Erdbeermarmelade einfach selber machen

Den süßen Geschmack vom Sommer im Einmachglas einfangen: Das gelingt dir mit meinem Rezept für selbst gemachte Erdbeermarmelade ganz einfach!

Geschmacksexplosion auf der Zunge: selber gemachte Erdbeermarmelade

Erdbeeren, diese zuckersüßen, knallroten Früchte, sind immer wieder ein Highlight in Desserts und Kuchen. Und erst recht in selbst gekochter Erdbeermarmelade! Sie sorgt für den ultimativen Frühstücksgenuss auf frischen Brötchen.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Für mein einfaches Marmeladen-Rezept benötigst du nur drei Zutaten und 30 Minuten Zeit. Nach dem Abkühlen kannst du sie auf Brötchen, Brot und Pfannkuchen oder sogar als Füllung für einen Kuchen verwenden.

Ultimativer Frühstücksklassiker: Erdbeermarmelade

Nur 3 Zutaten für selbst gemachte Erdbeermarmelade

Ab Mai ist sie endlich wieder da: meine geliebte Erdbeerzeit! Ob in Kuchen geschichtet, in Pfannkuchen gerollt, in Eis oder Smoothies – die roten Früchtchen spielen dann eine kulinarische Hauptrolle. Oder wie in diesem Rezept für meine Erdbeermarmelade.

  1. Frische Erdbeeren: Entscheide dich für vollreife Früchte, die rot glänzen und keine weißen Stellen haben. Sie sollten ihren typischen süßlichen Duft verströmen. Riechen sie nach nichts, schmecken sie nämlich meistens auch so. Beim Putzen gilt: erst waschen, dann Stiel und Kelchblätter entfernen, sonst saugen sie sich mit Wasser voll.
  2. Gelierzucker 2:1: Er verwandelt Obst mit mehr Eigensüße – wie Erdbeeren – in Marmeladen, die mit jeder Menge Aroma punkten, aber eben auch nicht zu süß sind.
  3. Zitronensaft: Wegen des enthaltenen Pektins hilft er bei der Gelierung von Marmeladen aus säurearmen Früchten wie Erdbeeren. Außerdem sorgt er dafür, dass die schöne rote Farbe besser erhalten bleibt, und bringt ein schönes frisches Aroma in die Marmelade.

Frisch vom Feld als Marmelade: Erdbeeren

Meine Gelingtipps für Erdbeermarmelade

Angst vor zu fester oder flüssiger Marmelade musst du mit meinen Gelingtipps definitiv nicht mehr haben:

  • Sterilisierte Einmachgläser sind für die Haltbarkeit wichtig. Ich greife auf die Backofen-Methode zurück. Dafür spülst du Gläser und Deckel gründlich mit kochendem Wasser aus und stellst sie 30 Minuten bei 90 °C Umluft in den Backofen.
  • Koche die Erdbeermarmelade langsam. So stellst du sicher, dass sie gleichmäßig geliert und nicht anbrennt. Rühre regelmäßig um, damit sich der Gelierzucker gut auflöst.
  • Mache eine Gelierprobe. Gib dafür einen Löffel Marmelade auf einen kalten Teller. Verläuft die Masse, ist sie zu flüssig und muss 1–2 Minuten weiterkochen. Ist sie dickflüssig und wird auf dem Teller fest, ist die Marmelade fertig.
  • Fülle die Marmelade sofort in die sterilisierten Einmachgläser und verschließe diese fest. So verhinderst du, dass sich Schimmel bildet, und sorgst für längere Haltbarkeit.
  • Lagere die Gläser an einem kühlen, dunklen Ort, um Frische und Geschmack zu bewahren.

Erdbeermarmelade - mit nur 3 Zutaten schnell gemacht

Warum du den Klassiker selber kochen solltest

Qualität und Frische der Zutaten, kreative Freiheit, aromatischer Genuss: Marmelade aus Erdbeeren selbst zu kochen, ist überhaupt nicht schwer. Und das Ergebnis ist wirklich tausendmal besser als bei gekauften Produkten.

  • Selbst gemachte Erdbeermarmelade ist frischer und geschmacksintensiver – besonders, wenn du vollreife Früchte von lokalen Bauernhöfen oder Märkten verwendest.
  • Du kannst die Marmelade exakt auf deine Vorlieben anpassen. Du kannst die Süße bestimmen – mit Gelierzucker 1:2 wird sie weniger süß als mit Gelierzucker 1:1 – und Zutaten wie Vanille oder Minze hinzufügen.
  • Du hast volle Kontrolle über den Zuckergehalt und verzichtest komplett auf unnötige Zusätze.
  • Marmelade zu kochen, macht wirklich zufrieden und glücklich. Und wie nebenbei hast du immer ein Geschenk aus deiner Küche für Familie und Freunde.

Aroma pur: selber gemachte Erdbeermarmelade

Du möchtest die Erdbeerzeit in vollen Zügen genießen? Dann probiere doch auch mal eines dieser Erdbeer-Rezepte, die bei mir regelmäßig die Herzen von Familie und Gästen höherschlagen lassen:

Erdbeerkuchen ohne Backen
Der schnelle Kuchen ohne Backen mit Keksboden wird nur im Kühlschrank gekühlt und nicht...
zum Beitrag
Erdbeer Tiramisu im Glas – Ein Dessert-Traum
Meine schnelle und einfache Variante des italienischen Dessert-Klassikers mit wenigen...
zum Beitrag
Schnelles Dessert mit Erdbeeren & Kokos
Ein schnelles Dessert, servierfertig in nur 20 Minuten. Das Dessert im Glas mit Erdbeeren...
zum Beitrag

Wissenswertes rund um mein Rezept für Erdbeermarmelade

Wie bleibt Erdbeermarmelade schön rot?

Lagere sie idealerweise bei 5 °C im Kühlschrank. Oder friere sie ein, damit sie sich nicht verfärbt.

Wie lange muss man die Marmelade auf den Kopf stellen?

5–10 Minuten reichen, um mögliche Mikroorganismen abzutöten und damit sich ein Vakuum bildet.

Wie lange ist selbst gemachte Erdbeermarmelade haltbar?

Kühl und dunkel gelagert, hält sie sich gut 2 Jahre. Nach dem Öffnen kannst du sie noch einige Monate im Kühlschrank aufbewahren.

Schmeckt selber gemacht am besten: Erdbeermarmelade

Erdbeermarmelade einfach selber machen

9 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Mit meinem Rezept kochst du Erdbeermarmelade mit nur 3 Zutaten schnell und einfach selbst.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG15 Minuten
ZEIT GESAMT30 Minuten

ZUTATEN

ERGIBT UNGEFÄHR 1.200 ML MARMELADE FÜR CA. 6 MARMELADENGLÄSER À 200 ML

  • 1.000 g Erdbeeren
  • 500 g Gelierzucker - 2:1
  • 1 EL Zitronensaft - frisch gepresst

ANLEITUNG

  • Du benötigst 6 Schraubdeckelgläser mit ungefähr 200 ml Fassungsvermögen. Vorher im Backofen die Gläser und Deckel 30 Minuten bei 90 °C Umluft sterilisieren, abkühlen und bereitstellen.
  • Die 1 kg Erdbeeren waschen, putzen und gut abtropfen lassen.
    Frische Erdbeeren waschen und putzen.
  • Im Anschluss gibst du die Erdbeeren in einen hohen Kochtopf und zerkleinerst sie zu einer cremigen Masse, z. B. mit einem Pürierstab oder Kartoffelstampfer.
    HINWEIS: Der Kochtopf sollte hoch sein, weil die Marmelade beim Kochen stark blubbert.
    Erdbeeren mit Pürierstab oder Kartoffelstampfer im Topf pürieren
  • Nun gibst du 1 EL Zitronensaft sowie 500 g Gelierzucker 2:1 dazu. Alles unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen
    Erdbeerpüree mit Gelierzucker und Zitronensaft vermischen
  • Unter ständigem Rühren mit einem langen Kochlöffel mindestens 3 Minuten sprudelnd kochen lassen.
    HINWEIS: Sollte die Marmelade an der Oberfläche Schaum bilden, kannst du diesen nach Belieben abschöpfen. Der Schaum ist nur eine optische Sache, keine geschmackliche.
    Erdbeermarmelade kochen
  • Dann die Erdbeermarmelade in die sauberen Schraubdeckelgläser füllen (du kannst ordentlich einfüllen, ungefähr bis 4 mm vom oberen Glasrand). Die Gläser verschließen, auf den Kopf stellen und 5-10 Minuten so stehen lassen, damit sich ein Vakuum bildet. Vorsicht, die Gläser sind heiß!
    Erdbeermarmelade in sterilisierte Gläser füllen
  • Jetzt die Gläser auskühlen lassen und für die Aufbewahrung kühl und dunkel lagern. Du kannst die Marmelade aber gern, wenn du magst, nach dem Auskühlen sofort verzehren.
  • Ich wünsche dir einen süßen Appetit!
    Erdbeermarmelade abfüllen, direkt genießen oder kühl lagern

WAS MEINST DU?

Hast du mein Rezept schon ausprobiert? Wie findest du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder deine Tipps und Erfahrungen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




6 Kommentare
  1. Doris G. 5. Mai 2024 - 8:55

    Ich koche schon seit einigen Jahren meine Marmeladen selbst und Erdbeeren ist ein Favorit …Habe da schöne Erinnerungen an meine Kindheit ., da wir selbst einen Garten hatten . Danke für die immer tollen Rezepte Herzliche Grüße Doris

    Antworten >>
    1. Emmi 5. Mai 2024 - 13:06

      Wie schön Doris! Das sind wirklich tolle Erinnerungen 🙂 LG Emmi

      Antworten >>
  2. Sabine 30. April 2024 - 13:33

    Kurz und knapp beschrieben, fand ich toll und ich habe sogar noch etwas dazu gelernt. Ich bedanke mich herzlichst für das Marmeladenrezept. Ich muss, krankheitsbedingt, sehr auf meine Ernährung achten und darf überhaupt keine Zusatzstoffe zu mir nehmen. Deshalb bin ich immer sehr dankbar wenn ich neue Rezepte erfahre.. Bitte weiter so.

    Antworten >>
    1. Emmi 30. April 2024 - 15:48

      Vielen Dank Sabine! Das freut mich sehr! LG Emmi

      Antworten >>
  3. Luise 30. April 2024 - 13:30

    Ich friere die Marmelade nach dem abkühlen der Gläser ein. Halten sich so dann sehr lange und die Farbe bleibt erhalten. Mache ich schon mindestens 10 Jahre so!, Keine Angst die Gläser platzen nicht!! Die Gläser nicht ganz randvoll füllen, da sich die Marmelade beim einfrieren etwas ausdehnt!

    Antworten >>
    1. Emmi 30. April 2024 - 15:48

      Eine tolle Anregung Luise. Vielen lieben Dank! LG Emmi

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden