Saftige Bananen Cookies mit Bananenchips

von Emmi
Saftige Bananenkekse - www.emmikochteinfach.de

Der Karneval ist vorbei und Köln geht so langsam wieder in die Normalität über. Meine Reaktion darauf war und ist komischerweise anders als die vielen Jahre davor, denn ich bin schon immer vom Gefühl her im „Team Karnevalsmuffel“ gewesen. Mit großer Sicherheit kam von mir jedes Jahr am Aschermittwoch ein Jauchzen mit dem begleitenden Ausruf „ENDLICH!“ Dieses Jahr komischerweise nicht. Obwohl ich mir das Ende zwischendurch so sehr gewünscht hatte.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Am Veilchendienstag, also dem Abend vor dem Abend an dem alles vorbei ist, habe ich mich singend und tanzend mit meinem Sohn in dessen Zimmer wiedergefunden. Zu Karnevalsmusik die nicht im kölschen Dialekt gesungen wird, den ich bis heute leider immer noch nicht ganz verstehe geschweige denn beherrsche. Jetzt breitet sich tatsächlich ein wenig Wehmut bei mir aus und ich habe das Gefühl etwas ganz Tolles ist an mir vorübergezogen ohne dass ich Teil davon war.

Saftige Bananen Cookies - www.emmikochteinfach.de

Dieses Gefühl führt mich wiederum zu dem Gedanken, dass man im Leben doch eigentlich nie aufhören sollte, offen für Neues und Anderes zu sein, um im wahrsten Sinne des Wortes „beweglich“ zu bleiben. Dinge auszuprobieren auch wenn man dafür über den eigenen Schatten springen muss. Sich reinstürzen in Sachen die einem befremdlich und vielleicht  unbequem vorkommen, einfach um sie mal auszuprobieren. Natürlich nur, wenn man sich nicht ganz verbiegen muss.  Karneval Session 2021. Ich komme 🙂 !

Saftige Bananen Cookies - www.emmikochteinfach.de

GEWOHNHEITEN KANN MAN ÄNDERN – DAS HABE ICH BEI LEBENSMITTELN GEMACHT

Im Umgang mit Lebensmitteln habe ich es irgendwie geschafft mich umzuprogrammieren. Denn es ist in meinen Augen ein Wahnsinn was wir Menschen in diesem Punkt veranstalten. Ich habe versucht bei der Lebensmittelverwendung meine persönliche Kehrtwende einzuleiten. Auch wenn das natürlich nicht von heute auf morgen kam und mir auch immer noch nicht perfekt gelingt. Ich überlege mittlerweile ganz genau was ich einkaufe und für welche Gelegenheit, damit ich am Ende (fast) nichts mehr wegwerfen muss. Gelüste beim Einkauf versuche ich hinten an zu stellen und überprüfe mich mit der Frage „Wann genau möchtest Du das denn für uns zubereiten und/oder essen?“.

Einzig mit den Bananen ist das so eine Sache. Meine Männer und ich lieben sie und sie fehlen NIEMALS im Obstkorb. Bananen landen bei uns im Müsli, im Milchshake und werden einfach so verputzt. Dennoch habe ich oftmals zwei, drei manchmal vier Kandidaten, die mir abrauschen. Sie reifen und reifen vor sich hin so schnell kann ich gar nicht gucken. Deshalb habe ich mir, mit meinen Vorsätzen im Gepäck, fest vorgenommen immer und ständig überreife Bananen zu retten.

Saftige Bananen Cookies - www.emmikochteinfach.de

EIN REZEPT UM BANANEN ZU RETTEN – SAFTIGE BANANEN COOKIES

Mein neuestes Rezept um dies zu tun sind saftige Bananen Cookies mit Bananenchips und Kokos. Eine Masse aus Mehl, Bananen und einer crunchy Note. Leicht verfeinert mit Kokosraspeln. Die Bananen Cookies Masse muss allerdings gekühlt werden weil sie sehr weich ist und dadurch kompakter werden soll. Damit hat man sie besser beim Portionieren im Griff. Mindestens zwei Stunden, geht aber auch ohne weiteres über Nacht.

Saftige Bananenkekse - www.emmikochteinfach.de

BANANEN KEKSE UND DIE SACHE MIT DER AUFBEWAHRUNG

Saftige Bananen Cookies halten in einer Keksdose 3 bis 5 Tage frisch. Das ist natürlich nicht wahnsinnig lange für Kekse, aber ich habe das jetzt mal so nach meinem Geschmacksempfinden definiert. Letztendlich ist natürlich nur wichtig, wie lange sie Dir schmecken. Jeder Jeck ist anders 😉 . Allerdings sind sie so oder so schnell verputzt, zumindest bei uns. Meine Bananen Kekse schmecken übrigens sehr lecker zum Kaffee, eignen sich für die Brotdose der Kinder oder ins Büro. Als Buffetbeitrag für Schule- und Kindergarten.

Wenn Du so wie ich auch den Anspruch hast alle überreifen Bananen zu retten, dann habe ich noch neben meinen Bananen Keksen diese beiden Rezepte für Dich, meine einfachen Bananen Schoko Muffins und meine klassischen Bananen Pancakes.

 

Saftige Bananenkekse - www.emmikochteinfach.de

Saftige Bananen Cookies mit Bananenchips

5 von 4 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT35 Minuten

ZUTATEN

DIE MASSE MUSS FÜR CA. 2 STUNDEN ODER ÜBER NACHT IN DEN KÜHLSCHRANK.

    ERGIBT CA. 52 BANANEN COOKIES

    • 3 Stück Bananen, reif - Größe ist egal
    • 250 g Dinkelmehl, Type 630 - oder Weizenmehl Type 405
    • 175 g Butter - sehr weich
    • 150 g Bananenchips - im Gefrierbeutel zerkleinert
    • 50 g Kokosraspeln
    • 75 g weißer Zucker
    • 75 g brauner Zucker
    • 1 TL Vanille-Extrakt - Alternativ 1 Päck. Bourbon Vanillezucker
    • 1 TL Backpulver

    ANLEITUNG

    • Als erstes rührst Du die weiche Butter mit beiden Zuckersorten für ca. 3 Minuten schaumig danach rührst Du das Ei unter.
      HINWEIS: Bananen können beim Backen Eier als Bindemittel ersetzen. Ich füge es dennoch zusätzlich als Geschmacksträger hinzu. Wer es vegan möchte, kann das Ei einfach weglassen.
    • Die Bananen zerdrückst Du mit einer Gabel und die Bananenchips gibst Du in einen geschlossenen Gefrierbeutel (Luft rausdrücken) und zerbröselst sie stark durch draufklopfen (z.B. mit einem Nudelholz oder einer Pfanne).
    • Die zerdrückten Bananen, die zerkleinerten Bananen-Chips, das Mehl, der 1 TL Backpulver, die Kokosraspeln, der 1 TL Vanille-Extrakt, gibst Du zur Ei-Butter-Zuckermasse und vermengst alles miteinander.
    • Jetzt stellst Du die Masse mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank (oder über Nacht) damit sie fester wird und Du sie später besser portionieren und formen kannst.
    • Wenn Du starten möchtest, den Backofen auf Umluft 170° (190° Ober-/Unterhitze) vorheizen.
    • Auf 2 Backbleche Backpapier verteilen und die Cookies-Masse unter Zuhilfenahme von 2 Teelöffeln auf dem Backblech mit ca. 2-3 cm Abstand verteilen. Mit einem der Löffel platt drücken.
      HINWEIS: Wenn die Cookies-Kleckse zu eng liegen, dann laufen sie ineinander und Du musst sie wieder trennen. Wenn Du die Cookies größer haben möchtest portionierst Du mit Esslöffeln.
    • Die beiden Backbleche versetzt in den vorgeheizten Backofen geben und für ca. 20-25 Minuten goldbraun backen. Wenn Du Dein Backofen nur Ober-/Unterhitze kann, dann die Bleche nacheinander auf der mittleren Schiene für ca. 20 Minuten goldbraun backen.
    • Die Bananenkekse halten für ca. 3-5 Tage in einer Keksdose frisch. Viel Spaß beim backen und reife Bananen retten 😉 .

    WAS MEINST DU?

    Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
    Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
    Saftige Bananen Cookies - www.emmikochteinfach.de
    Saftige Bananenkekse - www.emmikochteinfach.de
    Saftige Bananen Cookies - www.emmikochteinfach.de
    Saftige Bananen Cookies - www.emmikochteinfach.de
    Saftige Bananenkekse - www.emmikochteinfach.de
    Saftige Bananen Cookies - www.emmikochteinfach.de

    10 Kommentare
    4

    AUCH INTERESSANT FÜR DICH

    10 Kommentare

    Ernst 1. März 2020 - 10:58

    Hallo Emmi,
    eigentlich bin ich nicht der Typ, der Bewertungen hinterlässt oder Kommentare schreibt, aber es gibt ja Ausnahmen.
    Ich wollte einfach ein Lob loswerden: Dein Blog ist sehr interessant und es sind auch immer wieder passende Rezepte, die auch wirklich funktionieren, dabei.
    Auch die Anmerkungen vor dem Rezept find ich gut, macht immer wieder Freude, sie zu lesen.
    Zum Thema Aufbewahrung: Ich möchte hier keine Werbung machen, aber das Thema verdorbene Lebensmittel wegwerfen ist auch bei mir ein sehr großes. Und so habe ich in letzter Zeit auf vakuumierbare Plastikdosen mit einem eigenen dafür vorgesehenen Vakuumierer umgestellt (Es gibt da nicht so vielem möchte aber die Marke nicht nennen). Mein erster Eindruck nach 14 Tagen: Es funktioniert!
    Z. B. Karotten sind bei mir, bei normaler Kühlschranklagerung nach 3 Tagen schon weich, latschig und schwarz geworden, Im vakuumierten Zustand sind sie jetzt nach 10 Tagen noch immer so, als hätte ich sie gerade frisch gekauft.
    Hast du mit so etwas auch schon Erfahrungen gemacht? Die Vakuumierbeutel haben einfach den Nachteil, dass sie nach Gebrauch nicht sehr gut gereinigt werden können und funktionieren dann auch oft nicht mehr. Das passiert bei den Plastikbehältern nicht und auch Flüßßigkeiten sind so kein Problem.
    Viele Grüße Ernst

    Reply
    Emmi
    Emmi 1. März 2020 - 22:14

    Lieber Ernst, vielen lieben Dank für Deine schöne Rückmeldung und Deinen hilfreichen Ratschlag. In der Tat kenne ich die vakuumierbaren Voratsbehälter noch nicht, werde ich mich aber intensiv mit beschäftigen. Habe eben nur mal so grob gegoogelt. Also, ganz herzlichen Dank für den tollen Tipp! Ich hoffe, Du hast weiterhin Freude und Interesse an meinen Rezepten und gibst mir mal wieder den ein oder anderen Kommentar, wenn Dir was gefallen hat oder auch nicht. GLG

    Reply
    Katzenfarm 2. März 2020 - 11:41

    Eigentlich wollte ich mich ja ein klein wenig, was Kekse und Co angeht, zurückhalten. Aber bei Deinen Cookies läuft mir gerade das Wasser im Mund zusammen. Die sehen wirklich sehr sehr lecker aus.

    Danke für das Rezept, die werde ich die Tage mal nach backen.

    Liebe grüße
    Bettina

    Reply
    Emmi
    Emmi 2. März 2020 - 16:17

    Herzlichen Dank liebe Bettina. Das freut mich sehr – ich bin gespannt wie es Dir schmecken wird. Viele LG

    Reply
    Alina 3. März 2020 - 8:42

    Juhu! Ich habe mich eben so sehr gefreut, dass es ein Rezept ohne Ei ist, weil kein Ei bei den Zutaten zu sehen war. Beim kurzen Überlesen der Zubereitung war dann doch Ei vorhanden.
    Ob es wohl auch ohne geht? Oder 2 EL Apfelmus als Alternative könnte man auch probieren.
    Die Kekse sehen jedenfalls fantastisch aus und werden einmal ohne Hühnerei nachgebacken. Vielen lieben Dank!
    Liebe Grüße, Alina

    Reply
    Emmi
    Emmi 3. März 2020 - 22:27

    Probiere es doch einfach mal aus, liebe Alina. Viele Grüße

    Reply
    Laura Brefeld 19. April 2020 - 12:52

    Hallo Emmi,
    Superlecker die Cookies!!!
    Hatte zufällig Bananenchips und braune Bananen zuhause und los ging‘s.
    Sind supergut angekommen und ich habe sie gestern nochmal gebacken.
    Backe sie jedoch länger, so dass sie brauner werden und habe auch noch ein paar grobe Haferflocken hinzugegeben.
    Diesmal habe ich noch zerstoßene, harte Karamellbononbs dazugegeben.
    War eine spontane Idee, da wir sie die Bonbons so sonst fast nie essen; also auch eine Resteverwertung.
    Das ist auch lecker!!
    Gibt noch einen stellenweise zusätzlichen Crunch.
    Lieben Gruß!!!

    Reply
    Emmi
    Emmi 19. April 2020 - 15:14

    Eine wundervolle Anregung von Dir – herzlichen Dank liebe Laura. Viele LG

    Reply
    Katrin 22. April 2020 - 12:16

    Liebe Emmi
    Ich kann nur bestätigen, was hier schon als positive Kritik geschrieben wurde. Ich muss (😀) diese leckeren Cookies mittlerweile jede Woche backen, da sie von jetzt auf gleich wieder aufgegessen sind. Oft brauche ich nicht zu warten, bis die Bananen braun geworden sind.
    Ich gebe noch Schokostückchen dazu, aber auch Haferflocken. Das wird toll.
    Danke nochmal für dieses herrliche Rezept!

    Reply
    Emmi
    Emmi 22. April 2020 - 20:49

    Wie toll, liebe Katrin! Herzlichen Dank für Dein liebes Feedback! Das freut mich riesig. Viele LG

    Reply

    Ich freue mich über Deine Rückmeldung