Erdbeerkuchen mit Pudding

Ein Highlight im Sommer: Erdbeerkuchen mit Vanillepudding. Genieße diesen Klassiker und backe mein Rezept nach, das so einfach wie lecker ist.

Süßer Genuss: Erdbeerkuchen mit Vanillepudding.

Die Familie kommt zu Besuch? Deine beste Freundin hat sich spontan zum Kaffeeklatsch angekündigt? Oder hast du einfach so Lust auf Erdbeerkuchen mit Pudding? Nur zu! In 30 Minuten ist er fertig.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


In meinem Rezept trägt ein fluffiger Biskuitboden die Vanillepudding-Schicht und süße Erdbeeren samt Tortenguss. Dieser Erdbeerkuchen gelingt leicht, ist herrlich unkompliziert und macht vom ersten bis zum letzten Bissen glücklich.

In 30 Minuten auf dem Tisch: Erdbeerkuchen mit Pudding

Zutaten für den Erdbeerkuchen mit Pudding

Für meinen Erdbeerkuchen brauchst du folgende Hauptzutaten:

  • Erdbeeren: Frische vollreife Früchte sind ideal. Grundsätzlich reicht für diesen Kuchen eine 500-g-Schale – aber mehr geht natürlich immer.
  • Vanillepudding: Klar, du könntest den Pudding selbst zubereiten. Deutlich schneller geht das Rezept allerdings mit Puddingpulver. Achte nur darauf, dass du ein Produkt zum Kochen (Kochpudding) verwendest.
  • Boden aus Biskuitteig: Für einen lockeren Biskuitteig ist es wichtig, dass alle Zutaten zu Beginn Zimmertemperatur haben. Ob der Boden nach der empfohlenen Backzeit fertig ist, kannst du mit einem Finger testen: Er sollte sich nicht mehr feucht anfühlen und eine weiche Oberfläche haben.
  • Tortenguss fixiert die Erdbeeren auf dem Kuchen und verleiht ein glänzendes Finish. Außerdem hilft er, die Früchte frisch zu halten, und verhindert, dass sie austrocknen. Vor dem Anschneiden muss er gut fest werden.

Geschmack des Sommers: Erdbeerkuchen mit Pudding.

Tipps für Erdbeerkuchen mit Vanillepudding

Dieser einfache Kuchen mit Erdbeeren ist schnell gemacht. Die Basis bildet ein einfacher Boden aus Biskuitteig, der Vanillepudding bekommt mit Schmand einen Extrakick an Geschmack. Die Krönung sind dann süß-saftige Erdbeeren. So einfach, so köstlich.

Doch ein paar Tipps, Tricks und Kniffe gibt es natürlich:

  • In Kombination mit Schmand oder Crème fraîche wird der Vanillepudding herrlich cremig und bildet keine Haut.
  • Richtig Zeit sparst du, wenn du den Erdbeerkuchen mit Pudding nach und nach komplett in einer Springform zubereitest. Aufwendiger wäre das Aufschichten von Pudding und Erdbeeren mithilfe eines verstellbaren Tortenrings – aber diesen zusätzlichen Aufwand (auch später beim Abwasch) kannst du dir, ehrlich gesagt, sparen 😉 .
  • Ich nehme immer roten Tortenguss. Damit kann die Farbe der Erdbeeren auch mal nicht durchgehend schön sein, aber auf dem Kuchen glänzen sie knallig rot.

So lecker: Erdbeerkuchen mit Pudding.

Worauf du bei Erdbeeren für den Kuchen achten solltest

Die feinen Früchte sind Sensibelchen: Frische Erdbeeren mögen es weder zu kalt noch zu warm. Grob angefasst werden? Das mögen sie schon gar nicht. Und einmal gepflückt, möchten sie am liebsten keinen langen Zwischenstopp im Kühlschrank einlegen.

Eine kleine Hilfe, damit du diesen Erdbeerkuchen mit Pudding, meinen Erdbeerkuchen ohne Backen oder den Erdbeerkuchen mit Mascarpone-Creme in einen Gaumenschmaus verwandelst:

  • Verwende frische, reife Früchte von hoher Qualität, denn nach dem Ernten reifen sie nicht nach. Kaufe Erdbeeren aus deiner Region, da sie oft geschmackvoller sind.
  • Du kannst sie ganz lassen, in Scheiben oder Stücke schneiden. Möchtest du den Kuchen gleichmäßig mit Erdbeeren bedecken, achte darauf, sie gleichmäßig zu schneiden.
  • Erdbeeren können von Natur aus sehr süß sein, aber manchmal sind sie auch leicht sauer. Je nach Geschmack kannst du sie mit etwas Zucker bestreuen.

Sommerlicher Genuss: Der Kuchen mit Erdbeeren, Biskuitboden und Puddingschicht

Ob Kuchen oder Desserts: Du kannst von frischen Erdbeeren nicht genug bekommen? Mehr Leckeres findest du in meiner Kategorie Erdbeer-Rezepte“:

Erdbeer Tiramisu im Glas – Ein Dessert-Traum
Meine schnelle und einfache Variante des italienischen Dessert-Klassikers mit wenigen...
zum Beitrag
Erdbeermarmelade einfach selber machen
Den süßen Geschmack vom Sommer im Einmachglas einfangen: Das gelingt dir mit meinem...
zum Beitrag
Schnelles Dessert mit Erdbeeren & Kokos
Ein schnelles Dessert, servierfertig in nur 20 Minuten. Das Dessert im Glas mit Erdbeeren...
zum Beitrag

Hilfreiches für meinen Erdbeerkuchen mit Vanillepudding

Wie weicht der Erdbeerkuchen nicht durch?

Der Vanillepudding schützt den Biskuitboden super vor dem Durchweichen wegen des Safts der Früchte.

Wie lange hält sich Erdbeerkuchen mit Vanillepudding?

Im Kühlschrank hält er sich gut 2-3 Tage. Verpacke ihn am besten in einer Tortenbox mit gut verschließbarem Deckel, damit er keine fremden Gerüche annimmt.

Lässt sich Erdbeerkuchen mit Pudding einfrieren?

Wenn er es bis dahin schafft: Ja, du kannst ihn einfrieren. Lass ihn später nur im Kühlschrank sehr langsam auftauen.

Krönt jeden Sommertag: Erdbeerkuchen mit Pudding

Erdbeerkuchen mit Pudding

53 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Ein einfacher und schneller Kuchen-Klassiker zur Kaffeezeit: Mein selbst gemachter Erdbeerkuchen mit Vanillepudding.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG20 Minuten
ZUBEREITUNG10 Minuten
ZEIT GESAMT30 Minuten
PORTIONEN12 Stücke

ZUTATEN

FÜR DEN BISKUITBODEN

    DU BENÖTIGST EINE SPRINGFORM MIT 26 CM DURCHMESSER UND 1 BOGEN BACKPAPIER.

    • 80 g Zucker
    • 50 g Mehl
    • 50 g Speisestärke
    • 3 Eier - Größe M
    • 3 EL kaltes Wasser
    • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
    • 1 TL Backpulver
    • 1 Prise Salz

    FÜR DEN BELAG

    • 500 g Erdbeeren
    • 350 ml Vollmilch - 1 x 100 ml; 1 x 250 ml
    • 250 g Schmand - alternativ Crème fraîche
    • 75 g Zucker
    • 2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
    • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen - 35 g oder 37 g Inhalt je nach Marke - bitte keinen Pudding zum Kaltanrühren verwenden!
    • 1 TL Abrieb einer frischen Biozitrone - mit essbarer Schale
    • 1 Päckchen roter Tortenguss

    ANLEITUNG

    FÜR DEN BODEN

    • Zuerst legst du die Springform mit einem Bogen Backpapier aus und fettest den Rand leicht mit Butter ein. Den Backofen heizt du zu gegebener Zeit (Du kennst deinen Backofen am besten) auf 200 °C Ober- / Unterhitze (180 °C Umluft) auf.
      Mit Backpapier ausgelegte und eingefettete Springform.
    • Nun trennst du die 3 Eier. Das Eiweiß schlägst du mit 3 EL kaltem Wasser und 1 Prise Salz steif. Dabei lässt du 80 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker einrieseln.
      Für Biskuitteig schaumig geschlagene Eiweiße
    • Danach rührst du einzeln die 3 Eigelbe unter das geschlagene Eiweiß.
      Ei-Masse für Biskuitteig
    • In einer weiteren Schüssel vermengst du 50 g Mehl und 50 g Speisestärke mit 1 TL Backpulver. Die Mehlmischung rührst du in 3 Tranchen unter die Eimasse.
      Fertige Biskuitteig-Masse für Erdbeerkuchen
    • Im Anschluss füllst du den fertigen Teig in die Springform und verteilst ihn gleichmäßig mit einem Spatel. Auf der zweiten Schiene von unten 8-10 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Bitte die Stäbchenprobe machen. Im Anschluss erkalten lassen und fürs Belegen auf den Kopf stürzen.
      In Springform gefüllter Biskuitteig

    FÜR DEN BELAG

    • Die 500 g Erdbeeren wäschst du in einem Sieb ab und lässt sie gut abtropfen. Von 1 Zitrone reibst du mit der Zestenreibe ca. 1 TL Schale ab.
      Zutaten für den Belag: Erdbeeren und Zitronenabrieb
    • Für die Puddingcreme verrührst du vorab mit einem Schneebesen 100 ml Vollmilch mit 1 Päckchen Vanillepuddingpulver, 75 g Zucker und 2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker.
      HINWEIS: Bitte nur Vanillepudding zum Kochen (Kochpudding) verwenden, nicht eine Variante zum Kaltanrühren.
      Vanillecreme für Erdbeerkuchen mit Pudding
    • Im Anschluss bringst du 250 ml Vollmilch in einem Topf zum Kochen, reduzierst die Hitze, rührst die Pulver-Milch-Flüssigkeit unter und lässt diese unter ständigem Rühren aufkochen, damit sie eindickt. Vom Herd nehmen.
      Kochen des Vanillepuddings für Erdbeerkuchen
    • Im Anschluss die 250 g Schmand sowie 1 TL Zitronenabrieb mit einem Schneebesen unter den noch heißen bzw. warmen Pudding rühren.
      Vanillepudding mit eingerührtem Schmand und Zitronensaft
    • Die warme Pudding-Schmand-Masse verteilst du im Anschluss auf dem erkalteten Biskuitboden.
    • Auf der Masse verteilst du nach Belieben die Erdbeeren. Halbiert oder geviertelt, schön sortiert oder wild durcheinander.
    • Zum Abschluss bereitest du noch 1 Päckchen roten Tortenguss nach Packungsanweisung zu und verteilst diesen gleichmäßig auf den Erdbeeren. Den Tortenguss fest werden lassen und den Kuchen bis zum Servieren kalt stellen.
      Mit Tortenguss übergossene Erdbeeren
    • Ich wünsche dir einen süßen Appetit!
      Fertig zum Genießen: Erdbeerkuchen mit Pudding

    WAS MEINST DU?

    Hast du mein Rezept schon ausprobiert? Wie findest du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder deine Tipps und Erfahrungen.
    Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

    Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

    Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

    Fanta - mehr als eine Geheimzutat für den Fantakuchen vom Blech

    Fantakuchen vom Blech

    ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

    Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

    REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




    21 Kommentare
    1. Brigitte R. 28. Mai 2024 - 11:23

      Liebe Emmi, ich habe den Erdbeerkuchen mit Pudding ausprobiert. Der war so was von lecker, meine Familie hat nichts mehr übrig gelassen. Vielen vielen Dank

      Antworten >>
      1. Emmi 28. Mai 2024 - 16:50

        Danke Brigitte 🙂

        Antworten >>
    2. Ute 20. Mai 2024 - 20:34

      Liebe Emmi, heute morgen schrieb ich zu dem Erdbeerkuchen Rezept und zweifelte an der Süße. Meine Gäste waren voll auf begeistert und es hieß, er wäre sehr lecker und überhaupt nicht zu süß. Vermutlich hatte ich das Zusammenspiel mit Creme und Obst nicht bedacht. Alles perfekt. Der nächste Kuchen wieder genau nach Rezept. 😊

      Antworten >>
      1. Emmi 22. Mai 2024 - 15:10

        Wie toll! Dankeschön liebe Ute 🙂

        Antworten >>
    3. Hiltrud 20. Mai 2024 - 15:25

      der Kuchen ist einfach nur Klasse. Danke für das tolle Rezept 😊

      Antworten >>
      1. Emmi 22. Mai 2024 - 15:12

        Wunderbar Hiltrud! Das freut mich sehr💜💜💜

        Antworten >>
    4. Ute 20. Mai 2024 - 10:15

      Liebe Emmi, ich habe den Erdbeerkuchen nach Rezept hergestellt. Es ist alles gut und übersichtlich erklärt, auch sehr gut für Anfänger. Ich hätte mir etwas weniger Zucker in der Puddingmasse gewünscht. Probiere es beim nächsten Mal selber aus. Im übrigen, ich habe seit über 50 Jahren einen eigenen Haushalt, das war mein erster Biskuitboden 😉. Ein sehr schöner Foodblog. Liebe Grüße Ute

      Antworten >>
      1. Emmi 22. Mai 2024 - 15:14

        Das freut mich zu hören Ute 🙂 Danke & LG Emmi

        Antworten >>
    5. Eva 18. Mai 2024 - 12:37

      Sehr feiner Erdbeerkuchen. Tolles Rezept!

      Antworten >>
      1. Emmi 18. Mai 2024 - 17:59

        Dankeschön Eva 🙂

        Antworten >>
    6. Andrea W. 14. Mai 2024 - 15:15

      Hab am Wochenende dein Focaccia Rezept ausprobiert. Hab getrocknete Tomaten drauf gegeben. Ich würde nächstes Mal die Tomaten in den Teig kneten. Ansonsten super gelungen. Ich liebe deine Rezepte. Ganz liebe Grüße Andrea

      Antworten >>
      1. Emmi 15. Mai 2024 - 9:51

        Danke Dir Andrea fürs Feedback 🙂

        Antworten >>
    7. Biki 13. Mai 2024 - 19:52

      Liebe Emmi, Der war wirklich sehr lecker! Und kalt durchgezogen yummy! Da wird keine zusätzliche Sahnehäubchen gebraucht. Gerne wieder !!! LG 😊🌸

      Antworten >>
      1. Emmi 15. Mai 2024 - 9:53

        So muss es doch sein. Danke für die Rückmeldung hier 🙂

        Antworten >>
    8. Heike 9. Mai 2024 - 20:34

      Heute gab es den sehr leckeren Erdbeerkuchen! Vielleicht geb ich beim nächsten Mal Sahnesteif mit in die Creme, beim Anschneiden lief sie etwas auseinander. Hat dem Geschmack aber keinen Abbruch getan.

      Antworten >>
      1. Emmi 10. Mai 2024 - 15:56

        Liebe Heike, freut mich, dass er euch geschmeckt hat. Schmand wird gerne schon mal etwas flüssiger. Aber mit einer sehr steifen Sahne kannst du dem sicher entgegenwirken, wenn es dich gestört hat. LG, Emmi

        Antworten >>
      2. Mechtild P. 19. Mai 2024 - 15:13

        Hallo, ich habe das Rezept genau beachtet. Bei mir war der Pudding auch nicht fest geworden. Ich habe einen Tortenring genommen. Vielleicht wäre es besser in der Springform gelungen, und der Tortenguss hätte den Puddingrand fixiert…. Geschmeckt hat es gut! Viele Grüße Mechtild

        Antworten >>
    9. Chris 8. Mai 2024 - 11:23

      Kann ich den Biskuitboden schon einen Tag vorher backen und dann am kommenden Tag frisch belegen? Danke !

      Antworten >>
      1. Emmi 8. Mai 2024 - 19:17

        Es spricht wirklich nichts dagegen Chris 🙂

        Antworten >>
    10. Petra 5. Mai 2024 - 16:45

      Toll!

      Antworten >>
      1. Emmi 6. Mai 2024 - 15:40

        Dankeschön für Dein Feedback Petra 🙂

        Antworten >>

    85 Rezepte für das ganze Jahr
    Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
    Emmis 2. Kochbuch
    Anmelden und nichts verpassen!

    Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

    Anmelden