Panierte Schnitzel aus dem Ofen

In der Regel sind panierte Schnitzel immer verbunden mit einer Pfannen-Schlacht und Fettspritzern in der Küche. Egal ob Hähnchenschnitzel, Kalbsschnitzel, Schweineschnitzel oder Putenschnitzel, die Variante aus dem Backofen ist vielfach erprobt und sehr praktisch, wenn Du auch mal viele Esser ganz unkompliziert glücklich machen möchtest. Der Ofen macht die Hauptarbeit und Du hast Zeit für andere Dinge und musst nicht am Herd stehen.

In der Backblech-Variante gibt es keine Pfannenschlacht mehr - www.emmikochteinfach.de

Du kennst Sie doch sicher auch, diese Frage „Was ist Dein Lieblings-dies?“ und „Was ist Dein Lieblings-das?“. Sie gibt es  zu fast allem, diese Frage, und war auch irgendwie schon oft der Stolperstein für Paare in irgendwelchen Quiz-Sendungen. Immer dann, wenn sie unabhängig voneinander Lieblingsdinge des anderen benennen mussten. Sehr erheiternd.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Irgendwie beantwortet man sie aber auch gerne, die Lieblingsfragen, weil da immer so was Vertrautes und Schönes mitschwingt. Was ist denn zum Beispiel Dein Lieblingslied, Deine Lieblingsfarbe, Dein Lieblingsschauspieler und natürlich ganz, ganz wichtig Dein Lieblingsessen? Sicher kannst Du das alles wie aus der Pistole geschossen beantworten.

In der Backblech-Variante gibt es keine Pfannenschlacht mehr - www.emmikochteinfach.de

Mein liebstes Essen – das Schnitzel

Seit ich ungefähr acht Jahre alt bin, ist die Antwort auf die Frage zu meinem Lieblingsessen unverändert: „Paniertes Schnitzel mit Kartoffelsalat!“. Meine absolute Leibspeise 🙂 . Dabei unterscheide ich kaum zwischen Schweineschnitzel, Kalbsschnitzel, Puten- oder Hähnchenschnitzel. Ich liebe sie alle auf ihre Art und finde jedes Fleisch hat geschmacklich etwas für sich. Früher, bei uns zu Hause, gab es hauptsächlich Schweineschnitzel, gekauft bei unserem Dorfmetzger und heute beim Metzger meines Vertrauens 😉 . Nach Lehrbuch werden panierte Schnitzel, am besten in Butterschmalz, schwimmend in der Pfanne hell-goldbraun gebraten. Die Profis ruckeln dann immer mit der Pfanne hin und her, damit die Schnitzel während des Bratens immer wieder Fett abbekommen und ich liebe diese Zubereitung sehr.

Panierte Schnitzel aus dem Ofen - www.emmikochteinfach.de

Das panierte Schnitzel aus dem Ofen hat viele Vorteile

Allerdings ist das panierte Schnitzel aus dem Ofen auch nicht von schlechten Eltern. Sogar für eingefleischte Schnitzel-Fans wie mich 😉 . Es ist eine tolle Variante, wenn man zum Beispiel keine Lust auf heißes Fett und am Herd stehen hat.  Oder, wenn man viele Esser am Tisch erwartet. Die Panierung der Schnitzel aus dem Ofen ist identisch mit den Pfannen-Kollegen. Der Unterschied ist, dass sie mit Paprika-Öl bepinselt werden, denn das gibt zusätzlich Geschmack und macht eine schöne Farbe. Dann kommen die Schnitzel auf ein mit Backpapier belegtes Blech und ab in den Ofen.

Panierte Schnitzel aus dem Ofen - www.emmikochteinfach.de

Es gibt Stimmen die behaupten, das panierte Schnitzel aus dem Ofen etwas trockener werden als die panierte Schnitzel aus der Pfanne. Meine Erfahrung ist, dass es tatsächlich oft auf 1-2 Minuten ankommt und natürlich darauf wie dick die Schnitzel sind, ob sie leicht trockener werden. Mir macht das allerdings nichts aus. Die Zubereitung im Backofen ist jedenfalls eine tolle Alternative zum traditionell zubereiteten Schnitzel und hat viele Vorteile. Allerdings würde ich auf letzteres dennoch niemals verzichten wollen.

Ein wunderbare passende Beilage dazu ist mein klassischer süddeutscher Kartoffelsalat, mein Kartoffelgratin mit Kräuterfrischkäse und Emmentaler oder mein Kohlrabigemüse mit Kartoffeln und Möhren.

Als Soße kann ich Dir meine beliebte Blitz-Hollandaise empfehlen.

Wenn Du trotzdem deine Schnitzel aus der Pfanne haben möchtest dann schaue mal bei meinem einfachen panierten Schnitzel Wiener Art Rezept oder meinem knusprigen Hähnchenschnitzel mit der Crunchy Cornflakes Panade vorbei.

Panierte Schnitzel aus dem Ofen - www.emmikochteinfach.de

Panierte Schnitzel aus dem Ofen

4.99 von 77 Bewertungen
Eine leckeres und einfaches Schnitzel-Vergnügen, vielfach erprobt und sehr praktisch, wenn Du auch mal viele Esser ganz unkompliziert glücklich machen möchtest.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG20 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT40 Minuten

ZUTATEN

  • Beliebige Menge Schweineschnitzel, Kalbschnitzel oder Putenschnitzel
  • 1 Ei für die Panade von 2-3 Schnitzel
  • 10 g Mehl für die Panade von 1 Schnitzel
  • 20 g Paniermehl für die Panade von 1 Schnitzel - gerne selbstgemacht oder vom Bäcker
  • 1-2 EL neutrales Pflanzenöl für 1 Schnitzel - zum Bestreichen (z.B. Rapsöl oder Sonnenblumenöl)
  • 1 Messerspitze Paprikapulver pro Schnitzel - zum Bestreichen
  • Salz und Pfeffer - zum Würzen der Schnitzel

ANLEITUNG

  • Als erstes heizt Du Deinen Backofen auf. 
    WICHTIGER TIPP: Wenn Du nur 1 Blech mit Schnitzeln hast, empfehle ich Dir Ober-/Unterhitze 220 Grad, bei 2 Blechen mit Schnitzel solltest Du Umluft mit 200 Grad nehmen. 
  • Die Schnitzel nach Belieben plätten und mit Salz und Pfeffer würzen. 
  • Dann eine Panierstraße aufbauen aus Mehl, verquirlten Eiern und Paniermehl und darin die Schnitzel panieren und die Panade leicht andrücken.
  • Die Schnitzel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit der Öl-Paprikapulver-Mischung auf beiden Seiten bestreichen. 
    WICHTIG: Die Schnitzel sollten sich nicht berühren oder gar überlappen. 
  • Das Backblech in den vorgeheizten Backofen geben (bei Ober-/Unterhitze mittlere Schiene) und die Schnitzel nach  10-12 Minuten einmal wenden
  • Die Backzeit der Schweineschnitzel beträgt ca. 20-23 Minuten.
    Die Backzeit von Kalbsschnitzel und Putenschnitzel jedoch nur ca. 20 Minuten
    TIPP: Die Vorliebe für den optimalen Garpunkt bei Schnitzelfleisch ist meiner Erfahrung nach unterschiedlich. Ich empfehle Dir ca. 5 Minuten vor Ablauf der Zeit ein Schnitzel einmal anzuschneiden und zu probieren. 
  • Ich wünsche Dir viel Spaß beim Ausprobieren und einen guten Appetit!

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




215 Kommentare
  1. Uschi 9. Januar 2022 - 15:38

    Liebe Emmi, Ich bin ein großer Fan deiner Rezepte. Dieses Mal habe ich panierte Schnitzel im Backofen ausprobiert. Allerdings die vegetarische Variante. Soja big steaks in sehr herzhaft!! ( mit Gemüsebrühe und Sohasoße) gewürzten Wasser ca 20 Minuten leicht köcheln lassen. Abkühlen, dann gut ausdrücken. Jetzt halbiere ich meist die Menge. Die eine Hälfte wird mariniert und gibt leckere Steaks. Die andere Hälfte gibt Schnitzel ( beides kann man, vor dem brten und panieren, sehr gut einfrieren). Die Schnitzel mache ich genau so wie du es angibst. Dann ab in den Backofen. 20 Minuten reicht, da werden sie perfekt. Bei der veganen Variante ( wenn der Sohn zum Essen kommt) ersetzte ich das Ei durch Sojasahne. Danke für deine Inspiration, freue mich immer sehr über deinen Newsletter Liebe Grüße Uschi

    Antworten >>
    1. Emmi 9. Januar 2022 - 20:00

      Das ist ja eine tolle Anregung die ich so noch gar nicht kannte liebe Uschi 🙂 Ganz herzlichen Dank für Deine schöne Inspiration. Viele LG und der Newsletter geht am nächsten Sonntag wieder in den Versand.

      Antworten >>
  2. Petra 22. Dezember 2021 - 18:14

    Hallo Emmi! Ganz herzlichen Dank für dieses fantastische Rezept. Ich muss/darf in diesem Jahr am 24. erstmals die ganze Familie mit Jägerschnitzel beglücken – das ist unser traditionelles Heiligabendessen. Bei dem Gedanken, 14 Schnitzel in der Pfanne zu braten war mir schon ganz anders geworden. Zum Glück bin ich auf dein Rezept gestoßen! Gerade habe ich zwei Testschnitzel gemacht und sie sind so dermaßen gut – ich kann‘s kaum glauben. Habe hauchdünne Kalbschnitzel bei Umluft gebacken; 10 Minuten von einer, 5 Minuten von der anderen Seite und sie sind sowas von perfekt und kross und lecker. Danke – du hast mich vor einer Heiligabend-Katastrophe bewahrt. 😉 Herzliche Grüße und schöne Feiertage! Petra

    Antworten >>
    1. Emmi 22. Dezember 2021 - 18:29

      Dafür ist das Rezept wirklich perfekt liebe Petra👍❤️. Lasst es Euch gut schmecken an den Feiertagen und viele LG

      Antworten >>
  3. Petra 19. Dezember 2021 - 22:59

    Die schnitzel waren super lecker und sogar knusprig,endlich kann ich auch für Gäste schnitzel machen ohne pfannenorgie auf dem Herd

    Antworten >>
    1. Emmi 20. Dezember 2021 - 15:27

      ❤️-lichen Dank liebe Petra. Das freut mich das Du die Vorzüge dieses Rezeptes kennengelernt hast 🙂

      Antworten >>
  4. sylvia matthes 7. Dezember 2021 - 15:16

    hallo emmy, danke fuer deine schoene rezepte , dein huenerfrikasse ist ein traum ,die ofen schnitzel super lekker … fuer morgen werde ich sicher wieder ein lekkeres rezept finden von dir .viele gruesse aus den niederlande fuer dich ich freu mich auf weitere rezepte von dir

    Antworten >>
    1. Emmi 7. Dezember 2021 - 20:22

      Immer gerne liebe Sylvia❤️. Lass es Dir noch gute schmecken und viele Grüße in die Niederlande

      Antworten >>
  5. Susanne 22. November 2021 - 10:58

    Liebe Emmi, bei mir sind die Schnitzel gestern Abend leider total in die Hose gegangen. Ich habe alles so gemacht, wie von Dir beschrieben, nur habe ich kein Öl zum Einpinseln verwendet, sondern flüssiges Butterschmalz. Aber daran kann es doch nicht gelegen haben, oder? Da der Fehler offensichtlich auf meiner Seite liegt, weiß ich nun nicht, was ich mit der Bewertung machen soll. Liebe Grüße Susanne

    Antworten >>
    1. Emmi 22. November 2021 - 14:49

      Liebe Susanne, ach herrje, das hört sich nicht gut an. Was genau meinst Du mit „total in die Hose gegangen“? Ich vermute mal, dass durch das Butterschmalz die Panade viel zu sehr aufgeweicht ist. Ich persönlich habe das Rezept bisher allerdings noch nicht mit flüssigem Butterschmalz zubereitet. Vielleicht magst Du das nochmal schreiben, was genau passiert ist. Vielen Dank und liebe Grüße

      Antworten >>
      1. Susanne 22. November 2021 - 18:12

        Liebe Emmi, ja, Du hast Recht, die Panierung war total matschig. Lag das am Butterschmalz? Ich konnte mir das eigentlich nicht vorstellen, da es ja genauso flüssig ist wie Öl. Ich wollte einen buttrigen Geschmack damit erzielen, da ich für Wiener Schnitzel immer Butterschmalz verwende. Ist da tatsächlich so ein großer Unterschied? Ich brate nie mit Öl (außer mit Olivenöl, aber das kommt eher zum Anbraten zum Einsatz), daher habe ich damit keine Erfahrung. Dann waren die Schnitzel (Kalb) auch noch wirklich zäh. Sie haben ja deutlich mehr Zeit im Ofen verbracht als sonst in der Pfanne, wo sie in wenigen Minuten goldbraun und zart sind. Schweineschnitzel sind für uns keine Option, aber vielleicht würden Putenschnitzel (plattiert) besser im Ofen. Aber warum ist die Panierung nur so „lätschig“ geworden? Liebe Emmi, Du verstehst das hier bitte NICHT als Kritik! Ist wirklich nur mein Feedback, und ich würde mich freuen, wenn Du mir einen Tipp hättest, woran es gelegen haben könnte. Eine Frage habe ich noch: Hast Du das auch mal mit Kalbsschnitzeln gemacht? Falls ja, sind die nach 20 min. tatsächlich noch zart gewesen? Herzlichen Dank für Deine Antwort und liebe Grüße aus Stuttgart!

        Antworten >>
        1. Emmi 23. November 2021 - 13:16

          Liebe Susanne, grundsätzlich ist Fett natürlich Fett. Ich vermute einfach, dass Du etwas zu viel davon verwendet hast. Da hast Du es gut gemeint, hätte meine Oma jetzt gesagt 😉 . Wahrscheinlich waren außerdem die 20 Minuten für die Dicke Deiner Kalbsschnitzel zu lang, wahrscheinlich waren sie besonders dünn? Außerdem ist die Garzeit in der Pfanne grundsätzlich anders als im Backofen. Ein Schweineschnitzel wird in der Pfanne ja auch nur 2-3 Minuten pro Seite gebacken und bei der Backofenversion ca. 25 Minuten. Manchmal steckt man aber auch einfach nicht drin. Mein Tipp wäre, das nächste Mal einmal dem Öl zu vertrauen oder die Pfannenvariante mit Butterschmalz zu wählen, vor der Du Dich nicht scheust. Ich habe dafür mittlerweile auch mein Rezept auf den Blog gestellt, kannst ja mal schauen ob das Deinem ähnelt Schnitzel Wiener Art ganz einfach . Und natürlich freue ich mich immer über eine freundliche Rückmeldung und Kritik, also vielen Dank nochmals dafür. Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen. Liebe Grüße

          Antworten >>
  6. Monika 7. November 2021 - 14:09

    So macht Schnitzel kochen Spaß, super Rezept👍

    Antworten >>
    1. Emmi 7. November 2021 - 15:38

      Es freut mich wenn Dir meine Ofen-Variante gefallen hat Monika💕👍

      Antworten >>
  7. Elke 12. Oktober 2021 - 16:22

    Hallo Emmi, Sonntag gab’s Schnitzel bei uns. Prima gelungen, ohne Fettspritzer in der Küche! 😉😋 (Dazu Mischgemüse, Kartoffeln und etwas Kaßlersoße. Mein Mann kann nicht ohne Soße.) Und nächste mal mit Kartoffelsalat!!

    Antworten >>
    1. Emmi 12. Oktober 2021 - 17:34

      Ja Bravo liebe Elke🤗👍. Es freut mich wenn Du an der Ofenvariante gefallen gefunden hast❤️. Hab noch viel Freude damit und viele LG

      Antworten >>
  8. Thaler Hermenegilde 19. September 2021 - 14:46

    Hervorragende Rezepte, so super erklärend und verständlich die Anleitungen. Bin so begeistert!! Vielen Dank!!! Mit lieben Grüßen aus dem sonnigen Kärnten

    Antworten >>
    1. Emmi 19. September 2021 - 17:51

      Herzlichen Dank für Deine tolle Rückmeldung. Ich hoffe ich kann Dich mit meinen Rezepten noch weiterhin begeistern 🙂 Viele LG

      Antworten >>
  9. Katrin 6. August 2021 - 9:41

    Hallo Emmi, ich wüsste gerne ob ich die Schnitzel schon morgens panieren kann und erst abends in den Ofen schieben?

    Antworten >>
    1. Emmi 7. August 2021 - 18:15

      Liebe Katrin, das kann man machen wenn es sein muss. Ich würde sie morgens panieren, aber das Öl erst kurz vor den Ofen draufmachen (die Panade wird sonst zu matschig). Gutes Gelingen! Viele LG

      Antworten >>
  10. Bellarica 27. Juli 2021 - 15:12

    Hab das probiert, aber leider ist die Panade hängen geblieben und die Schnitzel waren trocken, was hab ich falsch gemacht?

    Antworten >>
    1. Emmi 27. Juli 2021 - 16:23

      Liebe Bellarica, wo genau oder an was ist die Panade hängen geblieben? Eventuell warst du dann doch zu vorsichtig beim Einpinseln mit der Öl-Mischung. LG

      Antworten >>
  11. Grit 21. Juli 2021 - 12:12

    Bei uns gibt es ab heute nur noch Schnitzel aus dem Backofen Vielen Dank für das tolle Rezept

    Antworten >>
    1. Emmi 21. Juli 2021 - 16:20

      Das freut mich Grit??

      Antworten >>
  12. Jessika 13. Juni 2021 - 18:03

    Mega lecker und super einfach. Hab mich seit 32 Jahren gekonnt vor dem Kochen gedrückt, weil es mir bisher einfach keinen Spaß gemacht hat und ich nicht so gut im Abschmecken bin. Hab mich aber der Kinder zu Liebe nun entschieden doch mal etwas mehr als unsere typischen 5 Wochentagsgerichte zu machen. Die Schnitzel sind schon das Zweite, was ich aus deinem Kochbuch gemacht habe und beide Gerichte sind super geworden! Vielen lieben Dank. Das Kochbuch hat mir übrigens die Schwiegermutti geschenkt.

    Antworten >>
    1. Emmi 13. Juni 2021 - 22:45

      Dankeschön für Deine Rückmeldung Jessika 🙂 Ich hoffe Du findest noch etwas Inspiration bei mir??. VLG

      Antworten >>
  13. Petra 29. Mai 2021 - 17:20

    Wunderbare Konsistenz des Schnitzelfleischs, gleichmäßige Würzung – und als sehr angenehmer Nebeneffekt: Die Panade wölbt sich, wird wellig. Das sieht sehr appetitlich aus. Überhaupt ist die Farbe schon perfekt. Und der Geschmack sowieso! – Danke für diese zeitsparende, einfache und köstliche Variante!

    Antworten >>
    1. Emmi 30. Mai 2021 - 14:49

      Spitze Petra??. Wenn alles mit der Ofen-Variante gut gepasst hat freut mich das sehr 🙂

      Antworten >>
  14. Sieglinde 24. Mai 2021 - 20:35

    Herzlichen Dank für dieses tolle Rezept ? Die leckersten Schnitzel ever und dann noch ohne lästige Küchengerüche…. Spitze!

    Antworten >>
    1. Emmi 24. Mai 2021 - 22:27

      Wie schön Sieglinde! Die Ofen-Variante hat Ihre Vorteile 🙂 Viele LG

      Antworten >>
  15. Manfred D 23. Mai 2021 - 16:41

    Hallo aus Köln – hatte noch frische Putenschnitzel im Kühlschrank aber keine Lust auf Pfanne. Habe dann Dein Rezept entdeckt und alles genauso gemacht – auch mit dem Paprikaöl. Die guten Teile nach knapp 10 min gewendet und nach 20 Minuten aus dem Ofen geholt. Dazu Kartoffelstampf und Erbsen und Möhren. Das Fleisch war suuuuupi !!! Zart und saftig und die Kruste optimal – viel besser als in der Pfanne und zudem spare ich mir das Gespüle 😉 Mach ich von nun an öfter Danke und Gruß aus Köln , Manfred

    Antworten >>
    1. Emmi 23. Mai 2021 - 16:44

      Lieber Manfred, es freut mich riesig wenn Du die Vorteile meiner Ofen-Variante kennengelernt hast 🙂 Schöne Grüße zurück aus Köln!

      Antworten >>

75 clevere Rezepte für jeden Tag und Anlass
Mehr Infos zu meinem Kochbuch
Emmis 1. Kochbuch im Buchhandel
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden