Frühlingspasta mit grünem Spargel in Weißwein Parmesansauce

Es regnete fast die ganze Fahrt lang und wir konnten im Durchschnitt nur 90 km/h auf der Autobahn fahren. Aber es störte uns nicht. Wir quatschten ununterbrochen und freuten uns diebisch, dass wir uns für ein Wochenende aus dem Staub machen durften. Meine beste Freundin und ich.

Es regnete fast die ganze Fahrt lang und wir konnten im Durchschnitt nur 90 km/h auf der Autobahn fahren. Aber es störte uns nicht. Wir quatschten ununterbrochen und freuten uns diebisch, dass wir uns für ein Wochenende aus dem Staub machen durften. Meine beste Freundin und ich.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Wir fuhren ans Meer, nach Holland. Wenn man in Nordrhein-Westfalen lebt, ist Holland ja nur ein Katzensprung entfernt und auch deren Nordseeküste. Endlich Beste-Freundin-Zeit haben ohne Alltagsverpflichtungen und Zeit all das zu besprechen, zu dem man sonst nicht kommt. Wohlwissend und dankbar, dass einem die Lieben zu Hause dafür den Rücken frei halten. Wir freuten uns wie Bolle aufs Meer, aufs Durchatmen, Entschleunigen und hofften natürlich auch, dass uns die Frühlingssonne verwöhnen wird. Sie enttäuschte uns nicht und wir hatten zwei wunderschöne Frühlingstage am Meer.

Wie ich auf die Frühlingspasta mit grünem Spargel in Weißwein Prmesansauce gekommen bin

Auf der Heimfahrt ist die Idee zu dem Rezept für meine Frühlingspasta mit grünem Spargel in Weißwein Parmesansauce entstanden, denn wir beide plaudern selbstverständlich auch sehr gerne über gutes Essen und übers Kochen. Meine beste Freundin war und ist schon immer auch meine Rezept-Muse 😉 . So ergab jedenfalls eines das andere und wir kreierten gedanklich ein einfaches, schmackhaftes „Erwachsenen-Essen“ (weil mit Wein, jawohl!) und grünem Spargel, den wir beide sehr lieben.

Für Kinder gibt es selbstverständlich eine Weißwein Alternative

Zuhause angekommen, habe ich mich natürlich zeitnah an die Ausarbeitung gemacht und hier ist also meine diesjährige Frühlingspasta mit grünem Spargel in Weißwein Parmesansauce. Selbstverständlich kannst Du den Wein auch ersetzten wenn Kinder mitessen, indem Du Brühe mit einem Spritzer Zitronensaft verwendest. Ich finde für meinen Geschmack komischerweise Hühnerbrühe als Ersatz für Wein am besten. Aber jeder wie er mag.

Frühlingspasta mit grünem Spargel in Weisswein Parmesansauce - www.emmikochteinfach.de

Dee Nudel-Sorte nach Belieben wählen

Auch die Wahl der Nudeln ist für die Frühlingspasta mit grünem Spargel in Weißwein Parmesansauce egal, ich finde nur es sollten kurze Nudeln sein die man schön mit der Gabel aufspießen kann. Aber das ist letztendlich natürlich ebenfalls Geschmacksache. Schmetterlingsnudeln passen halt so schön zum Thema 😉 .

Ein weitere Pasta mit grünem Spargel ist meine Pasta mit grünem Spargel und Pistazien in Zitronen-Buttersoße.

 

Frühlingspasta mit grünem Spargel in Weißwein Parmesansauce

4.95 von 20 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG10 Minuten
ZUBEREITUNG15 Minuten
ZEIT GESAMT25 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

  • 400 g Pasta - z.B. Farfalle
  • 1 Bund grünen Spargel - gewaschen, holzige Enden ab, nach Belieben unteres Drittel schälen und in ca. 1cm lange Stücke schneiden
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln - waschen und in feine Ringe schneiden
  • 300 g Sahne, mind. 32% Fett
  • 40 g Butter
  • 100 ml Weißwein, trocken - Alternativ 100 ml Brühe (Gemüse oder Huhn) + 1 TL Zitronensaft
  • 150 g Parmesan, frisch vom Stück gerieben! - Bitte keine Tütenprodukte, die können klumpen!
  • 2 Zehen Knoblauch - schälen und ganz lassen
  • Salz und Pfeffer - zum Abschmecken
  • 20 g Bärlauch, gehackt - zum Servieren nach Belieben

ANLEITUNG

  • Als erstes setzt Du gesalzenes Kochwasser auf und lässt darin Deine gewählte Pasta nach Packungsanweisung bissfest garen.
  • Im Anschluss, wäscht Du den grünen Spargel, entfernst die holzigen Enden (nach Belieben auch den unteren Teil schälen) und schneidest ihn in ca. 1 cm lange Stücke. Die Frühlingszwiebeln waschen und bis ins Grün ebenfalls in Ringe schneiden, allerdings das sehr dunkle Grün nicht mehr. Die Knoblauchzehen entweder schälen oder mit einem Messerrücken andrücken. 
  • Nun zerlässt Du die Butter in einer großen Pfanne und gibst den Spargel und die Frühlingszwiebeln sowie die beiden Knoblauchzehen hinein und lässt es für ca. 5 Minuten auf mittler Stufe dünsten. 
  • Die Knoblauchzehen aus der Pfanne nehmen, den Spargel und die Frühlingszwiebeln mit dem Weißwein (oder Brühe plus Zitronensaft) ablöschen und einkochen lassen. 
    Hinweis: Das Einkochen dauert beim Wein ungefähr 3 Minuten. Die Brühe braucht etwas länger, muss aber auch nicht komplett eingekocht werden.  
  • Danach gießt Du die Sahne dazu, lässt sie ganz kurz (halbe Minute) köcheln, rührst den Parmesan unter bis er geschmolzen ist und schmeckst mit Salz und Pfeffer ab. 
    TIPP: Bitte den Parmesan frisch vom Stück reiben und keinen gekauften aus der Tüte verwenden. Vor allem die, bei denen der Käse fast schon pulverisiert ist! Es besteht die Gefahr, dass der Käse klumpt. Das kann vor allem an den Trenn- und Konservierungsmitteln liegen.
  • Wenn Du möchtest, kannst Du die Frühlingspasta mit fein geschnittenem Bärlauch anrichten. Ich wünsche Dir einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Frühlingspasta mit grünem Spargel in Weisswein Parmesansauce - www.emmikochteinfach.de
Frühlingspasta mit grünem Spargel in Weisswein Parmesansauce - www.emmikochteinfach.de
Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Dein Kommentar wird von mir gelesen und beantwortet, das kann allerdings ein paar Stunden dauern.

52 Kommentare
  1. Michaela 4. Juni 2021 - 17:01

    Sooooo einfach und soooooo lecker… Hammer !!!

    Antworten >>
    1. Emmi 4. Juni 2021 - 17:24

      Es freut mich wenn meine Frühlingspasta gut angekommen ist liebe Michaela?. Viele LG

      Antworten >>
  2. Angela 18. Mai 2021 - 18:20

    Ich habe das Rezept mit Parmesan aus der Tute gekocht, schön klumpig geworden, ich liebe Klumpen!!!

    Antworten >>
    1. Emmi 18. Mai 2021 - 20:15

      Dann ist ja gut Angela. Denn im Rezept empfehle ich ja eigentlich frisch geriebenen Parmesan 🙂 Aber wenn es gepasst hat freut mich das. Viele LG

      Antworten >>
  3. Petra 17. Mai 2021 - 14:41

    Vielen Dank für das Rezept! Heute spontan ausprobiert und für megalecker befunden!

    Antworten >>
    1. Emmi 18. Mai 2021 - 9:28

      Das freut mich leibe Petra??. Lass es Dir gerne bei mir weiterhin schmecken und viele LG

      Antworten >>
  4. Sophie 12. Juni 2020 - 14:17

    Hallo, habe deine Seite heute entdeckt und direkt das erste Rezept gekocht. Es ist ja so unglaublich lecker!!! Das wird sicher nicht das letzte gewesen sein, das ich ausprobiere 🙂

    Antworten >>
    1. Emmi 12. Juni 2020 - 14:23

      Wie schön liebe Sophie. Vielen lieben Dank für Dein Feedback und ich hoffe Du wirst noch weiterhin bei mir fündig. Ganz LG

      Antworten >>
  5. Melli 10. Juni 2020 - 14:17

    Huhu, es war köstlich!!! ♡lichen Dank für das schnelle einfache Rezept.

    Antworten >>
    1. Emmi 10. Juni 2020 - 21:15

      Tausend Dank liebe Melli 🙂 . Das freut mich sehr. Viele LG

      Antworten >>
  6. Susan 7. Juni 2020 - 13:45

    Liebe Emmi, dieses Gericht schmeckt wirklich sehr gut, war aber bei mir leider nicht so erfolgreich wie dein Rezept für Pasta mit grünem Spargel in Zitronen-Buttersoße. Der Grund: wie Andere hier berichtet haben, hat sich der Parmesan nicht aufgelöst und war dann sehr klumpig. Ich hatte beim Kauf der Sahne darauf geachtet, mindestens 32% Fett zu nehmen. Hat aber trotzdem nicht funktioniert. Ich fand auch 300 ml Sahne ziemlich viel. Wenn ich das Rezept nochmals probiere, würde ich es mit einem 200 ml Becher versuchen – aber, wie gesagt, geschmacklich sehr fein.

    Antworten >>
    1. Emmi 7. Juni 2020 - 22:42

      Liebe Susan, vielen Dank für Deine Rückmeldung. Schade, dass Du nicht so zufrieden warst. Hast Du eventuell fertig geriebenen Tüten-Parmesan verwendet? Aufgrund der Beschaffenheit und der meist eingesetzen Inhaltsstoffe wie Trennmittel und Konservierungsmittel kann dieser klumpen. Das mit der Sahnemenge ist natürlich Geschmackssache aber einfach zu lösen 😉 . Viele liebe Grüße!

      Antworten >>

75 clevere Rezepte für jeden Tag und Anlass
Mehr Infos zu meinem Kochbuch
Emmis 1. Kochbuch im Buchhandel
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden