Aprikosen

Alles über Aprikosen – Saison, lagern, zubereiten

Wann haben Aprikosen Saison? Hier findest Du Informationen zur richtigen Lagerung, Zubereitung und was es sonst zu beachten gibt.

Alles über Aprikosen - www.emmikochteinfach.de

Wann haben Aprikosen Saison?

Die heimische Ernte ist von Juli bis August.

Aprikosen Saison - www.emmikochteinfach.de

Was ist Aprikose und wie wächst sie?

Die Aprikose gibt nur ein kurzes Sommerintermezzo. Nur zwei Monate lang lassen sich die süßen Früchte von den deutschen Bäumen ernten und gelten immer noch als Exoten. Denn entsprechend ihres Ursprungs, sie kommen aus China und den trockenen, klimatisch stark kontinental geprägten Steppen Zentralasiens, verlangt der Aprikosenbaum eine sehr warme und trockene Umgebung, die in Deutschland am ehesten in der Südpfalz und im Südbadischen gegeben ist. Die Aprikose, eine Steinfrucht, gehört zur Familie der Rosengewächse, wird etwa fünf Zentimeter groß und leuchtet samtig zwischen Gelb und Korallenrot. Aprikosen im perfekt geernteten Moment schmecken süß und saftig, nicht ausgereifte dagegen mehlig bis fade.

Wie erkenne ich die Frische von Aprikosen?

Beim Kauf kann man eigentlich nur auf eine unverletzte, prall wirkende Haut achten. Wenn sie aromatisch, süß duften, kann man von voller Reife ausgehen. Bei leichtem Daumendruck geben sie ein bisschen nach.

Aprikosen - www.emmikochteinfach

Wie lagere ich Aprikosen und dürfen sie ins Tiefkühlfach?

Theoretisch können frische Aprikosen bis zu einer Woche im Gemüsefach des Kühlschranks lagern. Besser ist, man isst sie schnell und lagert sie bis zum Genuss bei Zimmertemperatur in einer luftigen Schale. Aprikosen lassen sich gut einfrieren, sind aber nach dem Auftauen nur noch zur Weiterverabeitung (Marmelade, Kompott) geeignet. Gründlich waschen, danach zum Blanchieren für eine Minute in kochendes Wasser geben. Wenn man dem Kochwasser etwas Zucker und den Saft einer Zitrone zufügt, behalten sie ihre Farbe. Zum Trocknen am besten auf einem Tuch auslegen. Im Anschluss halbieren und den Stein entfernen. Danach können sie ohne Vorfrieren in ein Tiefkühlbeutel gepackt werden. Sie halten so bis zu zwölf Monate.

Wie bereite ich Aprikosen zu?

Ein Kinderspiel: Gründlich waschen, zum Trocknen auf einem Tuch auslegen. Im Anschluss halbieren und den Stein entfernen. Je nach Rezept klein schneiden. Wenn man sie nicht pur isst, lässt sich aus ihnen hervorragend Marmelade kochen. Auch für Kuchenbeläge eigenen sie sich sehr gut. Aber auch in herzhaften, oft orientalischen Gerichten spielen sie eine große Rolle, mit Lamm und Huhn etwa.

Aprikosen – Gut zu wissen

Aprikosen sind ein super Lieferant des Provitamins A, das die Sehkraft stärkt und für eine gesunde, schöne Haut sorgt. In 100 g Aprikose stecken etwa 280 Mikrogramm davon. Aber nicht nur die Haut profitiert vom Aprikosengenuss, in der Kosmetikindustrie hat sie ihren festen Platz, weil ihre Inhaltsstoffe auch Haare und Nägel stärken.

Dein Pinterest Pin

Alles über Aprikosen - www.emmikochteinfach.de

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“


75 clevere Rezepte für jeden Tag und Anlass
Mehr Infos zu meinem Kochbuch
Emmis 1. Kochbuch im Buchhandel
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden