Original Spaghetti Carbonara Rezept

Die original italienische Küche kommt sehr oft mit wenigen Zutaten aus, die raffiniert kombiniert werden. Dabei spielt die Qualität der Zutaten eine sehr große Rolle. So wie bei einer Spaghetti Carbonara. Mein klassisches Carbonara Rezept besteht, wie das Original, hauptsächlich aus Ei, Speck und Hartkäse.

Der Pasta Klassiker mit Ei und Speck - www.emmikochteinfach.de

Manche denken bei dem Rezept Spaghetti Carbonara direkt an eine Sahnesoße mit Kochschinken. Auch wenn diese Zubereitung ebenfalls sehr lecker schmecken kann, hat das mit einer Original italienischen Spaghetti Carbonara wenig gemeinsam. Das Carbonara Original wird nämlich ohne Sahne und ohne Kochschinken zubereitet. Laut Historikern wurde im italienischen Latium das Carbonara Rezept am Ende des zweiten Weltkriegs entwickelt. In Rom stationierte amerikanische Soldaten brachten Eier und Speck mit und baten einen Koch etwas daraus zu zaubern.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Die Original Spaghetti Caronara wird also ausschließlich mit rohen Eiern (oft auch nur Eigelb) einem fetthaltigen Bauchspeck, Pecorino, Salz und frisch gemahlenem schwarzer Pfeffer zubereitet. Manchmal kommt für ein Carbonara Rezept auch Knoblauch und trockener Weißwein zum Einsatz und es wird der Pecorino durch Parmesan ersetzt oder beide Käsesorten gemischt. Je nach Vorliebe. Was man für die Carbonara Soße auch gerne macht, ist das salz- und stärkehaltige Nudel-Kochwasser zu verwenden.

Original Spaghetti Carbonara Rezept - www.emmikochteinfach.de

Was zeichnet mein Carbonara Rezept aus?

Für meine Spaghetti Carbonara verwende ich die Originalzutaten nämlich Eier, Speck und Hartkäse und verzichte bei der Carbonara Soße auf Sahne und Kochschinken. Kein Italiener würde nämlich Sahne in die Carbonara geben.

Wenn Du ein Rezept für Nudeln mit Sahne und Kochschinken suchst kann ich Dir meine einfachen Tortellini alla Panna mit einer schnellen Schinken-Sahne-Soße sehr empfehlen.

Schon in meinem ersten Kochbuch im Jahr 2020 habe ich ein Spaghetti Carbonara Rezept veröffentlicht, welches ich schon mein halbes Leben lang koche. Aber ich bin ein neugieriger Mensch und möchte immer dazulernen, deshalb habe ich die Carbonara Soße für diesen Blog-Beitrag nochmal etwas abgewandelt und verfeinert. In einem Gespräch mit meiner italienischen Freundin habe ich nämlich erfahren, dass viele Italiener ganze Eier für ihre Original Carbonara verwenden und nicht nur Eigelbe.

Was noch gut zu wissen ist, Du benötigst für meine schnelle Carbonara Soße wenige Zutaten von guter Qualität, die es in jedem gut sortierten Supermarkt ganzjährig zu kaufen gibt. Dann steht in 20 Minuten das perfekte Familienessen auf dem Tisch.

Original Spaghetti Carbonara Rezept - www.emmikochteinfach.de

Die Verwendung roher Eier bei einer Carbonara

Wahrscheinlich ist die Verwendung roher Eier ein Grund warum viele auf eine Carbonara mit Sahne und Kochschinken ausweichen. Solltest Du auch deshalb Respekt vor der Zubereitung einer Spaghetti Carbonara haben, möchte ich Dir die Sorge nehmen. Die Eier gerinnen nicht mit meinen einfachen Tipps. Mit meinem Rezept wird Dir eine Original Carbonara gelingen – versprochen!

Apropos Eier als Zutat. Viele Carbonara Rezepte verwenden nur das Eigelb. Das bedeutet es bleiben Eiweiße übrig, die man noch verarbeiten muss, denn wer möchte sie schon wegwerfen?

Deshalb haben mich meine neuen Erkenntnisse und Erfahrungen umso mehr gefreut, dass man für das Carbonara Original ausschließlich ganze, rohe Eier verwenden kann, wie es viele italienische Mamas und bekannte Spitzenköche auch tun.

Das ist wirklich sehr praktisch und hat keine geschmacklichen Einbußen sowie Nachteile in der Konsistenz bei meiner Spaghetti Carbonara. Das habe ich in vielen Versuchen ausgetüftelt.

Die wenigen Carbonara Zutaten - www.emmikochteinfach.de

Welche Zutaten brauchst Du für mein Spaghetti Carbonara Rezept?

Italienische Klassiker, wie auch die Spaghetti Carbonara, kommen meist mit sehr wenigen Zutaten aus, die aber alle von guter Qualität sein sollten. Denn ihre Aromen miteinander kombiniert liefern das großartige Geschmackserlebnis. Eine leckere Carbonara kann man somit das ganze Jahr über zaubern, denn die Carbonara Zutaten sind ganzjährig in einem gut sortierten Supermarkt erhältlich. Auf die wichtigsten Zutaten möchte ich gerne einmal eingehen:

Geräucherter Speck

Grundsätzlich gilt, Du benötigst Bauchspeck, ähnlich wie der amerikanische Bacon, für eine Carbonara. Manche Köche schwören auf die gepökelte, sehr fettreiche Schweinebacke (Guanciale). Jedoch ist die außerhalb Italiens nicht überall zu bekommen. Meine Empfehlung ist deshalb Pancetta, der ist für das Carbonara Original meine erste Wahl.

Ihn gibt es zudem in jedem gut sortierten Supermarkt, abgepackt oder in der Bedientheke. Pancetta hat ähnlich wie Guanciale ein mildes Aroma und wird zudem noch mit den Kräutern Thymian, Rosmarin und Salbei vor dem Lufttrocknen gewürzt.

Mein Tipp: Wenn Du keinen Pancetta findest, kannst Du alternativ auch Südtiroler Bauchspeck verwenden, damit habe ich geschmacklich auch gute Erfahrungen gemacht.

Italienischer Hartkäse am Stück

Für eine original Spaghetti Carbonara benötigst Du einen italienischen Hartkäse. Wie zum Beispiel Pecorino der für viele Carbonara Rezepte verwendet wird. Pecorino wird ursprünglich aus Schafmilch hergestellt, aber je nach Käserei / Hersteller wird manchmal ein Teil der Schafmilch mit Kuh- oder Ziegenmilch ersetzt. Pecorino hat eine Reifezeit zwischen 3 und 12 Monaten. Kürzer als mancher Parmesan Käse.

Ich persönlich bevorzuge mittlerweile Parmesankäse für meine Carbonara und zwar mit einer langen Reifezeit von 24 Monaten. Parmesan mit dieser langen Reifezeit hat geschmacklich für mich die perfekte Intensität für ein Spaghetti Carbonara Original. Du bekommst Ihn in jedem gut sortierten Supermarkt am Stück.

Mein Tipp: Niemals fertig geriebenen Hartkäse in Tüten kaufen, denn der kann verklumpen. Am besten Du kaufst einen Hartkäse wie Parmesan am Stück und reibst ihn frisch mit einer Zester-Reibe (Affiliate-Link) oder einer Vierkantreibe (Affiliate-Link). Dann bekommst Du das beste Aroma für Deine Carbonara Soße.

Frische Eier

In einem original Carbonara Rezept werden frische Eier verarbeitet. In meiner Carbonara Soße verwende ich sogar das ganze Ei und nicht wie in vielen Rezepten üblich nur das Eigelb. Hauptsächlich wegen der Konsistenz der Carbonara Soße aber auch, damit ich nicht die Eiweiße verarbeiten muss. Denn wegwerfen kommt ja nicht in Frage.

Grundsätzlich gilt in meiner Welt, nicht nur für eine Spaghetti Carbonara, dass Eier, die man roh verarbeitet und verzehrt nicht älter als 10 Tage sein sollten. Manche Stimmen sagen maximal 14 Tage. Denn das Ei ist ein sehr empfindliches Lebensmittel, in das durch seine Schale Gerüche und Mikroorganismen eindringen können. Wenn Du feststellen möchtest, wie alt die gekauften Eier sind, dann nehme das Mindesthaltbarkeitsdatum auf dem Eierkarton als Grundlage und rechne 28 Tage zurück, dann weißt Du, wann die Eier von den Hennen gelegt wurden. Oder, Du kaufst wie ich die Eier auf dem Wochenmarkt, dann kann Dir der Händler das Legedatum sagen. Mehr Infos dazu findest Du in meinem Beitrag Ist mein Ei noch frisch – der einfache Frischetest.

Weitere Zutaten

Olivenöl, Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle sowie Spaghetti hast Du sicherlich in Deinem Vorrat. Knoblauch zu verwenden, lege ich Dir sehr ans Herz, wenn Du Knoblauch überhaupt magst. Allein der Geruch in Kombination mit dem Speck ist göttlich. Als Krönung frische Petersilie verwenden! Das macht sich nicht nur optisch gut, sondern auch geschmacklich.

Original Spaghetti Carbonara Rezept - www.emmikochteinfach.de

Der wichtigste Tipp für eine gelungene Carbonara

Wenn man kocht, hat man es auch mit zeitweise hohen Temperaturen zu tun. Das ist nun einmal so. Im Fall der Spaghetti Carbonara sind die Temperaturen das einzige, worauf Du etwas achten solltest. Denn wenn zu hohe Temperatur auf rohe, gequirlte Eier trifft, können sie gerinnen. Aus dem Grund habe ich in meinem Kochablauf die Schritte entsprechend angelegt, damit das nicht passiert. ABER: Falls doch, ärgere Dich nicht, die Carbonara wird trotzdem lecker schmecken.

Die Pfanne vom Herd nehmen – Temperatur reduzieren

Wenn Du die Pfanne mit dem heißen Öl und ausgelassenem Speck (nach Belieben auch Knoblauch) von der Herdplatte herunternimmst, kühlt der Pfannenboden und das Öl schon etwas ab. Du läufst auch nicht Gefahr, dass noch zu viel Restwärme von der Herdplatte ausgeht. Das hat zur Folge, dass die ersten Zutaten für Deine Carbonara Soße wie der angebratene Speck und der Knoblauch etwas ausdampfen.

Speck in der Pfanne - www.emmikochteinfach.de

Nudeln in der Pfanne vermengen

In der Zeit gießt Du die Spaghetti in einem großen Sieb ab und stellst das Sieb schnell in den Topf damit Du für die Carbonara noch etwas Kochwasser auffängst. Jetzt vermengst Du zuerst die Spaghetti gründlich mit dem Speck-Öl-Knoblauch-Gemisch, dabei wird die Temperatur der Zutaten ebenfalls wieder etwas reduziert. Aber keine Angst, Deine Spaghetti Carbonara wird dadurch nicht kalt werden, wenn Du das jetzt denkst. Die Carbonara Soße hat am Ende eine ideale Esstemperatur.

Nudeln vermengen in der Pfanne - www.emmikochteinfach.de

Ei-Masse in der Pfanne vermengen

Nun vermengst Du die Ei-Parmesan-Mischung mit den Nudeln und dem Speck. Wenn Du magst, kannst Du jetzt esslöffelweise vom aufgefangenen Nudelwasser etwas hinzugeben, falls Du die Carbonara Soße noch feuchter („schlotziger“) magst.

Verwende so viel Nudelwasser wie Du möchtest. Nudelwasser ist nicht nur stärkehaltig, sondern liefert noch einen köstlichen salzigen Geschmack.

Die Ei-Masse und Carbonara Zutaten vermengen - www.emmikochteinfach.de

Du siehst eine Spaghetti Carbonara ohne Sahne ist kein Hexenwerk. Wenn man das Thema Temperaturen etwas im Kopf und im Blick hat. Es ist ganz einfach: Ab einem bestimmten Zeitpunkt wird die Pfanne vom Kochfeld genommen und es wird nur mit der Rest-Temperatur der Pfanne gearbeitet.

Original Spaghetti Carbonara Rezept - www.emmikochteinfach.de

Weitere Geling-Tipps zum Carbonara selber machen

Die detaillierte Schritt-für-Schritt Anleitung zum Spaghetti Carbonara Rezept auch zum Ausdrucken oder Abspeichern findest Du weiter unten in der Rezept-Karte. Alles genau beschrieben für ein gutes Gelingen.

Hier noch ein paar Tipps im Überblick, worauf Du besonders achten kannst für ein Original Carbonara Rezept.

  • Passenden Kochtopf verwenden: Damit die Spaghetti gut schwimmen können und nicht verkleben lautet die Faustformel: Pro 100 g Pasta verwendet man 1 Liter Nudelwasser. Für 400 g Spaghetti brauchst Du also 4 Liter Wasser.
  • Salzen: Das Nudelwasser braucht reichlich Salz, sonst schmecken die Nudeln nach der Kochzeit nach wenig bis gar nichts, die Faustformel lautet ca. 1 TL Salz pro 1 Liter Wasser.
  • Vom salzigen Nudelwasser nach dem Abgießen auf jeden Fall noch etwas auffangen, um die Carbonara nach Belieben damit später zu verfeinern.
  • Lege Dir also alle Zutaten zurecht damit Du gleich starten kannst! Denn solange die Spaghetti laut Packungsanleitung kochen, bereitest Du die Carbonara Soße vor.
  • Den Bauchspeck vom Stück in mundgerechte Würfel von ca. 0,5 cm schneiden.
  • Den Hartkäse, ob Pecorino oder Parmesan, immer frisch vom Stück reiben für eine aromatische Carbonara Soße.
  • Für die Eier-Käse-Mischung verwendest Du das ganze Ei mit Eigelb und Eiweiß. Sowohl die Konsistenz als auch der Geschmack wird damit perfekt – versprochen!
  • Verwende eine große Pfanne, damit Du die Spaghetti Carbonara darin verarbeiten kannst. Solltest Du keine große Pfanne haben, verarbeite die Zutaten direkt in einer großen, am besten aber leicht vorgewärmten, Servierschüssel.

Original Spaghetti Carbonara Rezept - www.emmikochteinfach.de

Mehr einfache Pasta Ideen wie in Bella Italia

Weitere schnelle und beliebte Pasta Rezepte auf meinem Foodblog sind meine Tortellini alla Panna und mein schneller Nudelauflauf Tomate-Mozzarella.

Tortellini alla Panna Rezept – schnell & einfach
Mein Tortellini Rezept ist eine schnelle und variable Interpretation des italienischen...
zum Beitrag

Schneller Nudelauflauf Tomate Mozzarella
Die schnelle Pasta in einer cremig-fruchtigen Soße mit Tomaten und Mozzarella ist immer...
zum Beitrag

In den FAQs rund ums Original Carbonara selber machen findest Du weitere Ideen rund um den Pasta-Klassiker.

Fragen und Antworten rund um meine Spaghetti Carbonara

Kann man Carbonara aufwärmen?

Wenn Du Spaghetti Carbonara aufwärmen möchtest, kannst Du das unter Hinzugabe von etwas Wasser tun. Idealerweise hebst Du Dir auch direkt etwas vom aufgefangenen Nudelwasser dafür auf. Auf kleinster Stufe sanft erwärmen, ab 60 °C gerinnt das Ei in der Carbonara. Beim Erwärmen gelegentlich umrühren.

Kann man Spaghetti Carbonara einfrieren?

Grundsätzlich kann man auch Spaghetti Carbonara für 3 Monate einfrieren. Empfehlen tue ich das allerdings nicht, denn die Aromen beziehungsweise der Geschmack geht dabei verloren. Lieber so planen, dass alles aufgegessen wird. Die Zutaten meines Rezeptes lassen sich prima teilen.

Warum stockt Ei bei Carbonara?

Sollte das Ei bei der Carbonara stocken hat das mit den Temperaturen der Zutaten zu tun. Das Ei fängt ab 60°C an zu stocken, deshalb ist es ratsam erst die Spaghetti unter Öl und Speck zu rühren und dann erst die Ei-Käse-Masse unterzurühren. So reduziert sich Hitze. Dabei nicht auf der Kochplatte arbeiten, die nach Restwärme abgibt.

Original Spaghetti Carbonara Rezept - www.emmikochteinfach.de

Original Spaghetti Carbonara Rezept

5 von 18 Bewertungen
Der Klassiker steht in 20 Minuten auf dem Tisch und geht einfacher als man denkt. Mit meinen Tipps gelingt die Carbonara ohne Gerinnen und schmeckt so wie in Bella Italia.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG5 Minuten
ZEIT GESAMT20 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

  • 400 g Spaghetti - dicke Sorte mit Kochzeit 9-11 Minuten
  • 150 g Pancetta am Stück (italienischer Bauchspeck) - alternativ Südtiroler Bauchspeck
  • 4 ganze Eier (Größe M) - sehr frisch, allerhöchstens 10 Tage alt!
  • 50 g Parmesan, frisch gerieben - alternativ Pecorino
  • 10 g Petersilie - zum Servieren
  • 2 Knoblauchzehen - nach Belieben
  • 3 EL Olivenöl
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Salz aus der Mühle

ANLEITUNG

  • Die 400 g Spaghetti kochst Du in reichlich Salzwasser (4 Liter) nach Packungsanweisung bissfest.
    TIPP: Spaghetti, bzw. alle Nudeln, müssen im Wasser schwimmen sonst kleben sie aneinander. Die Faustformel lautet 1 Liter Wasser und 1 TL Salz für 100 g Nudeln.
    Original Spaghetti Carbonara Rezept - www.emmikochteinfach.de
  • Die Koch-Zeit der Spaghetti nutzt Du und schneidest die 150 g Speck in kleine Würfel, reibst 50 g Parmesan fein, nach Belieben schälst Du 2 Knoblauchzehen und schneidest sie in feine Würfel. Für das Garnieren später wäschst Du die 10 g Petersilie und schneidest sie mit Stängel klein.
    Original Spaghetti Carbonara Rezept - www.emmikochteinfach.de
  • Die 4 ganzen Eier (Eigelb und Eiweiß) verquirlst Du mit einem Schneebesen in einer Schüssel miteinander und rührst den geriebenen Parmesan unter. Die Eier-Parmesan-Mischung würzt Du sehr gut mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle, gibst aber erst einmal nur eine Mini-Prise Salz hinzu.
    HINWEIS: Ich habe mein Rezept nun bewusst ausschließlich mit ganzen Eiern kreiert, wegen des Geschmacks, der Konsistenz und der Tatsache, dass man nicht die übrig gebliebenen Eiweiße noch verarbeiten muss. So wie es viele Italiener und auch Spitzenköche teilweise machen.
    Original Spaghetti Carbonara Rezept - www.emmikochteinfach.de
  • In einer sehr großen Pfanne erhitzt Du 3 EL Olivenöl und lässt den Speck darin knusprig anbraten. Wenn die Würfel kross gebraten sind und der Speck ausgelassen.
    Original Spaghetti Carbonara Rezept - www.emmikochteinfach.de
  • Dann schaltest Du den Herd aus und dünstest mit der Restwärme den Knoblauch an bis er duftet, sofern Du ihn verwendest.
    Original Spaghetti Carbonara Rezept - www.emmikochteinfach.de
  • Jetzt nimmst Du die Pfanne mit dem Speck vom Herd, damit sich die Hitze in der Pfanne etwas reduziert, das ist wichtig für die Eier-Parmesan-Mischung später, damit sie Dir nicht gerinnt.
    Original Spaghetti Carbonara Rezept - www.emmikochteinfach.de
  • Die Spaghetti gießt Du in einem großen Sieb ab und fängst dabei etwas Nudelwasser auf in dem Du das Sieb in den Kochtopf hängst. Dann gibst Du die Spaghetti in die Pfanne und vermengst sie gründlich mit dem Speck und Öl.
    Original Spaghetti Carbonara Rezept - www.emmikochteinfach.de
  • Im Anschluß gießt Du die Eier-Parmesan-Mischung über die Spaghetti und vermischst alles miteinander. Nach Belieben gibst Du esslöffelweise heißes Nudelwasser dazu, bis Dir die Konsistenz der Carbonara Soße gefällt.
    Original Spaghetti Carbonara Rezept - www.emmikochteinfach.de
  • Die Spaghetti Carbonara bestreust Du mit gehackter Petersilie und mit geriebenem Parmesan und servierst schwarzen Pfeffer aus der Mühle und Salz aus der Mühle dazu.
    Original Spaghetti Carbonara Rezept - www.emmikochteinfach.de
  • Ich wünsche Dir mit meinem Original Spaghetti Carbonara Rezept viel Freude und einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




38 Kommentare
  1. Franzi 3. Oktober 2022 - 19:07

    einfach und einfach unglaublich lecker !!! mach ich nun öfters 😍 hab dein Blog direkt gespeichert 🙃☺️

    Antworten >>
    1. Emmi 3. Oktober 2022 - 22:18

      Danke Franzi für Dein Lob & Feedback zu meiner Carbonara💚👍. Ich hoffe Du wirst noch andere Inspirationen bei mir finden. Viele LG

      Antworten >>
  2. Daniela 24. September 2022 - 15:30

    Meine Carbonara ging die letzten beiden Male schief….. mit diesem Rezept hab ich meinen letzten Versuch gemacht- und sie wurde fantastisch! Vielen Dank! (Kleine Anpassung- habe nur 2 statt 4 Eier verwendet) – und ich muss es gleich morgen nochmal machen.

    Antworten >>
    1. Emmi 24. September 2022 - 17:03

      So muss es ja auch sein Daniela 🙂 Lieben Dank & lass es Dir gerne nochmal schmecken 😉

      Antworten >>
  3. Birgit 20. September 2022 - 23:50

    Es hat echt super geschmeckt!!!

    Antworten >>
    1. Emmi 21. September 2022 - 7:40

      Merci Birgit💚😊

      Antworten >>
  4. Silke München 20. September 2022 - 15:58

    Super erklärt & war sehr sehr lecker 😋

    Antworten >>
    1. Emmi 20. September 2022 - 20:04

      Dankeschön Silke👍💚

      Antworten >>
  5. Bella 19. September 2022 - 19:45

    Das war soooooo lecker und das Ei ist tatsächlich nicht geronnen, cremig und superlecker!

    Antworten >>
    1. Emmi 19. September 2022 - 19:56

      Merci Bella 🙂 Das freut mich wenn alles geklappt hat! LG

      Antworten >>
  6. Janine 19. September 2022 - 18:31

    Ich bin so stolz auf mich. Endlich mal eine richtige Carbonara hinbekommen. Deine Anleitung ist goldwert und ich hoffe du bleibst uns noch lange erhalten Emmi. Vielen Dank für die Rezepte die du uns schenkst. LG Janine aus Bonn

    Antworten >>
    1. Emmi 19. September 2022 - 19:55

      Dankeschön liebe Janine für Deine schöne Rückmeldung💚. Danke für Dien Vertrauen in meine Rezepte und hab noch viel Freude! Viele LG

      Antworten >>
  7. Breuer Hildegard 19. September 2022 - 17:55

    Schmeckt köstlich

    Antworten >>
    1. Emmi 19. September 2022 - 18:25

      Dankeschön Hildegard für Deine schöne Rückmeldung💚. Viele LG

      Antworten >>
      1. Dominic 27. September 2022 - 19:18

        Wirklich seeehr lecker. Nicht das erste und bestimmt nicht das letzte Rezept von dir das ich ausprobieren werde.

        Antworten >>
        1. Emmi 27. September 2022 - 19:56

          Danke Dominic😊💕

          Antworten >>
  8. Jörg B. 18. September 2022 - 21:34

    Es hat mit deiner Beschreibung wunderbar geklappt. Bei mir hat es immer eher Rührei mit Nudeln gegeben. Jetzt weiß ich ja warum :). 5 Sterne für dich und deinen Blog!

    Antworten >>
    1. Emmi 18. September 2022 - 23:02

      Prima Jörg👍👍👍. Dann lass es Dir schmecken und vielen Dank.

      Antworten >>
  9. Thomas S. 18. September 2022 - 19:30

    Fantastisch – es hat mit deiner Anleitung super geklappt. Vielen Dank Emmi.

    Antworten >>
    1. Emmi 18. September 2022 - 20:47

      Ja prima Thomas. Eine Carbonara selber machen ist doch gar nicht so schwer 😉 Viele LG

      Antworten >>
  10. Celia 18. September 2022 - 19:04

    vielen Dank für das Rezept, ich werde es nachzukochen.

    Antworten >>
    1. Emmi 18. September 2022 - 20:46

      Lass Dir den 🇮🇹-Klassiker gut schmecken Celia 🙂

      Antworten >>
  11. Norbert 18. September 2022 - 16:57

    Hallo Emmi, super schönes, einfaches Rezept! Werden wir bestimmt öfter machen! Ich wüsste nur gerne die Nährwerte einer Portion. Kannst Du helfen? GLG Nobby

    Antworten >>
    1. Emmi 18. September 2022 - 17:37

      Vielen Dank Norbert, es freut mich wenn es geschmeckt hat. Da ich keine Kalorien zähle kann ich Dir das nicht sagen. Aber die wirklich wenigen Zutaten kann man doch ohne Probleme durch einen Nährwertrechner eingeben 🙂 Viele LG

      Antworten >>
  12. Jochen 18. September 2022 - 15:58

    Super Erklärung mit Garantie. Kompliment, da macht es noch mehr Spass, auf Sahne und sonstige Fette verzichten zu können.

    Antworten >>
    1. Emmi 18. September 2022 - 16:14

      Danke für Dein Lob Jochen👍. Hab noch viel Freude mit dem italienischen Klassiker und viele LG

      Antworten >>
  13. Eva 18. September 2022 - 13:47

    Heute gekocht und es war besser wie beim Italiener um die Ecke😂. Deine Rezept-Beschreibung und die Tipps sind so perfekt Emmi. Es gelingt immer und meine Familie staunt immer wieder über meine neuen Kochkünste🙃.

    Antworten >>
    1. Emmi 18. September 2022 - 16:12

      Spitze Eva👍. Dann lasst Euch die Carbonara weiterhin gut schmecken 🙂 LG

      Antworten >>
  14. Lea Schneider 17. September 2022 - 10:36

    Gestern deine Spinatlasagne gemacht. Morgen gibt es die Carbonara. Wir haben alles eingekauft. Deine Rezepte machen einfach Spaß und schmecken👍. Danke und mach so weiter. Lg Lea

    Antworten >>
    1. Emmi 17. September 2022 - 11:09

      Dann lasst Euch gerne die Carbonara auch gut schmecken Lea💜

      Antworten >>
  15. Nathalie 16. September 2022 - 19:34

    Ich habe Carbonara sonst immer beim Italiener gegessen weil ich dachte es ist sehr kompliziert in der Zubereitung. Durch dein Rezept bin ich erst drauf gekommen wie unglaublich einfach eine Carbonara selbst gekocht ist. Wirklich lecker und gibt es bald wieder – natürich selbst gemacht 🙂

    Antworten >>
    1. Emmi 16. September 2022 - 20:47

      Freut mich wenn mein Rezept Euren Geschmack getroffen hat Nathalie👍💚. Lieben Dank und viele Grüße!

      Antworten >>
  16. Marie 16. September 2022 - 13:09

    Liebe Emmi, Ich habe Pancetta beim Rewe abgepackt bekommen. Die Pasta ist ein wahres Festmahl und dank deiner Beschreibung habe sogar ich es hinbekommen 😂. Mein Mann meinte besser wie beim Italiener. Vielen Dank für deine Mühe. ❤️-lich grüßt Marie

    Antworten >>
    1. Emmi 16. September 2022 - 13:25

      Ja prima Marie👍👍. So muss es doch sein. Merci & viele LG

      Antworten >>
  17. Angie 15. September 2022 - 19:38

    Gleich mal ausprobiert da wir alles im Kühlschrank hatten inklusive einem Tiroler Bauchspeck. Das hat mich jetzt doch gereizt, da ich bisher Team Sahne und Kochschinken war 🙂 . Ich bin überrascht wie einfach das italienische Original gekocht wird. Danke Emmi, Carbonara machen wir nur noch so. Liebe Grüße, Angie

    Antworten >>
    1. Emmi 16. September 2022 - 10:18

      Es freut mich Angie wenn Du auf den Geschmack gekommen bist mit meinem Rezept❤️. Viele LG

      Antworten >>
  18. DirkNB 14. September 2022 - 18:35

    Dass Italiener keine Sahne in die Carbonara machen, ist in dieser Absolutheit nicht ganz richtig. Es gibt Regionen, da ist das durchaus üblich. ABER: Es ist nur eine kleine(!) Menge, die zum Zwecke der vergrößerten Schlotzigkeit in die Eier-Parmesan-Mischung kommt. Und damit hat es noch lange nix gemein mit dem, was hierzuland unter gleichem Namen als Schinken-Sahne-Soße verkauft wird.

    Antworten >>
    1. Emmi 16. September 2022 - 10:17

      Italien hat eben viele Regionen Dirk 🙂 Wir sind uns einig, dass eine Carbonara nichts mit der Schinken-Sahne-Soße gemeinsam hat👍. Viele LG

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden