Zimtschnecken – einfach & klassisch

Das beliebte Gebäck aus Hefeteig hat jeder Bäcker im Programm. Mit meinem Zimtschnecken Rezept backst Du klassische Zimtschnecken ganz einfach selbst. Sie sind mit oder ohne Zuckerguss ein Genuss.

Das beliebte Zimtgebäck in Schneckenform

Klassische Zimtschnecken mit einer Zimt-Zucker-Füllung müssen fluffig, saftig und zimtig schmecken. Deshalb ist mein einfaches Zimtschnecken Rezept der Hit auf jeder Kaffeetafel und beliebt bei Klein und Groß.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Meine Zimtschnecken werden klassisch auf einem Backblech gebacken. Sie sind einfach gemacht, nur der Hefeteig erfordert etwas Geduld. Du bekommst mit meinem Zimtschnecken Rezept etwa 14 gleichförmige Teilchen.

Zimtschnecken

Fluffige Zimtschnecken lieben einfach alle

Zimtschnecken sind mein absolutes Soulfood. Schon bei der Zubereitung duftet es herrlich nach Zimt, die Hitze im Backofen sorgt dafür, dass die ganze Wohnung nach Zimt duftet.

Fürs Zimtschnecken Rezept brauchst Du nicht viele Zutaten, nur etwas Geduld mit dem Hefeteig. Den machst Du aus Mehl, Vanillezucker, Zucker, Butter und Hefe natürlich. Alles gibt es im Supermarkt.

Den aufgegangenen und ausgewellten Hefeteig bestreichst Du mit der Zimtschnecken Füllung, so dass er sich im Ofen vollsaugen kann.

Zimtgebäck gibt es fast überall auf der Welt. Aber echte Zimtschnecken sind doch nur in Mitteleuropa, USA und natürlich in Skandinavien beheimatet. In Schweden und Dänemark gilt: Kein Tag ohne Zimtschnecke. Das wärmende Gewürz in dem fluffigen Gebäck ist da besonders beliebt. Die Schweden feiern sogar den „Tag der Zimtschnecke“ am 4. Oktober 🙂 .

Im Süddeutschen Raum und in Österreich kommst Du allerdings nicht weit, wenn Du nach ihnen fragst. Da heißen sie „Schneckennudel“ oder „Zuckerschnecke“.

Zimtschnecken

So einfach geht mein Zimtschnecken Rezept

Fürs Zimtschnecken selber machen brauchst Du wenige Zutaten für einen Hefeteig und eine Zimt-Zucker-Mischung mit Butter. Alle Zutaten bekommst Du jederzeit im Supermarkt oder Discounter.

Das detaillierte Zimtschnecken Rezept in der Schritt-für-Schritt-Anleitung und die Zutatenliste auch zum Ausdrucken und Abspeichern findest Du in der Rezept-Karte weiter unten.

Ansonsten findest Du hier noch mehr Details zu Zutaten und Verwendung.

Der Hefeteig

Ein lockerer Hefeteig ist ideal fürs Zimtschnecken selber machen. Er ist fluffig und nimmt die Zimt-Butter-Paste perfekt auf. Du musst nur darauf achten, dass er lang genug ruht, damit er mindestens das doppelte Volumen für die perfekten Zimtschnecken erlangt, bevor Du ihn auswellst. Wie beim Hefezopf braucht man etwas Geduld.

Dafür brauchst Du natürlich Mehl, Zucker, Vanillezucker als weiteren Aromalieferant neben dem Zimt, einer Prise Salz und Hefe natürlich, damit der Teig aufgeht während des Ruhens. Du kannst sowohl frische oder Trockenhefe nach meiner Zutatenliste verwenden, nur das Haltbarkeitsdatum darf nicht überschritten sein.

Die Hefe schmilzt Du in der warmen Butter, zu der die kalte Milch dazu kommt. Die kalte Milch temperiert die Butter perfekt runter, damit die Hefe gut aufgeht.

Mehl, Salz, Zucker, Vanillezucker mischst Du in einer Schüssel, dann gibst Du die Hefe-Butter dazu. Wichtig ist, gründlich und nicht zu kurz zu mischen und zu kneten, damit sich das Glutennetz bildet. Wenn nicht von Hand, dann denke an die Knethaken.

Den Teig formst Du mit den Händen zu einer Kugel und gibst diese zurück in die Schüssel. Dann deckst Du mit einem Tuch ab und stellst die Schüssel für eine Stunde beiseite. Raumtemperatur sollte genügen.

Hefeteig für das beliebte Zimtgebäck

Die Zimtschnecken Füllung

Wenn sich die Ruhezeit dem Ende neigt, kannst Du die Zimtschnecken Füllung zubereiten. Für Zimt-Zucker-Butter-Füllung mischst Du die weiche Butter in einer Schüssel und gibst Zucker und Zimt dazu. Mit einer Gabel zerdrückt und vermengt, wird eine Paste daraus. Der braune Zucker karamellisiert beim Backen und bringt ein köstliches Aroma in die Zimtschnecken.

Den Teig rollst Du nun auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche in Form eines Rechtecks aus und bestreichst ihn gleichmäßig mit der Zimtschnecken Füllung.

Teig ausgerollt Zimtschnecken Füllung

Die Zimtschnecken rollen und backen

Wie werden leckere Schnecken aus Zimt daraus? Du rollst den bestrichenen Teig einfach von der Längsseite eng ein. Von dieser Rolle schneidest Du im etwa 3 cm Abstand mit einem scharfen Messer Scheiben.

Flach aufs Backblech gelegt hast du schöne Zimtschnecken. Du solltest sie mit etwas Platz aufs Backpapier setzen, denn beim Backen gehen sie noch auf. Bevor Du das Blech in den Ofen schiebst, solltest du dem fertigen Blech bzw. den Zimtschnecken nochmals weitere 30 Minuten Ruhe gönnen, damit sie nochmals etwas aufgehen.

Zimtschnecken rollen

Mein Tipp: Mit einem schönen Glanz kommen fluffige Zimtschnecken aus dem Ofen, wenn Du sie vor dem Backen mit Eigelb (gemischt mit etwas Wasser) bestreichst. Dann kannst Du sie endlich in den Backofen schieben und nach meiner Rezeptanleitung backen.

Der Zuckerguss für das süße Hefegebäck

Der Zuckerguss geht auch einfach

Für meinen Geschmack reicht das Zucker-, Karamell-, Vanille- und. Zimtaroma völlig. Aber für ein paar Zuckerguss-Fans in der Familie glasiere ich ein paar Zimtschnecken noch mit Guss.

Zuckerguss zu machen geht ganz einfach: Du brauchst nur Puderzucker mit Wasser zu mischen. Aber Wasser gibst Du nur teelöffelweise dazu. Der Guss muss glatt und glänzend aussehen und sollte zäh vom Löffel fließen. Dann hat er die richtige Konsistenz als Zimtschnecken Topping.

Zimtschnecken

Zimtschnecken passen für viele Anlässe

Selbstgemachte Schnecken sind der duftende Hingucker auf jeder Kaffeetafel. Sie krönen wirklich jeden Nachmittagsplausch und passen zu Kaffee, Tee und Kakao gleichermaßen gut. Je nachdem wie schlimm die Kälte draußen ist oder wie viele Kinder mit am Tisch sitzen.

Da mein Zimtschnecken Rezept ganz klassisch vorsieht, sie einzeln auf einem Backblech zu backen und nicht aneinandergereiht in der Auflaufform, kannst Du sie auch gut stapeln oder einpacken fürs Picknick, Schulfest oder den Kindergeburtstag.

Sie sind das perfekte Mitbringsel für jedes Kuchenbuffet beim Schul- und Kindergartenfest. Denn ich habe wirklich noch von niemandem gehört, „ich mag keine Zimtschnecken“. In der Regel ist das Gegenteil der Fall: sie sind ruckzuck aufgegessen 😉 .

Zimtschnecken

Weitere schnelle und süße Ideen für die Kaffeetafel oder eine Party-Verpflegung findest Du auf meinem Foodblog.

Hefezopf – Omas Klassiker
Mit meinen Tipps gelingt der Hefezopf garantiert! Er schmeckt locker, luftig – mit oder...
zum Beitrag

Haselnuss Hörnchen mit Frischkäse – klein aber fein
Die kleinen Nusshörnchen sind mit wenigen Zutaten aus Deinem Vorrat gebacken. Mit einem...
zum Beitrag

Franzbrötchen – einfach & klassisch
Das beliebte Franzbrötchen ist der Gebäck-Klassiker aus Plunderteig. Mit seiner...
zum Beitrag

Waffelteig – Omas Waffeln Rezept
Waffeln gab es immer bei meiner Oma. Als Kind habe ich sie genauso geliebt wie heute. Den...
zum Beitrag

In den FAQs rund um Zimtschnecken selber machen findest Du noch weitere Tipps und Antworten auf mögliche Fragen der Zubereitung und Aufbewahrung.

Fragen und Antworten rund um mein Zimtschnecken Rezept

Wie lange halten Zimtschnecken?

Du kannst Zimtschnecken gut drei Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Wie bewahrt man Zimtschnecken auf?

Wenn Du sie nur einen Tag aufbewahrst, kannst Du sie einfach ungekühlt stehen lassen. Wenn noch Wespensaison ist, empfehle ich, sie mit Papier abzudecken. Für länger als ein Tag würde ich sie mit Frischhaltefolie in den Kühlschrank stellen.

Kann man Zimtschnecken einfrieren?

Zimtschnecken eigenen sich hervorragend zum Einfrieren. Du kannst sie roh oder gebacken einfrieren. So oder so würde ich sie vollständig auftauen, bevor Du sie zum Backen in den Ofen schiebst. Allerdings sollten die bereits fertig gebackenen ohne Zuckerguss sein, sonst wird das zu klebrig.

Was ist die klassische Zimtschnecken Füllung?

Die Zimtfüllung ist ein Butter-Zucker-Zimt-Gemisch, das Du auf den ausgewellten Hefeteig streichst.

Wie kann man die Zimtschnecken fluffiger machen?

Fluffiger und weniger gebacken werden die Zimtschnecken, in dem Du von der Rolle statt 3 cm noch dickere Scheiben abschneidest. So sind sie höher mit mehr Teig allerdings dann auch weniger in der Anzahl, wenn Du die Teigmenge nicht anpasst.

Zimtschnecken

Zimtschnecken - einfach & klassisch

108 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Das beliebte Gebäck aus Hefeteig gibt es bei jedem Bäcker. Zimtschnecken selber backen geht einfacher als man denkt mit meinem Rezept.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT35 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

ERGIBT CA. 14 ZIMTSCHNECKEN.

    DER TEIG MUSS CA. 30 BIS 60 MINUTEN BEI RAUMTEMPERATUR RUHEN UND AUFGEHEN.

      DIE ZIMTSCHNECKEN SELBST MÜSSEN AUCH NOCHMALS CA. 30 MINUTEN AUF DEM BLECH RUHEN.

      • 500 g Mehl - Type 405
      • 250 ml kalte Milch - aus dem Kühlschrank
      • 90 g Butter
      • 50 g Zucker
      • 21 g Frischhefe - oder 1 Päckchen Trockenhefe 7g
      • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
      • 1 Prise Salz
      • 1 Eigelb

      FÜR DIE ZIMT-ZUCKER-BUTTER FÜLLUNG

      • 100 g weiche Butter
      • 100 g brauner Zucker
      • 2 TL Zimt

      ANLEITUNG

      • Den Backofen zu gegebener Zeit rechtzeitig auf 180 °C Ober- / Unterhitze vorheizen.
      • Die 90 g Butter lässt Du auf dem Herd oder in der Mikrowelle bei geringer Hitze schmelzen, gibst 250 ml kühlschrankkalte Milch hinein und lässt darin 21 g Frischhefe (oder 7g Trockenhefe) auflösen.
        WICHTIGER HINWEIS: Bitte achte auf das Haltbarkeitsdatum der Hefe. Meine Erfahrung ist, abgelaufene Hefe arbeitet nicht mehr optimal und der Teig geht nicht ordentlich auf.
        Zimtschnecken
      • 500 g Mehl vermengst Du mit 1 Prise Salz, 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker und 50 g Zucker in einer Schüssel und gießt das Butter-Hefe-Gemisch zum Mehl.
        Zimtschnecken
      • Jetzt 3-5 Minuten mit den Händen oder mit den Knethaken vom Handrührgerät oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten.
        Zimtschnecken
      • Mit den Händen formst Du den Teig zu einer großen runden Teigkugel, legst sie in eine Schüssel / Behälter, deckst sie mit einem Küchenhandtuch ab und lässt sie bei Raumtemperatur für ca. 30 bis 60 Minuten ruhen/gehen. Das Teigvolumen sollte sich mindestens verdoppeln.
        TIPP: Am besten jetzt schon die Butter für die Zimt-Zucker-Butter-Fülllung aus dem Kühlschrank holen.
        Zimtschnecken
      • Auf einer bemehlten Arbeitsfläche rollst Du den Teig mit einem bemehlten Nudelholz ca. 0,5 cm dick bzw. ca. 40 x 35 cm aus.
        Zimtschnecken
      • Für die Zimt-Zucker-Butter-Füllung vermengst Du in einer kleinen Schüssel 100 g weiche Butter, 100 g braunen Zucker und 2 TL Zimt.
        Zimtschnecken
      • Jetzt bestreichst Du die Teigplatte gleichmäßig mit der Füllung und lässt ungefähr 1 cm Rand.
        Zimtschnecken
      • Dann rollst Du die Platte recht eng von der langen Seite auf. Im Anschluss schneidest Du sie mit einem sehr scharfen Messer in ca. 3 cm dicke Scheiben. Die Klinge besser mehrmals hindurch ziehen und nicht durch drücken, damit die Schnecken ihre runde Form behalten. Du kannst aber auch noch mit den Händen etwas nachformen, wenn Du magst. Wenn Du sie mit der Handfläche platt drückst werden sie etwas größer.
        Zimtschnecken
      • Die kleinen Schnecken legst Du mit etwas Abstand auf 1-2 mit Backpapier ausgelegtem Backblech, deckst sie mit einem Küchenhandtuch ab und lässt sie noch einmal für ca. 30 Minuten ruhen, damit sie nochmals etwas aufgehen.
        Zimtschnecken
      • Jetzt verquirlst Du 1 Eigelb mit etwa 1 TL Wasser, bestreichst die Zimtschnecken damit und gibst sie für 15-20 Minuten in den vorgeheizten Backofen, auf die zweite Schiene von unten.
        HINWEIS: Du kannst auch das ganze Ei verquirlen und zum Bestreichen verwenden, jedoch bekommt die Zimtschnecke dann eine etwas blassere und nicht so goldgelbe Farbe als mit Eigelb. In vielen Rezepten werden die Zimtschnecken gar nicht bestrichen, das kannst Du natürlich auch machen.
        Zimtschnecken
      • Wenn die Zimtschnecken abgekühlt sind, kannst Du sie nach Belieben mit Zuckerguss verzieren.
        TIPP: Für Zuckerguss gib 3-4 EL Puderzucker in eine kleine Schüssel und taste Dich heran was die Konsistenz angeht. Beginne damit maximal 1 Teelöffel Wasser unterzurühren und dann weiter teelöffelweise vorzugehen.
        Zimtschnecken
      • Ich wünsche Dir mit meinem Zimtschnecken Rezept viel Freude und einen süßen Appetit.

      WAS MEINST DU?

      Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
      Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

      Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

      Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

      ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

      Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

      REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




      149 Kommentare
      1. Norbert B. 18. Mai 2024 - 15:14

        Zimtschnecken waren fantastisch vielen Dank für das schöne Rezept!

        Antworten >>
        1. Emmi 18. Mai 2024 - 17:58

          Dankeschön Norbert 🙂

          Antworten >>
      2. Lini 16. Mai 2024 - 20:05

        ein super leichtes und sehr Leckeres Rezept, ich habe es heute ausprobiert und meine Familie (+3kids) lieben es⭐️ vielen lieben dank dafür.

        Antworten >>
        1. Emmi 18. Mai 2024 - 18:04

          Merci vielmals Lini 🙂

          Antworten >>
      3. Marlies 11. Mai 2024 - 12:57

        sehr lecker.

        Antworten >>
        1. Emmi 18. Mai 2024 - 18:16

          Merci Marlies 🙂

          Antworten >>
      4. Tinchen 11. Mai 2024 - 9:18

        Mein Sohn hat vor ein paar Tagen die Zinsschnecken gebacken und sie waren super lecker! Heute backe ich sie nochmals für den Geburtstag meiner Freundin 🙂 vielen Dank!!!

        Antworten >>
        1. Emmi 13. Mai 2024 - 17:09

          Das freut mich ganz besonders, liebe Tinchen, vielen Dank für deine Rückmeldung. LG, Emmi

          Antworten >>
      5. Adele 23. April 2024 - 10:42

        Die Zimtschnecken schmecken super. Allerdings gehen sie bei mir mittig in die Höhe und die Füllung läuft teilweise aus, obwohl ich mich genau an die Mengen halte. Was mache ich falsch.

        Antworten >>
        1. Emmi 25. April 2024 - 17:57

          Liebe Adele, du hast bestimmt nichts falsch gemacht. Wenn man mit Lebensmitteln zu tun hat, können manchmal unerklärliche Dinge passieren. Ich persönlich kann mir das nicht erklären, eventuell lag es an der Butter, hast du reine Markenbutter genommen? LG, Emmi

          Antworten >>
      6. Margit M. 4. April 2024 - 15:04

        Liebe Emmi, zuerst mal vielen Dank für deine tollen Rezepte, die ich immer wieder ausprobiere und die immer gut gelingen. Was ich gerne gewusst hätte: Warum du grundsätzlich den Ofen vorheizt, auch bei Heißluft, wo es nicht notwendig ist? Bei den Zimtschnecken, die lecker schmecken, löst sich beim Backen das Schneckenende. Wie kann ich das verhindern? Auch die Pancakes kannte ich vorher nicht und mache sie nun immer wieder mal, lecker! Und die vielen vegetarischen Gerichte, toll! Danke für deine Antwort an meine emailadresse! Liebe Grüße Margit

        Antworten >>
      7. Martina 27. März 2024 - 18:32

        Ich habe gerade die Zimtschnecken gerade die Zimtschnecken im Backofen und wenn sie so schmecken, wie sie aussehen wunderbar!! Allerdings habe ich das Rezept nur als meinen Leitfaden verwendet und nur die angegebene Füllung so benutzt. den Teig hätte ich nach meinem eigenen Rezept, was ich auch für einen Hefezopf nach meinem eigenen Rezept hergestellt habe. Trotzdem vielen Dank für Ihr schönes Rezept !!😃😉☕☕🐇🐇

        Antworten >>
        1. Emmi 28. März 2024 - 11:44

          Immer gerne Martina😋. LG Emmi

          Antworten >>
      8. Karin 25. März 2024 - 19:43

        Die Zimtschnecken sind herrlich fluffig und schmecken super. Alle waren begeistert.

        Antworten >>
        1. Emmi 26. März 2024 - 11:41

          Wenn alle begeistert waren freut mich das sehr Karin💚👍. Viele liebe Grüße, Emmi

          Antworten >>
      9. Selma 5. März 2024 - 21:37

        Mega lecker! Dieses Rezept ist in unserer Mega-lecker Sammlung aufgenommen!

        Antworten >>
        1. Emmi 6. März 2024 - 7:28

          Das höre ich doch gerne Selma 🙂 . Lieben Dank & viele LG Emmi

          Antworten >>
      10. Eckhardt 2. März 2024 - 16:17

        Die Zimtschnecken sind der Renner: Gestern abend 16 Stück gebacken, heute (nach 16 Stunden) sind noch zwei übrig, ich denke das sagt schon alles! Beste Grüße von meinem Sohn: Sind die besten Zimtschnecken die er kennt und meine Frau beschwert sich nur, wie sie so bitte ihre Linie halten soll. Tolles Rezept, hat prima geklappt. Von mir noch eine Erfahrung: Ich habe den braunen Zucker durch normalen Haushaltszucker ersetzt; beim ersten Versuch hat sich der braune Zucker nicht richtig gelöst und es hat beim Essen dauern unangenehm geknirscht. Mit dem Haushaltszucker war es jetzt perfekt. Danke für das Rezept!

        Antworten >>
        1. Emmi 2. März 2024 - 22:01

          Merci Eckhardt für Dein Lob zum Zimtschnecken Rezept💛. LG Emmi

          Antworten >>
      11. Iris 7. Februar 2024 - 18:27

        Die Zimtschnecken waren super!Nur die buttrige Füllung hat sich beim Backen verflüssigt 🙈Was habe ich falsch gemacht🤔

        Antworten >>
        1. Emmi 14. Februar 2024 - 12:01

          Liebe Iris, das sie geschmeckt haben freut mich natürlich sehr. Wegen der Butter gibt es aus meiner Sicht zwei Möglichkeiten, Du hast etwas mehr verwendet als ich angegeben habe oder Du hast eine Sorte erwischt, bei der Pflanzenöl zugesetzt wurde, also keine reine Markenbutter. Kann das sein? LG, Emmi

          Antworten >>

      85 Rezepte für das ganze Jahr
      Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
      Emmis 2. Kochbuch
      Anmelden und nichts verpassen!

      Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

      Anmelden