Waffelteig – Omas Waffeln Rezept

Waffeln gab es immer bei meiner Oma. Als Kind habe ich sie genauso geliebt wie heute. Den süßen Waffelteig backe ich immer wieder für meine Familie. Mein Waffeln Rezept ist super einfach.

Waffelteig – Omas Waffeln Rezept

Duftende, fluffige Waffeln gehörten schon immer zu meiner Leibspeise. Mit Omas Waffeln Rezept und ihrem klassischen Waffelteig begeistere ich heute noch alle am Tisch. Das Gute: Waffeln passen als Snack in jede Jahreszeit.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Der Waffelteig ist einfach gemacht und sehr flexibel. Mit dem Rezept kannst Du Waffeln in dünner Herzform backen und die belgische Variante im Rechteck. Omas Waffeln Rezept passt auf jede Kaffeetafel.

Waffelteig – Omas Waffeln Rezept

Omas Waffelteig ist heute noch ein Hit

Für mich als Kind gab es nicht Größeres als die frisch gebackenen Waffeln meiner Oma. Die fluffigen Herzwaffeln, die meine Oma mit Vanillezucker gebacken hat, dufteten durchs ganze Haus und ich stand sofort bei ihr in der Küche am Waffeleisen.

Der Geruch beim Waffeln backen erinnert mich heute noch an damals und macht mir gute Laune. Als Überraschung eignet sich mein Waffelteig Rezept immer und konkret auch als schöner Kuchenersatz zum Kaffeeklatsch.

Einen Waffelteig zu machen, geht kinderleicht. Und Du kannst ihn flexibel mit allen Waffeleisen verwenden. Das Ausbacken im Waffeleisen kannst Du beliebig entweder mit Butter oder Pflanzenöl gestalten, wie es Dir lieber ist.

Auch die Teigmenge für fluffiger Waffelteig kannst Du einfach vervielfachen. Mit meinem Waffelteig Rezept erhältst Du 12 Herzwaffeln, Du kannst die Menge leicht im Verhältnis variieren für mehr oder weniger Waffeln. Aber weniger zu backen, wäre ein Fehler, denn Du kannst sie auch kalt noch tagelang genießen 😉 .

Frisch gebacken schmecken die Waffeln natürlich am besten, keine Sorge, sie bleiben weich!

Waffelteig – Omas Waffeln Rezept

So einfach geht Waffelteig mit Omas Waffeln Rezept

Für 12 Waffeln in Herzform brauchst Du für mein Waffelteig Rezept selbstverständlich ein gutes Waffeleisen. Es sollte beschichtet sein, damit der Teig nicht anklebt.

Das detaillierte Waffelteig und Waffeln Rezept in der Schritt-für-Schritt-Anleitung und die Zutatenliste auch zum Ausdrucken und Abspeichern findest Du in der Rezept-Karte weiter unten.

Ansonsten findest Du hier noch mehr Details zu Zutaten und Verwendung.

Die Waffelteig Zutaten

Für den Waffelteig brauchst Du nur wenige Zutaten, das meiste wirst Du wahrscheinlich in Deinem Vorrat haben. Ansonsten bekommst du alles im Supermarkt oder Discounter.

Die Basis fürs Waffelteig Rezept ist natürlich Mehl. Ich verwende gerne Weizenmehl Type 405. Aber ich weiß, dass mein Waffelteig Rezept auch mit Dinkelmehl Type 630 funktioniert, wenn Dir das lieber ist.

Eier, Größe M, machen den Teig geschmeidig und glatt. Bourbon-Vanillezucker ist wichtig, weil er das schöne Aroma in die Waffeln bringt. Achte auf echten Vanillezucker.

Milch sorgt zusammen mit dem neutralen Pflanzenöl, wie Rapsöl oder Sonnenblumenöl, für die flüssige Geschmeidigkeit im Teig. Wenn Dir neutral schmeckendes Pflanzenöl weniger angenehm ist, dann kannst Du dies auch durch zimmerwarme Butter ersetzen. Dann musst Du zuerst die Butter mit dem Zucker cremig rühren.

Zucker muss natürlich auch in Omas Waffelteig Rezept, da geht nichts dran vorbei. Das Backpulver lockert den Teig auf und macht die Waffeln schön fluffig.

Alle Zutaten werden in einer Schüssel verrührt

Waffelteig zubereiten

Für meinen fluffigen Waffelteig kannst Du im Prinzip alle Zutaten auf einmal in die Rührschüssel geben. Einfacher geht es nicht.

Nur wenn Du das neutrale Pflanzenöl durch Butter ersetzten willst, solltest Du zuerst Zucker, Vanillezucker mit der Butter cremig rühren. Und dann die übrigen Zutaten in den Waffelteig geben.

Praktisch ist bei Omas Waffeln Rezept auch, dass Du sowohl vom Backpulver wie auch vom Vanillezucker das ganze Päckchen verwendest, solltest Du die 12 Waffeln zubereiten. So bleibt keine angebrochene Tüte offen, die man aufbewahren muss.

Zum Rühren brauchst Du unbedingt einen Handmixer oder eine Küchenmaschine. Denn von Hand mit einem Schneebesen kommst Du im Falle fluffiger Waffelteig nicht weiter. Du rührst so lange, bis ein homogener, glatter Teig entstanden ist.

Sollte der Waffelteig nicht gleich verwendet werden kann er ruhig für ein paar Stunden (aber länger nicht wegen der frischen Eier!) im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Der Teig ist schnell zubereitet

Das Waffeleisen für Omas Waffeln Rezept

Ein gut funktionierendes Waffeleisen ist das A und O für leckere Waffeln. Es gibt sie aus Eisen, dann solltest Du es in jedem Fall mit neutralem Pflanzenöl mit Hilfe eines Pinsels einfetten. Ein Trennspray geht auch, aber das ist gar nicht notwendig.

Wenn Du ein Waffeleisen mit einer guten Antihaft-Beschichtung hast, musst Du es nicht einfetten. In der Regel bleibt dann kein Teig kleben.

Fürs Backen der Waffeln nimmst Du einen kleinen Schöpflöffel, mit ca. 50 ml Größe, damit nicht zu viel Teig ins Eisen kommt. Verteilen musst Du ihn nicht, das geht automatisch, sobald Du das Eisen schließt. Sollte beim ersten Backdurchgang Waffelteig aus dem Eisen quillen, nimmst Du anschließend weniger.

Als Backzeit empfehle ich ca. 2 bis 3 Minuten. Wenn weniger Dampf aus dem Eisen kommt, sind die Waffeln in der Regel fertig. Viele Waffeleisen schalten dann auch von Rot auf Grün. Du kannst jederzeit auch mal den Deckel öffnen und selbst den Waffelteig kontrollieren.

Waffelproduktion mit Waffeleisen

Gebackene Waffeln warmhalten oder aufwärmen

Frisch gebacken und warm schmecken Waffeln natürlich am besten. Aber auch kalt sind sie ein Genuss, und dass sogar tagelang, mit Omas Waffelteig Rezept bleiben sie tagelang noch weich.

Waffeln warmhalten: Wenn Du mit dem Waffelteig in einem Rutsch für liebe Gäste oder die Familie 12 oder mehr Herzwaffeln backen möchtest, solltest Du sie warmhalten. Das hat den Vorteil, dass alle sich an den Tisch setzen und zusammen Waffeln essen können.

Dafür heizt Du den Backofen bei 60 Grad Ober- und Unterhitze vor und legst sie einzeln aus auf ein Blech oder gestapelt in einer Form. Auf Umluft solltest Du verzichten, denn dabei würden die Waffeln austrocknen.

Waffeln aufwärmen: Kalte Waffeln kannst Du auch einfach wieder aufwärmen, am nächsten Tag zum Beispiel. Das funktioniert entweder mit einem Toaster oder im vorgeheizten Backofen bei 60 Grad Ober- und Unterhitze.

Waffelteig – Omas Waffeln Rezept

Ein Waffelteig Rezept für viele Anlässe

Waffeln passen immer. Als leckerer Nachmittagssnack oder statt Kuchen bei der Kaffeetafel. Dadurch das sich der Waffelteig gut vorbereiten lässt, kannst Du ihn punktgenau ausbacken.

Aber auch für kalte Waffeln gibt es viele Möglichkeiten. Sie passen als süßes und unkompliziertes Gebäck zum Picknick, aber bereiten auch immer Freude am nächsten Tag in der Brotdose für den Kindergarten oder in der Schule.

So oder so geht Waffeln sehr einfach und ist ein Hit fürs Backen mit Kindern. Denn sowohl den Teig rühren und im Waffeleisen backen ist kinderleicht, und eine große Freude, wenn die Kinder dann ihre erste selbstgebackene Waffel essen können.

Waffelteig – Omas Waffeln Rezept

Was passt zum Waffeln Rezept?

Am allerliebsten esse ich Waffeln klassisch mit heißen Kirschen und frischer Schlagsahne. Das war schon zu Omas Zeiten in der Kindheit mein absoluter Favorit und Seelenfutter zugleich. Wenn mal irgendwas schieflief, backte die Oma Waffeln.

Du kannst die Waffeln aber auch einfach klassisch mit Puderzucker bestreuen, das ist ein geringerer Aufwand und genauso lecker.

Für Kinder ist oft Nuss-Nougat Creme der Hit, und gerne nehmen sie auch Marmelade oder Honig. Schokoladenstreusel sind auch sehr beliebt, auf die Sahne oder direkt über die Waffel gestreut.

Für manche gehört Apfelmus zum Waffelglück dazu. Am besten Apfelmus selbstgemacht mit Äpfeln der Saison.

Waffelteig – Omas Waffeln Rezept

Weitere schnelle und süße Ideen für Zwischendurch oder die Kaffeetafel findest Du auf meinem Foodblog.

Zimtschnecken – einfach & klassisch
Das beliebte Gebäck aus Hefeteig hat jeder Bäcker im Programm. Mit meinem Zimtschnecken...
zum Beitrag

Pfannkuchen – einfaches Grundrezept
Süß oder doch lieber herzhaft? Wofür auch immer dein Herz schlägt: Mein...
zum Beitrag

Haselnuss Hörnchen mit Frischkäse – klein aber fein
Die kleinen Nusshörnchen sind mit wenigen Zutaten aus Deinem Vorrat gebacken. Mit einem...
zum Beitrag

Franzbrötchen – einfach & klassisch
Das beliebte Franzbrötchen ist der Gebäck-Klassiker aus Plunderteig. Mit seiner...
zum Beitrag

Oder wie wäre es mit frisch gebrannte Mandeln, die man mit der Pfanne zuhause machen kann.

In den FAQs rund um den Waffelteig findest Du noch weitere Tipps und Antworten auf mögliche Fragen der Zubereitung und Aufbewahrung.

Fragen und Antworten rund um Omas Waffeln Rezept

Wie lange kann man von den fluffigen Waffeln essen?

Meine Waffeln bleiben tagelang frisch und weich. Sie trocknen nicht aus.

Wie bewahrt man Waffeln am besten auf?

Am besten packst Du sie in eine verschließbare Schale und stellst sie in den Kühlschrank. Auch gestapelt in Alufolie bleiben sie frisch.

Kann man Waffelteig einfrieren?

Roher Waffelteig lässt sich gut einfrieren. In einen luftdicht verschlossenen Behälter gefüllt hält er vier Wochen. Fertig gebackene Waffeln lassen sich auch einfrieren, gestapelt in einem Behälter oder in einem Beutel. Langsames Auftauen ist wichtig. Im Anschluss im Toaster oder Backofen nochmals erwärmen.

Welches Waffeleisen kann man für Omas Waffelteig Rezept verwenden?

Ist es aus Eisen, solltest Du dies gut einfetten mit neutralem Pflanzenöl. Waffeleisen mit Antihaftbeschichtung sind einfacher in der Handhabe und verlangen in der Regel kein Fett. Du kannst jede Waffeleisen-Form benutzen. Egal ob eckig, herzförmig oder als fluffige belgische Variante. Mein Waffelteig ist flexibel.

Warum klebt mein Waffelteig im Waffeleisen an?

Möglicherweise hat die Antihaftbeschichtung im Waffeleisen nachgelassen, dann verteilst Du einfach neutrales Pflanzenöl mit einem Pinsel. Es gibt auch ölhaltiges Trennspray zu kaufen, das kannst Du auch benutzen.

Kann man das Rezept für Waffelteig vervielfältigen?

Das geht sehr gut, mein Rezept ergibt 12 Herzwaffeln. Die Menge kannst Du verdoppeln, aber auch im Verhältnis verkleinern.

Waffelteig – Omas Waffeln Rezept

Waffelteig - Omas Waffeln Rezept

93 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Duftende, fluffige Waffeln ganz einfach gebacken mit einem flexiblem Waffelteig. Für dünne Herzwaffeln und auch dicke Belgische Waffeln geeignet.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG5 Minuten
ZUBEREITUNG15 Minuten
ZEIT GESAMT20 Minuten

ZUTATEN

ERGIBT CA. 12 WAFFELN IN HERZFORM

  • 4 Eier, Größe M
  • 400 g Mehl Type 405 - alternativ Dinkelmehl Type 630
  • 300 ml Milch
  • 180 g Zucker
  • 80 ml neutrales Pflanzenöl (z.B. Rapsöl, Sonnenblumenöl) - Alternativ 100 g weiche Butter
  • 1 Päck. Bourbon-Vanillezucker - 8 g
  • 1 Päck. Backpulver - 16 g
  • 1 Prise Salz

ANLEITUNG

  • Du gibst ganz einfach alle Zutaten auf einmal in eine große Rührschüssel: 400 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker, 180 g Zucker, 300 ml Milch, 80 ml Pflanzenöl, die 4 Eier und 1 Prise Salz und verrührst sie gut (maximal 30 Sekunden) mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine.
    TIPP: Wenn Du magst kannst Du die 80 g Pflanzenöl durch 100 g zimmerwarme, weiche Butter ersetzen. Die Butter müsstest Du allerdings erst alleine mit dem Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Danach folgen alle anderen Zutaten.
    Waffelteig – Omas Waffeln Rezept
  • Im Anschluss heizt Du das Waffeleisen auf und fettest es, falls nötig mit einem Pinsel und etwas neutralem Pflanzenöl ein. In der Zeit kann der Waffelteig etwas ruhen.
    TIPP: Du kannst den Waffelteig gut vorbereiten und im Kühlschrank bis zur Zubereitung mehrere Stunden aufbewahren.
    Waffelteig – Omas Waffeln Rezept
  • Pro Herz-Waffel verwendest Du 1 kleinen Schöpflöffel (ca. 50 ml Inhalt!) mit Waffelteig, platzierst ihn in der Mitte der Fläche und backst ihn aus.
    TIPP: Du kannst die Waffeln im Backofen bei 60 °C Ober- / Unterhitze warm halten. Umluft empfehle ich Dir nicht, sonst trocknen sie aus.
    Waffelteig – Omas Waffeln Rezept
  • Die fertigen Waffeln serviere ich gerne ganz klassisch mit heißen Kirschen und frischer Sahne. Sie schmecken auch kalt noch sehr lecker und bleiben lange weich und fluffig.
    TIPP: Du kannst kalte Waffeln auch wunderbar sogar in einem Toaster oder im Backofen bei 60 °C Ober- / Unterhitze wieder aufwärmen.
    Waffelteig – Omas Waffeln Rezept
  • Ich wünsche Dir mit meinem Waffelteig Rezept viel Freude und einen süßen Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




81 Kommentare
  1. hilde 30. Mai 2024 - 10:43

    Liebe Emmi, das Rezept ist super ! Toll erklärt, mit schöner Geschichte – es ist wirklich einfach nachzumachen und schmeckt allen wirklich richtig gut ! Danke Dir ! viele Grüße hilde

    Antworten >>
    1. Emmi 30. Mai 2024 - 11:16

      Freut mich wenn es geschmeckt hat Hilde👍. Merci & LG

      Antworten >>
  2. Renate 26. Mai 2024 - 20:55

    Hallo Emmi, eigentlich wollte ich heute den Erdbeerboden backen, aber der Backofen war schon belegt. So entschied ich mich für deine Waffeln. Habe sie mit Butter gemacht und das Ergebnis war sehr gut. Es gab saisonbedingt Erdbeeren dazu, angemacht mit braunem Zucker und etwas Limettensaft. Einen Teil der Erdbeeren habe ich fein püriert und dann hinzugegeben. Mit Puderzucker und Sahne sehr lecker, alle waren begeistert. Danke für das tolle Rezept!

    Antworten >>
    1. Emmi 27. Mai 2024 - 8:19

      Freut mich wenn mein Waffel Rezept gut angekommen ist Renate 🙂 LG zurück!

      Antworten >>
  3. Ivonne 24. Mai 2024 - 18:35

    Kind meinte: Mama, das sind die besten Waffeln, die du bisher gemacht hast. Und ich habe schon öfter Waffeln gebacken und verschiedene Rezepte ausprobiert. Ein größeres Kompliment gibt es wohl nicht. Deine Rezepte haben Gelinggarantie. Egal, was ich machen möchte, ich schau immer, ob du ein passendes Rezept hast. Danke für deine Arbeit!

    Antworten >>
    1. Emmi 26. Mai 2024 - 11:28

      💜-lichen Dank Ivonne für Deine Rückmeldung hier 🙂 Viele liebe Grüße!

      Antworten >>
  4. Bianca 15. Mai 2024 - 11:04

    Hallo Emmi, geiles Rezept Richtig LECKER.

    Antworten >>
    1. Emmi 15. Mai 2024 - 16:39

      Wunderbar Bianca 🙂 Lieben Dank!

      Antworten >>
  5. Alex 12. Mai 2024 - 16:34

    Hallo Emmi, ich habe das Rezept nach Anleitung anstatt mit Öl mit Butter gemacht. Beim Zubereiten des Teiges fiel mir gleich der hohe Anteil an Mehl im Verhältnis zu Butter, Milch und vor allem Zucker auf. Ich bin jetzt sehr ehrlich, mir haben die Waffeln nicht so geschmeckt, ich fand sie sehr mehlig. Andere Online-Rezepte haben andere Verhältnisse von Mehl und den restlichen Zutaten. Ist halt alles Geschmackssache. Liebe Grüße

    Antworten >>
    1. Emmi 15. Mai 2024 - 16:47

      Wie schade Alex. Aber so sind Geschmäcker eben unterschiedlich. LG Emmi

      Antworten >>
  6. Jens 5. Mai 2024 - 14:03

    super lecker👍

    Antworten >>
    1. Emmi 5. Mai 2024 - 14:35

      So soll es ja auch sein Jens 😉 Danke & LG Emmi

      Antworten >>
  7. Manni 26. April 2024 - 10:58

    Seid 30 Jahren habe ich das gleiche Waffelrezept und wollte mal was anderes probieren… Auf der Suche bin ich auf dein Rezept gestoßen und bei soooo vielen positiven Kommentaren habe ich es eben gleich ausprobiert… Heute Nachmittag kommen viele Helfer und da habe ich das Rezept verdoppelt… Da ein Kommentar dabei war, das die Waffeln hart sind habe ich gleich eine Probewaffel gebacken und die war sehr lecker und fluffig obwohl ich mindestens 3 Minuten gerührt habe weil der Teig noch klumpig war… Also das wird mein neues Rezept… Sehr sehr lecker, schnell und einfach Vielen Dank dafür…

    Antworten >>
    1. Emmi 26. April 2024 - 15:35

      Das freut mich zu hören Manni 🙂 Viele LG Emmi

      Antworten >>
  8. Sevda 20. April 2024 - 19:03

    Ich danke Dir für das Waffelrezept. Sie haben sehr gut geschmeckt und hatten die perfekte Konsistenz. Ich möchte mehr Deiner Rezepte ausprobieren.

    Antworten >>
    1. Emmi 21. April 2024 - 14:39

      Immer gern Sevda💚. Merci & Viele Grüße, Emmi

      Antworten >>
  9. Waltraud 28. März 2024 - 15:38

    Das mit Abstand beste Waffelrezept, das ich je ausprobiert habe. Sehr lecker, super fluffig, die ganze Familie liebt diese Waffeln und kann nicht genug davon bekommen. Schnelle und einfache Zubereitung.

    Antworten >>
    1. Emmi 30. März 2024 - 9:31

      Ich danke Dir für Dein Kompliment Waltraud. Hab noch viel Freude mit meinen Rezepten & viele LG, Emmi

      Antworten >>
  10. Ilona H. 10. März 2024 - 16:45

    Habe heute Waffeln gemacht, ich kann nur sagen, ein Träumchen. Habe schon einiges ausprobiert, bin jedesmal begeistert 👍

    Antworten >>
    1. Emmi 12. März 2024 - 15:25

      Klasse Ilona! Es freut mich wenn meine Waffeln so gut angekommen sind💚. LG Emmi

      Antworten >>
  11. Bruni 21. Februar 2024 - 16:56

    Danke für das super tolle Waffelrezept, die Waffeln schmeckten himmlisch mit Vanilleeis und Kirschkonfitüre.

    Antworten >>
    1. Emmi 21. Februar 2024 - 18:09

      Ja super Bruni😊. Prima wenn alles gepasst hat. LG Emmi

      Antworten >>
  12. Cornelia 13. Februar 2024 - 14:20

    Heute habe ich das Waffelrezept ausprobiert und sie waren himmlisch! Danke für dieses tolle Rezept 😁

    Antworten >>
    1. Emmi 13. Februar 2024 - 16:06

      Danke für Dein Kompliment Cornelia! Hab noch viel Spaß mit meinen Rezepten und viele LG, Emmi

      Antworten >>
  13. Monika 4. Februar 2024 - 9:42

    Alles in eine Schüssel, umrühren und fertig. Das ist ein Rezept wie ich es liebe. Und dann waren die auch noch richtig fluffig und lecker. 😋 Für mein Waffeleisen brauche ich gar kein Fett und es piept, wenn die Waffeln fertig sind. Ich liebe dein Waffelrezept und mein Waffeleisen auch🥰. Mit einer Banane statt Zucker geht auch? Geht auch was mit Kokosflocken? Was passiert, wenn ich länger als 30 Sekunden rühre?🤷‍♀️

    Antworten >>
    1. Emmi 7. Februar 2024 - 11:32

      Liebe Monika, vielen Dank für Deine lieben Zeilen. Wenn man Mehlspeisen oder auch Rührteige überrührt, dann aktiviert sich das Klebereiweiß im Mehl, also das Gluten, der Teig wird zäh und das Ergebnis nicht fluffig. Bananen können Eier und auch Zucker ersetzen, da müsstest Du einmal mit entsprechenden Umrechnungsempfehlungen rumtüfteln. Auch wenn Du Zutaten untermengen möchtest, Kokosflocken in nicht zu großer Menge müsste funktionieren. Ich hoffe ich konnte Dir helfen. LG, Emmi

      Antworten >>
  14. Desi 28. Januar 2024 - 7:06

    Liebe Emmi, danke für das tolle Rezept. Wir haben die Waffels jetzt zum Sonntags. Der Teig ist schön aufgegangen im Waffeleisen, also man. braucht nicht so viel Teig rein zu machen. Das ist jetzt mein Lieblingsrezept geworden. v.a. dass es schnell gemacht ist 😊 Ich wünsche dir einen schönen Sonntag 🌻🌻

    Antworten >>
    1. Emmi 28. Januar 2024 - 8:01

      Freut mich wenn die Waffeln geschmeckt haben Desi👍😍. Merci & LG Emmi

      Antworten >>
  15. Barbara 15. Januar 2024 - 15:39

    Hallöchen, ich habe den Waffelteig nun schon mehrmals gemacht (immer mit Dinkelmehl) und die ganze Familie findet sie einfach nur lecker 🙂 Am Wochenende habe ich die Waffeln mit deinem Bananen-Muffins Rezept kombiniert und drei reife Bananen und 100g Schokosplits dazu gemacht, alle waren begeistert. Meine Tochter liebt die Waffeln und möchte sie an ihrem Geburtstag mit in die Schule nehmen. Aus diesem Grund mache ich die Waffeln am Tag vorher, lasse sie abkühlen und mache dann ein bisschen Kuvertüre rüber und am nächsten Tag sind sie dann fast noch besser 😀 Liebe Grüße, ich teste dann mal weiter Deine Rezepte

    Antworten >>
    1. Emmi 15. Januar 2024 - 15:44

      Das hört sich ja fantastisch an Barbara! Freut mich wenn es geschmeckt hat. Merci & LG Emmi

      Antworten >>
      1. Klara 7. Februar 2024 - 12:47

        Liebe Emmi, ich bin eigentlich keinen großen Waffeln Fan. Aber meine Familie schon. Ich probiere immer neue Waffeln- Rezepte aus, in der Hoffnung, dass ich in mir auch mal die große Waffeln- Liebe entdecke. Ich muss Dir schreiben dein Rezept hat mich schon ein großes Stück in diese Richtung bewegt. Und die Familie ist begeistert. Danke! Liebe Grüße, Klara

        Antworten >>
        1. Emmi 8. Februar 2024 - 15:39

          Das ist ja klasse! Danke für Dein tolles Lob Klara 🙂 LG Emmi

          Antworten >>
  16. Sina 13. Januar 2024 - 10:28

    suuuper einfach – suuuuuper lecker

    Antworten >>
    1. Emmi 13. Januar 2024 - 13:14

      Tausend Dank Sina fürs Feedback💚. LG Emmi

      Antworten >>
  17. Andrea 1. Januar 2024 - 14:27

    sau lecker

    Antworten >>
    1. Emmi 1. Januar 2024 - 15:13

      Immer gerne Andrea – lass Dir meine Rezepte auch weiterhin gut schmecken👍. Merci & LG Emmi

      Antworten >>
  18. leonie z. 22. Dezember 2023 - 16:57

    Es ist wirklich sehr lecker.

    Antworten >>
    1. Emmi 23. Dezember 2023 - 11:11

      Prima Leonie 🙂 Freut mich. Viele LG Emmi

      Antworten >>
  19. Birgit 20. Dezember 2023 - 7:57

    Die Waffel sind der Hammer! Ich habe noch frische Vanilleschote dazu gegeben, herrlich 😍 Ich habe die Waffeln letztes Wochenende zubereitet und im Pflegeheim, wo meine Mama lebt, mit den Bewohnern gegessen mit heißen Kirschen und Sahne. Alle waren begeistert 🤩 Liebe Grüße aus Frechen

    Antworten >>
    1. Emmi 20. Dezember 2023 - 10:02

      Wenn alles geklappt und es allen gut geschmeckt hat freut mich das Birgit🌟💜. Viele LG Emmi

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden