Schnelle und einfache Quarkbrötchen

Diese schnellen Quarkbrötchen sind immer ein Hit zum Frühstück oder Brunch und schmecken der ganzen Familie. Sie stehen mit Magerquark und wenigen weiteren Zutaten aus dem Vorrat in nur 30 Minuten auf dem Tisch.

Es duftet schon so lecker aus dem Backofen - www.emmikochteinfach.de

Gemeinsam mit meiner lieben Tante, die mir mehr eine große Schwester ist, bin ich in der Familie für die Pflege unseres Familiengrabes zuständig. Es befindet sich in dem kleinen Dorf in Süddeutschland in dem meine Großeltern gelebt haben. Wie jeder andere Friedhof auch, ist es ein sehr ruhiger Ort an dem die Uhren irgendwie langsamer ticken.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Wir beide genießen diese schöne, intensive manchmal auch schweigsame Arbeit. Wir nutzen sie aber meistens dazu um über Gott und die Welt, die Familie und unser Leben zu plaudern. Über das was ist, was kommt aber auch das was einmal war. Dort sind wir unseren lieben Verstorbenen sehr nahe und oft sprechen wir auch über sie. So wie über meinen Opa, den Bäckermeister. Der sein Handwerk sehr liebte und täglich die Gemeinde und einige drumherum mit frischem Brot und mehr versorgt hat.

Mit wenigen Zutaten in nur 30 Minuten auf dem Tisch - www.emmikochteinfach.de

Wie oft denke ich wie schön es wäre wenn er noch leben würde und ich ihn als Ratgeber an meiner Seite hätte. Gerade, wenn ich an Rezepten wie den schnellen und einfachen Quarkbrötchen tüftele würde ich mich zu gerne mit ihm darüber beraten und austauschen.

Einfache und schnelle Quarkbrötchen - www.emmikochteinfach.de

Schnelle und einfache Quarkbrötchen – passend für viele Gelegenheiten

Es war mir schon lange ein Anliegen, eine turboschnelle Brötchenvariante im Repertoire zu haben, die man schnell mal zum Frühstück oder Brunch backen kann. Oder auch wenn Gäste zum Abendessen oder Grillen kommen. Denn der Duft von selbst gemachten Quarkbrötchen ist einfach unschlagbar. Auch in Zeiten in denen alles und überall verfügbar ist. Aber selbst gemacht ist eben selbst gemacht.

Einfache und schnelle Quarkbrötchen - www.emmikochteinfach.de

Die Brötchen für viele Anlässe

Die Quarkbrötchen können auch wunderbar als Ersatz für Chiabatta oder Baguette gereicht werden. Ich zum Beispiel liebe es auch sie als Vorspeise in Olivenöl mit Balsamico und Meersalz zu tunken. So wie man es auch oft im italienischen Restaurant vor dem Essen serviert bekommt. Frisch zubereitet und lauwarm schmecken die Quarkbrötchen am besten, aber man kann sie ruhig auch ein paar Stunden vor dem Servieren backen.

Auch als Vorspeise zum dippen mit Olivenöl - www.emmikochteinfach.de

Zum Frühstück oder Brunch passen neben meinen selbst gemachten Quarkbrötchen auch sehr gut meine herzhaften und einfachen Schinken-Käse-Hörnchen mit Frischkäse.

Es duftet schon so lecker aus dem Backofen - www.emmikochteinfach.de

Schnelle und einfache Quarkbrötchen

5 von 35 Bewertungen
Mit wenigen Zutaten selbst gemacht in 30 Minuten fürs Frühstück, Brunch oder Dein Grillfest.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG15 Minuten
ZEIT GESAMT30 Minuten

ZUTATEN

  • 250 g Magerquark - keine Speisezubereitungsprodukte verwenden, in denen auch andere Zutaten wie Joghurt enthalten sind. Nur den reinen Magerquark
  • 250 g Weizenmehl, Type 550 - Alternativ Dinkelmehl Type 630
  • 1 Ei, Größe M
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Salz
  • 4 g Natron (= 1 TL ca.) - Alternativ Backpulver 6g (=1 1/2 TL ca.)

ANLEITUNG

  • Als erstes heizt Du den Backofen auf 180 Grad Umluft auf. 
  • Dann gibst Du den Quark, das Ei, eine gute Prise Zucker und den 1 TL Salz in eine Schüssel und verrührst alles mit z.B. einem Kochlöffel
  • Im Anschluss vermengst Du in einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Natron. 
    Hinweis: Natron ist ein altbewährtes, über hundert Jahre altes Hausmittel, das man auch sehr gut als Backtriebmittel verwenden kann. In England und den USA ist es auch als Baking Soda bekannt und beliebt. Voraussetzung für die Verwendung ist allerdings man verarbeitet Säure im Teig wie Quark, Joghurt oder Buttermilch nur dann kann Natron "arbeiten". Der Vorteil zu Backpulver, es nimmt dem Teig geschmacklich wieder etwas von der Säure auch wenn man nicht so gerne den Geschmack von Backpulver mag. Du kannst statt Natron Backpulver verwenden, aber nicht umgekehrt es sei denn Du fügst Säure dazu. 
  • Danach kannst Du die Mehlmischung auf einmal zur Quarkmasse geben und mit dem Knethaken des Handmixers oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. 
  • Den leicht klebrigen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, kurz darin wenden und zu einer Kugel formen.  
  • Jetzt rollst Du den Teig mit einem Nudelholz zu einem Quadrat von 24x24 cm aus.
  • Das Teig-Quadrat auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und drückst ganz sanft mit einem Messerrücken 3 senkrechte und 3 waagerechte Linien in den Teig. So entstehen 16 Brötchen
  • Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene für 15 Minuten backen. Die Quarkbrötchen vor dem Servieren kurz abkühlen lassen. Am besten schmecken sie lauwarm. Du kannst sie aber auch ein paar Stunden vor dem Servieren zubereiten.  Ich wünsche Dir einen guten Appetit. 

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




94 Kommentare
  1. Katrin 2. Juli 2022 - 18:30

    Hallo Emmi, das Rezept ist super lecker. Meine Kinder lieben diese Brötchen. Ich habe allerdings eine Frage. Kann man den Teig am Abend vorbereiten und dann erst in der Früh backen? LG Katrin

    Antworten >>
    1. Emmi 3. Juli 2022 - 7:35

      Liebe Katrin, das kannst Du machen, das Ei muss aber sehr frisch sein ( nicht älter als 1 Woche)👍. Viele LG

      Antworten >>
  2. Sabine 10. April 2022 - 10:55

    Super unkompliziert Rezept, funktioniert einwandfrei und schmeckt traumhaft!

    Antworten >>
    1. Emmi 10. April 2022 - 11:02

      Ganz lieben Dank für Dein schönes Feedback Sabine 🙂 Viele LG

      Antworten >>
  3. Cordula 14. Februar 2022 - 21:32

    Super lecker und ein guter Notfallplan, wenn mal wieder zu wenig Brot für die morgigen Brotdosen da ist.

    Antworten >>
    1. Emmi 14. Februar 2022 - 21:50

      Klasse Cordula💕❤️. Herzlichen Dank für Dein Feedback. Viele LG

      Antworten >>
  4. Irena 12. Januar 2022 - 19:19

    Hallo Emmi, die Quarkbrötchen sind mega fluffig und oberlecker. Es gab sie zu deinem Tomaten-Mozzarella-Auflauf. Die Oberseite der Brötchen habe ich noch mit Olivenöl bestrichen und mit Meersalz und italienischen Kräutern bestreut. Vielen Dank und lG, Irena

    Antworten >>
    1. Emmi 13. Januar 2022 - 15:37

      Wie schön – lieben dank Irena❤️. Viele liebe Grüße

      Antworten >>
  5. Andreas 5. April 2021 - 13:31

    Das Rezept ist super. Habe ich am Wochenende mal Zeit, dann wird das eben mal gebacken. Raus aus dem Backofen, kommt dann Käse drauf, der verläuft dann so schön. Je nach Lust und Laune kommt noch was an Saaten und Körnern drauf. Mit 630 Dinkelmehl gefällt mir das besser, aber auch mit 550er Mehl ist das super. Und aus Versehen habe ich mal Weizen-VK genommen, .auch das hat funktioniert 🙂 Und, wie so oft: mit Zutaten aus dem Bio-Laden gelingt es einfach besser.

    Antworten >>
    1. Emmi 5. April 2021 - 19:37

      1000 Dank für Dein schönes Feedback lieber Andreas? Bio-Qualität ist immer was besonderes. Beste Grüße

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden