Cremige Kürbissuppe mit Kokosmilch

Meine Kürbiscremesuppe mit Hokkaido-Kürbis, Kokosmilch und etwas Chili steht in nur 35 Minuten auf dem Tisch. Das cremige Kürbis Rezept schmeckt leicht asiatisch und ist meine liebste Kürbissuppe, wenn es schnell und einfach gehen soll. Alle Zutaten rein in einen Topf, kochen – Fertig ist die Suppe, die Leib und Seele wärmt.

Kürbiscremesuppe mit Kokosmilch - www.emmikochteinfach.de

Ich liebe Kürbis Suppe! Der Herbst ist die Zeit aller Suppenliebhaber und ich würde mich sogar mittlerweile als Suppen-Tante bezeichnen. Wenn die schöne Kürbiszeit beginnt, steht deshalb auch im Nullkommanichts erst einmal mein Kürbissuppe Rezept auf dem Tisch, denn nichts passt besser in den Herbst als eine wärmende Suppe. Meine Kürbiscremesuppe ist da keine Ausnahme und hat zudem noch eine leichte Schärfe. Die cremige Kürbissuppe mit Kokosmilch ist schnell zubereitet.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Für meine Kürbiscremesuppe verwende ich den praktischsten Kürbis aller Kürbisse: Den Hokkaido Kürbis. Denn er ist im Herbst und Winter überall zu bekommen und man kann die Schale mitessen und man spart sich das Schälen 🙂 . Er ist meines Erachtens der beste Kandidat für meine Kürbissuppe. Zudem macht der Hokkaido mein Kürbissuppe Rezept zu diesen einfachen Gerichten, die wir alle besonders lieben: Alles rein in einen Topf, kochen, fertig.

Cremige Kürbissuppe mit Kokosmilch - www.emmikochteinfach.de

Was zeichnet mein Kürbissuppe Rezept aus?

 Meine Suppe gehört eindeutig in die Kategorie schnell und einfach. Denn in 35 Minuten steht die vegetarische Kürbissuppe mit Kokosmilch auf dem Tisch. Übrigens nicht nur vegetarisch, sondern sie kann sich auch als Kürbissuppe vegan bezeichnen, da ich auf Sahne oder tierische Produkte verzichtet habe. Auf jeden Fall ist sie lecker und auch gesund 🙂 .

Die Vorbereitungszeit dauert keine 10 Minuten und mit Ihrer Zutatenkombination schmeckt sie leicht asiatisch. Der Organgensaft gibt eine fruchtige Note und die Chiliflocken geben pepp und können sie auch nach Belieben feurig machen, wenn das gewünscht wird.

Sie lässt sich wunderbar vorbereiten und wieder aufwärmen. Reste der Kürbiscremesuppe lassen sich zum Beispiel am nächsten Tag ganz einfach in der Mikrowelle oder im Kochtopf wieder erwärmen.

Die Suppe hat sich übrigens schon auf vielen Feiern und Partys bewährt. Mit ein paar Baguettes dazu macht man seine Gäste den ganzen Abend glücklich.

Mein Kürbissuppe Rezept hat auf jeden Fall schon viele Fans, seit es 2018 das erste Mal auf meinem Foodblog veröffentlicht wurde. In den neuen Beitrag habe ich jetzt viel Leser-Feedback einfließen lassen und die Bilder neu, wie immer mit viel Liebe selbst fotografiert.

Hokkaido für die Kürbis Suppe - www.emmikochteinfach.de

Warum Hokkaido Kürbis für meine Kürbissuppe nehmen?

Der Hokkaido Kürbis ist für mich der ideale Kandidat für mein leckeres Kürbissuppe Rezept. Weil er überall erhältlich ist, eine essbare Schale hat, gut zu verarbeiten ist und kurze Garzeiten hat. Er ist vor allem aber auch in meinem Kürbis Rezept gelandet, weil er sich durch ein kräftiges, feines nussiges Aroma auszeichnet.

Deshalb verwende ich ihn neben meiner Kürbiscremesuppe auch gerne für meine Pasta mit Kürbis, meine Kürbispuffer, mein Ofenkürbis sowie mein Kürbisrisotto.

Zudem ist er mittlerweile in jedem gut sortierten Supermarkt erhältlich, wenn man Ihn nicht direkt vom Feld beim Bauern kaufen kann. Er ist von August bis Oktober frisch vom Feld aus heimischem Anbau erhältlich und noch bis in den Februar als Lagerware verfügbar. Mehr Infos rund um den beliebten Kürbis findest Du in meinem Kürbis Saisonkalender.

Hokkaido Kürbis
Alles über Hokkaido Kürbis – Saison, lagern, zubereiten Wann hat Hokkaido...
zum Beitrag

Der beliebte Speisekürbis wird meist in einer guten Größe von ungefähr 1 bis 1,5 kg angeboten. Die Frische erkennst Du mit einer kurzen Klopfprobe, dabei mit dem Fingerknöchel leicht auf den Kürbis klopfen. Hörst Du einen holen Klang kannst Du davon ausgehen, dass er den idealen Reifegrad hat.

Ein Hokkaido Kürbis macht zudem mit seinem leuchtenden, wunderschönen Rot-Orange, das er mit sich bringt, jede Kürbis Suppe zu einem echten Hingucker. Übrigens ist der Hokkaido sehr genügsam! Du kannst ihn im kühlen, trockenen Keller mindestens zwei Monate aufbewahren und hast mit ihm immer eine verlässliche Konstante in Deinem Vorrat für die Zubereitung meiner wärmenden Kürbissuppe mit Kokosmilch.

Cremige Kürbis Suppe mit Kokosmilch - www.emmikochteinfach.de

Hokkaido Kürbis schneiden ganz einfach

Vielleicht hast Du schon mit dem ein oder anderen Hokkaido Kürbis zu kämpfen gehabt. Trotz der für Kürbis-Verhältnisse dünnen Schale, lässt sich diese recht schwer schneiden. Die Schale ist unglaublich hart und nicht jedes Messer ist für das Schneiden optimal geeignet. Manchmal ist der Weg zur Kürbis Suppe nicht einfach.

Am allerbesten bekommst Du den Kürbis mit einem großen, gezackten Messer geschnitten. Ich verwende dazu gerne ein Brotmesser (Affiliate-Link). Es hat die ideale Länge von ca. 20 cm und damit kann der Kürbis mit kontrollierten Sägebewegungen zerteilt werden. Auch bei Weiß- und Rotkraut kommt es häufig zum Einsatz. Was ein Brotmesser auszeichnet, kannst Du in meinem Messer-Ratgeber erfahren.

Zuerst wäschst Du den Kürbis sehr gut ab, schneidest Stiel und Blütenansatz ab. Dann halbierst Du ihn, kratzt die Kerne mit einem Löffel heraus und wiegst die benötigte Menge ab. Den Rest gibst Du in eine Frischhaltedose oder wickelst ihn ein und ab in den Kühlschrank, so hält sich der Rest noch bis zu vier Tage.

Tipps für noch einfacheres Schneiden

Wenn Dir das Schneiden des rohen Kürbisses doch zu mühselig ist oder Du kein geeignetes Messer hast, gibt es noch folgende Tipps die harte Schale eines Hokkaido zuerst zu „bearbeiten“, bevor er für mein Kürbiscremesuppe Rezept kleingeschnitten wird:

  • Mikrowelle nutzen – das ist wohl die schnellste und komfortabelste Methode. Den ganzen Kürbis in das Gerät legen und bei 700 Watt für drei bis vier Minuten weichgaren.
  • Backofen nutzen – dauert etwas länger ist aber genauso effektiv. Den Hokkaido für ca. 20 Minuten bei ca. 160 Grad auf einem Backblech weichgaren.
  • Kochtopf nutzen – den Kürbis in einen großen Topf in kochendem Wasser (ca. 5 cm Höhe) legen und mit einem Deckel für ca. 10 Minuten im siedenden Wasser weichgaren. Anschließend mit kaltem Wasser abschrecken.

Danach lässt sich die die weichgegarte Schale angenehm und fast schon „butterweich“ durchschneiden, wenn Dir das lieber ist.

Cremige Kürbissuppe mit Kokosmilch - www.emmikochteinfach.de

Welche Zutaten brauchst Du noch für meine Kürbis Suppe?

 Einige, wenn nicht sogar alle Zutaten für die Kürbiscremesuppe kannst Du bestimmt aus Deinem Vorrat zaubern. Falls nicht bekommst Du sie in jedem Supermarkt zu kaufen.

  • Kokosmilch – sie liefert meiner Kürbissuppe ohne Sahne nicht nur ein besonderes leckere Geschmackskomponente, sondern auch eine gewisse Sämigkeit beziehungsweise Cremigkeit. Das würde Sahne zwar auch tun, hat aber nicht diesen exotischen Geschmack und zudem einen höheren Fettgehalt.
  • Kartoffel – in meinem Kürbissuppe Rezept landet eine Kartoffel, um mit der enthaltenen Stärke die Suppe etwas zu binden, etwas sämiger zu machen und die Schärfe ins Gleichgewicht zu bringen.
  • Chiliflocken – haben es in sich, geben der Kürbiscremesuppe aber richtig Wumms, wer möchte.
  • Currypulver – Ein gutes Currypulver gehört für mich zu den besten Gewürzmischungen überhaupt und ist die Komponente, mit der Du auf Speisen großen Einfluss nehmen kannst. Denn es gibt unzählige Currypulver-Mischungen, von mild bis scharf.
  • Orangensaft – die fruchtige Komponente bekommst Du am besten von einer frisch gepressten Orange. Du kannst aber natürlich auch Orangensaft aus der Flasche oder dem Tetrapak verwenden. Dann empfehle ich Dir 100% Orangendirektsaft.
  • Gemüsebrühe oder Gemüsefond – das kannst Du entscheiden. Gemüsebrühe, meist in Form von gekörnter Brühe oder gepresstem Würfel, ist geschmacksintensiver und meist auch salziger als Gemüsefond, aber auch nicht so teuer. Ich verwende für mein Kürbissuppe Rezept lieber Gemüsefond aus dem Glas, weil die Menge praktischerweise in einem Glas erhältlich ist und der Fond feiner schmeckt.
  • Zum Servieren – nach Belieben kannst Du Dich zwischen Koriander und Petersilie entscheiden.

Kürbiscremesuppe einfach gemacht - www.emmikochteinfach.de

Noch ein paar Tipps für meine einfache Kürbissuppe mit Kokosmilch

Hier noch ein paar Tipps zu Zutaten, Menge und zu Kürbis Alternativen für meine Suppe.

Kann man das Rezept für Kürbissuppe vervielfachen?

Für viele Esser oder eine Party, oder wenn Du einen besonders großes Hokkaido Kürbis-Exemplar ergattert hast, lassen sich die Zutaten einfach im Verhältnis vervielfachen. Vorausgesetzt Du hast einen passenden, großen Kochtopf.

Die Sache mit der Schärfe

Die Schärfe steuerst Du, wie soll es anders sein, über die Chiliflocken-Menge. Mir ist bewusst, dass das Schärfeempfinden bei jedem Menschen anders ist, deshalb ist meine Empfehlung so oder so, starte mit dem von mir empfohlenen 1/4 Teelöffel und schmecke im Zweifel hinterher noch einmal ab.

Welche Kürbissorte eignet sich noch für meine Kürbissuppe?

 Es gibt hunderte von Kürbissorten, aber für eine Kürbiscremesuppe eignen sich meines Erachtens von Geschmack und Verarbeitung gerade mal eine Handvoll Sorten. Der Hokkaido Kürbis und der Patisson Kürbis (wenn er jung geerntet ist) haben den Vorteil, dass man sie nicht schälen muss und sie eine kurze Garzeit haben. Für den Hokkaido spricht an der Stelle sein wunderschönes Rotorange.

Butternutkürbis und der Muskatkürbis sind mit einem intensiven Kürbis-Aroma ebenfalls geschmacklich eine gute Wahl für Kürbis Suppe. Allerdings muss man beide Sorten vor der Zubereitung schälen (obwohl die Schale sogar essbar wäre) und sie brauchen etwas länger, um gar zu werden.

Wenn Du auch so ein Kürbis Fan bist wie ich, empfehle ich Dir neben der Kürbissuppe mit Kokosmilch auf meinem Foodblog noch folgende Kürbis Rezepte.

Pasta mit Kürbis – schnell und einfach gemacht
Die ideale Pasta für alle Hokkaido-Kürbis Fans. Neben getrockneten Tomaten, Walnüssen...
zum Beitrag
Kürbis Kartoffel Hähnchen aus dem Ofen
Die Hähnchenschlegel auf einem Gemüsebett aus Hokkaido Kürbis und Kartoffeln werden in...
zum Beitrag

Ofenkürbis – schnell & einfach
Kürbis im Ofen ist einfach gemacht: Der Ofenkürbis steht in 30 Minuten auf dem Tisch,...
zum Beitrag

Kürbisrisotto – schnell & einfach
Ein cremiges Risotto mit Kürbis schmeckt lecker und nussig-fruchtig. Am einfachsten ist...
zum Beitrag

In den folgenden FAQs rund ums Kürbissuppe kochen findest Du weitere Tipps zu den Zutaten, der Aufbewahrung und der Vorbereitung.

Fragen und Antworten rund um mein cremiges Kürbissuppe Rezept

Was passt zur Kürbissuppe?

Ich persönlich serviere am liebsten Baguette oder Naan Brot. Viele Leserinnen und Leser schwärmen von Garnelen oder Krabbenfleisch als kleine, feine Beilage, angebraten in Olivenöl oder Knoblauchöl. Aber auch gebratene Hähnchenspieße bieten sich an.

Ist die Kürbissuppe Low Carb?

Ohne Brot oder Baguette ist die Suppe für die Low Carb Ernährung geeignet. Auch die Kalorienbilanz hält sich in Grenzen, denn durch die Verwendung von Kokosmilch und den Verzicht von Sahne ist sie nicht ganz so gehaltvoll. Zudem ist die Kürbissuppe vegan.

Wie lange hält sich Kürbissuppe mit Kokosmilch?

Die Suppe hält sich im Kühlschrank zwei Tage in einem gut verschlossenen Behälter und kann wieder sanft auf dem Herd oder in der Mikrowelle erwärmt werden.

Kann man Kürbissuppe einfrieren?

Selbstverständlich! Man kann Kürbissuppe entweder in einem gefriertauglichen Beutel oder Behälter für bis zu 4 Monate einfrieren, auch portionsweise. Die Suppe im Anschluss im Kühlschrank (bleiben mehr Aromen enthalten) oder bei Zimmertemperatur auftauen und sanft erwärmen.

Cremige Kürbissuppe mit Kokosmilch - www.emmikochteinfach.de

Cremige Kürbissuppe mit Kokosmilch

110 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Die Kürbiscremesuppe mit Pepp. Das cremige Kürbis Rezept schmeckt leicht asiatisch und ist meine liebste Kürbissuppe, wenn es schnell und einfach gehen soll.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG10 Minuten
ZUBEREITUNG25 Minuten
ZEIT GESAMT35 Minuten
PORTIONEN4 PERSONEN

ZUTATEN

  • 700 g Hokkaido Kürbis - geputzt
  • 150 ml Orangensaft - frisch gepresst oder 100% Direktsaft
  • 1 Kartoffel - Sorte nach Wahl
  • 500 ml Gemüsebrühe oder -fond - Brühwürfel, Paste oder selbstgemacht
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • 1 TL Currypulver
  • 1 Spritzer Limettensaft
  • Salz, Pfeffer - zum Abschmecken
  • Koriander oder Blatt-Petersilie - zum Servieren

ANLEITUNG

  • Den Hokkaido Kürbis mit Schale gründlich abwaschen, vierteln (z.B. mit einem Sägemesser / Brotmesser) und 700g abwiegen. Dann entfernst Du die Kerne mit einem Esslöffel und schneidest alles in große Würfel. Die 1 Kartoffel schälst Du ebenfalls und scheidest sie in große Würfel.
    Cremige Kürbissuppe mit Kokosmilch - www.emmikochteinfach.de
  • Jetzt gibst Du folgende Zutaten in einen großen Topf und lässt sie gemeinsam aufkochen: das Kürbis-Fruchtfleisch, die 1 Kartoffel, die 400 ml Kokosmilch, 150ml Orangensaft, 500ml Gemüsebrühe / Fond, 1/4 TL Chiliflocken und 1 TL Currypulver
    HINWEIS: Die Schärfe von Chiliflocken und Currypulver ist wahnsinnig unterschiedlich. Deshalb, wenn Du unsicher bist am besten vor dem Aufkochen durch Abschmecken an die Schärfe herantasten. 
    Cremige Kürbissuppe mit Kokosmilch - www.emmikochteinfach.de
  • Nach dem Aufkochen solltest Du die Hitze reduzieren und zugedeckt mit Deckel für ca. 20-25 Minuten köcheln lassen. 
    Cremige Kürbissuppe mit Kokosmilch - www.emmikochteinfach.de
  • Zum Schluss pürierst Du die Kürbissuppe mit einem Pürierstab und schmeckst sie mit 1 Spritzer Limettensaft, Salz und Pfeffer und evtl. noch Chiliflocken ab. Zum Servieren kannst Du frischen Koriander oder Blattpetersilie waschen, trocknen und nach Belieben klein schneiden.
    TIPP: Nach Belieben kannst Du ein paar Tropfen Kokosmilch oder Sahne auf die Kürbissuppe mit einem Teelöffel träufeln.
    Cremige Kürbissuppe mit Kokosmilch - www.emmikochteinfach.de
  • Ich wünsche Dir mit meinem Kürbissuppe Rezept viel Freude und einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

Omas Gulaschsuppe ungarischer Art - www.emmikochteinfach.de

Omas Gulaschsuppe ungarischer Art

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




237 Kommentare
  1. René 26. September 2020 - 9:44

    Meine erste Suppe und gleich so ein Erfolg 🙂 . Musste nochmall wiederholen, da alle von der Suppe begeistert waren. Danke für dieses Rezept.

    Antworten >>
    1. Emmi 26. September 2020 - 15:43

      Das freut mich sehr lieber Rene?. Vielen Dank und viele LG

      Antworten >>
  2. Iris 21. September 2020 - 6:32

    Hallo Emmi, ich würde die Suppe gern auf Vorrat kochen. Reicht es aus, wenn ich sie in grosse Gläser fülle und diese nach dem Verschließen auf den Kopf stelle? Oder muss ich sie im Ofen einkochen?

    Antworten >>
    1. Emmi 21. September 2020 - 17:22

      Liebe Iris, ich habe leider mit dem klassischen Konservieren keine Erfahrung, da ich grundsätzlich einfriere um fertiges Essen zu bevorraten. Du kannst die Suppe in Gerfrierbeuteln oder Behältern portioniert oder ich nicht portioniert einfrieren. Ich hoffe ich konnte Dir helfen. LG

      Antworten >>
  3. Sabine 7. September 2020 - 19:04

    Sehr sehr lecker. Die Suppe gab es heute bei uns, sozusagen als Eröffnung der Kürbissaison…. LG Sabine

    Antworten >>
    1. Emmi 7. September 2020 - 21:42

      Das freut mich aber sehr liebe Sabine?. Vielen lieben Dank und ganz LG

      Antworten >>
  4. Kim 3. August 2020 - 20:13

    Meine erste Suppe ist Dank Deines Rezeptes super gelungen ? Unsere kleine Tochter (1 Jahr) hat auch ordentlich zugeschlagen! Seeeeehr lecker und nur zu empfehlen! ? ?

    Antworten >>
    1. Emmi 4. August 2020 - 14:48

      Das freut mich sehr liebe Kim?. Vielen lieben Dank und viele LG

      Antworten >>
  5. Heike S. 24. März 2020 - 19:59

    So, liebe Emmi, ich koche heute zum 3. Mal Kürbissuppe nach Deinem Rezept und es ist das bislang BESTE, das ich kenne! Danke dafür! Als Thai-Fan und scharfe Küche liebend samt Koriander, verwende ich für die Suppe Thai-Chilies und wenn keine Limette da ist, nehme ich einfach Zitrone. Es gibt nichts an diesem Rezept zu toppen!!! <3

    Antworten >>
    1. Emmi 25. März 2020 - 15:52

      Ganz lieben Dank für Deine lieben Worte liebe Heike. Das freut mich sehr. Viele LG

      Antworten >>
  6. Melissa 16. Januar 2020 - 15:43

    Liebe Emmi, ich habe mich heute an deinem Rezept versucht und darf stolz berichten, dass daraus eine sehr leckere Suppe entstanden ist. Ich mag ja Kürbis normalerweise überhaupt nicht, aber dank dir und deinem Rezept bin ich jetzt Kürbis-Fan! Vielen Dank dafür, ich schau bei der nächsten Inspirationssuche gerne wieder hier vorbei! <3

    Antworten >>
    1. Emmi 16. Januar 2020 - 21:26

      Wie großartig, liebe Melissa! Vielen Dank & Viele LG

      Antworten >>
  7. Jasmin 3. Januar 2020 - 9:19

    Eine wundervolle Suppe. Auf der Suche nach einer neuen Rezeptidee bin ich auf deine Seite gestoßen. Naja, und zu einem Emmi Fan geworden. Gerichte ohne viel Schnick Schnack oder Zutaten, die man nur in außergewöhnlichen Geschäften findet hab ich seit der Kürbis Saison das 4. Rezept von dir gekocht. Ganz toll ist der Koriander in der Suppe. Bitte noch viel viel mehr tolle Rezepte.

    Antworten >>
    1. Emmi 3. Januar 2020 - 17:59

      Wow, das 4. Rezept – das ist ja toll?. Ich danke Dir auch ganz herzlich für diese schöne Rückmeldung liebe Jasmin? . Ganz LG

      Antworten >>
  8. Dagmar 2. Januar 2020 - 16:42

    Heute die Suppe nachgekocht, ich habe noch Kürbisse übrig aus dem Garten. Ich habe sonst immer Ingwer für die Schärfe genommen, mit Chili ist mein Repertoire jetzt vergrößert. Die Suppe schmeckt hervorragend.

    Antworten >>
    1. Emmi 3. Januar 2020 - 17:55

      Die Kombination finde ich auch immer so passend, liebe Dagmar. Vor allem bei der aktuellen Kälte?.

      Antworten >>
  9. Petra 2. Januar 2020 - 11:16

    Liebe Emmi, ich habe deine Kürbis- Kokos Suppe nach den Feiertagen für einen gemütlichen Abend mit Freunden gemacht und sie kam bei allen super an. Mit geröstetem Brot einfach köstlich. Besonders mit dem Orangensaft bekam die Suppe eine tolle Note. Ich habe allerdings weniger Chilli verwendet, so haben auch die Kinder die Suppe „verschlungen“. Danke für das tolle Rezept !!!

    Antworten >>
    1. Emmi 2. Januar 2020 - 13:35

      Oh das freut mich sehr, liebe Petra?. Die wird es die Tage auch wieder mal bei uns geben weil sie einfach so lecker ist 😉 . Ganz LG

      Antworten >>
  10. Miriam 25. November 2019 - 20:24

    Sehr sehr lecker?

    Antworten >>
    1. Emmi 25. November 2019 - 20:33

      1000 Dank liebe Miriam für Deine Rückmeldung?. Es freut mich sehr, dass das Rezept so gut angekommen ist. Ganz LG

      Antworten >>
  11. Melanie 13. November 2019 - 19:22

    Hallo Emmi, das war meine erste Kürbissuppe und sie hat uns sehr, sehr gut geschmeckt! Sie wurde erst richtig lecker als mir veresehentlich der halbe Curry reingeplumpst war. Wir mögen es also pikanter 🙂 Vielen Dank für Dein tolles Rezept und die schöne Aufbereitung in Deinem Blog! Herzliche Grüße, Melanie

    Antworten >>
    1. Emmi 13. November 2019 - 19:54

      Vielen Dank für Deine lieben Worte liebe Melanie?. Das freut mich natürlich sehr. LG

      Antworten >>
  12. Corrie May 10. November 2019 - 19:24

    Hallo Emmi, ich habe mich bislang noch nicht an Kürbisgerichte herangetraut. Heute nun das erste Mal und was soll ich sagen? Ein tolles Rezept und die Suppe schmeckt klasse. Mit wenig Aufwand ein leckeres Gericht „gezaubert“.

    Antworten >>
    1. Emmi 11. November 2019 - 9:15

      Liebe Corrie May, das freut mich aber sehr, dass meine Suppe Dein Einstieg in die Kürbis-Welt war, ich hoffe Du hast dieses herrliche „Gemüse“ nun für Dich entdeckt. Vielen Dank jedenfalls für Deine schöne Rückmeldung und die tolle Bewertung. LG

      Antworten >>
  13. Simone 6. November 2019 - 18:08

    Sehr leckere, unkomplizierte Suppe!! Danke für das Rezept und Deine aneren tollen Rezeptideen!

    Antworten >>
    1. Emmi 6. November 2019 - 20:18

      Dankeschön liebe Simone, das freut mich sehr?. LG

      Antworten >>
  14. Nici 4. Oktober 2019 - 17:02

    Heute nachgekocht und für sehr lecker empfunden! Volle 5 Sterne! Da ich kein Sägemesser habe, habe ich den Kürbis 10 Minuten in kochendem Wasser gegart und anschließend mit kaltem Wasser abgeschreckt. Danach ging das Teilen ganz easy! Danke für das leckere Rezept!

    Antworten >>
    1. Emmi 4. Oktober 2019 - 17:48

      Das freut mich sehr, liebe Nici?. Danke für Deine Rückmeldung und Anregung! LG

      Antworten >>
  15. Franky 3. Oktober 2019 - 21:20

    Liebe Emmy, heute Abend habe ich zum wiederholten Male Deine Kürbissuppe nachgekocht. Es war eine Köstlichkeit ?. Wir waren – wie auch bei einem Großteil Deiner Rezepte – sehr begeistert und sind froh, durch Dich immer wieder neue Inspirationen zu erhalten. Kölsche Grüße Franky

    Antworten >>
    1. Emmi 4. Oktober 2019 - 17:52

      Wie klasse, lieber Franky?. Deine Rückmeldung freut mich sehr! Loss et der schmecke 😉 LG

      Antworten >>
  16. Sandra 24. September 2019 - 14:45

    Habs heute ausprobiert und alle waren begeistert. Meine Kinder sind keine Suppenesser aber diese Suppe war sofort weg. Ich hatte dazu geröstetes brot, was prima gepasst hat. Ich glaube das muss jetzt in die Suppenkartei aufgenommen werden.

    Antworten >>
    1. Emmi 24. September 2019 - 20:45

      Wie schön, liebe Sandra?. Vielen Dank für Deine schöne Rückmeldung & LG

      Antworten >>
  17. Andrea Richter 5. Dezember 2018 - 12:08

    Liebe Emmi, habe gestern zufällig deinen Blog gefunden und für meinen Mädelsabend gleich Deine Kürbissuppe gekocht. Hammer lecker!! Alle waren total begeistert!!? Ich werde das Rezept auch an unsere Köche (wir haben einen Landgasthof) weitergeben!? Viele liebe Grüße Andrea

    Antworten >>
  18. ERes 1. März 2018 - 20:38

    Wahnsinnig lecker :)!! Hab den Orangensaft weggelassen, hoffe, ich habe nicht die geheime Geschmacksnote verpasst – denke, aber nicht ;).

    Antworten >>
    1. Emmi 1. März 2018 - 20:42

      Liebe Eileen, dann fehlt etwas die fruchtige, säuerliche Note. Aber eine „geheime Geschmacksnote“ hast Du nicht verpasst. Es freut mich trotzdem, dass es Dir geschmeckt hat????. LG

      Antworten >>
  19. Maritta 21. Februar 2018 - 16:23

    Durch was kann ich Kokosmilch ersetzen, da ich hier keinen Zigriff darauf habe? Geht Sahne auch? Danke

    Antworten >>
    1. Emmi 21. Februar 2018 - 20:18

      Liebe Marietta, eigentlich bekommt man Kokosmilch im klassischen Supermarkt oder im Discounter (wie z.B. Aldi) ohne Probleme. Ohne sie wird das Gericht nicht seine asiatische Note haben. Mit Sahne kannst Du es machen, schmeckt ganz gut, jedoch ganz anders als im Rezept. LG

      Antworten >>
  20. Marlene Rind 21. Februar 2018 - 12:35

    Liebe Emmi diese Suppe sieht wirklich köstlich aus, vor allem bei diesem Wetter! Ich muss beim nächsten Einkauf unbedingt schauen ob ich noch einen Kürbis bekomme. Alles Liebe Marlene

    Antworten >>
    1. Emmi 21. Februar 2018 - 20:15

      Liebe Marlene, es freut mich riesig, dass Dir das Rezept gefällt. Ich hoffe, Du bist noch fündig geworden. LG

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden