Erdbeerkuchen mit Mascarpone-Creme und Mandelboden

von Emmi
Ein einfach gemachter Kuchen mit den roten Früchten - www.emmikochteinfach.de

Das ist schon eine extrem emotionale Angelegenheit, die Sache mit den Erdbeeren. Irgendwie sind die kleinen roten Früchtchen jedes mal in der Lage mir ultimative Glücksgefühle zu bescheren. Vom Beginn der Erdbeer-Saison bis zum Ende. Wenn sie da so prall in der Auslage liegen, eine hübscher als die andere und sie zum reinbeißen lecker aussehen.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Vorbei komme ich auch nicht an diesen herrlich kitschigen Verkaufsständen, meist an einer Schnellstraße gelegen, die man eigentlich überall sieht – von Süd- bis Norddeutschland. Da gibt es Stände in Form von großen Erdbeeren oder „Erdbeer-Männchen“ oder sonstigen Erdbeer-Figuren aus dem Reich der Fantasie. Einfach nur entzückend.

Erdbeerkuchen mit Mascarpone-Creme und Mandelboden - www.emmikochteinfach.de

WIR KÖNNEN NICHT GENUG VON FRISCHEN ERDBEEREN BEKOMMEN

Ich wüsste gar nicht unseren Erdbeer-Konsum zu beziffern. Oft liest man ja so Statistiken von wegen so und so viel Kilogramm Essen die Deutschen an irgendwelchen Lebensmitteln. Gefühlt liegt unser Erdbeer-Konsum bei „TONNEN“, aber in Wahrheit sind es wahrscheinlich nur mehrere Kilogramm in der Saison. Natürlich vernaschen meine Männer und ich sie einfach so oder sie landen im Müsli oder in meinen Erdbeertaschen oder in einem Dessert, oder, oder, oder …

Erdbeerkuchen mit Mascarpone-Creme und Mandelboden - www.emmikochteinfach.de

ERDBEERKUCHEN MIT MASCARPONE-CREME – MEIN LIEBSTER KUCHEN

Sehr oft landen die leckeren roten Früchtchen aber auch auf meinem Erdbeerkuchen mit Mascarpone-Creme und Mandelboden. Ich habe wirklich überlegt, ob ich das Rezept überhaupt auf meinen Blog stellen soll, denn es gibt ja gefühlt TAUSENDE an Erdbeerkuchen-Rezepten. Aber mein Erdbeerkuchen mit Mascarpone-Creme und Mandelboden ist einfach so lecker, dass ich persönlich für ihn „sterben“ würde, wie man das ja gerne mal so sagt. Deshalb dachte ich, ich werde ihn Dir auf keinen Fall vorenthalten.

Ein fluffig leckerer Kuchen - www.emmikochteinfach.de

WAS ZEICHNET MEINEN ERDBEERKUCHEN MIT MASCARPONE-CREME AUS?

Der Obstboden besteht zu einem Großteil aus geriebenen Mandeln, enthält kaum Mehl und ist einfach herrlich locker flockig. Darauf kommt die sämige Mascarpone-Creme, die ein köstliches Mundgefühl beschert und auch so einfach nur zum wegnaschen ist.  Eigentlich braucht deshalb mein Erdbeerkuchen mit Mascarpone-Creme und Mandelboden auch keine extra Sahne mehr, aber meine Männer wollen sie meist dennoch zusätzlich oben drauf 😉 . Sie sind halt unverbesserliche Sahne-Liebhaber.

Wenn Du auch so verrückt nach Erdbeeren bist wie ich, dann probiere doch auch mal meine Erdbeertaschen mit Nutella , mein Joghurtkuchen mit Rhabarber und Erdbeeren oder mein schnelles Erdbeer Tiramisu im Glas.

Ein einfach gemachter Kuchen mit den roten Früchten - www.emmikochteinfach.de

Erdbeerkuchen mit Mascarpone-Creme und Mandelboden

5 von 52 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG20 Minuten
ZUBEREITUNG30 Minuten
ZEIT GESAMT50 Minuten

ZUTATEN

FÜR DEN BODEN BENÖTIGST DU EINE OBSTBODEN-BACKFORM MIT CA. 28 CM DURCHMESSER ODER EINE SPRINGFORM

    FÜR DEN BODEN

    • 115 g Butter - zimmerwarm
    • 115 g Zucker - feine Sorte
    • 3 Eier - Größe M, zimmerwarm
    • 150 g Mandeln - geschält und gemahlen
    • 40 g Mehl
    • 1/2 Päckchen Backpulver (8g)
    • Butter - zum Einfetten der Obstboden-Backform
    • Semmelbrösel oder Mehl - zum Bestreuen der eingefetteten Obstboden-Backform

    FÜR DEN BELAG

    • 500-600 g Erbeeren - gewaschen, halbiert oder geviertelt
    • 125 g Mascarpone
    • 100 ml Schlagsahne
    • 30 g Puderzucker
    • 4 EL Zitrone, Saft ausgepresst
    • 1 Vanilleschote, Mark - Alternativ: 1 TL Vanilleextrakt
    • 1 Päckchen roter Tortenguss

    ANLEITUNG

    FÜR DEN BODEN

    • Zuerst heizt Du den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze auf.
    • Dann verrührst Du mit den Quirlen Deines Handrührers oder Küchenmaschine die zimmerwarme Butter und 115 g Zucker für ca. 3 Minuten
    • Jetzt rührst Du die drei Eier einzeln und nacheinander unter. Jedes Ei für ca. 30 Sekunden alleine bis das nächste kommt, so wird der Teig schön fluffig.
    • Die 40 g Mehl vermengst Du mit dem halben Päckchen (8 g) Backpulver und rührst es kurz unter die Eimasse
    • Im Anschluß gibst Du die 150 g gemahlenen Mandeln dazu und rührst sie ebenfalls kurz unter.
    • Den Teig in eine sehr gut eingefettete 28 cm Obstboden-Backform füllen, glatt streichen und für ca. 30 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen, abkühlen lassen und aus der Form stürzen.
      WICHTIG: Nach meiner Erfahrung ist es wirklich wichtig, dass Du Deine Obstboden-Backform ordentlich einfettest und mit Semmelbröseln oder Mehl auskleidest. Ich lasse den Obstboden zudem komplett in der Form auskühlen, sprich bis er richtig stabil geworden ist, bevor ich ihn stürze. Einfacher in der Handhabung, aber optisch nicht so schön ist die Verwendung einer Springform, denn da musst Du nichts stürzen.

    FÜR DEN BELAG

    • Für den Belag erst einmal die 500-600 g Erdbeeren waschen und gut abtropfen lassen.
    • Zum Anrühren der Mascarpone-Creme folgende Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Quirlen des Handrührers oder Küchenmaschine verrühren: 125 g Mascarpone, 30 g Puderzucker, komplettes Mark der Vanilleschote und 4 EL Zitronensaft.
    • Die 100 ml Sahne schlägst Du steif, so dass sich ein schönes "Gebirge" bildet und hebst sie mit einem Teigschaber unter die Mascarpone-Creme.
    • Jetzt die Mascarpone-Creme gleichmäßig auf dem ausgekühlten Boden verstreichen.
    • Die gewaschenen Erdbeeren putzen und mit einem kleinen, scharfen Messer halbieren oder vierteln und auf der Mascarpone-Creme verteilen.
    • Den Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten, auf dem Erdbeerkuchen verteilen und fest werden lassen.
    • Ich wünsche Dir einen guten Appetit!

    WAS MEINST DU?

    Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
    Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
    Erdbeerkuchen mit Mascarpone-Creme und Mandelboden - www.emmikochteinfach.de
    Erdbeerkuchen mit Mascarpone-Creme und Mandelboden - www.emmikochteinfach.de

    156 Kommentare
    185

    AUCH INTERESSANT FÜR DICH

    156 Kommentare

    Sarah 31. Mai 2018 - 14:33

    Habe ihn gebacken. Und er ist einfach nur lecker. Dank für den Tipp!

    Reply
    Emmi
    Emmi 31. Mai 2018 - 15:08

    Wie schön, liebe Sarah. Das freut mich riesig😍. LG

    Reply
    Nathalie 10. Mai 2020 - 10:15

    Hallo liebe Emmi
    Finde deine Rezepte auch immer toll 🙂
    Habe gesehen das du auch ein paar Sachen mit glutenfreien Mehl bäckst.. da ich eine Glutenunverträglichkeit habe würde ich gerne wissen wieviel Gramm Mehl ich z.B von Schär MixC dafür verwenden müsste…
    Ganz liebe Grüße Nathalie

    Reply
    Emmi
    Emmi 11. Mai 2020 - 17:31

    Liebe Nathalie, vielen Dank für Deine Nachricht. Jedoch backe ich eigentlich nie mit glutenfreiem Mehl. Bist Du sicher, dass Du das bei mir gesehen hast? Folglich kann ich Dir leider auch nicht weiterhelfen wie es sich bei einem Austausch verhält. LG

    Reply
    Alexandra 31. Mai 2020 - 10:31

    Hi Emmi
    Wollte etwas zu der Glutenfreien Frage sagen die von Nathalie kam:
    Meine Tochter hat Zölliakie und wir haben deinen Erdbeerkuchen schon viele Male gebacken mit glutenfreien Mehl so wie es in deinem Rezept steht…funktioniert wunderbar!!!
    Und deine Rezepte sind mega ❤
    Also 1:1 das Rezept so verwenden…funktioniert!
    Liebe Grüsse und mach so weiter Emmi!
    Alex und Lilia

    Mahina 16. Mai 2020 - 19:15

    Hallo Nathalie,
    ich habe z.B. bei dem Erdbeerkuchen das Mehl einfach eins zu eins mit dem glutenfreien Hafermehl von dm ersetzt.
    Das hat sehr gut geklappt! Auch z.B. Pfannkuchen sind super damit!
    Das Rezept ist super lecker, vielen Dank!
    Liebe Grüße

    Reply
    Stephanie K 22. Mai 2020 - 13:56

    Hallo, hast du es schon mit dem Smartmehl 1:1 probiert oder mit dem Mehl von Panista? Da kann man alles 1:1 übernehmen.

    Reply
    Nathalie 23. Mai 2020 - 8:52

    Vielen lieben Dank für eure Tipps mit dem Glutenfreien Mehl werde es gleich heute versuchen 🙂

    Nicole 12. Juni 2019 - 8:43

    So lecker, schon mehrfach gebacken und jedes mal wieder toll.
    Danke für das Rezept 😊😊😊

    Reply
    Emmi
    Emmi 12. Juni 2019 - 19:59

    Lieben Dank für Deine Rückmeldung, liebe Nicole😍. Das freut mich sehr! LG

    Reply
    Sabine 16. April 2020 - 0:56

    Hallo Emmi,
    Deine Erdbeertorte, ein Traaaum!!!
    Bin ich froh, daß ich Deine Seite gefunden habe.
    Habe noch einen kleinen feinen Tipp, propiert es mal und nehmt Kokosraspeln statt Mehl oder Semmelbrösel für die gefettete Backform.

    LG aus Berlin 🤗

    Reply
    Emmi
    Emmi 16. April 2020 - 14:09

    Wie klasse, liebe Sabine! Vielen lieben Dank auch für die Anregung mit den Kokosraspeln! Viele LG

    Reply
    Schleemaus 27. April 2020 - 13:32

    Hallo, habe den Kuchen gebacken, weil Besuch kam. War ein voller Erfolg. Tolles Rezept, und der Boden ist ‚ne Wucht 👍

    Reply
    Emmi
    Emmi 27. April 2020 - 22:52

    Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung meine Liebe. Das freut mich sehr! Viele LG

    Doris 4. Mai 2020 - 19:56

    Ich bin sehr begeistert von deiner Erdbeertorte! Zum Muttertag mache ich sie dann zum 2. Mal. Besonders der Teig ist ganz besonders, super, wieder einmal ein sehr gutes Rezept gefunden zu haben, danke!

    Reply
    Emmi
    Emmi 4. Mai 2020 - 22:40

    Ich danke Dir liebe Doris für Deine schöne Rückmeldung. Viele LG

    Isa 9. Mai 2020 - 12:17

    Hallo Emmi,
    Ich backe den Kuchen für Muttertag morgen. Der Boden ist schon fertig und gut gelungen. Jetzt ist meine Frage, ob ich die Creme schon heute vorbereiten kann und am besten auch schon den Kuchen fertig machen oder ob das Ganze dann bis morgen zu weich wird? Hast Du Erfahrung damit? Vielen Dank und viele Grüße, Isa

    Reply
    Emmi
    Emmi 9. Mai 2020 - 15:21

    Liebe Isa, wie schön, das freut mich aber sehr, dass es den Kuchen morgen gibt. Ich würde Dir empfehlen, die Creme vorzubereiten, aber den Kuchen erst morgen frisch „zusammenzubauen“. So schnell weicht er nicht durch, aber frisch ist doch am leckersten. Dennoch kann er aufbewahrt werden, wenn etwas übrig bleibt, abdecken und in den Kühlschrank geben. Melde Dich doch nochmal, wie er Dir/Euch geschmeckt hat, das würde mich sehr freuen. LG

    Reply
    Hans 21. Mai 2020 - 16:47

    Hallo Emmi,
    kürzlich habe ich (m) zum ersten Mal gebacken! Der Teig ist schön fluffig und lecker und ist in der Familie gut angekommen.
    ABER: Das Stürzen des Teigbodens aus der Form ist mir misslungen. Auch beim zweiten Versuch ist es so gewesen. Ich bin genau nach Deinen Angaben vorgegangen: Form sehr sorgfältig eingefettet und mit Semmelbröseln bestreut. Beim Versuch, den Teigboden aus der Form zu stürzen, löste sich ein Teil des Bodens einfach nicht von der Form.
    Ich habe den völlig abgekühlten Boden versucht, „ordentlich“ zu stürzen. Könnte das die Ursache für mein Malheur sein? Sollt vielleicht der Boden noch in warmem Zustand gestürzt werden?
    Im Übrigen gefällt mir das Layout Deiner Seite ausgesprochen gut. Absolut professionell !
    Viele Grüße
    Hans

    Reply
    Emmi
    Emmi 22. Mai 2020 - 16:50

    Lieber Hans, ach herrje, das ist ja wirklich ärgerlich. Für mich natürlich sehr schwer zu sagen, warum das verflixte Ding dann doch nicht so recht aus der Form wollte. In der Tat kräftiges Rütteln und Schütteln (sofern Du das überhaupt mit „ordentlich“ meintest) ist natürlich nicht so zuträglich. Ich stelle die Form, wenn der Boden nicht raus möchte, leicht schräg und drücke mit dem Daumen in der Bitte aufs Kuchenblech. Was hältst Du denn davon das nächste Mal einfach den Boden in einer Springform zu backen, da hast du den leckeren Geschmack aber gar keinen Ärger mit der „Stürzerei“ 😉 . Ok sieht halt nicht ganz so Obstkuchen-like aus, aber das muss ja auch nicht immer sein. Liebe Grüße und auch nochmals Danke für die schöne Bewertung!

    Reply
    Nicole 8. Juni 2018 - 15:40

    Liebe Emmi, ich have Zöliakie und frage mich ob man die 40g Mehl einfach weglassen kann bei dem Mandelboden oder ob man wahlweise einfach glutenfreies Mehl benutzen kann! Hast du da Erfahrung?

    Reply
    Emmi
    Emmi 8. Juni 2018 - 21:30

    Liebe Nicole, leider habe ich da keine Erfahrung. Probiere es doch mal mit glutenfreiem Mehl aus. Das würde mich sehr interessieren. LG

    Reply
    Nicole 9. Juni 2018 - 14:59

    Ich habe diesen Kuchen gebacken und er ist seeeehr lecker geworden. Alle waren begeistert!

    Reply
    Emmi
    Emmi 9. Juni 2018 - 19:18

    Liebe Nicole, so soll es ja auch sein! Es freut mich sehr. Vielen Dank für Deine Rückmeldung. LG

    Reply
    Diana 18. Juni 2018 - 8:22

    Liebe Emmi, das ist der leckerste Erdbeerkuchen den ich je gegessen habe!!! Alle waren begeistert! Vielen Dank für das köstliche Rezept! Herzliche Grüße Diana

    Reply
    Emmi
    Emmi 18. Juni 2018 - 10:14

    Liebe Diana, das freut mich aber sehr 🙂 . Vielen Dank für Deine Rückmeldung! LG

    Reply
    Yasmin 23. Mai 2020 - 6:33

    Hey eine frage sollte man die mascarpone mit der sahne mischen oder wie ist es und sollte man erst die schlagsahne steif schlagen dann die schlgshne auf den torten boden geben und dann erst die mascarpone oder kann man es misschen und gleichzeitig auf den torten boden geben LG

    Reply
    Emmi
    Emmi 23. Mai 2020 - 15:22

    Hallo Yasmin, ist doch alles ganz genau im Punkt 3 in der Rezeptanleitung beim Belag erklärt: „Die 100 ml Sahne schlägst Du steif, so dass sich ein schönes „Gebirge“ bildet und hebst sie mit einem Teigschaber unter die Mascarpone-Creme“. Viele LG

    Reply
    Daniela 20. Juni 2018 - 19:19

    Liebe Emmi,
    Erdbeeren und Mascarpone! Das hat mich dazu gebracht diesen Kuchen auszuprobieren.
    Er schmeckt echt lecker und frisch und ist bei den Gästen sehr gut angekommen.
    Und gleichzeitig werde ich ihn nicht mehr backen, da für mich Erdbeeren pur am besten schmecken. 🙂
    Liebe Grüße
    Daniela

    Reply
    Emmi
    Emmi 21. Juni 2018 - 20:36

    Liebe Daniela, toll, dass Du Dich weiter bei mir umgesehen hast und den Erdbeerkuchen für Deine Gäste zubereitet hast. Ich liebe Erdbeeren so oder so, kann sie also auch sehr gut einfach so weg futtern. Ich kann Dich also gut verstehen, dass sie Dir pur am besten schmecken 😉 . LG

    Reply
    Georg 3. April 2020 - 9:05

    Der Kuchen ist ein Hammer, vielen Dank für das Rezept. Hab ihn gestern Abend zum ersten Mal gebacken, hat alles wunderbar geklappt. Meine Kinder konnten vor lauter Vorfreude kaum schlafen 😁 Wir hatten daher heute ausnahmsweise Erdbeerkuchen zum Frühstück, er schmeckt einfach wunderbar!

    Reply
    Emmi
    Emmi 3. April 2020 - 16:33

    Wie großartig, lieber Georg. Vielen Dank! Viele LG

    Reply
    Kornelia Hill 26. Juni 2018 - 18:57

    Liebe Emmi, hab soeben Dein Rezept entdeckt und ich muss sagen, bei den Bildern läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen:) ich werde den Kuchen kommenden Donnerstag backen, da ich Freitag Besuch bekomme und ich glaube, das wird ein Gaumenschmaus, da wir ALLE diese kleinen roten Verführer lieben.
    Danke für das tolle Rezept und liebe Grüße aus der Eifel.
    Konni

    Reply
    Emmi
    Emmi 26. Juni 2018 - 20:47

    Liebe Konni, es freut mich sehr, dass Du das Rezept ausprobieren wirst. Ich bin sehr gespannt wie es Dir schmecken wird. LG

    Reply
    sabine 3. Juli 2018 - 19:58

    Habe den Erdbeerkuchen am vergangenen Sonntag gebacken , sehr gutes Rezept mit leckerem Boden und vielen Erdbeeren!!
    Danke !
    L.G.

    Reply
    Emmi
    Emmi 3. Juli 2018 - 22:51

    Freut mich sehr, dass er Dir geschmeckt hat, liebe Sabine. Vielen Dank für Deine Rückmeldung. LG

    Reply
    Claudia 9. Mai 2019 - 20:08

    Hallo Emmi,
    das Rezept klingt sehr verlockend und ich würde es gerne ausprobieren. Ich frage mich, ob ich den Boden ein oder sogar zwei Tage vorher machen könnte. Den Belag würde ich dann am Tag des Verzehrs machen. Was denkst du?
    Vielen Dank schon im Voraus!
    Liebe Grüße
    Claudia

    Reply
    Emmi
    Emmi 10. Mai 2019 - 9:48

    Du kannst ohne Probleme den Boden vorher machen, liebe Claudia. LG

    Reply
    Ruth 7. Juli 2018 - 16:08

    Hallo Emmi! Lange habe ich nach einem Erdbeerkuchen gesucht, der mit möglichst vielen natürlichen Lebensmitteln gemacht wird. Nur durch Zufall bin ich auf Deine Seite gestoßen. Gott sei Dank! Dein Rezept ist super! Lustig, er hat mich und meine Kinder an die Kuchen in Frankreich erinnert….
    Ich werde bestimmt noch weitere Rezepte von Dir ausprobieren. Danke! Liebe Grüße Ruth

    Reply
    Emmi
    Emmi 7. Juli 2018 - 19:38

    Wie schön, liebe Ruth😍. Ich freue mich sehr, dass Du zu mir gefunden hast und Euch der Erdbeerkuchen geschmeckt hat. Vielen Dank für Deine Rückmeldung. LG

    Reply
    Elke 27. Januar 2019 - 10:15

    Hallo Emmi,
    ich suchte eigentlich nur ein Rezept für eine Mascarponecreme, bis ich durch Zufall auf deiner Seite gelandet bin. Sehr sehr schön, übersichtlich und die Rezepte klingen einfach und könnten gut schmecken, hab mir schon einiges ausgedruckt, da ich gerne was Neues ausprobiere, was auch schnell gehen sollte, wenn man Feierabend hat, will man nicht noch Stunden in der Küche stehen.
    Ich werde den Boden so backen, die Mascarponecreme so machen, dann aber Tortenpfirsiche drauf und den Tortenguß mit Pfirsichlikör…. das wird sicher ein leckerer Geburtstagskuchen mit „Schuss“.
    Ich weiß zwar noch nicht, wie’s wird, aber ich sag schon mal danke für’s Rezept und die vielen Ideen. … und auf insatgram hab ich dich auch schon gefunden.
    Liebe Grüße, Elke

    Reply
    Emmi
    Emmi 28. Januar 2019 - 16:57

    Liebe Elke, vielen herzlichen Dank für Deine lieben, motivierenden Zeilen! Ich hoffe, der Kuchen war schlussendlich nach Deinem Geschmack, vor allem die Mascarponecreme? Es würde mich sehr freuen, wenn Du weiterhin bei mir fündig wirst. LG

    Reply
    Petra 19. März 2019 - 17:31

    Ich habe den Kuchen als Geburtstagskuchen für meinen 16jährigen Sohn gemacht und er war total begeistert!
    Ein schnelles Rezept, dass auch mal Frauen mit zwei linken Kuchenbackhänden gelingt!

    Reply
    Emmi
    Emmi 19. März 2019 - 17:33

    Das freut mich sehr, liebe Petra😍. Die einfachen Kuchen sind eben die besten 😉 LG

    Reply
    Tubi 20. März 2019 - 23:34

    Ich möchte den Kuchen gerne backen und wollte fragen ob man die gemahlene Mandeln durch gemahlene Haselnüsse ersätzen kann? Macht sicher nur ein geschmacklichen unterschied aus oder? Danke für das Rezept 🙂

    Reply
    Emmi
    Emmi 22. März 2019 - 14:40

    Du kannst die gemahlenen Mandeln durch gemahlene Haselnüsse ersetzen, wenn sie sehr fein gemahlen sind, was ja meist der Fall ist, wenn man sie im Handel kauft. Schreibe mir doch mal wie Dir der Kuchen gelungen ist und vor allem, wie er Dir geschmeckt hat. LG

    Reply
    Marion 25. März 2019 - 18:24

    Hallo,
    mein 2. Versuch bei Dir war der Erdbeerkuchen mit Mascarpone. Geschmacklich ist nichts dran auszusetzen.
    Ich werde beim nächsten Backen die Mascarponecreme verdoppeln und dann gibt es noch frisch geschlagene
    Sahne dazu. Wir danken Dir für das Rezept.
    Netter Gruß
    Marion

    Reply
    Emmi
    Emmi 25. März 2019 - 20:05

    Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung liebe Marion😍. LG

    Reply
    Tanja 3. April 2019 - 17:22

    Wow, das ist der leckerste Erdbeerkuchen, den wir je hatten! Und die Zubereitung ist auch für Ungeübte einfach und schnell. Danke für das tolle Rezept, ich werde den Kuchen zur Erdbeerzeit bestimmt öfter backen!
    Viele Grüße
    Tanja

    Reply
    Emmi
    Emmi 3. April 2019 - 22:16

    Oh wie toll, liebe Tanja😍. Herzlichen Dank für Dein wunderschönes Kompliment. Das freut mich wirklich sehr! LG

    Reply
    Jasmin 14. April 2019 - 18:20

    Hallo Emmi.
    habe heute den Erdbeerkuchen gebacken.
    Den Boden in einer Springform, welcher sehr hoch geworden ist und fantastisch geschmeckt hat, habe ich geteilt und mit Pudding gefüllt. Ansonsten wie in deinem Rezept angegeben.
    Alle waren begeistert!
    Vielen Dank für das Rezept.

    Reply
    Emmi
    Emmi 14. April 2019 - 20:17

    Großartig, liebe Jasmin😍. Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung. LG

    Reply
    Juliane 30. April 2020 - 21:33

    Liebe emmi, deine so liebevoll gestaltete Homepage war meine Rettung in der derzeitigen Situation. Ich war nach meinem 3 Wochen selbst ausgedachten Speiseplan auf der Suche nach Inspirationen für die weitere Zeit (wie lange auch immer 🙈) Und ich muß sagen, es ist mit dir so einfach! Und oberlecker, wie meine Familie sagt. Von diesem Erdbeerkuchen habe ich bei meiner kleinen Familienfeier kein Stück mehr abbekommen. Schon aus diesem Grund muß ich den unbedingt nochmal backen! Weiterhin haben uns die Königsberger Klopse, Hühnerfrikasse, Chili con Carne über die Zeit gebracht. Demnächst stehen noch weitere deiner leckeren schnellen (und gerade das ist der Clou) Kreationen auf dem Plan. Ich bin so froh, deine Seite gefunden zu haben. Weiter so!

    Reply
    Emmi
    Emmi 1. Mai 2020 - 11:41

    Vielen lieben Dank, liebe Juliane, für Dein nettes Feedback. Ich hoffe ich kann Dich noch weiterhin in Deinem Koch- und Backalltag etwas inspirieren – das würde mich auf jeden Fall sehr freuen. Herzliche Grüße aus Köln

    Reply
    Anna 8. Mai 2019 - 23:22

    Hallo Emmi,
    Ich möchte am Wochenende endlich dein Rezept ausprobieren und bin jetzt schon so gespannt darauf weil er einfach so lecker aussieht : ))
    Da wir aber eine wirklich große Familie sind würde ich gerne ein Blech machen ,denkst du das geht ? Vielleicht einfach die doppelte Menge nehmen oder was meinst du ?
    Danke jetzt schon für dieses tolle Rezept !!!
    Grüßle Anna

    Reply
    Emmi
    Emmi 9. Mai 2019 - 17:22

    Liebe Anna, das ist ja toll, das freut mich aber sehr zu lesen 🙂 . Ich würde auch einfach die doppelte Menge der Zutaten zu Grunde legen und als Blech die „Saftpfanne“ verwenden, also das tiefe Blech. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du Dich nochmal meldest wie es geworden ist und Euch geschmeckt hat. LG

    Reply
    Stephanie Buck 10. Mai 2019 - 17:08

    Danke Emmi
    Den Kuchen gab es am 1. Mai nach dem grillen als Nachtisch. Und alle waren begeistert, das Rezept ist simpel und super lecker 😋

    Reply
    Emmi
    Emmi 10. Mai 2019 - 22:51

    Das freut mich sehr, liebe Stephanie😍. Lieben Dank für Deine Rückmeldung und Bewertung. LG

    Reply
    Conny 10. Mai 2019 - 19:42

    Hallo Emmi,
    Ich habe leider keine Obstboden-Form und wollte deinen Kuchen morgen, wie von dir empfohlen, mit einer Springform ausprobieren. Hast du vielleicht einen Tipp, ob ich den Tortenboden da auch aus der Form holen soll nachdem er abgekühlt ist, oder kann ich den ganzen Kuchen direkt in der Springform zusammenstellen und dann am Ende, wenn der Tortenguss fest ist, auslösen? Ist das Gebilde dann fest genug?
    Vielen Dank für das tolle Rezept und über deinen Tipp falls du mir damit weiter helfen kannst 🙂
    Liebe Grüße,
    Conny

    Reply
    Emmi
    Emmi 10. Mai 2019 - 22:53

    Es funktioniert beides, liebe Conny😍. Es wurde von vielen Lesern auch schon so gemacht. LG

    Reply
    Anita 11. Mai 2019 - 15:19

    Liebe Emmi, dein Rezept hat mich sehr angesprochen und ich habe es sofort ausprobiert. Es sollte ein Erdbeerboden für die morgige Tauffeier sein. Leider hab ich wohl was falsch gemacht, der Boden – richtig erkaltet – kam in zwei Teilen aus der Form, d.h.: der Rand plus 4 cm Boden und dann noch eine runde Restplatte, die in der Form fest hing. Geschmacklich ausgezeichnet, wunderbar fluffig, aber leider in zwei Teilen. Was hab ich falsch gemacht? Ich werde mich später noch einmal dran geben, vielleicht hast du noch einen Tipp für mich? Danke schön und ganz liebe Grüße Anita

    Reply
    Emmi
    Emmi 11. Mai 2019 - 17:31

    Liebe Anita, erst einmal vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung und Bewertung. Ich freue mich, dass es Deinen Geschmack gefunden hat. Eventuell hast Du wahrscheinlich den Boden nicht richtig auskühlen lassen und er war noch instabil als Du ihn aus der Form geholt hast. Eventuell war auch die Form nicht richtig eingefettet? Ich freue mich jedenfalls, dass Du ihm noch einmal eine Chance gibst. LG

    Reply
    Heike 12. Mai 2019 - 22:52

    Das klingt sehr lecker. Aber ich stehe wieder vor demselben Problem wie immer: ich bekomme hier keinen Tortenguß. Alles, was ich bisher an Alternativen ausprobiert habe (Saft mit Gelatine, etc) war enttäuschend. Haben Sie vielleicht eine Idee? Dankeschön

    Reply
    Emmi
    Emmi 13. Mai 2019 - 21:54

    Liebe Heike, wo wohnst Du denn, das ist ja wirklich nicht zu glauben, dass es keinen Tortenguss gibt. Eine Alternative wäre im Internet zu bestellen oder einmal zu googeln: „Tortenguss selber machen“. Da gibt es ganz viele Anregungen, wie ich eben gesehen habe. Ich hoffe natürlich mit Zutaten, die Du auch im Handel bekommst. Als letzte Möglichkeit bleibt noch den Tortenguss einfach wegzulassen. Ich kenne einige Leute die ihren Obstboden ohne Tortenguss essen. LG

    Reply
    Conny 13. Mai 2019 - 7:11

    Der Kuchen ist wunderbar. Was ihn auszeichnet ist der Teig. Durch die Mandeln ist er unglaublich saftig. Die Mascarponecreme setzt dem Ganzen dann noch die Krone auf. Gestern zum ersten Mal gebacken und sicher nicht zum letzten Mal. Vielen Dank für das schöne Rezept.

    Reply
    Emmi
    Emmi 13. Mai 2019 - 13:56

    Das freut mich sehr, liebe Conny😍. Dankeschön für Deine Rückmeldung! LG

    Reply
    Marianne 13. Mai 2019 - 21:26

    Liebe Emmi,
    es ist immer wieder schön deine Kreationen aus zu probieren.
    Deine Ideen bereichern mich echt und ich finde für mich und meinen Mann (der nicht alles isst) auch immer leckere Abwandlungen.
    Diese Erdbeertorte ist mal wieder ein Gedicht.
    Beim nächsten Kaffeeklatsch kann ich damit wieder punkten.
    Danke, ich freue mich auf weitere Ideen von Dir.

    Reply
    Emmi
    Emmi 14. Mai 2019 - 7:47

    Es freut mich sehr, dass ich Dich inspirieren kann liebe Marianne😍. Danke für Deine schöne Rückmeldung. LG

    Reply
    Zuhal 14. Mai 2019 - 0:19

    hallo emmi.
    ich habe den kuchen zweimal mit kleinen zusätzen am sonntag für meine mutter und schwiegermutter zum muttertag gebacken.meine mutter war eingeladen und hat ihn leider eingefroren. der ist dann wahrscheinlich nicht zu retten.erdbeeren eignen sich ja nicht so zum einfrieren.seehr schade oder hast du einen tip ob er noch zu retten ist. den anderen haben wir mit meiner schwiegermutter gegessen.vielen dank für das rezept. Es hat wirklich sehr gut geschmeckt

    Reply
    Emmi
    Emmi 16. Mai 2019 - 14:47

    Ich gehe leider davon aus, dass er nicht mehr zu retten ist, liebe Zuhal😍. Freut mich trotzdem, dass Euch mein Rezept geschmeckt hat. LG

    Reply
    Maja 16. Mai 2019 - 21:52

    3 diverse Böden gebacken, meine Familie möchte nun nur diesen! Auch die Creme super lecker! Danke für das Rezept!

    Reply
    Emmi
    Emmi 17. Mai 2019 - 20:23

    Das freut mich aber sehr liebe Maja😍. Lieben Dank für Deine Rückmeldung. LG

    Reply
    Marie 19. Mai 2019 - 17:35

    liebe Emmi,
    da Du bei mir um die Ecke wohnst,schaue ich natürlich besonders auf Deine Rezepte, ich finde sie allesamt klasse!
    Wenn die Erdbeerzeit beginnt,mache ich verschiedene Erdbeerböden, ich probiere immer wieder etwas anderes aus. zum Beispiel auf den Boden eine dünne Platte Marzipan legen und darauf die Erdbeeren platzieren Auf die Erdbeeren dann Mandelblättchen streuen.Ist vielleicht auch eine Variante!!
    mit freundlichen Grüßen Marie

    Reply
    Emmi
    Emmi 20. Mai 2019 - 7:23

    Herzlichen Dank für Deine schöne Anregung, liebe Marie😍. Das hört sich wirklich sehr lecker an. Es freut mich sehr, wenn ich Dich mit meinen Rezepten inspirieren kann. LG

    Reply
    Melanie 20. Mai 2019 - 15:24

    Hallo Emmi, auch dieser Kuchen ein Gedicht. Wirklich ganz toll. Der Boden ist super Fluffing und die Creme sehr lecker.
    5 Sterne von mir! LG

    Reply
    Emmi
    Emmi 20. Mai 2019 - 20:58

    So lieb von Dir, liebe Melanie. Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung & LG

    Reply
    Renate Altenburg 25. Mai 2019 - 16:27

    Hallo liebe Emmi,
    ich habe heute den Joghurtkuchen mit Rhabarber und Erdbeeren gebacken und muss sagen- der Kuchen ist meeeeeeega lecker. Ich backe für meinen Mann und für mich immer einen kleinen Kuchen (22er Form) und der ist komplett weg:)
    Vielen Dank für das leckere Rezept.
    Wünsche dir und deinen Lieben noch einen schönen Tag.
    Gruß Renate

    Reply
    Emmi
    Emmi 25. Mai 2019 - 18:38

    Deine Rückmeldung freut mich sehr, liebe Renate😍. Herzlichen Dank & LG

    Reply
    GP 25. Mai 2019 - 23:52

    Hallo Emmi, ich gebe zum ersten Mal einen Kommentar auf einem Blog, aber deiner gefällt mir sehr. Dieser Erdbeerkuchen war das erste Rezept das ich hier ausprobiert habe, und ich freue mich schon auf weitere. Toll beschrieben und das Ergebnis überzeugt, vielen Dank für die leckere Bereicherung! PS- für die Ungeduldigen, habe den Boden noch warm gestürzt 😉

    Reply
    Emmi
    Emmi 26. Mai 2019 - 17:36

    Wie großartig, meine Liebe😍. Herzlichen Dank für Deine liebe Rückmeldung und Deine Bewertung. LG

    Reply
    Jutta 26. Mai 2019 - 10:15

    Das Rezept ist der Knaller, ich habe den Kuchen mehrfach gebacken, er wurde jedesmal toll. Allerdings nehme ich für die Creme Limetten- statt Zitronensaft, finde ich persönlich leckerer. Der Tortenboden ist einfach locker und zu den Erdbeeren wunderbar. Vielen lieben Dank für das großartige Rezept! Ein Kuchen ist gerade im Ofen, den nimmt mein Freund gleich für die fleißigen Wahlhefer bei der Europawahl mit.

    Reply
    Emmi
    Emmi 26. Mai 2019 - 17:38

    Lieben Dank liebe Jutta für Deine schöne Rückmeldung😍. LG

    Reply
    Sandra 30. Mai 2019 - 8:07

    Leider ist bei mir nach Aufbringen des Tortengusses die Mascarponecreme an einigen Stellen hochgekommen und hat weisse Flecken auf dem Guss verursacht,aber das hat geschmacklich keinen Unterschied gemacht.Er war sehr lecker.Habe ihn zusammen mit meinem Sohn gemacht uns selbst er fand ihn einfach in der Zubereitung. Vielen Dank aus dem Allgäu

    Reply
    Emmi
    Emmi 30. Mai 2019 - 21:35

    Freut mich trotzdem, dass es Euch geschmeckt hat liebe Sandra😍. LG

    Reply
    Barbara E. Steidl 2. Juni 2019 - 18:01

    Liebe Emmi, der Erdbeerkuchen ist mir grossartig gelungen. Den Angaben kann man Schritt für Schritt folgen, da konnte wirklich nichts schief gehen. Den Tipp, die Eier einzeln hinzu zu fügen und jedes für sich 30 sec. einzuarbeiten, finde ich super. So flaumig wurde selten ein Kuchen. Geschmacklich, ganz hervorragend. Mein Mann ist begeistert und ich sowieso. Vielen Dank für das Rezept, Barbara E. Steidl

    Reply
    Emmi
    Emmi 2. Juni 2019 - 18:30

    Das freut ich sehr, liebe Barbara😍. Herzlichen Dank für Deine schöne Rückmeldung! LG

    Reply
    Ronny 3. Juni 2019 - 17:06

    Die ersten Erdbeeren, frisch wohlgemerkt, Dein vorgemerktes Rezept …und los gings…;-) Klasse, einfach Spitze!!! Der Tortenboden mit dem Mandeleffekt…, die Mascarpone, leicht säuerlich – es hat alles perfekt geklappt und sehr lecker geschmeckt! Frau und Kind waren begeistert…klare Empfehlung. Vielen Dank für das Rezept! LG Ron

    Reply
    Emmi
    Emmi 3. Juni 2019 - 21:44

    Wie toll lieber Ron😍. Das freut mich natürlich sehr! Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung! LG

    Reply
    Michaela 8. Juni 2019 - 13:00

    Ich habe die Erdbeertorte gestern gebacken. Super lecker. Ich hatte nur keine Zitrone da und habe deshalb frisch gespressen Orangensaft genommen. Geht auch.

    Reply
    Emmi
    Emmi 8. Juni 2019 - 16:53

    Wunderbar, liebe Michaela😍. Lieben Dank für Deinen Tipp! LG

    Reply
    Tina 15. Juni 2019 - 14:32

    Großartiger Kuchen. Ich habe noch nie so viele Komplimente für mitgebrachten Kuchen bekommen wie bei Deinem hier. Ich backe gerade zum 5. Mal den gleichen in dieser Erdbeersaison. Danke dafür! Sehr lecker.

    Reply
    Emmi
    Emmi 15. Juni 2019 - 14:37

    Zum 5. Mal? Wie klasse liebe Tina😍. Deine Rückmeldung und Bewertung freut mich wirklich sehr! LG

    Reply
    Angelika 21. Juni 2019 - 23:07

    Das ist der beste Erdbeerkuchen, den ich jemals gebacken habe! So leicht zu machen und sooooo lecker! Die Kollegen im Büro waren begeistert! Danke für das tolle Rezept😀

    Reply
    Emmi
    Emmi 22. Juni 2019 - 10:09

    Wie großartig, liebe Angelika😍. Das freut mich sehr für Dich! LG

    Reply
    Isabella Lötscher 23. Juni 2019 - 22:51

    Einfach wunderbar! Ich habe ihn spontan gebacken und zum Dessert zu einer Einladung mitgebracht! Nicht nur geschmacklich sensationell sondern auch für das Auge ein echter Hingucker 😍, liebe Grüsse und Danke für das tolle Rezept

    Reply
    Emmi
    Emmi 24. Juni 2019 - 22:40

    Toll das er so gut angekommen ist, liebe Isabella. Deine Rückmeldung freut mich sehr😍. LG

    Reply
    Janine 29. Juni 2019 - 17:22

    Sooooooo lecker.. Hab lange nach einem Rezept gesucht das auch ohne Pudding auskommt. Und die gekauften Böden finde ich ja immer schrecklich gruselig 🙈
    In einer Woche 2 mal gebacken.. Super um den Erdbeeren aus dem Garten den angemessenen Rahmen zu bieten 💕💕 Danke danke dafür.. Verbreite es auch schon fröhlich unter der Verwandtschaft 😁

    Reply
    Emmi
    Emmi 29. Juni 2019 - 19:09

    Oh wie schön, liebe Janine😍. Über etwas Werbung freue ich mich auch immer sehr ;). Danke für Deine Rückmeldung! LG

    Reply
    Mona 5. Juli 2019 - 13:44

    Ein wunderbarer Kuchen, herzlichen Dank für das Super-Rezept. Ich habe allerdings den Tortenguss weggelassen wegen einer Allergie. Das geht genauso. Meine Frage ist nun: Kann ich den Kuchen auch einfrieren??

    Besten Dank für Deine Rückmeldung im Voraus,

    liebe Grüße
    Mona

    Reply
    Emmi
    Emmi 6. Juli 2019 - 12:13

    Liebe Mona, vielen Dank für Deine schöne Rückmeldung! Ich habe diesen Kuchen noch nie eingefroren und habe da nur eine Schätzung/Meinung. Ich persönlich mag Erdbeeren nicht, die schon einmal eingefroren waren. Die Konsistenz wird mir zu matschig. So könnte es auch sein, dass der Boden etwas matscht beim Auftauen. Aber versuche es doch einfach mal mit nur einem Stück und natürlich würde ich mich dann über eine erneute Rückmeldung freuen. LG

    Reply
    Lavendula 30. Juli 2019 - 18:01

    Hallo Emmi,
    Dein Rezept verdient 5 Sterne, die ich gerne vergebe. Hatte ihn zum Geburtstag meiner Mutti gebacken und meine Schwester hat sofort eine Nachlieferung zu ihrem Geburtstag eingefordert.

    Die einzige Anmerkung, die ich hier hätte wäre folgende:
    Die Zubereitungszeit in der Gesamtheit, sollte auch die Kühlzeiten beinhalten. Das wäre zur Orientierung sicherlich besser geeignet.

    Reply
    Emmi
    Emmi 30. Juli 2019 - 19:23

    Das freut mich sehr, liebe Lavendula😍. Der Kuchen benötigt doch keine Kühlzeit und kann nach Fertigstellung doch direkt serviert werden. LG

    Reply
    Emmi 30. Juli 2019 - 18:28

    Liebe Emmi,
    das ist unser absoluter Lieblingskuchen. Ich hab ihn seit Ende Mai schon 6 mal gebacken und jedesmal gelungen. Absolut genial. Danke für das tolle Rezept. Liebe Grüsse Emmi

    Reply
    Emmi
    Emmi 30. Juli 2019 - 19:25

    Wie großartig, liebe Emmi😍. Das freut mich wirklich riesig! So oft habe ich Ihn ja nicht mal gebacken dieses Jahr 😉 . LG

    Reply
    Kremi 7. August 2019 - 18:43

    Vorab: ich war bis vorgestern der festen Überzeugung, dass ich definitiv nicht zum selbständigen Backen geeignet bin! Nun musste ich aber wirklich zu meinem Geburtstag etwas für meine neuen Kollegen vorbereiten und bin bei diesem Rezept „stehengeblieben“. Und was soll ich sagen: ein voller Erfolg! Es ist super geworden und alle waren begeistert! Danke dafür! Super beschrieben, wirklich einfach und auch für solche „Falle“ wie mich gemacht, genial! Nun habe ich Lust auf noch mehr Backen 🙂

    Reply
    Emmi
    Emmi 7. August 2019 - 21:41

    Lieben Dank für Deine Rückmeldung, liebe Kremi😍. Es freut mich sehr, wenn ich Dir etwas Inspiration im Koch- und Backalltag geben kann. LG

    Reply
    Sandra 9. August 2019 - 19:55

    Liebe Emmi,
    ich habe diesen tollen Kuchen für die Konfirmation meines Sohnes als Blechkuchen gemacht. Dazu hab ich die Zutaten verdoppelt und es passte prima. Nur von der Creme hab ich etwas mehr gemacht, weil ich dachte, dass es sonst nicht reicht. Wäre nicht nötig gewesen, aber hat auch nicht geschadet. Ein Gast fand den Kuchen so klasse, dass er ihn sich von mir als Mitbringsel zu einer Feier gewünscht hat. Bekommt er – mit den letzten Erdbeeren der Saison. Ich werde sie vermissen, die Süßen! Ach so, eine Frage noch: Ich hab den Boden diesmal in der Form gemacht und schon heute Abend für morgen vorgebacken. Wie würdest du ihn bis morgen am besten aufbewahren? In der Form und mit Folie abdecken, oder stürzen und in einer Tortenglocke?

    Reply
    Emmi
    Emmi 9. August 2019 - 21:29

    Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung, liebe Sandra. Am besten in der Form aufbewahren und mit einem Butterbrotpapier / Folie abdecken. LG

    Reply
    Sara 11. September 2019 - 9:25

    Hallo, meine Tochter wünscht sich zu ihrem morgigen Geburtstag eine Erdbeertorte. Beim Suchen nach einem geeigneten Rezept bin ich auf dieses hier gestoßen und es klingt traumhaft lecker ☺️nun ist ja leider die Erdbeerzeit vorbei 😢 und ich habe mich gefragt, ob man mit gefrorenen Erdbeeren und der Mascarpone eine Erdbeer-Mascarpone-Creme machen und auf den Mandelboden streichen könnte. Gibt es da Erfahrungswerte? Es müsste natürlich fest genug werden und der Boden dürfte nicht durchweichen…
    Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen 😊

    Reply
    Emmi
    Emmi 11. September 2019 - 9:42

    Liebe Sara, ich freue mich sehr, dass Du mein Rezept entdeckt hast und für Deine Tochter backen möchtest. Leider habe ich ihn aber auf diese Art und Weise noch nicht zubereitet und auch keine Erfahrungen mit gefrorenen Erdbeeren. Ich würde aber sagen, dass wenn Du sie vorher auftauen und gut abtropfen lässt es funktionieren sollte. Etwas Flüssigkeit verträgt die Creme und müsste sie auch abhalten, damit der Boden nicht durchweicht wird. Eine Creme würde ich persönlich nicht herstellen, da Dir sonst der Tortenguss fehlt und der wiederum ja auch noch geschmacklich und vom Mundgefühl etwas hinzufügt. Eine Alternative wäre noch ein Beeren-Mix (Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren) denn die bekommt man ja jetzt noch frisch. Ich hoffe, ich konnte Dir helfen und wünsche Euch morgen einen wunderschönen Tag! LG

    Reply
    Angelina 12. Oktober 2019 - 13:39

    Liebe Emmi 🙂
    Durch Zufall bin ich vor einigen Tagen auf deinem Blog gestoßen. Und was soll ich sagen? Du inspirierst mich seitdem so sehr, dass die Küche in Dauerbenutzung ist und ich aus dem Schwärmen nicht mehr herauskomme. 🙂 gerade eben habe ich den Biscuitboden (in doppelter Menge) gebacken (er sieht klasse aus!) und lasse ihn jetzt auskühlen. Morgen mache ich dann die feine Mascarpone-Creme und werde ihn bunt mit Beeren belegen und meinen Schwiegereltern in spe, sowie meinem Papa zum Geburtstag verschenken. :))

    Bald werde ich auch deine genial einfachen Rezepte für Lachsfilets ausprobieren (einmal mit Meerrettich und mit Wasabi-Sesam). Da freue ich ich mich jetzt schon drauf! :))

    Was ich dich noch unbedingt fragen möchte: Du schreibst, dass du dir das Fotografieren selbst beigebracht hast und deine Bilder sind wirklich wunderschön, deshalb würde ich mich sooo freuen, wenn du uns ein paar Tipps geben könntest, wie wir das auch hinkriegen. 🙂 ich koche sehr viel und würde meine Kreationen gerne auf Bildern festhalten, bloß bisher sehen die Bilder wenig ansprechend aus… Ich würde mich wirklich sehr freuen von dir zu hören! 🙂

    Ganz liebe Grüße und Danke!
    Angelina

    Reply
    Emmi
    Emmi 14. Oktober 2019 - 9:16

    Vielen Dank für Deine schöne Rückantwort, liebe Angelina😍. Es freut mich sehr, wenn es Dir geschmeckt hat. Zum Thema Fotografieren kann ich Dir nur sagen, dass das ganze Thema jetzt den Rahmen hier sprengen würde. Ich habe damals angefangen mich intensiv mit einer DSLR beschäftigt. Dazu benötigst Du zusätzliche Objektive und Bildbearbeitungssoftware. Ein Buch, dass ich Dir zu diesem Thema sehr empfehlen kann ist „Food-Fotografie: Leckere Bildrezepte für Einsteiger“ von der lieben Corinna Gissemann. Dort sind die Grundlagen ganz toll erklärt. LG

    Reply
    Martina 8. März 2020 - 22:18

    Hi Emmi,
    ich hatte für heute den Kuchen gebacken. Er ist super angekommen. Vor allem der Boden. Dieser macht den Kuchen richtig rund.
    Schade ist, wenn man auf „Rezept drucken“ geht, muss man alles inkl. Bilder drucken. Das ist blöd wg der vielen Tinte, die dabei draufgeht. Auch kann man das dann nicht schön wegheften. Naja ich zumindest. Hab immer gerne alles auf einem Zettel.
    Liebe Grüße und Danke für das Rezept.

    Reply
    Emmi
    Emmi 8. März 2020 - 22:27

    Liebe Martina, herzlichen Dank, es freut mich sehr, dass das Kuchen-Rezept so gut bei Euch angekommen ist! Zum Thema Ausdruck gibt es Leser, die sich explizit die Bilder beim Ausdruck wünschen und die Leser, die sich wie Du keine Bilder wünschen….vielleicht ist es an der Zeit eine Auswahl programmieren zu lassen 😉 . Dankeschön für Dein Feedback. Viele LG

    Reply
    Annabelle 17. April 2020 - 9:14

    Liebe Emmi,
    danke für das leckere Rezept.
    LG Annabelle

    Reply
    Emmi
    Emmi 17. April 2020 - 13:41

    Herzlichen Dank liebe Annabelle! Das freut mich. Viele LG

    Reply
    Irmi 8. Mai 2020 - 14:41

    Liebe Emmi,
    Dein Erbeerkuchen mit Mascarpone-Creme ist der Knaller. Zwar hatte ich Probleme, den Boden einigermaßen heil aus der Form zu bekommen, macht aber nichts, da nehme ich nächstes mal einfach eine Springform. Der Boden ist geschmacklich so toll, den werde ich auch für andere Kuchen verwenden. Und von der Creme muss ich nächstes mal mehr machen, das wünscht sich mein Sohn, damit zum „so essen“ mehr übrig bleibt. Ein ganz tolles Rezept, das ich jetzt während der Erdbeer-Saison bestimmt noch öfters nachbacken werde.
    Liebe Grüße
    Irmi

    Reply
    Emmi
    Emmi 8. Mai 2020 - 21:20

    Das freut mich zu hören, liebe Irmi! Herzlichen Dank und viele LG

    Reply
    Martin Riller 24. April 2020 - 11:02

    Alles super einfach habe nur beim Tortenguss den Erbeersud benutzt. Ich werde wohl Stammkunde werden. Schönes Wochenende.

    Reply
    Emmi
    Emmi 24. April 2020 - 13:40

    Das freut mich sehr, lieber Martin! Herzlichen Dank! Viele liebe Grüße aus Köln

    Reply
    Tanja 26. April 2020 - 7:51

    Liebe Emmi,
    Deine Rezepte sind spitze! Für mich ist es wichtig, dass es simpel und lecker ist.
    Deinen Erdbeerkuchen hab ich schon mehrmals gebacken und er gelingt immer und ist Mega lecker. Mit Sicherheit kann man diesen Mandelboden für alle möglichen Obstkuchen verwenden.
    Ich habe auch schon mal die Erdbeeren mit Himbeeren ersetzt und es schmeckt genau so unbeschreiblich gut.
    Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Reply
    Emmi
    Emmi 26. April 2020 - 14:29

    Tausend Dank liebe Tanja für Dein schönes Feedback. Es freut mich sehr, dass Dir der Mandelboden so gut schmeckt. Ganz LG

    Reply
    Sophia 27. April 2020 - 10:09

    Liebe Emmi,

    das Rezept hört sich gut an und deine Bilder dazu schauen toll aus! Kann man statt geschälter auch ganze gemahlene Mandeln nehmen? LG Sophia

    Reply
    Emmi
    Emmi 27. April 2020 - 22:52

    Ich nehme grundsätzlich nur geschälte Mandeln, liebe Sophia, weil man einen feinen Teig und Boden bekommt. Aber probiere es doch einfach mal aus. Viele LG

    Reply
    Angelika 8. Mai 2020 - 9:43

    Wow! So schmeckt der Kuchen! Vielen Dank für dieses Rezept. Bester Erdbeerkuchen auf der ganzen Welt, das sagen meine Nichten 🙂

    Reply
    Emmi
    Emmi 8. Mai 2020 - 21:17

    Dankeschön für Dein Kompliment, liebe Angelika. Das freut mich! Viele LG

    Reply
    Kim Sophie 10. Mai 2020 - 16:32

    Muttertag und Erdbeeren gehören bei mir irgendwie unweigerlich zusammen. So wurde der Tag inzwischen zum Startschuss der Erdbeerkuchen Saison für mich.
    Dieses Jahr habe ich deine Version für meine Mutter gebacken, und was soll ich sagen?
    Wir waren begeistert 🙂
    Der Boden, die Creme und die Erdbeeren – alles passt herrlich zusammen. Für mich ist das der beste Erdbeerkuchen! Vor allem der Boden ist eine tolle Alternative zum herkömmlichen Biskuitboden.
    Lediglich den Hinweis, dass die Form wirklich gut gefettete und gemehlt werden muss, habe ich zu spät gelesen und hatte das wohl nicht sorgfältig gemacht. Aber die Creme und die Erdbeeren konnten die etwas missratenen Stellen zum Glück sehr gut kaschieren 🙂

    Liebe Grüße und danke für das Rezept!

    Reply
    Emmi
    Emmi 10. Mai 2020 - 17:39

    Tausend Dank liebe Kim Sophie. Nicht umsonst ist das ja auch mein absoluter Lieblings-Kuchen 😉 . Das freut mich sehr! Viele LG

    Reply
    Eva 10. Mai 2020 - 21:20

    Toller Kuchen! Habe ihn heute zu Muttertag gebacken. Habe etwas weniger Zucker rein als angeben – hat toll geschmeckt und sah auch so aus. Vielen lieben Dank! 😊

    Reply
    Emmi
    Emmi 10. Mai 2020 - 21:38

    Tausend Dank liebe Eva! Das freut mich sehr. Ganz LG

    Reply
    Claudia 11. Mai 2020 - 8:55

    Der Kuchen ist fantastisch! Und der beste Biscuittboden, den ich bisher gegessen habe.

    Reply
    Emmi
    Emmi 11. Mai 2020 - 17:46

    Tausend Dank liebe Claudia! Das freut mich wirklich sehr. Viele LG

    Reply
    Uta 11. Mai 2020 - 13:44

    Hallo Emmi,
    habe schon einige Rezepte von Dir ausprobiert und bin begeistert. Jetzt möchte ich gern den Erdbeeren- Mascarpone Kuchen nachbacken. Leider habe ich beim Tortenguss immer das Problem, das dieser über den Rand läuft, speziell beim Obstboden. Optisch nicht schön und auch der Rand bzw. Boden weicht so durch. Bei Dir sieht das so perfekt aus!! Wie machst Du dass? ?Hast Du dazu einen speziellen Tipp ?? Lieben Gruß Uta

    Reply
    Emmi
    Emmi 11. Mai 2020 - 17:17

    Liebe Uta, vielen Dank für Deine Nachricht! Ich verteile den Tortenguss ganz vorsichtig mit einem Esslöffel und auch gar nicht bis zum ganz äußeren Rand. Auf manchen Fotos wirst Du sehen, dass einige Erdbeeren nicht mit Tortenguss bedeckt sind. Aber das nehme ich in Kauf. Einen anderen Tipp kann ich Dir leider nicht geben. Wenn Du den Kuchen ausprobiert hast würde ich mich natürlich sehr über eine Rückmeldung freuen. LG

    Reply
    Gordita 13. Mai 2020 - 10:10

    Liebe Emmi, ich würde gerne Deinen Erdbeerkuchen backen. Ich habe allerdings nur eine Obstboden-Backform aus Silikon, die mir eine Freundin mal geschenkt hat. Ich habe sie allerdings noch nie benutzt 🤦‍♀️
    Im Internet finde ich ganz unterschiedliche Meinungen, ob man eine Silikon-Backform einfetten muss oder nicht und wann der Kuchen gestürzt werden darf (manche schreiben, dass man ihn schon nach 10 Minuten stürzen muss, damit er nicht an der Form kleben bleibt).
    Hast Du Erfahrung mit Silikonformen? Wozu würdest Du mir raten? Zur Not nehme ich eine meiner „normalen“ Springformen, um auf Nummer sicher zu gehen.
    Liebe Grüße aus Karlsruhe!

    Reply
    Emmi
    Emmi 13. Mai 2020 - 21:53

    Hallo liebe Gordita, vielen Dank für deine Nachricht. Meine Erfahrungen mit Silikonbackformen sind leider nicht durchweg positiv und deshalb verwende ich sie auch äußerst selten. Eigentlich nur für meinen Baileys Kuchen. Ich habe für mich persönlich festgestellt, dass man egal wer was wie sagt, man die Form in jedem Fall einfetten sollte und auch mit Paniermehl oder Mehl auskleiden sollte. Wie bei jeder anderen Form auch. Außerdem habe ich überhaupt keine guten Erfahrungen damit gemacht schon nach kurzer Zeit, also z.B. 10 Minuten, zu stürzen. Bei mir hing dann die Hälfte des Kuchens noch in der Form. Grausam. Ich lasse deshalb den Kuchen komplett in der Silikonformen auskühlen bevor ich ihn stürze. Lass mich doch mal wissen, wie Deine Erfahrung war, das würde mich sehr freuen. Ich hoffe jedenfalls ich konnte Dir etwas helfen. LG

    Reply
    Gordita 14. Mai 2020 - 21:13

    Liebe Emmi, vielen Dank für Deine Rückmeldung. Angesichts Deiner doch recht deutlichen „Warnung“ bezüglich der Silikon-Backformen habe ich heute eine richtig hochwertige Obstboden-Form der Fa. Ka..er (aus Emaille) erstanden.
    Den Boden werde ich morgen backen und am Samstag mit dem Obst belegen. Ich melde mich dann wieder bei Dir, wobei ich sicher bin, dass der Kuchen köstlich schmecken wird. Liebe Grüße 🤗

    Reply
    Emmi
    Emmi 14. Mai 2020 - 23:16

    Liebe Gordita, eine sehr gute Entscheidung und eine gute Markenwahl 😉 ! Ich bin gespannt, wie Dir der Kuchen schmecken wird, melde Dich doch nochmal, das wäre schön. GLG

    Reply
    Gordita 17. Mai 2020 - 22:16

    Liebe Emmi, wie versprochen, möchte ich Dir Rückmeldung über diesen superleckeren Kuchen geben! Der Obstboden ist mir in der (sehr gut gefetteten) Form sehr gut gelungen. Deine Tipps sind goldwert (z.B., dass die Eier Zimmertemperatur haben sollten). Es ist der beste Obstboden, den ich je gebacken habe. Meine – sehr verwöhnte! – Familie ist begeistert!
    Die gemahlenen (blanchierten) Mandeln geben dem Teig einen wunderbaren Geschmack und halten ihn feucht, aber nicht matschig, sondern unglaublich fluffig.
    Und dann die Mascarpone-Creme mit Zitronensaft und Vanilleschote oben drauf, mit supersüßen badischen Erdbeeren. Ein Traum!
    Ich habe den Obstboden am Freitag gebacken und den Belag am Samstag drauf gemacht. Heute (Sonntag) war ein klitzekleines bisschen noch übrig. Der Kuchen war nicht durchgeweicht, sondern immer noch sehr lecker.
    Liebe Emmi, Dein Blog ist einfach der allerbeste! 1000 Dank und liebe Grüße aus Karlsruhe 🤗

    Emmi
    Emmi 18. Mai 2020 - 15:30

    Oh ganz lieben Dank für Dein schönes Lob 🙂 Das freut mich so sehr liebe Gordita. Vieler herzliche Grüße aus Köln

    Alexandra Kusenberg 16. Mai 2020 - 17:09

    Liebe Emmi, ich habe heute mit meiner kleinen Tochter diesen tollen Kuchen gebacken und mir nachträglich einen mega Muttertagstagkuchen beschert. Der Kuchen ist DER KNALLER. Der Boden ist sensationell und die Verbindung Mascarpone und Erdbeeren ist ja eh der Hammer. Vielen, vielen Dank, dass du dich entschieden hast, diesen Hammerkuchen mit uns zu teilen. Der Beste, den ich je gebacken habe. Habe mir extra eine Obstkuchenform gekauft 😉. Hat sich jetzt schon ausbezahlt. Liebe Grüße Alex.

    Reply
    Emmi
    Emmi 16. Mai 2020 - 23:18

    1000 Dank für Dein tolles Feedback liebe Alexandra! Das freut mich so sehr. Viele LG

    Reply
    Manuela 17. Mai 2020 - 9:02

    Das ist ja wieder mal der Oberhammer: hab das Rezept gestern ausprobiert und meine 3 profiexperten (Pubertiere) haben die bisher seit Jahren beliebte klassische Erdbeerbiskuitrolle auf den zweiten Platz verwiesen 🤣
    Für mich weniger Arbeit und Aufwand und das Ergebnis genial👍👍👍👍
    Herzlichen Dank
    Lg schönen Sonntag
    Manuela

    Reply
    Emmi
    Emmi 17. Mai 2020 - 11:24

    Das freut mich sehr, dass sogar die Profiexperten es lecker fanden 😉 . Vielen Dank und viele LG

    Reply
    Janina 23. Mai 2020 - 8:14

    Habe das Rezept diese Woche zum ersten Mal ausprobiert und bin begeistert. Habe es aufgrund der Größe unserer Familie zu einer Erdbeertorte umgewandelt. Hierfür habe ich den Boden in einer klassischen Springform gebacken und die doppelte Crememenge hergestellt. Habe dann zwischen den Boden noch eine Erdbeer-Mascarpone Schicht eingefügt. Zudem habe ich noch Mohn in die Creme gegeben. Alle waren begeistert
    Vor allem der lockere Mandelboden hat alle begeistert. Vielen Dank für das Rezept 😊

    Reply
    Emmi
    Emmi 23. Mai 2020 - 15:22

    Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung und tolle Anregung liebe Janina! Viele LG

    Reply
    Thea 24. Mai 2020 - 23:15

    Hallo Emmi, der Kuchen klingt super! Ich würde das Rezept gerne zum Geburtstag meines Sohnes backen. Kann man den Kuchen schon am Tag vorher zubereiten und in den Kühlschrank stellen? Liebe Grüße

    Reply
    Emmi
    Emmi 25. Mai 2020 - 23:09

    Auf jeden Fall liebe Thea! Im Kühlschrank ist das kein Problem. Viele LG

    Reply
    Kerstin 26. Mai 2020 - 16:43

    Super Rezept! Ich bin zwar keine begnadete Kuchenbäckerin, ist mir aber trotzdem heute gelungen! Habe dafür gutes Feedback erhalten, hat allen geschmeckt. Danke dafür 🙂

    Reply
    Emmi
    Emmi 26. Mai 2020 - 21:24

    Das freut mich liebe Kerstin! Ich danke Dir vielmals! Viele LG

    Reply
    Gaby 1. Juni 2020 - 14:49

    Hallo Emmi
    Habe den Kuchen für ein Familientreffen gebacken und muss sagen er schmeckt ausgezeichnet.
    Habe ihn mit Haselnüssen ausprobiert und kann das als Alternative zu den Mandeln nur empfehlen
    Lg aus Wien Gaby

    Reply
    Emmi
    Emmi 3. Juni 2020 - 13:48

    Dankeschön für Deine Anregung und Rückmeldung zu den Haselnüssen statt Mandeln. Das ist gut zu Wissen 🙂 . Viele LG

    Reply
    Zuhal 2. Juni 2020 - 8:03

    hallo emmi. wir waren erdbeeren pflücken, und haben etwas mehr geoflückt als wir so essen konnten. ich hatte ja deinen leckeren kuchen mal gemacht. jetzt hatte ich sehr viele erdbeeren aber keine mascarpone. ich habe dein rezept dann einfach mit schmand statt mascarpone gemacht. und es ist wieder sehr lecker geworden. vielen lieben dank

    Reply
    Emmi
    Emmi 3. Juni 2020 - 13:52

    Mit frisch gepflückten Erdbeeren immer ein Traum 🙂 . Klasse Zuhal!

    Reply
    Michie 3. Juni 2020 - 10:36

    Liebe Emmi, dein Kuchen ist der Hammer! Ich bin sehr begeistert von diesem feinen Erdbeerkuchen. Meine Schwiegermutter möchte nach dem Probieren jetzt unbedingt dein Rezept haben … Höchste Auszeichnung, sie ist eine erfahrene Küchenfee! Liebe Grüße Michie

    Reply
    Emmi
    Emmi 3. Juni 2020 - 14:10

    Das hört sich wirklich nach einer großen Auszeichnung aus Michie 😉 . Und das freut mich natürlich sehr. Ganz liebe Grüße aus Köln

    Reply

    Ich freue mich über Deine Rückmeldung