Party Pfundstopf für zwölf – ein einfaches Partyessen

von Emmi
Einfaches Partyessen für 12 Personen - www.emmikochteinfach.de

Ich bin in den 70er Jahren in einem kleinen Dorf aufgewachsen und ich kann mich erinnern, es wurde immer irgendwo gefeiert. In den berühmten Partykellern, die es gefühlt bei jedem zu Hause gab und auch sonst fast überall. Es gab zudem Garagenfeste, Nachbarschaftsfeste und Straßenfeste. Die Menschen taten sich zusammen, feierten ausgelassen und wir Kinder immer mittendrin.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


In dieser Zeit sind bestimmt die vielen Partytopf-Rezepte entstanden mit der Aufgabe, auf einfache Art viele liebe Menschen zu bewirten und zu verwöhnen. Auf mich üben diese Gerichte ehrlicherweise eine große Faszination aus, denn gerade wenn man viele Gäste erwartet steht immer die Frage im Raum was man kochen soll ohne stundenlang in der Küche zu stehen. Zeit ist ja bei uns allen ein knappes Gut.

Party Pfundstopf für zwölf - www.emmikochteinfach.de

DER PARTY PFUNDSTOPF WAR SCHON IN DEN 70’ER BERÜHMT

Der Party Pfundstopf für zwölf ist mir bei meiner Stiefmama in die Hände gefallen, als ich ihr Rezeptbüchlein mal wieder studierte. Sie hat ihn oft in den 70ern zubereitet, wie sie sagt, aber auch heute noch gerne wenn viele Gäste kommen. Schon lustig, er heißt Pfundstopf, weil die Zutaten fast ausschließlich in 500g Einheiten zugegeben werden. Das kann man sich gut merken 😉 .

Gefeiert wird immer, ein einfaches Partyessen für 12 Personen muss her!

Ein einfaches Partyessen für 12 Personen - www.emmikochteinfach.de

In den 70ern hat man auch schon mal gerne Fertigsoßen aus der Flasche als Geschmacksträger verwendet, so auch im Pfundstopf.  Heute kommen die Fertigsoßen glücklicherweise ohne Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und künstliche Farbstoffe aus. Ich habe mich für Chilisoße und Schaschliksoße entschieden, aber Du kannst auch zum Beispiel Jägersoße oder Mexikosoße nehmen. Es gibt unzählige Varianten an Fertigsoßen im Handel. Was immer Du für eine Geschmacksrichtung im Party Pfundstopf für zwölf haben möchtest, einfach rein damit 😉 .

Party Pfundstopf für zwölf - www.emmikochteinfach.de

EINFACHES PARTYESSEN SOLL UNKOMPLIZIERT SEIN

Was noch für den Party Pfundstopf spricht, Du kannst ihn bereits prima am Vortag kochen. Einfach am nächsten Tag bevor die Gäste kommen langsam aufwärmen und dadurch noch weniger Stress haben. So muss ein einfaches Partyessen für 12 Personen sein 😉 . Zum Party Pfundstopf passen übrigends prima Beilagen wie Reis oder Nudeln. Aber auch Bauernbaguette, Krustenbrot oder Landbrot sind eine unkomplizierte Variante, um viele Gäste glücklich zu machen.

Party Pfundstopf für zwölf - www.emmikochteinfach.de

Hier findest Du auch meine anderen einfachen Party-Topf Rezepte mit denen Du viele Gäste ganz unkompliziert bewirten kannst. Den einfachen Party Rouladentopf à la Ute oder meine „gruselige“ Party-Ofensuppe für Deine nächste Halloween-Feier.

 

Einfaches Partyessen für 12 Personen - www.emmikochteinfach.de

Party Pfundstopf für zwölf - ein einfaches Partyessen

5 von 48 Bewertungen
Ein unkompliziertes Party-Essen für 12 Personen aus dem Ofen, dass man prima schon am Vortag zubereiten kann. 
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG30 Minuten
ZUBEREITUNG2 Stunden
ZEIT GESAMT2 Stunden 30 Minuten
PORTIONEN12 Personen

ZUTATEN

DU BRAUCHST EINEN BRÄTER ODER SCHMORTOPF MIT MINDESTENS 9-LITER FASSUNGSVERMÖGEN

  • 500 g Rindergulasch - gerne Bio
  • 500 g Schweinegulasch - gerne Bio
  • 500 g Hackfleisch, gemischt - gerne Bio
  • 500 g Räucherspeck, durchwachsen - gewürfelt, gerne Bio
  • 500 g Zwiebeln - in halbe Ringe geschnitten
  • 500 g Paprika, rot - in Würfel geschnitten
  • 500 g Paprika, gelb - in Würfel geschnitten
  • 250 g Sahne
  • 250 ml Chilisoße - z.B. von Knorr, Kühne
  • 250 ml Schaschliksoße - z.B. von Knorr, Kühne
  • 800 g-Dose ganze Tomaten, geschält
  • 2 EL Pflanzenöl, neutral - z.B. Rapsöl o. Sonnenblumenöl
  • Petersilie, frisch - zum Garnieren
  • Salz, Pfeffer, Chilipulver oder Cayennepfeffer - zum Abschmecken

ANLEITUNG

  • Als erstes heizt Du Deinen Backofen auf 180 Grad Umluft auf.
  • Im Anschluss schneidest Du den Speck in kleine Würfel.
    Party Pfundstopf für zwölf - www.emmikochteinfach.de
  • Danach würfelst Du die Paprika und schneidest die Zwiebeln in feine Halb-Ringe.
  • Jetzt lässt Du in Deinem Bräter/Schmortopf die 2 EL Pflanzenöl heiß werden und lässt darin den Räucherspeck, die Zwiebeln und das Hackfleisch 2-3 Minuten auf hoher Stufe anbraten.
  • Während dessen verrührst Du in einer großen Schüssel die Dose geschälte ganze Tomaten (diese etwas klein machen), die Chilisoße, die Schaschliksoße und die Sahne miteinander und schmeckst alles mit Salz, Pfeffer und Chilipulver (oder Cayennepfeffer) ab.
  • Jetzt die Herdplatte ausstellen und das Rindergulasch, Schweinegulasch, Paprika und die Soße in den Bräter/Schmortopf zur Hack-Speck-Zwiebel-Masse geben und alles miteinander verrühren.
  • Dann noch den Deckel oben drauf und für 2 Stunden auf der zweiten Schiene von unten in den vorgeheizten Ofen. Ungefähr die letzte halbe Stunde alles einmal umrühren und ohne Deckel weiter schmoren.
  • Den Pfundstopf kannst Du prima am Vortag kochen und bevor Deine Partygäste kommen langsam aufwärmen. Dazu passen Reis, NudelnBauernbaguette, Krustenbrot oder Landbrot. Ich wünsche Dir einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Ein einfaches Partyessen für 12 Personen - www.emmikochteinfach.de
Ein einfaches Partyessen für 12 Personen - www.emmikochteinfach.de
Party Pfundstopf für zwölf - www.emmikochteinfach.de

151 Kommentare
231

AUCH INTERESSANT FÜR DICH

151 Kommentare

Caro 10. September 2020 - 10:18

Liebe Emmi, ich koche heute Abend den Pfundstopf für meine Feier morgen vor.
Leider hat mein Backofen kein Umluft (auf deinem rezept mit 180 Grad angegeben), sondern Ober-& UNterhitze. Soll ich diese auf 200 Grad einstellen bei gleicher Garzeit? LG!! 🙂

Reply
Emmi
Emmi 10. September 2020 - 12:56

Liebe Caro, 200 Grad bei Ober-/Unterhitze = 180 Grad Umluft. Umluft ist generell besser. Die Garzeit bleibt generell gleich, prüfe aber gerne ob es nach der Zeit ausreicht. Ich hoffe ich konnte Dir helfen und wünsche gutes Gelingen💕. Viele LG

Reply
Tülay 6. September 2020 - 8:20

Hallo Emmi
Dieses Rezept möchte ich gerne am Samstag ausprobieren.
Es kommen ca 12 Gäste,nun ist es so, dass ein Teil der Gäste keinen Schweinefleisch essen, was könnte ich anstelle vom Schweinefleisch nehmen?
Oder soll ich den Rindfleisch Anteil erhöhen?
Danke für deinen Rat.

Reply
Emmi
Emmi 6. September 2020 - 22:19

Liebe Tülay, selbstverständlich kannst Du den Rindfleisch-Anteil erhöhen wie von Dir vorgeschlagen. Viele LG

Reply
Diana 5. September 2020 - 23:32

Hier mein Nachtrag! Es waren alle begeistert! Die Variante mit BBQ Soße kam sehr gut an! Ich hatte als Beilage frisches Baguette und „gerupften Käse“ Dipp. Also alles deftig. Für 12 Personen hätte es nicht gereicht. Vor allem die Männer schaffen größere Portionen. Aber 8 Personen würden satt. Danke für das sehr gut beschriebene Rezept!!!!

Reply
Emmi
Emmi 5. September 2020 - 23:41

Na das freut mich sehr liebe Diana👍. Dankeschön für Dein Feedback und ganz liebe Grüße aus Köln

Reply
Diana 5. September 2020 - 15:33

Ich habe heute Abend Gäste. Alle gute Esser. Ich denke, dass die angegebene Menge alle 8 Personen satt macht. Ich habe keine Schaschlik Soße bekommen, daher habe ich mich für BBQ Soße entschieden. Der Test an der Soße war sehr gut. Ein bisschen rauchig. Ich glaube dass das gerade bei den Männern gut ankommen wird. Es war wirklich easy zuzubereiten. Bin sehr gespannt wie das Gericht ankommt. Bisher bin ich jedenfalls schonmal sehr zufrieden mit den Zutaten und der Zubereitung!

Reply
Emmi
Emmi 5. September 2020 - 23:35

Ich hoffe es hat allen gut geschmeckt liebe Diana❤️. Viele LG

Reply
Patti 19. August 2020 - 6:39

Hallo, habe vor das Rezept auszuprobieren, es klingt schon mal sehr lecker. Kann ich es auch schon einen Tag eher zubereiten?

Schönen Gruß
Patricia

Reply
Emmi
Emmi 19. August 2020 - 7:26

Das kannst Du machen, liebe Patti. Aber bitte kühlen und dann auf dem Herd oder im Backofen langsam aufwärmen und wichtig: Dann auch ab und zu umrühren. Viele LG

Reply
Nina 27. August 2020 - 14:28

Einfach nur geil!! Am liebsten würde ich mich reinlegen 😊 Es ist super einfach zu machen und schmeckt einfach nur wahnsinnig gut!

Reply
Emmi
Emmi 27. August 2020 - 15:02

Dankeschön für Dein tolles Feedback liebe Nina💚. Das freut mich sehr und viele LG

Reply
Monika Schamel 9. August 2020 - 8:34

Wieder so ein einfaches , tolles Rezept! Nebenher gut vorzubereiten, nach eigenen Vorlieben wandelbar wenn Senioren oder Kinder mitessen, habe etwas Wurzelgemüse mit dazu.Wer hat Zeit und Lust Stundenlang in der Küche zu stehen, bei Sommerhitze! Fix und fertig mit in den Garten genommen und abends über dem Dreibein über offenem Feuer gewärmt! Ist nichts übrig geblieben! Wer es noch schärfer wollte….konnte mit Sambal aus dem Glas selbst nachwürzen,Bauernbrot und Baguette dazu…Begeisterung auf allen Seiten……muss nicht immer Grillen sein. Danke….

Reply
Emmi
Emmi 9. August 2020 - 11:54

Vielen Dank liebe Monika für Dein tolles Feedback👍. Es freut mich sehr, dass es auf Eurem Fest so gut angekommen ist. Viele LG

Reply
Petra 9. Juli 2020 - 12:47

Hallo Emmi, ich möchte am Wochenende gerne deinen Pfundstopf machen. Kann ich an Stelle des Speck auch was anderes nehmen. Zum Beispiel Mettenden?
Vielen Dank schonmal für eine Antwort
Gruß aus Berlin Petra

Reply
Emmi
Emmi 10. Juli 2020 - 19:09

Liebe Petra, das mit den Mettenden kann ich mir gut vorstellen oder auch Wurstbrät. Schreibe doch mal, wie Du es letztendlich gemacht hast und wie es Dir geschmeckt hat, das würde mich sehr freuen. LG

Reply
Christian 23. Juni 2020 - 10:22

Hi Emmi, habe den Pfundstopf am Samstag für meine Gäste gemacht, es war jeder richtig begeistert. Die Menge allerdings hätte niemals gereicht, wir waren zu elft und haben locker die doppelte Menge geschafft!🙈

Reply
Emmi
Emmi 23. Juni 2020 - 22:51

Lieber Christian, oh, das freut mich aber sehr, dass es allen so gut geschmeckt hat. Es ließt sich so, als hättest Du für die guten Esser schon die doppelte Menge zubereitet, richtig? Da hast Du einen guten Instinkt bewiesen 😉 . Danke Dir jedenfalls sehr für die Rückmeldung. GLG

Reply
Kirstin 18. Juni 2020 - 7:42

Hallo Emmi,
meine Vorredner haben schon alles gesagt … Super lecker, kam mega an. Vielen Dank für dieses Rezept. PERFEKT. Hat auch alles super geklappt, so wie vorgegeben gemacht. Nach 2 Stunden im Ofen stehen lassen, um die Restwärme mitzunehmen. Am nächsten Tag in zwei Etappen in einen anderen Topf umgefüllt und aufgewärmt, während ich die Nudeln gekocht habe. Vor dem Essen hatte ich einen Vorspeiseteller mit Salami, Käse und Schinken und Baguettes gereicht für den ersten Hunger. Somit war die Menge für den Pfundstopf absolut ausreichend.
Jetzt hab ich doch noch einiges geschrieben… Danke Emmi.

Reply
Emmi
Emmi 18. Juni 2020 - 21:41

Dankeschön liebe Kirstin für Deine Rückmeldung. Das hört ich nach einem gelungenen und köstlichen Fest an. Viele LG

Reply
Sandra 8. Juni 2020 - 21:00

Danke für die schnelle Antwort, Emmi!
Dann werde ich das mal ausprobieren…ich sag dir gerne Bescheid wie es geworden ist! 🙂

Reply
Emmi
Emmi 8. Juni 2020 - 22:20

Das würde mich sehr freuen 🙂

Reply
Sandra 7. Juni 2020 - 14:49

Hallo Emmi
Kann ich den pfundstopf auch irgendwie auf dem Herd zubereiten? Ich habe leider keinen Backofen,aber mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen… 😉
Liebe Grüße
Sandra

Reply
Emmi
Emmi 7. Juni 2020 - 22:53

Liebe Sandra, Du kannst den Pfundstopf auch auf der Herdplatte bei ganz kleiner Hitze schmoren lassen, das wird auch funktionieren. Allerdings kann ich Dir nichts Verbindliches zur Länge der Garzeit sagen, da ich ihn noch nie auf dem Herd zubereitet habe. Also einfach probieren 😉 . Ich wünsche Dir gutes Gelingen und würde mich freuen, wenn Du Dich nochmal meldest wie es geklappt und natürlich auch geschmeckt hat. LG

Reply
Rebecca 23. April 2020 - 18:04

Liebe Emmi! Ein super Rezept. Ich hatte 9 Personen zu verköstigen, es gab vorher Salat und auch ein Dessert. Ich empfand die Menge auf meinen Teller perfekt, jedoch war nichts für Nachschlag übrig gewesen.

Reply
Emmi
Emmi 23. April 2020 - 20:25

Tausend Dank liebe Rebecca für Dein schönes Feedback! Wenn ich Baguette dazu gebe, reichen die Portionen aus. Natürlich ist das auch immer abhängig ob man gute Esser am Tisch hat 😉 . Ganz liebe Grüße aus Köln

Reply
Elena 19. April 2020 - 0:32

Es war sehr sehr lecker, das Fleisch super zart. Allerdings hätte die angegebene Menge niemals für 12 Personen gereicht. Wir haben zu viert alles gegessen. 😏

Reply
Emmi
Emmi 19. April 2020 - 15:09

Dankeschön für Dein Kompliment liebe Elena. Dann wirst Du wohl das nächste mal mehr machen müssen 😉 . Viele LG

Reply
Christin 14. März 2020 - 12:24

Ich möchte das Rezept gerne halbieren, reduziert sich dadurch die Zeit im Ofen ? Lg

Reply
Emmi
Emmi 14. März 2020 - 15:25

Liebe Christin, Die Zubereitungszeit verringert sich wahrscheinlich maximal 15-30 Minuten. Ich würde also nach 1 1/2 Stunden einmal prüfen, ob das Fleisch zart ist oder nicht. Falls nicht einfach weiter schmoren lassen. LG

Reply
Joanna Kozera 2. März 2020 - 16:00

Liebe Emmi,
ein ganz großes Danke für dieses Rezept. Ich habe es anlässlich meines Geburtstags am Wochenende für heute im Büro vorbereitet. Für 50 Mann kochen ist immer eine Herausforderung, aber dieses tolle Rezept hat es mir dieses Jahr deutlich vereinfacht. Es wird definitiv wieder gekocht werden. Den Arbeitskollegen hat es allen mega geschmeckt und dein Rezept wurde fleißig verteilt. 😁

Liebe Grüße, Joanna

Reply
Emmi
Emmi 2. März 2020 - 16:21

Oh wie klasse, liebe Joanna! Es freut mich sehr, dass mein Rezept so gut angekommen ist! Dankeschön für Deine Rückmeldung. Viele LG

Reply
Verena 1. März 2020 - 20:47

Wir haben den Pfundstopf heute bei einer Familienfeier serviert und er hat allen ausgezeichnet geschmeckt – und das Rezept ist wirklich einfach zu machen (vor allem, wenn man mit kleinen Kindern im Haus nicht stundenlang in der Küche stehen kann) und trotzdem nicht alltäglich! Ich habe allerdings 500 ml passierte Tomaten hinzu gegeben, um etwas mehr Suppencharakter zu bekommen, was für mich gut gepasst hat. Dazu ein frisches Landbrot, perfekt! Vielen Dank!

Reply
Emmi
Emmi 1. März 2020 - 22:20

Liebe Verena, Deine Abwandlung hört sich prima an. Ich freue mich, dass es Dir und Deinen Gästen so gut geschmeckt. Das ist genau mein Ansinnen, dass meine Rezepte den Kochalltag einfacher machen sollen. Ich hoffe, Du hast weiterhin Freude daran. LG

Reply
Uwe 1. März 2020 - 12:46

So nun gebe ich auch mein Senf ab.
Zuerst war ich skeptisch da das Fleisch nicht kurz gebraten wird. Aber Egal dachte ich mir ich muss vertrauen haben.
Nach der Garzeit war etwas viel Flüssigkeit in dem Topf wahrscheinlich durch die Paprika das hab ich dann etwas abgeschüttet.
11 Gäste hatte ich zu Besuch und siehe da es kam nur Lob aus jeder Ecke.
Respekt ein tolles Rezept ich danke dafür
Gruß Uwe

Reply
Emmi
Emmi 1. März 2020 - 19:54

Herzlichen Dank für Dein Vertrauen und es freut mich sehr, dass es allen geschmeckt hat. Viele LG

Reply
Harald Sorge 1. März 2020 - 11:31

Hallo ich kann leider nicht kochen möchte es aber versuchen und zwar den Party Pfundstopf für 12 Personen dazu benötige ich die Zubereitungs Reihenfolg.
gruß H. Sorge

Reply
Emmi
Emmi 1. März 2020 - 22:16

Lieber Harald, die Reihenfolge der Zubereitung kannst Du ganz genau in der Rezeptbeschreibung zu diesem Rezept mit den Schritt für Schritt Bildern entnehmen. Gehe einfach vom 1. bis zum 8. Schritt vor. Ich wünsche Dir gutes Gelingen. LG

Reply
Patrick 29. Februar 2020 - 12:09

Hallo Emmi !
Ich habe dieses Reszept letztens an Silvester gekocht, und es hat jedem geschmeckt ! Ist ja auch alles ganz einfach zu machen =)
Das einzige was ich verändert habe, ist dass ich anstatt einem Pfund, ein Kilo Zwiebeln dran gemacht habe.
Werde es jetzt traditionell jedes Silvester kochen. Freunde und Familie freuen sich schon drauf 😀

Reply
Emmi
Emmi 29. Februar 2020 - 22:13

Oh wie schön, lieber Patrick! Es freut mich sehr, dass es mein Rezept in Deine Tradition geschafft hat. Ganz LG

Reply
1 2

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

REZEPT BEWERTUNG (bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")