Saftiges Bananenbrot ganz einfach

Den Kuchen-Klassiker aus reifen Bananen zeichnet aus, dass er so einfach wie ein Rührkuchen gebacken wird und über mehrere Tage saftig bleibt. Mein Bananenbrot Rezept eignet sich auch für die Resteverwertung von Bananen, die so keiner mehr essen möchte.

Saftiges Bananenbrot ganz einfach - www.emmikochteinfach.de

Die Banane zählt zu meiner liebsten Südfrucht, und wenn keine Bananen mehr im Haus sind, ist das ein Grund schnell noch in den Supermarkt zu gehen. Oft ist es aber auch so, dass einige, oder gar alle von ihnen einen unliebsamen Reifegrad erreicht haben. Ungerechterweise werden sie dann von uns keines Blickes mehr gewürdigt, und es wird Zeit für ein Bananenbrot nach meinem einfachen Rezept.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Übrigens hat ein Bananenbrot nichts mit einem Brot gemeinsam. Im Grunde genommen ist es ein leckerer, fluffiger und süßer Rührkuchen mit vielen gesunden Bananen darin. Dieser ist auch nicht nur bei mir zu Hause in Köln beliebt, sondern in vielen Teilen der Welt, wie zum Beispiel Amerika und Kanada. Dort hat es den Namen Banana Bread und ist es auch ein fester Bestandteil im Back-Repertoire für die Bananen-Resteverwertung. Auch ich werde so in die glückliche Lage versetzt überreife Bananen in meinem Bananenbrot Rezept zu verwerten – meine Familie liebt es.

Saftiges Bananenbrot ganz einfach - www.emmikochteinfach.de

Was zeichnet mein Bananenbrot Rezept aus?

Es gibt viele verschiedene und tolle Banana Bread Varianten, wie es auch auf der ganzen Welt genannt wird. Was erwartet Dich bei meinem Rezept?

  • Es ist super einfach: Bananenbrot backen geht ganz einfach, man backt es wie einen Rührkuchen.
  • Mein Kuchen ist locker, fluffig und saftig, auch über mehrere Tage
  • Mein leckeres Bananen-Topping: 2 halbe Bananen werden in den Teig eingebacken. Ein echter Hingucker und der Kuchen schmeckt noch fruchtiger nach Banane.
  • Resteverwertung von Bananen: Wenn Du reife oder überreife Bananen im Haus hast, steht dem Bananenbrot backen nichts im Wege. Allerdings musst Du Geduld aufbringen, wenn Du unreife oder halbfreife Bananen im Obstkorb hast, die eignen sich für die Verarbeitung nämlich nicht so gut und sind auch nicht so süß. Schneller geht es übrigens mit der Reifung, wenn die Bananen neben Äpfeln oder Tomaten gelagert werden, diese verbreiten das Reifegas Ethylen.
  • Es kann auch mit Dinkelmehl abgewandelt werden
  • Pflanzenöl statt Butter ist unter anderem ein Grund für die Einfachheit, denn mit Öl ist man viel flexibler, wenn man ein Bananenbrot backen möchte, außerdem sind die Back-Abläufe unkomplizierter als mit Butter. Wachsweiche Butter muss für einen Rührkuchen mitunter sehr lange bei Zimmertemperatur weich werden.
  • Bananenbrot mit Walnüssen: Walnusskerne geben dem Kuchen einen leckeren, kernigen Biss. Alternativ passen auch Mandeln oder andere Nuss-Sorten. Oder man kann sie auch weglassen.

Saftiges Bananenbrot ganz einfach - www.emmikochteinfach.de

Für welche Anlässe passt Bananenbrot?

Bananenbrot passt eigentlich genau dann, wenn man auch Kuchen servieren würde. Nämlich zum Kaffee, zum Schulfest oder Kindergeburtstag. Aber auch zum Picknick, zum Frühstück oder auf jedem Buffet macht es sich meiner Meinung nach sehr gut. Ein Bananenbrot backen lohnt sich immer und schmeckt der ganzen Familie. Ich backe es auch gerne, wenn vor einer Reise noch zu viele (unliebsame) Bananen im Obstkorb sind. Als Reiseproviant hat sich das Bananenbrot schon vielfach bewährt.

Saftiges Bananenbrot ganz einfach - www.emmikochteinfach.de

Welche Zutaten brauchst Du für mein Bananenbrot Rezept?

Auch für mein saftiges Bananenbrot backen gilt, je hochwertiger die verwendeten Zutaten umso besser das Resultat. Das gilt besonders bei diesem Banana Bread-Kuchen, wo wenige Zutaten benötigt werden, die das ganze Jahr in jedem Supermarkt zur Verfügung stehen.

Bananen

Die Bananen sollten sich in einem reifen oder überreifen Reifestadium befinden, wenn Du Bananenbrot backen möchtest. Das bedeutet sie haben mindestens schon mehrere braune Flecken bis hin zu „sie sind ganz schwarz“.

Gut zu wissen: Je reifer die Bananen sind, umso saftiger und kompakter wird das Bananenbrot und der Teig weniger fluffig.

Mehl

Ich persönlich bevorzuge für mein Bananenbrot Rezept das Allrounder-Mehl Type 405. Wenn Du einen höheren Mineralstoffgehalt möchtest, kannst Du auch Type 550 verwenden. Alternativ Dinkelmehl Type 630, wenn Du Dinkel dem Weizen vorziehst.

Mein Tipp: Wenn Du es besonders kernig magst, dann teile die benötigten 250 g Mehl auf in 100 g Weizen-Vollkornmehl (=da werden die Randschichten und der Keimling des Korns gemahlen) und 150 g Dinkelmehl.

Pflanzenöl

Für das Backen, nicht nur von Bananenbrot, eignen sich geschmacksneutrale Pflanzenöle wie Rapsöl oder Sonnenblumenöl. Aber, bei beiden kann man wirklich danebengreifen und ein muffig riechendes und schmeckendes Öl erwischen. Gute Qualität ist hier entscheidend. Der Preis macht die Musik beziehungsweise die Qualität. Ich verwende seit mehr als 15 Jahren dieses hochwertige Rapsöl aus der Flasche (Affiliate Link). Es wurde mir mal in einer Kochschule von einem Profi empfohlen und ist in jedem gut sortierten Supermarkt zu bekommen.

Zucker

Ach herrje, was streiten sich die Geister welcher Zucker für das Bananenbrot das Wahre ist. Meine Erfahrung ist, Du kannst einen beliebigen Zucker verwenden, neben Haushaltszucker (normalen Zucker) braunen Zucker oder Rohrzucker. Brauner Zucker und Rohrzucker entwickeln ein leichtes Karamell-Aroma.

Bourbon-Vanillezucker

Bourbon Vanillezucker enthält Extrakte der Bourbon Vanille sowie gemahlene Vanilleschote. Im Gegensatz zu Vanillin-Zucker also kein synthetisches Aroma. Bourbon Vanillezucker (Affiliate Link) findest Du auch in jedem Supermarkt im Backregal zu kaufen.

Backpulver

Das Pulver ist auch im Bananenbrot ein notwendiges Backtriebmittel. Es besteht aus Natron, Zitronen- oder Weinsteinsäure und einem Trennmittel. Trennmittel deshalb, damit das Ganze nicht schon im Tütchen reagiert, sondern erst beim Backen im Ofen. Backpulver-Päckchen (Affiliate Link) findest Du auch im Supermarkt-Backregal.

Walnüsse

Wahlweise können Walnüsse einfach weggelassen werden oder gegen andere Nüsse oder Mandeln ersetzt werden. Grundsätzlich muss man auch bei Nüssen sagen, dass es qualitativ himmelweite Unterschiede gibt. Je höher der Preis umso besser in der Regel die Sortierung (also gammelige kommen raus) und umso besser der Geschmack. Das ist leider so und gilt auch für Walnüsse. Jetzt könnte man sagen, wird doch eh gebacken und erhitzt und so weiter, ganz egal ob günstig oder nicht? Ich persönlich finde aber, der Gesamtgeschmack macht am Ende den Unterschied.

Sonstige Zutaten

Noch wenige weitere Zutaten, die man in der Regel zu Hause hat wie Eier, Salz und Zimt, gemahlenen (Affiliate Link).

Saftiges Bananenbrot ganz einfach - www.emmikochteinfach.de

Wie backt man saftiges Bananen Brot?

Ein Bananenbrot ist kein klassisches, herzhaftes Brot wie das Wort vermuten lässt. Es handelt sich um einen süßen Rührkuchenteig, der auch wie ein klassischer Rührkuchen gebacken wird. Zuerst zerdrückst Du in einer Rührschüssel die Bananen mit einer Gabel. Unbedingt zu wissen ist, je reifer Deine Bananen sind umso saftiger, aber auch umso kompakter und weniger fluffig wird das fertige Ergebnis.

Bananen zerdrücken - www.emmikochteinfach.de

Für mein „Bananen Brot“ verwende ich Öl statt Butter, was auch den Vorteil hat, dass die Abläufe beim Bananenbrot backen noch einfacher sind. Du kannst direkt die Bananenmasse mit Öl, Zucker, Bourbon-Vanillezucker, Eier mit den Quirlen des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine verrühren. Normalerweise wird bei einem Rührkuchen zuerst wachsweiche Butter (das kann einige Zeit benötigen) mit Zucker cremig gerührt und dann geht es mit weiteren Einzelschritten weiter.

Alle Zutaten in der Schüssel - www.emmikochteinfach.de

Jetzt wird, wie bei jedem anderen Rührkuchen noch Mehl und Backpulver und im Fall des Bananenbrot Rezepts zusätzlich Zimt verrührt. Die Mehlmischung wird im Anschluss kurz unter die Öl-Zucker-Eimasse gerührt. Nur so lange, bis das Mehl so einigermaßen vermengt wird.

MEIN TIPP: Auf keinen Fall darfst Du zu lange rühren, sonst wird das Gluten im Mehl aktiviert. Der Rührteig wird zäh und später kompakt.

Der genaue Ablauf sowie die Verwendung der Zutaten findest Du, wie üblich bei mir, in einer ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern in der Bananenbrot Rezept-Karte weiter unten. Selbstverständlich auch zum praktischen Ausdrucken oder abspeichern.

Zutaten Masse - www.emmikochteinfach.de

Wie bewahrt man saftiges Bananenbrot auf?

Wie jeder Rührkuchen kannst Du das süße Brot aus Bananen in einer Kuchen-Box oder Kuchen-Glocke bei Zimmertemperatur bis zu 4 Tage aufbewahren. Der Kuchen bleibt auf jeden Fall saftig und trocknet nicht aus. Falls Du ihn einfrieren möchtest ist das ohne weiteres für bis zu 6 Monate möglich. Zum auftauen einfach bei Zimmertemperatur auf einen Teller stellen.

Saftiges Bananenbrot ganz einfach - www.emmikochteinfach.de

Noch mehr Rezept-Inspirationen für die Verwertung von alten Bananen

Weitere leckere und einfache Rezepte, bei denen Du Deine überreife Bananen verwerten kannst sind meine Bananen Pancakes aus der Pfanne. Die stehen mit einer herkömmlichen Pfanne in nur 20 Minuten auf dem Tisch und machen süchtig 😉 .

Bananen Pancakes klassisch – einfach und lecker
Mit wenigen Zutaten aus dem Vorrat, reifen Bananen und einer Pfanne stehen sie in 20...
zum Beitrag

Oder als Muffins, in der Bananen-Schoko-Variante mit einer Muffin-Form im Backofen auch ein sehr beliebtes Rezept auf meinem Food-Blog. Die Muffins sind in nur 35 Minuten fertig.

Einfache Bananen Schoko Muffins
Ein einfaches Muffin Rezept. Die schnellen 35 Minuten Muffins für die ganze Familie sind...
zum Beitrag

FAQs rund um mein Banana Bread /Bananenbrot Rezept, die Zubereitung, Aufbewahrung und Zutaten findest Du anbei:

Fragen und Antworten rund um mein einfaches Bananenbrot Rezept

Warum heißt es eigentlich Bananen-Brot, wenn es ein Rührkuchen ist?

Das weiß leider nur der Himmel!? Wahrscheinlich ist es so eine Übersetzungssache, denn in der englischsprachigen Welt heißt Bananenbrot "banana bread". Bananenbrot ist aber, überall auf der Welt, ein süßer Rührkuchen mit viel Bananen und kein herzhaftes, kerniges Brot.

Wie reif müssen Bananen für das Bananenbrot sein?

Die Bananen sollten reif bis überreif sein. Reif bedeutet, die Bananen haben schon mehrere braune Flecken und sind von der Konsistenz weicher als unreife oder halbreife Bananen. Überreif bedeutet, sie sind schon dunkelbraun.

Wie bewahrt man Bananenbrot am besten auf?

Bananenbrot wird, wie jeder andere Rührkuchen aufbewahrt. Am besten im kühlen Keller oder bei Zimmertemperatur unter einer Glasglocke / Kuchenglocke oder in einer Kuchenbox.

Wie lange hält sich das Bananenbrot?

Ordnungsgemäß aufbewahrt bleibt das Bananenbrot 3-4 Tage und länger schön saftig.

Kann man Bananenbrot einfrieren?

Selbstverständlich. Bananenbrot kann wie jeder andere Rührkuchen prima für 3-6 Monate eingefroren werden und bei Bedarf bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

Saftiges Bananenbrot ganz einfach - www.emmikochteinfach.de

Saftiges Bananenbrot ganz einfach

5 von 60 Bewertungen
Ein echter Kuchen-Klassiker, bei dem man gerne seine alten Bananen verwerten kann. Er passt mit seinem süßen, saftigen Geschmack auf jede Kuchentafel und ist genauso einfach wie ein Rührkuchen gebacken.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG50 Minuten
ZEIT GESAMT1 Stunde 5 Minuten
PORTIONEN10 Stücke

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE KASTENFORM MIT CA. 25 X 11 CM

    ERGIBT CA. 10 STÜCK

    • 3 Bananen - reif bis sehr reif
    • 1 Banane - als Topping (kann auch weggelassen werden)
    • 2 Eier - Größe M
    • 250 g Mehl (Type 405) - alternativ Dinkelmehl Type 630
    • 100 ml Pflanzenöl, geschmacksneutral - z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl
    • 100 g Zucker - alternativ brauner Zucker oder Rohrzucker
    • 80 g Walnusskerne - grob gehackt
    • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
    • 2 TL Backpulver
    • 1 Prise Salz
    • 1/2 TL Zimt, gemahlen

    ANLEITUNG

    • Als erstes heizt Du den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (Umluft 160 °C) vor und fettest Deine Kastenform gut mit Butter oder Pflanzenfett ein.  
      Saftiges Bananenbrot ganz einfach - www.emmikochteinfach.de
    • Die 3 reifen Bananen gibst Du in eine Rührschüssel und zerdrückst sie mit einer Gabel.
      Saftiges Bananenbrot ganz einfach - www.emmikochteinfach.de
    • Dann kommt 100 ml Pflanzenöl, 2 Eier, 100 g Zucker und das 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker dazu.
      Saftiges Bananenbrot ganz einfach - www.emmikochteinfach.de
    • Alles mit den Quirlen des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine verrühren.
      Saftiges Bananenbrot ganz einfach - www.emmikochteinfach.de
    • Die 250 g Mehl, 2 TL Backpulver, 1 Prise Salz und 1/2 TL Zimt in einer kleinen Schüssel vermischen.
      Saftiges Bananenbrot ganz einfach - www.emmikochteinfach.de
    • Im Anschluss verrührst Du die Mehl-Mischung mit der Öl-Zucker-Eimasse. Nur kurz bis alles einigermaßen vermengt ist.
      MEIN TIPP: Auf keinen Fall darfst Du zu lange rühren, sonst wird das Gluten im Mehl aktiviert. Der Rührteig wird zäh und später kompakt.
      Saftiges Bananenbrot ganz einfach - www.emmikochteinfach.de
    • Die 80 g Walnusskerne hackst Du grob und hebst sie unter den Bananenbrot Teig.
      Saftiges Bananenbrot ganz einfach - www.emmikochteinfach.de
    • Den Teig füllst Du nun in Deine gefettete Auflaufform und verstreichst ihn gleichmäßig.
      1 Banane schälen, halbieren und auf die Bananenhälften als Topping oben auf den Teig setzen.
      Im heißen Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 50 Minuten backen.
      Saftiges Bananenbrot ganz einfach - www.emmikochteinfach.de
    • Das gebackene Bananenbrot in der Kastenform leicht abkühlen lassen bevor Du es herausnimmst.
      Saftiges Bananenbrot ganz einfach - www.emmikochteinfach.de
    • Ich wünsche Dir einen süßen und guten Appetit!

    WAS MEINST DU?

    Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
    Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

     

    Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

    Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

    Rhabarberkuchen mit Streusel - www.emmikochteinfach.de

    Rhabarberkuchen mit Streusel

    ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

    Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

    REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




    131 Kommentare
    1. Marie 5. Februar 2024 - 14:34

      Also ich bin wirklich begeistert von diesem Rezept. Ich habe vorher noch nie Bananenbrot gebacken und bin auch kein Back-Profi, aber das hier ist richtig gut gelungen. Schön saftig, auch noch nach ein paar Tagen und es schmeckt echt lecker. Ich habe noch ein paar Schokostreusel mit reingetan und das nächste Mal verwende ich vielleicht noch eine Banane mehr, aber das ist nur mein persönlicher Geschmack. Danke für das tolle und einfache Rezept 🙂

      Antworten >>
      1. Emmi 6. Februar 2024 - 16:53

        💚-lichen Dank Marie für Deine Rückmeldung zum Bananenbrot. Liebe Grüße, Emmi

        Antworten >>
    2. Yvonne 2. Februar 2024 - 13:28

      Soeben – mit kleinen Änderungen- gebacken … und es ist sooo lecker 🤤 Ich hatte nur 2 frische Bananen da , zusätzliche eine eingefrorene . Statt 100 ml Öl , hab ich 50 ml genommen und 50 g griechischen Joghurt mit 2 Prozent Fett. Ich habe 50 g braunen Zucker verwendet und damit es nicht zu gesund wird ( und weil ich keine da hatte ) ,die Walnüsse weg gelassen, dafür 3 kleingehackte Stücke Zartbitter Schokolade unter gerührt . Süß, saftig und lecker ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

      Antworten >>
      1. Emmi 3. Februar 2024 - 10:42

        Klasse Yvonne🙂. So soll es doch auch sein. LG Emmi

        Antworten >>
    3. Sarah 24. Januar 2024 - 12:28

      Super simpel und sooo lecker 😊

      Antworten >>
      1. Emmi 24. Januar 2024 - 12:31

        Super Sarah! Dein Feedback freut mich. Viele LG Emmi

        Antworten >>

    85 Rezepte für das ganze Jahr
    Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
    Emmis 2. Kochbuch
    Anmelden und nichts verpassen!

    Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

    Anmelden