Apfel Crumble – Dessert mit Äpfeln

Ein Apfel Crumble ist ein mit Streuseln überbackenes Dessert mit Äpfeln, das warm serviert wird. Crumble ist eine typisch englische Süßspeise, die in einer ofenfesten Form gebacken wird.

Apfel Crumble

Wenn man einen Apfel Crumble sieht, denkt man zuerst an einen Streuselkuchen. Das englische Apple Crumble Rezept wird jedoch ohne Boden direkt in einer ofenfesten Form gebacken und serviert.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Bei meinem Apfel Crumble Rezept treffen warme, süße Streusel auf saftige Äpfel – ein leckeres Traum-Duo sorgt für pure Gaumenfreude! Das klassische Crumble Dessert mit Äpfeln wird gekrönt mit Schlagsahne, Vanilleeis oder Vanillesoße.

Apfel Crumble

Warum ich den Apfel Crumble so gerne backe

Die klassische Süßspeise ist vielseitig und passt als schneller Kuchen-Ersatz genauso gut wie als Nachtisch mit Apfel. Süße Streusel passen unglaublich gut zu Äpfeln. Diese Verbindung liebe ich auch bei meinem Apfel-Streuselkuchen so sehr.

Aber ein Apfel Crumble ist einfacher gemacht als jeder Kuchen. Alle Zutaten werden wie bei einem Auflauf in die Form gelegt, der Backofen macht den Rest. Die mit Streusel überbackenen Früchte benötigen lediglich eine ofenfeste Form. Du kannst frei wählen, ob Glasschale, Auflaufform, Quiche-Form oder kleine Förmchen.

Das Streusel Dessert ist in nur 15 Minuten vorbereitet. Den Rest erledigt Dein Backofen und Du kannst Dich anderen Dingen widmen.

Schon beim Backen duftet das Dessert mit Äpfeln köstlich nach Äpfeln, Zimt und Streuselteig. Der Apfel Crumble wird direkt aus dem Backofen in der gebackenen Form warm serviert. Am liebsten mit einem Klecks frischer Sahne, einer Kugel Vanilleeis oder etwas feiner Vanillesoße.

Ein echtes Soulfood also. Das Apfel Crumble Rezept findest Du deshalb auch in meinem ersten Spiegel-Bestseller-Kochbuch (Affiliate-Link) aus dem Jahr 2020.

Apfel Crumble

So einfach geht mein Apfel Crumble Rezept

Fürs Apple Crumble Rezept benötigst Du außer Äpfeln noch wenige weitere Zutaten. Alles bekommst Du ganzjährig im Supermarkt oder Discounter.

Das detaillierte Crumble Rezept in der Schritt-für-Schritt-Anleitung und die Zutatenliste auch zum Ausdrucken und Abspeichern findest Du in der Rezept-Karte weiter unten.

Ansonsten findest Du hier noch mehr Details zu Zutaten und Verwendung.

Welche Äpfel für den Apfel Crumble?

Prinzipiell kannst Du jeden Apfel für Apfel Crumble im Ofen verwenden. Aber es gibt ein paar Apfelsorten, die sich fürs Backen und Kochen besonders gut eignen. Denn sie sollten nicht zu saftig sein und ein festes Fruchtfleisch haben.

Im Gegensatz zu Tafelobst, das meist sehr süß ist, entfaltet Koch-Obst erst beim Kochen bzw. Backen sein ganzes Aroma. Säuerliche Apfelsorten wie Boskop, Braeburn, Cox Orange, Elstar und Jonagold sind die besten Sorten für mein Crumble Rezept.

Apple Crumble - Dessert mit Äpfeln

Streusel einfach selbst gemacht

Du brauchst nur wenige Zutaten für die Streusel. Mehl, Zucker, Zimt und etwas Salz. Nicht zu vernachlässigen sind im Streuselteig für einen Apfel Crumble die Haferflocken, denn sie bringen einen besonderen Crunch, also Knusprigkeit, in die Streusel.

Und ebenfalls empfehle ich Dir echte Butter, sprich Deutsche Markenbutter zu nehmen, sie hat den besseren Geschmack als etwa Margarine. Auch rate ich davon ab, eine „streichzart“ Butter-Variante zu nehmen. Denn in dieser ist ein Teil durch Pflanzenöl, in der Regel Rapsöl, ersetzt.  Aber das beste Aroma für das Crumble Dessert mit Äpfeln erhältst Du mit echter Butter.

Die Streusel für den Crumble sind im Nu gemacht, Du brauchst noch nicht mal Werkzeug wie einen Mixer, sondern nur Deine Hände, mit denen Du aus der gekneteten Masse Streusel zupfst, die Du dann auf die klein geschnittenen Äpfel gibst.

Streusel für Apple Crumble

Die Crumble Form füllen und backen

In die mit Butter eingefettete Backform, oder mehrere kleine ofenfeste Förmchen, gibst Du die klein geschnittenen Äpfel in Form von dünnen Spalten.

Bevor Du sie in die Form gibst, mischst Du die Spalten mit dem Saft einer halben Zitrone. Das ist wichtig, damit die Apfelspalten im Crumble nicht braun werden, solange Du sie für die Backform vorbereitest. Denn das im Zitronensaft enthaltene Vitamin C verzögert den Oxidationsprozess.

Sind alle Apfelspalten geschichtet, bestreust Du sie mit einem Päckchen Bourbon-Vanillezucker. Der bringt ein weiteres schönes Aroma ein Deinen Apfel Crumble.

Denn fertig mit Streuseln geschichteten Crumble bäckst Du nun laut Rezept im Backofen. Wenn die Streusel eine leichte Farbe angenommen haben und der Nachtisch mit Apfel toll duftet, nimmst Du ihn aus dem Ofen, und bestreust ihn direkt mit Puderzucker. Das hat den Effekt, dass der Puderzucker schmilzt und leicht karamellisiert.

Apfel Crumble

Back-Formen für mein Apfel Crumble Rezept

Für das Dessert mit Äpfeln spielt es keine Rolle, ob Du alles einer großen ofenfesten Form schichtest oder Du den Apfel Crumble auf mehrere kleinen Förmchen verteilst, etwa nach Anzahl der Gäste. Meine Form auf den Bildern hat einen Durchmesser von ca. 24 cm.

Du kannst auch eine eckige oder ovale Form verwenden. Auch das Material spielt keine Rolle. Ob die Form aus Glas, Metall oder Keramik hergestellt ist, macht keinen Unterschied. Wichtig ist, dass sie backofentauglich ist und den notwendigen Back-Temperaturen standhält.

Möchtest Du gerne portionsweise servieren, das bietet sich an, wenn Du das Apfel Crumble Rezept als Dessert für Gäste planst, dann solltest Du auf kleine Förmchen ausweichen. Die kleinen Förmchen auf meinen Bildern haben einen Durchmesser von ca. 8–10 cm. So hat jeder seinen eigenen Schälchen-Genuss zum Löffeln in den Händen.

Apple Crumble mit Schlagsahne

Weitere leckere und einfache Ideen für einen Nachtisch mit Apfel für die ganze Familie findest Du auf meinem Foodblog.

Apfelpfannkuchen klassisch und fluffig
Mein persönliches Soulfood aus Kindertagen ist die köstliche Süßspeise aus der Pfanne...
zum Beitrag

Apfel Tarte Tatin – Ein Kuchen-Dessert aus der Pfanne
Die köstliche Apfel-Tarte-Tatin geht einfacher und schneller als jeder Apfelkuchen. Du...
zum Beitrag

Für Streusel-Fans kann ich noch meinen beliebten Apfelkuchen mit Streusel empfehlen.

Apfelkuchen mit Streusel
Mein Apfelkuchen mit Streusel ist einfach und schnell selbst gemacht. Denn der...
zum Beitrag

In den FAQs rund um den Apfel Crumble backen findest Du noch weitere Tipps und Antworten auf mögliche Fragen der Zubereitung und Aufbewahrung.

Fragen und Antworten rund um mein Apfel Crumble Rezept

Wie lange kann man vom Apfel Crumble essen?

Bleibt vom leckeren Crumble etwas übrig, dann empfehle ich, den Rest in eine kleine Form zu füllen, die ebenfalls backofentauglich ist. Das verhindert beim erneuten Erwärmen in Ofen das Einbrennen der „kahlen“ Stellen in der Auflaufform. Du kannst den Crumble zwei Tage problemlos im Kühlschrank aufbewahren.

Kann man den Apfel Crumble einfrieren?

Das Dessert mit Apfel kannst Du gut bis zu sechs Monate einfrieren. Ich empfehle es bei Zimmertemperatur mehrere Stunden oder über Nacht im Kühlschrank aufzutauen.

Kann man Apfel Crumble wieder aufwärmen?

Wenn Du den Crumble im Backofen bei ca. 150 Grad wieder erwärmst, schmeckt er quasi wie frisch gebacken. Eventuell solltest Du nach mit einem Backpapier abdecken, damit die Streusel nicht dunkel werden.

 

Apfel Crumble

Apfel Crumble – Dessert mit Äpfeln

20 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Ein Crumble ist ein mit Streuseln überbackenes Obst-Dessert. Er wird ganz einfach in einer Form gebacken und warm serviert.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG30 Minuten
ZEIT GESAMT45 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE OFENFESTE AUFLAUF-FORM MIT CA. 24 CM ODER MEHRERE KLEINE.

  • 500 g Äpfel - nach Wahl
  • 150 g Mehl - Type 405
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter - Keine "streichzart"-Sorte verwenden! Am besten eine Markenbutter / Süßrahmbutter.
  • 20 g Haferflocken
  • 1 Päck. Bourbon Vanillezucker
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 1/2 Zitrone
  • 1 EL Butter für die Form bzw. Förmchen
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 Prise Salz

ANLEITUNG

  • Den Backofen heizt Du auf 200 °C (Umfluft 180 °C) vor.
  • Die 150 g Mehl, 100 g Zucker, 100 g Butter, 20 g Haferflocken, 1/2 TL Zimt und 1 Prise Salz gibst Du in eine Schüssel und verknetest die Zutaten und mit den Händen zu Streuseln.
    Apfel Crumble
  • Mit 1 EL Butter fettest eine ofenfeste Auflaufform mit ca. 24 cm Ø (oder mehrere kleine Förmchen mit ca. 8–10 cm Ø) ein. Die 500 g Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in dünne Spalten schneiden und in die Auflaufform legen. Die Äpfel beträufelst Du mit dem Saft einer halben Zitrone damit sie nicht braun werden und bestreust sie mit 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker.
    Apfel Crumble
  • Zum Schluss verteilst Du die Streusel auf den Äpfeln und gibst den Crumble für 30 Minuten auf der mittleren Schiene in den heißen Backofen.
    Apfel Crumble
  • Den fertigen Apfel Crumble bestreust Du sofort mit ca. 1 EL Puderzucker, dann schmilzt er und karamellisiert leicht.
    Apfel Crumble
  • Zum Servieren passt zum Dessert mit Äpfeln auch Schlagsahne, Vanilleeis oder Vanillesoße hervorragend dazu.
    Apfel Crumble
  • Ich wünsche Dir mit meinem Apfel Crumble Rezept viel Freude und einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

Apfelmus Rezept

Apfelmus selber machen

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




37 Kommentare
  1. Heike 2. März 2024 - 10:00

    Die Rezepte sind sehr leicht, da gut erklärt, und immer wieder super lecker, vielen Dank liebe Emmi.

    Antworten >>
    1. Emmi 2. März 2024 - 11:53

      Danke fürs Lob zum Apfel Crumble Heike💜. Alles Liebe, Emmi

      Antworten >>
  2. Karina H. 18. Februar 2024 - 17:43

    Wie sehr wir diesen Apple Crumble lieben!!! Danke für das tolle Rezept ♥️

    Antworten >>
    1. Emmi 18. Februar 2024 - 18:52

      Freut mich wenn der Apfel Crumble gut angekommen ist Karina💕. Danke und viele LG Emmi

      Antworten >>
  3. Gabi 14. Februar 2024 - 12:01

    Lecker und einfach

    Antworten >>
    1. Emmi 14. Februar 2024 - 12:49

      Danke für Dein Lob Gabi und lasst es Euch gerne weiterhin schmecken😊. LG Emmi

      Antworten >>
  4. Sabine H. 28. Januar 2024 - 13:03

    Liebe Emmi, ich liebe deine Rezepte und deine Erläuterungen! Habe schon einige Nachgekocht und mir abgespeichert! Vielen lieben Dank an dich

    Antworten >>
    1. Emmi 28. Januar 2024 - 14:34

      Dein Feedback freut mich sehr Sabine👍. Vielen Dank dafür & viele LG Emmi

      Antworten >>
  5. Birgit 16. Dezember 2023 - 13:52

    Den Crumble zuerst bei unserer Tochter gegessen und ihn danach schon mehrmals selber gebacken, weil soo einfach, schnell und seeehr lecker.

    Antworten >>
    1. Emmi 17. Dezember 2023 - 10:42

      Wie toll – so muss es doch sein Birgit💕😊. Merci & LG Emmi

      Antworten >>
  6. Astrid S. 7. Dezember 2023 - 14:08

    Hallo Emmi, erstmal vielen Dank für deine tollen Rezepte. Habe schon viele davon nach gekocht. Den Apfel Crumble würde ich gerne als Dessert zu Heilig Abend servieren. Kann man diesen auch vorbereiten? Wie und wann am besten?Liebe Grüße und dir eine schöne Vorweihnachtszeit

    Antworten >>
    1. Emmi 10. Dezember 2023 - 15:27

      Liebe Astrid, vielen Dank für Deine lieben Zeilen. Das Dessert kannst Du vorbereiten. Die Apfelstücke beträufelst Du allerdings dann nicht mit dem Zitronensaft sondern vermengst sie in einer separaten Schüssel damit, so dass die Apfelstücke rundherum bedeckt sind. Weil sonst werden sie Dir vielleicht doch etwas braun, das ist ja nicht schön (geschmacklich allerdings egal). Ich persönlich würde es am Morgen/Vormittag vorbereiten, über Nacht wäre mir zu lange, aber ginge auch. In den Kühlschrank geben und vielleicht etwas mehr Backzeit einplanen, weil die Zutaten sehr kalt sind. Ich wünsche Dir gutes Gelingen und hoffe es wird allen schmecken. LG, Emmi

      Antworten >>
  7. Rosi 12. November 2023 - 10:50

    Liebe Emmi!!!!! WUNDERBAR!!!!! LECKER!!!!! KÖSTLICH!!!! Liebe Grüße Rosi

    Antworten >>
    1. Emmi 12. November 2023 - 19:58

      Freut mich wenn mein Rezept überzeugen konnte 🙂 Merci Rosi & viele LG Emmi

      Antworten >>
  8. Ilona L. 28. Oktober 2023 - 13:18

    Hallo Emmi, alle Rezepte, die ich bisher nachgekocht habe waren ein Gaumenschmaus. Beide Kochbücher werden von mir gerne und häufig zu Rate gezogen. Hier habe ich eine dringende Bitte: kannst du zukünftig die Seite im Kochbuch auch in der Website angeben. Z.B. der Apfelcrumble, der steht unter K, weil „knusprig“ und ich such mir jedesmal nen Wolf und lande dann doch wieder mit dem Handy auf der Internetseite. Ich arbeite aber lieber mit dem Buch, hier kann ich dann meine eigenen Anmerkungen hinzufügen, zumal ich einen Thermomix benutze und manchmal dadurch anders zubereite. Wäre toll, wenn du dazu einmal Zeit findest, evtl. direkt im Register? Ich freue mich auf noch hoffentlich viele Ideen. Liebe Grüße Ilona

    Antworten >>
    1. Emmi 31. Oktober 2023 - 9:38

      Liebe Ilona, vielen Dank für Deine liebe Nachricht und die Anregung. Ich versuche es zu berücksichtigen und nachzuarbeiten, wenn es meine Zeit erlaubt. Versprochen. Vielleicht machst Du Dir bis dahin ein Post it Zettel oder so etwas auf die Seiten Deiner Lieblingsrezepte. Lass es Dir weiterhin gut schmecken. LG, Emmi

      Antworten >>
  9. Doris G. 22. Oktober 2023 - 12:50

    Alle Rezepte sind wunderbar nach zu kochen , ich muss sie mir nur halbieren da ich alleine bin . Mache ich sie mal Original dann bekommen die Nachbarn was ab . Die freuen sich dann . Danke für all die schönen Rezepte Liebe Grüße schickt dir Doris

    Antworten >>
    1. Emmi 23. Oktober 2023 - 10:57

      Liebe Doris, ganz herzlichen Dank für Dein schönes Lob und Deine schöne Nachricht. Ich hoffe Du (und auch die Nachbarn 😉 , habt noch lange Freude an meinen Rezepten. LG, Emmi

      Antworten >>
  10. Petra 3. Oktober 2023 - 16:11

    Liebe Emmi, habe heute deinen Apfel Crumble gemacht. Schnell gemacht und so lecker 😋. Einfach perfekt 👌!

    Antworten >>
    1. Emmi 4. Oktober 2023 - 11:45

      1000 Dank Petra für dein tolles Kompliment zum Apfel Crumble🙂. Viele LG Emmi

      Antworten >>
  11. Gisela 29. September 2023 - 20:40

    Liebe Emmi, Dein Apple Crumble Rezept ist einfach Spitze 😋 Besser kann’s nicht schmecken, mit Vanille Eis und Sahne ein Genuss 😊!!! Habe eine Frage, kann man das so auch im Airfryer machen?? Wäre toll wenn Du mir kurz Bescheid gibst. Nochmals vielen herzlichen Dank für das fantastische Rezept. Liebe Grüße Gisela

    Antworten >>
    1. Emmi 30. September 2023 - 9:41

      Das freut mich wenn es gepasst hat Gisela😋💜. Danke für Deine Rückmeldung zu meinen Apfel Crumble und viele LG, Emmi

      Antworten >>
  12. Brigitte 22. September 2023 - 17:58

    Ich finde alle deine Rezepte, die ich bisher ausprobiert habe, ganz toll.

    Antworten >>
    1. Emmi 22. September 2023 - 18:23

      Danke Dir für Deine Rückmeldung Brigitte💚😊

      Antworten >>
  13. Nicole 20. September 2023 - 19:25

    Ich habe den Crumble heute für unseren Besuch gemacht und es hat allen sehr sehr gut geschmeckt (wir haben ihn gegessen, als er frisch aus dem Ofen kam). Außerdem war er ruck zuck fertig und die Zutaten hatte ich bereits alle im Haus. Ein sehr tolles Rezept 🙂

    Antworten >>
    1. Emmi 21. September 2023 - 9:43

      Ich danke Dir für die Rückmeldung zum Apfel Crumble Nicole💛👍. Viele LG Emmi

      Antworten >>
  14. Monika P. 17. September 2023 - 15:46

    Apfel Crumble.Das Rezept ist super .Waren 10 Personen.Konnte es als Nachtisch bestens vorbereiten.Die Resonanz war einfach toll.

    Antworten >>
    1. Emmi 17. September 2023 - 16:30

      Oh wie schön Monika 🙂 Das freut mich wenn alles gepasst hat. Danke und LG

      Antworten >>
    2. Eva 18. November 2023 - 13:30

      Hallo! Darf ich fragen, wie du den Crumble vorbereitet hast? Ev. schon am Vortag und in den Kühlschrank damit? Werden da die Äpfel nicht braun? Danke für Tipps! lg Eva

      Antworten >>
  15. Anneliese 11. September 2023 - 13:36

    Perfektes Rezept, mit neuen Elsta-Äpfeln einfach nur köstlich, sehr empfehlenswert und superschnell gemacht.

    Antworten >>
    1. Emmi 11. September 2023 - 13:51

      Ja prima. So muss es doch sein Anneliese 🙂 Viele Grüße!

      Antworten >>
  16. Ursula E. 10. September 2023 - 12:05

    Ein wirklich leckeres, schnelles Gericht dieses Apfel Crumble-andere Obstsorten eignen sich auch dazu-. Danke für dieses schnelle und sooo leckere Essen.

    Antworten >>
    1. Emmi 10. September 2023 - 15:21

      Immer gerne Ursula 🙂 Alles Liebe!

      Antworten >>
  17. Betty 9. September 2023 - 15:08

    Super Rezept und toll beschrieben! Danke für die Inspo… Liebe Grüße Betty

    Antworten >>
    1. Emmi 9. September 2023 - 15:43

      💜-lichen Dank Betty🙂. Das freut mich zu hören! Viele LG

      Antworten >>
  18. Jenna 5. September 2023 - 12:50

    Mein erster Crumble mit dem ersten Fallobst der Saison aus dem eigenem Garten war sehr sehr lecker😋. Als nächstes ist der Apfelpfannkuchen dran ;).

    Antworten >>
    1. Emmi 5. September 2023 - 13:53

      Wenn alle happy waren freut mich das sehr Jenna 🙂 Dankeschön und viele LG

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden