Kokos Grieß Schnitten – saftig lecker

von Emmi
saftiger Schichtkuchen mit Kakao - www.emmikochteinfach.de

Es war einer dieser Anrufe, die mein Food-Blogger-Herz höher schlagen lassen. Er kam von meiner lieben Schwägerin Natalie. Sie war hin und weg und in ihrer Begeisterung kaum zu stoppen als sie von DEM KUCHEN erzählte. Sie murmelte irgendeine kroatische Bezeichnung die ich nicht verstand und dass das wohl das leckerste Kuchenrezept sei das sie seit langem in die Finger bekommen hat.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Nun muss man wissen, dass meine Schwieger-Familie gerne zu Übertreibungen neigt 😉 , aber dennoch wurde ich natürlich mehr als hellhörig. Jedenfalls ist ihr das Rezept von ihrer Groß-Cousine aus Kroatien zugetragen worden und wohl ein ganz typischer Kuchen dort. Uns beide packte der Ehrgeiz, Natalie übersetzte das Rezepte und wir zwei tüftelten in etlichen Backversuchen weiter an ihm herum und peppten ihn auf. So lange bis die Zutaten-Verhältnisse für unseren Geschmack und in der Konsistenz perfekt waren. So ist diese Variante vom den Kokos Grieß Schnitten entstanden.

 

Kokos Griess Schnitten - www.emmikochteinfach.de

SEHR EINFACH GEMACHT, BENÖTIGT ABER VIELE SCHÜSSELN

Die Kokos Grieß Schnitten haben geschmacklich etwas vom Schokoriegel Bounty den ich sehr liebe. Deshalb war ich auch direkt Feuer und Flamme für das Rezept. Es kommt sehr viel Milch hinein muss man wissen, was aber ja grundsätzlich nicht so schlecht ist 🙂 . Die Zubereitung ist für einen Schichtkuchen denkbar einfach, aber Du brauchst sehr viele Schüsseln dafür. Wenn Du Dich entschließt ihn einmal zu backen, empfehle ich Dir also eine leere Spülmaschine in die Du alles hineingeben kannst. Oder Du verdonnerst direkt jemanden für den Abwasch 😉 .

Kokos Griess Schnitten - www.emmikochteinfach.de

KUCHEN BACKEN KANN MAN AUCH IN EINER AUFLAUFFORM

Die optimale Backform-Größe für den Kokos Grieß Kuchen ist ungefähr 25 x 30 cm. In Kroatien verwendet man zum Backen meist ganz normale Auflaufformen, die man auch für herzhafte Gerichte einsetzt. Deshalb haben die Kuchen dort oft quadratische/rechteckige Formen beziehungsweise werden in kleine Schnittchen geschnitten. Du musst also nicht zwangsläufig nach einer passenden Kuchenbackform suchen sondern kannst auch bei Deinen Auflaufformen stöbern und diese verwenden (z.B. die aus Keramik, Steinzeug, Glas).

Saftiger Griesskuchen mit Kokosschicht- www.emmikochteinfach.de

NOCH EIN PAAR TIPPS ZU DEN KOKOS GRIESS SCHNITTEN

Je nach Größe Deiner Auflaufform/Backform verändert sich die Höhe Deiner Kokos Grieß Schnitten – evtl. auch die Backzeit für die erste Lage um vielleicht 5 Minuten rauf oder runter. Wenn Du eine zu kleine Form erwischt, kann es eventuell sein, dass Du vielleicht etwas Kokos-Griess-Masse übrig hast, denn die zweite Teig-Schicht braucht ja auch ihren Platz in der Backform. Ich für meinen Teil hatte übrigens den Unterboden beim allerersten Mal leider nicht ausreichend lange gebacken (er muss fest durchgebacken sein) und die Grieß-Masse versank regelrecht darin. Schmeckte aber trotzdem lecker 😉 .

Die Kokos Grieß Schnitten beziehungsweise den ganzen Kuchen solltest Du bitte erst wenn er vollständig erkaltet ist, in ca. 5×5 cm große Würfel schneiden und wenn Du magst in Papier-Muffin-Förmchen setzen. Das geht übrigens auch mit meinen schnellen Brownies, der herrlich schokoladig schmecken.

 

saftiger Schichtkuchen mit Kakao - www.emmikochteinfach.de

Kokos Grieß Schnitten - saftig lecker

5 von 15 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG20 Minuten
ZUBEREITUNG25 Minuten
ZEIT GESAMT45 Minuten

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE BACKFORM, SPRINGFORM ODER AUFLAUFFORM MIT MINDESTENS 25 X 30 CM INNENMASS

    --------------------------------------------------------------------------------------------

      FÜR DIE KOKOS-GRIESS-FÜLLUNG - DAMIT AUCH STARTEN WEIL DIE MASSE LEICHT AUSKÜHLEN SOLL

      • 1 Liter Vollmilch
      • 200 g Kokosflocken
      • 150 g Zucker
      • 100 g feiner Weichweizengrieß
      • 2 Päckchen Vanillezucker

      FÜR DEN KAKAO-TEIG

      • 3 Eier - Größe M
      • 200 g Weizenmehl - Type 405
      • 200 ml Vollmilch
      • 100 ml Pflanzenöl - Rapsöl oder Sonnenblumenöl
      • 100 g Zucker
      • 25 g Backkakao
      • 1 Päckchen Backpulver
      • 1 Päckchen Vanillezucker

      ANLEITUNG

      FÜR DIE KOKOS-GRIESS FÜLLUNG

      • Zuerst 1 Liter Milch in einem Topf erwärmen und während dessen 150 g Zucker, 100 g Weichweizengrieß und 2 Päckchen Vanillezucker in einer Schüssel miteinander vermischen.
      • Die Zucker-Grieß-Mischung nach und nach in die heiße Milch mit einem Schneebesen einrühren, kurz aufkochen, für ca. 1 Minute köcheln lassen und dann von der Herdplatte nehmen.
      • Jetzt rührst Du die 200 g Kokosflocken unter und stellst die Masse zur Seite.

      FÜR DEN KAKAO-TEIG

      • Den Backofen heizt Du auf 180° Umluft (empfehlenswert) vor. Den Boden Deiner Form legst Du mit Backpapier aus (musst Du bestimmt zurecht schneiden, alternativ einfetten) und fettest den Rand ganz leicht ein (wirklich nur leicht, denn sonst kann der Teig beim Backen am Rand nicht so gut nach oben wandern und wölbt sich stärker in der Mitte).
        TIPP: Du kannst eine ganz normale Auflaufform (Keramik, Steinzeug, Glas) für den Kuchen verwenden (das macht die kroatische Verwandschaft auch so) es muss nicht eine ausgewiesene Backform sein. Die Hauptsache ist, die Form hat das Mindestmaß von ca. 25 x 30 cm, sonst bleibt Dir später Kokos-Masse übrig.
      • Jetzt trennst Du die 3 Eier und schlägst das Eiweiß gemeinsam mit 100 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker für ca. 2-3 Minuten schaumig.
      • Dann gibst Du die 3 Eigelbe komplett dazu und rührst für ca. 1/2 Minute unter bzw. schaumig.
      • Jetzt rührst Du 100 ml Pflanzenöl und 200 ml Vollmilch kurz unter.
      • 200 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver und 25 g Backkakao vermischen.
      • Nach und nach die Mehl -Kakao Mischung in die aufgeschlagene Eier - Zucker - Öl Masse hinein rühren und vermengen.
      • Am besten teilst Du den sehr flüssigen Teig in zwei Hälften auf, indem Du ihn in zwei gleich große Behältern verteilst (mit ca. je 500 ml Fassungsvermögen).
      • Eine Hälfte des sehr flüssigen Teiges in Deine Kuchenform geben und verteilen indem Du die Form hin und her kippst. In dem vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten für 10 Minuten backen.
        WICHTIGER HINWEIS: Der Boden sollte nach der 10 minütigen Backzeit fest sein wenn Du mit den Fingern drauf drückst, damit sich die Kokos-Griess-Masse darauf verstreichen lässt. Falls der Boden noch nicht fest ist, gib ihn einfach nochmal für 1-2 Minuten in den Ofen zurück.

      ZUSAMMENFÜHRUNG KOKOS-GRIESS-FÜLLUNG UND KAKAO-TEIG

      • Nun verteilst Du die Kokos-Grieß-Füllung auf der vorgebackenen Teig-Hälfte und streichst sie glatt.
      • Jetzt kommt die zweite Teighälfte darauf und der Kuchen wandert für 20-25 Minuten auf der zweiten Schiene von unten in den Backofen zurück. Bitte den Stäbchen-Test machen.
      • Den Kuchen nach dem Backen mit einem Geschirrtuch/Baumwolltuch bedecken und sehr gut, also vollständig auskühlen lassen, damit er sich später besser schneiden lässt. Das Tuch sorgt übrigens dafür, dass die Feuchtigkeit ihn schön saftig hält.
      • Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen und in ca. 5x5 cm große Quadrate schneiden. Wenn Du magst noch in Papier-Muffin-Förmchen setzen. Die Kuchen-Quadrate halten im Kühlschrank 2-3 Tage schön frisch und können auch toll eingefroren werden.

      WAS MEINST DU?

      Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
      Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
      Kokos Griess Schnitten - www.emmikochteinfach.de
      Kokos Griess Schnitten - www.emmikochteinfach.de
      Kokos Griess Schnitten - www.emmikochteinfach.de
      Kokos Griess Schnitten - www.emmikochteinfach.de
      Kokos Griess Schnitten - www.emmikochteinfach.de
      Kokos Griess Schnitten - www.emmikochteinfach.de
      Saftiger Kokosschnitten mit Griessschicht - www.emmikochteinfach.de

      41 Kommentare
      33

      AUCH INTERESSANT FÜR DICH

      41 Kommentare

      Heidi 25. November 2020 - 11:26

      Liebe Emmi…
      Wollte heute deine Kokos Grieß Schnitten mal nachbacken. Jetzt habe ich aber nur Hartweizengrieß, ob das trotzdem gelingt???

      Reply
      Emmi 25. November 2020 - 14:11

      Liebe Heidi, die Kokos-Grieß-Masse wird mit Hartweizengrieß viel fester als in meinem Rezept geplant. Damit musst Du dann rechnen. Viele LG

      Reply
      Nala 14. November 2020 - 16:32

      Juhu, ich glaub ich hab was falsch gemacht 🙈. Meine Füllung ist so flüssig 🤔 das ich den Teig nicht darauf geben kann da er schwimmt oder besser gesagt versinkt 😅. Was wirklich schade ist oh je . Vielleicht hast du eine Lösung für mich . Lg Nala

      Reply
      Emmi 14. November 2020 - 16:35

      Da ist definitiv was schief gelaufen, liebe Nala. Hast Du die Grieß- und/oder Kokosmenge richtig abgewogen? Viele LG

      Reply
      Iris 13. November 2020 - 8:22

      Hallo liebe Emmi, ich habe gestern deine Kokosschnitten gebacken. Was soll ich sagen, wie alle deine Rezepte, einfach supi 🙂
      Meine Männer zu hause waren begeistert, da wir große Kokos-Fans sind. 🙂
      Habe die Schnitten heute Morgen mit ins Büro genommen, jeder durfte testen und alle waren begeistert.
      Ich ändere bloß immer die Zuckermenge ab, habe statt 150g Zucker im Kokos nur 90 Gramm genommen.
      Habe schon einige Rezepte von dir ausprobiert, warenn alle toll.
      Freue mich immer über deine tollen Rezepte. Es ist immer so toll erklärt. Zu Weihnachten wünsche ich mir dein Buch 🙂
      Vielen Dank. Liebe Grüße Iris

      Reply
      Emmi 13. November 2020 - 11:40

      Oh, das freut mich sehr liebe Iris 🙂 Ganz lieben Dank für Dein nettes Feedback und ich hoffe Ihr lässt es Euch bei mir noch weiterhin schmecken. Viele liebe Grüße zurück

      Reply
      Tina 9. November 2020 - 13:23

      Hallo Emmi,

      vielen lieben Dank für das Rezept. Mein Großer wollte Kokoskuchen, und tata, hier war sofort das Rezept. Das nenne ich Timing 🙂
      Wir haben das Kakaopulver durch Speißestärke ersetzt, da meine Jungs beide keine Schokolade mögen (von uns Eltern haben Sie das definitiv nicht). Der Kuchen ist super geworden.
      Und Grießbrei bitte jetzt immer mit Kokos, sagt mein Sohn.
      Das sind dann gleich zwei neue Rezepte von Dir in meiner Sammlung die meine Jungs ins Herz geschlossen haben. Ansonsten stehen die Ofenpommes gerade hoch im Kurs.

      Reply
      Emmi 9. November 2020 - 21:12

      Wie klasse liebe Tina – das freut mich zu hören 🙂 Ganz lieben Dank und lasst es Euch gerne noch weiterhin bei mir schmecken. Viele liebe Grüße

      Reply
      Nina 8. November 2020 - 9:49

      Hallo Emmi, mache gerade deinen Kuchen und habe, gerade als ich die Milch aufgekocht habe gemerkt, dass ich nur knapp 100g Kokosflocken da habe. Jetzt habe ich den Rest durch blanchierte Mandeln ersetzt. Mal sehen…..ich werde berichten. Lg Nina

      Reply
      Emmi 8. November 2020 - 21:20

      Ich bin sehr gespannt wie es mit Deiner Abwandlung geschmeckt hat liebe Nina 🙂

      Reply
      Manfred Kehr 29. Oktober 2020 - 12:58

      Hallo und herzlichen Dank für das Rezept,
      habe es heute Morgen ausprobiert und jetzt – wir müssen uns bremsen bei Essen. Wird bestimmt öfter gemacht werden!
      Gerne weiter so
      Und noch mal Dank für die Tomatentipps
      Gruß aus Kassel
      Manfred

      Reply
      Emmi 29. Oktober 2020 - 14:04

      Vielen Dank Manfred für Dein schönes Feedback. Das freut mich sehr und lass es Dir gerne weiterhin bei meinen Rezepten schmecken 🙂 Viele LG

      Reply
      Susi 30. Oktober 2020 - 10:40

      Hallo Emmi , das Rezept hört sich toll an, allerdings mag ich nicht so gern Kokosflocken. Kann man die einfach weglassen oder was anderes nehmen.
      Lg Susi

      Reply
      Emmi 30. Oktober 2020 - 13:33

      Liebe Susi, Kokosflocken sind ehrlich gesagt bei diesem Kuchenrezept schwer zu ersetzen und einfach weglassen geht leider nicht, denn die Masse basiert auf beiden Zutaten. Vielleicht entscheidest Du Dich einfach für einen anderen Kuchen? LG

      Reply
      Matthias 27. Oktober 2020 - 18:14

      Hallo Emmi!

      Hab die Schnitten gestern ausprobiert. Sind am nächsten Tag noch besser. — direkt aus dem Kühlschrank sind sie sooooooo gut!
      Danke für das Rezept, 👍👍👍

      Reply
      Emmi 27. Oktober 2020 - 19:02

      Lieber Matthias, vielen Dank für Deine schöne Nachricht 🙂 . Das freut mich natürlich sehr zu lesen! GLG

      Reply
      Marion Kreichner 27. Oktober 2020 - 9:29

      Hallo, die Schnitten sind toll vor allem die Füllung – Daumen hoch – was mir nicht gefällt ist der Geschmack vom Teig da man das Rapsöl herausschmeckt. Was meinst du? Könnte ich das Öl durch geschmolzene Butter ersetzen in der gleichen Menge also 100 g? Falls ja soll ich es warm dazugeben oder etwas abkühlen lassen? Ansonsten wie gesagt top Rezept!! LG

      Reply
      Emmi 27. Oktober 2020 - 18:47

      Liebe Marion, vielen Dank für Deine Nachricht und dass Du die Schnitten ausprobiert hast. Bei Rapsöl gibt es qualitativ himmelweite Unterschiede. Bei Rapsöl kann man wirklich Pech haben und eines mit sehr intensivem Aroma erwischen. Ich verwende „Rapso“ (Werbung wegen Namensnennung), das ist sehr neutral. Meine Oma hat immer Livio (Werbung wegen Namensnennung) verwendet, weil es so schön neutral schmeckt. Das ist eine Mischung aus Sonnenblumenöl und Rapsöl. Flüssige Butter müsste natürlich auch funktionieren. Du kannst es ja mal ausprobieren. LG

      Reply
      Jenny 30. Oktober 2020 - 17:00

      Liebe Emmi, du hast eine tolle Seite! Ich habe schon viele Deiner Rezepte ausprobiert und immer Lob geerntet!
      Verlinke Deine Seite fleißig an Freunde 🙂

      Ich hätte eine Frage: meinst du, man kann einen Teil der Milch für die Füllung auch problemlos durch Kokosmilch ersetzen?
      LG Jenny

      Reply
      Emmi 31. Oktober 2020 - 13:30

      Wenn Du 1/3 Anteil ersetzt spricht meines Erachtens nichts dagegen liebe Jenny💚. Viele LG

      Reply
      Monika 25. Oktober 2020 - 17:36

      Hallo Emmi,

      ich bin gerade auf diese Seite zugestoßen und fand dieses Rezept. Ich habe es sofort ausgedruckt und mal ausprobiert, da ich Besuch bekam. Mein Besuch und mir hat es gefallen und es hat auch richtig geschmeckt und war sehr lecker gewesen. Vielen Dank.

      Best Grüße

      Reply
      Emmi 25. Oktober 2020 - 17:59

      Super Monika – wenn es allen geschmeckt hat freut es mich sehr 🙂 Vielen Dank und viele LG

      Reply
      Nicole 25. Oktober 2020 - 15:38

      Liebe Emmi,
      Ich freue mich schon immer auf ein neues Rezept von Dir in der Woche und beim Speiseplan ist daher immer ein Platzhalter vorgesehen.
      Meine Tochter hat die Grießschnitten gestern mit Begeisterung gebacken und wir durften sie genießen. Super super lecker.
      Danke für Deine Rezepte und das Kochbuch.
      Liebe Grüße aus Frankfurt
      Nicole

      Reply
      Emmi 25. Oktober 2020 - 15:49

      Ganz lieben Dank für Dein schönes Feedback liebe Nicole💞. Es freut mich sehr wenn Euch mein Familien-Rezept gefallen hat und ich hoffe Ihr werdet es Euch bei mir noch weiterhin schmecken lassen. Viele liebe Grüße zurück aus Köln

      Reply
      Susa 24. Oktober 2020 - 21:10

      Hi,
      die ersten Rezepte sind ausprobiert und auch dieses würde ich gerne testen.
      Aber eine Frage dazu hab ich – stehe auf der Leitung.
      Eine Hälfte Teig backe ich vor und die zweite Hälfte Teig gieße ich flüssig auf die Kokoscreme und dann zusammen in den Ofen oder überlese ich dass ich 2 Teigplattem vorbacken soll?

      Danke für die schönen Rezepte

      Reply
      Emmi 24. Oktober 2020 - 21:21

      Liebe Susa, genauso wie Du es beschrieben hast und es im Rezept erklärt ist, musst Du es machen. Es werden nicht beide Teigplatten separat vorgebacken. Viele LG

      Reply
      Ellen 24. Oktober 2020 - 17:18

      Hallo,
      ich verfolge deinen Blog schon lange, habe einige Sachen ausprobiert und muss jetzt doch mal schreiben.
      Gestern gab es deine Hühnersuppe heute zum Nachtisch die Schoko-Grieß-Schnitten. Beim Rezept habe ich jeweils die halbe Zuckermenge mit Erythryt ersetzt um ein Kalorien zu sparen. Ist alles gut gelungen und hat prima geschmeckt. Oben drauf gab es noch einen Kleks Pfrisichmark. Vielen Dank für die tollen Inspirationen!

      Reply
      Emmi 24. Oktober 2020 - 18:20

      Liebe Ellen, Dankeschön für Deine Rückmeldung und Bewertung sowie Information, dass es mit der halben Zuckerenge mit Erythryt auch gut funktioniert hat 🙂 Viele LG

      Reply
      Janine 24. Oktober 2020 - 21:45

      Liebe Emmi, der Kuchen ist der absolute Hammer, so einfach und so lecker, alle begeistert bei mir zu Hause. Alleine die Grießmasse 😍 ein Traum. Vielen Dank für das tolle Rezept

      Reply
      Emmi 24. Oktober 2020 - 21:47

      Wie toll liebe Janine💜. Das freut mich zu hören 🙂 Ganz lieben Dank und viele LG

      Reply
      Anne 24. Oktober 2020 - 17:15

      Hallo Emmi, hab das Rezept direkt nachgebacken und alle in der Familie sind begeistert! Und ich fand das mit den vielen Schüsseln auch gar nicht so schlimm 😉. Meine Kinder hätten allerdings am liebsten die Kokosmasse direkt warm aus dem Topf gegessen…

      Reply
      Emmi 24. Oktober 2020 - 18:18

      Wie toll liebe Anne 🙂 ! Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung, wie schön, dass Euch allen die Schnitten so gut geschmeckt haben 🙂 .Viele LG

      Reply
      Anja 24. Oktober 2020 - 15:43

      Hallo Emmi, eigentlich wollte ich nur schauen was ich wohl morgen kochen könnte- Du musst wissen ich gucke immer erstmal bei Dir 🙂 Meinen Freundinnen sag ich auch immer „…Mensch…guck doch einfach bei Emmi!“ wenn wir über Mittag oder Abendessen sprechen. 🙂
      Und dann sehe ich dieses leckere Rezept – meinst Du ich könnte die Vollmilch mit Mandelmilch austauschen? Da ich keine Sahne oder Milchprodukte vertrage, tausch ich die Milch oder Sahne immer entsprechend aus – bisher hat es geklappt.
      LG aus Hannover und Danke für Deine Inspirationen und leckeren Rezepte! 🙋‍♀️
      Anja

      Reply
      Emmi 24. Oktober 2020 - 16:07

      Liebe Anja, ich habe leider mit Mandelmilch überhaupt keine Erfahrung. Aber vom Fettgehalt würde es passen – wenn man Mandelmilch erwärmen kann dann wüsste ich nicht was dagegen spricht 🙂 Viele liebe Grüße zurück aus Köln

      Reply
      Cristina 26. Oktober 2020 - 13:00

      Ich habe heute die Kokos-Grieß-Schnitten nachgebacken und habe die Milch durch Hafermilch ersetzt, da ich eine Milchallergie habe. Ist super lecker geworden und man schmeckt nicht raus dass da keine Kuhmilch drin ist 🙂

      Reply
      Emmi 26. Oktober 2020 - 13:34

      Dankeschön für die Info liebe Christina❤️. Das ist sicherlich sehr interessant für viele LeserInnen! Viele LG

      Reply
      Angelika 24. Oktober 2020 - 7:52

      Ich habe sie gleich gestern gemacht und sie sind wirklich super lecker. Sie schmecken nach Urlaub: Ägypten, Tunesien…. Genau dort, gibt es solche Stückchen zu essen.

      Reply
      Emmi 24. Oktober 2020 - 9:02

      Ich danke Dir vielmals für Deine nette Rückmeldung und Bewertung liebe Angelika💚. Lasst es Dir gerne noch weiterhin bei mir schmecken und viele liebe Grüße

      Reply
      Marion 24. Oktober 2020 - 14:55

      Hallo ich habe das Rezept gelesen und würde es gerne nachbacken.Bitte um Temperatur Angabe für Ofen.Elekro.Danke LG Marion

      Reply
      Emmi 24. Oktober 2020 - 15:05

      Liebe Marion, das steht ganz genau in der Schritt-für-Schritt Rezept-Anleitung „FÜR DEN KAKAO-TEIG“ im Schritt 1: Den Backofen heizt Du auf 180° Umluft (empfehlenswert) vor. Wahrscheinlich hast Du es überlesen 🙂 Viele LG

      Reply
      Britta 27. Oktober 2020 - 17:02

      Hallo Marion, ich habe auch keine Umluft. Den Kuchen werde ich mit Elektro backen. Backe ihn einfach bei 180 Grad, so werde ich ihn auch backen. Einfach 20 Grad mehr als bei Umluft.

      Liebe Emmi,
      dein Kuchen sieht wieder ganz toll aus und er schmeckt bestimmt auch sehr lecker. Ich werde ihn gleich als nächstes backen. Vielen lieben Dank für das schöne Rezept. LG Britta

      Reply

      Ich freue mich über Deine Rückmeldung

      REZEPT BEWERTUNG (bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")