Kartoffel Rezepte

Hier findest Du einfache und schnelle Kartoffelgerichte für jeden Geschmack und Anlass. Unterschiedliche Zubereitungsarten aus dem Backofen, aus der Pfanne oder aus dem Kochtopf. Meine Kartoffel Rezepte als Hauptgericht oder Beilage können Dich in Deinem Kochalltag gerne inspirieren.

Kartoffelgerichte für jeden Tag

Ob Du mit Kartoffeln einfache Ofenrezepte zubereiten möchtest, Gerichte mit Kartoffeln lieber in der Pfanne schmorst oder die Knollen im Kochtopf kochen willst, um sie zu pellen oder zu pürieren, Kartoffeln eigenen sich für Hauptgerichte genauso wie als Beilage. Sie sind mein absoluter Superstar in der Küche. Meine Kartoffel Rezepte sind einfach und meist schnell und machen viele glücklich. Denn: Kartoffeln sind so vielfältig und variabel einsetzbar, wie kaum ein anderes Gemüse. Ob mit Fleisch kombiniert oder als vegetarisches Kartoffelgericht.

Kartoffel Rezepte als Hauptgericht

Meine größte Herausforderung beim Kochen ist immer, alle am Tisch glücklich zu machen, die ganze Familie im besten Fall mit einem einfachen Gericht unter einen Hut zu bringen. Das erleichtert mir den Kochalltag, das erspart mir viel Zeit und Mühe. Und ich kann mit jahrelanger Erfahrung nun sagen: Mit meinen Kartoffel Rezepte als Hauptgericht gelingt das wirklich immer. Sie sind so vielfältig, geschmacklich unterschiedlich, mal rein vegetarisch, mal mit Fleisch. Kennst Du schon meinen vegetarischen Wirsing-Kartoffel-Auflauf mit Käse überbacken? Eine Wucht an kalten Tagen! Wenn Du lieber ein Kartoffelgericht mit Fleisch kochen willst, kann ich Dir meinen Bauerntopf mit Hackfleisch, Kartoffeln, Möhren und Lauch ans Herz legen. Apropos vegetarisch: Jedes Jahr, wenn auf den heimischen Feldern die Kartoffelernte beginnt, freue ich mich sehr. Denn je frischer die Kartoffeln geerntet sind, desto lieber esse ich sie pur als Pellkartoffeln mit verschieden Dips und Saucen.

Kartoffeln als Beilage – auch immer lecker

Meine einfachen Kartoffelgerichte als Beilage sind schnell gemacht. Du kannst sie für die schmackhafte Feierabendküche gut vorbereiten oder auch Beilage fürs Mittagessen schnell machen. Mein Kartoffelgratin mit Kräuterfrischkäse und Emmentaler passt zu jedem Schmorbraten aus dem Ofen, die knusprigen Ofenkartoffeln – Die Wedges-Form kannst Du gut zu Kurzgebratenem reichen. Viele meiner einfachen Kartoffelgerichte kannst Du auch abwandeln und als Hauptgericht reichen, wenn Du sie mit einem grünen Salat oder mit anderem Gemüse servierst. Das Kartoffelpüree mit Milch und Butter ist einfach gemacht, der Beilagen-Klassiker, weil es nicht nur im Nu zubereitet ist, sondern auch Kinder glücklich macht. Aber nicht nur die!

Welche Kartoffelsorten gibt es?

Jedes Jahr, wenn sich das Frühjahr dem Ende neigt, freue ich mich besonders übe die Vielfalt auf dem heimischen Acker. Denn dann ist Erntezeit für die deutschen Frühkartoffeln. Sie haben eine dünne Schale und für meine einfachen Familiengerichte, brauche ich diese nicht mal zu schälen. Voraussetzung: Gut waschen bevor Du sie kochst. Diese kommen einfach so auf den Tisch, lassen sich hervorragend mit verschieden Dips, grünem Salat oder sahnigem Gurkensalat kombinieren und eigenen sich so als vegetarisches Hauptgericht. Genauso kannst Du Frühkartoffeln nach dem Kochen kurz in der Pfanne in Öl schwenken und zu Kurzgebratenem reichen. Einfach und schnell zubereitet sind sie immer. Auf die Frühkartoffel folgt in der Ernteabfolge die Mittelfrühe, sie hat eine kräftigere Schale, die Du entfernen solltest vor dem Verzehr. Die Spätkartoffeln kommen Anfang Oktober frisch vom Acker, sie sind voll ausgereift und haben den höchsten Stärkegehalt.

Festkochende und mehlige Kartoffeln – einfache Kartoffelgerichte für jede Sorte

Das kann verwirrend sein. Denn hinter dem Begriff Früh- und Spätkartoffel verbirgt sich dasselbe Phänomen wie hinter der Kategorisierung festkochend, vorwiegend festkochend und mehlig kochend. Das hat den Hintergrund, dass Kartoffeln mit zunehmender Reife (Früh-, Spätkartoffeln) einen höheren Stärkegehalt aufweisen. Je mehr Stärke eine Kartoffel enthält, desto lockerer wird sie beim Kochen, fällt so zu sagen auseinander. Mehlige Kartoffeln, die Kartoffeln mit dem höchsten Stärkegehalt, fallen also trockener und weicher aus und eignen sich für die Zubereitung von Kartoffelpüree oder Kartoffelknödel, die Du auch mit meinen Rezepten einfach selber machen kannst. Festkochende Kartoffeln, Frühkartoffeln, sind dagegen schnittfester und saftig mit Kern und Struktur. Vorwiegend festkochende Kartoffeln liegen dazwischen, diese verwende ich für Kartoffelsuppe mit Lauch und Möhren.

Einfache und schnelle Kartoffelgerichte

Alltagstauglich sind meine schnellen Kartoffel Rezepte immer. Ob Du sie als Mittagessen oder für die schnelle Feierabendküche zubereiten willst, als Beilage oder Hauptgericht. Kartoffeln sind mein absoluter Superstar in der Küche – deshalb findest Du bei mir auch so viele Rezepte mit Kartoffeln. Wirklich am schnellsten sind diese beiden leckeren Rezepte mit Kartoffeln zubereitet: Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln. Oder vegetarische Kartoffelgerichte wie mein Kohlrabigemüse mit Kartoffeln und Möhren. Ich freue mich immer aufs Frühjahr, wenn Kohlrabi frisch aus der Region vom Feld kommen.

Diese Gewürze passen gut zu Kartoffeln

Genau deshalb liebe ich Kartoffeln als Zutat in so sehr: Weil sie so vielfältig sind. So wie sich unzählige Kartoffel Rezepte als Hauptgericht oder Beilage machen lassen, kann ich auch mit Gewürzen und Kräutern sehr schöne wie unterschiedliche Geschmacksvarianten hinbekommen. Frisch geriebene Muskatnuss ist ein unverzichtbares i-Tüpfelchen vor dem Servieren, vor allem bei Püree und Kartoffelsalat. Das exotische Gewürz bringt milde Schärfe, vor allem aber ein warmes, süßliches Aroma mit Tiefe. Getrockneter Majoran passt gut zu Salzkartoffeln, ebenso Petersilie. Schwenkst Du Kartoffeln mit Olivenöl in der Pfanne, passen Rosmarin und Thymian sehr gut dazu.

Kann man Kartoffelgerichte einfrieren?

Eine Regel oder einen Grundsatz gibt es dafür nicht. Grundsätzlich kannst Du nahezu alles einfrieren. Bei meinen leckeren Rezepten mit Kartoffeln gehe ich so vor: Je mehr sie aus dem Kochtopf kommen, desto eher friere ich sie ein. Ofenrezepte mit Kartoffeln bewahre ich im Kühlschrank auf und wärme sie zeitnah auf, wenn etwas übrigbleibt. Aber Kohlrabigemüse mit Kartoffeln und Möhren, meinen Bauerntopf oder die cremige Kartoffelsuppe mit Lauch und Möhren friere ich eigentlich immer ein wenn was übrigbleibt. Mein Tipp: Ich koche meist mehr und friere portionsweise ein. So habe ich ich immer einige Portionen parat, wenn nicht frisch gekocht werden kann. Manchmal sind eingefrorene Kartoffelgerichte dann der Retter in der Not.


75 clevere Rezepte für jeden Tag und Anlass

In meinem ersten Kochbuch gibt es eine große Auswahl meiner Blog-Rezepte und noch einige darüber hinaus.

Es ist überall im Buchhandel erhältlich, also auch bei Deinem Lieblingsbuchhändler oder im Online-Buchhandel.

Mehr Infos zu meinem Kochbuch
Emmis 1. Kochbuch im Buchhandel
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden