Party Ofensuppe für viele Gäste ganz einfach

von Emmi
Die unkomplizierte Suppe aus dem Ofen für Deine Gäste - www.emmikochteinfach.de

Als mir das erste Mal meine beste Freundin von der Party Ofensuppe vorgeschwärmt hat, schaute ich sie nur mit großen Augen an. Was für ein ungewöhnliches Rezept für eine große Feier mit einem Zutaten-Mix wie aus einer anderen Zeit. Fleisch und Zwiebeln gemixt mit Gemüsekonserven und Fertig-Saucen aus der Flasche. Heutzutage kochen wir doch frisch, regional und überhaupt. Ich habe in der Tat leicht die Nase gerümpft und fand die Vorstellung gruselig.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Aber was soll ich Dir sagen, die Party Ofensuppe hat mich sehr überzeugt. Denn einfacher und stressfreier kann man eine Mahlzeit für eine große Feier nicht zubereiten, ob wie ich für meine Halloween-Feier oder wann anders. Deshalb wollte ich Dir dieses Rezept nicht vorenthalten. Du kannst die Party Ofensuppe ohne weiteres für 10, 20 oder noch viel mehr Personen ganz unkompliziert zubereiten, das einzige was Du benötigst ist ein sehr großer, ofenfester Topf bzw. eine Kasserolle.

Die unkomplizierte Halloween-Suppe aus dem Ofen für Deine Gäste - www.emmikochteinfach.de

GANZ UNKOMPLIZIERT – DIE PARTY OFENSUPPE FÜR VIELE GÄSTE

Eine kulinarische Offenbarung darfst Du aber bei der Party Ofensuppe nicht erwarten. Es ist eine leckere, sehr bodenständige Mahlzeit, deren Zutatenkombination einen äußerst deftigen Geschmack zaubern. Ich empfinde sie übrigens eher als Ofensuppen-Eintopf, weil sie mehr dickflüssig als dünnflüssig ist. Unterschätze auch nicht den Einfluss, den Du geschmacklich noch auf sie ausübst. Die Wahl des Fleisches, die Wahl der Zwiebelsorte und nicht zuletzt die Wahl der Fertig-Saucen die Du verwendest.

Die unkomplizierte Suppe aus dem Ofen für Deine Halloween Feier - www.emmikochteinfach.de

Du kannst der Party Ofensuppe am Abend der Feier, wenn es locker und unkompliziert sein darf, eine Hauptrolle zuteilen. Diese füllt sie ohne weiteres aus. Dazu servierst Du am besten noch frisches Baguette oder dunkles Brot. Du kannst sie übrigens ohne weiteres schon einen Tag früher zubereiten und wieder aufwärmen. Sie eignet sich auch perfekt als Mitternachtssuppe auf Deinem Fest, sprich wenn sie eine Nebenrolle übernimmt. Wenn sie Dir zu würzig sein sollte, kannst Du sie einfach mit süßer Sahne abschmecken und damit abmildern. Ein wahrer Tausendsassa 😉 .

Ofensuppe - www.emmikochteinfach.de

EIN TOLLES REZEPT AUS EINER TOLLEN REGION

Das Rezept stammt von der Schwiegermama meiner besten Freundin. Sie lebt im Sauerland, einer atemberaubend schönen Region bei uns in Nordrhein-Westfalen, genauer gesagt in Westfalen. Immer wenn ich Sehnsucht nach Bergwandern habe, muss ich nur mit meinen Männern ins mittelgebirgige Sauerland fahren. Leider schaffen wir das viel zu selten. Da gibt es dicht bewaldete Berge (wenn auch kleine), faszinierende Aussichten und stundenlang keine Menschenseele. Warum das Sauerland so heißt, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Denn „sauer“ sind die Menschen die dort leben aus meiner Sicht in keiner Weise. Im Gegenteil, sie sind äußerst freundlich, aufgeschlossen und immer in Feierlaune. Kein Wunder also, dass das Rezept für die leckere Party Ofensuppe für viele Gäste aus dem Sauerland kommt 😉 .

Ofensuppe - www.emmikochteinfach.de

GEMÜSEKONSERVEN SIND BESSER ALS IHR RUF

Falls Du Gemüsekonserven gruselig findest, möchte ich für sie zumindest eine kleine Lanze brechen, denn sie sind besser als ihr Ruf. Das Gemüse wird gleich nach der Ernte weiterverarbeitet, damit es möglichst frisch bleibt. Zudem gibt es kaum Vitaminverlust, weil die Verarbeitungswege kurz sind. Das Gemüse wird blanchiert und wandert dann zusammen mit einer Mischung aus Salz oder Zucker in die Konservendose. Diese wird luftdicht verschlossen und pasteurisiert. Somit sind die Vitamine vor Sauerstoff und Licht geschützt. Der Vitamingehalt von Dosengemüse ist daher fast so hoch wie bei frischem. Die Konservendose also Weißblechdose ist außerdem zu 100% recyclebar.

Weitere einfache Party Ideen die ich Dir sehr empfehlen kann um viele Gäste zu versorgen sind mein Party Pfundstopf für zwölf oder mein Party Rouladentopf.

Die unkomplizierte Suppe aus dem Ofen für Deine Gäste - www.emmikochteinfach.de

Party Ofensuppe für viele Gäste ganz einfach

5 von 11 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG2 Stunden
ZEIT GESAMT2 Stunden 15 Minuten
PORTIONEN10 Person

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINEN BRÄTER MIT CA. 9 LITER FASSUNGSVERMÖGEN.

  • 1 kg Schweinefleisch, alternativ Putenfleisch (gerne Bio, z.B. Gulasch) - in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 500 g Zwiebeln - klein geschnitten
  • 1 Dose Erbsen - 800 g Gesamtfüllgewicht
  • 1 Dose Ananas, Stücke - 435 g Gesamtfüllgewicht
  • 1 Dose Champignons, ganze Köpfe - 400 g Gesamtfüllgewicht
  • 1 Glas Tomatenpaprika in Streifen - 320 g Gesamtfüllgewicht
  • 250 ml Curry Ketchup
  • 250 ml Chilisoße
  • Salz und Pfeffer - zum Abschmecken
  • Süße Sahne (32% Fett) oder Kochsahne - zum Abschmecken

ANLEITUNG

  • Zuerst heizt Du den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor. 
  • Dann das Fleisch in gleichmäßige mundgerechte Stücke schneiden und leicht salzen und pfeffern
  • Die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Dabei kommen Dir vielleicht die Tränen bei dieser Menge. TIPP: beim Schälen Wasser in den Mund nehmen, das soll die Tränen vermeiden.
  • Dann gibst Du ALLE Zutaten in einen großen ofenfesten Topf oder Kasserolle und rührst kräftig um. Alles heißt, die Dosen/Gläser mit Flüssigkeit hineingeben, sprich das Gesamtfüllgewicht.
  • Dann gibst Du die Ofensuppe ohne Deckel für 2 bis 2 1/2 Stunden in den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene. Zwischendurch umrühren ist nicht nötig, kannst Du aber natürlich machen, wenn Dir das Fleisch zu sehr anröstet. 
  • Nach Beendigung der Garzeit die Ofensuppe aus dem Ofen nehmen, und gegebenenfalls noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Oder noch Sahne unterrühren, wenn es Dir zu würzig sein sollte. Ich wünsche Dir einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Party-Ofensuppe - www.emmikochteinfach.de
Party-Ofensuppe - www.emmikochteinfach.de
Party-Ofensuppe - www.emmikochteinfach.de

34 Kommentare
102

AUCH INTERESSANT FÜR DICH

34 Kommentare

Ursula 19. Juni 2020 - 12:08

Liebe Emmi, eine Freundin hat mich auf deine Seite aufmerksam gemacht. Schon seit ein paar Monaten koche ich nun deine Rezepte nach. Alle schmecken super und entsprechen genau meinem Kochstil, es muss schnell gehen und trotzdem lecker und ein bisschen gesund sein.
Am Mittwoch habe ich den Suppentopf für Gäste gekocht für eine kleine Geburtstagsfeier meines Mannes, alle waren total begeistert ! Ich habe Kalbsgulasch genommen und Mais anstelle von Erbsen, da ich diese nicht im Vorrat hatte. Danke!
Bitte mach weiter, du hast in mir einen neuen Fan.
LG Ursula

Reply
Emmi
Emmi 19. Juni 2020 - 21:28

Das freut mich sehr liebe Ursula. Ganz herzlichen Dank für Deine liebe Rückmeldung und ich hoffe ich kann Dich noch etwas in Deinem Kochalltag inspirieren. Viele LG

Reply
Cäcilia 18. Juni 2020 - 11:51

Liebe Emmi, hast Du auch eine vegetarische Variante Deiner Ofensuppe?

Reply
Emmi
Emmi 18. Juni 2020 - 22:09

Liebe Cäcilia, leider habe ich das nicht, aber ich glaube ich nehme das mal auf die Liste 😉 . Vielen Dank für die Inspiration! LG

Reply
Mechthild Jasper 28. Januar 2020 - 13:44

Habe die Suppe 2,5 Stunden im Backofen gehabt das FLEISCH ist nicht gar geworden
Habe das Fleisch von meinem Metzker geholt woran kann das liegen?
Ansonsten ist die Suppe sehr sehr lecke

Reply
Emmi
Emmi 29. Januar 2020 - 17:17

Liebe Mechthild, vielen Dank für Deine Nachricht. Das ist sehr schwer für mich zu beurteilen, mit Sicherheit lag es am Fleisch, denn die Garzeit ist eigentlich lange genug. Wie auch immer, eine Faustregel lautet, wenn Fleisch nicht gar oder noch zäh ist, einfach weiter schmoren lassen, bis es einem zusagt. Auch wenn in dem Fall der Rest der Zutaten dann eventuell etwas weicher wird als üblich. LG

Reply
Andrea Weidner 23. Januar 2020 - 16:12

Hallo, wegen der Party Ofensuppe, die ich nächste Woche mache, muss da wirklich von allen Dosen (Ananas, Pilze,Erbsen, Tomatenpaprika in Streifen..) die gesamte Flüssigkeit mit in die Suppe?
Ich habe nur Putengulasch geholt. Doppelte Menge für 16 Personen? Würde dann anschliessend berichten sie die Suppe angekommen ist. Ich wollte die auch am Vortag machen.

LG
Andrea Weidner

Reply
Emmi
Emmi 24. Januar 2020 - 21:38

Liebe Andrea, in der Tat, es kommen wirklich alle Dosen mit Flüssigkeit hinein. Das ist ein altes Familienrezept der Schwieger-Familie meiner Freundin und ja auch bereits mehrfach erprobt 😉 . Putengulasch passt sicher auch prima! Ich bin gespannt, was Du berichten wirst. LG

Reply
Salchow Regina 12. Januar 2020 - 17:46

Hallo Emmi, ich habe Deine Ofensuppe zur Geburtstagsparty meines Freundes zubereitet.
Sie war wirklich einfach in der Zubereitung und geschmacklich sehr gut.
Nur leider fand ich die Angabe für 10 Personen leicht übertrieben..
Wir waren zu sechst und es haben noch nicht mal alle einen Nachschlag bekommen.
Werde sie beim nächsten Mal gleich verdoppeln.
Meinst Du das die Zeit Angabe dann noch ausreicht?
Hab noch einen tollen Sonntag und Danke für das einstellen des Rezeptes😋

Reply
Emmi
Emmi 12. Januar 2020 - 17:49

Es freut mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat liebe Regina. Bei doppelter Menge würde ich 30 Minuten verlängern und immer mal probieren. Viele LG

Reply
Petra 30. Dezember 2019 - 12:28

Ich habe Neujahr Familie zum Kaffeetrinken und Abendessen eingeladen. Da bin ich ganz begeistert von dem Rezept, da ich es gut vorbereiten kann. Allerdings hätte ich da noch eine Frage: Welches Schweinefleisch nimmt man am besten, damit es schön zart wird? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Einen guten Rutsch und ganz LG

Reply
Emmi
Emmi 30. Dezember 2019 - 20:24

Liebe Petra, wie schön, dass Du meine Ofensuppe zubereiten möchtest. Also, ich verwende ganz normales Schweinegulasch in Bio Qualität. Nach 2 1/2 Stunden schmoren ist dies schön zart. Melde Dich doch mal, wie es geschmeckt hat, das würde mich sehr freuen. Komm gut ins Neue Jahr! LG

Reply
Angelika 26. Dezember 2019 - 18:29

Vielen Dank für das Rezept, habe ich gestern als halbe Portion nachgekocht und mit Reis serviert. War sehr lecker!

Reply
Emmi
Emmi 27. Dezember 2019 - 11:32

Ganz lieben Dank für Deine Rückmeldung, liebe Angelika😊. Das freut mich sehr. Ganz LG

Reply
Steffi 19. Dezember 2019 - 12:39

Liebe Emmi,

deine Ofensuppe war ausgezeichnet! Wir haben nur den Paprika mit Mais ersetzt und normales Ketchup selbst mit Curry gewürzt verwendet. Zum reinlegen! Zum Schluss haben wir noch einen angefangenen Becher Sahne hinzugefügt – Resteverwertung sozusagen 😉 Bei uns gabs Baguette dazu! Wir waren 8 Damen und es war bis auf den letzten Tropfen alles weg! Also für gute Esser (2 große tiefe Teller voll) würde ich sagen, dass es nur für 6 Personen reicht! Aber bei uns gab es noch Nachtisch, da hat das wieder gepasst!
Vielen Dank für das super einfache, schnelle und leckere Rezept!
Viele Grüße
Steffi

Reply
Emmi
Emmi 19. Dezember 2019 - 13:40

Liebe Steffi – Das freut mich aber sehr😍. Ganz herzlichen Dank für Deine schöne Rückmeldung. Ganz lieben Dank.

Reply
Annette 17. November 2019 - 17:42

Hallo Emmi, ich habe das Rezept schon mehrfach gemacht und es war immer ein voller Erfolg. Kleiner Tipp am Rande: Wer wie ich fertige Saucen wegen der Konservierungstoffe und Geschmacksverstärker nicht verträgt, kann die Saucen auch selber sehr einfach ersetzen: je 260 ml passierte Tomaten mit etwas Mais, Gewürzen wie Salz, Chili, Curry, Curcurmin usw. anrühren, mit Mondamin etwas andicken und schon hat man Currysauce und Chilisauce selber produziert, übrigens sehr billig!

Reply
Emmi
Emmi 17. November 2019 - 21:23

Vielen lieben Dank für Deine schöne Rückmeldung und Anregung zu den Fertig-Soßen, liebe Annette😍. Ich hoffe, dass diese Info für LeserInnen mit einer Unverträglichkeit interessant ist. Ganz LG

Reply
Isa Bär 10. November 2019 - 20:01

Hallo Emmi!
ich werde diese Suppe kommende Woche zur Geburtstagsfeier machen. Sie klingt sehr gut und ist für Geflügel sehr geeignet.
Vielen Dank für dieses Rezept. Ich werde danach berichten, aber sie kommt bestimmt sehr gut an.

Reply
Emmi
Emmi 11. November 2019 - 9:16

Liebe Isa, das freut mich aber, dass Du die Ofensuppe Deinen Gästen servieren möchtest. Ich hoffe, sie wird Euch allen gut schmecken und fände es wirklich ganz toll, wenn Du Dich wieder dazu meldest. LG

Reply
Andi 28. Oktober 2019 - 12:25

Hallo liebe Emmi,
Da ich plane die Suppe an Halloween zu kochen, habe ich eine Frage bezüglich der Chilissoße…..
Welche Empfehlungen könntest du da geben?
Sollte nicht zu scharf sein, und Curry Ketchup welchen nimmst du da?

LG Andi

Reply
Emmi
Emmi 28. Oktober 2019 - 21:06

Lieber Andi, ich nehme gerne die Produkte von Heinz, z.B. Sweet Chili Sauce oder Hot Chili Sauce bzw. Heinz Curry Ketchup. LG (Enthält Werbung 😉 )

Reply
Jürgen Nadolski 27. Oktober 2019 - 9:45

Guten Tag Emmi !
Party Ofensuppe , da stimme ich Dir zu eine einfache schmackhafte Suppe.
In Bezug auf die Vielfalt der Zutaten erinnert sie mich an Schüttelbowle. Die gibt es allerdings am Tag nach der Party.
Alle alkoholischen Reste werden zusammengeschüttet und eine Flasche Wein oder Sekt dazugegeben. Sehr deftig !
Übrigens Sauerland leitet sich aus dem Mittelalter von „Suderland „ab.
LG Jürgen

Reply
Emmi
Emmi 27. Oktober 2019 - 15:46

Vielen Dank für Deine schöne Anmerkung und Anregung, lieber Jürgen. Das freut mich sehr. LG

Reply
Ina Schäfer 29. Oktober 2018 - 17:29

Hallo liebe Emmi, ich habe die gruselige Halloween Partysuppe heute nachgekocht. Einfach köstlich. Zusätzlich habe ich das
Ganze noch mit Knoblauch , Kurcuma, Koriander grüner und roter Paprikaschote und Mais verfeinert. Zu guter letzt habe ich auch noch Fetakäse darüber gestreut. Ein Genuß .
Vielen Dank für das leckere Rezept.
Ina

Reply
Emmi
Emmi 30. Oktober 2018 - 15:36

Liebe Ina, vielen Dank für Deine schöne Rückmeldung. Ich freue mich sehr, dass Dir die Party-Ofensuppe so gut geschmeckt hat. Deine Verfeinerung hört sich toll an, sehr schöne Idee auch mit dem Feta-Käse! LG

Reply
Sabine 28. Oktober 2019 - 1:27

Hallo Emmi! Die Suppe LIIIIIEBE ich schon seit Jahrzehnten… ( tatsächlich… wahnsinn, wie die Zeit vergeht…) – und zwar in Niedersachsen! 😉 Auch hier feiern wir gerne unkompliziert und lecker!!! Was keine Kritik sein soll, sondern ein Lobgesang auf Dein Rezept!!!! Supereinfach, superlecker – ein typisch „geheimes“ Mund zu Mund – Rezept! ( Das sind die besten!!!)

Reply
Emmi
Emmi 28. Oktober 2019 - 20:00

Das ist ja großartig, liebe Sabine😍. Vielen Dank für Deine schöne Rückmeldung. LG

Reply
Petra 28. Oktober 2018 - 19:06

Hi, also ich war schon gespannt auf das Rezept….nur leider bin ich Vegetarier oder noch besser gesagt Pescetarier…. Gibt es eine Idee, wie ich das Fleisch ersetzen kann? Liebe Grüße Petra

Reply
Emmi
Emmi 28. Oktober 2018 - 22:19

Liebe Petra, ehrlich gesagt, wüsste ich nicht wie, denn das Fleisch hat schon einen sehr großen Einfluss auf die gesamte Geschmacksentwicklung. LG

Reply
Ulrike 4. November 2017 - 8:46

Liebe Emmi!
Das Rezept bzw. die Suppe kenne ich schon länger. Das war vor Jahren ein Tipp der Metzgerin „des Vertrauens“ meiner Mutter.
Die Suppe wird bei uns immer wieder gerne gegessen, nur ohne Pilze.
Wir nehmen nur Schweinefleisch. Die Variante Halb und Halb werde ich bestimmt Mal ausprobieren.
LG Ulrike

Reply
Emmi
Emmi 4. November 2017 - 20:20

Liebe Ulrike, vielen Dank für Deine Rückmeldung. Ich freue mich, dass diese Art von Suppenrezept schon auf Eurem Essenstisch gelandet ist. Allerdings nehme auch ich meistens nur Schweinefleisch. Das Putenfleisch habe ich alternativ gesehen, da es meine Freundin schon mal mit Putenfleisch zubereitet hat. Habe die Sache mit der Fleischsorte in der Beschreibung jetzt genauer ausgelobt 😉 . LG

Reply
Tanja 2. Mai 2020 - 8:25

Richtig lecker!! Ich dachte schon, das wäre vielleicht zu viel. Tagelang das selbe essen… naja, dachte ich, notfalls einfrieren.
Aber es hat uns soo gut geschmeckt. Gefühlt jeden Tag etwas besser 🙂
Wir haben es für eine Party gekocht und es ist nur für drei Tage etwas übrig geblieben. Super gut!
Liebe Grüße
TANJA

Reply
Emmi
Emmi 2. Mai 2020 - 15:55

Dein schönes Feedback freut mich sehr, Liebe Tanja. Herzlichen Dank und viele lieben Grüße aus Köln

Reply

Ich freue mich über Deine Rückmeldung