Einfache Bananen Schoko Muffins

von Emmi
Schoko und Banane ist ein tolles Duo - www.emmikochteinfach.de

Habe ich eigenlich schon mal erwähnt, dass mit dem Muttersein die Banane einen wahnsinnig großen Stellenwert in meinem Leben eingenommen hat? Nein? Das wundert mich, denn Bananen sind ein willkommener Dauergast in unserem Obstkorb. Bis ich Mutter wurde, habe ich zwar Bananen gemocht mich aber auch nicht gerade um sie gerissen.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Wenn man dann so ein kleines süßes Wesen vor sich hat, dann kommt man halt an der Banane nicht vorbei. Nicht nur weil sie wahnsinnig gesund und gut für die Entwicklung ist. Nein, sondern auch, weil es so unglaublich entzückend anzusehen ist, wenn ein Baby oder ein Kleinkind eine Banane mampft.

Die ideale Bananen-Resteverwertung - www.emmikochteinfach.de

Aber das Leben mit Bananen ist ein Auf und Ab. Jeder mag das leckere Obst in einem anderen Zustand, der eine fast grün, der andere gelb und wieder einer anderer vollreif und süß mit schönen braunen Flecken. Den idealen Zeitpunkt des persönlich favorisierten Reifegrades abzupassen ist manchmal echt eine Kunst und auch Glücksache.

Diese Muffins schmecken der ganzen Familie - www.emmikochteinfach.de

DIE PERFEKTE BANANEN RESTEVERWERTUNG

So passiert es, dass die an sich so beliebte Banane auf einmal unbeliebt wird und keines Blickes mehr gewürdigt wird. Sie fristet ihr Dasein im Obstkorb und mein Mitleid steigt von Tag zu Tag. Deshalb gibt es eine kleine Handvoll Notfall-Rezepte die ich in petto habe, wenn nichts anderes mehr bleibt als die Weiterverarbeitung in eine andere Leckerei.

Bananen machen glücklich und Bananen Schoko Muffins auch!

Meine Bananen Schoko Muffins sind so eine Notfall-Variante und eine leckere noch dazu. Denn sie lassen sich in einer Frischhaltedose gut und gerne zwei bis drei Tage aufbewahren. Mein Sohn liebt sie sehr und deshalb gebe ich ihm ein bzw. zwei Bananen Schoko Muffins auch schon mal in der Frühstücksdose für die Schule mit. Seinen Kumpel freut es, wenn er einen abstauben kann 😉 und mich macht’s auch glücklich.

Fluffig Muffins - www.emmikochteinfach.de

Vielleicht hast Du ja gerade reife Bananen im Obstkorb, die Dir nicht mehr so gefallen und schon leichte Flecken haben. Dann sind meine Bananen Schoko Muffins vielleicht direkt schon eine Möglichkeit sie zu verarbeiten. Die perfekte Bananen Resteverwertung eben 😉 .

Hier findest Du aber auch noch weitere leckere Rezepte für Bananen, die keiner mehr essen will, nämlich meine klassischen Bananen Pancakes und meine saftigen Bananen Cookies.

Falls Du Muffins mal ganz klassisch mit Beeren, Früchten oder Schokolade machen möchtest empfehle ich Dir mein einfaches Muffins Grundrezept.

 

Schoko und Banane ist ein tolles Duo - www.emmikochteinfach.de

Einfache Bananen-Schoko Muffins

4.98 von 80 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT35 Minuten

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EIN MUFFIN-BLECH MIT 12 MULDEN UND 12 MUFFIN-PAPIERBACKFÖRMCHEN

  • 4 Bananen, reif bis sehr reif - meint, braune bis schwarze Flecken wäre prima
  • 2 Eier - Größe M
  • 190 g Mehl - Type 405 oder 550
  • 130 g Zucker
  • 100 g Schokotröpfchen - Alternativ gehackte Schokolade, geraspelte Schokolade
  • 80 ml Pflanzenöl, neutral - z.B. Rapsöl, Sonnenblumenöl
  • 1 1/2 TL Backpulver (ca. 6g)

ANLEITUNG

  • Als erstes heizt Du Deinen Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze auf.
  • Jetzt vermengst Du in einer Schüssel das Mehl, mit dem Backpulver und den Schokotröpfchen. Auf einem Teller zerdrückst Du die Bananen mit einer Gabel
  • In einer Schüssel verquirlst Du ebenfalls mit einer Gabel die beiden Eier und rührst im Anschluss mit den Quirlen des Handrührers oder Küchenmaschine den Zucker und das Pflanzenöl unter. 
  • Jetzt rührst Du einfach die zerdrückten Bananen unter. 
  • Im Anschluss das Mehlgemisch noch kurz unter die Eier-Bananen-Mischung rühren. 
    WICHTIGE HINWEISE: Nicht wundern, je reifer die Bananen sind die Du verwendest, umso flüssiger wird Dein Teig. Das Ergebnis wird dennoch lecker (sogar saftiger), auch wenn es etwas mehr Geschick beim Befüllen der Muffinförmchen abverlangt.
    Außerdem, je reifer die Bananen sind und je flüssiger der Teig, umso dichter/feuchter die Masse. Die Muffins sind also von der Konsistenz eher kompakt statt fluffig.
  • Jetzt das 12er-Muffinblech mit den Papierbackförmchen auslegen und den Teig darin verteilen. 
    TIPP: Wenn Du bis ca. 0,5 cm zum oberen Rand einfüllst, kommst Du gleichmäßig und prima mit der Teigmasse hin. 
  • Die Muffins im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für 20-25 Minuten backen. Ich wünsche Dir einen süßen Appetit. 

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Einfache Bananen-Schoko Muffins - www.emmikochteinfach.de
Einfache Bananen-Schoko Muffins - www.emmikochteinfach.de
Einfache Bananen-Schoko Muffins - www.emmikochteinfach.de
Einfache Bananen-Schoko Muffins - www.emmikochteinfach.de

194 Kommentare
146

AUCH INTERESSANT FÜR DICH

194 Kommentare

Iris 13. Februar 2019 - 15:20

Super Muffins. Heute das Rezept entdeckt und gleich umgesetzt. Mega lecker und ziemlich saftig. Schnell gemacht, so liebe ich es.Danke. LG Iris

Reply
Emmi
Emmi 13. Februar 2019 - 21:43

Wie schön, liebe Iris😍! Das freut mich riesig! LG

Reply
Albert 27. September 2019 - 5:40

Super Rezept. Heute Morgen auf die schnelle für meine Tochter gemacht und muss sagen .. Top. Hab mich auch dabei ertappt den unfertigen Teig ein paar mal mehr als nötig probiert zu haben.
LG und Danke!!!

Reply
Emmi
Emmi 27. September 2019 - 8:59

Herzlichen Dank lieber Albert für Deine Rückmeldung am frühen Morgen. Lasst es Euch schmecken & LG.

Reply
Carolin 5. Juni 2020 - 11:09

Kann man statt Öl auch Magarine nehmen?

Emmi
Emmi 6. Juni 2020 - 15:20

Das habe ich noch nicht gemacht, da ich keine Margarine verwende. Das geht bestimmt, gegebenenfalls musst Du nur im Internet nach einer Umrechnung von Öl auf Margarine suchen. Viele LG

Beate Andriczka 26. Oktober 2019 - 11:54

Sehr schönes Rezept, meine Muffins brauchten allerdings ein wenig mehr Backzeit. Bei mir gab es 14 Muffins, die 2 anderen habe ich in Raclettetöpfchen gebacken. Dankeschön.

Reply
Emmi
Emmi 26. Oktober 2019 - 22:32

Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung liebe Beate😍. Das freut mich sehr. LG

Simone 2. Mai 2020 - 17:10

Sensationell dieses Muffin-Rezept liebe Emmi, ganz 💜-ichen Dank! Sie duften gerade zum 2. Mal aus meinem Ofen und sind gleich fertig😊 Beim ersten Versuch hat es mengenmäßig exakt gepasst, heute habe ich noch angeröstete Cashews zugegeben und deshalb 14 Muffins rausbekommen. Die sind so verdammt lecker, da können es gar nicht genug sein. Ich habe bereits ein paar deiner Rezepte ausprobiert und bin begeistert, bisher alles optimal gelungen!
Emmikochteinfach und ichkocheeinfachmit! 😉

Emmi
Emmi 2. Mai 2020 - 19:10

Das freut mich sehr, liebe Simone! Dankeschön für Deine nette Rückmeldung. Viele LG

Jule 20. Januar 2020 - 16:15

Liebe Emmi, die Muffins waren köstlich 😍Bei mir ergaben sich ebenfalls mehr Muffins, 15 an der Zahl und wurden auch 25 Minuten gebacken. Traumhaft 💓

Reply
Emmi
Emmi 20. Januar 2020 - 22:00

Wie toll, liebe Jule! Vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung. Ganz LG

Reply
Silke 13. Februar 2020 - 15:21

Meine Tochter organisiert mit ihren Freundinnen den Kuchenverkauf heute und morgen in der Schule für einen guten Zweck. Da der Verkauf heute bereits so bombastisch eingeschlagen hat, musste ich heute Nachmittag neuen Kuchen backen. Da ich noch reife Bananen hatte und diese verwerten wollte, habe ich das Muffin Rezept ausprobiert. Jetzt sind sie im Ofen und duften echt lecker. Vielleicht zweige ich mir noch einen zum probieren ab😉

Reply
Emmi
Emmi 13. Februar 2020 - 19:38

Das ist aber schön, liebe Silke, ich freue mich sehr, dass Du die Muffins noch gebacken hast. Ich wünsche Euch weiterhin viel Erfolg beim Kuchenverkauf! LG

Reply
Myriam 16. April 2020 - 15:03

Mega fluffige, köstliche, einfache Muffins. Hab ich sicher nicht zu letzten Mal gemacht. Danke fürs leckere Rezept!!!

Reply
Emmi
Emmi 16. April 2020 - 17:46

Freut mich sehr, dass Euch die Muffins geschmeckt haben. Dankeschön vielmals und viele LG

Reply
David 14. März 2020 - 10:40

Sehr gut

Reply
Emmi
Emmi 14. März 2020 - 14:28

Das freut mich sehr, lieber David. Dankeschön vielmals.

Reply
Isa 17. April 2020 - 13:04

Super schnell, super lecker:)
Wie viele Kalorien hat denn ein Muffin?:)
Lg

Reply
Emmi
Emmi 17. April 2020 - 13:46

Viele Dank Isa. Das kann ich Dir gar nicht sagen, da ich keine Kalorien zähle 😉 . Viele LG

Reply
Veronika 24. Februar 2019 - 9:51

Liebe Emmi, es ist Sonntag und ich hatte nur 2 Bananen zur Hand, aber ich „musste“ Dein Rezept unbedingt sofort ausprobieren – also, halbierte ich alle Zutaten, nahm das 6er-Blech – und was soll ich Dir sagen? Kaum waren sie da, waren sie auch schon wieder weg! Gibt’s ein größeres Konpliment? Alles Liebe aus Wien! Veronika

Reply
Emmi
Emmi 24. Februar 2019 - 23:24

Liebe Veronika, vielen Dank für Deine liebe Rückmeldung. Das ist ja toll, dass Du direkt Lust bekommen hast, die Muffins zu backen. Und Du hast völlig Recht, ein schöneres Kompliment kann es nicht geben als ein leergefegtes Muffin-Blech 😉 . LG

Reply
Christiane 7. Januar 2020 - 12:34

Hallo Emmi, ich mußte ein wenig improvisieren! Für die Schokolade nahm ich einen Weihnachtsmann🤗und hatte auch nur drei Bananen. Ich habe das Ganze dann noch mit Rum-Rosinen verfeinert und als Krönung Walnuss – Kerne drauf gelegt. Einfach Super 👌Vielen lieben Dank für Dein Rezept 😊

Reply
Emmi
Emmi 7. Januar 2020 - 21:56

Das freut mich sehr, liebe Christiane😊. Deine Abwandlung hört sich traumhaft an! Ganz LG

Reply
Uschi 24. Februar 2019 - 19:46

Ich habe es auch schon ausprobiert, schmeckt wirklich super lecker. Allerdings musste ich es gute 30 Minuten drin lassen. Und ich werde sie ganz bald wieder backen ❤️

Reply
Emmi
Emmi 24. Februar 2019 - 23:33

Liebe Uschi, prima, das ist ja toll und vielen lieben Dank für Deine Bewertung! Ja, die Öfen sind manchmal echt verschieden, aber 5 Minuten länger hielt sich ja noch im Rahmen 😉 . LG

Reply
Maja 29. August 2019 - 19:46

Super lecker! Hab sie mit Vollkornmehl zubereitet. Danke für das Rezept!

Reply
Emmi
Emmi 29. August 2019 - 20:23

Wie klasse liebe Maja😍. Deine Rückmeldung und Vollkornmehl-Anregung freut mich sehr und ich hoffe Du wirst bei meinen Rezepten noch weiterhin fündig. LG

Reply
Verena 4. März 2019 - 11:13

Herrlich! Schön saftig und super lecker. Wir machen sie als Mini-Muffins, weil die Kinder auch noch mini sind. 🙂

Reply
Emmi
Emmi 4. März 2019 - 15:29

Das ist ja auch eine tolle Idee mit den Mini-Muffins, liebe Verena! Lieben Dank für Deine Rückmeldung 😍. LG

Reply
Susanne 8. Januar 2020 - 22:28

Hallo habe heute mittag dein Rezept ausprobiert, hatte leider nur drei Bananen was aber nicht schlimm war😊.Hab das Rezept genauso zubereitet dann allerdings in eine kleine Kastenform gegeben und ca.60 Minuten gebacken.War supersaftig und hat klasse geschmeckt,mein Mann war auch total begeistert.
Liebe grüße und vielen Dank für das tolle Rezept. Susanne

Reply
Emmi
Emmi 8. Januar 2020 - 22:31

Wie großartig, liebe Susanne. Es freut mich sehr, dass es in der Kastenform auch so gut gelungen ist. Viele LG

Reply
Petra 1. März 2020 - 11:58

Hallo Emmi!
Mir ging es ganz genauso wie in deinem Text mit den Bananen. Ich habe allerdings 6 mittlere Bananen genommen und einen Nikolaus mit 150gr., zudem etwas mehr Backpulver. Da ich leider keine Muffin-Backform besitze, hab ich etwas größere Pappförmchen genommen. Der Teig reichte für neun Stück. Das ganze war dann 25 Minuten im Ofen. Das Ergebnis ist wirklich der Hammer. Schon allein der Geruch😋 Die Muffins schmecken sensationell. Auch mein Mann war total begeistert. Wir werden sie jetzt öfters backen. Danke für das tolle Rezept. Lg Petra

Reply
Emmi
Emmi 1. März 2020 - 19:53

Das freut mich aber sehr liebe Petra. Vielen Dank und viele LG

Reply
Irmgard 8. März 2019 - 13:50

Liebe Emmi,
das Rezept ist super. Einfach anrühren und
backen, fertig.

LG Irmgard

Reply
Emmi
Emmi 8. März 2019 - 18:21

Das freut mich sehr, liebe Irmgard😍💚👍. So einfach soll es ja auch sein. LG

Reply
Renate Ziegler 20. März 2019 - 9:28

Dis Muffins sind wirklich sehr lecker. Sie warn auch ganz schnell wieder verschwunden. Wenn mal wieder Bananen über die Zeit sind werde ich sie in diese herrlichen Muffins verwandeln.

Reply
Emmi
Emmi 20. März 2019 - 22:33

Hihi, das kenne ich auch ganz gut von uns, liebe Renate😍. Die Halbwertszeit der Muffins ist immer gering. LG

Reply
Yvonne 20. November 2019 - 18:47

Die Muffins waren echt lecker. Hat alles super funktioniert. Die Kinder konnten nicht genug bekommen 👌

Reply
Emmi
Emmi 20. November 2019 - 18:50

Oh das freut mich sehr, liebe Yvonne😍. Wenn die Kids zufrieden sind dann bin ich es auch 😉 . Ganz LG

Reply
Elena Schmidt 23. März 2019 - 18:22

Hallo Emmi! Ich habe heute die Muffins nachgebacken. Leider ist es nicht gut geworden. Zuerst waren das nicht 12 Stück, sondern 19. Der Teig war auch ziemlich flüssig. Und nach 50. Minuten im Backofen sind sie braun geworden, aber nicht durch. Schade. Die Kinder waren echt enttäuscht, genau wie der Rest der Familie. Liebe Grüße. Elena

Reply
Emmi
Emmi 24. März 2019 - 18:04

Liebe Elena, puh, das ist aber wirklich nicht schön und tut mir sehr leid, dass die Muffins nicht gelungen sind. Ich kann mir auch überhaupt NICHT erklären, was da schief gelaufen ist, wenn Du Dich genau an die Zutaten und den genauen Ablauf gehalten hast. Viele meiner Leser und ich haben die Muffins schon so viele Male gebacken und ich kann mir das einfach nicht erklären. LG

Reply
IKA 28. März 2019 - 23:44

Ausprobiert und für gut befunden 👍🏻😊

Einfacher geht es nicht und dazu waren sie noch sehr lecker.

Liebe Grüße

Reply
Emmi
Emmi 29. März 2019 - 19:23

Das freut mich sehr, meine Liebe😍. LG

Reply
Tine 2. April 2019 - 12:57

Hallo Emmi,
diese Muffins habe ich Sonntags gemacht und es wurden wie angegeben 12 Stück.
Nächstes mal muss ich nur größere Papierförmchen nehmen.

Sehr lecker, auch noch am nächsten Tag 🙂

Reply
Emmi
Emmi 2. April 2019 - 19:45

Wie klasse, liebe Tine😍. Es freut mich sehr, dass sie Dir so gut geschmeckt haben. LG

Reply
Sandy 6. Januar 2020 - 1:31

Leckere Muffins! Sehr schön fluffig geworden und einfach zu machen, da hatte auch meine 6-jährige Tochter Spaß.
Wir hatten nur noch zartbitter Schokolade, dafür haben wir ein klein wenig mehr Zucker hinzugegeben. (Nur so 10g mehr). Außerdem mussten wir etwas braunen Zucker nehmen, da wir ausgerechnet heute kaum noch weißen hatten. Zusätzlich haben wir die Hälfte des Mehls mit Vollweizenmehl ersetzt.
Super Rezept um viele Bananen loszuwerden, ich habe da so einige im Tiefkühler, jetzt ist wenigstens ein Beutel weg. Nach dem Auftauen (was ich vorsichtig in der Mikrowelle gemacht habe) hatten die Bananen relativ viel Wasser abgegeben, ich habe von daher erstmal überschüssiges Bananenwasser abgegossen und kurz abtropfen lassen und dann alles andere genau nach deinem Rezept befolgt.
Die noch etwas warmen Muffins waren eine schöne Überraschung für meinen Mann und Sohn nach dem heutigen Skifahren. Liebe Grüße aus Britisch Kolumbien, Kanada. 😉 Das Rezept muss ich mir speichern.

Reply
Emmi
Emmi 6. Januar 2020 - 20:18

Oh wie toll, liebe Sandy😊. Dein Feedback freut mich riesig! Viele Grüße ins schöne Kanada

Reply
Angi 18. April 2019 - 13:55

Heute habe ich, da mein kleiner lange geschlafen hat, noch schnell die muffins machen können. So kamen die alten Bananen vor den Feiertagen noch weg. Schokostreusel hatte ich auch noch, zwar nicht genug, aber der rest wurde mit untergerrührten smarties ergänzt. War sehr lecker. Die schokolade der smarties war flüssig…. mega lecker. Habe zuerst eier, Zucker und öl verrührt und dann alles andere dazugegeben.

Reply
Emmi
Emmi 19. April 2019 - 12:20

Liebe Angi, genauso ist das Muffin Rezept gedacht, nämlich die alten Bananen sinnvoll zu verarbeiten 😉 und außerdem seiner Fantasie, was die Schoko-Ergänzung angeht, freien Lauf zu lassen. Ich freue mich, dass es Euch so gut geschmeckt hat 😍. LG

Reply
Barbara 20. Juli 2019 - 7:37

Mir ging’s genauso heute! Die kleine Maus schlief noch und so konnte ich noch rasch Muffins machen. Sehr lecker. Schmecken warm auch lecker.

Reply
Emmi
Emmi 20. Juli 2019 - 12:53

Das freut mich sehr, liebe Barbara😍. Dankeschön für Deine Rückmeldung & LG

Reply
Gisela Heimerdinger 18. April 2019 - 14:05

Liebe Emmi,
die Bananenmuffins schmecken wirklich sehr gut. Nur komme ich mit der Backzeit nicht zurecht. Nach 25 Minuten waren sie unten noch ganz teigig. Ich habe sie dann noch auf die untere Stufe gestellt und nochmals 20 Minuten gebacken. Da waren sie dann schön gebräunt und durchgebacken, oben dann auch etwas knusprig. Ich habe einen Miele Backofen, der sehr gut bäckt. Vielleicht waren die Bananen auch zu groß oder es liegt an den Muffinsformen. Das Metall ist hell und nicht schwarz. Egal, ich finde das Rezept super und werde es wieder ausprobieren.
Grüssle Gisela 🌻

Reply
Emmi
Emmi 19. April 2019 - 12:31

Liebe Gisela, erst einmal vielen Dank für Deine Rückmeldung! Ehrlich gesagt, überlege und überlege ich gerade, was der Grund sein könnte. Gerade wenn Du einen so hochwertigen Herd hast, kann das nicht an ihm liegen, auch nicht an der Bananen-Größe meines Erachtens. Die Wärmeleitung von Backformen und deren Beschaffenheit kann allerdings qualitativ echt schwanken. Die Erfahrung habe ich selbst schon gemacht. Vielleicht lag es daran, hm. Ich freue mich jedenfalls sehr, dass Du den Muffins, weil sie lecker waren, noch eine zweite Chance gibst 😍. LG

Reply
Gisela Heimerdingerf 3. Mai 2019 - 6:24

Liebe Emmi,
nun muss ich heute nochmals schreiben. Habe dein Rezept jetzt schon mehrere Male gebacken, nach dem 1. Fiasko. Ich habe heraus gefunden, dass ich entweder 3 größere Bananen nehme, oder 4 kleine Bananen. Außerdem nehme ich dunkles Dinkelbrotmehl Type 1050 und Weizenmehl
Type 550 zu gleichen Teilen, also halb/halb. Rühre alles nur mit einer Gabel, der Teig ist fluffiger, wie mit dem Rührgerät. Und als Schokoeinlage nehme ich Chocolate Chunks, Zartbitter mit 50 % Kakaoanteil. Was soll ich sagen? Perfekt. Meine Enkelkinder begeistert und mein Mann auch und vor allen Dingen auch ich. Danke nochmal für das tolle Rezept.
Grüssle 💖

Reply
Emmi
Emmi 3. Mai 2019 - 9:09

Deine liebe Rückmeldung freut mich sehr, liebe Gisela😍. Herzlichen Dank! LG

Reply
Eva 2. November 2019 - 15:09

Liebe Emmi,
vielen Dank für dieses superleckere Rezept! Die Muffins sind wirklich schnell zubereitet und geschmacklich der Hammer – genau die richtige Schoko-Bananen-Mischung! Ich habe lediglich ein bisschen weniger Zucker verwendet, da meine Bananen schon sehr reif waren. Die wird es auf jeden Fall noch öfter geben 🙂

Reply
Emmi
Emmi 2. November 2019 - 23:11

Das freut mich sehr liebe Lisa😍 . Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung. LG

Reply
Gisela Heimerdinger 3. Mai 2019 - 6:29

Habe ich noch vergessen. Heize den Backofen auf 200 Grad , nach dem Einschieben senke ich die ich die Temperatur auf 190 Grad und backe die Muffins dann exakt 30 Minuten. Sie sind schön gebräunt und durchgebacken. Perfekt.

Reply
Emmi
Emmi 3. Mai 2019 - 9:10

Dankeschön auch für Deinen Nachtrag noch liebe Gisela! LG

Reply
Silke Kicker 26. Mai 2019 - 9:06

Soeben in unserem Zuhause in Peking gebacken, weil wir an einem regnerischen Sonntag Lust auf Muffins und zufällig 4 sehr Reife Bananen übrig hatten! Die Muffins sind super gelungen und schmecken wahnsinnig locker, leicht und lecker! Sogar mit chinesischen Zutaten! Vielen Dank für das tolle Rezept!

Reply
Emmi
Emmi 26. Mai 2019 - 17:37

Hui, wie toll ist das denn? Herzlichen Dank liebe Silke für Eure Rückmeldung aus Peking😍. Das freut mich wirklich sehr! LG

Reply
Sabrina 10. Juni 2019 - 12:39

Vielen Dank für das scheinbar(habe es noch nicht getestet) tolle Rezept. Ich würde es gerne heute nachmachen und hoffe,dass du meine Frage vorher noch beantwortest:-)
Kann man die Eier nicht weglassen? Bananen können ja für Kuchenteige als Eiersatz genommen werden(1/2 Banane für 1 Ei).
Wozu dienen die Eier in deinem Rezept?

Reply
Emmi
Emmi 10. Juni 2019 - 22:10

Liebe Sabrina, entschuldige, jetzt bin ich leider zu spät. Die Eier fungieren in meinem Teig als zusätzliches Bindemittel und um den Teig aufzulockern. Vielleicht hast Du Dich aber für die reine Bananenvariante entschieden. Schreibe doch mal, wie Du es letztendlich gemacht hast, das würde mich sehr freuen. LG

Reply
Anna 12. Juni 2019 - 22:12

Hallo, bin gerade dabei die Muffins zu backen (60 Stück weil mein Sohn morgen Geburtstag hat). Habe soeben schon zwei Stück direkt aus dem Ofen probiert, wirklich sehr lecker und saftig. Meine Frage, falls die Muffins morgen wider Erwarten nicht leer werden sollten, wie lange kann man die aufbewahren wegen den Bananen?
Liebe Grüße

Reply
Emmi
Emmi 13. Juni 2019 - 7:19

Vielen Dank für Deine Rückmeldung, liebe Anna😍. Du kannst die Muffins ohne Probleme 2-3 Tage in einer Frischhaltedose / Box an einem kühlen Ort aufbewahren. Viel Spaß auf dem Geburtstag Deines Sohnes & LG

Reply
Erika 16. Juni 2019 - 15:46

Die Muffins sind super lecker geworden, bei mir wurden es auch mehr: 17 Stück 👌🏻 habe oben drauf noch etwas Schokolade daraufgegossen- mein Freund war begeistert. Tolles Rezept- lieben Dank 😊

Reply
Emmi
Emmi 16. Juni 2019 - 16:02

Wie wunderbar, liebe Erika😍. Das freut mich sehr! Ich hoffe Du wirst noch weiterhin bei meinen Rezepten fündig. LG

Reply
Annabella 16. Juni 2019 - 22:21

Hallo liebe Emmi, ich war genau auf der Suche nach so einem Rezept 🙂 auch wenn meine Tochter anfangs sehr skeptisch war das dass schmeckt, war sie hell auf begeistert. Durch die einfache Zubereitung könnte sie auch Mithelfen.sie ist 5 Jahre alt. Bei uns sind es doch etwas mehr geworden nämlich 16 Stück, aber wir haben sie gestern gemacht und heute sind alle schon weg, das heißt ja was ;D. Normalerweise hinterlass ich keine Kommentare, aber dieses Mal wollte ich es unbedingt weil es wirklich eine wunderbare Idee ist die alten Bananen zu verwerten und was leckeres daraus zu machen. Die liebsten grüße von meiner Tochter und mir.

Annabella

Reply
Emmi
Emmi 16. Juni 2019 - 23:22

Oh, lieben Dank für Euer tolles Feedback, liebe Annabella😍. Euer Kommentar freut mich sehr und das meine Resteverwertungs-Idee so gut bei Euch angekommen ist finde ich spitze. LG auch an die kleine Helferin 😉 LG

Reply
Lena 18. Juni 2019 - 23:03

Ich habe heute die Muffins probiert und mein Mann war begeistert. Eigentlich wollten wir sie morgen auf der Fahrt in den Urlaub essen, aber nun sind schon fast alle weg 😀 Danke, für das tolle Rezept.

Reply
Emmi
Emmi 19. Juni 2019 - 21:13

Dankeschön für Dein schönes Kompliment, liebe Lena😍. Das freut mich sehr & ich wünsche Euch einen schönen Urlaub! LG

Reply
Mandy 5. Juli 2019 - 11:20

Hi, sehr lecker und saftig, aber ich hatte mehr Teig als für 12 Muffins. Hatte fast das Doppelte. 😅

Reply
Emmi
Emmi 5. Juli 2019 - 23:06

Das freut mich riesig, liebe Mandy😍. LG

Reply
Sascha 8. Juli 2019 - 18:36

Hallo Emmi,
Das Rezept ist super! Kinderleicht und mega lecker ♡
Auch ich habe es etwas optimiert bzw eher improvisiert 😉
Abgesehen von 3 Rest-bananen habe ich einen kleingeschnittenen Apfel mit rein, dafür nur ca 80g Zucker. Die Hälfte der Muffins habe ich noch mit Zimt bestäubt.
Vielen Dank für das Rezept!

Reply
Emmi
Emmi 8. Juli 2019 - 22:17

Dein Abwandlung hört sich wirklich genial an, lieber Sascha😍. Es freut mich riesig, dass es Euch geschmeckt hat und lieben Dank für Deine Rückmeldung. LG

Reply
Erwin 12. Juli 2019 - 19:14

Hallo Emmi, hole eben die Muffins aus dem Ofen, sie sind prächtig aufgegangen und sind leicht braun. Habe den Arbeitsgang allerdings sehr vereinfacht: Zucker, Öl und Eier, sowie Bananen in Stücken in die Schüssel und mit Passierstab gemixt. Danach die Mehlmischung mit dem Handführgerät drunter und in Förmchen gegeben. Für eilige Papas ein tolles Rezept, die ersten beiden Muffins hatten bei meinen Jungs keine Chance kalt zu werden! Grüße von Erwin.

Reply
Emmi
Emmi 12. Juli 2019 - 19:54

Das freut mich riesig, lieber Erwin😍. Vielen Dank auch für Deine Rezept-Anregung! LG

Reply
Sarah 15. Juli 2019 - 9:01

Hallo liebe Emmi,

ich bin durch Zufall auf dein Rezept gestoßen, weil ich noch Bananen über hatte und was soll ich sagen. Sie sind einfach super lecker! Mein Freund hat extra wieder mehr Bananen mitgebracht, damit welche übrig bleiben und dann gabs die leckeren Muffins gleich nochmal 😀 . Eigentlich hinterlasse ich keine Kommentare, aber dazu musste ich einfach etwas schreiben! Die wird es jetzt öfter bei uns geben 🙂 LG

Reply
Emmi
Emmi 15. Juli 2019 - 9:08

Deine Rückantwort freut mich sehr, liebe Sarah😍. Es freut mich sehr, dass Euch mein Rezept gefällt. LG

Reply
Mandy Schaffrath 6. August 2019 - 14:45

Hallo Emmi,
Habe heute mit meinen Kinder die Bananen Muffins gebacken. Super , schnell und einfach. Die Mädels hatten richtig Spaß beim backen und konnten schon vom Teig nicht genug naschen. Sehr lecker.
Lg Mandy und die Mädels

Reply
Emmi
Emmi 6. August 2019 - 18:09

Lieben Dank für Deine Rückmeldung, liebe Mandy😍. Es freut mich sehr, wenn ich Dir etwas Inspiration in Deinem Kochalltag geben kann. LG

Reply
Jessica 14. August 2019 - 13:30

Hallo Emmi,

Ich habe die Muffins gerade nachgebacken und sie sind einfach fantastisch geworden 🙂 Hatte nur kein Öl da, habe deshalb Butter genommen und auch noch ein bisschen Zimt in den Teig gemacht. Schmeckt super, vielen Dank für das tolle Rezept!!!

Reply
Emmi
Emmi 14. August 2019 - 22:16

Klasse Jessica😍. Es freut mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat. LG

Reply
Yvonne 15. August 2019 - 11:26

Hallo Emmi,

ich würde deine Muffins gerne heute Mittag für morgen im Voraus backen. Ist das zu Empfehlen, schmecken die da auch noch gut? LG Yvonne

Reply
Emmi
Emmi 15. August 2019 - 17:28

Hallo liebe Yvonne, jetzt bin ich zu spät. Entschuldige! Die Muffins kann man sehr gut im Voraus backen, am nächsten Tag schmecken sie auch noch lecker. LG

Reply
Kirsten 6. März 2020 - 17:15

Super lecker, auch mit nur drei Bananen und weniger Zucker!

Reply
Emmi
Emmi 6. März 2020 - 21:26

Ganz lieben Dank liebe Kirsten für Deine Rückmeldung! Viele LG

Reply
Silke 19. August 2019 - 15:24

Ich muss aufhören auf deinem Blog zu stöbern. 🙈. Mein Mann wollte die wirklich sehr überreifen Bananen weg werfen. Schnell bei dir geguckt und noch schneller diese leckeren Muffins gebacken . Wir werden nach diesem Urlaub kugelrund sein 😂

Reply
Emmi
Emmi 19. August 2019 - 20:19

Vielen Dank für Deine lieben Worte und Dein Kompliment, liebe Silke😍. LG

Reply
Maya 2. September 2019 - 16:15

Hallo! Ich hab gerade das rezept in vegan probiert. Die eier habe ich mit je einem extra Teelöffel backpulver und drei Esslöffel apfelmus ersetzt und noch den rest einer packung vanillezucker gegen den backpulvergeschmack hinzugefügt (waren vllt 2 tl, aber kann jetzt auch nicht beurteilen ob das den unterschied gemacht hat oder der apfelmus gereicht hätte). Hat wirklich super funktioniert. Danke für das rezept! Tipps zum eiersatz hatte ich aus „vegan backen“ von nicole just.

Reply
Emmi
Emmi 2. September 2019 - 20:39

Toll das die vegan Variante auch funktioniert hat liebe Maya😍. Sicherlich interessant für einige Leser/Innen! Dankeschön für Deine Rückmeldung & LG

Reply
Anne 27. Februar 2020 - 17:22

Hi, ich habe die Muffins heute auch mit Apfelmus statt Eiern gemacht. Klappt problemlos mit nur 80ml Apfelmus pro Ei. Die Muffins gingen nicht sehr stark auf, aber die Konsistenz war gut. Vielen Dank für das Rezept!

Reply
Emmi
Emmi 27. Februar 2020 - 21:50

Oh, herzlichen Dank für Deine schöne Anregung ohne Ei, liebe Anne! Viele LG

Reply
Stani 7. September 2019 - 13:13

Hallo Emmi,
Die Muffins sind echt super einfach (ich bin eher ein Backmuffel und liebe einfache und schnelle Rezepte!) und schmecken dazu sehr gut und erfrischend durch den Bananengeschmack. Habe ganz viele (doppelte Menge) für einen Kindergeburtstag gebacken und musste sie daheim noch verstecken, damit sie nicht schon vorher verputzt werden 😀. Vielen Dank für das tolle Rezept!!
Liebe Grüße

Reply
Emmi
Emmi 7. September 2019 - 15:01

Dankeschön für Dein Vertrauen liebe Stani😍. Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung und ich hoffe Du wirst noch weiterhin bei meinen Rezepten fündig! LG

Reply
Sandra 14. September 2019 - 12:51

Hallo Emmi, habe das Rezept mit 3 reifen Bananen gemacht und 50 gr. mehr vom Mehl genommen…hat super geklappt und sehr sehr lecker geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept..Liebe Grüsse aus der Schweiz 🇨🇭

Reply
Emmi
Emmi 14. September 2019 - 22:14

Wie großartig, liebe Sandra😍. Lieben Dank für Deine Rückmeldung & LG

Reply
Lara 24. September 2019 - 16:00

Weil ich mal wieder auf einem Haufen Bananen saß und keine Lust auf Bananenmilch hatte bin ich auf dieses Rezept gestoßen. Ich brauchte sowieso Muffins und habe direkt die doppelte Menge gebacken. Zum Glück. Denn mein Testmuffin ganz frisch aus dem Ofen war schon sooo lecker, dass ich gleich 4 hintereinander verdrückt habe. So saftig, fluffig und schnell gemacht. Vor allem gehen sie wunderbar hoch, was ich bei der Konsistenz des Teiges garnicht erwartet habe.

Heute habe ich sie gleich wieder gebacken.

Einfach wunderbar köstlich.

Reply
Emmi
Emmi 24. September 2019 - 20:45

Wie klasse, liebe Lara😍. Vielen Dank für Deine schöne Rückmeldung & LG

Reply
Merle 13. Oktober 2019 - 12:08

Ich habe die Muffins nun schon so oft gebacken und immer noch keinen Kommentar verfasst… Aber heute! Ich liebe sie 😉 ich freue mich schon immer, wenn die Bananen nicht gegessen werden und ich die Muffins zur Resteverwertung backen „muss“. Danke für das tolle Rezept (:

Reply
Emmi
Emmi 14. Oktober 2019 - 9:24

Es freut mich sehr, dass Dir eine meiner liebsten kulinarischen Bananen-Resteverwertungen so gut geschmeckt hat, liebe Merle😍. LG

Reply
Saskia 13. Oktober 2019 - 19:26

Liebe Emmi, ein weiteres deiner Rezepte, welches ich ausprobiert habe und sie waren super lecker! Ich bin eigentlich nicht soooo ein riesiger Bananen Fan, kaufe aber immer jede Menge für meine Kids. Da kommt es schon vor, dass diese braun werden und ich nie wusste was anfangen damit (ausser Bananen-Milch). Zukünftig werden diese einfachen und leckeren Muffins gebacken 🙂 Vielen Dank!

Reply
Emmi
Emmi 14. Oktober 2019 - 9:35

Das freut mich sehr, liebe Saskia😍. Lieben Dank für Dein schönes Feedback! LG

Reply
Nada 13. Oktober 2019 - 21:02

Hallo Emmi, habe das Rezept heute ausprobiert und sie sind absolut lecker.
Die angegebene Backzeit reichte bei mir nicht aus erst nach ca. 35/40min bekamen sie Farben. Und dann sind sie mir, nachdem ich sie aus dem Backofen geholt habe, zusammengefallen . Ich habe den Zucker etwas reduziert, weil die Bananen mir ausreichend süß erschienen …meinst du es könnte damit zusammen hängen? Nichts desto trotz hält das mich nicht davon ab die köstlichen Muffins nochmal zu backen 🙂
Liebe Grüße

Reply
Emmi
Emmi 18. Oktober 2019 - 15:06

Liebe Nada, leider kann ich mir das alles so gar nicht erklären, was da schief gelaufen ist. Die leichte Zuckerreduktion kann es meiner Ansicht nach nicht gewesen sein. Es wäre in der Tat aber schön, wenn Du es einfach nochmal versuchst. Das würde mich sehr freuen. LG

Reply
Nathalie 16. Oktober 2019 - 19:51

Ich hatte vier alte Bananen und habe nach einem Rezept gesucht um sie zu verwerten. Nachdem wir beim Abendessen schon zu viel gegessen haben, mussten wir die Muffins trotzdem probieren… Super lecker! Aber ich glaube beim nächsten mal probiere ich es mit Butter anstatt Sonnenblumenöl. Irgendwie stöhrt mich der Geschmack. Jedenfalls schreibe ich mir das Rezept direkt raus,damit ich es bei den nächsten Bananen gleich zur Hand habe. Vielen Dank

Reply
Emmi
Emmi 16. Oktober 2019 - 21:21

Herzlichen Dank liebe Nathalie für Deine Rückmeldung. Probiere es einfach mal aus wie es Dir schmecken wird. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden 😉 LG

Reply
Nathi 20. Oktober 2019 - 22:21

Bei mir sind die Muffins leider nicht so luftig, wie sie normalerweise sind, geworden 🙁
Der Teig ist etwas fest und gummiartig. Woran mag es wohl liegen? Ich könnte heulen.
Hab sie für Kindergarten-Geburtstag gebacken, überlege sie doch noch wegzuwerfen und morgen neue backen.

Reply
Emmi
Emmi 21. Oktober 2019 - 11:47

Liebe Nathi, ach herrje, das tut mir aber sehr leid. Nicht verzweifelt sein. Wie sind sie denn geschmacklich geworden? Hast Du Dich an die Reihenfolge gehalten? Waren eventuell die Bananen nicht reif genug? Hast Du den Teig zu lange gerührt? Es ist natürlich schwer für mich eine „Ferndiagnose“ zu stellen, denn ich war ja nicht dabei. Vielleicht gibst Du den Muffins noch eine Chance, das würde mich natürlich freuen. LG

Reply
Brandstätter Martins 22. Oktober 2019 - 10:36

Super tolles Rezept!!! Wird es öfter geben! Ausgesprochen lecker!

Reply
Emmi
Emmi 22. Oktober 2019 - 13:56

Vielen Dank, es freut mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat. LG

Reply
Christina 27. Oktober 2019 - 17:08

Hi Emmi,

habe gerade die Muffins gebacken – richtig lecker! 🙂 Dein Blog gefällt mir auch sehr gut muss ich sagen, weiter so! LG aus München

Reply
Emmi
Emmi 27. Oktober 2019 - 18:19

Wie schön das Du zu mir gefunden hast liebe Christina😍. Ich hoffe Du wirst noch weiterhin bei meinen Rezepten fündig. LG

Reply
Carolin 2. November 2019 - 16:45

Liebe Emmi,
ich habe bereits viele Rezepte von dir ausprobiert. So auch diese Muffins. Was soll ich sagen. Das erste Mal war ich noch nicht so ganz überzeugt da mich einfach der Bananengeschmack nicht so ganz der Meine ist! Allerdings ist es in der Zwischenzeit wirklich so, dass die Muffins seit Wochen mindestens 1x wöchentlich gebacken werden 🙂 🙂 🙂
Mein absoluter Tipp ist eine Sahnehaube mit Kakao oder alternativ eine (Bitter)Kuvertüre-Glasur auf den Kuchen. Das absolute I-Tüpfelchen ist eine frische Bananenscheibe auf den Muffins mit Kuvertüre überzogen. Leeeecker … schmeckt wie eine Schokobanane.
Ich habe dem Teig noch Bittermandelaroma zugefügt. Außerdem habe ich etwas Marzipan in den Teig geraspelt. Das Mehl kann teilweise durch gemahlene Mandeln ersetzt werden!!
Das Rezept ist zu unserem absoluten Liebling geworden!!! Ich bin richtig süchtig danach!!!
Liebste Grüße
Carolin

Reply
Emmi
Emmi 2. November 2019 - 20:57

Liebe Carolin, ganz herzlichen Dank für Deine lieben Zeilen und vor allem die tollen Inspirationen die Muffins zu verfeinern. Es freut mich auch sehr zu lesen, dass sie zu Eurem absoluten Liebling geworden sind. Ich hoffe, Du findest noch an weiteren meiner Rezepte Gefallen. Das würde mich sehr freuen. LG

Reply
Lena 7. November 2019 - 14:38

Kann ich statt Muffins den Teig auch in eine Kuchenform geben und einen Kuchen daraus backen?LG Lena

Reply
Emmi
Emmi 7. November 2019 - 16:57

Liebe Lena, das kannst Du natürlich machen, es handelt sich ja um eine Rührteigmasse. Allerdings verlängert sich dadurch natürlich die Backzeit, je nachdem was Du für eine Form verwendest. Ich würde eine Kastenform nehmen und nach 35 Minuten die erste Stäbchenprobe machen. LG

Reply
Ingrid 19. Dezember 2019 - 19:25

Hallo Emmi,
du hast es wirklich so lesenswert beschrieben, das Tema ‚Der Mensch & die Bananen‘. Ich habe doch sehr geschmunzelt, als ich deine kleine Geschichte rund um die Banane gelesen habe, denn genau aus dem Grund habe ich ein Rezept gesucht, in dem man Bananen gut und vor allem auch noch lecker verwerten kann. Also habe ich mich gleich an die Arbeit gemacht. Da ich aber nur 2 1/2 Babanen hatte, somit mir ca. 150g Fruchtanteil fehlte, habe ich ein Glas Sauerkirschen geöffnet und 36 Sauerkirschen in Mehl gewälzt, jeweils einen guten Esslöffel von dem fertigen Teig in die Muffinförmchen gegeben, dann jeweils drei Kirschen in jedes Förmchen gesetzt und dann noch einmal einen Esslöffel vom Teig darüber gegeben. Optisch sehen sie genauso aus wie deine, schmecken tun sie himmlisch!!! Fluffig und betörend, kann nur an den reifen Bananen liegen! 🙂 Ich konnte es mir nicht verkneifen den ersten noch warm zu verputzen 🙂
Vielen lieben Dank für dieses Rezept! Meine Version werde ich jetzt Schoko Bananen Muffins mit Überraschung nennen 🙂
Liebe Grüße,
Ingrid

Reply
Emmi
Emmi 20. Dezember 2019 - 16:37

Das freut mich so sehr, liebe Ingrid😍. Vielen Dank für Deine ausführliche Rückmeldung. Ganz LG

Reply
Krissi 20. Dezember 2019 - 19:30

Hallo emmi,
Ich habe das Rezept heute probiert weil die bananen echt nicht mehr zum Essen gut waren und immer bananenpanecakes auf dauer langweilig sind.
Die Muffins waren sehr lecker, sind aber leider nach dem backen zusammen gefallen, was dem Geschmack natürlich nicht mindert.
Bei mir kamen auch 19 Stück raus, die bananen waren sehr groß.
Kann ich die Muffins einfrieren? Das wäre ideal

Viele liebe Grüße und frohe Weihnachten ❤️

Reply
Emmi
Emmi 21. Dezember 2019 - 11:21

Liebe Krissi, vielen Dank für Deine Nachricht, ich kann mir denken, dass Pancakes irgendwann langweilig werden. Die Muffins sind ja auch eine schöne Variante die Bananen aufzubrauchen. Aber was genau meinst Du mit zusammengefallen? In der Regel werden sie bei sehr reifen (und großen) Bananen kompakter mit einem sehr saftigen Teig, da viel Feuchtigkeit im Teig ist. Würde mich sehr freuen, wenn Du das nochmal schreibst. Einfrieren kannst Du sie natürlich auch, gar kein Problem. Liebe Grüße und schöne Weihnachten! LG

Reply
viola 12. Januar 2020 - 20:29

Hi Emmi ! Schnelle und einfache Rezepte, wie Deine Muffins, die auch noch helfen keine Lebensmittel zu verschwenden, sind uns doch am liebsten. Schlieslich haben wir Familien zu füttern und brauchen keine pseudo-Gourmet-Geschichten ! Ein ehrliches : „mampf, mampf, schmatz, kann ich noch Eins haben ? “ von den Kindern, ist immernoch die besste Bewertung. Mach Deine super Muffins heute zum zweiten Mal, hatte aber nur zwei Bananen übrig. Ich fand aber noch ne Limette, einen verschrumpelten Apfel und ne halbe Mango, hab als Öl Cocosöl genommen, noch `n paar extra Cocosflocken dazu und jetzt duftet es nach „Exotik-Muffins“ aus dem Ofen … ich glaube die werden gut ! Danke für die Anregung und liebe Grüße aus dem Schwarzwald

Reply
Emmi
Emmi 12. Januar 2020 - 22:43

1000 Dank für Deine liebe Rückmeldung, liebe Viola. Wenn es den Kindern geschmeckt hat ist es in der Tat das größte Kompliment für mich 😉 . Ganz LG

Reply
Johni 03 13. Januar 2020 - 16:37

Ich musste Bananen aufbrauchen und habe dieses Rezept gefunden und ausprobiert es war sehr lecker !!!
Lg Johni 03

Reply
Emmi
Emmi 14. Januar 2020 - 14:15

Klasse, lieber Johni! Es freut mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat. Viele LG

Reply
Anna 17. Januar 2020 - 14:51

Ein sehr leckeres Rezept, hat wunderbar funktioniert!!!😍

Reply
Emmi
Emmi 17. Januar 2020 - 20:25

Wie klasse liebe Anna! Das freut mich sehr! Ganz LG

Reply
viola 24. Januar 2020 - 12:52

Hi Emmi ! Alles gut bei Dir, Feiertage halbwegs stressfrei überlebt ? (bestimmt, glaub´ Du bist ein sehr organisierter Mensch) Mag Deine Küchentips-Abteilung, solche „Geheimnisse“ weitergeben ist toll ! Hab in einem Kommi gelesen, das frau Bananen einfrieren kann … währ ich nie drauf gekommen, super. Aber eigentlich wollte ich Dich nur was fragen : meinst Du frau kann im Teig für `nen Schokokuchen „Mon Cheri´s“ (übrig v. Weihnachten) versenken ? Trau mich nicht … Danke + Tschüssle V.

Reply
Emmi
Emmi 24. Januar 2020 - 21:31

Liebe Viola, vielen Dank für Deine liebe Nachricht. In der Tat habe ich alles soweit stressfrei überlebt 😉 , lieb, dass Du fragst. Wenn Du Dein „Mon Cheri-Experiment“ machen möchtest, dann wäre mein Vorschlag die Pralinen auf jeden Fall zu schmelzen. Versuche es doch einmal für einen Kuchen, zum Beispiel meinen Schokoladenkuchen mit Kirschen und Chili. Mein Vorschlag wäre, Du ersetzt alles oder einen Teil der Schokolade mit den Pralinen und gehst wie im Rezept beschrieben vor. Kann sein, dass es dann etwas Brownie-mäßig wird. Apropos, Du könntest natürlich auch meinen Brownie als Grundlage nehmen und da ebenfalls den Schokoladenanteil durch die Pralinen ganz oder teilweise ersetzen und ebenfalls wie im Rezept beschrieben vorgehen. Das Frosting würde ich persönlich dann weglassen. Lass mich doch mal wissen, welches Experiment Du schlussendlich durchgeführt hast 😉 . Ganz LG!

Reply
Hannah 2. Februar 2020 - 15:16

Hey Emmi! Ich habe jetzt schon zum zweiten Mal deine Muffins gebacken und allmählich fange ich an mich in sie zu verlieben🙈 Ich liebe Bananen Überfalles und freue mich deshalb umso mehr dass ich eine neue Kreation aus ihnen machen kann. Die Muffins werden immer super saftig und locker und ich würde am liebsten alle 12 auf einmal essen vor allem frisch aus dem Ofen, weil warm schmecken sie noch besser😍 Nur hätte ich eine Frage, gibt es einen Trick damit der Teig nicht an den Muffinförmchen „kleben“ bleibt? Ich kratze den Rest dann meistens mit einem Löffel ab aber perfekt wäre es natürlich wenn sie sich sofort lösen würden🙈
Liebe Grüße und schönen Sonntag wünsche ich dir!

Reply
Emmi
Emmi 2. Februar 2020 - 20:52

Liebe Hannah, das freut mich aber sehr zu lesen, dass Dir die Muffins so gut schmecken 🙂 . Verwendest Du denn normale Papierförmchen für die Muffins, die mit dem gewellten Rand? Falls ja, ist es für mich sehr schwer zu erklären, warum sie daran festkleben? Ist das auch in erkaltetem Zustand so? Ich habe damit bisher nämlich noch keine Schwierigkeiten gehabt, auch wenn sie extrem saftig und kompakt waren aufgrund von sehr, sehr reifen Bananen. Melde Dich doch nochmal dazu. LG

Reply
Simone 9. Februar 2020 - 16:04

Liebe Emmi, die Muffins sind köstlich geworden und im Nu verputzt. Ich habe schon so einiges von Dir nachgekocht- oder gebacken und es war alles so was von lecker! Mittlerweile fristen die Kochbücher ein trauriges Dasein im Regal und wenn ich überlege, was ich kochen könnte, schaue ich oft erstmal auf Deiner Seite vorbei 🙂 Danke Dir!
Herzliche Grüße von Simone

Reply
Emmi
Emmi 9. Februar 2020 - 17:40

Oh ganz lieben Dank für Deine lieben Worte, liebe Simone! Das freut mich sehr und ich hoffe ich kann Dich weiterhin in Deinem Kochalltag inspirieren. Viele LG

Reply
Sevim 27. Februar 2020 - 22:17

Sehr sehr sehr lecker schnell gemacht ich liebe es wenn alles schnell geht.
Das Rezept war sehr schön erklärt.
Habe sofort die muffins gebacken die sind so saftig.

Reply
Emmi
Emmi 27. Februar 2020 - 22:21

Ganz lieben Dank liebe Sevim! Das freut mich natürlich sehr. Viele LG

Reply
Nina 3. März 2020 - 18:49

Tolle Muffins, prima Resteverwertung liegengebliebener Bananen. Ich habe braunen Zucker verwendet, gibt ein leicht karamelligen Geschmack und die Hälfte des Mehls durch Dinkelvollkornmehl ersetzt.
Für uns perfekt und lecker.
Vielen Dank

Reply
Emmi
Emmi 3. März 2020 - 22:30

Das freut mich sehr, liebe Nina! Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung. Ganz LG

Reply
Lisa 4. März 2020 - 20:52

Hi ich habe das Rezept auf 30 Muffins erweitert

Meine mussten allerdings mindestens 30 Minuten backen
Habe das Rezept noch mit 2 Löffel Kakaopulver erweitert

Wunderbare Muffins 🙂

Reply
Emmi
Emmi 4. März 2020 - 21:12

Dankeschön für Deine liebe Rückmeldung, liebe Lisa! Viele LG

Reply
Daniela 9. März 2020 - 21:57

Super Rezept für reife Bananen. Hab Olivenöl genommen und sie schmecken sehr lecker.

Reply
Emmi
Emmi 10. März 2020 - 7:31

Lieben Dank Daniela für Deine Rückmeldung. Weitere leckere Rezepte für eine Bananen-Resteverwertung sind meine Bananen Pancakes klassisch – einfach und lecker und meine Saftige Bananen Cookies mit Bananenchips. Viele LG

Reply
Elina 13. März 2020 - 11:01

Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Die Zubereitung ist super easy und die Muffins schmecken auch Kindern (was das Wichtigste ist). Ich habeinzwischen auch mal experimentiert und den Zucker komplett weggelassen, sowie die Hälfte des Mehls durch angeröstete Haferflocken ersetzt.

Reply
Emmi
Emmi 13. März 2020 - 16:34

Oh das freut mich sehr, liebe Elina, wenn ich Dir etwas Anregung für tolle Abwandlungen geben kann. Viele LG

Reply
Jürgen 16. März 2020 - 15:54

Hi Emmi! Wunderbar dieses Rezept! 🙂 Hab die Muffins schon einige Male gemacht. Heute fehlte mir die Schokolade und ich hab stattdessen 50g Kakaopulver und 2 EL Nutella verwendet. Etwas mehr Zucker und gut wars. War das Experiment wert! 😉

Liebe Grüße,
Jürgen

Reply
Emmi
Emmi 16. März 2020 - 19:26

Wie klasse lieber Jürgen! Es freut mich mich sehr, wenn es alle geschmeckt hat. Viele liebe Grüße zurück

Reply
Jule 20. März 2020 - 11:25

Hallo Emmi,
Ich habe dein Rezept ausprobiert und es ist wirklich schnell gelungen und eine sinnvolle Verarbeitung von „Resten“, bei uns kamen nämlich nicht nur braune Bananen sondern auch Weihnachtsschokolade in die Muffins. Leider sind sie aber gar nicht richtig hoch gekommen, hast du eine Idee woran das liegen könnte? Liebe Grüße, Jule

Reply
Emmi
Emmi 21. März 2020 - 21:01

Liebe Jule, vielen Dank für Deine Nachricht. Könnte es sein, dass Du zu wenig Backpulver erwischt hast? Hast Du abgewogen oder die Teelöffel-Angaben umgesetzt? Des Weiteren habe ich unter Punkt 5. beschrieben, was die Ursache sein kann, wenn man sehr reife, sehr braune Bananen verwendet. Waren Deine Bananen eventuell sehr, sehr reif? Eventuell hat auch die Schokolade die Masse sehr dicht gemacht und die Fluffigkeit genommen. Etwas schade finde ich, dass Du das Rezept veränderst indem Du Weihnachtsschokolade hinzufügst und mir dann nur vier Sterne gibst, weil es nicht so gelungen ist wie Du es Dir vorgestellt hast. LG

Reply
Kitty 20. März 2020 - 22:10

Ich habe eine vegane Marmor-Variante von dem Rezept gebacken – wirklich sehr lecker! 😋
Der Muffin war richtig saftig und fluffig!

Reply
Emmi
Emmi 21. März 2020 - 16:58

Wie klasse liebe Kitty! Das freut mich sehr. Ganz LG

Reply
Stephan 27. März 2020 - 16:09

Hallo Emmi,
das Rezept ist einfach super und schnell gemacht! Die Muffins waren sehr lecker und es ist eine tolle Art um „Reste“ zu verwerten.
Liebe Grüße, Stephan

Reply
Emmi
Emmi 27. März 2020 - 22:51

Wie klasse, lieber Stephan! Ganz lieben Dank! Viele LG

Reply
Tatia 29. März 2020 - 17:26

Das Rezept ist ganz ganz toll ! Endlich klappt auch bei mir 🙈
Danke !

Reply
Emmi
Emmi 29. März 2020 - 21:29

Oh wie toll liebe Tatia! Das freut mich sehr! Ganz LG

Reply
Marlene 4. April 2020 - 10:03

Super Rezept! Die Muffins waren ein Traum – so saftig & unwiderstehlich süß.
Ich habe noch Kakao hinzugefügt für die Farbe & den Geschmack.
Hätte am liebsten gleich alle auf einmal aufgegessen.

Danke 🙂

Reply
Emmi
Emmi 4. April 2020 - 22:53

Wie klasse, liebe Marlene! Dankeschön vielmals und viele LG

Reply
Tina 4. April 2020 - 16:58

Schnell und einfach, und sie sind sehr lecker geworden! Habe nur die halbe Menge gemacht weil nur zwei Bananen da waren, aber die sechs Muffins waren gleich wieder weg 😉

Durch die momentane Situation habe ich ausnahmsweise relativ viel Zeit um mich durch diverse Rezepte durchzuprobieren und dein Blog ist wirklich super dafür! Mit deinen Anleitungen können auch mehr oder weniger blutige Anfänger wie ich kochen 😉

Reply
Emmi
Emmi 4. April 2020 - 22:57

Ganz lieben Dank liebe Tina für Dein ausführliches Feedback! Es freut mich sehr wenn Dir meine Anleitung gefällt. Viele LG

Reply
Irina 5. April 2020 - 22:53

Lieben Dank für so ein tolles und vor allem einfaches Rezept. Ich habe es zusammen mit meiner 4-jährigen Tochter gebacken und es kam suuuper an. 😊
Wir haben nur 2 Bananen genommen und ein klein wenig mehr Backpulver, sonst alles wie beschrieben. Köstlich 😋

Reply
Emmi
Emmi 6. April 2020 - 13:00

Herzlichen Dank liebe Irina! Viele LG

Reply
Melanie 6. April 2020 - 19:08

Ich bin eigentlich kein Fan von Bananenkuchen, aber die Muffins sind sooo superlecker. Außerdem die perfekte Verwertung für Osterhasen und Nikoläuse. Die Kinder lieben sie und merken nicht mal, wenn Vollkornmehl drin ist. 😉

Reply
Emmi
Emmi 6. April 2020 - 21:56

Die Muffins sind einfach toll, lieben Dank für Deine Rückmeldung, liebe Melanie! Viele LG

Reply
Katharina 10. April 2020 - 18:30

Hallo, ich war heute ganz verzweifelt weil meine 3 Bananen die gestern noch total „normal“ waren, durch die Sonne sehr schnell überreif wurden. So bin ich auf dein Rezept gestoßen, und ruckzuck – Muffins sind schon fertig und riechen unglaublich gut!! Danke für dein Rezept, ich freu mich schon, wenn ich sie probieren darf!! <3

Reply
Emmi
Emmi 10. April 2020 - 20:03

Ich hoffe die Muffins haben Dir geschmeckt liebe Katharina! Viele LG

Reply
Jessica 11. April 2020 - 13:40

Liebe Emmi!
Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept! Ich hab es heute zum 2. Mal gemacht und werd es wohl immer wieder verwenden, wenn die Bananen in der Obstschale beginnen braun zu werden! Ich muss gestehen, dass ich mich mittlerweile wirklich freue, wenn sie übrig bleiben und ich sie zu deinem köstlichen Rezept verarbeiten darf! 🤫
Vielen ❤️lichen Dank nochmals dafür!! 👌🙌🤤😍

Reply
Emmi
Emmi 11. April 2020 - 19:36

Oh, das ist aber ein tolles Feedback liebe Jessica! Das freut mich zu hören. Herzliche Grüße.

Reply
Jasmin 12. April 2020 - 11:43

Liebe Emmi,
dieses Muffinrezept ist der Wahnsinn. Soooo lecker. Echt ein Traum.
Danke dafür 🙂

Reply
Emmi
Emmi 12. April 2020 - 12:02

Wie klasse, liebe Jasmin! Wenn es Euch geschmeckt hat freut es mich sehr! Viele LG

Reply
Lindy 13. April 2020 - 15:48

Liebe Emmi, ich hatte die Tage unbändig Lust auf eine kleine Nascherei und eine überreife Banane übrig. Dank Google bin ich auf deiner Seite gelandet und hab dieses supersimple und mega leckere Rezept gefunden. Ging alles ratzfatz und den ersten hab ich eben noch leicht warm verdrückt. Ich werde sicher noch weitere deiner Rezepte ausprobieren!

Reply
Emmi
Emmi 13. April 2020 - 22:51

Herzlichen Dank liebe Lindy! Ich würde mich sehr freuen, wenn Du noch weiterhin bei mir fündig wirst. Viele LG

Reply
Jimba 22. April 2020 - 15:44

Ich fand die Muffins sehr lecker habe allerdings keine Schokoladenstücke geschmeckt. Es hat also nur nach Banane geschmeckt. Ich bin ein Kind und habe sie alleine gebacken es war wirklich sehr leicht 😁.

Reply
Emmi
Emmi 22. April 2020 - 20:58

Oh wie toll, liebe Jimba. Das freut mich sehr. Dann mach doch das nächste mal einfach etwas mehr Schokostücke dazu und lasse es Dir schmecken. Viele liebe Grüße

Reply
Julia 24. April 2020 - 19:48

Super schnell gemacht und einfach lecker, danke für das tolle Rezept! Ich bekomm aber immer 16 Muffins statt 12 raus 😉 Musste sie schon 3x machen, weil die so gut ankamen.

Reply
Emmi
Emmi 24. April 2020 - 22:30

Oh, das freut mich sehr, liebe Julia! Die sind aber auch immer wieder so lecker. Viele LG

Reply
Benita 1. Mai 2020 - 21:48

Liebe Emmi,
😋 mhm, waren die gut und so schnell gemacht!
Viele Grüße, Benita 🙋🏽‍♀️

Reply
Emmi
Emmi 2. Mai 2020 - 15:31

Ganz lieben Dank für Dein schönes Feedback, liebe Benita. Viele LG

Reply
Petra 2. Mai 2020 - 13:32

Die Muffins schmecken einfach super 😄. Schnell gemacht und werden riesig 😄. Bei mir sind es 14 geworden. Die Muffins lieben alle bei uns in der Familie.

Reply
Emmi
Emmi 2. Mai 2020 - 16:01

Das freut mich sehr, liebe Petra! Herzlichen Dank für Dein schönes Feedback und viele LG

Reply
Anna 10. Mai 2020 - 17:46

Ich hatte 4 Bananen rumliegen. Spontan nach Rezepten gesucht, über deine Seite gestolpert, Muffins eben einfach mal flott gemacht: Genial! Schnell, einfach und super lecker, so muss das ein 😀 Allerdings werden die nicht lange halten, hab schon zwei gefuttert, obwohl sie noch warm sind, hihi.
Bei mir waren es zwar 15, aber die Bananen waren auch groß 😉 Hat ansonsten alles geklappt wie es sollte. Nun brauch ich neue Bananen für Nachschub…
(weitere Rezepte werden demnächst getestet :))

Reply
Emmi
Emmi 10. Mai 2020 - 20:49

Das freut mich sehr, liebe Anna! Danke für Dein Feedback und viele LG

Reply
Mel 14. Mai 2020 - 10:23

Liebe Emmi,

die muffins sind ein Traum geworden:) sehr sehr toll.
Ich habe Dinkelmehl und Birkenholzzucker verwendet , hat super geklappt

Reply
Emmi
Emmi 14. Mai 2020 - 20:57

Wie toll, liebe Mel! Dankeschön für Deine Rückmeldung! Viele LG

Reply
Sonja 23. Mai 2020 - 14:48

Liebe Emmi,
zufällig bin ich über die Suchmaschine auf Dein Bananen-Resteverwertung-Muffin-Rezept gestossen. Ausprobiert und Lob geerntet bei Gross und Klein, vielen Dank! Dabei hab ich gleich noch einige andere interessante Rezepte entdeckt – die gefüllten Paprika kamen auch super an …..
Liebe Grüsse Sonja aus Esslingen.

Reply
Emmi
Emmi 23. Mai 2020 - 15:36

Oh wie klasse liebe Sonja! Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung! Ganz LG

Reply
Kathi 25. Mai 2020 - 0:10

Tolles Rezept! Unkompliziert und schnell. Es ist sofort in meinem Backbuch eingeschrieben worden 😊
LG Kathi

Reply
Emmi
Emmi 25. Mai 2020 - 23:15

Das ist ein schönes Kompliment liebe Kathi! Liebe Grüße

Reply
Doro 10. Juni 2020 - 11:22

Super Rezept! Schnell, einfach, super lecker und offenbar total flexibel. Dank der vielen Kommentare mit kleinen Änderungen, die trotzdem zum Erfolg geführt haben, habe ich mich auch einfach getraut. Ich hatte nur zwei Bananen und habe den Zucker ganz weggelassen und stattdessen einen fein geriebenen Apfel reingetan. Es sind 12 richtig schön fluffige Muffins dabei rausgekommen. Habe gleich drei verdrückt, bevor sie überhaupt richtig abkühlen konnten 😇
Die werden sicher noch oft gemacht. Und die Pancakes und Cookies mit Bananen werden auch noch ausprobiert!

Reply
Emmi
Emmi 10. Juni 2020 - 21:13

Es freut mich sehr, dass Dir meine Bananen-Resteverwertung so gut geschmeckt hat. Viele LG

Reply
Simone 11. Juni 2020 - 17:55

Hallo Emmi,
durch Zufall und auf der Suche nach Muffins mit gereiften Bananen bin ich auf dich und deine Koch-/Backwelt gestoßen 😍. Gerade grabschend und für fluffig, saftig und lecker befunden 😋. Tolle andere Rezepte entdeckt, diverse tolle Infos und Ideen dabei…da musste ich einfach einen Gruß hinterlassen.
Mach bitte weiter so! Wer brauch schon viel schnick schnack 😉
LG aus Essen 😉 sendet dir
Simone

Reply
Emmi
Emmi 11. Juni 2020 - 21:24

Willkommen bei mir und vielen lieben Dank für Dein Feedback und Deinen Gruß liebe Simone. Viele herzliche Grüße aus Köln

Reply
Yuliya 13. Juni 2020 - 11:42

Ein mega leckeres Rezept! Wir haben gestern gebacken (2 Mädchen von 9 und 10 Jahren und ich als Beobachtende) — einfach, schnell und köstlich (und wie duftete es in der Wohnung — ummmm!). Wir haben noch den Teig halbiert: eine Hälfte war pure mit Schokolade, die zweite mit Schokolade und 2 zerquitschen reifen Bananen. Am Ende hat man alles gegessen! LG aus Zug!

Reply
Emmi
Emmi 13. Juni 2020 - 17:48

Ja wie toll, liebe Yuliya. Wenn es bei den Mädels geklappt hat und es geschmeckt hat freut es mich sehr. Viele herzliche Grüße aus Köln

Reply
Carmen 17. Juni 2020 - 16:12

Hallo Emmi, ich habe die Muffins inzwischen zum 3. Mal gebacken. Ich finde sie sehr lecker, sie sind schnell gemacht und bisher auch gut angekommen. Ich nehme allerdings immer nur 2 Bananen, das erste Mal weil ich nicht mehr hatte, die nächsten Male weil ich es so lecker fand.
Liebe Grüße Carmen

Reply
Emmi
Emmi 17. Juni 2020 - 21:15

Lieben Dank Carmen. Die Muffins muss ich auch bald mal wieder machen 😉 Liebe Dank und ganz LG

Reply

Ich freue mich über Deine Rückmeldung