Omis selbstgemachte Spätzle nach süddeutscher Tradition

Spätzle selbst herstellen geht einfacher als man denkt und es dauert keine 30 Minuten. Für selbstgemachte Spätzle nach süddeutscher Tradition entscheidest Du selbst über die Qualität Deiner Zutaten wie Eier, Mehl und Salz und geschmacklich kommt sowieso kein Fertigprodukt an die selbst gemachte Variante heran.

Omis selbstgemachte Spätzle nach süddeutscher Tradition - www.emmikochteinfach.de

Ja, ja mit den Spätzle ist das so eine Sache. Ich glaube in Süddeutschland, egal woher man genau kommt, kann man sich ein Leben ohne selbstgemachte Spätzle nicht vorstellen. Sie begegnen einem von Kindesbeinen an. Zuhause und auch im Restaurant – sogar auf der Kinderkarte nur mit Soße. 


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Für die selbstgemachte Spätzle ist die Zubereitung unglaublich einfach und dennoch eine Philosophie für sich. Welches Mehl nimmt man zum Beispiel. Es gibt sogar eigene Spätzle-Mehle. Meist sind das vom Hersteller spezielle Mischungen aus Mehl und Grieß oder Dunst beziehungsweise Weichweizen und Hartweizen. Die Mischung sorgt für die nötige Steifigkeit des Teiges und hat den Vorteil, dass die Mehlspeise dann  schön bissfest werden. Alternativ kannst Du aber auch ein Weizenmehl Type 550 verwenden. Das nehme ich auch immer, da bei uns im Rheinland solche Spezial-Mehle nicht überall erhältlich ist.

Anzeige
Omis selbstgemachte Spätzle nach süddeutscher Tradition - www.emmikochteinfach.de

Selbstgemachte Spätzle nach süddeutscher Tradition in vielen Varianten

Neben der Mehlfrage gibt es aber auch noch die Frage der Beschaffenheit. Schabt man, reibt man oder presst man? Sprich, will man dicke Spätzle vom Brett geschabt (verlangt viel Übung)? Kurze, knubbelige Varianten mit der Spätzlereibe gerieben (Knöpfle) oder lange Varianten mit der Spätzlepresse gedrückt? Ganz egal wie, lecker sind sie immer. Bei den Schwaben heißen die letzten beiden Varianten übrigens „Faule-Weiber-Spätzle“ – Unverschämtheit 😉 .

Omis selbstgemachte Spätzle nach süddeutscher Tradition - www.emmikochteinfach.de

Wenn Du die Spätzle nach süddeutscher Tradition als Beilage zubereiten möchtest, wird Dir sicher bei der Zutaten-Menge noch etwas übrig bleiben. Wenn Du nicht so eine ordentliche Menge haben möchtest, dann teile die Zutaten beim Rezept einfach durch 2. Wenn etwas übrig bleibt, kannst Du noch Käsespätzle daraus machen oder den Rest einfrieren.

Ein weiteres Grundrezept das einfacher und schneller geht als man denkt sind italienische Gnocchi.

 

Anzeige
Omis selbstgemachte Spätzle nach süddeutscher Tradition - www.emmikochteinfach.de

Omis selbstgemachte Spätzle nach süddeutscher Tradition

5 von 48 Bewertungen
Spätzle selbst herstellen geht schneller und einfacher als man denkt. Und geschmacklich kommt kein Fertigprodukt an die selbst gemachte Variante heran
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG10 Minuten
ZUBEREITUNG25 Minuten
ZEIT GESAMT35 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

  • 400 g Mehl - Type 550
  • 4 Eier - Größe M
  • 1 TL Salz
  • ca. 220 ml kaltes Wasser

ANLEITUNG

  • Das Mehl in eine Schüssel geben. Eier, Salz und Wasser mit einem Kochlöffel, den Quirlen des Handmixers oder der Küchenmaschine unterschlagen. 
    Omis selbstgemachte Spätzle - www.emmikochteinfach.de
  • Das machst Du so lange, bis der Teig Blasen wirft und langsam und zäh vom Löffel fließt ohne zu reißen.
    Omis selbstgemachte Spätzle - www.emmikochteinfach.de
  • In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Den Teig jetzt portionsweise durch die Spätzlereibe streichen. 
    Omis selbstgemachte Spätzle - www.emmikochteinfach.de
  • Sobald die Spätzle oben schwimmen sind sie fertig. Jetzt kannst Su sie mit einer Schaumkelle herausnehmen, kurz über dem Topf abtropfen lassen und in eine Schüssel geben.
    Tipp: Wenn Du sie in kaltem Wasser kurz abschreckst, behalten die Spätzle ihre Form und garen nicht weiter. Anschließend müsstest Du sie halt in einer Pfanne mit etwas Butter wieder erwärmen. 
    Omis selbstgemachte Spätzle - www.emmikochteinfach.de
  • VARIATIONEN: Du könntest in einer Pfanne Butter und Semmelbrösel vermengen, leicht anrösten und die Spätzle darin wenden.
    Geschmacklich lässt sich der Spätzle Teig nach Belieben verfeinern. Du kannst zum Beispiel Parmesan, Gewürze wie Paprika oder Chili unter den Teig mischen. Oder Du gibst gehackte Kräuter rein, wie zum Beispiel Bärlauch oder Petersilie.
  • Ich wünsche einen guten Appetit!

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Omis selbstgemachte Spätzle - www.emmikochteinfach.de
Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Dein Kommentar wird von mir gelesen und beantwortet, das kann allerdings ein paar Stunden dauern.

106 Kommentare
  1. Yasmin 8. August 2021 - 18:05

    Hab heute zum ersten Mal Spätzle selbst gemacht und bin begeistert! Einfach nur schnell, lecker und simpel. Auch der Rest der Familie war begeistert. Vielen Dank!

    Antworten >>
    1. Emmi 8. August 2021 - 21:00

      Freut mich Yasemin – selbstgemacht ist einfach immer klasse ??.

      Antworten >>
  2. Lina 13. Juli 2021 - 20:05

    Ein Gedicht! Wie im Restaurant!! Vielen Dank!

    Antworten >>
    1. Emmi 13. Juli 2021 - 20:32

      Klasse liebe Lina?!

      Antworten >>
  3. Horst 4. Juni 2021 - 9:01

    Liebe Emmi, Nach Jarred haben wir nach Deinen Rezept Spaetzle gekocht! Wunderbar einfach u locker. Horst

    Antworten >>
    1. Emmi 4. Juni 2021 - 13:55

      Klasse Horst?. Alles gute!

      Antworten >>
  4. Eberhard 28. Mai 2021 - 18:50

    Liebe Emmi, Dein Rezept ist hervorragend, meine Oma würde mir zustimmen. Sie sagte aber auch, dass ich erst perfekt sein werde, wenn ich insgesamt einen Zentner Mehl durchgeschabt hätte. Ich verrate Dir ihr – und mein!- Lieblingsrezept: Wurst-oder Frühlingsspätzle. Mische unter Deinen Teig einfach zwei Handvoll ganz klein gewürfelte Schinkenwurst (ich nehme Rindskrakauer) und gehackte Petersilie (Peterling auf gut schwäbisch) und schabe das wie gehabt in den Topf. Daswerden dann manchmal dünne und gelegentlich auch mal dickere Spatzen. Wir essen das mit Fleischbrühe, gelegentlich auch geschmälzt und mit grünem Salat. Die Begeisterung der Gäste ist dann der Dank für die Mühe.

    Antworten >>
    1. Emmi 28. Mai 2021 - 21:02

      Lieber Eberhard, Dankeschön für Deine netten Zeilen. Vielen Dank für die köstliche, schwäbische Anregung Deiner Oma, die einfach schön zeigt wie man aus wenig was tolles zaubern kann. Das werde ich bei Gelegenheit gerne probieren 🙂 Viele liebe Grüße aus Köln

      Antworten >>
  5. Monika Schamel 4. April 2021 - 10:39

    Ich bin inzwischen ein treuer Fan! Finde immer wieder Neues und prima Anregungen!Das Spätzlerezept ist toll und gelingt bestens!Ich mache sie nur noch selbst!Und das Rezept lässt sich toll abwandeln!Werde es mal mit Emmermehl probieren!

    Antworten >>
    1. Emmi 4. April 2021 - 17:52

      Klasse liebe Monika – wenn es Euch gut geschmeckt hat freut mich das sehr und lädt zu schönen Abwandlungen ein ?

      Antworten >>
  6. B. 2. April 2021 - 10:17

    Als Nordlicht liebe ich „Kasspatzen“. Immer wenn ich in München bin, gebieße ich eine Portion im Restaurant. Mit deinem Rezept habe ich das erste mal selber welche gemacht und bin total begeistert! Mit 25% Weichweizen waren Sie ein leckerer Hochgenuß. Vielen Dank!

    Antworten >>
    1. Emmi 2. April 2021 - 14:16

      Wenn alles gepasst hat freut mich das sehr 🙂 Ich hoffe Du wird bei mir noch paar Inspirationen für Dich finden. Viele LG

      Antworten >>

75 clevere Rezepte für jeden Tag und Anlass
Mehr Infos zu meinem Kochbuch
Emmis 1. Kochbuch im Buchhandel
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden