Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln

von Emmi
Der ideale Snack aus dem Ofen - www.emmikochteinfach.de

Als ich Mutter wurde hatte ich nicht wirklich den vollen Durchblick, was da alles auf mich zukommt. Jetzt nach 11 Jahren würde ich sagen, das Leben als Mutter ist geprägt von Höhen und Tiefen und man weiß nie so ganz, was auf einen zukommt – es bleibt immer  abwechslungsreich und spannend. Allerdings gibt es Dinge, die bringen mich nach wie vor an meine Grenzen und treiben mich in den Wahnsinn 😉 . Zum Ausgleich gibt es sehr viel Schönes was mich sehr bereichert, vor allem Neuentdeckungen, die ich ohne mein Kind niemals erlebt hätte.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Damit meine ich nicht Auffassungen und Ansichten, die durch die Verantwortung in ein anderes Licht rücken sondern Dinge die sich zur Gemeinsamkeit entwickeln. Eine Neuentdeckung ist zum Beispiel Basketball, den mein Junior seit nunmehr 1 1/2 Jahren leidenschaftlich spielt. Mittlerweile bekomme ich selbst nicht genug davon, bin quasi mit reingewachsen und kann mich stundenlang mit ihm darüber unterhalten. Sei es über sein eigenes Spiel, sein Beitrag für die Mannschaft, die deutsche oder die amerikanische Liga mit all ihren coolen Spielern. Das ist wirklich schön.

Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln - www.emmikochteinfach.de

WIE ICH AUF DIE LECKEREN CHILI CHEESE FRIES MIT FRISCHEN KARTOFFELN GEKOMMEN BIN

Neuentdeckungen begegnen mir natürlich auch regelmäßig wenn ich über neue Rezepte nachdenke und mir dafür in Kochbüchern, Kochzeitschriften oder im Internet Inspiration hole. Eine Neuentdeckung mit richtigem Aha-Effekt sind die Chili Cheese Fries, die ich bis dato gar nicht so richtig wahrgenommen hatte. Was ich im Nachhinein übrigens sehr schade finde, denn sie sind sowas von lecker. Die Chili Cheese Fries sind ein Import aus den USA und meines Erachtens jede kulinarische Sünde wert.

Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln - www.emmikochteinfach.de

EIN ECHTES SOULFOOD AUS DEM BACKOFEN

Erstmal eine Schicht goldbraune, knusprige Pommes aus frischen Kartoffeln. Dann eine Art pikantes Chili-Hackfleisch Topping und schließlich noch mit würzigem Cheddar-Käse überbacken. Was will man mehr. Meine Chili Cheese Fries Variante habe ich zutatenmäßig überschaubar gehalten und für unseren Geschmack haben sie dennoch Schmackes 😉 . Dabei gilt, wer es schärfer mag, einfach mehr Chilischoten oder Chiliflocken verwenden. Was die Kartoffelsorte betrifft, ist es nach meinen Versuchen wichtig, dass Du festkochende Kartoffeln für die Chili-Cheese-Fries nimmst. Die haben weniger Stärke als mehlige oder vorwiegend festkochende Kartoffeln, sind schnittfester und haben einen festeren Biss.

Mit wenigen Zutaten zum gesunden Snack - www.emmikochteinfach.de

OB SNACK ODER MAHLZEIT – DAS SCHNELLE OFENGERICHT PASST IMMER

Die Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln eignen sich perfekt als leckerer Film-Snack, bei dem jeder mit einer Gabel bewaffnet ist. Aber auch wenn man kultiviert zuschlagen möchte, passt ein knackiger Salat dazu und man hat eine schnelle und vollwertige Mahlzeit 😉 . Wer mag, Creme fraîche oder Guacamole sind auch lecker dazu.

Das Kartoffelgericht aus dem Ofen sind wie gesagt ein Import aus den USA, wo im übrigen auch die leckere Tex-Mex-Küche herkommt. Da hätte ich auch noch zwei weitere Neuentdeckungen und Rezeptideen für Dich: Meine schnelle Tex Mex Steak Pfanne oder meine Mexikanische Enchilada Lasagne.

 

Der ideale Snack aus dem Ofen - www.emmikochteinfach.de

Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln

4.94 von 30 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG10 Minuten
ZUBEREITUNG25 Minuten
ZEIT GESAMT35 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

  • 800 g festkochende Kartoffeln - in 0,5 cm Stifte geschnitten
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 kleine Dose Kidney-Bohnen - 125 g Abtropfgewicht
  • 3 Frühlingszwiebeln - in feine Ringe geschnitten
  • 1 Zwiebel - fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen - fein gewürfelt
  • 100 g Cheddar - frisch gerieben
  • 3 EL Tomatenmark
  • 10 g Petersilie - fein gehackt
  • 10 g Koriander - fein gehackt
  • 1 Peperoni - entkernt und gewürfelt
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Msp Chiliflocken
  • Salz und Pfeffer

ANLEITUNG

  • Als erstes heizt Du den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) vor.
  • Jetzt schälst Du die Kartoffeln, schneidest sie in 0,5 cm dicke Scheiben und diese in 0,5 cm breite Stifte und gibst sie direkt in eine Schüssel. Dann wäschst Du sie mit Wasser ab, trocknest sie im Anschluss mit einem Küchenhandtuch und gibst sie wieder in die Schüssel zurück.
    Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln - www.emmikochteinfach.de
  • Dann vermengst Du die Kartoffel-Stifte mit 3 EL Olivenöl und einer sehr guten Prise Salz und verteilst sie gleichmäßig auf Dein leicht eingeöltes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Auf der mittleren Schiene für 20-25 Minuten in den Backofen geben und backen.
    Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln - www.emmikochteinfach.de
  • In der Zwischenzeit machst Du die Schnibbelarbeiten: die Zwiebel, die 2 Knoblauchzehen schälen und in feine Würfel schneiden. Die Peperoni putzen, entkernen und ebenfalls klein würfeln. Die Petersilie und den Koriander waschen, trocknen und mit den Stielen fein schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, trocknen und weit bis ins Grün in feine Ringe schneiden.
    Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln - www.emmikochteinfach.de
  • Jetzt erhitzt Du in einer großen Pfanne 2 EL Olivenöl und brätst darin bei starker Hitze das Hackfleisch mit den Zwiebeln an bis sie eine schöne Farbe haben. Unbedingt zu Beginn das Hackfleisch mit einer guten Prise Salz würzen.
    Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln - www.emmikochteinfach.de
  • Nun gibst Du die 3 EL Tomatenmark, die klein geschnittene Peperoni und Knoblauch sowie die 1 Msp. Chiliflocken zum Hackfleisch und lässt es kurz mitbraten.
    Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln - www.emmikochteinfach.de
  • Die Bohnen lässt Du in einem Sieb abtropfen und hebst sie mit der Petersilie und dem Koriander unter das Hackfleisch. Jetzt nochmal alles nach Belieben mit Salz, Pfeffer und eventuell auch Chiliflocken abschmecken.
    Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln - www.emmikochteinfach.de
  • Jetzt müssten auch die 20 Minuten rum sein und Du holst das Backblech mit den Pommes aus dem Ofen. Die Pommes einmal wenden. Darauf verteilst Du nach Belieben die Hackfleischmischung, bestreust alles mit den Frühlingszwiebeln und dem geriebenen Cheddar. Nochmal für weitere 10 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
    Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln - www.emmikochteinfach.de
  • Dazu schmecken Dips wie zum Beispiel Guacamole und Creme fraîche sehr gut. Ich wünsche Dir einen guten Appetit.
    Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln - www.emmikochteinfach.de

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln - www.emmikochteinfach.de
Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln - www.emmikochteinfach.de
Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln - www.emmikochteinfach.de
Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln - www.emmikochteinfach.de
Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln - www.emmikochteinfach.de
Chili Cheese Fries mit frischen Kartoffeln - www.emmikochteinfach.de
Der gesunde Snack aus dem Backofen - www.emmikochteinfach.de

64 Kommentare
150

AUCH INTERESSANT FÜR DICH

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

REZEPT BEWERTUNG (bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")




64 Kommentare

Leonie 1. März 2021 - 14:19

Liebe Emmi, uns hat es sehr gut geschmeckt auch wenn die Zubereitung etwas holprig war (lag aber an mir). Ich hatte übersehen, dass wir kein Backpapier mehr haben und dann mit einer Auflaufform improvisiert. Dadurch war die Garzeit der Kartoffeln etwas länger. Wir haben als Soßen Crème fraiche und eine milde Salsasoße dazu gegesssen, da ich vor lauter Aufregung um das Backpapier aus versehen das Hackfleisch zu lange gebraten habe und es dann etwas trocken war. Also, ich kann bestätigen, dass je nach Fleisch bzw. Bratzeit eine Soße das Ganze abrundet da es dann durchaus trockener sein könnte.
Herzliche Grüße
Leonie

Reply
Emmi 1. März 2021 - 15:47

Liebe Leonie, vielen Dank für Dein tolles Feedback💚. Es freut mich sehr wenn es Euch geschmeckt hat. Herzliche Grüße zurück!

Reply
Thomas 24. Januar 2021 - 23:06

Liebe Emmi,
beim Football gucken brauchten wir heute natürlich ein Gericht mit USA-Bezug. Deine Chili-Cheese-Fries passten daher perfekt! Geschmacklich war das ganze super. Ein paar Fragen (von Kritik möchte ich nicht sprechen, da hier auch Anwenderprobleme beim Nachkochen des Rezepts vorliegen können 😉 )habe ich aber. Die Pommes sind, obwohl ich sie noch etwas länger im Backofen drin hatte, absolut labbrig, fast schon matschig gewesen. Woran kann das liegen? Hatte den Backofen auf 180° Umluft. Dazu hat die fertige Masse vor lauter Fett sehr getrieft, das überrascht mich, da in anderen Kommentaren davon gesprochen wurde, dass es zu trocken war. Alles in allem aber ein Top Rezept, was ich beim nächsten Mal ein wenig abwandeln würde. Hättest du denn für die Konsistenz der Pommes einen Tipp?

Gruß
Thomas

Reply
Emmi 28. Januar 2021 - 12:14

Lieber Thomas, herzlichen Dank für Deine Nachricht und Deine Rückmeldung. Dass die Pommes labbrig waren, kann an der Sorte gelegen haben, wobei die Definition „labbrig“ auch unterschiedlich ausfallen kann 😉 . Die Pommes aus frischen Kartoffeln, im Ofen gebacken, können selbstverständlich niemals so kross werden wie die frittierten Kollegen. Wenn die Masse getrieft hat, kann es auch an der Fleischqualität gelegen haben. In Hackfleisch wird manchmal mehr, manchmal weniger Fett eingearbeitet. Deshalb auch die Kommentare „zu trocken“, da war dann wenig Fett im Fleisch. Ich hoffe, ich konnte Dir ein paar Tipps geben. Erlaube mir noch einen Hinweis, je besser die Qualität Deiner Produkte, desto besser das Ergebnis. Das gilt in der Küche in ganz besonderem Maße. GLG

Reply
Jörg Heinze 24. Januar 2021 - 17:07

Die Arbeitsschritte passen sehr gut. Ich habe für die Kartoffeln allerdings noch die Grillfunktion nach gut 20 Minuten eingeschaltet. Hat mir Spaß beim zubereiten und essen gemacht. Danke. Einfach lecker. Achja habe die Bohnen weggelassen, mag sie halt nicht.

Reply
Emmi 24. Januar 2021 - 18:34

Wenn es gepasst hat freut es mich sehr lieber Jörg. Beste Grüße aus Köln

Reply
Sandra 22. Januar 2021 - 19:42

Einfach zubereitet und unfassbar lecker!!!

Reply
Emmi 23. Januar 2021 - 8:26

Klasse wenn Dir mein Kartoffel-Rezept aus dem Ofen geschmeckt hat liebe Sandra. Viele LG

Reply
Franziska 21. Januar 2021 - 16:49

Liebe Emmi, vielen Dank fuer deine tollen und einfachen Rezepte. Ich habe schon viel von deiner Seite nachgekocht und in 98% der Faellen schmeckt es allen. Gerade die suessen Hauptgerichte, die bringen den Beliebtheits-Durchschnitt wieder nach oben 🙂
Fuer die Chili Cheese Fries hab ich in die Hackfleisch-Mischung noch Chili-Sauce reingetan (gibt’s hier im Supermarkt, ist so wie Ketchup mit Gewuerzen und Gemuese), so war das schoen saftig. Dazu gab’s saure Sahne und Avocado einfach so aufgeschnitten. Viele liebe Gruesse aus Quebec!

Reply
Emmi 21. Januar 2021 - 21:38

Herzlichen Dank für Dein Feedback Franziska und ganz liebe Grüße nach Kanada 🙂

Reply
Petra Michalopoulos 17. Januar 2021 - 16:04

OMG, war das lecker. Ich habe noch einen Quark Dip dazu gemacht. Sensationell ?

Reply
Emmi 17. Januar 2021 - 16:43

Das passt super dazu liebe Petra! Klasse und viele LG

Reply
Jane 8. Januar 2021 - 19:46

Hallo Emmi,
nachdem dein Chili con Carne hier jedes Mal super ankommt, haben wir heute die Chili Cheese Fries ausprobiert. Die Vorbereitungen waren zwar recht zeitintensiv, aber das Rezept war super lecker! Da hier zwei Erwachsene und drei Teenager satt werden müssen, hab ich nach Gefühl die Mengen erhöht.
Nächstes Mal nehmen wir noch mehr Käse und auf jeden Fall einen Dip dazu. Der hat ein wenig gefehlt. Saulecker war es trotzdem, vielen Dank für das Rezept!
LG Jane

Reply
Emmi 8. Januar 2021 - 21:41

Spitze liebe Jane! Wenn es allen gut geschmeckt hat freut es mich sehr! Viele LG

Reply
Birgit 29. Dezember 2020 - 17:20

Ich finde es immer schwierig, wenn sich jemand so viel Arbeit macht mit dem Rezept und Geschichte dazu posten, keine 5 Sterne zu geben, aber diesmal gebe ich „nur“ 4 Sterne. Du hast geschrieben, was du dazu als Dip reichst, aber ich hatte das nicht als „Must“ verstanden, ohne Dip war meinem Mann und mir das Ganze aber etwas zu trocken und es fehlte der letzte Pep. Allerdings immer noch leckerer als viele sonstige Rezepte aus dem Internet, das möchte ich ganz klar betonen. Wenn ich einen Tipp noch geben darf: mir persönlich war das Essen zu würzig in salz-Geschmacksrichtung, obwohl ich immer sehr sparsam salze. Ich kann mir das nur mit dem Cheddar Käse erklären , den ich bisher noch nie benutzt habe. Vielleicht habe ich auch mit dem Käse gesamt einen falschen Cheddar gewählt, der am Stück, den ich geraspelt habe, sah auch farblich ganz anders aus (hellgelb) als der in Scheiben (eher orangefarbig) den ich für Hamburger noch gekauft habe. Der Käse war auch irgendwie „weg“, obwohl ich die angegebene Menge verwendet habe. Vielleicht gibst du noch einen Tipp, welchen Cheddar du verwendest. Ganz liebe Grüsse Birgit

Reply
Emmi 29. Dezember 2020 - 19:34

Liebe Birgit, ich nutze eigentlich immer den Kerrygold Cheddar am Stück. Der ist auch, so wie auf meinen Bildern zu sehen ist, schön „Orange“. Käse gibt es ja auch in verschiedenen Qualitätsstufen. Vielleicht hat Deine Variante da nicht gepasst, war zu salzig oder es lag generell am Eigengeschmack vom Cheddar-Käse. Eine Ferndiagnose ist da schwer. Evtl. probierst Du es nochmal mit einer anderen Cheddar-Marke oder Du machst es ganz einfach mit einem Käse der Dir eher liegt wie z.B. ein gefälliger Gouda. Viele LG

Reply
Nicole 15. Dezember 2020 - 20:40

Liebe Emmi,
Neben der Wiederholungstat bei der Ratatouille Tarte war dies unser zweites Rezept von Dir bisher diese Woche.
Hmmmmm super lecker. Wir hatten uns zwar in der Kidneybohnen Dosengrösse beim Einkaufen vertan (groß statt klein), aber das passte super.
Ich kann nur sagen- schade, dass alles so schnell alle war. Das hatte dringenden Ess-mich Charakter.

Gerade noch Dein neues Rezept für den Lachsdipp gesehen. Wird in den Ferien ausprobiert.

Liebe Grüße Nicole aus Frankfurt

Reply
Emmi 15. Dezember 2020 - 21:05

Vielen Dank für Dein tolles Feedback liebe Nicole 🙂 Lass es Dir gerne noch weiterhin bei mir schmecken. Viele liebe Grüße nach Frankfurt

Reply
Vanessa 12. Dezember 2020 - 11:51

Liebe Emmi,
Kann ich auch getrockneten Koriander nehmen dafür?
Liebe Grüße
Vanessa

Reply
Emmi 12. Dezember 2020 - 18:41

Liebe Vanessa, das kannst Du machen. Es wird etwas intensiver. Aber Du kannst den Koriander auf dem Topping natürlich auch weglassen 🙂 Viele LG

Reply
1 2