Zitronenkuchen – saftig & einfach

Mit meinen Tipps bekommst Du einen saftigen Zitronenkuchen, der zitronig und frisch schmeckt. Einfach gebacken, ganz ohne Fertigmischung.

saftiger Zitronenkuchen

Der Zitronenkuchen ist besonders saftig, weil neben einer ganzen frischen Zitrone auch Joghurt in den Teig kommt, der den Kuchen saftig und frisch hält. Alle übrigen Zutaten hast du vermutlich im Vorrat.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Mein Zitronenkuchen Rezept ist ein echter Ganzjahresklassiker! Den einfachen Kuchen backe ich immer dann, wenn es schnell gehen muss, in nur 15 Minuten ist der Teig fix und fertig für den Backofen vorbereitet.

Zitronenkuchen in Kastenform

Diese Zutaten brauchst Du für Zitronenkuchen

Der Rührkuchen ist einfach zu backen und für Backanfänger geradezu ideal, das Gelingen ist garantiert. Die Zutatenliste für Zitronenkuchen ist sehr überschaubar und verlangt keinen großen Einkaufszettel.

  • Eier der Größe M, zimmerwarm.
  • Zitronensaft und Zitronenabrieb einer frischen Zitrone in Bio-Qualität, der Abrieb der Schale kommt in den Kuchen.
  • Mehl, Weizenmehl Type 405, empfehle ich fürs Backen. Dinkelmehl Type 630 ist eine gute Alternative.
  • Vollmilch-Joghurt mit einem Fettgehalt ab 3,5% macht den Zitronenkuchen besonders saftig.
  • Pflanzenöl wie Sonnenblumenöl oder Rapsöl erleichtert die Verarbeitung und ist meine Wahl statt wachsweicher Butter.
  • Zucker, Bourbon Vanillezucker, Backpulver, Salz sorgen für ein schönes Aroma und luftiges Aufgehen.
  • Butter, um die Kuchenform einzufetten.
  • Puderzucker für die Glasur.

Zitronenkuchen saftig

6 Tipps für einen saftigen Zitronenkuchen

Diese Tipps solltest Du beachten, wenn Du meinen fluffigen und saftigen Zitronenkuchen mit einem feinen, erfrischenden Zitronengeschmack backen möchtest. Zu sauer wird er garantiert nicht, das Zitronenkuchen Rezept glänzt durch sein natürliches Zitronenaroma und den fluffigen Teig.

  1. Den Zitronen-Abrieb einer ganzen Zitronenschale verwendest Du im Teig für die besonders zitronig-frische Komponente. Dazu verwende ich am liebsten meine Zester-Reibe.
  2. Den Saft einer halben Zitrone träufelst Du direkt nach dem Backen auf den heißen Kuchen in der Kastenform.
  3. Den übrigen Zitronensaft der ganzen ausgepressten Zitrone verwendest Du für den Zuckerguss.
  4. Zimmerwarme Eier verwenden: So verbinden sich die Kuchen-Zutaten am besten.
  5. Die Eier einzeln und nacheinander für jeweils 30 Sekunden unterrühren, dann wird der Teig sehr fluffig.
  6. Das Mehl wirklich nur kurz, maximal 30 Sekunden unterrühren, sonst wird der Rührteig zäh und zu kompakt.

Zitronenkuchen mit Zuckerguss

Zitronenkuchen backen ganz einfach

Du benötigst nur noch eine Kastenform und ein paar Schüsseln fürs Backen und die Zubereitung. Neben meinen Tipps für einen zitronig-saftigen Rührkuchen halte Dich unbedingt ans Rezept. Alle Rezeptablauf-Schritte in Bildern findest Du in meiner Rezeptkarte weiter unten.

3 grobe Steps zum Kuchen backen:

  1. In der Vorbereitung verarbeitest Du die Schale und den Saft einer frischen Zitrone und fettest die Zitronenkuchen Kastenform ein.
  2. Fürs Teigmischen und Rühren benötigst Du zweierlei Schüsseln. Eine größere, in der Du die feuchten Zutaten mischst, ein kleinere, in die das Mehl mit dem Backpulver kommt. Achte unbedingt auf meine Tipps im Rezept für ein fluffiges und saftiges Ergebnis!
  3. Nach dem Backen machst Du ein paar Löcher in den noch heißen Kuchen in der Backform und gießt den Zitronensaft rein. Den abgekühlten Kuchen stürzt Du aus der Kastenform, drehst ihn um und glasierst mit Zuckerguss nach meiner Anleitung.

Zitronen Rührkuchen

Mehr einfache und saftige Kuchen für jeden Tag findest Du auf meinem Foodblog in meiner Rezept-Kategorie Kuchen.

Marmorkuchen Rezept von Oma
Der klassische Kuchen ist ein super saftiger Marmorkuchen, der jede Kaffeetafel krönt....
zum Beitrag

Himbeerkuchen mit Joghurt – saftig und einfach
Mein saftiger Himbeerkuchen mit Joghurt ist ein Kuchen für jeden Tag. Du kannst frische...
zum Beitrag
Fantakuchen vom Blech
Fantakuchen. Allein das Wort ist ein kulinarisches Versprechen und lässt die Augen von...
zum Beitrag
Eierlikörkuchen – saftig & klassisch
Locker, saftig, lecker! Mein schneller Eierlikörkuchen erinnert an Omas Backkunst und...
zum Beitrag

Noch ein paar Zitronenkuchen Tipps

Wie lange hält sich ein Zitronenkuchen?

In einer Kuchenbox oder unter einer Kuchenglocke (Glasglocke) bleibt er 2-3 Tage saftig und frisch.

Lässt sich der Zitronenkuchen gut transportieren?

Durch das Backen in der kompakten Kastenform kannst Du den Kuchen auch gut zu in einer Kuchenbox zu Kindergeburtstagen, Partys, Picknicks mitnehmen.

Kann man einen Zitronenkuchen einfrieren?

In einem Gefrierbeutel oder einem gefriertauglichen Behälter kannst Du Zitronenkuchen problemlos einfrieren. Fürs Auftauen planst Du ungefähr 5 Stunden ein. Wenn Du geschnittene Scheiben einfrieren willst, trenne sie mit einem Butterbrotpapier voneinander.

Zitronenkuchen saftig & einfach

Zitronenkuchen - saftig & einfach

151 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Der einfache Zitronenkuchen in der Kastenform verwendet die Frische einer ganzen Zitrone und kommt ohne eine Fertig-Backmischung aus.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG45 Minuten
ZEIT GESAMT1 Stunde

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE KASTENFORM MIT CA. 30 CM LÄNGE

  • 5 Eier (Größe M) - zimmerwarm
  • 350 g Mehl (Type 405) - alternativ Dinkelmehl Type 630
  • 175 g Zucker
  • 160 ml neutrales Pflanzenöl - z.B. Rapsöl oder Sonnenblumenöl
  • 150 g Vollmilch-Joghurt - mind. 3,5% Fett
  • 1 Zitrone (Bio) - davon Schalenabrieb und Saft
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Etwas Butter (oder Öl) und Mehl - für die Form
  • 175 g Puderzucker - für die Glasur

ANLEITUNG

  • Den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen und die Kastenform (ca. 30 cm Länge) mit etwas Butter auf einem Stück Backpapier einfetten oder mit Öl einpinseln, zum Schluss mit Mehl bestäuben. Damit sich der Zitronenkuchen gut aus der Form lösen lässt.
    Zitronenkuchen Rezept - saftig & einfach - www.emmikochteinfach.de
  • Die 1 Zitrone wäschst Du heiß ab, und reibst die Schale mit Hilfe einer Reibe komplett ab. Die Zitrone ohne Schale halbierst Du und eine Zitronenhälfte wird schon mal ausgepresst.
    Zitronenkuchen Rezept - saftig & einfach - www.emmikochteinfach.de
  • Dann gibst Du 150 g Joghurt, 160 ml Pflanzenöl, 175 g Zucker, 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker, den ganzen Zitronenschalenabrieb und 1 Prise Salz in eine Rührschüssel und verrührst alles mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine für ca. 2 Minuten.
    Zitronenkuchen Rezept - saftig & einfach - www.emmikochteinfach.de
  • Jetzt rührst Du 5 zimmerwarme Eier, jeweils einzeln und nacheinander (jedes Ei für ca. 30 Sekunden) unter, damit sich Volumen in der Masse entwickelt und der Teig Luft bekommt.
    Zitronenkuchen Rezept - saftig & einfach - www.emmikochteinfach.de
  • Im Anschluss vermengst Du in einer weiteren Rührschüssel 350 g Mehl mit dem 1 Päckchen Backpulver.
    Zitronenkuchen Rezept - saftig & einfach - www.emmikochteinfach.de
  • Die Mehlmischung gibst Du nun komplett zur Eier-Öl-Zucker-Masse und rührst sie nur so lange unter bis alles einigermaßen miteinander vermengt ist, maximal 30 Sekunden, nicht länger! Es macht nichts wenn noch Mehl zu sehen ist.
    HINWEIS: Wenn Mehl in Verbindung mit Feuchtigkeit kommt und zu lange gerührt wird, aktiviert sich das Kleber-Eiweiß Gluten im Mehl. Der Teig wird zäh und der Kuchen nicht fluffig, sondern eher kompakt.
    Zitronenkuchen Rezept - saftig & einfach - www.emmikochteinfach.de
  • Den Rührteig füllst Du nun in die sehr gut gefettete Kastenform und streichst ihn glatt. Im vorgeheizten Ofen auf der zweiten Schiene von unten für ca. 45-50 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe prüfen ob der Kuchen durchgebacken ist.
    Zitronenkuchen Rezept - saftig & einfach - www.emmikochteinfach.de
  • Wenn der Zitronenkuchen fertig gebacken ist, stichst Du mit dem Holzstäbchen einige Löcher in den heißen Kuchen und gießt den Zitronensaft einer halben Zitrone darüber. In der Kastenform ca. 10 Minuten ausdampfen lassen, bevor Du ihn aus der Form herausholst. 
    Zitronenkuchen Rezept - saftig & einfach - www.emmikochteinfach.de
  • Für den Zuckerguss: Wenn der Zitronenkuchen abgekühlt ist, presst Du die zweite Hälfte der Zitrone aus, gibst die 175 g Puderzucker auf einmal dazu und verrührst beides mit dem Schneebesen zu einem Zuckerguss. Den trägst Du auf dem kalten Kuchen mit einem Backpinsel auf und / oder gießt ihn darüber.
    TIPP: Wenn Du Zuckerguss lieber dünnflüssig magst, einfach weniger Puderzucker in den Zitronensaft einrühren als angegeben.
    Zitronenkuchen Rezept - saftig & einfach - www.emmikochteinfach.de
  • Der Rührkuchen lässt sich auch gut in einer Kuchenbox transportieren und bleibt darin lange frisch.
    Zitronenkuchen Rezept - saftig & einfach - www.emmikochteinfach.de
  • Ich wünsche Dir mit meinem saftigen Zitronenkuchen Rezept viel Freude und einen süßen Appetit!

WAS MEINST DU?

Hast Du den Zitronenkuchen einmal ausprobiert? Wie findest Du das Rezept? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

Marmor Kuchen von Oma - www.emmikochteinfach.de

Marmorkuchen Rezept von Oma

5 from 151 votes (51 ratings without comment)
ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




293 Kommentare
  1. Claudia 10. Juli 2024 - 17:36

    Der Kuchen schmeckt frisch und richtig nach Zitrone. Es riecht bei der Zubereitung auch schon zitronig.

    Antworten >>
    1. Emmi 10. Juli 2024 - 19:28

      Immer gerne Claudia – lasse es dir gerne weiterhin schmecken 🙂 LG Emmi

      Antworten >>
  2. Dalia Jay 6. Juli 2024 - 19:34

    ich habe den zitronensaft gleich beim backen zugegeben, weil ich vergessen hab;) is das schlimm?

    Antworten >>
    1. Emmi 9. Juli 2024 - 13:08

      Liebe Dalia, das ist kein Problem, das Zitronenaroma und -Geschmack verdampft allerdings sehr bei der Back-Hitze. LG, Emmi

      Antworten >>
  3. Katharina 1. Juli 2024 - 12:58

    Liebe Emmi! Meine Tochter wünscht sich zum Geburtstag einen runden Zitronenkuchen, bunt dekoriert. Deshalb meine Frage: Kann ich dieses Rezept auch für eine 26er-Springform verwenden oder benötige ich da andere Mengen? Danke 😊

    Antworten >>
    1. Emmi 2. Juli 2024 - 17:46

      Liebe Katharina, ich würde die Menge beibehalten und in Kauf nehmen, dass der Kuchen evtl. nicht so hoch wird, die 1,5 fache Menge ging auch, aber da müsstest du schon darauf achten, dass du mind. 3 cm Platz zum Rand hast sonst besteht die Gefahr, dass der Teig überläuft. Ich wünsche euch ein schönes Fest! LG, Emmi

      Antworten >>
  4. Elisabeth 27. Juni 2024 - 14:45

    Habe den Zitronenkuchen schon dreimal gebacken einfach LECKER

    Antworten >>
    1. Emmi 27. Juni 2024 - 15:13

      Wie toll – das freut mich zu hören 🙂 LG Emmi

      Antworten >>
  5. Birgit B. 16. Juni 2024 - 11:16

    Liebe Emmi, meine Familie war vom Zitronenkuchen so begeistert 🤩 heute habe ich ihn für Freunde gebacken. Der wird bestimmt wieder soooo gut ankommen. Bis jetzt sind mir alle Kuchen von dir gut gelungen. Liebe Grüße Birgit

    Antworten >>
    1. Emmi 16. Juni 2024 - 14:27

      Wie toll! Dann hab noch ganz viel Freude mit meinen Rezepten Birgit😊💚. LG Emmi

      Antworten >>
  6. Sabine 1. Juni 2024 - 13:48

    Liebe Emmi, ich möchte den Zitronenkuchen heute in einer Gugelhupfform backen. Reicht die Menge oder nehme ich lieber das 1,5 fache? Und wenn ja, wie viele Eier, sieben oder acht :-). Liebe Grüße Sabine

    Antworten >>
    1. Emmi 5. Juni 2024 - 17:37

      Liebe Sabine, die Menge reicht meines Erachtens. Falls du den Kuchen besonders groß möchtest, kannst du aber natürlich auch die 1,5 fache Menge nehmen. Bitte aber beim Befüllen der Form darauf achten, dass du ungefähr 3 cm Luft bis zum Rand hast, damit der Teig beim Aufgehen nicht überläuft. LG, Emmi

      Antworten >>
  7. Doris 8. Mai 2024 - 16:21

    Sehr gut!

    Antworten >>
    1. Emmi 8. Mai 2024 - 19:13

      Wunderbar Doris💚💜. Immer wieder gerne!

      Antworten >>
  8. Sabine 1. Mai 2024 - 14:40

    Hallo Emmi, ich habe deinen Zitronenkuchen schon öfter gebacken. Ist einfach und schmeckt sehr lecker! Vld dafür, Gruß Sabine

    Antworten >>
    1. Emmi 2. Mai 2024 - 10:14

      1000 Dank für dein Kompliment Sabine! Alles Liebe!

      Antworten >>
  9. Sonja 21. April 2024 - 13:05

    Hallo Emmi, warum backst du mit Puderzucker? Geht doch bestimmt auch mit normalen Zucker oder? Liebe Grüße Sonja

    Antworten >>
    1. Emmi 21. April 2024 - 18:03

      Liebe Sonja, du kannst 1:1 tauschen, ich persönlich finde bei manchen Kuchen das Ergebnis feiner mit Puderzucker. Entscheide gerne selbst. LG, Emmi

      Antworten >>
  10. Dirk 20. April 2024 - 16:05

    sehr einfach zu zubereiten und geschmacklich sehr gut!!! Die frischen Zutaten geben dem Rezept den gewissen Kick. Der Zitronenabrieb ist der Hammer dabei. Vielen Dank für dieses leckere Kuchenrezept 😋😋😋😋

    Antworten >>
    1. Emmi 21. April 2024 - 14:42

      Das freut mich Dirk💚. Merci & Viele Grüße, Emmi

      Antworten >>
  11. Margit K. 19. April 2024 - 20:08

    Meine 4 Urenkel 6,8 und 9) haben den Zitronenkuchen „ schnell aufgefuttert“!😊👵🏼Weiterhin viele gute Koch-und Backideen. Vielen Dank🌺

    Antworten >>
    1. Emmi 21. April 2024 - 14:49

      Immer gerne Margit💚. Lass Dir & Deinen Lieben meinen Zitronenkuchen gerne weiterhin so gut schmecken 🙂 LG Emmi

      Antworten >>
  12. Karin 7. April 2024 - 13:12

    Gestern gebacken. Super lecker. Ich denke der Kuchen 🎂 🎂 🎂 wird die Woche nicht überleben.

    Antworten >>
    1. Emmi 7. April 2024 - 18:23

      Ja das kann ich verstehen Karin 😉 LG zurück!

      Antworten >>
  13. Lina 29. März 2024 - 15:25

    Liebe Emmi! Der Kuchen ist schön fluffig und zitronig, aber das Rapsöl ist nicht geeignet, da es einen starken Eigengeschmack hat. Ich würde es als Optionaus dem Rezept rausnehmen. Liebe Grüße, Lina

    Antworten >>
    1. Emmi 30. März 2024 - 9:48

      Liebe Lina, vielen Dank für Deine Rückmeldung. Wahrscheinlich hat Dein Rapsöl starke Aromen, es gibt aber wunderbare neutrale Rapsöle wie z.B. die Marke Rapso (Werbung wegen Namensnennung). Grundsätzlich empfehle ich immer gerne einfach einmal ein paar Tropfen der Produkte die man verarbeitet zu probieren. Ich hoffe ich konnte Dir helfen. LG, Emmi

      Antworten >>
  14. Herta E. 29. März 2024 - 12:51

    Dein Zitronenkuchen und der Linseneintopf haben super geschmeckt. Liebe Grüße Herta

    Antworten >>
    1. Emmi 30. März 2024 - 9:23

      Dein Feedback freut mich sehr Herta 🙂 Vielen lieben Dank dafür und alles Liebe, Emmi

      Antworten >>
  15. Vanessa 20. März 2024 - 22:09

    Liebe Emmi, vielen Dank für Deine tollen Rezepte – sie bereichern und vereinfachen meinen Koch-Alltag mit meinen zwei kleinen Jungs sehr! Wir feiern am Wochenende Kindergeburtstag und viele Gäste kommen. Dazu möchte ich den leckeren Zitronenkuchen als Blechkuchen backen… Hast Du einen Tipp, wie ich die Zutaten erhöhen sollte und wie lange die Backzeit ca. ist? Lieben Dank 😊 und weiterhin viel Freude in der Küche ♥️

    Antworten >>
    1. Emmi 22. März 2024 - 14:17

      Liebe Vanessa, vielen lieben Dank für Dein schönes Lob! Für ein Blech würde ich die 1,5-fache Menge der Zutaten empfehlen, damit er eine schöne Höhe hat. Als Backzeit schätze ich 30 Minuten, aber das müsstest Du am Ende einmal mit der Stäbchenprobe prüfen und evtl. länger backen. Ich hoffe, der Kuchen wird allen gut schmecken! LG, Emmi

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden