Kräuterquark mit frischen Kräutern

Einfach zubereitet, lecker und wandelbar: Mein selbst gemachter Kräuterquark schmeckt super zu Kartoffeln, als Dip zu Gemüse und als Brotaufstrich.

Köstlich auf Brot und Baguette: selbst gemachter Kräuterquark

Statt irgendein beliebiges Fertigprodukt zu kaufen, kannst du Kräuterquark ganz einfach selbst machen. Das geht ruckzuck, denn du brauchst maximal 15 Minuten. Frisch zubereitet schmeckt er sowieso um Längen besser.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Variieren kannst du den Kräuterquark mit frischen Kräutern nach deinen persönlichen Vorlieben – ob klassisch mit Schnittlauch, Dill, Petersilie oder Kresse oder mediterran mit Rosmarin, Basilikum, Thymian und Oregano. Lass deiner Fantasie freien Lauf!

Nicht nur auf Brot köstlich: Kräuterquark mit frischen Kräutern

Welche Zutaten brauchst du für Kräuterquark?

Der Name sagt es ja bereits: Du brauchst in erster Linie Quark und Kräuter. Aromatisch abgeschmeckt wird der Kräuterquark mit Zitronensaft, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer.

  • Quark (20 % i. Tr.) hat eine cremige Konsistenz und schmeckt leicht säuerlich.
  • Schnittlauch mit seiner angenehmen Zwiebelnote sorgt für Würze und etwas Schärfe.
  • Dill ist pikant, herb, süßlich und sehr frisch mit einer feinen Anisnote.
  • Kresse verleiht dem Kräuterquark eine dezent scharfes, rettichartiges Aroma.
  • Zitronensaft bringt Frische und Spritzigkeit in den Quark.

Klassischerweise ist Kräuterquark Beilage von Salzkartoffeln, Pellkartoffeln, Bratkartoffeln oder Ofenkartoffeln, gern mal mit einem Schuss Leinöl verfeinert. Er ist ein hervorragender Dip für Gemüsesticks oder Cracker.

Mit seinem intensiven Aroma eignet sich Kräuterquark auch prima zum Verfeinern von Saucen und Suppen. Eine dekorative Variante ist, Tomatensuppe oder Möhrensuppe mit einem Klecks Kräuterquark zu toppen.

Probiere ihn auch mal zu Gemüsepfanne, Ofengemüse oder einem schönen Steak vom Grill. Und natürlich ist Kräuterquark sensationell auf frischem Brot – gern zusammen mit Tomaten, Gurken oder Salat.

Frische Kräuter aus dem Hochbeet

Welche Vorteile hat selbst gemachter Kräuterquark?

Rein in den Supermarkt, ab zur Frischetheke und ein Fertigprodukt kaufen? Das muss nun wirklich nicht sein! Schließlich ist ein selbst gemachter Kräuterquark superschnell zubereitet. Neben diesem unschlagbaren Vorteil gibt es aber noch ein paar andere:

  • Frische und Qualität: Du weißt genau, was enthalten ist, und verzichtest automatisch auf Konservierungsmittel, Zusatzstoffe und künstliche Aromen. Gleichzeitig erhältst du einen viel besseren Geschmack.
  • Geschmack und Vielfalt: Du hast die volle Kontrolle über verwendete Gewürze und Kräuter und kannst hineingeben, was dein Garten oder Kräuterbeet hergibt. Außerdem kannst du nach Herzenslust mit verschiedenen Kombinationen experimentieren.
  • Geringere Kosten: Selbst gemachter Kräuterquark kann in der Regel kostengünstiger als Fertigprodukte sein. Das ist schon deshalb so, weil du deutlich größere Mengen zubereiten kannst.

Noch ein Tipp von mir, falls wider Erwarten mal etwas übrig bleiben sollte: Verdünnt mit Milch oder Wasser, zauberst du daraus im Handumdrehen ein leckeres Salatdressing.

Besser als jedes Fertigprodukt: selbst gemachter Kräuterquark

Lass dir dieses so schnelle wie köstliche Geschmackserlebnis nicht entgehen und bringe einfach öfter mein Rezept für Kräuterquark auf den Tisch! Damit machst du garantiert Familie und Freunde glücklich.

Focaccia-Rezept – der einfache Klassiker
Innen weich, außen knusprig, Aromen von Rosmarin, Olivenöl und Meersalz: Mit meinem...
zum Beitrag
Klassische Bratkartoffeln – knusprig und einfach
Nichts geht über leckere und knusprige Bratkartoffeln aus der Pfanne im Goldtaler-Style....
zum Beitrag
Griechisches Tsatsiki – ganz einfach selbstgemacht
Mein Lieblings-Dip ist sehr erfrischend und im Handumdrehen selbst gemacht. Griechisches...
zum Beitrag

Fragen und Antworten rund um mein Kräuterquark-Rezept

Werden frische Kräuter gehackt oder geschnitten?

Besser ist es immer, die Kräuter mit einem scharfen Messer zu schneiden. So werden sie nicht gequetscht und können ihr volles Aroma in den Quark geben – und nicht direkt einen großen Teil ans Schneidebrett abgeben.

Kann man Kräuterquark einfrieren?

Prinzipiell ja. Allerdings können sich dadurch Konsistenz und Aroma verändern. Besser ist es, die Kräuter einzufrieren und den Kräuterquark nach Bedarf frisch anzurühren. Solltest du ihn dennoch in den Tiefkühler packen, achte darauf, dass er in einer gut verschlossenen Box ist, und lass ihn am besten langsam im Kühlschrank auftauen.

Kann man Kräuterquark auch vegan zubereiten?

Natürlich! Inzwischen gibt es viele vegane Quarkalternativen auf Mandel-, Cashew-, Lupinen- oder Sojabasis zu kaufen. Du musst dich nur für dein Lieblingsprodukt entscheiden.

 

Köstlich auf Brot und Baguette: selbst gemachter Kräuterquark

Kräuterquark mit frischen Kräutern

5 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Mit meinem unkomplizierten Rezept machst du Kräuterquark kinderleicht selbst. Er ist DER Klassiker zu Pellkartoffeln, zum Dippen von Gemüsesticks oder auf Brot.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG5 Minuten
ZUBEREITUNG10 Minuten
ZEIT GESAMT15 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

  • 500 g Speisequark - 20 % Fett i. Tr.
  • 30 g Schnittlauch, frisch
  • 30 g Dill, frisch
  • 1 Beet Kresse, frisch
  • 2-3 EL Saft einer frischen Zitrone
  • Kräutersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

ANLEITUNG

  • Die 30 g Schnittlauch wäschst du und schneidest ihn in kleine Röllchen. Die 30 g Dill wäschst du, lässt ihn trocknen und hackst ihn mit den Stängeln fein. Die Kressespitzen schneidest du ab, spülst sie im Sieb kurz ab und trocknest sie.
    TIPP: Du kannst natürlich nach Lust und Laune mit anderen Kräutern aus deinem Kräutergarten variieren.
    Frische klein geschnittene Kräuter für Kräuterquark
  • Die 500 g Quark gibst du in eine Schüssel. Dazu kommen alle Kräuter und du vermengst alles gut miteinander.
    Verrühren von frischen Kräutern und Quark zu Kräuterquark
  • Mit Zitronensaft, Kräutersalz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken.
    Abschmecken des Kräuterquarks mit Zitronensaft und Kräutern
  • Den Kräuterquark kühl stellen oder direkt servieren.
  • Ich wünsche dir guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast du das Rezept schon ausprobiert? Wie findest du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder deine Tipps und Erfahrungen. 
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

 

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




10 Kommentare
  1. Susanne 25. Dezember 2023 - 18:27

    250 Speisequark und 250 Frischkäse und nur 1/2 der Kräuter verwendet plus zwei gepresste Knoblauchzehen! Einfach köstlich 😋

    Antworten >>
    1. Emmi 26. Dezember 2023 - 15:45

      Klasse Susanne! Viele LG

      Antworten >>
  2. Steffi 27. September 2022 - 17:44

    Hallo Emmi, welchen Speisequark mit Kräutern nimmst du denn? Ich kenne nur Speisequark ohne Kräuter🤔🤷🏼‍♀️

    Antworten >>
    1. Emmi 27. September 2022 - 19:59

      Liebe Steffi, den gibt es beim gut sortierten Supermarkt (z.B. Rewe). Musst Du mal schauen, es gibt einige bekannte Marken. Viele LG

      Antworten >>
  3. Marita 17. August 2018 - 12:56

    Der Kräuterquark ist Spitze ich habe noch ein EL Pfefferminze, frisch aus dem Kräutergarten dazugegeben herrlich frischer Geschmack.

    Antworten >>
    1. Emmi 17. August 2018 - 21:45

      Liebe Marita, wie schön, es freut mich sehr, dass Dir mein Rezept gefällt. Vielen Dank für Deine Rückmeldung. LG

      Antworten >>
  4. Ulrike 31. Oktober 2017 - 10:41

    Liebe Emmi, heute waren die Enkel zu Besuch, Ronja, die gerne kochen lernen möchte, hatte Langeweile und ich schlug ihr vor, doch einmal durch deine Rezeptvorschläge zu stöbern. Da das Frühstück wartete, blieb sie an deinem Kräuterquark hängen. Da wir keinen Kräuterquark vorrätig hatten, nahmen wir Kräuterfrischkäse. Wir fanden, dass der Zitronensaft das gewisse Extra gab. Ronja 11 Jahre, wird ihre Eltern mit dem Rezept überraschen.

    Antworten >>
    1. Emmi 31. Oktober 2017 - 16:08

      Liebe Ulrike, vielen Dank für Deine Rückmeldung und die schöne Geschichte über Ronjas Kochanfänge. Schön, dass ich sie dabei etwas begleiten darf und der Quark Euch geschmeckt hat????. LG (auch an Ronja)

      Antworten >>
  5. Mo 28. Juni 2017 - 9:05

    Liebe Emmi, dein neues Rezept sieht wieder unfassbar lecker aus. Wird auf jeden Fall bald probiert!

    Antworten >>
    1. Emmi 28. Juni 2017 - 21:13

      Liebe Mo, vielen lieben Dank! Ich freue mich sehr, dass Du Lust bekommen hast es auszuprobieren. LG

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden