Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting

Die Brownies sind ideal für Schoko-Fans wie ich es bin und mit wenigen Zutaten aus Deinem Vorrat gemacht. In nur 30 Minuten sind sie auf den Tisch gezaubert und der schnelle Kuchen schmeckt saftig und schokoladig-cremig. Die leichte Zimt-Note im Frosting ist einfach das i-Tüpfelchen, kann aber auch weggelassen werden.

Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting - www.emmikochteinfach.de

Sobald das Wort Brownies fällt, kommt er ins schwärmen – mein Sohnemann. Brownies sind auf der Beliebtheitsskala noch weit vor Macarons und er könnte sich wahrscheinlich nicht nur buchstäblich in einen Berg Brownies reinlegen. Ich gehöre natürlich auch zu den Müttern, die es lieben ihrem Kind ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Deshalb habe ich mich auf die Suche nach dem ultimativen Brownies Rezept gemacht.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Und ich musst auch gar nicht lange suchen 😉 ! Mein neues Brownies Rezept basiert auf dem Rezept einer lieben Nachbarin, das seinem Ruf vorausgeeilt ist, weil es bei allen Nachbar-Müttern und vor allem deren Kinder gleichsam beliebt ist.

Anzeige
Gewürze sind das i-Tüpfelchen bei dem Schokokuchen - www.emmikochteinfach.de

Wie ich zu den Brownies mit Kakao-Zimt-Frosting gekommen bin

Den Grundteig habe ich ganz leicht verändert, den Schokoladenanteil etwas erhöht und etwas weniger Backpulver eingesetzt (bei vielen Bownies Rezepten fehlt übrigens Backpulver gänzlich) und hier und da etwas geschraubt. Außerdem hat es mich sehr gereizt den Brownies eine vorweihnachtliche Note zu verpassen. Ich habe mich für ein Zimt-Kakao-Frostig entschieden, weil der Zimt-Geschmack für mich in diese Zeit gehört.

Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting - www.emmikochteinfach.de

Das Frosting ist das I-Tüfelchen

Frostings sind außerdem  gerade total hipp in der Backszene, oder schon wieder out 😉 ? Ich weiß es nicht. Jedenfalls passt das Zimt-Kakao-Frosting prima zu den Brownies und nach der Weihnachtszeit kannst Du es ja einfach weglassen. Ach und wenn es Dir noch zu wenig „zimtig“ schmeckt ist meine Empfehlung noch gemahlenen Zimt oben drauf zu streuen.

Anzeige
Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting - www.emmikochteinfach.de

Bei den Brownies gibt es noch so eine Besonderheit, nämlich die Philosophie vom Durchbacken und das möchte ich nicht unerwähnt lassen. Für die einen kann er im Inneren nicht weich genug sein und für die anderen muss er trocken wie ein Schokoladen-Kuchen sein. Dazwischen liegen weitere, gefühlt tausende Vorlieben.

Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting - www.emmikochteinfach.de

Die Sache ist nur die, man muss sich da herantasten. Am besten in meiner angegebenen Backzeit von 20-30 Minuten, öfter die Stäbchenprobe machen. Also z.B. mit einem  Zahnstocher/Holzspieß hineinstechen und entscheiden, ob noch zu viel Teig am Stäbchen hängt oder eben nicht. Perfektion ist hier Fehl am Platz, glaube mir, weil ein perfektes Ergebnis sehr schwer zu erreichen ist. Ähnlich wie beim Frühstücksei 😉 . Es sei denn Du gehst ins Brownies-Back-Training.

Solltest Du noch mehr Lust auf Backrezepte mit Schokolade und/oder Kakao haben neben meinen Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting, dann schau hier mal rein bei meinen Kokos-Grieß-Schnitten mit Kakao, beim Schokoladenkuchen mit Kirschen und Chili sowie meinem Schoko-Nuss-Becherkuchen

 

Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting - www.emmikochteinfach.de

Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting

5 von 18 Bewertungen
Die schnellen Brownies sind ideal für Schoko-Fans wie ich es bin. Sie sind mit wenigen Zutaten aus Deinem Vorrat in nur 30 Minuten gemacht.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG10 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT30 Minuten

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE RECHTECKIGE SPRINGFORM/FORM VON CA. 30x20cm

    FÜR DEN BROWNIE

    • 200 g Mehl
    • 200 g Butter
    • 250 g Zartbitterschokolade (ca. 50% Kakaoanteil) - gehackt
    • 4 Eier - Größe M
    • 250 g Zucker, braun
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 30 g Backkakao
    • 1/2 TL Backpulver
    • 1 Prise Salz

    FÜR DAS ZIMT-KAKAO-FROSTING

    • 50 g Butter - sehr weich
    • 3 EL Backkakao
    • 125 g Puderzucker - gesiebt !
    • 2 TL Zimt
    • 1,5-2 EL Vollmilch

    ANLEITUNG

    FÜR DEN BROWNIE

    • Als erstes heizt Du den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze auf und legst Deine rechteckige Form mit Backpapier aus, den Rand einfetten.
    • In einem Topf bei milder Hitze die Butter langsam schmelzen lassen und in der Zeit die Schokolade hacken. 
    • Die Schokolade zur Butter geben und unter rühren darin bei milder Hitze schmelzen lassen. Oder die Herdplatte schon ausschalten, wenn die Butter warm genug ist.
    • Die Eier, den Zucker und den Vanillezucker dann mit den Quirlen der Küchenmaschine oder Handmixer ca. 3 Minuten hellcremig schlagen. 
    • Jetzt mischst Du das Mehl, BackpulverKakaopulver und eine Prise Salz miteinander.
    • Die vermischten, trockenen Zutaten rührst Du dann kurz unter Deine Eiermischung
    • Jetzt die flüssige aber nicht mehr heiße Butter-Schokoladen-Mischung unter die Masse heben. 
    • Den Teig in Deine Springform füllen, verstreichen und in den vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für 20-30 Minuten backen. Für das gewünschte Ergebnis nach 20 Minuten beginnen die Stäbchenprobe zu machen, schrittweise wiederholen und entscheiden, ob Dir die Teigmenge die am Stäbchen klebt noch zu viel ist, denn je mehr Teig am Stäbchen umso weicher/feuchter ist der Teig noch im Inneren.
      HINWEIS: Brownies schmecken am besten, wenn sie im Inneren noch weich sind. Deshalb werden sie nicht komplett durchgebacken. Bei der Stäbchenprobe sollte also auf jeden Fall noch Teig am Zahnstocher/Holzspieß haften. Wenn Du allerdings lieber einen kuchenartigen, trockenen Teig bevorzugst, dann backst Du den Brownie einfach länger.

    FÜR DAS ZIMT-KAKAO-FROSTING

    • Der Brownie sollte vollständig ausgekühlt sein, bevor Du das Frosting zubereitest und darauf verteilst. 
    • Für das Frosting rührst Du mit den Quirlen Deines Handmixers oder Küchenmaschine die Butter, das Kakaopulver und den Zimt cremig. 
    • Dann gibst Du den gesiebten Puderzucker dazu sowie 1,5-2 EL Milch und schlägst alles gründlich auf, dass es sowohl cremig aber noch eine feste Struktur hat (da kann man aber nix falsch machen).  
    • Den vollständig ausgekühlten Brownie mit dem Frosting bestreichen und in ca. 5x5 cm große Würfel schneiden. 
    • Lass es Dir schmecken. 

    WAS MEINST DU?

    Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
    Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
    Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting - www.emmikochteinfach.de
    Schokoladig lecker - www.emmikochteinfach.de
    Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

    Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

    ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

    Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

    REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Dein Kommentar wird von mir gelesen und beantwortet, das kann allerdings ein paar Stunden dauern.

    56 Kommentare
    1. Kerstin Uhlemann 14. Juli 2021 - 20:05

      Sehr lecker und super einfach!

      Antworten >>
      1. Emmi 15. Juli 2021 - 11:44

        Ich danke Dir Kerstin für Dien Feedback?❤️.

        Antworten >>
    2. Jenny 4. Mai 2021 - 15:06

      Hallo Emmi, ich bin im Backen ziemlich unbegabt und habe für die Geburtstagstorten meiner Kinder bisher immer fertige Tortenböden beim Bäcker gekauft. Der ist aber immer ziemlich trocken. Zum runden Geburtstag meines Mannes möchte ich mich doch an was Eigenes wagen, deshalb meine Frage: Wenn ich den Teig in einer runden Form mit 28 cm Durchmesser mache, wie hoch wird er dann ungefähr? Viele liebe Grüße, Jenny

      Antworten >>
      1. Emmi 5. Mai 2021 - 14:25

        Liebe Jenny, wenn Du mit dem Teig experimentieren möchtest kann Du das gerne tun. Ich mache die Brownies nur auf dem Blech wie im Rezept, deshalb kann ich Dir Deine Frage nicht beantworten. Ich würde Dir aber den Boden von meinem Erdbeerkuchen mit Mascarpone-Creme und Mandelboden empfehlen. Den kannst Du nach herzenslust belegen und schmeckt immer toll. Viele LG

        Antworten >>
        1. Jenny 16. Juli 2021 - 11:54

          Hallo Emmi, es war tatsächlich ein voller Erfolg, dein Brownieteig mit zusätzlich Schokodrops drin war der perfekte Tortenboden! Noch nie habe ich so viel Lob für etwas selbst gebackenes bekommen xD dein Blog ist super, habe schon mehrere Rezepte ausprobiert! Liebe Grüße

          Antworten >>
          1. Emmi 16. Juli 2021 - 15:14

            Oh wie toll Jenny?!

            Antworten >>
    3. Chaline 15. März 2021 - 17:13

      Hi Emmi, Das erste Mal hat gut geklappt. Dieses Mal stockt der Teig – ich glaub, die Butter-Schokolade-Mischung war noch zu warm. Ist der Kuchen nach dem Backen noch genießbar? 🙂

      Antworten >>
      1. Emmi 15. März 2021 - 17:24

        Vielen Dank für Deinen Rückmeldung Chaline. Das will ich doch sehr hoffen 🙂 Alles Liebe!

        Antworten >>
    4. Margret 15. Februar 2021 - 19:54

      Hallo Emmi, ich habe gestern deine Brownies zu Muffins umfunktioniert. Sehr lecker und auch schon aufgegessen bevor ich ein Foto machen konnte ? Vielen Dank für die Inspiration ?? Viele Grüße, Margret

      Antworten >>
      1. Emmi 15. Februar 2021 - 20:40

        Eine schöne Idee liebe Margret! Das freut mich sehr. Viele LG

        Antworten >>

    75 clevere Rezepte für jeden Tag und Anlass
    Mehr Infos zu meinem Kochbuch
    Emmis 1. Kochbuch im Buchhandel
    Anmelden und nichts verpassen!

    Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

    Anmelden