Mini-Quiche mit Gorgonzola, Birnen und Walnüssen

von Emmi
Mini-Quiche mit Gorgonzola, Birnen und Walnüssen - www.emmikochteinfach.de

Wenn mich ein Gericht im Restaurant so richtig packt, dann versuche ich natürlich rauszufinden, wie der Koch oder die Köchin das bewerkstelligt hat. Selbstverständlich stochere ich dabei nicht im Essen herum oder fummle mit den Händen die Konsistenz auseinander, wie man das ja gerne mal bei berühmten Köchen im Fernsehen sieht. Nein, ich versuche das auf meine Hobby-Köchinnen-Art und mal gelingt es mir besser mal schlechter.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Die Geschichte zu meiner Mini-Quiche mit Gorgonzola, Birnen und Walnüssen ist ähnlich. Die Inspiration dazu ist ein Urlaubsmitbringsel einer guten Freundin meiner Eltern, die sehr gerne nach Frankreich reiste. In einem der Urlaube aß sie regelmäßig in einem Bistro eine Quiche, deren Zutaten-Kombination sie völlig umgehauen hat. Blauschimmelkäse in Kombination mit Birnen, sie hieß „Tarte chaude aux poires et bleu d’Auvergne‘. Sprachlich aus meiner Sicht schon eine Offenbarung 😉 .

Wenn jemand eine eine Reise tut, so kann er was erzählen (Matthias Claudius)

Mini-Quiche mit Gorgonzola, Birnen und Walnüssen - www.emmikochteinfach.de

Jedenfalls entlockte sie dem Kellner das Rezept, als der Chef des Hauses mal nicht da war und tüftelte es im Nachgang für sich aus. Er verriet ihr ja keine Mengenangaben. Verwendet hat sie natürlich den Blauschimmelkäse „Bleu d’Auvergne“ aus der französischen Region Auvergne, wie im Urlaubsoriginal.

Mini-Quiche mit Gorgonzola, Birnen und Walnüssen - www.emmikochteinfach.de

Für meine Abwandlung habe ich allerdings den wesentlich gefälligeren und im Vergleich sehr milden Blauschimmel-Kollegen namens Gorgonzola genommen. Außerdem noch mit kernigen Walnüssen, Thymian und Honig verfeinert. Wenn Du magst, es ist übermittelt, dass auch sehr gut, neben Bleu d’Auvergne, Roquefort oder Bavaria Blue passen.

Mini-Quiche mit Gorgonzola, Birnen und Walnüssen - www.emmikochteinfach.de

Es gibt aber auch noch andere milde Blauschimmel-Käse wie Saint Agur oder Rochbaron. Letztendlich kannst Du natürlich für Dich entscheiden, welchen Du für meine Mini-Quiche mit Gorgonzola, Birnen und Walnüssen verwendest. Bedenke allerdings, dass jede Käsesorte natürlich geschmacklich ihren Einfluss hat, aber auch auf die Gesamtkonsistenz der Quiche-Masse.

Mini-Quiche mit Gorgonzola, Birnen und Walnüssen - www.emmikochteinfach.de

Als Birnensorte würde ich Dir für meine Mini-Quiche mit Gorgonzola, Birnen und Walnüssen eine feste Birnen-Sorte wie Abate oder Conference empfehlen, die wässern nicht so so sehr. Dennoch passen auch eingelegte Birnen sehr gut, vorher halt sehr gut abtropfen lassen. Die Mini-Quiche mit Gorgonzola, Birnen und Walnüssen kannst Du sehr gut als Vorspeise „an Salat“ servieren oder als abschließende Krönung anstelle des Desserts. Bon Appétit.

Wenn Du ein großer Käsefreund bist wie ich, dann schau doch mal hier rein, ich habe über die Perfekte Käseplatte geschrieben, da gehört auch Blauschimmelkäse drauf.

 

Mini-Quiche mit Gorgonzola, Birnen und Walnüssen - www.emmikochteinfach.de

Mini-Quiche mit Gorgonzola, Birnen und Walnüssen

5 von 8 Bewertungen
Eine tolle Vorspeise und ein hervorragendes, herzhaftes Dessert.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG10 Minuten
ZUBEREITUNG30 Minuten
ZEIT GESAMT40 Minuten
PORTIONEN6 Personen

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE MINI-SPRINGFORM MIT 16 CM DURCHMESSER

  • 1 Päckchen Blätterteig aus dem Kühlregal (270 oder 275g)
  • 1 feste Birne ca. 160g (z.B. Abate oder Conference, oder eingelegte Birnen) - Schälen, entkernen, würfeln
  • 100 g Gorgonzola - oder anderen Blauschimmelkäse
  • 30 g Walnüsse - gehackt
  • 2 Eier - Größe L
  • 100 g Sahne - mind. 32% Fett
  • 1 EL Honig - zum Abschluss
  • 1 EL Thymian-Blättchen, frisch abgezupft
  • Salz und Pfeffer - zum Abschmecken

ANLEITUNG

  • Als erstes heizt Du deinen Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor und holst schon mal den Blätterteig aus dem Kühlschrank, der muss meist 5-10 Minuten vor dem Verarbeiten raus.
  • Dann fettest Du Deine Mini-Springform aus und kleidest sie bis zum obern Rand mit dem Blätterteig aus. Den Rest wieder in den Kühlschrank geben und noch anderweitig verwenden. 
  • Jetzt die Birne schälen, achteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden sowie die Walnüsse hacken. 
  • Im Anschluss kannst Du gleich die Birnenwürfel und die gehackten Walnüsse beliebig und "wild" in Deiner Mini-Springform verteilen.
  • Den Gorgonzola-Käse grob mit den Händen darüber zerrupfen oder mit dem Messer vorschneiden. 
  • Die Sahne mit den Eiern verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und  Thymianblättchen dazu geben. 
  • Jetzt gießt Du die Eier-Sahne über die anderen Zutaten und verteilst noch den Honig darüber. Die Mini-Quiche dann für ca. 30-40 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben, bis die Mini-Quiche schön goldgelb gebacken ist. 
  • Die Mini-Quiche eignet sich besonders gut als Vorspeise mit zum Beispiel einem leckeren Salat oder als krönenden Abschluss. Guten Appetit. 

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Mini-Quiche mit Gorgonzola, Birnen und Walnüssen - www.emmikochteinfach.de
Mini-Quiche mit Gorgonzola, Birnen und Walnüssen - www.emmikochteinfach.de

28 Kommentare
18

AUCH INTERESSANT FÜR DICH

28 Kommentare

Eli 15. Dezember 2018 - 6:24

Das ist eine herrliche Quiche und die Kombination von Birnen und Gorgonzola ist perfekt.
Für meine Quiche habe ich einen ziemlich strengen Gorgonzola verwendet aber durch die Birnen wurde einiges aufgefangen und in der Komposition war es superlecker.

Reply
Emmi
Emmi 15. Dezember 2018 - 19:30

Liebe Eli, es freut mich sehr, Deinen Geschmack getroffen zu haben. LG

Reply
theblacksheepandallitsyummyfood 15. Dezember 2018 - 18:19

Dein Quiche Rezept klingt wunderbar und wird definitiv nachgekocht! Ich war schon langer auf der Suche nach ein paar Variationen der Klassiker 🙂 Lieben Dank für die Inspiration! Stella

Reply
Emmi
Emmi 15. Dezember 2018 - 19:32

Wie schön, liebe Stella😍. Das freut mich wirklich sehr! LG

Reply
Daniela 1. Januar 2019 - 23:38

Die Mini-Quiche haben wir heute Abend gemacht und genossen. Mit diesem Rezept kann man 2019 wirklich kulinarisch lecker starten :). Viele Grüße aus Hamburg, Daniela

Reply
Emmi
Emmi 1. Januar 2019 - 23:40

Liebe Daniela, es freut mich sehr, dass es Dir so gut geschmeckt hat😍. LG

Reply
Felix 4. Januar 2019 - 17:33

Tolles Rezept! Ich habs gester mit Gorgonzola nachgekocht und war begeistert. Am Wochenende versuche ich die Original-Variante und vergleiche, welche mir besser schmeckt. LG Felix

Reply
Emmi
Emmi 4. Januar 2019 - 18:14

Lieber Felix, vielen Dank für Deine Rückmeldung. Ich freue mich sehr, dass Dir die Mini-Quiche geschmeckt hat und dass Du sie sogar noch einmal mit dem kräftigen „Bleu d’Auvergne“ Blauschimmelkäse ausprobieren möchtest. Ich fände es ganz toll, wenn Du mir schreibst mit welchem Käse sie Dir besser geschmeckt hat. Vielen Dank schon mal. LG

Reply
Ricarda 27. Februar 2019 - 12:54

Hallo Emmi, habe die Quiche für die Geburtstagsfeier meiner Mutter zubereitet. Die Gäste waren voll des Lobes und in null komma nix war die Quiche Geschichte. Danke für das tolle Rezept! LG Ricarda

Reply
Emmi
Emmi 28. Februar 2019 - 14:54

Wie schön, liebe Ricarda😍. Herzlichen Dank für Deine Bewertung und Deine liebe Rückmeldung. Es freut mich sehr, dass es Deinen Gästen und dem Geburtstagskind geschmeckt hat. LG

Reply
Michaela 15. Mai 2019 - 10:05

Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept, die Quiche war unglaublich lecker! Und ist direkt in meine Rezeptsammlung gewandert! 😀

Reply
Emmi
Emmi 15. Mai 2019 - 17:21

Wie großartig, liebe Michaela😍. Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung. LG

Reply
Renate 28. Mai 2019 - 17:25

Hallo Emmi,
Ich habe mich in das Rezept aufgrund der Kombination verliebt und würde es gerne ausprobieren, habe aber keine „mini“ Form. Würde es mit der doppelten Menge in einer normalen Tarteform funktionieren?
LG

Reply
Emmi
Emmi 28. Mai 2019 - 20:50

Da wird leider nicht funktionieren, liebe Renate😍. LG

Reply
Elke 20. Juni 2019 - 14:12

Moin Emmi,
Grad mal wieder Deine Quiche im Ofen! Hab sie allerdings – weil beim ersten Mal schon im Kühlschrank gehabt – immer mit fertigem Tarte-Teig in großer Backform mit doppelter Menge gebacken und jedesmal viele mmmmmh`s geerntet. Vielleicht ist sie in Miniform noch schöner und leckerer und mit Blätterteig erst recht, aber sonst auch ein Traum! Danke für´s Rezept!

Reply
Emmi
Emmi 20. Juni 2019 - 17:13

Vielen lieben Dank liebe Elke😍. Das freut mich sehr! LG

Reply
Chri 11. August 2019 - 13:11

Wunderbar! Da ich Nussbäume habe, suche ich nach entsprechenden Rezepten. Die Süße von Birnen, die Walnüsse und Gorgonzola dazu, einfach gut! Danke fürs Rezept.

Reply
Emmi
Emmi 11. August 2019 - 14:46

Das freut mich sehr, liebe Chri😍. Vielen Dank für Deine Rückmeldung & LG

Reply
Angelika Schneider 16. August 2019 - 21:22

Hallo, das hört sich echt lecker an. Würde dieses Rezept gerne beim nächsten Mädelstreff Nachrichten und einen kleinen Salat dazu tun. Hast du eine Idee, welcher Salat gut dazu passt?
LG, Angelika

Reply
Emmi
Emmi 17. August 2019 - 13:29

Aktuell passt ein einfacher, knackiger grüner Salat mit einem Essig-Öl-Dressing ideal dazu, liebe Angelika😍. Im Winter passt ein Feldsalat auch hervorragend dazu. Viel Spaß auf Deinem Mädelstreff 😉 LG

Reply
Angelika Schneider 21. August 2019 - 5:58

Dankeschön!

Reply
Emmi
Emmi 21. August 2019 - 13:15

Immer gerne, liebe Angelika😍. LG

Reply
Esther 5. Oktober 2019 - 13:59

Liebe Emmi,
könntest du bitte Mengen verraten für eine Springform mit 26 oder 28 cm Durchmesser? Wir haben sooo List, dieses Rezept auszuprobieren, möcjten aber nicht extra noch eine Form anschaffen 😉
Das wäre sehr lieb, Esther aus DD

Reply
Emmi
Emmi 6. Oktober 2019 - 20:14

Liebe Esther, Du könntest Deine 26er Form nehmen. Der fertige runde Blätterteig aus dem Kühlregal ist ohnehin dafür ausgelegt und Du brauchst den Rand auch nicht so hoch zu haben. Die restlichen Zutaten würde ich einfach verdoppeln. Ich hoffe, Euch wird die Quiche schmecken und würde mich sehr über eine erneute Rückmeldung freuen. LG

Reply
Nicola 10. November 2019 - 21:39

Die Quiche ist super lecker, wir haben sie schon 2 mal gemacht. Allerdings mach ich wohl irgendwas falsch, da beide Male die Eier-Sahne nicht fest wird. Gibts da irgendeinen Trick? Länger drin lassen? Hitze erhöhen?

Reply
Emmi
Emmi 12. November 2019 - 21:00

Liebe Nicola, es freut mich sehr, dass Euch die Quiche so gut schmeckt. Da die Konsistenz einiger Zutaten grundsätzlich sehr gehaltvoll ist, ist die Masse auch nicht wirklich schnittfest sondern eher weich. Wenn Du magst, könntest Du beim nächsten Mal drei statt zwei Eier verwenden, sprich eines mehr hinein geben (Ei in seiner Funktion als Bindemittel). Vielleicht geht das dann in die Richtung Deiner Vorstellung. Kannst Dich ja dann nochmal melden. Das würde mich sehr freuen. LG

Reply
Christa 30. Dezember 2019 - 14:02

Liebe Emmi,
ich möchte diese Quiches morgen mit einem fertigen Tarte/Quiche Teig aus dem Kühlregal machen, da einige meiner Freunde Blätterteig nicht mögen. Weiter möchte ich diese Quiches vorbacken und nach 5 Stunden (running Dinner) erst servieren. Kann ich das ohnen Probleme kurz wieder aufwärmen? Hört sich auf jeden Fall genauso an, wie ich mir herzhafte Nachspeise vorstellen kann:-) LG und guten Rutsch!

Reply
Emmi
Emmi 30. Dezember 2019 - 20:20

Liebe Christa, die Masse ist wie Du auf den Bildern sehen kannst, nicht schnittfest sondern eher saftig. Deshalb denke ich, dass Du ohne Probleme aufwärmen kannst, weil das die Masse gut verträgt. Zudem verwendest Du keinen Blätterteig, denn der, finde ich, ist frisch aus dem Ofen immer besser. Ich wünsche Dir gutes Gelingen und würde mich sehr freuen, wenn Du Dich nochmal meldest, wie Du es schlussendlich gemacht hast und natürlich wie es angekommen ist. Komm gut ins neue Jahr und liebe Grüße!

Reply

Ich freue mich über Deine Rückmeldung