Milchreis Auflauf mit Apfel ohne vorkochen

von Emmi
Milchreisauflauf aus dem Ofen - www.emmikochteinfach.de

Manchmal will man es ja echt wissen. Ich jedenfalls. Irgendetwas treibt mich und ich kann nicht aufhören mich mit einem Thema oder einer Aufgabe zu beschäftigen. Wie ein Wadenbeißer der nicht mehr loslässt. Diesmal habe ich mich an diesem Rezept festgebissen. Meine Vision: Einen Milchreis Auflauf ohne dass der Milchreis vorgekocht werden muss. Genauso wie beim Ofenrisotto. Einfach alles rein in die Auflaufform und ab in den Ofen damit.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Das hört sich einfach an, aber so einfach war es leider nicht. Es war eine lange Versuchsreihe, um genau die ideale Ofenhitze/Einstellung und die Garzeit für den Milchreis Auflauf mit Apfel zu finden. Milch kocht ja schon mal gerne über, kann verbrennen und auch schwarz werden. Dazu war mir ja auch noch wichtig, die Zutatenmengen und -verhältnisse ideal festzulegen, dass ein geschmeidiger und cremiger Milchreis entsteht der lecker schmeckt.

Milchreis Auflauf mit Apfel - www.emmikochteinfach.de

MILCHREIS AUFLAUF MIT APFEL ODER BIRNE – MIT ODER OHNE ROSINEN GANZ NACH BELIEBEN

Jeder hat ja so seine geschmacklichen Vorstellungen von Milchreis, beziehungsweise der Variante aus dem Kochtopf. Diese Variante aus dem Ofen ist schön süß aber nicht zu süß und hat ein leichtes Vanille-Aroma. Dennoch kannst Du selbstverständlich mit der Zuckermenge variieren. Anders als bei der Kochtopf Variante kann hier auch direkt gesundes Obst mit hinein. Wenn Du statt Apfel lieber Birne verwendest steht dem nichts im Wege. Mit allen anderen Obstsorten kannst Du selbstverständlich experimentieren, aber ich habe dazu halt keine Erfahrungswerte. Optional sind auch die Rosinen. Ich weiß, einige Menschen essen sie gar nicht gerne und pulen sie immer heraus. Du kannst sie weglassen, musst aber wissen, dass sie dem Milchreis Auflauf mit Apfel eine schöne Geschmacksnote verleihen.

Milchreis Auflauf mit Apfel - www.emmikochteinfach.de

DER AUFLAUF DER LANGE NICHTS VON DIR VERLANGT

Der Milchreis Auflauf mit Apfel gehört zu der Art von Mahlzeiten, die husch husch vorbereitet sind aber lange in der Zubereitung brauchen. Alles wird im Auflauf verrührt und auch der Milchreis kommt ohne vorkochen, also roh, hinein. Der Auflauf lässt es also zu, dass Du ihn lange vergessen kannst, um Dich anderen Aufgaben zu widmen. Insgesamt circa 1 Stunde und 15 Minuten braucht er um im Backofen vor sich hin zu garen. Sehr wichtig ist, dass Du eine Abdeckung auf Deine Auflaufform machst, damit die Milch nicht dunkel wird und verbrennt. Das kann z.B. ein Glasdeckel oder auch Alufolie oder etwas anderes sein. Eine Abdeckung ist aber ein Muss!

Milchreis Auflauf mit Apfel - www.emmikochteinfach.de

SPINKSEN ERLAUBT – ABER NICHT WUNDERN!

Solltest Du doch neugierig sein und/oder dem „Braten nicht trauen“ und vorsichtig nachschauen wie sich der Auflauf so entwickelt: Nicht wundern! Erst in den letzten ca. 15 Minuten zieht der Garprozess an und Milch und Milchreis werden eins. Vorher ist alles noch recht flüssig. Wenn der Timer allerdings bimmelt, ist es vollbracht. Es kann höchstens sein, dass noch etwas Milch auf dem Boden steht. Dann hast Du die Wahl zwischen gut umrühren oder den Auflauf noch etwas im ausgeschalteten Backofen ruhen lassen, damit die Milch weiter in den Reis einzieht.

Letzteres gibt dem Milchreis Auflauf mit Apfel eine schöne Auflauf-Optik. Die gerührte Variante lässt ihn wie einen Milchreis aus dem Topf erscheinen.

Solltest Du die traditionelle Milchreis Variante bevorzugen dann habe ich hier mein Rezept für meinen Milchreis Klassiker

Weitere einfache Reisgerichte aus dem Backofen, die sich wie von alleine kochen sind mein herzhaftes und beliebtes Ofenrisotto mit Möhren und getrockneten Tomaten sowie mein Ofenrisotto mit Zitrone, Thymian und Basilikum.

 

Milchreisauflauf aus dem Ofen - www.emmikochteinfach.de

Milchreis Auflauf mit Apfel ohne vorkochen

4.91 von 21 Bewertungen
Der einfachste Milchreis Auflauf ganz ohne vorkochen. In nur 10 Min. vorbereitet, alles in die Auflaufform - der Backofen macht ganz unkompliziert den Rest.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG10 Minuten
ZUBEREITUNG1 Stunde 15 Minuten
ZEIT GESAMT1 Stunde 25 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE AUFLAUFFORM RECHTECKIG MIT CA. 25 X 21 CM ODER RUND MIT 26-28 CM DURCHMESSER

  • 900 ml Vollmilch
  • 300 g Äpfel - Sorte egal
  • 200 g Milchreis - Rundkornreis
  • 100 g Sahne
  • 30 g Zucker
  • 2 Päckchen Bourbon Vanillezucker - oder 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Rosinen - Wahlweise

ANLEITUNG

  • Als erstes heizt du den Ofen auf 180 ° Umluft auf - das ist meine Empfehlung (Alternativ: Ober-/Unterhitze 200°. Die Garzeit kann sich dann aber wegen der Hitzeverteilung etwas verlängern).
  • Dann schälst Du die 300 g Äpfel viertelst und entkernt sie und schneidest sie in ca. 2 cm große Würfel.
  • In eine ofenfesten Auflaufform (muss nicht eingefettet werden) gibst Du die Apfel-Stückchen, 30 g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker (oder das Mark einer Vanilleschote, ausgekratzte Schote mit hineingeben), 1 Prise Salz, und wahlweise 40 g Rosinen.
  • Jetzt fügst Du noch 200 g UNGEKOCHTEN/ROHEN Milchreis, 900 ml Vollmilch und 100 g Sahne hinzu und verrührst alles gut miteinander. Sehr wichtig, zum Schluss noch eine passende Abdeckung auf die Form setzen, z.B. einen großen Glasdeckel, Alufolie oder etwas anderes das Deine Auflaufform fest umschließt, auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen für 1 Stunde 15 Minuten backen. Eine Abdeckung ist sehr wichtig sonst verbrennt die Milch, wird schwarz und schwappt evtl. sogar über.
    SEHR WICHTIGE HINWEISE: Damit die Milch beim heiß werden nicht überschwappt ist es sehr wichtig, dass die Auflaufform nicht bis zum oberen Rand befüllt ist (mindestens 1-2 cm Abstand). Die Milch muss sich ausdehnen können, sprich heiß werden und köcheln und dafür braucht sie ausreichend Platz. Also lieber im Zweifel eine größere Form wählen. Ebenfalls ist SEHR wichtig, dass Deine Abdeckung fest schließt, um eben das überlaufen zu verhindern. Wenn Du Alufolie verwendest solltest Du diese am Rand festdrücken.
    Solltest Du neugierig sein und zwischendurch mal nach dem Auflauf schauen. Nicht wundern! Erst in den letzten ca. 10-15 Minuten zieht der Garprozess an und Milch und Milchreis werden zu einer Masse. Die Zeit davor ist alles recht lange flüssig und man denkt das wird im Leben nix.
  • Nach Ablauf der Zeit kannst Du den Auflauf gut umrühren oder im ausgeschalteten Ofen noch 10 Minuten ruhen lassen, damit etwaige Milch die noch am Boden steht einzieht. Zum Servieren den Auflauf nach Belieben mit Zimt-Zucker servieren. Ich wünsche Dir einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Milchreis Auflauf mit Apfel - www.emmikochteinfach.de
Milchreis Auflauf mit Apfel - www.emmikochteinfach.de
Milchreis Auflauf mit Apfel - www.emmikochteinfach.de
Milchreis Auflauf mit Apfel - www.emmikochteinfach.de
Milchreisauflauf aus dem Ofen - www.emmikochteinfach.de
Milchreis Auflauf mit Apfel - www.emmikochteinfach.de
Milchreisauflauf aus dem Ofen - www.emmikochteinfach.de

53 Kommentare
46

AUCH INTERESSANT FÜR DICH

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

REZEPT BEWERTUNG (bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")




53 Kommentare

Petra 18. Februar 2021 - 18:06

Liebe Emmi, ich habe heute diesen Milchreisauflauf gemacht, weil meine beiden kleine Enkelinnen so gerne Milchreis essen… ich aber eigentlich nicht. Aber ich muss sagen: geschmacklich war es sehr gut! So mag ich Milchreis auch. Allerdings ist mir die Milch trotz großer Auflaufform mit passenden Deckel ziemlich übergekocht… das nächste Mal stelle ich die Form auf ein Blech, nicht auf den Rost. Wird aber auf jeden Fall irgendwann noch mal gemacht! Und ich will noch erwähnen, dass ich Spaghetti in Salbeibutter bisher überhaupt nicht kannte, nach deinem Rezept jetzt schon zweimal gemacht habe und total begeistert davon bin! Vielen Dank! Ganz liebe Grüße, Petra

Reply
Emmi 18. Februar 2021 - 19:25

Wie schön liebe Petra! Das freut mich sehr wenn Du den Auflauf nochmals machen möchtest. Lass es Dir gerne hier bei mir noch weiterhin schmecken und viele LG zurück

Reply
Torsten 18. Februar 2021 - 8:07

Hallo Emmi, bin vor kurzem auf Deine Seite gestoßen und habe das Rezept nachgekocht. Habe nur die Hälfte genommen und noch eine Birne hinzugefügt. Dadurch konnte ich den Milchreis neben dem Auflauf in den Backofen stellen und wir hatten direkt ein Dessert. Kommentar von meinem Sohn, Hammer Lecker. Ich schließe mich ihm an. Will heute abend das Hähnchenbrustfilets nach Räuberfleisch-Art ausprobieren, da ich die Zutaten noch da habe, bin gespannt, ich schreibe Dir gern wie es geschmeckt hat

Reply
Emmi 18. Februar 2021 - 11:16

Wie toll Torsten! Das freut mich sehr! Vielen Dank und lasst es Euch gerne schmecken. Viele LG

Reply
Susana 16. Februar 2021 - 15:14

Ich habe den Milchreisauflauf mit Apfel für meinen Mann und meine Mama (86 Jahre) ausprobiert. Beide waren hellauf begeistert. Meine Mama liebt Milchreis, fand diese Variante aber nochmal besser durch die fruchtige Variante mit dem Apfel. Sie hat es Nachmittags als Kuchenersatz gegessen und ich „muss“ es jetzt öfter backen. Das mache ich natürlich sehr gerne, zumal das Rezept echt simpel ist.
Vielen Dank dafür und ich werde in Zukunft bestimmt weitere Rezepte ausprobieren.

Reply
Emmi 16. Februar 2021 - 15:18

Klasse liebe Susana! Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung und lasst Euch meinen Milchreis Auflauf gerne nochmals schmecken! Alles Liebe und Gute und bleibt gesund!

Reply
Claudia 16. Februar 2021 - 14:14

Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich mag Milchreis total gerne, nur nervte mich immer das evtl. anbrennen, ich bin da nicht so geschickt;-). Und so kann nichts passieren – wird es ab jetzt häufiger geben!!

Reply
Emmi 16. Februar 2021 - 15:16

Ja diese Variante aus dem Ofen hat schon ein paar Vorteile 😉 Freut mich sehr, dass es gut angekommen ist. Viele LG

Reply
Claudia 14. Februar 2021 - 12:13

Gerade nachgekocht, sehr einfach und lecker. Da ich nicht die passende Form hatte, hab ich sicherheitshalber Backpapier untergelegt und tatsächlich ist die Milch etwas übergelaufen. Meine Mutter kennt es als Reisauflauf und freut sich auf das Rezept. Wir Kinder mochten das früher nicht und so kann sie es wenigstens jetzt genießen.
Liebe Grüße
Claudia

Reply
Emmi 14. Februar 2021 - 17:40

Klasse Claudi – wenn Euch mein Rezept gefällt freut es mich sehr 🙂 Viele LG

Reply
Karola 13. Februar 2021 - 19:41

Lecker Lecker Lecker
Gerade gegessen. Voll begeistert. Wenig Arbeit.
Tolles Rezept.
Danke mal wieder Emmi

Reply
Emmi 13. Februar 2021 - 19:55

Oh wie schön liebe Karola – ich habe zu danken für Deine liebe Rückmeldung! ? Beste Grüße!

Reply
Udo F. 12. Februar 2021 - 18:49

Hi Emmi, Milchreis hab ich bisher immer mit meiner Aldi Küchenmaschine zubereitet. Aber da ich neugierig bin, hab ich mal Dein Rezept ausprobiert. Hatte bisschen Sorge, weil mein Herd schon sehr betagt ist, und ich nicht wusste , ob die Zeiten dann richtig sind. Aber ist alles wunderbar geworden und futter grade ein kleines Schälchen 🙂 Vielen Dank fürs Rezept

Reply
Emmi 12. Februar 2021 - 19:52

Mensch wie toll Udo. Es freut mich sehr wenn dir meine Ofenvariante gefallen hat! Alles Liebe!

Reply
Sandra 12. Februar 2021 - 16:04

Liebe Emmi vielen Dank für das tolle Rezept. Es geht super schnell zuzubereiten. Ich habe nur die Hälfte gemacht, da es als Nachspeise serviert wurde.
Die Zeit für den Backofen habe ich nicht verändert.
Wir fanden den Auflauf super.

Reply
Emmi 12. Februar 2021 - 19:11

Klasse liebe Sandra! Das freut mich zu hören. Vielen Dank und ganz LG

Reply
Katrin 11. Februar 2021 - 13:12

Liebe Emmi, da wir gerne süß zu Mittag essen, habe ich heute dein neues Milchreis Rezept ausprobiert, der Auflauf hat genau unseren Geschmack getroffen. Ich habe mich exakt an deine Angaben gehalten und das Ergebnis war perfekt! Deine Mühe, das Rezept zu kreieren hat sich gelohnt, vielen Dank dafür. LG Katrin

Reply
Emmi 11. Februar 2021 - 15:24

Wenn alles gepasst hat und es auch geschmeckt hat bin ich Happy liebe Katrin 🙂 Ich danke Dir für Deine Rückmeldung und viele Grüße zurück

Reply
Kathrin 9. Februar 2021 - 12:42

Also ich habe es ausprobiert. Die Garzeit für die doppelte Menge liegt bei ca. 1 h 55 min

Reply
Emmi 9. Februar 2021 - 13:46

Vielen Dank für die Rückinfo mit Deinen Erfahrungen für die doppelte Menge liebe Kathrin! Viele LG

Reply
Bianca 8. Februar 2021 - 14:16

Wooow!!
ich muss sagen.: Ein herrlich einfaches Rezept, wenn Man(n) und Frau mal Lust auf etwas SÜßES haben
Liebe Grüße
Bianca

Reply
Emmi 8. Februar 2021 - 14:20

So ist es liebe Bianca 😉 1000 Dank und ganz LG zurück

Reply
Kerstin 8. Februar 2021 - 10:04

Hallo Emmi,
ich habe gerade den Milchreis in den Ofen geschoben. Allerdings habe ich die Menge halbiert. Muss ich dann die Garzeit im Ofen auch
reduzieren ? Viele Grüße Kerstin

Reply
Emmi 8. Februar 2021 - 10:16

Liebe Kerstin, das kann ich Dir leider verbindlich nicht sagen, Du musst selbst ab der Hälfte der Zeit immer wieder schauen ob es gegart ist. Melde Dich gerne wie er Dir geschmeckt hat. Viele LG

Reply
Kerstin 8. Februar 2021 - 11:44

Der Auflauf war wirklich richtig lecker! Kind hat ihn auch für gut befunden. Die Garzeit ist auch für die Hälfte der Menge die gleiche ?! Wie beschrieben 1:15 Stunde! Dann war er perfekt ??

Reply
Patricia 18. Februar 2021 - 10:37

Hallo liebe Emmi,

ich möchte gerne dieses Rezept für zwei Personen machen.
Wie verändert sich dann die Backzeit? Da bin ich mir Grad unsicher und ich möchte natürlich nicht zu lang im Ofen lassen.
Vielen Dank für deine Rückmeldung!

Viele Grüße,
Patricia

Reply
Emmi 18. Februar 2021 - 11:25

Liebe Patricia, wie ich es Kerstin schon geschrieben habe, ich habe es nicht für 2 Personen gemacht. Kerstin hat aber Ihre Erfahrung für 2 Personen geschrieben: „Die Garzeit ist auch für die Hälfte der Menge die gleiche! Wie beschrieben 1:15 Stunde! Dann war er perfekt“. Das ist doch ein guter Hinweis 🙂

Reply
Gabi 7. Februar 2021 - 22:40

Diesen gebackenen Reis mach ich seit circa 50 Jahren. Ohne Sahne und ohne Zucker. Nur Reis, Milch und eine Prise Salz. Äpfel nach Belieben. Ich decke ihn auch nicht zu. Ist noch nie was passiert. Beim nächsten Mal, werde ich die“ Luxusvariante“ versuchen. Grüße aus Bayern

Reply
Emmi 7. Februar 2021 - 23:11

Das würde mich sehr freuen liebe Gabi! Viele LG

Reply
Kathrin 8. Februar 2021 - 11:09

Hallo wie wirkt es sich auf die Backzeit aus wenn ich das doppelte machen. Mit nur einer Portion bekomme ich meine Rasselbande nicht satt….

Reply
Emmi 8. Februar 2021 - 13:46

Liebe Kathrin, ich schätze für die doppelte Menge zusätzlich 15-20 Minuten Garzeit ein. Ich wünsche Dir gutes Gelingen!

Reply
Monika Haase 7. Februar 2021 - 19:24

Hallo Emmi, zunächst einmal hoffe, dass es Ihnen gut geht. Heute habe ich den Schweinefilet-Apfel-Auflauf mit Currysahne zubereitet. Göttlich!!!! Allein die Soße ein Gedicht. Auch mein Mann war richtig begeistert von der Soße. Es gab Röstis und Salat dazu, kann ich nur empfehlen. Vielen Dank für die leckeren und guten Rezepte, die gelingen und einfach zum Nachkochen sind. DANKE !!!! Herzliche Grüße Monika Haase

Reply
Emmi 7. Februar 2021 - 20:25

Ich danke Dir für Deine schöne Rückmeldung liebe Monika! Herzliche Grüße zurück

Reply
Kerstin 7. Februar 2021 - 12:26

Hallo Emmi, ich mag Milchreis am liebsten pur nur mit Zimt und Zucker. Kann ich die Äpfel einfach weglassen? Viel Grüße, Kerstin

Reply
Emmi 7. Februar 2021 - 12:58

Das kannst Du machen liebe Kerstin 🙂 Viele LG

Reply
Beate 6. Februar 2021 - 17:53

Ganz großes Kompliment ! Nicht nur super beschrieben, sondern auch leicht zu navigieren und bedienerfreundlicher Ausdruck. Ich liebe Milchreis und den wird es nun öfter geben, wenn ich in der Zwischenzeit all die anderen notwendigen Hausarbeiten erledigen kann und nicht daneben am Herd stehen muss. Auch mein Mann ist begeistert ! Vielen lieben Dank dafür !

Reply
Emmi 6. Februar 2021 - 18:23

Merci für Deine lieben Zeilen Beate. Das freut mich sehr. Deswegen mag ich ja Ofengerichte so sehr 🙂 Viele LG

Reply
Freya 6. Februar 2021 - 17:33

Hallo! Nachdem ich jetzt bereits ein paar Mal deine Bananen- und auch Apfelpfannkuchen gemacht habe und diese einfach unfassbar gut schmecken und wirklich leicht gemacht sind, habe ich gerade dieses Rezept entdeckt. Und auf dem Balkon liegt zufällig noch ein großer Sack Äpfel… ? Allerdings habe ich eine Frage, vielleicht habe ich es aber auch überlesen oder es ist egal. Und meine Logik sagt es mir eigentlich auch, aufgrund benötigten Menge… Du meinst den „normalen“ Milchreis, den man wie Reis in großen Packungen kauft, nicht den von dem Dr. aus Bielefeld o.ä., richtig? ?
Danke für die tollen Rezepte und gerne weiter so ? Liebe Grüße, Freya

Reply
Emmi 6. Februar 2021 - 17:56

Vielen Dank für Dein nettes Feedback liebe Freya! Es ist in der Tat „normaler“ Milchreis (Rundkorn, trocken) gemeint, den es von jeder großen Reismarke im Reisregal im Supermarkt gibt 🙂 Ich hoffe ich konnte etwas Klarheit schaffen. Viele LG

Reply
Colette 6. Februar 2021 - 11:42

Hallo Emmi, ich bin gerade über dieses tolle Rezept gestolpert und würd gern sofort loslegen. Leider hab ich statt Sahne nur saure Sahne oder Frischkäse im Kühlschrank. Meinst Du man könnte damit improvisieren oder die Sahne dann lieber einfach weglassen?
Vielen Dank, liebe Grüße
Colette

Reply
Emmi 6. Februar 2021 - 13:31

Liebe Colette, ich würde Dir dann empfehlen die Milch auf 1 Liter zu erhöhen. Wenn Du die Sahne weglässt, fehlt halt etwas Geschmacksträger (Fett in Sahne). Viele LG

Reply
Franzi 6. Februar 2021 - 9:20

Liebe Emmi,
Du schreibst, dass Ober-/Unterhitze nicht empfehlenswert sei. Nun ist das bei unserem alten Ofen die einzige Option. Kannst Du mir erklären, woran Deine Bedenken liegen? Dann weiß ich, ob ich lieber generell auf die klassische Variante im Topf ausweichen sollte. Danke. Liebe Grüße

Reply
Emmi 6. Februar 2021 - 9:47

Liebe Franzi, die Hitzeverteilung im Ofen ist bei Umluft einfach viel besser. Du kannst es gerne mit 180 Grad Ober-/Unterhitze probieren, es besteht die Gefahr, gerade bei alten Backöfen bei denen die Hitzeverteilung nicht mehr optimal ist, dass sich die Garzeit verlängert. Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Viele LG

Reply
Siegfried 5. Februar 2021 - 14:14

Auf der Suche auch nach einfachen Rezepten über das Rezept gestolpert.
Super. Habe aber auch eine Vegane Variante probiert.
War auch Gut. Werde Dich mal bei Insta verfolgen…..

Reply
Emmi 5. Februar 2021 - 14:36

Lieber Siegfried, vielen Dank für Dein Feedback. Ich freue mich wenn Du mir folgst. Viele LG

Reply
1 2