Ziegenkäse-Tartlet mit Feigensenf, Birne, Walnuss und Honig

Dieses Ziegenkäse Tartlet ist eine absolute Turbovariante und sowas von einfach zuzubereiten. Die buchstäbliche Grundlage ist ein fertiger Mürbeteig aus dem Kühlregal. Dieser heißt dann oft auch direkt „Tartes und Quiche-Teig“. Du kannst den Teig aber natürlich auch selbst zubereiten.

Ziegenkäse-Tartlet mit Birne Walnuss Honig - www.emmikochteinfach.de

Dieses Ziegenkäse Tartlet ist eine absolute Turbovariante und sowas von einfach zuzubereiten. Die buchstäbliche Grundlage ist ein fertiger Mürbeteig aus dem Kühlregal. Dieser heißt dann oft auch direkt „Tartes und Quiche-Teig“. Du kannst den Teig aber natürlich auch selbst zubereiten.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Das Tartlet besteht aus einer meiner Lieblings-Geschmackskombinationen: Ziegenkäse mit Birne, ergänzt durch die Schärfe eines Feigensenfes und der Süße von Honig. Wieder mal hat mich meine beste Freundin inspiriert, die Blätterteig für dieses Gericht benutzt und eine leicht andere Kombi für den Belag. Mir war im Zuge der Veränderung vor allem auch noch einmal die Optik und die Schnelligkeit wichtig.

Ziegenkäse-Tartlet mit Birne Walnuss Honig - www.emmikochteinfach.de

Beim Ausstechen gibt es viele Möglichkeiten

Für die Zubereitung musst Du Dir lediglich überlegen, womit Du die Taler ausstanzt. Dafür kannst Du alles möglich einsetzen. Es kann alle Formen haben, sollte nur ungefähr 9-10 cm im Durchmesser sein. Deiner Phantasie sind diesbezüglich keine Grenzen gesetzt. Es gibt zum Beispiel auch quadratische Servierringe die sich prima eignen würden. Quadratisch sieht sicher auch sehr appetitlich aus. Vielleicht nimmst Du auch einfach ein großes Glas oder eine Müslischale als „Stanzwerkzeug“. Oder wie ich, je nach Laune, eine klassisches umgedrehtes Mini-Tortelettförmchen oder einen Rundkeksausstecher (das ist allerdings mein Favorit).

Ziegenkäse-Tartlet mit Birne Walnuss Honig - www.emmikochteinfach.de

Ziegenkäse Tartlet passt zu vielen Anlässen

Ich habe die Ziegenkäse Tartlet schon zu allen möglichen Gelegenheiten zubereitet. Für uns Drei, als schnelles Abendessen mit einem leckeren grünen Salat zum Beispiel. Sie kommen aber auch hervorragend als Vorspeise an, wenn Gäste kommen. Sie eignen sich ebenfalls prima als Zwischenmalzeit, weil sie so einfach und schnell zuzubereiten sind.

Für Gäste kann ich noch meine Feigentarte mit Ziegenfrischkäse, Walnuss und Thymian empfehlen.

 

Ziegenkäse-Tartlet mit Birne Walnuss Honig - www.emmikochteinfach.de

Ziegenkäse-Tartlet mit Feigensenf, Birne, Walnuss und Honig

5 von 8 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG10 Minuten
ZUBEREITUNG15 Minuten
ZEIT GESAMT25 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

  • 300 g Mürbeteig aus dem Kühlregal - Quiche- und Tarteteig kannst du auch nehmen
  • 6 TL Feigensenf
  • 100 g Ziegen-Weichkäse-Rolle - in 5mm Scheiben geschnitten
  • 1/2 Birne, dünn in Scheiben gehobelt - z.B. Abate
  • 7 Walnüsse, halbiert
  • 2-3 EL Thymianblättchen - frisch
  • Zart fließender Honig - z.B. Blütenhonig

ANLEITUNG

  • Erst einmal den Ofen auf 170 Grad Umluft aufheizen und den Mürbeteig aus dem Kühlschrank holen. Er muss meistens ein paar Minuten vor der Verarbeitung rausgeholt werden.
  • Dann nimmst Du Deine gewählte Form für die Tartlets. Ich habe mich diesmal für den Rundkeksausstecher mit 10 cm Durchmesser entschieden. Manchmal werden sie beim backen allerdings etwas oval. Ich finde, das stört nicht weiter. Beim Ausstechen darauf achten, dass Du so wenig wie möglich an Teig-Verlust hast. Du bekommst 6 bzw. sogar 7 Taler aus dem runden Fertigteig. Je nachdem welchen Durchmesser Du wählst. 
    Ziegenkäse-Tartlet mit Birne Walnuss Honig - www.emmikochteinfach.de
  • Dann bestreichst Du die Taler mit jeweils 1 TL Feigensenf. Dafür eignet sich im übrigen prima eine kleine Winkelpalette wie man sie beim Backen benutzt. Oder der Teelöffel selbst. Du solltest übrigens nicht ganz bis zum Teigrand bestreichen. 
  • Jetzt hobelst Du die Birne in ca. 2 mm dünne Scheiben und schneidest die Ziegenkäse-Rolle in ca. 5mm Scheiben. Jedes Tartlet belegst Du erst mit einer oder zwei Scheiben Birne und dann ein oder zwei Scheiben Ziegenkäse. Je nach Durchmesser, Lust und Laune.
    Ziegenkäse-Tartlet mit Birne Walnuss Honig - www.emmikochteinfach.de
  • Mit den Thymianblättchen bestreuen, noch eine Walnuss-Hälfte darauflegen, etwas Honig darüber für ca. 15 Minuten in den Ofen. 
    Ziegenkäse-Tartlet mit Birne Walnuss Honig - www.emmikochteinfach.de
  • Ich wünsche einen guten Appetit!

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Dein Kommentar wird von mir gelesen und beantwortet, das kann allerdings ein paar Stunden dauern.

31 Kommentare
  1. Steffi 6. März 2021 - 9:25

    Liebe Emmi, die Tartlets waren wirklich ganz einfach zuzubereiten und haben fuer ein schnelles, leckeres und auch mal „anderes“ Abendessen gesorgt. Lieben Dank für das Rezept ?

    Antworten >>
    1. Emmi 6. März 2021 - 15:17

      1000 Dank liebe Steffi! Es freut mich sehr, dass Euch mein Tartelet-Rezept gefallen hat. Viele liebe Grüße

      Antworten >>
  2. Max 17. Februar 2021 - 12:32

    Das sieht lecker aus und werde ich gerne am Wochenende für unser Fest ausprobieren! Wie heiß habt ihr denn den Ofen eingestellt? Habt ihr euch dabei an der Packungsangabe des Fertigteigs orientiert? Schöne Grüße, Viktor

    Antworten >>
    1. Emmi 17. Februar 2021 - 18:05

      Lieber Max, wahrscheinlich hast Du es überlesen, im Rezept-Anleitungschritt 1 steht: „Erst einmal den Ofen auf 170 Grad Umluft aufheizen..“. Viele LG

      Antworten >>
  3. Peter 3. Januar 2021 - 18:35

    Das war lecker, Emmi, leider war unsere Birne innerlich verfault. Alternative: Preißelbeeren. Hat super geschmeckt, wenn auch etwas süß.

    Antworten >>
    1. Emmi 3. Januar 2021 - 19:49

      Eine schöne Alternative und Anregung lieber Peter! Klasse! Beste Grüße

      Antworten >>
  4. Sarah 2. Januar 2021 - 20:31

    Liebe Emmi, ich habe dein Rezept als Silvester Vorspeise ausprobiert und bin begeistert. Ganz fantastisch! Danke dafür!

    Antworten >>
    1. Emmi 2. Januar 2021 - 22:22

      Merci Sarah für Dein tolles Feedback ? . Ganz LG

      Antworten >>
  5. Ilona 1. Dezember 2020 - 8:17

    Liebe Emmi, am Wochenende steht mein Menue unter Deinem Namen: Putenrouladen und Ziegentarteletts und ich finde sicher noch was tolles, ganz liebe Grüße

    Antworten >>
    1. Emmi 1. Dezember 2020 - 12:35

      Herzlichen Dank Ilona. Da wünsche ich gutes Gelingen und lasst es Euch schmecken 🙂 Viele LG

      Antworten >>
    2. Claudia 18. Dezember 2020 - 18:44

      Hallo Emmi, eine Frage zu deinem Rezept, was wirklich gut klingt 🙂 möchte das Weihnachten als Vorspeise servieren. Ist es möglich den Teig auch vorher zu backen und später dann nochmals mit Birne/Käse in den Ofen? Danke, viele Grüße, Claudia

      Antworten >>
      1. Emmi 19. Dezember 2020 - 14:21

        Ich verstehen nicht welchen Vorteil diese Trennung der Backzeiten mit sich bringen soll liebe Claudia. Du kannst auf jeden Fall nicht den Fertigteig backen und dann noch nochmal backen – der wird zu trocken. Was Du machen kannst ist alles vorbereiten und im Kühlschrank parken und dann alles zusammen vor dem servieren in den Ofen backen. Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Viele LG

        Antworten >>
  6. Manuela Thielmann 29. September 2020 - 12:28

    Hallo Emmi, gibt es eine Alternative zum Feigensenf, den ich bei uns leider nicht finde? Liebe Grüße Manuela

    Antworten >>
    1. Emmi 30. September 2020 - 10:32

      Liebe Manuela, das Rezept lebt von diesem Senf, den es wirklich in jedem gut geführten Supermarkt (nicht Discounter) im Senfregal gibt. Ich kann Dir leider keine echte Alternative anbieten. Viele liebe Grüße

      Antworten >>
  7. Carolina 22. Juni 2020 - 10:14

    Werde heute Abend deine Tartelets ausprobieren und bin schon ganz gespannt. Wollte nicht schon wieder Quiche machen und der Teig war noch im Kühlschrank. Liebe Grüße, Carolina 🙂

    Antworten >>
    1. Emmi 22. Juni 2020 - 22:36

      Herzlichen Dank liebe Carolina. Ich hoffe sehr es hat geschmeckt. Viele LG

      Antworten >>
  8. Matt 4. Januar 2020 - 9:08

    Kann man sie auch kalt essen.

    Antworten >>
    1. Emmi 4. Januar 2020 - 11:15

      Auf jeden Fall liebe Matt?. LG

      Antworten >>
  9. Ute Jahnke 27. Juni 2019 - 19:24

    Hallo Emmi, habe die Ziegenkäse – Tartletts und das Erdbeertiramisu ausprobiert. Sie 2aren sehr lecker. Die Tartletts fantastisch. Treffe mich seit vielen Jahren mit Kolleginnen und einer von uns ist mit kochen dran. Es gibt immer eine Vorspeise, einen Haupgang und ein Dessert. Beide Sachen sind sehr gut angekommen und wurden weitergegeben. Die Tartletts habe ich ein paar Tage später gleich noch einmal gebacken. ?

    Antworten >>
    1. Emmi 27. Juni 2019 - 20:19

      Wie toll, liebe Ute???. Das freut mich natürlich sehr! Lieben Dank & LG

      Antworten >>
  10. Ilse 21. Juni 2019 - 11:07

    Hallo Emmi, das Feiertagsmenü gestern bestand nur aus leckeren Emmi-Gerichten 🙂 Vorspeise Ziegenkäse Tartelets, Hauptspeise Pfannen Gyros und zum Dessert Erdbeer Tiramisu. Die Familie war genauso begeistert wie ich. Ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich bei der Planung meines Speiseplans als erstes auf Deine HP gehe und auch meistens fündig werde. Die Zubereitung der Gerichte ist immer sehr gut erkärt und was mir am meisten gefällt … viele Zutaten hat man sowieso zuhause und bekommt alles im Supermarkt, muss nicht im Delikatessenladen einkaufen. Inzwischen zähle ich mich zu einem Deiner größten Fans und freue mich auf das, was noch kommt. Viele Grüße aus Frankfurt. Ilse

    Antworten >>
    1. Emmi 22. Juni 2019 - 10:05

      Liebe Ilse, vielen herzlichen Dank für Deine liebe Rückmeldung und Bewertung?. Es freut mich sehr, wenn ich Dir etwas Inspiration im Kochalltag sein kann. LG nach Frankfurt

      Antworten >>
  11. Caro4 17. November 2018 - 7:09

    Hi, die werde ich für meine nächste Einladung machen. Lassen sich die Tartelettes gut vorbereiten oder weichen sie durch? Danke und lb. Gruß

    Antworten >>
    1. Emmi 17. November 2018 - 15:37

      Es spricht eigentlich nichts dagegen, liebe Caro. Ich selbst habe sie jedoch immer direkt serviert. LG

      Antworten >>
  12. Sandra 4. November 2017 - 23:14

    Sehr lecker sehen die aus. Das ist genau mein Geschmack. Liebste Grüße, Sandra

    Antworten >>
    1. Emmi 6. November 2017 - 17:14

      Vielen Dank, liebe Sandra????. Wenn Du sie mal gemacht hast, lass mich bitte wissen, ob sie Dir auch geschmeckt haben????. LG

      Antworten >>
  13. Tanja 3. November 2017 - 7:14

    Hätte ich die mal eher gesehen, mein Papa hat heute Geburtstag und die Häppchen wurden schon bestellt Aber Gut das ich in 2 Monaten hab, bekommen meine Kollegen dann frisch aus dem Backofen

    Antworten >>
    1. Emmi 3. November 2017 - 13:28

      Liebe Tanja, ach schade, dass wäre ja was gewesen. Ich freue mich, dass Du sie nun zu Deinem Geburtstag servieren möchtest????. Schreibe mir mal, wie sie bei Euch angekommen sind. Das würde mich freuen. LG

      Antworten >>
  14. Nani 8. April 2017 - 12:10

    Meine Gäste waren echt begeistert. Es hat super zu unserem Rotwein gepasst!

    Antworten >>
    1. Emmi 8. April 2017 - 13:27

      Das freut mich sehr!

      Antworten >>
  15. Nani 6. April 2017 - 17:02

    Da ich am Wochenende gegen später Gäste bekomme, sind die Tartlets sicher eine gute Ergänzung zu einer Flasche Wein. Ich bin gespannt drauf!

    Antworten >>

75 clevere Rezepte für jeden Tag und Anlass
Mehr Infos zu meinem Kochbuch
Emmis 1. Kochbuch im Buchhandel
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden