum...
zum Beitrag

Noch ein paar Linsencurry Tipps

Wie lange kann man Linsencurry aufbewahren?

Du kannst es gut verschlossen im Kühlschrank zwei bis drei Tage lagern.

Kann man Linsencurry einfrieren?

Linsencurry eignet sich gut fürs Einfrieren etwa für vier bis fünf Monate. Das enthaltene Gemüse enthält nicht viel Wasser und wird deshalb nicht matschig.

Wie kann man rotes Linsencurry erwärmen?

Du kannst es in der Mikrowelle erwärmen oder auf dem Herd im Topf oder einer beschichteten Pfanne. Gib etwas Wasser oder Gemüsebrühe auf den Boden, damit garantiert nichts anbrennt, und erhitze langsam unter Rühren.

Linsencurry

Linsencurry - schnell & einfach

73 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Rote Linsen, viel Gemüse und Kokosmilch zeichnen das vegetarische Linsencurry aus. Mit Reis ist es eine schnelle und gesunde Mahlzeit.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT35 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

DIE ANGABEN BEZIEHEN SICH AUF DAS UNGEPUTZTE GEMÜSE

  • 400 ml Kokosmilch
  • 250 ml Gemüsebrühe - selbstgemacht oder Fertigprodukt (gerne Bio)
  • 150 g rote Linsen - getrocknet
  • 100 ml Maracuja Saft oder Orangensaft - 100% Direktsaft
  • 2 Möhren - ca. 250 g
  • 1-2 Zwiebeln - ca. 100 g gesamt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stange Lauch - ca. 250 g
  • 1 kleines Stück Ingwer - ca. 5-7 g
  • 2 EL neutrales Pflanzenöl - z.B. Rapsöl oder Sonnenblumenöl
  • 1 EL Currypulver, mild - alternativ: scharf, wer es mag.
  • Salz

ZUM SERVIEREN UND ABSCHMECKEN

  • Koriander oder Petersilie
  • Cayennepfeffer
  • Limette, frisch

ANLEITUNG

  • Zuerst bereitest Du das Gemüse und die Linsen vor: 100 g Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen schälen und in feine Würfel schneiden, die 1 Lauchstange aufschneiden, waschen und in schräge Ringe schneiden, die 2 Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Stück Ingwer (ca. 5-7 g) schälen und in sehr feine Würfel schneiden oder reiben. Die 150 g roten Linsen in ein Sieb geben und abwaschen.
    Linsencurry
  • In einem großen Topf erhitzt Du 2 EL Pflanzenöl und lässt darin zuerst Zwiebel, Knoblauch und Ingwer für ca. 2 Minuten glasig dünsten.
    Linsencurry
  • Im Anschluss gibst Du den Lauch und die Möhren dazu und lässt alles gemeinsam für 3-5 Minuten dünsten.
    Linsencurry
  • Danach rührst Du 1 EL Currypulver und die 150 g roten Linsen unter und röstest diese für 1 Minute mit an.
    Linsencurry
  • Jetzt mit 100 ml Maracuja- oder Orangensaft ablöschen und mit 400 ml Kokosmilch und 250 ml Gemüsebrühe auffüllen, kurz aufkochen lassen und 20 Minuten mit Deckel köcheln lassen.
    Linsencurry
  • Zum Schluss mit Salz, Cayennepfeffer, Currypulver und Limettensaft nach Belieben abschmecken.
    Linsencurry kochen
  • Als Beilage zum Linsencurry schmeckt am besten gekochter Reis. Am liebsten einen Duft- oder Jasminreis.
    Linsencurry
  • Ich wünsche Dir mit meinem rote Linsen Curry Rezept viel Freude und einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Linsencurry einmal ausprobiert? Wie findest Du das Rezept? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

Purer Genuss: Sommerrollen mit Erdnusssauce

Sommerrollen selber machen

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




68 Kommentare
  1. Petra Sch. 21. April 2024 - 13:24

    Das Linsencurry ist köstlich, lediglich die Linsen waren uns noch zu fest. obwohl sie schon länger gegart haben.

    Antworten >>
    1. Emmi 21. April 2024 - 18:04

      Vielen Dank, liebe Petra, geht mir auch manchmal so, je nach Marke die ich gekauft habe. LG, Emmi

      Antworten >>
  2. Antje 21. April 2024 - 9:12

    Liebe Emmi, ich habe das erste Mal nach Deinem Rezept rote Linsen verarbeitet. Alle waren begeistert, ein wirklich tolles Rezept. Vielen Dank!

    Antworten >>
    1. Emmi 21. April 2024 - 14:34

      Das freut mich Antje💚. Merci & Viele Grüße, Emmi

      Antworten >>
  3. Tabata 3. April 2024 - 9:18

    Ich liebe dieses Curry. Hab es schon mehrmals gekocht, meine Familie mag es auch sehr. Bin total begeistert!!!!

    Antworten >>
    1. Emmi 3. April 2024 - 9:37

      Na das freut mich Tabata 🙂 Lass Dir mein Linsencurry gerne nochmals gut schmecken & LG Emmi

      Antworten >>
  4. Regina 2. April 2024 - 21:16

    Ich habe es heute etwas abgewandelt gekocht. Etwas weniger Brühe, selbst gekocht, etwas mehr Saft, selbst gekauft. Es gibt jetzt Kokosmilch cremig im Tetrapack. Rewe Beste Wahl. super dazu. Limette unbedingt.

    Antworten >>
    1. Emmi 3. April 2024 - 9:39

      Wenn alles gepasst hat freut mich das Regina! Alles Liebe, Emmi

      Antworten >>
  5. Birgit Sch. 13. März 2024 - 8:52

    Liebe Emmi ! Ich möchte einfach mal DANKE sagen, für Deine wunderbaren, megaleckeren Rezepte. Sowohl Deine beiden Kochbücher, die ich ständig nutze, als auch Deine neuen Ideen in den Sonntagsmails und die Rezeptsuche im Internet sind einfach spitze. Alles schmeckt hervorragend und ist nicht so aufwendig zu kochen. Vielen, herzlichen DANK für all Deine Mühe. Auch die Sendung im TV mit Björn Freitag fand ich klasse. Beste, dankbare Grüße Birgit

    Antworten >>
    1. Emmi 13. März 2024 - 13:39

      Das ist ein schönes Kompliment Birgit 🙂 Dankeschön & viele LG Emmi

      Antworten >>
  6. Susanne 12. März 2024 - 18:44

    Oberlecker!!! Ich glaube, damit ist schon alles gesagt. Lieben Dank Emmis, für deine tollen Rezepte und die sehr gute Anleitung. Seitdem ich deine Rezepte hier kennen gelernt habe, versauern meine Kochbücher 🙈😃. Liebe Grüße von Susanne

    Antworten >>
    1. Emmi 13. März 2024 - 13:38

      Das ist ein schönes Kompliment Susanne 🙂 Dankeschön & viele LG Emmi

      Antworten >>
  7. Anja 8. März 2024 - 19:45

    Also, was soll ich sagen….einfach sooo köstlich!! Danke für dieses leckere Rezept, man kann es nur weiterempfehlen!!

    Antworten >>
    1. Emmi 9. März 2024 - 10:04

      Klasse Anja, so soll es doch auch sein 😉 Alles Liebe, Emmi

      Antworten >>
  8. Karin 6. März 2024 - 12:45

    Ich habe heute das erste Mal Linsencurry , nach deinem genial einfachem Rezept gekocht und ich bin begeistert. Sogar unser Sohn hat seine ganze Portion verdrückt, und das will was heißen. ;-)) Tolles Rezept, einfache Zutaten, super beschrieben! Danke! LG Karin

    Antworten >>
    1. Emmi 6. März 2024 - 19:21

      Das höre ich doch gerne Karin 🙂 . Lieben Dank & viele LG Emmi

      Antworten >>
  9. Ulrike 28. Februar 2024 - 19:53

    sehr sehr lecker 👍😋

    Antworten >>
    1. Emmi 29. Februar 2024 - 14:51

      Merci Ulrike für Dein nettes Kompliment zum Linsencurry💜. LG Emmi

      Antworten >>
  10. Katrin 23. Februar 2024 - 14:01

    Lecker und schnell gemacht. Ich hab nur statt Currypulver rote und grüne Currypaste mitangedünstet und Gemüse, das weg musste 😉, dazu geschnippelt.

    Antworten >>
    1. Emmi 23. Februar 2024 - 14:11

      Ja super Katrin – so soll es ja auch sein 🙂 LG Emmi

      Antworten >>
  11. Virginia 19. Februar 2024 - 19:49

    Ich liebe alle Rezepte von dieser Seite und vertrauen den Bewertungen hier immer! Egal was es ist, es schmeckt und auch dieses Gericht! 🫶🏼

    Antworten >>
    1. Emmi 20. Februar 2024 - 9:53

      Das freut mich Virginia 🙂 Danke für Dein Lob! LG Emmi

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden