Rosenkohl Gratin – gesund und lecker

von Emmi
Rosenkohlgratin aus dem Ofen - gesund und lecker - www.emmikochteinfach.de

Man liebt ihn oder man hasst ihn. Den Rosenkohl. Erst kürzlich als ich meinen Gemüsehändler auf dem Wochenmarkt fragte, wann er denn Rosenkohl anbietet, sagte selbst der mit rümpfender Nase: „Bald“. Seine Kollegin allerdings rief laut „mhhh, Rosenkohl, ich freue mich schon drauf“. Wie schön, da waren wir schon zwei, denn ich liebe seinen nussigen Geschmack, die Bissfestigkeit und die Optik und kann ihn jedes Jahr im Herbst kaum erwarten.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Es ist schon unglaublich wie manche Dinge im Leben polarisieren. In allen Bereichen, egal was man sich vor Augen führt. Die einen hegen regelrechten „Hass“ irgendetwas gegenüber während die anderen voller „Liebe“ dafür sind. Großstädte, Modetrends, Lieder und wahrscheinlich noch so viel mehr was mir jetzt gerade nicht einfällt. Was Lebensmittel betrifft begegnet mir das natürlich auch oft. Nicht nur was die Herkunft betrifft (Bio, Nachhaltigkeit) sondern auch den Geschmack – so wie beim Rosenkohl.

Das winterliche Kohlgemüse - www.emmikochteinfach.de

MAN LIEBT ROSENKOHL ODER MAN HASST IHN

Rosenkohl ist nach meiner Erfahrung in der „Top 10 der verhassten Lebensmittel“ ganz weit oben. Aber zum Beispiel auch Fenchel oder rote Beete. Bei Kräutern und Gewürzen erlebe ich das mit Koriander und Kreuzkümmel ganz oft, dass sich die Menschen regelrecht „schütteln“. Wahrscheinlich kommt Dir auch sofort etwas in den Sinn, wenn Du darüber nachdenkst.

Rosenkohl Gratin - gesund und lecker - www.emmikochteinfach.de

ROSENKOHL GRATIN – MIT HERZHAFTEM SPECK UND HASELNUSS-TOPPING

Das gesunde Gratin stand bei mir schon lange auf der Wunschliste, weil ich Abwechslung in den winterlichen Rosenkohl-Alltag bringen wollte. Ich kombiniere es mit herzhaftem Speck und unterstreiche den nussigen Geschmack noch mit einem Haselnuss-Topping. Ach und was mir noch wichtig war ist, dass der Rosenkohl schön knackig bleibt und nicht matschig wird (was ihm so oft einen schlechten Ruf einheimst). Meine bessere Hälfte übrigens mag glücklicherweise auch Rosenkohl, was mich besonders freut, unser Sohnemann kann ihn – natürlich – nicht leiden. Noch nicht 😉 .

Rosenkohl Gratin - gesund und lecker - www.emmikochteinfach.de

GESUND UND LECKER IN DER HERBST- UND WINTERKÜCHE

Man bekommt Rosenkohl bis in den späten Winter und am besten entfaltet er seinen Geschmack, wenn er Nachtfrost abbekommen hat. Deshalb wird auch mein Rosenkohl Gratin den ganzen Winter über immer mal wieder auf unserem Tisch landen, das steht fest. Nicht nur aber auch weil er wahnsinnig gesund ist und viele Vitamine und Nährstoffe und sogar pflanzliches Eiweiß enthält.

Rosenkohl Gratin - gesund und lecker - www.emmikochteinfach.de

AUCH VEGETARISCH OHNE DEN SPECK SEHR LECKER

Besonders lecker schmeckt das Rosenkohl Gratin als Beilage zu Fleisch oder Bratwürsten aber auch als Hauptspeise zusammen mit Salzkartoffeln. Wenn Du das Rosenkohl Gratin gerne vegetarisch möchtest, einfach den Speck weglassen.  Für noch mehr Rosenkohl-Liebe habe ich meine schnell gemachte Rosenkohl-Beilage gebratener Rosenkohl aus der Pfanne oder meine schnelle Pasta mit Rosenkohl, Mandeln & Ricotta für Dich.

 

Rosenkohlgratin aus dem Ofen - gesund und lecker - www.emmikochteinfach.de

Rosenkohl Gratin - gesund und lecker

5 von 17 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG30 Minuten
ZUBEREITUNG30 Minuten
ZEIT GESAMT1 Stunde
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE TARTE-, QUICHE- ODER RUNDE AUFLAUFFORM MIT CA. 26 CM DURCHMESSER

  • 750 g Rosenkohl - gewaschen und geputzt
  • 80 g Frühstücksspeck - in dünnen Scheiben
  • 150 g Sahne
  • 150 g Schmand - alternativ Creme Fraîche
  • 3 Eier - Göße M
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 50 g Emmentaler - frisch gerieben
  • 1 EL ganze Haselnüsse - gehackt
  • 1 Prise gemahlener schwarzer Pfeffer und Muskat
  • 3-4 Zweige Thymian, frisch - davon die Blätter gehackt
  • Salz

ANLEITUNG

  • Als erstes heizt Du den Backofen auf 180 Umluft vor und fettest Deine gewählte Form leicht ein, reibst den Emmentaler und hackst die Haselnüsse.
  • Deine eingefettete Tarteform legst Du mit den Frühstücksspeck-Scheiben aus.
  • Den Rosenkohl wäschst Du, lässt ihn abtropfen und schneidest die Strünke großzügig ab, damit die äußeren Blätter fast von alleine abfallen, die Strünke kreuzweise einschneiden und die Rosenköhlchen dabei direkt in einen Top geben.
    HINWEIS: Die Strünke schneidet man ein, damit der Rosenkohl gleichmäßiger gart. Ich mache das nicht immer, meistens wenn die Rosenkohlköpfe etwas größer sind.
  • Den Topf mit Rosenkohl füllst Du mit Wasser auf, so dass der Rosenkohl gut mit Wasser bedeckt ist, etwas Salz dazu und für 10 Minuten ganz sanft (ohne Deckel) köcheln lassen.
  • Während dessen die Füllung vorbereiten indem Du 150 g Sahne, 150 g Schmand, 3 Eier, gehackte Thymianblätter vermengst und kräftig mit Salz, gemahlenem Pfeffer und Muskat würzt. Einen Spritzer Zitrone noch dazu geben.
  • Nach den 10 Kochminuten den Rosenkohl in einem Sieb abgießen, abtropfen lassen und etwas ausdampfen lassen damit Du ihn gut anfassen kannst. Jetzt halbierst Du den Rosenkohl und schichtest ihn mit der Schnittfläche nach oben in die mit Speck ausgelegte Form.
  • Die Eier-Sahne-Masse über den Rosenkohl gießen und darauf den geriebenen Emmentaler und die gehackten Haselnüsse verteilen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für 30 Minuten backen.
  • Das Rosenkohl Gratin ist eine tolle Beilage z.B. zu Fleisch oder Bratwürstchen aber auch als Hauptgericht mit zum Beispiel Salzkartoffeln sehr lecker. Ich wünsche Dir einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Rosenkohl Gratin - gesund und lecker - www.emmikochteinfach.de
Rosenkohl Gratin - gesund und lecker - www.emmikochteinfach.de
Rosenkohl Gratin - gesund und lecker - www.emmikochteinfach.de
Rosenkohl Gratin - gesund und lecker - www.emmikochteinfach.de
Rosenkohl Gratin - gesund und lecker - www.emmikochteinfach.de
Rosenkohl Gratin - gesund und lecker - www.emmikochteinfach.de
Rosenkohlgratin aus dem Ofen - www.emmikochteinfach.de

42 Kommentare
52

AUCH INTERESSANT FÜR DICH

42 Kommentare

Sina 24. November 2020 - 20:23

Hallo, habe heute das Rezept ausprobiert und es hat meinem Mann und unserer kleinen Tochter super lecker geschmeckt.
Ein sehr schönes und leckeres Gericht
Liebe Grüße

Reply
Emmi 25. November 2020 - 14:05

Merci vielmals Sina. Das freut mich zu hören! Viele LG

Reply
Dagmar 16. November 2020 - 21:20

Liebe Emmi,
heute dieses Rezept ausprobiert, ich habe jedoch den ganzen Becher (200 g) Sahne und Schmand genommen, wusste nicht was ich mit den je restlichen 50 g machen sollte, es hat nicht geschadet. Das Essen hat allen sehr gut geschmeckt, mir auch obwohl ich kein Rosenkohl Fan bin. Leider kann ich garnicht soviel Sport machen wie ich koche ;O) da geht die Sahne auf die Hüften…..
bis bald liebe Grüße
Dagmar

Reply
Emmi 17. November 2020 - 10:18

Das freut mich zu hören liebe Dagmar😍. Ich danke Dir vielmals für Dein Feedback und hoffe sehr, Du wirst bei meinen Rezepten noch weiterhin fündig. Viele LG

Reply
Barbara 18. November 2020 - 9:52

In meiner Familie sind auch nicht alle Rosenkohl-Fans, aber das Rezept schmeckte allen. Ich habe den Speck aber gewürfelt und über den Rosenkohl verstreut, dann die Sauce darüber. Das fanden vorallem die Männer toll, so hatte jeder auch etwas mehr Fleisch zwischen den Zähnen ;-). Danke für die tollen Rezepte. Grüsse aus der Schweiz

Reply
Emmi 18. November 2020 - 12:16

Herzlichen Dank liebe Barbara – wenn alle glücklich sind bin ich es auch 😉 Viele liebe Grüße zurück aus Köln

Reply
Ulrike 15. November 2020 - 21:28

Der Rosenkohlauflauf war sehr lecker! Vielen Dank dafür! Und das Topping war etwas ganz besonderes, unterstrich das Gericht noch einmal.

Reply
Emmi 16. November 2020 - 13:12

Dankeschön für Dein Feedback liebe Ulrike 🙂 Viele liebe Grüße

Reply
Jean-Baptiste 11. November 2020 - 11:53

Hey Emmi,

lange nicht mehr über deine Rezepten gesagt aber es ist mal wieder Zeit ! Die Familie war wieder da am Wochenende und ich wusste nicht, was ich als „Beilage“ machen könnte … aber mit deinen Rezepten war ich noch nie enttäuscht, also habe ich die Neuste genommen und es war ein Erfolg. Es wurde fast alles gegessen. Für die vegetarische Schwester war es ganz einfach eine Lösung zu finden : eine kleinere Portion ohne Speck.

Vielen Dank für deine Rezepte Emmi !

Liebe Grüße von einem Franzose 🙂

Reply
Emmi 11. November 2020 - 17:13

Merci für Deine lieben Zeilen lieber Jean-Baptiste 🙂 Es freut mich sehr wenn es Euch geschmeckt hat💚. Viele LG

Reply
Iris 10. November 2020 - 12:03

Ich liebe dieses Rezept. Allerdings koche ich den Rosenkohl nicht, sondern ich dämpfe ihn für knapp 20Minuten über dem Heißen Wasser. So behält er seinen ursprünglichen Geschmack ( finde ich zumindest )

Reply
Emmi 10. November 2020 - 16:15

Es freut mich sehr wenn es Dir geschmeckt hat liebe Iris💜. Natürlich kann man Ihn auch dämpfen. Viele LG

Reply
Charlotta 9. November 2020 - 11:47

Liebe Emmi, ich habe das Gratin gestern gemacht – es war super lecker. Heute Mittag habe ich es dann mit Koriander garniert und etwas Zitrone und Sojasauce sowie einen Klecks Erdnussbutter darauf gegeben. Auch in dieser Abwandlung ein Traum. Danke dafür 🙂 Liebe Grüße Charlotta

Reply
Emmi 9. November 2020 - 13:32

Das freut mich sehr liebe Charlotta😊👍. Vielen lieben Dank und lass es Dir gerne noch weiterhin bei mir schmecken. Viele liebe Grüße zurück

Reply
Birgit Neubauer 6. November 2020 - 19:36

Ich gehöre zu Fraktion hassen, mein Mann zur Fraktion lieben. Da ich meinem Mann öfters Rosenkohl zubereite, ihn aber nicht abschmecken kann (würg), ist es für mich wichtig, dass ich mich blind auf das Rezept verlassen kann. Ich hatte viel viel weniger Rosenkohl zur Verfügung, nur etwa 280 Gramm, da er schon älter war und ich viel entfernt hatte. Ich habe daher die Soße zu zwei Drittel deines Rezeptes zubereitet, obwohl rechnerisch 1/3 Soße gereicht hat. Habe es dann in meiner Silikon-Tarte Form gemacht, die war danach voll. Mehr wäre nicht reingegangen. Meine feste Tarte-Form ist nur wenig größer als die Silikon Form, die wäre also mit 750 Gramm auch vollkommen überfordert gewesen. Ich habe nicht so eine Form wie du, sondern eine Backform. Da geht definitiv deutlich weniger rein.
In der Silikonform war das insgesamt ein wenig labrig, der Boden sehr weich, weil Speck auch nicht knusprig, aber meinem Mann hat es sehr gut geschmeckt. Was ich damit sagen will: in einer Silikonform geht es also auch und für eine Blechrattenform wäre vermutlich 2/3 des Rezeptes auch ausreichend. Danke für das schöne Rezept.

Reply
Emmi 7. November 2020 - 10:35

Vielen Dank für Deine nette Rückmeldung liebe Birgit 🙂 Dankeschön für Deine Anregung. Ganz LG

Reply
Wilfried 4. November 2020 - 17:21

Hallo Emmi, habe beide neuen Rezepte ausprobiert, sind beide gut angekommen, danke dafür.
Liebe Grüße aus Lübeck

Reply
Emmi 5. November 2020 - 11:29

Ich danke Dir für Dein nettes Feedback lieber Wilfried😊. Lass es Dir gerne weiterhin schmecken. Viele LG

Reply
Jürgen Knoop 3. November 2020 - 17:12

Hallo Emmi,
Chapeau! Das war lecker. Habe das Rezept mit Rosenkohl gemacht. Lecker. Und am nächsten Tag mit Blumenkohl. Das geht genau so gut.
LG Jürgen

Reply
Emmi 3. November 2020 - 17:21

Oh wie schön lieber Jürgen. Dankeschön für Deine Anregung es auch mit Blumenkohl zu machen 🙂 Viele Grüße aus Köln

Reply
Angelika 3. November 2020 - 9:23

Dieses Rosenkohlgratin gab es bei uns am Wochenende und die Reste (weil wir nur zu zweit sind) gestern. Ich habe es genau nach Rezept gekocht und es hat uns beiden sehr sehr lecker geschmeckt. Mein Freund meinte: „Hmmm, das ist Rosenkohl deluxe!“ Das Rezept kommt auf jeden Fall in die Sammlung für lecker. 😉

Reply
Emmi 3. November 2020 - 9:39

Rosenkohl Deluxe – das ist ein schönes Kompliment liebe Angelika💚. Vielen Dank und ganz LG

Reply
Marlies 1. November 2020 - 19:16

Gerade wegschnabuliert und viel Lob bekommen, das ich gerne an dich weiterreiche.
Tolles Rezept.
Hatte alle Zutaten im Haus oder auf dem Balkon, als es mich das Rezept im Netz ansprang.
Außer Nüsse.
Hab dann aus der Weihnachtsbäckereikiste gehackte Mandeln gemoppst!
Alles gut, alles rund, super lecker!

Reply
Emmi 1. November 2020 - 21:04

Wie klasse liebe Marlies💚. Ganz lieben Dank für Dein schönes Feedback und lass es Dir gerne weiterhin bei mir schmecken 🙂 Viele liebe Grüße zurück

Reply
Andrea 1. November 2020 - 14:27

Ich habe es gerade im Ofen, hatte keine Haselnüsse und habe statt dessen Sesam genommen. Ich bin mal gespannt. Ich habe auf den Bacon dünne Kartoffelschalen gelegt und Bratwurstreste mit reingeschnippt

Reply
Emmi 1. November 2020 - 14:38

Das hört sich toll an👍 – lasst es Euch schmecken 🙂

Reply
Clivia 1. November 2020 - 14:19

Hhm, da schmecke ich schon den Rosenkohl. Aber: leider habe ich eine Nussallergie. Was könnte ich stattdessen nehmen?

Reply
Emmi 1. November 2020 - 14:38

Liebe Clivia, Du könntest Alternativ Mandeln nehmen. Oder dann das Topping weglassen 🙂 Viele LG

Reply
Judy 1. November 2020 - 13:19

Haben wir heute gemacht – ein Rosenkohl-Traum aus dem Backofen. Vielen Dank für das tolle Rezept. Liebe Grüße Judy

Reply
Emmi 1. November 2020 - 14:14

Ja wie klasse liebe Judy💚. Vielen lieben Dank und viele LG

Reply
Melanie 1. November 2020 - 11:21

Hallo EMMI,also ich liebe Rosenkohl. Das Rezept werde ich ausprobieren. D A N K E für die Rezepte (auf mein Email) und deine netten Rückmeldungen ( hier). Liebe Grüße aus Rheinland Pfalz von Melanie

Reply
Emmi 1. November 2020 - 13:10

Herzlichen Dank liebe Melanie – lass es Dir schmecken und viele liebe Grüße zurück aus Köln

Reply
Petra 3. November 2020 - 6:35

Hallo liebe Emmi,
wieder mal ein sehr gutes Rezept.Wir waren alle begeistert.;eine sehr gute Idee für den Rosenkohl mal anders zu machen.
Vielen Dank für deine guten Rezepte,die bei uns immer sehr gut ankommen.

Liebe Grüße aus der Eifel
Petra

Reply
Emmi 3. November 2020 - 9:37

Dankeschön liebe Petra💚. Es freut mich sehr wenn es geschmeckt hat. Ganz liebe Grüße zurück aus Köln

Reply
Werner 1. November 2020 - 9:48

Hallo Emmi,
kann ich für dieses Rezept auch Tiefkühl-Rosenkohl verwenden?
Ich esse Rosenkohl für mein Leben gern.
Viele Grüße Werner

Reply
Emmi 1. November 2020 - 10:41

Lieber Werner, das kannst Du machen, nur bitte den Rosenkohl gut auftauen und abtropfen lassen. Der TK-Rosenkohl wird tendenziell etwas weicher und weniger knackig als frischer Rosenkohl. Das solltest Du wissen bevor Du das Rezept machst. Viele liebe Grüße

Reply
Gabriele Müller 31. Oktober 2020 - 18:08

Hallo Emmi,
haben das Essen heute gekocht, es hat sehr lecker geschmeckt. Würden vielleicht nächstes mal noch Chilliwürstchen rein schneiden.
Liebe Grüße Gabi

Reply
Emmi 31. Oktober 2020 - 21:07

Ja wie toll liebe Gabriele. Vielen Dank! Das Rezept lädt auf jeden Fall zu leckeren Abwandlungen ein 🙂 Viele Grüße zurück

Reply
Thomas Schäfer 31. Oktober 2020 - 13:17

Ja tolles Rezept. Etwas mehr von der Eier Masse. Da bleiben dann auch keine Reste von Sahne und Schmand. Da braucht es auch nichts mehr dazu.

Reply
Emmi 31. Oktober 2020 - 13:27

Vielen Dank für Deine Rückmeldung lieber Thomas und es freut mich sehr, dass es Dir gut geschmeckt hat💚. Viele LG

Reply
Martina 30. Oktober 2020 - 13:36

Hallo Emmi,
so ein Rezept suchte ich im Internet. Ich habe dein Rezept ausprobiert und sehr begeistert gewesen. Es hatte gut geschmeckt. Das Kochen war nicht so schwer gewesen. Vielen Dank.

Liebe Grüße

Reply
Emmi 30. Oktober 2020 - 13:53

Klasse Martina, das freut mich sehr! Ich hoffe Du wirst bei meinen Rezepten noch weiterhin fündig. Viele LG

Reply

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

REZEPT BEWERTUNG (bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")