Hefezopf – Omas Klassiker

Mit meinen Tipps gelingt der Hefezopf garantiert! Er schmeckt locker, luftig – mit oder ohne Rosinen. Nie wieder Hefeteig-Panik!

Hefezopf

Mein Hefezopf ist ein süßer Klassiker und passt zum Frühstück wie zu jeder anderen Kaffeetafel – nicht nur in der Osterzeit. Er ist schnell gemacht, braucht nur genügend Ruhezeit.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Duftender Hefezopf weckt tatsächlich Kindheitserinnerungen bei mir, denn ich bin in Omas Backstube aufgewachsen und habe als kleines Kind schon in der Bäckerei mitgeholfen. Hefezopf backen war ihre Spezialität.

Hefezopf mit Butter

Hefezopf Zutaten

Was Omas Hefezopf auszeichnet? Die überschaubare Anzahl an Zutaten. So gehört er zu den beliebtesten Hefegebäcksorten!

Du kannst ihn immer backen, er krönt jedes Frühstück, schmeckt zu jedem Kaffee oder Kakao, mit und ohne Rosinen. Auch wenn er eng mit dem Osterfest in Verbindung steht. Seit dem Mittelalter ist es Tradition, das Fastenbrechen nach 40 Tagen mit einem Hefezopf zu feiern.

  • Frische Hefe oder Trockenhefe damit der Teig gut aufgeht und luftig wird.
  • Butter, flüssig, in der Du die Hefe auflöst, und für ein schönes Aroma sorgt.
  • Ei, für den Geschmack und damit sich die Zutaten gut verbinden.
  • Mehl, aus Weizen der Type 405 hat gute Backeigenschaften.
  • kalte Milch, wird mit Butter und Hefe angerührt.
  • Zucker und Vanillezucker für leichte Süße und gutes Aroma.
  • Hagelzucker zum Bestreuen, optional Rosinen, wenn Du magst.

Hefezopf Omas Rezept

6 Tipps für den perfekten Hefezopf

Das A und O für eine duftenden, lockeren Hefezopf ist es, dem Teig die nötige Ruhe zu gönnen. Also: Geduldig sein und den Hefeteig nicht unter Zeitdruck zubereiten, das bringt nichts!

Mit meinen 6 Tipps gelingt Dir das Hefezopf Rezept garantiert.

  1. Achte bei der Hefe unbedingt auf das Haltbarkeitsdatum für eine optimale Gärung. Diese rührst Du in warmer Butter und kalter Milch an.
  2. Eine Prise Salz nicht vergessen, für den Gärprozess.
  3. Gründliches Rühren und zu einer großen Teigkugel formen.
  4. Erstes Ruhen: Den Teig eine Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  5. Zweites Ruhen: Wenn die drei Stränge zum Hefezopf geflochten sind, vor dem Backen noch mal 30 Minuten ruhen lassen.
  6. Nach dem Backen direkt mit etwas Wasser bestreichen, damit er schön glänzt.

Das Rezept mit meiner Schritt-für-Schritt Anleitung in Bildern zum Ausdrucken findest Du weiter unten.

Hefezopf mit Butter und Marmelade

Was passt zum süßen Zopf?

Das süße Brot esse ich sehr gerne mit Butter bestrichen und mit einer selbstgemachten fruchtigen Marmelade wie meine Himbeermarmelade. Nuss-Nougat-Creme oder Honig ist auch eine schöne Alternative.

Aber auch pur kürt der Hefezopf jedes Frühstück, passt aufs Brunch Buffet und zum Osterfrühstück sowieso. Am Nachmittag ist das süße Gebäck auch eine Wucht. Als Kind habe ich den Zopf liebend gerne in meinem heißen Kakao getunkt 😉 .

Omas Hefezopf schmeckt mit Rosinen auch sehr lecker, wobei die getrockneten Trauben nicht jedermanns Sache ist. Hagelzucker ist auch Geschmacksache. Ich mag ihn nicht nur wegen der Optik.

Hefegebäck wie vom Bäcker

Auf meinem Foodblog findest Du noch viele süße Kuchen– und Gebäck-Ideen für jeden Anlass.

Zimtschnecken – einfach & klassisch
Das beliebte Gebäck aus Hefeteig hat jeder Bäcker im Programm. Mit meinem Zimtschnecken...
zum Beitrag

Franzbrötchen – einfach & klassisch
Das beliebte Franzbrötchen ist der Gebäck-Klassiker aus Plunderteig. Mit seiner...
zum Beitrag

Brownie Rezept – einfach & saftig
Die beliebten Schoko Brownies – ein Klassiker für alle Schoko-Fans. Der schnelle...
zum Beitrag

Einen Hefezopf aufbewahren

Kann man einen Hefezopf einfrieren?

Das geht sehr gut. Im Ganzen oder auch einzelne Scheiben lassen sich einfrieren. Fürs Auftauen empfehle ich drei Stunden bei Zimmertemperatur. Nachhelfen kann die Mikrowelle, der Backofen bei 80 Grad für rund zehn Minuten oder der Toasteraufsatz für Brötchen ist auch eine Option.

Wie bewahrt man einen Hefezopf am besten auf?

Frisch schmeckt er am besten! Aber mit Pergamentpapier bedeckt bleibt er in der Brotdose gelagert auch ein paar Tage fluffig und trocknet nicht aus.

Hefezopf Rezept

Hefezopf – Omas Klassiker

71 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Der geflochtene Zopf schmeckt zart, luftig leicht und fluffig lecker. Omas Hefezopf ist einfach gebacken.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT35 Minuten

ZUTATEN

DER TEIG MUSS CA. 60 MINUTEN BEI RAUMTEMPERATUR RUHEN UND AUFGEHEN.

    DER HEFEZOPF MUSS AUCH NOCHMALS CA. 30 MINUTEN VOR DEM BACKEN RUHEN.

    • 500 g Mehl - Type 405
    • 200 ml kalte Milch - aus dem Kühlschrank
    • 90 g Butter
    • 90 g Zucker
    • 1 Päckchen Frischhefe, 42 g - oder 2 Päckchen Trockenhefe à 7 g
    • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
    • 1 Prise Salz
    • 1 Ei - Größe M
    • etwas Milch zum Bestreichen
    • etwas Hagelzucker zum Bestreuen

    ANLEITUNG

    • Den Backofen rechtzeitig auf 200 °C Ober- / Unterhitze vorheizen.
    • Die 90 g Butter lässt Du auf dem Herd (oder Mikrowelle) bei geringer Hitze schmelzen. Dann nimmst Du sie vom Kochfeld, gibst 200 ml kühlschrankkalte Milch hinein und lässt darin das Päckchen Frischhefe (oder insgesamt 14g Trockenhefe) unter Rühren auflösen.
      WICHTIGER HINWEIS: Bitte auf das Haltbarkeitsdatum der Hefe achten. Nach meiner Erfahrung arbeitet abgelaufene Hefe nicht mehr optimal und der Teig geht nicht ordentlich auf.
      Hefezopf Rezept
    • In eine Rührschüssel gibst Du 500 g Mehl, 1 Ei, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker und 90 g Zucker und gießt das Butter-Hefe-Gemisch dazu.
      Hefezopf backen
    • Im Anschluss ca. 3-5 Minuten mit den Knethaken vom Handmixer oder der Küchenmaschine oder alternativ mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
      TIPP: Wenn Du Rosinen dazu geben möchtest, dann knete diese jetzt unter bevor Du die Teigkugel formst. Die Menge kannst Du nach Belieben wählen.
      Hefezopf Teig kneten
    • Im Anschluss formst Du den Teig mit mehligen Händen zu einer großen runden Teigkugel, legst sie zurück in die Schüssel, deckst sie mit einem Küchenhandtuch ab und lässt sie bei Raumtemperatur für ca. 60 Minuten ruhen / gehen. Das Teigvolumen sollte sich mindestens verdoppeln.
      Hefezopf Teig
    • Danach gibst Du Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche und teilst ihn in drei gleichmäßig große Teile. Jedes Teilstück rollst Du zu einer langen Wurst mit ca. 38-40 cm Länge. 
      Hefezopf
    • Die drei Teigsträhnen flechtest Du nun zu einem Zopf. Die Enden verdrehst Du etwas miteinander und legst sie darunter. Den Zopf nun auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit einem Geschirrtuch abdecken. Nochmals 30 Minuten gehen lassen.
      Hefezopf flechten
    • Den Zopf mit etwas Milch bestreichen, mit Hagelzucker bestreuen und im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten leicht bräunlich backen.
      Hefezopf wie vom Bäcker
    • Nach der Backzeit den noch sehr heißen Hefezopf mit etwas Wasser bestreichen damit er schön glänzt.
      Hefezopf backen
    • Ich wünsche Dir mit meinem Hefezopf Rezept viel Freude und einen süßen Appetit.

    WAS MEINST DU?

    Hast Du meinen Hefezopf einmal ausprobiert? Wie findest Du das Rezept? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen über die untenstehende Kommentarfunktion. Das würde mich sehr freuen.
    Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

    Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

    Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

    ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

    Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

    REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




    74 Kommentare
    1. Renate 1. April 2024 - 15:12

      Hallo, habe Dein Rezept für Hefeteig nachgebacken. Der Teig ist super geworden. Danke und LG

      Antworten >>
      1. Emmi 1. April 2024 - 21:35

        Ja wunderbar Renate. Immer gerne wieder 🙂 Viele liebe Grüße!

        Antworten >>
    2. Isabella 1. April 2024 - 5:31

      ich habe mich bis jetzt immer um Hefeteig herumgedrückt. Aber dieses Rezept ist gelingsicher👍🏻Der Zopf ( mit blauen Rosinen und Mandelblättchen) wurde von den Gästen regelrecht weggeputzt. ich bin heilfroh über dieses Rezept. es hat mir das Tor zur hefebackerei geöffnet und zugleich viele zufriedene Gäste beschert. Dankeschön 😊

      Antworten >>
      1. Emmi 1. April 2024 - 21:39

        Das freut mich zu hören Isabella 🙂 Klasse! Viele liebe Grüße!

        Antworten >>
    3. Elisabeth 31. März 2024 - 22:45

      Der Hefezopf war einfach ein Traum. Unsere Gäste waren begeistert.

      Antworten >>
      1. Emmi 1. April 2024 - 21:40

        Dein Kompliment freut mich sehr! Viele liebe Grüße!

        Antworten >>
    4. Ute 31. März 2024 - 22:22

      Hallo, habe den wundervollen Hefezopf zu Ostern gebacken. Es hat alles wunderbar geklappt und er schmeckt mega lecker. Nur leider glänzt er nicht so schön, trotz Wasser auf dem heißen Zopf etc. Hast Du noch einen Tipp? Liebe Grüße Ute

      Antworten >>
      1. Emmi 3. April 2024 - 12:16

        Liebe Ute, vielen Dank für Dein schönes Lob. Wenn Du ihn super glänzend haben möchtest, müsstest Du ihn vor dem Backen mit Eigelb (vermengt mit einem Spritzer Wasser) bepinseln 🙂 . LG, Emmi

        Antworten >>
    5. Heike 31. März 2024 - 19:20

      Hefezopf für Ostern gebacken mit Uebernachtgare.Mega lecker!!!Weich , fluffig einfach nur ein lecker.Backe ich auf jeden Fall wieder.Ein ganz tolles Mundgefühl mit Butter ,Erdbeermarmelade oder Honig.Mega!!!;;

      Antworten >>
      1. Emmi 31. März 2024 - 20:22

        Spitze Heike. Freut mich wenn mein Rezept überzeugen konnte 🙂 LG Emmi

        Antworten >>
    6. Christian 31. März 2024 - 16:39

      Liebe Emmi, wie all deine Rezept ist auch dieses ein Traum und super easy zu machen 🙂 eine Frage: kann man den Teig nach den 60 Min. Ruhen auch im Frischhaltefolie über Nacht?

      Antworten >>
      1. Emmi 31. März 2024 - 18:06

        Es spricht nichts dagegen den Teig im Kühlschrank aufzubewahren. LG Emmi

        Antworten >>
    7. Petra 31. März 2024 - 12:30

      Super lecker!! Endlich hat es mit dem Hefezopf geklappt, sehr einfach zu machen und ganz fluffig🧡… Danke

      Antworten >>
      1. Emmi 31. März 2024 - 18:10

        SUPER – so muss es doch auch sein Petra. LG Emmi

        Antworten >>
    8. Angela 31. März 2024 - 7:51

      Trotz der positiven Kommentare war ich skeptisch wie MEIN Hefezopf wird. Hefe und Ich sind keine Freunde aber mein Hefezopf ist super geworden. Mach heute zu Ostern gleich noch einen 😉

      Antworten >>
      1. Emmi 31. März 2024 - 18:10

        Danke für Dein Vertrauen in mein Rezept Angela. LG Emmi

        Antworten >>
    9. Andrea 30. März 2024 - 19:13

      Hallo liebe Emmi, heute habe ich Deinen Hefezopf gebacken, großartig, der erste Hefezopf ohne Stress, das hat sooo viel Spaß gemacht , er schmeckt sensationell , und ich werde ihn schon bald wieder backen, einfach klasse, danke für diesen tolle Rezept und frohe Ostern

      Antworten >>
      1. Emmi 30. März 2024 - 22:28

        Klasse Andrea, Deine Rückmeldung zu meinem Hefezopf Rezept freut mich sehr💜. Vielen Dank und LG, Emmi

        Antworten >>
    10. Andrea 30. März 2024 - 18:54

      Liebe Emmi, Dieser Hefezopf ist phänomenal!! Ich würde Dir gerne 10 Sterne dafür geben!! Vielen Dank für dieses tolle Rezept!! Wünsche Dir frohe Ostern!!

      Antworten >>
      1. Emmi 30. März 2024 - 22:29

        Tausend Dank fürs tolle Feedback Andrea 🙂 Alles Liebe, Emmi

        Antworten >>
    11. Evelyn 30. März 2024 - 14:50

      Liebe Emmi, heute habe ich erstmalig Deinen Hefezopf nachgebacken und er ist Dank des tollen Rezeptes ganz wunderbar geworden. Das Einzige, was nicht so geklappt hat, war, dass er trotz sofortigem Bepinseln mit Wasser nicht so glänzt, wie ich dachte. Beim nächsten Mal werde ich ihn mit Milch und verquirltem Ei vor dem Backen bepinseln. Vielleicht gibt das mehr Glanz. Da der Zopf so riesig geworden ist werde ich einen Teil einfrieren. Herzliche Grüße und ein frohes Osterfest, Evelyn 🐰

      Antworten >>
      1. Emmi 30. März 2024 - 22:33

        Dann lass Dir meinen Zopf noch weiterhin schmecken Evelyn. LG Emmi

        Antworten >>
    12. Ulrike 30. März 2024 - 14:31

      Ich habe den Zopf heute das zweite Mal gebacken und bin sehr begeistert. Er ist einfach gemacht und schmeckt einfach gut. Danke für das Rezept.

      Antworten >>
      1. Emmi 30. März 2024 - 22:34

        Immer gerne Ulrike 🙂 Es freut mich wenn mein Rezept überzeugen konnte. LG Emmi

        Antworten >>
    13. Sabine 30. März 2024 - 8:32

      Unsere Gäste waren begeistert, sowohl mit Butter und Wurst, als auch mit Butter und Marmelade hat er uns allen gut geschmeckt. DANKE für das gute Rezept. Schöne Ostern – Gruß Sabine

      Antworten >>
      1. Emmi 30. März 2024 - 9:09

        Wunderbar Sabine, Deine Rückmeldung zum Hefezopf freut mich sehr💜. Vielen Dank und LG, Emmi

        Antworten >>
    14. Bernadette 29. März 2024 - 19:45

      Hallo liebe Emmi, dein Rezept für den Hefezopf ist einfach super! Den werde ich ab jetzt immer so backen! So locker und fluffig ist er mir vorher selten gelungen. Dieses Rezept ist wirklich eine Bereicherung so wie alle deine Rezepte. Nach und nach werde ich alles was ich mir bis jetzt ausgedruckt habe nachkochen, bzw. backen. Vielen lieben Dank für all deine tollen Küchengeheimnisse. Liebe Grüße!

      Antworten >>
      1. Emmi 30. März 2024 - 9:13

        Wie schön Bernadette. Hab noch viel Spaß & Freude mit meinen Rezepten. Alles Liebe, Emmi

        Antworten >>

    85 Rezepte für das ganze Jahr
    Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
    Emmis 2. Kochbuch
    Anmelden und nichts verpassen!

    Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

    Anmelden