Wirsing Kartoffel Auflauf mit Käse überbacken

von Emmi
Wirsingkohl-Ofengericht - www.emmikochteinfach.de

Puh, das zieht sich echt ganz schön hin. Wie angedroht ist es ein Marathon und kein Sprint, die Sache mit der Pandemie. Und wenn ich meinen Kopf mal buchstäblich hängen lasse und mich der Corona-Blues ereilt, denke ich an meine geliebte Oma (Gott hab sie selig). Was musste sie und ihre Generation im Krieg ertragen, über Jahre hinweg. Ganz vorne dabei Verzicht üben und schlichtweg Dinge ausharren.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Noch öfter als sonst denke ich deshalb an meine geliebte Oma. Über die gemeinsame Zeit die wir hatten und natürlich über das was sie uns gerne gekocht hat. Da ich schon seit längerem auf den Kohl gekommen bin und ich auch Wirsing des öfteren in Händen halte fiel mir ein, dass ich die Zubereitung meiner Oma recht gerne mochte. Ja genau, diesen schlotzigen Rahmwirsing der nicht sehr appetitlich aussieht, lecker schmeckt aber von vielen verpönt ist, wie ich ja weiß.

Ein Wirsingkohl Ofengericht - www.emmikochteinfach.de

WIRSING IST EIN VIELSEITIGES KOHL-GEMÜSE

Wirsing ist und bleibt aber ein toller vielseitiger Kohl. Das wussten unsere Omas schon. Er hat nicht nur hübsche gekräuselte Blätter sondern ist wie seine ganze Kohl-Verwandschaft sehr gesund. Er hat ebenfalls viele Vitamine und Mineralstoffe zu bieten. Beim Kauf solltest Du darauf achten, dass die Blätter knackig aussehen. Sie sollten weder welk noch labberig sein und auch keine braunen Flecken haben. Ein ganz lustiges Indiz für frischen Wirsing ist außerdem, dass er leicht raschelt beim schütteln.

Wirsing Kartoffel Auflauf - www.emmikochteinfach.de

DER WIRSING KARTOFFEL AUFLAUF PASST IN DIE KALTE JAHRESZEIT

In diesem Winter landet Wirsing öfter bei uns auf dem Tisch. Ich bereite ihn sehr gerne zu, aktuell am liebsten in meinem Wirsing Kartoffel Auflauf mit Käse überbacken. Der Auflauf ist in einer Co-Produktion mit meiner lieben Schwägerin entstanden die so wie ich der Meinung ist, dass diese Kohlsorte im Winter eine schöne Abwechslung bietet. Außerdem ist die Verarbeitung des Wirsings wirklich einfach. Jedoch scheiden sich die Geister ob man ihn waschen soll oder nicht. Ich lese das immer wieder, mache es aber nicht. Wenn ich meine geschnibbelten Kohl-Streifen in Augenschein nehme kann ich beim besten Willen keinen Schmutz erkennen. Aber das kann ja jeder selbst entscheiden.

Wirsing Kartoffel Auflauf - www.emmikochteinfach.de

ALS BEILAGE ODER HAUPTSPEISE MACHT ER EINE GUTE FIGUR

In den Wirsing Kartoffel Auflauf kommt, wie der Name schon sagt, neben frischem Wirsing auch festkochende Kartoffeln und Schalotten. Alles ganz unaufgeregt abgeschmeckt mit Sahne und Gewürzen und leckerem Käse überbacken. Mir war dabei wichtig, dass der Wirsing-Geschmack sehr schön rauskommt und nicht von etwas anderem überlagert wird. Den Auflauf kannst Du prima als vegetarische Hauptmahlzeit einplanen. Wenn Du es nicht-vegetarisch möchtest, kannst Du auch noch Schinkenwürfel hineingeben.

Auch als Beilage zu Bratwürstchen oder Frikadellen macht sich der Wirsing Kartoffel Auflauf mit Käse überbacken hervorragend. Jedoch ist dann die Menge eher für 6 Personen. Aber alles kein Problem, wenn etwas übrig bleibt, kannst Du die Reste sehr gut am nächsten oder übernächsten Tag essen. Oder einfrieren.

Wenn Du noch weitere leckere Rezepte mit Kohl suchst, schau Dir mal meine schnelle Spitzkohl Hackpfanne oder meine Gemüselasagne mit Spitzkohl an.

 

Wirsingkohl-Ofengericht - www.emmikochteinfach.de

Wirsing Kartoffel Auflauf mit Käse überbacken

5 von 37 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG30 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT50 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE AUFLAUFFORM MIT ETWA 32 X 23 CM

  • 1 kg Kartoffeln, festkochend - geschält und gewürfelt
  • 1 kg Wirsing - in Streifen geschnitten
  • 250 g Schlagsahne (32%) - oder Kochsahne (15%)
  • 100 g Schalotten oder rote Zwiebel - in feine Streifen geschnitten
  • 150 g junger Gouda, frisch gerieben - Alternativ mittelalter Gouda oder Bergkäse
  • 2 EL Butter plus Butter für die Auflaufform
  • 2 EL weißer Balsamico - alternativ Weißweinessig
  • 1 TL Zucker
  • Salz, Pfeffer, frisch geriebener Muskat - zum Würzen

ANLEITUNG

  • Den Backofen rechtzeitig auf 180 ° Umluft vorheizen und Deine Auflaufform mit etwas Butter einfetten.
  • Zuerst erledigst Du alle Schnibbel-Arbeiten: Die Kartoffeln schälen, abwaschen und in gleich große Würfel (ca. 2,5 cm) schneiden, in einen Kochtopf geben, mit kaltem Wasser aufgießen und 1/2 TL Salz hineingeben.
  • Vom Wirsing entfernst Du großzügig die äußeren Blätter (die schmecken bitter), viertelst ihn, schneidest den Strunk heraus und den Rest in ca. 1 cm breite Streifen. Die Wirsing-Streifen zur Seite stellen.
    HINWEIS: Man liest immer wieder, dass sich in den krausen Blättern des Wirsings leichter Schmutz/Sand ansammeln kann. Wenn Du magst, kannst Du also die Wirsing-Streifen noch einmal gründlich in kaltem Wasser waschen und trocknen. Ich spare mir den Schritt, weil ich denke ist ohnehin Bio und ehrlicherweise beim betrachten nie was finde.
  • Die Schalotten schälst Du und schneidest sie in feine Streifen.
  • Jetzt setzt Du Deinen Kochtopf mit Kartoffeln auf den Herd und kochst sie ca. 15 Minuten gar.
  • Außerdem zerlässt Du in einer sehr großen Pfanne oder einem Topf (der Wirsing muss zu Anfang hineinpassen bis er etwas zerfällt) die 2 EL Butter, gibst die Schalotten hinein, streust ca. 1 TL Zucker darüber und lässt sie ca. 2 Minuten glasig dünsten.
  • Nun gibst Du die Wirsing-Streifen dazu, übergießt sie mit 2 EL Essig und 150 ml Wasser, würzt mit 1 TL Salz, vermengst alles und lässt den Wirsing mit Deckel bei mittlerer Hitze für 15 Minuten dünsten. 1-2 Mal während dessen umrühren.
  • Die gekochten Salzkartoffel-Würfel gießt Du ab und gibst sie als erstes in die gefettete Auflaufform.
  • Dann verteilst Du gleichmäßig den gedünsteten Wirsing darüber.
  • Die 250 g Sahne würzt Du kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat und übergießt gleichmäßig den Auflauf damit.
  • Anschließend gibst Du noch die 150 g frisch geriebenen Käse darüber und lässt den Auflauf im vorgeheizten Backofen ca. 15 bis 20 Minuten überbacken. Am besten lässt Du den Auflauf vor dem Servieren noch 5 Minuten stehen damit er etwas ausdampft und die Sahne "einziehen" kann.
  • Der Auflauf ist ein tolles vegetarisches Einzelgericht eignet sich aber auch prima als Beilage für Frikadellen oder Bratwürstchen. Außerdem könntest Du ihn natürlich auch noch mit Schinken-Würfel anreichern. Ich wünsche Dir einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Wirsing Kartoffel Auflauf - www.emmikochteinfach.de
Wirsing Kartoffel Auflauf - www.emmikochteinfach.de
Wirsing Kartoffel Auflauf - www.emmikochteinfach.de
Wirsing Kartoffel Auflauf - www.emmikochteinfach.de
Wirsing Kartoffel Auflauf - www.emmikochteinfach.de
Ein Wirsingkohl Ofengericht - www.emmikochteinfach.de
Wirsing Kartoffel Auflauf - www.emmikochteinfach.de

93 Kommentare
99

AUCH INTERESSANT FÜR DICH

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

REZEPT BEWERTUNG (bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")




93 Kommentare

Monika 24. Januar 2021 - 12:49

Hallo Emmi,
ich habe schon viele Rezepte nachgekocht, einfach mega lecker. Der Wirsing-Kartoffelauflauf super, denn wir lieben Wirsing. Wie du schon schreibst, ich habe Kochsahne verwendet, deshalb wurde er nicht so cremig, aber für uns war es spitze !!!
Ich habe mir auch dein Kochbuch gekauft, find ich toll und bei meinen Mails hast du einen eigenen Ordner für die Rezepte die nicht in deinem Buch stehen … grins
Daumen hoch und ich freu mich auf weitere Anregungen und Rezepte
glg und bleib gesund Monika

Reply
Emmi 24. Januar 2021 - 13:31

Vielen Dank liebe Monika und es freut mich sehr wenn es lecker war. Ganz liebe Grüße zurück

Reply
Ulrike 23. Januar 2021 - 21:43

Hallo Emmi,
Wieder einmal haben wir eines Deiner Rezepte ausprobiert: Wirsing-Kartoffelauflauf!
Wir sind begeistert und sehr satt.
Unsere Käsefachfrau vom Wochenmarkt hat uns zum Überbacken einen etwas kräftigeren Käse empfohlen – yummie!
Vielen Dank und liebe Grüße Ulrike & Bernd

Reply
Emmi 23. Januar 2021 - 21:52

Es freut mich riesig, dass mein Auflauf bei Euch gut angekommen ist liebe Ulrike 🙂 1000 Dank und ganz LG

Reply
Gabi 23. Januar 2021 - 18:29

Hallo liebe Emmi,
habe gerade den Wirsing-Auflauf gemacht und leider ist der mir misslungen.Der Kohl war noch viel zu hart und fest und nur mit der Sahne leider zu flüssig.Koche sonst sehr viel Rezepte von dir?Hm,habe den Kohl dann schon länger gekocht ?‍♀️

Reply
Emmi 23. Januar 2021 - 21:05

Liebe Gabi, eine Ferndiagnose ist schwierig. Wenn Du Dich ganz genau ans Rezept gehalten hast mit den richtigen Zutaten sollte es klappen wie bei vielen LeserInnen auch. Meine Fragen: Hast Du den Wirsing fein genug geschnitten? Ist er MIT Deckel ordentlich gedünstet worden in der notwendigen Zeit? Die Sahne sollte keine Light-Variante (unter 10%) sein, denn dann läuft man auch Gefahr das es „wässrig“ wird. Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Viele LG

Reply
Anita Körlings 22. Januar 2021 - 19:56

Hallo Emmi.
Ich liebe deine Rezepte.
Vielen Dank dafür. Auch die Anleitungen sind super.
Der Wirsingauflauf schmeckt einfach klasse.
Ich freue mich schon auf weitere tolle Rezepte.

Reply
Emmi 23. Januar 2021 - 8:30

Dankeschön liebe Anita, es freut mich sehr, wenn mein winterlicher Auflauf bei Euch gut angekommen ist 🙂 Beste Grüße aus Köln

Reply
Nicole 22. Januar 2021 - 10:36

Hallo Emmi, ich habe zum ersten Mal ein Rezept von dir nachgekocht. Erst mal war ich doch überrascht, wie schnell ich mit den Vorbereitungen durch war, also mit den Schnibbeleien. Da graut’s mit immer ein bisschen vor. Aber beim Geschmack war ich eher enttäuscht. Ich hatte wohl den Wirsing nicht lange genug angeschmort, war am Ende sehr bissfest und nicht genug gewürzt. Und beim nächsten Mal, denn das Gericht wird es definitiv wieder geben, werde ich wohl eher Schmand oder Creme fraiche nehmen und würzen und die Kartoffeln und den Wirsing darin durchmischen und dann in die Auflaufform geben. Somit geht der Geschmack , m. E., besser an die Zutaten und bleibt nicht, wie die flüssige Sahne, in der Auflaufformform. Es gab Frikadellen dazu. LECKER! Danke für die Inspration dazu!
Liebe Grüße Nicole

Reply
Emmi 23. Januar 2021 - 8:29

Liebe Nicole, es freut mich sehr wenn Du das Rezept nochmals ausprobieren möchtest. Lass es Dir gerne weiterhin bei mir schmecken 🙂 Viele Grüße zurück

Reply
Sabine 21. Januar 2021 - 19:41

Soeben den zum ersten Mal zubereiteten Auflauf serviert, der war vielleicht gut! Sah genauso aus, wie er aussehen sollte und schmeckte noch viel besser. Der feine Wirsinggeschmack kommt durch das Andünsten mit den Schalotten, dem Essig etc. ganz groß raus. Was mir an Deinen Rezepten so gut gefällt: ich muss nie nachwürzen, alles ist perfekt aufeinander abgestimmt. Und das Nachkochen hat bisher immer funktioniert.

Reply
Emmi 21. Januar 2021 - 19:56

1000 Dank liebe Sabine. Bevor ein Rezept Online geht wird das von mir persönlich mehrer male gekocht bis alles wirklich sitzt. So schön dann so ein tolles Feedback zu bekommen liebe Sabine 🙂 Viele LG

Reply
Heike 20. Januar 2021 - 10:47

Hallo liebe Emmi,

vielen Dank für das tolle Rezept. Eine Wirsingvariante die sogar mein fünfzehnjähriger Sohn isst, das ist ein Riesenkompliment. Es schmeckt einfach nur toll. Als Beilage gab es schwedische Hackfleischbällchen, das war ein toller Tipp.

Reply
Emmi 20. Januar 2021 - 14:11

Das freut mich zu hören liebe Heike – und Hackfleischbällchen passen wunderbar dazu. Viele LG

Reply
Gabi 21. Januar 2021 - 19:50

Hallo liebe Emmi!
Das Rezept hab ich diese Woche ausprobiert und ich war sehr überrascht wie lecker ein fleischloser Auflauf sein kann.
Sogar meine 2 Männer waren begeistert.
Den Auflauf wird es auf jeden Fall wieder geben!
Danke für das tolle Rezept!
LG Gabi

Reply
Emmi 21. Januar 2021 - 19:54

Ja das müssen meine Männers auch immer lernen, dass es auch ganz gut ohne Fleisch geht 😉 Vielen Dank und viele LG

Reply
Christiane 19. Januar 2021 - 19:54

Liebe Emmi, wie all deine Rezepte liest sich auch dieses sehr gut. Wir lieben Wirsing, meine Frage ist… meinst du man könnte es auch mit Spitzkohl versuchen? Den mögen wir nämlich auch sehr gern. Liebe Grüße Christiane

Reply
Emmi 19. Januar 2021 - 21:42

Liebe Christiane, vielen lieben Dank! Du kannst auf jeden Fall auch Spitzkohl für das Gericht verwenden. Das ist auch lecker. Schreibe doch mal wie es Euch geschmeckt hat, das würde mich sehr freuen. LG

Reply
Oliver Reichenbacher 18. Januar 2021 - 19:27

Liebe Emmi, verimsse immer die Angaben für einen Gasherd. LG Oliver

Reply
Emmi 19. Januar 2021 - 20:53

Lieber Oliver, ich kenne mich mit Gas leider überhaupt nicht aus und muss mir da erst eine verlässliche Umrechnungstabelle organisieren. LG

Reply
Melanie 18. Januar 2021 - 14:50

Liebe Emmi! Der Auflauf war köstlich!! Einfach ein tolles Wintergericht. Ich habe noch eine Schicht pikant gewürztes Rinderhackfleisch (gebraten und mit Tomatenmark, Knobi, div. Gewürzen gepimpt) über die Kartoffelschicht gegeben. Wir hätten uns rein setzen können! Vielen Dank für die Inspiration!!
Ich wende mich jetzt dem Rotkohlsalat zu 😉 Liebe Grüße, Melanie

Reply
Emmi 18. Januar 2021 - 16:54

Oh wie toll liebe Melanie 🙂 Deine Abwandlung war bestimmt fantastisch lecker. Dann wünsche ich gutes Gelingen beim Rotkohl-Salat und viele LG

Reply
Stephan 18. Januar 2021 - 14:30

Super lecker, hab ich heute frisch gemacht … ich koche gerne Deine Rezepte nach ?

Reply
Emmi 18. Januar 2021 - 16:49

Das freut mich sehr lieber Stephan. Merci für Dein Lob und ganz LG

Reply
Tatjana 18. Januar 2021 - 11:42

Hallo liebe Emmi, Danke für das tolle Rezept.
Ich liebe Aufläufe und würde gerne es ausprobieren!
Kannst Du mir sagen, ob es auch gehen würde, wenn man das Gemüse roh verwendet? Ob man eventuell mehr Flüssigkeit braucht?
Freue mich über eine Antwort und Dankeschön!

Reply
Emmi 18. Januar 2021 - 12:09

Liebe Tatjana, bis auf die Kartoffeln wir ja alles roh verwendet. Die Kartoffeln muss man vorkochen, da sonst die gemeinsame Garzeit nicht passen wird 🙂 Gutes Gelingen und viele LG

Reply
Michael 18. Januar 2021 - 11:00

Hallo Emmi, ich verfolge immer sehr gespannt deine neuen (alten) Rezepte und bin schon sehr häufig bei dir fündig geworden.Diesen Auflauf wird es morgen bei uns geben.Sehr toll sind immer deine Geschichten zu den Gerichten , die ich immer wieder gerne lese.Bleibt gesund damit wir diese düstere Zeit gemeinsam überstehen.
Ganz lieben Gruß Michael

Reply
Emmi 18. Januar 2021 - 12:06

Oh wie schön lieber Michael. Lasst es Euch schmecken und weiterhin viel Freude mit meinen Rezepten wünsche ich Dir. Bleib gesund und viele LG zurück

Reply
Andrea Göpferich 17. Januar 2021 - 15:10

Liebe Emmi, dein Rezept hört sich lecker an, aber auch sehr gehaltvoll, kann ich die Sahne austauschen? Liebe Grüße Andrea

Reply
Emmi 17. Januar 2021 - 15:24

Liebe Andrea, Du kannst, so wie es auch im Rezept steht auch Kochsahne (15%) als Alternative nehmen oder dann auch Brühe (nur dann wird es eben nicht so sahnig schmecken). Ganz LG

Reply
Katja 17. Januar 2021 - 12:48

Liebe Emmi,

an dieser Stelle überhaupt ein liebes Dankeschön. Den Auflauf werde ich am Dienstag versuchen.
Eine Frage zu dieser entzückenden Auflaufform. Magst Du mir verraten welche Marke das ist. Hab sehr lieben Dank.
Alles Gute und Gesundheit Katja

Reply
Emmi 17. Januar 2021 - 13:16

Liebe Katja, vielen Dank für Dein netten Kommentar. Die Auflaufform ist von der Firma „Rice“. Die gibt es im gut sortierten Fachhandel und Online sicherlich auch. Lasst es Euch gut schmecken. Viele LG

Reply
Katja 17. Januar 2021 - 18:27

Liebe Emmi,
herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Da schaue ich mal. Offline ja gerade nicht möglich.
Alles Liebe und ich freue mich auf weitere Inspirationen. Dir und Familie vor allem Gesundheit. Herzlich Katja

Reply
Daniela 17. Januar 2021 - 12:22

Hallo, liebe Emmi,

das Rezept gefällt mir sehr gut. Ich habe noch einen Wirsing und werde das mal ausprobieren. Wenn ich wieder schmecken kann. Bin leider positiv getestet worden und in Quarantäne. Liege flach, es wird aber langsam besser. Die älteste Tochter, die im Krankenhaus arbeitet, hatte es zuerst. Danke für Deine tollen Rezepte. Bleibt gesund.

Reply
Emmi 17. Januar 2021 - 12:49

Ohje liebe Daniela. Da wünsche ich Dir gute und schnelle Genesung und das Du bald wieder leckere Rezepte kochen kannst. Alles Gute und viele LG

Reply
Rena 17. Januar 2021 - 10:46

Hallo Emmi, gerne lese ich deine Rezepte , viele sind deckungsgleich mit meinen ( Wirsingauflauf). Was ich besonders nett und berührend fand, war dein Eingangsstatement über Coronablues, Omas viel schlechtere Zeiten im Vergleich und dann die Überleitung zum Wirsingrezept? Das hat mir sehr gefallen und empfand ich als sehr einfühlsam. Sollten gaaaanz viele Menschen lesen!
Bis auf weitere Rezepte!!!

Reply
Emmi 17. Januar 2021 - 11:22

Liebe Rena, vielen Dank für Deine lieben Zeilen. Es freut mich sehr, wenn Dir auch meine Gedanken gefallen. Ich hoffe Du wirst bei mir und meinen Rezepten fündig und lässt es Dir schmecken. Ganz LG

Reply
Ekki 16. Januar 2021 - 20:02

Der Balsamico-Essig macht den Unterschied. Bin begeistert, wie gut er mit dem Wirsing und den leicht süßen Schlotten harmoniert. Neuer Lieblingsauflauf.

Reply
Emmi 16. Januar 2021 - 20:45

Liebe Ekki, wenn es sogar Dein neuer Lieblingsauflauf wurde freut es mich sehr. Ganz lieben Dank und viele LG

Reply
Romana 16. Januar 2021 - 17:48

Ich hatte noch einen Wirsing zum verkochen. Das Rezept hat was – sehr lecker, mal was ganz anderes und mit den Kartoffeln war es für uns eine schöne Beilage zu Bratwürstchen aus der Pfanne.
Dankeschön für diese schöne Auflauf Inspiration liebe Emmi.
Viele Grüße aus Mainz von Romana 🙂

Reply
Emmi 16. Januar 2021 - 18:44

Vielen Dank für Deine Rückmeldung liebe Romana. Ich hoffe Du wirst bei meinen Rezepten noch weiterhin fündig. Viele LG zurück aus Köln

Reply
Tina 16. Januar 2021 - 16:31

Hat und sehr gut geschmeckt, gerade richtig bei dem Wetter

Reply
Emmi 16. Januar 2021 - 16:43

Vielen Dank liebe Tina für Deine Rückmeldung 🙂 Es freut mich sehr wenn es Euch geschmeckt hat. Viele LG

Reply
1 2 3