Einfacher Joghurtkuchen mit Rhabarber & Erdbeeren

von Emmi
Er macht auf jeder Kaffeetafel eine gute Figur- www.emmikochteinfach.de

Auf unsere Menschenseelen hat Kuchen aus meiner Sicht schlichtweg therapeutische Wirkung. Ich weiß nicht warum, aber für mich steckt in einem leckeren Stück Kuchen so viel mehr als nur ein süßer Genuss. Er streichelt meine Seele, lässt mich durchatmen und innehalten wenn ich ihn genieße, bremst mich mal aus.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Kuchen bringt Menschen dazu sich zu treffen, geplant oder spontan. Sich zusammenzusetzen und über Gott und die Welt zu quatschen. Auch mal eben schnell im Alltag nach dem Motto „Hast Du Lust vorbeizukommen, ich habe einen Kuchen gebacken?“. Ich kenne kaum einen Menschen, bei dem dieser Satz nicht Glücksgefühle hervorruft.

Rhabarber und Erdbeeren sind ein tolles Duo - www.emmikochteinfach.de

EIN TOLLES DUO – RHABARBER UND ERDBEEREN

Ähnlich ist es mit den ersten heimischen Erdbeeren und Rhabarber. Beide machen mich alleine schon beim Anblick glücklich. Jedes Jahr kann ich es kaum erwarten bis sie endlich wieder da sind. Beide Früchte kombiniert habe ich dieses Jahr das erste Mal im Joghurtkuchen mit Rhabarber und Erdbeeren.

Joghurtkuchen mit Rhabarber und Erdbeeren - www.emmikochteinfach.de

Das Rezept ist von einer lieben Freundin, die es vor Jahren mal in einer Zeitschrift entdeckt hat und ich könnte mich jedes mal in den Kuchen reinsetzen, so lecker finde ich ihn. Die Kombination aus Rhabarber und Erdbeeren fand ich direkt spannend, wobei ich anfangs „heiße Erdbeeren“ befremdlich fand. Sprich frische Erdbeeren in einem Kuchen zu backen.  Funktionieren tut das natürlich wunderbar und geschmacklich ist es auch spitze.

Ein saftig leckerer Rührkuchen - www.emmikochteinfach.de

EINFACHER JOGHURTKUCHEN MIT RHABARBER UND ERDBEEREN – DER FEINSCHLIFF ZU MEINER VARIANTE

Ich habe bei dem Joghurtkuchen mit Rhabarber und Erdbeeren hier und da die Mengen leicht verändert, bis ich ihn geschmacklich aus meiner Sicht perfekt fand. Zum Beispiel den Joghurtanteil erhöht damit er saftiger wird. Nicht das Mark einer halben Vanilleschote verwendet sondern gleich das der ganzen genommen. Denn halbe Sachen verwenden finde ich grundsätzlich nicht optimal weil man in der Regel nicht weiß, was man mit der anderen Hälfte machen soll. Außerdem habe ich mich als Topping noch für Mandelsplitter entschieden aber da gehen natürlich auch gehobelte Mandeln.

So saftig lecker und so einfach gemacht - www.emmikochteinfach.de

SO SAFTIG UND LECKER – MIT WENIG AUFWAND EINE GROSSE WIRKUNG

Wenn Du mal Lust auf einen saftigen Rührkuchen hast, dann ist mein einfacher Joghurtkuchen mit Rhabarber und Erdbeeren geschmacklich eine wahre Wonne und ein absoluter Genuss in der Erdbeer- und Rhabarber-Zeit. Du kannst mit ihm eine große Wirkung mit wenig Aufwand erzielen, versprochen!

Für weiteren Erdbeer- oder Rhabarbergenuß empfehle ich Dir meine beiden Rezepte Streuselbodenkuchen mit Rhabarber oder den Erdbeerkuchen mit Mascarponecreme und Mandelboden.

 

Er macht auf jeder Kaffeetafel eine gute Figur- www.emmikochteinfach.de

Einfacher Joghurtkuchen mit Rhabarber & Erdbeeren

4.98 von 48 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG10 Minuten
ZUBEREITUNG50 Minuten
ZEIT GESAMT1 Stunde

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE SPRINGFORM MIT CA. 26 CM DURCHMESSER

  • 3 Eier - Größe M
  • 275 g Mehl - Type 405, alternativ Dinkelmehl Type 630
  • 300 g Rhabarber - ca. 3 Stangen
  • 150 g Erdbeeren - gewaschen, halbiert oder geviertelt
  • 175 g Zucker - + 1 EL für die Erdbeeren
  • 175 g Butter - Zimmertemperatur bzw. sehr weich
  • 150 g Vollmilch-Joghurt - ca. 3,5/3,8% Fett
  • 8 g Backpulver - = halbes Päckchen
  • 50 g Mandelstifte
  • 1 Mark einer ganzen Vanilleschote - Alternativ 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker

ANLEITUNG

  • Als erstes heizt Du den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze auf.
  • Dann wäscht Du die Erdbeeren und halbierst oder viertelst sie (je nach Größe), den Rhabarber waschen, die Enden abschneiden und in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Beide Früchte in eine Schüssel geben und mit ca. 1 EL Zucker vermengen.
    Hinweis: Ich wasche meinen Rhabarber nur und schäle ihn nicht bzw ziehe die Fasern nicht ab. Wenn man ihn schält verliert er nämlich seine schöne, rote Farbe. Ich habe bisher auf diese Weise noch keine negativen Erfahrungen mit den äußeren Fasern gehabt bzw. dass diese gestört hätten.
  • Jetzt verrührst Du mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine die Butter mit dem Vanillemark und dem 175g Zucker ca. 3 Minuten bis die Masse hell cremig ist.
  • Im Anschluss rührst Du die Eier einzeln unter. Jedes Ei ca. 30 Sekunden, damit der Teig später schön locker wird.
  • Nun das Mehl mit dem Backpulver vermengen und mit dem Joghurt unter die Masse rühren.
    TIPP: Du solltest wirklich nicht zu lange Rühren sondern nur so lange bis sich die Masse mit dem Mehl einigermaßen verbunden hat. Die Gefahr beim viel zu langen Rühren ist, dass die gewünschte "Luft und spätere Lockerheit" des Teiges sozusagen wieder herausgerührt wird.
  • Jetzt füllst Du den Teig in Deine gefettete und bemehlte Springform und streichst ihn glatt.
    HINWEIS: Nicht wundern, der Teig hat eine verhältnismäßig feste Konsistenz! Du musst ihn mit einem Teigschaber glatt in die Form hinein streichen.
  • Im Anschluss gibst Du die Hälfte der Früchte über den Kuchen und drückst sie ungefähr 1 cm tief in den Teig hinein.
  • Die übrigen Früchte verteilst Du ebenfalls gleichmäßig oben auf dem Kuchen, die Mandelstifte noch darüber streuen und für ca. 45-55 Minuten auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Backofen geben.
  • Wenn der Kuchen erkaltet ist, kannst Du ihn noch zum Servieren noch mit Puderzucker bestreuen. Ich wünsche Dir einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Saftiger Joghurtkuchen mit Rhabarber und Erdbeeren - www.emmikochteinfach.de
Ein einfacher Kuchen mit dem beliebten Duo - www.emmikochteinfach.de
Ein saftiger Kuchen mit dem beliebten Duo - www.emmikochteinfach.de
Joghurtkuchen mit Rhabarber und Erdbeeren - www.emmikochteinfach.de

115 Kommentare
78

AUCH INTERESSANT FÜR DICH

115 Kommentare

Anna 19. Mai 2019 - 10:25

Liebe Emmi,
der Kuchen sieht sehr lecker aus und ich werde ihn nächstes Wochenende testen.
Liebe Grüße Anna!

Reply
Emmi
Emmi 19. Mai 2019 - 10:53

Das freut mich sehr, liebe Anna😍. Ich bin sehr gespannt, wie dir mein einfacher Joghurtkuchen schmecken wird. LG

Reply
Anna 23. Mai 2020 - 10:41

Hallo Emmi, das Rezept hört sich sehr lecker an 😋 kann ich statt den Mandeln was anderes verwenden? bin nicht so der Mandel Fan. Ich werde den Kuchen ganz sicher nachbacken!! 😍

Reply
Emmi
Emmi 23. Mai 2020 - 15:25

Einfach weglassen liebe Anna 😉 . Viele LG

Reply
Christl 21. Mai 2019 - 21:05

Hallo Emmi,
ich fand dein Rezept von den Zutaten sehr ansprechend und heute hab ich ihn gebacken und er war sensationell saftig und fluffig … ich hab mehr Rhabarber genommen weil ich ihn verarbeiten wollte und das hat gut gepasst ! Vielen Dank für deinen Post, ich bleib dabei !!!

Reply
Emmi
Emmi 21. Mai 2019 - 22:06

Lieben Dank für Deine Rückmeldung liebe Christl😍💚👍. Das freut mich sehr! LG

Reply
Jenny 22. Mai 2019 - 9:29

Hallo Emmi!
Ich möchte das Rezept gerne am Wochenende ausprobieren. Kann man auch eine 24er Springform verwenden? 🙂

Reply
Emmi
Emmi 22. Mai 2019 - 21:34

Liebe Jenny, Du kannst auch gerne eine 24cm Springform verwenden. Der Kuchen wird dann halt höher. Du solltest auch eine etwas längere Backzeit einplanen (eher die 55 Minuten) und am besten gegen Ende die Stäbchenprobe machen (mit einem Holzstäbchen/Schaschlikspieß in den Kuchen hinein stechen und wenn kein Teig daran hängt ist er durchgebacken). Ich wünsche Dir gutes Gelingen und würde mich sehr freuen, wenn Du mir schreibst, wie er Dir geschmeckt hat. LG

Reply
Jenny 5. Juni 2019 - 12:29

Hey Emmi,

ich hab total vergessen dir zu antworten. Der Kuchen war meeeega lecker und das ist noch untertrieben.
Wird auch wieder in meine Sammlung auf genommen… wie so vieles von dir <3

Reply
Emmi
Emmi 5. Juni 2019 - 20:40

Das freut mich sehr, liebe Jenny😋💚👍. Herzlichen Dank & LG

Reply
Marina 19. Juni 2019 - 19:37

Ich habe von meiner Nachbarin Rhabarber bekommen und gleich deinen Kuchen nachgebacken.
„Sehr lecker“ , so das Urteil meiner Familie.
Er wird auf jeden Fall nochmal gebacken.
LG Marina 👍🤗💙

Reply
Emmi
Emmi 19. Juni 2019 - 21:17

Wie klasse, liebe Marina😍. Das freut mich sehr. Ich hoffe Du wirst weiterhin bei meinen Rezepten fündig. LG

Edith 24. Mai 2019 - 17:51

Ich habe ihn heute gebacken. Er schmeckt sehr gut und die Kombination aus Rhabarber und Erddbeeren sehr gelungen. Ich werde das nächste Mal die gestifteten Mandeln gegen gehobelte austauschen.

Reply
Emmi
Emmi 24. Mai 2019 - 22:45

Vielen Dank für Deine schöne Rückmeldung, liebe Edith😍. LG

Reply
Alina 10. Mai 2020 - 11:11

Liebe Emmi,
ich wollte heute zum Muttertag deinen Kuchen ausprobieren, er ist gerade im Ofen und duftet himmlisch. Allerdings ist er nach einer Stunde in der Mitte immer noch flüssig. Ist das normal oder mache ich etwas falsch?

Liebe Grüße

Reply
Emmi
Emmi 11. Mai 2020 - 17:34

Liebe Alina, entschuldige, ich bin natürlich viel zu spät mit meiner Antwort. Du hast gar nichts falsch gemacht. Meine Erfahrung ist, dass Kuchen nicht richtig durchbacken, wenn die Hitzeentwicklung und vor allem die Hitzeverteilung! im Herd nicht stimmt. Nach einer Stunde im Ofen und in der Mitte noch nicht durchgebacken hört sich schwer für mich danach an. Welchen Herd/Welche Marke besitzt Du denn und wie alt ist Dein Herd? Außerdem ist es auch bei günstigen Backformen so. Sie verteilen die Hitze nicht wirklich gleichmäßig weiter. Vielleicht magst Du Dich nochmal melden, das würde mich freuen. LG

Reply
Xenia 26. Mai 2019 - 18:28

Hallo 😊
ich würde den Kuchen sehr gerne an meinem Geburtstag ausprobieren, kann ich ihn auch einen Tag vorher backen?
LG Xenia

Reply
Emmi
Emmi 26. Mai 2019 - 19:15

Aber selbstverständlich, liebe Xenia😍. LG

Reply
Tatjana 27. Mai 2019 - 17:16

Liebe Emmi,
ich habe diesen Kuchen gestern gebacken und er ist mir super gelungen. Geschmacklich einfach toll 🙂
GLG, Tatjana

Reply
Emmi
Emmi 27. Mai 2019 - 18:35

Klasse, liebe Tanja😍. Freut mich riesig! Dankeschön & LG

Reply
Anja 30. Mai 2019 - 19:05

Hallo 🙂
Vielen Dank für das super gute Rezept! Die Kombination mit Erdbeeren und Rhabarber hatte ich so noch nicht ausprobiert und bin total begeistert. Da ich versuche, weitestgehend auf Zucker zu verzichten und es generell nicht so süß mag habe ich den Zucker durch 95g zerkleinerte Datteln ersetzt und das hat auch hervorragend funktioniert. Da der Rhabarber im Garten sprießt wie verrückt habe ich den Kuchen bestimmt nicht zum letzten Mal gemacht 😀
Wirklich sehr sehr lecker!

Reply
Emmi
Emmi 30. Mai 2019 - 21:43

Eine tolle Abwandlung, liebe Anja😍. Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung und LG

Reply
Heike 18. Juni 2019 - 16:50

Das Rezept liest sich riiiiiichtig lecker 😋Wird auf jeden Fall ausprobiert. So, jetzt die Frage… Hast Du den schonmal ohne Rhabarber probiert? Ich weiß nämlich, daß mein Mann eher die Nase bei Rhabarber rümpfen wird 🙄 Liebe Grüße und Danke für diese unheimlich tolle Seite! Wir sind Fan von Dir 🤗
Heike

Reply
Emmi
Emmi 18. Juni 2019 - 22:21

Du kannst statt Rhabarber auch Himbeeren oder Blaubeeren verwenden, liebe Heike😍. Schmeckt auch köstlich! LG

Reply
Heike 21. Juni 2019 - 7:52

Hier schon meine Rückmeldung 😊 Ich habe den Kuchen doch mit Rhabarber gebacken und mit Dinkelmehl (630) … Was soll ich sagen: selbst mein Mann hat ihn gefuttert… sehr lecker … ! 😍Tolles Rezept! Mache ihn die Tage vielleicht mal versuchsweise auf dem Blech für mehr Abnehmer , dann verringert sich sicher die Backzeit, oder ?
Grüße,
Heike

Emmi
Emmi 22. Juni 2019 - 10:15

Wie klasse, liebe Heike😍. Das freut mich sehr! Wenn Du Ihn im Blech probieren möchtest, dann würde ich schon nach ca. 40 Minuten prüfen. LG

Carola 30. Mai 2019 - 23:39

Liebe Emmi,
habe den Kuchen heute gebacken…sehr,sehr
lecker u.saftig.Die Familie war begeistert.
Herzliche Grüße!
Carola

Reply
Emmi
Emmi 31. Mai 2019 - 9:33

Herzlichen Dank, liebe Carola für Deine liebe Rückmeldung. Es freut mich, dass Euch der Kuchen geschmeckt hat. LG

Reply
Simone 31. Mai 2019 - 15:09

Der Kuchen ist gestern bei meiner Familie und unserem Besuch sehr gut angekommen. Meine Zehnjährige, die angeblich Rhabarber mag, hat drei (!) Stücke verputzt! 😉 Vielen Dank und liebe Grüße

Reply
Simone 31. Mai 2019 - 15:11

Keinen Rhabarber mag, sollte das natürlich heißen😅

Reply
Emmi
Emmi 2. Juni 2019 - 18:28

😉

Reply
Emmi
Emmi 2. Juni 2019 - 18:28

Herzlichen Dank liebe Simone😍. LG

Reply
Coco 11. April 2020 - 10:52

Hallo,

ich habe den Kuchen bereits zum zweite Mal gebacken und weiß nicht was ich ich falsch mache. Alles exakt nach Angaben und der Teig ist niemals durch. Benutze eine Kastenform, liegt es vllt daran? Und ich liebe Rhabarber u d Erdbeere. Schade.
Lieben Gruß
Coco

Reply
Emmi
Emmi 13. April 2020 - 23:18

Liebe Coco, vielen Dank für Deine Nachricht. In der Kastenform ist mehr Teig auf komprimierterer Fläche. Meine Empfehlung ist den Kuchen einfach länger im Backofen zu backen und Dich heranzutasten, wann er durchgebacken ist. Das kannst Du wunderbar mit einem langen Holzstäben (Schaschlik-Stäbchen). Öfter mal gegen Ende der Backzeit in den Kuchen rein stecken und wenn noch Teig dran haftet ist er noch nicht durch, dann einfach weiter backen. Auch Deine Herdtemperatur solltest Du mal prüfen, kann sein, dass er nicht so heiß wird wie angegeben so etwas gibt es. Vielleicht stellst Du ihn einfach mal statt auf 175° Ober-Unterhitze auf 200°. Ich hoffe meine Tipps können Dir beim nächsten Versuch helfen, wenn es noch einen gibt. LG

Reply
Elke 4. Juni 2019 - 11:42

Hallo Emmi, gestern hab ich nun diesen Kuchen ausprobiert. Wir sind begeistert 😍😍😍, vielen lieben Dank für das leckere Rezept. Bin froh, dass ich auf deine Seite gestoßen bin. Freue mich schon weitere Rezepte auszuprobieren. Hab noch einen schönen Tag, lg elke 😊

Reply
Emmi
Emmi 4. Juni 2019 - 14:20

Liebe Elke, sehr schön das freut mich aber, dass der Kuchen so gut bei Euch angekommen ist 😍. Danke für die tolle Bewertung! Ich hoffe natürlich, dass Du weiterhin bei meinen Rezepten fündig wirst. LG

Reply
Barbara E. Steidl 8. Juni 2019 - 19:34

Liebe Emmi, der Joghurt, Rhabarber-Erdbeerkuchen ist super gelungen. Nach einer Stunde war er aufgegessen. Wir waren zu fünft😋😋😋

Reply
Emmi
Emmi 8. Juni 2019 - 20:11

Das ist aber ein schönes Kompliment, liebe Barbara😍. Liebe Dank dafür und LG

Reply
Elli 9. Juni 2019 - 17:28

das Rezept ist Weltklasse, unserer Family hat s großartig geschmeckt: soooo saftig
danke!

Reply
Emmi
Emmi 9. Juni 2019 - 20:42

Das freut mich sehr, liebe Elli😘. Ich liebe diesen einfachen Kuchen auch sehr! LG

Reply
Daniela 25. Juni 2019 - 18:16

Hab den Kuchen heute fürs Büro gemacht, er hat die Mittagspause nicht erlebt 😉
Liebe Emmi, danke für das grossartige Rezept.
Lg

Reply
Emmi
Emmi 25. Juni 2019 - 18:18

Wie großartig, liebe Daniela😍. Das freut mich sehr, dass er so gut im Büro angekommen ist. LG

Reply
Melanie 9. Juli 2019 - 11:04

Liebe Emmi, da die Rhabarber Zeit vorbei ist, habe ich zu den Erdbeeren einfach frische Johannisbeeren und Heidelbeeren gemischt. Der Kuchen war hervorragend und ich werde ihn am Wochenende gleich noch einmal backen. Vielen Dank für die tollen Rezepte. Liebe Grüße, Melanie

Reply
Emmi
Emmi 9. Juli 2019 - 16:52

Wie klasse liebe Melanie😍. Es freut mich sehr zu hören, dass Dir mein Rezept geschmeckt hat. LG

Reply
Isa74 1. September 2019 - 20:09

Hallo Emmi, ich habe Deinen Kuchen noch nicht ausprobiert…aber die Premiere wird am Donnerstag sein zu meinem Geburtstag. Kann ich anstelle von Rhabarber (Nicht mehr Saison) auch gefrorenen Beeren nehmen, oder wird der Teig dann zu wässrig?
Vielen Dank für Dein Feedback und für das tolle Rezept
Isabel

Reply
Emmi
Emmi 2. September 2019 - 13:35

Liebe Isa, Du kannst es ruhig mit gefrorenen Beeren versuchen. Wenn Du sicher gehen möchtest, lass sie besser vorher auftauen, dann tropft schon mal ein wenig von der Flüssigkeit ab. Gratulieren darf ich ja noch nicht, weil das angeblich ja Unglück bringt. Aber ich wünsche Dir schon schon mal einen schönen Geburtstag und hoffe natürlich, dass Dir der Kuchen schmecken wird. LG

Reply
Tanja 6. September 2019 - 15:14

Liebe Emmi,
wie auch schon andere Rezepte habe ich diesen hervorragenden Kuchen ausprobiert. Statt Rhababer hab ich saisonal bedingt Ribisel genommen – es war fantastisch. Deine Rezepte sind alle der Wahnsinn und wirklich leicht nach zu machen. Love it! Morgen mach ich den Himbeer-Baiser-Kuchen! Freu mich schon drauf! 🙂 Alles liebe und DANKE für deine Inspirationen!

Reply
Emmi
Emmi 6. September 2019 - 16:27

1000 Dank für Deine schöne Rückmeldung, die mich sehr freut, liebe Tanja😍. LG

Reply
Edith 20. Oktober 2019 - 13:55

Hallo Emma,
Heute habe ich nur das Teigrezept genommen und statt der Erdbeeren und Rhabarber Äpfel genommen. Es ist ein wunderbarer Apfelkuchen geworden.
Liebe Grüße

Reply
Emmi
Emmi 20. Oktober 2019 - 15:29

Wir toll, liebe Edith😍. Deine Abwandlung hört sich wunderbar lecker an! LG

Reply
Viola 17. November 2019 - 21:40

Hallo Emmi,
habe Dein Originalrezept gebacken, als Muffins. So war es für den mitgebrachten Zweck besser zu verteilen und zu essen. War sehr lecker und an dieser Stelle lieben Danke für das leckere Rezept!❤️
Bei nachfolgendem Backen des Rezepts, habe ich den großen Teil der Früchte unter den Teig gehoben und nur eine kleine Menge oben, in den Teig gedrückt. So fand ich die Verteilung, im Teig, etwas besser.
Jetzt, im Herbst, habe ich die Früchtemenge durch gewürfelten Apfel ersetzt und zusätzlich gehackte, gebrannte Mandeln untergehoben. Die gewürfelten Äpfel habe ich mit Apfelkuchengewürz vermengt. Vom Gewürz habe ich auch noch 2 TL in den Teig gegeben. Ein paar Apfelwürfel und Mandelstücke habe ich auf die Muffins gegeben und leicht eingedrückt.
Wieder als Muffins gebacken, bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca 30 Min.
👍 sehr fein 😋

Reply
Emmi
Emmi 18. November 2019 - 19:25

Wie großartig, liebe Viola😍. Es freut mich sehr, dass es Dir so gut geschmeckt hat. LG

Reply
Mary M. 6. Februar 2020 - 20:52

Liebe Emmi,

Mega! Schon zig mal gebacken, wobei ich einfach die Früchte bzw. Obst wechsle…mal Himbeeren, mal kleingeschnittene Äpfel, Heidelbeeren usw… Danke, für dieses einfache, aber sehr leckere Rezept für einen fluffigen Kuchen! 😍 Liebe Grüße Mary

Reply
Emmi
Emmi 6. Februar 2020 - 21:27

So lieb von Dir liebe Mary! Ich danke Dir vielmals für Deine Rückmeldung! Ganz LG

Reply
Moni 3. März 2020 - 8:20

Ich habe diesen Kuchen bestimmt schon über 10 mal gebacken. Danke für dieses wunderbare Rezept. Er schmeckt auch wunderbar mit gezimten Zwetschgen oder Äpfeln 🤤 Auch TK-Beeren funktionieren super. Morgen werde ich diesen Kuchen wieder backen aber da mein Freund derzeit auf Weizen und Raffinadezucker verzichtet, werde ich das Weizenmehl durch Dinkelvollkornmehl und den Zucker durch Kokosblütenzucker ersetzen. Als Belag werde ich wohl gezimte Birne versuchen. Ich bin schon gespannt.

Liebe Grüße,
Moni

Reply
Emmi
Emmi 3. März 2020 - 12:22

Oh wie klasse, liebe Moni! Es freut mich sehr, dass Du ein Fan dieses Rezeptes geworden bist. Vielen Dank für Deine liebe Rückmeldung. Viele LG

Reply
Kristina 2. Mai 2020 - 18:07

Dieser Kuchen war mega lecker! Sowas von flauschig-locker! Danke für dieses tolle Rezept.

Reply
Emmi
Emmi 2. Mai 2020 - 19:13

Tausend Dank liebe Kristina! Das freut mich sehr! Herzliche Grüße aus Köln

Reply
Isabell 5. April 2020 - 14:59

Wunderbar ! Ab besten schmeckt dieser Kuchen wenn man ihn schon ein Tag vorher backt fine ich zumindest.
Den werde ich ganz sicher bei meiner nächsten Kochshow der Gastgeberin mit bringen. Danke für das tolle Rezept 🙂

Reply
Emmi
Emmi 5. April 2020 - 21:28

Wie toll, liebe Isabell! freut mich riesig, dass Dir das Rezept gefallen hat. Viele LG

Reply
Jenny 7. April 2020 - 18:25

Einfach ein traumhaftes Rezept! Sehr gut erklärt, sodass nichts schief gehen konnte. Die Backzeit habe ich individuell verlängert (vermutlich abhängig vom Ofentyp), bis der Kuchen von der Bräunung her ungefähr so wie deiner aussah. Der Teig war sehr fluffig, saftig und leicht. Die Früchte haben auch prima geschmeckt, ohne dass sie den Kuchen haben matschig werden lassen.
Bis auf ein Ministück haben wir alles verputzt! Sogar mein Papa, der sonst eher selten und ungern Kuchen isst, hat ganze drei Stücke gegessen – das spricht für sich! 👍🏻👌😊
Herzliche Grüße,
Jenny

Reply
Emmi
Emmi 7. April 2020 - 22:11

Wow – das freut mich aber sehr , liebe Jenny! Ganz lieben Dank und viele LG

Reply
Sonja 21. April 2020 - 9:34

Hallo Emmi, was für Früchte könntest du noch empfehlen? Du hast immer tolle Rezepte, ich hab noch nie gross gekocht, aber mit deinen Rezepten hab ich tatsächlich damit angefangen 🙂

Reply
Emmi
Emmi 21. April 2020 - 21:09

Hallo Sonja, Du kannst gerne auch Blaubeeren oder Himbeeren verwenden. Das passt auch ganz toll! Viele LG

Reply
Tanja 21. April 2020 - 18:03

Hallo Emmi!
Toller Kuchen, sehr lecker und fluffig.
Habe ihn ein mal mit Rhabarber und Erdbeeren gebacken und ein mal mit Johannisbeeren.
Es war beides super lecker.
Ich habe ihn mit Dinkelmehl und statt Zucker 100 Gramm Xylit zubereitet. Mundet vorzüglich in dieser Variante.
Er wird in mein Repertoire fest aufgenommen für die jährliche Rhabarber und Johannisbeersaison.
Vielen Dank für das Rezept und liebe Grüße!
Tanja

Reply
Emmi
Emmi 21. April 2020 - 21:09

Wie toll, liebe Tanja! Herzlichen Dank für Dein schönes Feedback und Deine Anregung. Ganz LG

Reply
Kat 26. April 2020 - 15:55

Der Kuchen ist einfach nur der Knaller, vielen lieben Dank! Ich habe mich allerdings für das trennen der Eier und Topping mit einer Schicht Eischnee-Rhabarber-Mandel-Mischung entschieden. #yummy

Reply
Emmi
Emmi 26. April 2020 - 21:19

Das hört sich lecker an liebe Kat! Dankeschön und viele LG

Reply
Gabi 27. April 2020 - 21:05

Liebe Emmi, danke für das wirklich feine Rezept.
Wird ins Lieblingsrezept-Repertoire aufgeommen.

Reply
Emmi
Emmi 27. April 2020 - 23:17

Das freut ich sehr, liebe Gabi! Danke für Dein schönes Feedback und viele LG

Reply
Betty 29. April 2020 - 23:17

Liebe Emmi,
Das Rezept klingt mega lecker und ich würde ihn sehr gerne ausprobieren.
Kann ich den Kuchen auch ohne Eier backen oder brauche ich dafür einen Ersatz oder muss die Mengen verändern?
Liebe Grüße.

Reply
Emmi
Emmi 30. April 2020 - 19:48

Da ich immer mit Eier backe kann ich Dir leider keine Empfehlung für einen Eier-Ersatz geben. Im Internet gibt es jedoch viel Information wie Du Eier mit z.B. Apfelmus, Leinsamen oder Seidentofu ersetzen kannst. Viele LG

Reply
Ralf 7. Mai 2020 - 15:33

Liebe Emmi,
wie so oft, bekam ich das Rezept mit dem Hinweis hingelegt, „den hätte ich gern“.
Leider lagen weder Erdbeeren noch Mandeln eingekauft.
Ich habe die fehlenden Erdbeeren einfach durch mehr Rhabarber ausgeglichen, die Mandeln ersatzlos gestrichen..
Die Eier habe ich getrennt, das Eiweiß mit einem Drittel des Zuckers steif geschlagen und zuletzt vorsichtig unter den Teig gehoben.

Das Ergebnis war super, die Familie schreit nach Wiederholung,
vielen lieben Dank für das Rezept

Reply
Emmi
Emmi 7. Mai 2020 - 20:14

Herzlichen Dank lieber Ralf. Das freut mich zu hören! Viele LG

Reply
Gabi 9. Mai 2020 - 21:06

Hallo Emmi,
ich bin heute das erstemal auf deiner Seite gelandet, da ich ein Rezept für Rhabarberkuchen gesucht habe und den mit Joghurt sehr interessant fand. So habe ich den Kuchen heute gebacken, ist sehr gut erklärt und es hat alles geklappt. Ich habe Dinkelmehl genommen und nur Rhabarber. Der Kuchen ist super geworden und sehr lecker!!! Ich werde den Teig auch noch mit anderen Obstsorten probieren und der Teig kommt zu den Lieblingsrezepten.
Danke für das Rezept und liebe Grüße
Gabi

Reply
Emmi
Emmi 10. Mai 2020 - 11:28

Das freut mich sehr, dass der Teig zu Deinen Lieblingsrezepten kommt, liebe Gabi. Viele LG

Reply
Mili 11. Mai 2020 - 7:15

Hallo Emi
Der Lieblingskuchen meines Sohnes..Ich habe ihn schon zwei Mal gebacken, er schmeckt sehr gut. Habe allerdings mehr Früchte in den Teig geben.
Liebe Grüsse
Mili

Reply
Emmi
Emmi 11. Mai 2020 - 17:46

Tausend Dank liebe Mili! Das freut mich riesig. Viele LG

Reply
Kerstin 12. Mai 2020 - 16:28

Hallo Emmi,
ich habe meiner Mutter zum Muttertag diesen Kuchen gebacken, weil sie Rhabarber so gerne mag. Er war so schön einfach zu machen 🙂 und er sah genau so gut aus wie auf deinen Fotos! und Mutti hat sich riesig gefreut.
Vielen Dank für das Rezept und auch für diverse andere Rezepte, die ich schon ausprobiert habe. Ich schaue immer mal wieder auf deine Seite. Die Rezepte sind super einfach beschrieben und gelingen immer.
Dankeschöööön und LG, Kerstin

Reply
Emmi
Emmi 12. Mai 2020 - 22:34

Wie schön, liebe Kerstin. Tausend Dank und das freut mich riesig. Ganz liebe Grüße aus Köln

Reply
Christine 16. Mai 2020 - 17:51

Ein ganz tolles Rezept! Zum ersten aber bestimmt nicht zum letzten mal gemacht 😊. Gibt nur noch ein ganz kleines Stück für mich heute Abend.

Reply
Emmi
Emmi 16. Mai 2020 - 23:18

Ganz lieben Dank für Deine Rückmeldung 🙂 . Das macht mich sehr froh! Viele LG

Reply
Sarah 22. Mai 2020 - 15:02

Hallo Emmi,
ich bin zufällig auf deiner Seite gelandet und kann seit dem nur noch an diesen Kuchen denken.
Ich würde den Kuchen gerne in einer größeren eckigen Springform backen. Meinst du, ich kann die Zutaten dann einfach verdoppeln? Welche Backzeit wäre dann in etwa realistisch?

Reply
Emmi
Emmi 22. Mai 2020 - 16:45

Liebe Sarah, was hat denn Deine Springform für Maße? Grundsätzlich kannst Du natürlich die Menge verdoppeln. Für mich ist allerdings schwer zu sagen, wie viel länger der Kuchen dann braucht, denn ich weiß ja nicht wie hoch die Teigmenge letztendlich sein wird. Am besten machst Du einfach öfter die Stäbchenprobe nach dem Ende der angegebenen Backzeit. Ich hoffe, ich konnte Dir helfen. LG

Reply
Sarah 22. Mai 2020 - 20:50

Danke für die schnelle Antwort. Die Form ist 39 x 27,5 cm.
Ich versuche es einfach mal.

Reply
Simone 23. Mai 2020 - 17:54

Der Kuchen schmeckt spitze, klasse Rezept und so schnell gemacht!
Liebe Grüße Simone

Reply
Emmi
Emmi 23. Mai 2020 - 20:09

Tausend Dank für Deine schöne Rückmeldung liebe Simone. Das freut mich sehr! Viele LG

Reply
Karin 24. Mai 2020 - 10:00

Super Kuchen!! Leicht nachzubacken und schmeckt super. Alle Deine Rezepte klappen immer einwandfrei und sind echt lecker. Liebe Grüße Karin

Reply
Emmi
Emmi 24. Mai 2020 - 11:44

Wie toll liebe Karin. Wenn es schmeckt und Du mit den Rezepten zurecht kommst freut es mich sehr. Danke für Deine liebe Rückmeldung und viele Grüße!

Reply
Lisa 24. Mai 2020 - 22:37

Das Rezept ist wirklich klasse! Ich konnte mir erst nicht vorstellen, wie warme Erdbeeren schmecken und hatte etwas Angst, dass der Kuchen trocken wird. Aber das war überhaupt nicht der Fall. Er war richtig fluffig und fruchtig!! Und sehr schnell aufgegessen. Ich werde ihn sicher bald wieder machen!

Reply
Emmi
Emmi 25. Mai 2020 - 23:07

Es freut mich sehr wenn ich Dich positiv überraschen konnte liebe Lisa. Viele LG

Reply
Anne 31. Mai 2020 - 19:01

Liebe Emmi, vielen lieben dank für das schöne, einfache Rezept. Der Kuchen war super lecker und alle haben ihn gelobt. Er sah aus wie auf deinen Fotos. Wir haben schon gesponnen ob der wohl auch mit Sauerkirschen, Äpfeln oder Pfirsichen funktioniert… Dann wäre er was fürs ganze Jahr. Fantastisch 🙂 Auch ein Dankeschön fürs dokumentieren der einzelnen Arbeitsschritte, damit sind auch Anfänger wie ich save. Liebe Grüße und schöne Pfingsten 2020, Anne

Reply
Emmi
Emmi 31. Mai 2020 - 21:42

Herzlichen Dank liebe Anne. Wenn es allen geschmeckt hat freut es mich sehr. Mit Beeren aller Art und Kirschen wird das sicherlich auch funktionieren. Viele LG

Reply
Natalie 3. Juni 2020 - 15:27

Tolles, einfaches und vorallem leckeres Rezept… Der Kuchen ist schön saftig, und voller Geschmack…

Reply
Emmi
Emmi 3. Juni 2020 - 23:13

1000 Dank liebe Natalie! Das freut mich sehr! Viele LG

Reply
Melli 3. Juni 2020 - 16:59

Liebe Emmi, der Kuchen ist soooo lecker♡. Gibt es jetzt schon zum 3. Mal. Dankeschön für das tolle ’schnelle‘ Rezept . Liebe Grüße Melli

Reply
Emmi
Emmi 3. Juni 2020 - 23:19

Ja Bravo liebe Melli! Das freut mich sehr! Viele LG

Reply
Melanie 6. Juni 2020 - 2:14

Liebe Emmi, der Kuchen ist so gut geworden, dass ich ihn heute zum zweiten Mal backe. Ich habe noch eine Prise Salz in den Teig gemischt. Danke für das Rezept. Sonnige Grüße Melanie

Reply
Emmi
Emmi 6. Juni 2020 - 15:01

Dankeschön für Dein liebes Feedback Melanie! Viele LG

Reply
Christina 6. Juni 2020 - 13:56

Sehr lecker und einfach zum Nachbacken. Absolut empfehlenswert 🙂

Reply
Emmi
Emmi 6. Juni 2020 - 15:15

Dankeschön liebe Christina für Deine Bewertung und Rückmeldung. Viele LG

Reply
Karen 6. Juni 2020 - 22:52

Liebe Emmi, habe den Kuchen letztes Wochenende zum ersten Mal gemacht. Hatte nicht genug Rhabarber, habe dafür etwas mehr Erdbeeren genommen-hmmm lecker. Weil er so schnell wegging, habe ich ihn gestern nochmal gemacht, diesmal in den von Dir beschriebenen Mengenverhältnissen, nur gleich die doppelte Menge und dann auf dem tiefen Backblech gebacken. Aber trotzdem ist nichts mehr übrig geblieben. Statt Mandeln nehme ich gehackte Walnüsse (wg. Allergie). Dein Rezept ist großartig, schnell, unkompliziert und wunderbar saftig und luftig! Vielen Dank dafür, das wird wohl jetzt ein neuer Standardkuchen zur Erdbeerzeit!

Reply
Emmi
Emmi 7. Juni 2020 - 11:20

Das freut mich sehr liebe Karen! Dankeschön für Dein tolles Feedback. Ganz LG

Reply
Tanja 7. Juni 2020 - 10:01

Unglaublich gut, dieser Kuchen. Mein Mann meint sogar es sei der BESTE! Vielen Dank für das tolle Rezept!

Reply
Emmi
Emmi 7. Juni 2020 - 11:22

Das freut mich zu hören liebe Tanja 😉 , Vielen Dank und LG

Reply
Margitta 11. Juni 2020 - 20:04

Liebe Emmi, ich habe den Kuchen letzte Woche gebacken und er hat uns sehr gut geschmeckt. Allerdings war es für meinen Geschmack etwas wenig Rhabarber.
Am Wochenende werde ich es mal mit 500 Gramm versuchen und hoffe dass der Teig dadurch nicht durchweicht. Was meinst Du?

Reply
Emmi
Emmi 11. Juni 2020 - 22:26

Liebe Margitta, vielen Dank für Deine Nachricht. Was für den einen zu wenig ist für den anderen zu viel 😉 . Die Geschmäcker sind einfach unterschiedlich. Ich persönlich finde die Menge so genau richtig, deshalb auch die Angabe. Ich freue mich aber natürlich, wenn Du den Kuchen noch einmal abgewandelt probierst. LG

Reply
Sabine 13. Juni 2020 - 18:00

Super Rezept, auch für Amateure gut umsetzbar 😊. Erdbeeren zu backen empfand ich als ungewöhnlich, aber in Kombination mit dem Rhabarber richtig lecker. Mandeln habe ich weggelassen, was dem Kuchen aber nicht geschadet hat 🍰. Den Teig probiere ich auf jeden Fall noch mit anderem Obst, er ist so schön einfach zu machen und sehr locker – merci, Emmi!

Reply
Emmi
Emmi 13. Juni 2020 - 21:18

Wie toll, liebe Sabine! Lieben Dank für Dein tolles Feedback und ganz LG

Reply
Tanja 13. Juni 2020 - 19:16

Herzlichen Dank für das Rezept!! So einfach zu machen und so lecker!!! Sehr fluffig, hat uns sehr gut geschmeckt und wird definitiv erneut gebacken!

Reply
Emmi
Emmi 13. Juni 2020 - 21:26

Wie toll liebe Tanja! Lieben Dank und viele LG

Reply
Susi 14. Juni 2020 - 13:37

Habe deinen Kuchen gestern gebacken und finde ihn superlecker! Auch wirklich einfach und ohne großen Aufwand, da bin ich immer dankbar für! Vielen Dank! LG von der Susi

Reply
Emmi
Emmi 14. Juni 2020 - 23:30

Herzlichen Dank liebe Susi. Das freut mich sehr. Ganz LG

Reply
Sabrina 20. Juni 2020 - 18:42

Der Kuchen schmeckt hervorragend 🥰danke für das tolle Rezept.

Reply
Emmi
Emmi 21. Juni 2020 - 14:19

Herzlichen Dank für Dein Lob, liebe Sabrina! Ich freue mich, dass er Dir geschmeckt hat 🙂 ! LG

Reply

Ich freue mich über Deine Rückmeldung