Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting

von Emmi
Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting - www.emmikochteinfach.de

Sobald das Wort Brownies fällt, kommt er ins schwärmen – mein Sohnemann. Brownies sind auf der Beliebtheitsskala noch weit vor Macarons und er könnte sich wahrscheinlich nicht nur buchstäblich in einen Berg Brownies reinlegen. Ich gehöre natürlich auch zu den Müttern, die es lieben ihrem Kind ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Deshalb habe ich mich auf die Suche nach dem ultimativen Brownies Rezept gemacht.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Und ich musst auch gar nicht lange suchen 😉 ! Mein neues Brownies Rezept basiert auf dem Rezept einer lieben Nachbarin, das seinem Ruf vorausgeeilt ist, weil es bei allen Nachbar-Müttern und vor allem deren Kinder gleichsam beliebt ist.

Gewürze sind das i-Tüpfelchen bei dem Schokokuchen - www.emmikochteinfach.de

WIE ICH ZU DEN BROWNIES MIT KAKAO-ZIMT-FROSTING GEKOMMEN BIN

Den Grundteig habe ich ganz leicht verändert, den Schokoladenanteil etwas erhöht und etwas weniger Backpulver eingesetzt (bei vielen Bownies Rezepten fehlt übrigens Backpulver gänzlich) und hier und da etwas geschraubt. Außerdem hat es mich sehr gereizt den Brownies eine vorweihnachtliche Note zu verpassen. Ich habe mich für ein Zimt-Kakao-Frostig entschieden, weil der Zimt-Geschmack für mich in diese Zeit gehört.

Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting - www.emmikochteinfach.de

DAS FROSTING IST DAS I-TÜPFELCHEN

Frostings sind außerdem  gerade total hipp in der Backszene, oder schon wieder out 😉 ? Ich weiß es nicht. Jedenfalls passt das Zimt-Kakao-Frosting prima zu den Brownies und nach der Weihnachtszeit kannst Du es ja einfach weglassen. Ach und wenn es Dir noch zu wenig „zimtig“ schmeckt ist meine Empfehlung noch gemahlenen Zimt oben drauf zu streuen.

Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting - www.emmikochteinfach.de

Bei den Brownies gibt es noch so eine Besonderheit, nämlich die Philosophie vom Durchbacken und das möchte ich nicht unerwähnt lassen. Für die einen kann er im Inneren nicht weich genug sein und für die anderen muss er trocken wie ein Schokoladen-Kuchen sein. Dazwischen liegen weitere, gefühlt tausende Vorlieben.

Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting - www.emmikochteinfach.de

Die Sache ist nur die, man muss sich da herantasten. Am besten in meiner angegebenen Backzeit von 20-30 Minuten, öfter die Stäbchenprobe machen. Also z.B. mit einem  Zahnstocher/Holzspieß hineinstechen und entscheiden, ob noch zu viel Teig am Stäbchen hängt oder eben nicht. Perfektion ist hier Fehl am Platz, glaube mir, weil ein perfektes Ergebnis sehr schwer zu erreichen ist. Ähnlich wie beim Frühstücksei 😉 . Es sei denn Du gehst ins Brownies-Back-Training.

Solltest Du noch mehr Lust auf Backrezepte mit Schokolade und/oder Kakao haben neben meinen Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting, dann schau hier mal rein beim Schokoladenkuchen mit Kirschen und Chili sowie meinem Schoko-Nuss-Becherkuchen

 

Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting - www.emmikochteinfach.de

Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting

5 von 10 Bewertungen
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG10 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT30 Minuten

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE RECHTECKIGE SPRINGFORM/FORM VON CA. 30x20cm

    FÜR DEN BROWNIE

    • 200 g Mehl
    • 200 g Butter
    • 250 g Zartbitterschokolade (ca. 50% Kakaoanteil) - gehackt
    • 4 Eier - Größe M
    • 250 g Zucker, braun
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 30 g Backkakao
    • 1/2 TL Backpulver
    • 1 Prise Salz

    FÜR DAS ZIMT-KAKAO-FROSTING

    • 50 g Butter - sehr weich
    • 3 EL Backkakao
    • 125 g Puderzucker - gesiebt !
    • 2 TL Zimt
    • 1,5-2 EL Vollmilch

    ANLEITUNG

    FÜR DEN BROWNIE

    • Als erstes heizt Du den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze auf und legst Deine rechteckige Form mit Backpapier aus, den Rand einfetten.
    • In einem Topf bei milder Hitze die Butter langsam schmelzen lassen und in der Zeit die Schokolade hacken. 
    • Die Schokolade zur Butter geben und unter rühren darin bei milder Hitze schmelzen lassen. Oder die Herdplatte schon ausschalten, wenn die Butter warm genug ist.
    • Die Eier, den Zucker und den Vanillezucker dann mit den Quirlen der Küchenmaschine oder Handmixer ca. 3 Minuten hellcremig schlagen. 
    • Jetzt mischt Du das Mehl, BackpulverKakaopulver und eine Prise Salz.
    • Die vermischten, trockenen Zutaten rührst Du dann kurz unter Deine Eiermischung
    • Jetzt die flüssige aber nicht mehr heiße Butter-Schokoladen-Mischung unter die Masse heben. 
    • Den Teig in Deine Springform füllen, verstreichen und in den vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für 20-30 Minuten backen. Für das gewünschte Ergebnis nach 20 Minuten beginnen die Stäbchenprobe zu machen, schrittweise wiederholen und entscheiden, ob Dir die Teigmenge die am Stäbchen klebt noch zu viel ist, denn je mehr Teig am Stäbchen umso weicher/feuchter ist der Teig noch im Inneren.
      HINWEIS: Brownies schmecken am besten, wenn sie im Inneren noch weich sind. Deshalb werden sie nicht komplett durchgebacken. Bei der Stäbchenprobe sollte also auf jeden Fall noch Teig am Zahnstocher/Holzspieß haften. Wenn Du allerdings lieber einen kuchenartigen, trockenen Teig bevorzugst, dann backst Du den Brownie einfach länger.

    FÜR DAS ZIMT-KAKAO-FROSTING

    • Der Brownie sollte vollständig ausgekühlt sein, bevor Du das Frosting zubereitest und darauf verteilst. 
    • Für das Frostig rührst Du mit den Quirlen Deines Handmixers oder Küchenmaschine die Butter, das Kakaopulver und den Zimt cremig. 
    • Dann gibst Du den gesiebten Puderzucker dazu sowie 1,5-2 EL Milch und schlägst alles gründlich auf, dass es sowohl cremig aber noch eine feste Struktur hat (da kann man aber nix falsch machen).  
    • Den vollständig ausgekühlten Brownie mit dem Frosting bestreichen und in ca. 5x5 cm große Würfel schneiden. 
    • Lass es Dir schmecken. 

    WAS MEINST DU?

    Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
    Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
    Brownies mit Zimt-Kakao-Frosting - www.emmikochteinfach.de
    Schokoladig lecker - www.emmikochteinfach.de

    30 Kommentare
    28

    AUCH INTERESSANT FÜR DICH

    30 Kommentare

    Anika 3. Dezember 2018 - 15:52

    Hallo,
    dein Rezept klingt wunderbar lecker und einfach.
    Wie lange halten sich die Brownies?

    Reply
    Emmi
    Emmi 3. Dezember 2018 - 20:07

    Liebe Anika, wenn sie ziemlich durch gebacken sind halten sie in einer Plätzchendose mindestens 10 Tage, werden allerdings stetig trockener. In einer Frischhaltedose bleiben die Durch-Gebackenen etwas länger „frisch“. Wenn Du sie eher weich und feucht gebacken hast, halten sie in der Frischhaltedose ungefähr eine Woche. Grundsätzlich kann es bei der Frischhaltedose halt sein, dass Schimmel auftritt wenn sich zu viel Feuchtigkeit gebildet hat. Also dann nicht ärgern. Am besten schnell auffuttern 😉 . LG

    Reply
    Verena 9. Dezember 2018 - 18:14

    Liebe Emmi, die Brownies haben bei uns heute eine umjubelte Premiere gefeiert. Herrlich lecker! Vielen Dank dafür!

    Reply
    Emmi
    Emmi 9. Dezember 2018 - 20:00

    Dankeschön liebe Verena😍. Es freut mich sehr, das sie so gut angekommen sind. LG

    Reply
    Julia 13. Januar 2019 - 13:48

    1000 Dank für das tolle Rezept! Gestern habe ich meinem Sohn einen gesunden Dinkel-Apfel-Möhren-Kuchen mit Schokostreuseln gebacken, aber auch nach 1,5 Stunden im Ofen war er im Inneren ein besseres Rührei. Nach diesem gestrigen Fehlschlag: heute GRANDIOSER Schokokuchen mit diesem Rezept.

    Reply
    Emmi
    Emmi 14. Januar 2019 - 16:16

    Vielen Dank, liebe Julia für Deine Rückmeldung und Dein schönes Lob. Da bin ich ja richtig froh, dass meine Brownies den Fehlschlag wett gemacht haben 🙂 . Toll! Lg

    Reply
    Christina 23. Januar 2019 - 20:28

    Liebe Emmi,
    ich habe deine Brownies nachgebacken & sie schmecken einfach sowas von lecker!
    Werden bestimmt wieder gebacken. Vielen lieben Dank für das Rezept!

    Ganz liebe Grüße aus dem Lungau,
    Christina 🌿

    Reply
    Emmi
    Emmi 23. Januar 2019 - 20:52

    Wie großartig, liebe Christina😋💖👍. Deine Rückmeldung freut mich sehr. LG

    Reply
    Sascha 26. Januar 2019 - 16:38

    Danke für das Rezept. War superlecker und mal was anderes. Leider wie immer wurden die Brownies zu schnell verputzt…das Schicksal von leckeren Sachen 😁 LG Frieda und Sascha

    Reply
    Emmi
    Emmi 26. Januar 2019 - 22:23

    Wie schön, Ihr Lieben😍. So soll es ja auch sein. Vielen Dank für Eure Rückmeldung. LG

    Reply
    Gaby Bücherl 15. April 2019 - 21:36

    Superlecker Emmi! 😍 Auch ohne Frosting, wenn es noch schneller als schnell gehen soll 😂 Aber beim nächsten Mal werde ich es mit Frosting ausprobieren! Ach, was soll ich noch weiter schreiben… Ich bin einfach begeistert von deinen Rezepten. Für Jedermann etwas dabei! Es macht einfach Spaß „bei dir vorbeizuschauen!“ LG Gaby

    Reply
    Emmi
    Emmi 16. April 2019 - 10:30

    Danke Dir, liebe Gaby, für Deine lieben Zeilen und die tolle Bewertung 😍😍😍! Ich freue mich sehr, dass Dir meine Rezepte so gut gefallen und ich hoffe, das bleibt noch ganz lange so 🙂 . LG

    Reply
    Ulrike 1. Juni 2019 - 17:38

    Hallo liebe Emmi,
    Ein großes Kompliment für dieses Rezept. Die Brownies waren sehr lecker und bei allen beliebt. Dankeschön dafür! Weitere Rezepte werden bald ausprobiert.
    Liebe Grüße, Ulli

    Reply
    Emmi
    Emmi 2. Juni 2019 - 18:22

    Wie klasse liebe Ulrike😍. Das freut mich sehr! Danke für Deine Rückmeldung! LG

    Reply
    Marie Ihrig 16. Dezember 2019 - 13:14

    Hallo
    Klingt sehr lecker und ich werde es ausprobieren!
    Welche Maße hat die Form ca.?
    Liebe Grüße und Danke

    Reply
    Emmi
    Emmi 16. Dezember 2019 - 15:18

    Hallo Marie, das steht immer bei den Zutaten: „DU BENÖTIGST EINE RECHTECKIGE SPRINGFORM/FORM VON CA. 30x20cm“. LG

    Reply
    Berenike 28. August 2019 - 12:48

    Super, super lecker. Ich hab ganz lange nach einem guten Brownie-Rezept gesucht und dann immer amerikanische Rezepte übersetzt, aber irgendwie ist dabei dann doch nie was bei rumgekommen und die Brownies waren nie so wirklich, wie ich sie mir vorgestellt habe.

    Mit diesem Rezept hat das aber super geklappt und ich bin richtig glücklich, wie sie geworden sind. Ich mag sie lieber ein bisschen “matschig” und nach so 25 Minuten waren sie für mich perfekt von der Konsistenz her. Sehr schokoladig, schön süß und richtig klebrige Sattmacher – aber auf gute Art und Weise! Vielen vielen Dank dafür!

    Reply
    Emmi
    Emmi 28. August 2019 - 17:23

    Das freut mich sehr, liebe Berenike😍. Lieben Dank für Deine ausführliche Rückmeldung und das Du den selben Brownie-Heschmak wie ich habe 😉 . LG

    Reply
    Annette 17. Oktober 2019 - 14:29

    Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Meine Tochter liebt sie. Hab sie jetzt schon öfter gemacht. Ins Büro zum Einstand aber auch auf kindergeburtstag kam
    Immer super an. Zusammen mit frischkäse Hörnchen 😊

    Reply
    Emmi
    Emmi 17. Oktober 2019 - 22:40

    Das freut mich sehr, liebe Anette😍. Dankeschön und LG

    Reply
    Anni Pichler 13. Dezember 2019 - 13:32

    Klingt sehr lecker🤗
    Wird morgen gleich getestet☺
    Danke Emmi☺

    Reply
    Emmi
    Emmi 13. Dezember 2019 - 19:52

    Wie klasse, bin gespannt wie es Dir schmecken wird😋. LG

    Reply
    Stefanie 26. Dezember 2019 - 22:08

    Hallo Emmi

    Ich habe jetzt einige Gerichte nachgelockt und auch die Brownies zu Weihnachten als Nachtisch serviert.
    Köstlich!!! ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

    Reply
    Emmi
    Emmi 27. Dezember 2019 - 11:32

    Es freut mich sehr, dass die weihnachtlichen Brownies so gut angekommen sind, liebe Stefanie😊. Liebe Grüße

    Reply
    Richard - Papablogger 7. Januar 2020 - 13:40

    Mmmhhh, ich liebe ja Brownies! & dann noch mit einem so lecker klingenden Topping, perfekt!

    LG, Richard vom vatersohn.blog

    Reply
    Emmi
    Emmi 7. Januar 2020 - 21:56

    Merci lieber Richard😊. Ich kann es Dir sehr empfehlen! LG

    Reply
    Tini 28. Januar 2020 - 12:17

    Liebe Emmi,
    wieder mal ein superklasse Rezept von Dir!!!
    Hab sie ohne Frosting zubereitet und sie waren ein Genuss!
    Kleiner Tipp von mir, die ich beim Kochen immer ein bisschen faul bin:
    Man muss die Schoki nicht unbedingt hacken. Ich habe Kuvertüre genommen und diese nur in diese vier Stücke gebrochen. Die kann man wunderbar in der Butter schmelzen und spart sich die fiese Arbeit der Schokoladenhackerei bzw. auch das schmutzige Brett oder den Blitzhacker… 😉

    Reply
    Emmi
    Emmi 28. Januar 2020 - 23:01

    Wie toll liebe Tini! Das freut mich sehr und vielen Dank für Deine Anregung. Ganz LG

    Reply
    manja 7. April 2020 - 14:02

    Mal wieder ein einfaches, total leckeres(alle waren begeistert), schnörkelloses Rezept( wie ich es mag:) )Danke, für diese tolle Seite und den vielen Inspirationen!!

    Reply
    Emmi
    Emmi 7. April 2020 - 22:09

    Herzlichen Dank liebe Manja! Viele LG

    Reply

    Ich freue mich über Deine Rückmeldung