Klassische Gemüsesuppe wie bei Oma

von Emmi
Klare Suppe mit Gemüse - www.emmikochteinfach.de

Bist Du gut ins neue Jahr gekommen? Meine Männer und ich haben uns, wie angekündigt, ab Weihnachten bis weit nach Silvester wegen der Pandemie eingeigelt. Keine Menschenseele gesehen. Komischerweise war es gar nicht „so trostlos“ wie wir es erwartet hatten. Im Gegenteil, es war recht entspannt. Sicher auch, weil der weihnachtliche Besuchsmarathon entfallen ist. Die Weihnachtstage waren Wohlfühltage und so ruhig und besinnlich wie schon lange nicht mehr.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Schon komisch und traurig zugleich, dass es dafür eine Pandemie und einen Lock-down braucht. Meine Muckelhosen jedenfalls waren in diesen Chill-out Tagen meine wichtigsten Begleiter und eng an meiner Seite. Wohlfühltage mit Wohlfühlklamotten, sogar an den Weihnachtsfeiertagen, obwohl ich es wie sonst lieber feierlich gehabt hätte. Aber egal, in 2020 war sowieso so vieles anders, da kam es darauf auch nicht mehr an.

Klassische Gemüsesuppe - www.emmikochteinfach.de

DIE WOHLFÜHLTAGE HINTERLASSEN SPUREN

Wohlfühlklamotten haben nur leider den Nachteil, dass sie mit dem eigenen Wohlfühlgewicht konkurrieren. Das musste ich leider kläglich an Silvester feststellen. Als ich mich für meine Männer hübsch machen wollte, um feierlich dieses verkorkste 2020 zu verabschieden und gebührend 2021 zu begrüßen. Großer Fehler! Sowohl meine Lieblingshose als auch mein Lieblingskleid saßen spack auf meinen Hüften.

Klassische Gemüsesuppe - www.emmikochteinfach.de

EINE KLASSISCHE GEMÜSESUPPE IST GESUND UND LECKER

Ich persönlich werde bei ein paar Kilos mehr auf den Rippen nicht direkt panisch. Meine Devise lautet einfach mehr Gemüse, auch als Rohkost, die Hälfte von allem essen, viel trinken und ganz wichtig, erst einmal keine Chips und Süßigkeiten mehr 😉 . Damit bin ich immer ganz gut gefahren und hoffe, dass das noch lange so funktioniert. Die paar Kilos mehr haben mich jedenfalls veranlasst, mein Rezept für eine klassische Gemüsesuppe rauszuholen. Gemüsesuppe wie bei Oma ist die perfekte Mahlzeit, wenn man eine ganze Weile kulinarisch über die Stränge geschlagen hat.

Frisches Gemüse für die Suppe - www.emmikochteinfach.de

DIE VEGETARISCHE SUPPE HAT SO VIELE VORTEILE

Die Gemüsesuppe  ist leicht und bekömmlich. Das viele Gemüse liefert viele gesunde Ballaststoffe und Vitamine. Ein weiterer Vorteil, sie schmeckt auch aufgewärmt noch sehr lecker. Ich würze übrigens die Gemüsesuppe zusätzlich mit Nelken, Wacholder, schwarzen Pfefferkörnern und natürlich Lorbeer und stecke diese in einen Teebeutel den ich hinterher wieder entferne. Die Basis für die Gemüsesuppe wie bei Oma bildet dennoch eine Gemüsebrühe, weil ohne sie der nötige Grundgeschmack also die Geschmacksbasis nicht da wäre. In der Kürze der Zeit, in der die Suppe kocht, könnten sich die Aromen der Gemüsesorten nicht so intensiv entfalten.

Ein weiteres leichtes und sehr gesundes Suppengericht auch in der Erkältungszeit ist meine klassische Hühnersuppe. Herzhaft lecker mit viel Gemüse ist auch mein klassischer Linseneintopf.

 

Klare Suppe mit Gemüse - www.emmikochteinfach.de

Klassische Gemüsesuppe wie bei Oma

5 von 15 Bewertungen
Das einfache Rezept für eine klare, vegetarische Suppe mit knackigem Gemüse. Macht satt, gibt Kraft und schmeckt herzhaft lecker.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG25 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT45 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINEN TEEBEUTEL UND KÜCHENGARN ODER EIN TEE-EI FÜR DIE GEWÜRZE

  • 500 g festkochende Kartoffeln (ungeputzt) - geschält, in Würfel geschnitten
  • 400 g Möhren (ungeputzt) - geschält, in feine Scheiben geschnitten
  • 150 g Kohlrabi (ungeputzt) - geschält, in Würfel geschnitten
  • 120 g Knollensellerie (ungeputzt) - geschält, in Würfel geschnitten
  • 1 Stange Lauch - geputzt, in feine Scheiben schnitten
  • 1 Zwiebel, mittelgroß bis groß - geschält, in feine Würfel geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe - geschält, in feine Würfel geschnitten
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe - selbstgemacht oder Fertigprodukt (gerne Bio)
  • 3 EL Butter
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 Lorbeerblatt - getrocknet
  • 1 Gewürz Nelken
  • 1 Wacholderbeere
  • Salz, schwarzen Pfeffer aus der Mühle, Muskat
  • 3 EL krause Petersilie, gehackt - zum Servieren

ANLEITUNG

  • Zuerst schälst Du die 1 Zwiebel und die 1 Knoblauchzehe, schneidest beides in feine Würfel und stellst sie zur Seite.
  • Jetzt nimmst Du den Teebeutel oder das Tee-Ei zur Hand und gibst folgendes hinein: Das Lorbeerblatt in Stücke geteilt, die 1 Nelke, die 1 Wacholderbeere, 1 TL schwarze Pfefferkörner. Den Teebeutel mit Küchengarn zuschnüren!
  • Dann kommen alle anderen Schnibbel-Arbeiten und Du kannst das Gemüse direkt in eine große Schüssel geben: Die Stange Lauch putzen, sprich äußeres Blatt entfernen, gründlich waschen und trocknen und in feine Ringe schneiden. Die 400 g Möhren schälst Du und schneidest oder hobelst sie in feine Scheiben und/oder Stücke (ca. 3 mm). 
  • Weiter geht's: Die 500 g Kartoffeln ebenfalls schälen und in feine Würfel schneiden (ca. 1 cm groß), außerdem schälst Du 150 g Kohlrabi und 120 g Knollensellerie und schneidest beides ebenfalls in Würfel (ca. 1 cm groß).
  • Jetzt zerlässt Du in einem sehr großen Topf 3 EL Butter und lässt darin erst einmal die Zwiebeln und den Knoblauch für 1-2 Minuten glasig dünsten.
  • Dann lässt Du das gesamte Gemüse für 2-3 Minuten sanft mit dünsten: Lauch, Möhren, Kartoffeln, Kohlrabi, Knollensellerie. Ungefähr 1-2 Mal umrühren und aufpassen, dass nichts anbrennt.
  • Im Anschluss gießt Du mit 1,5 Liter Gemüsebrühe auf und gibst den Teebeutel mit den Gewürzen hinein PLUS 1 große Prise Salz. Die Suppe aufkochen lassen und für 8-10 Minuten köcheln lassen. Den Teebeutel entfernen und nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
    HINWEIS: Vielleicht fragst Du Dich warum ich mit Gemüsebrühe aufgieße und nicht nur mit Wasser. In der kurzen Kochzeit entfalten sich aber die Gemüse-Aromen noch nicht so intensiv um die Suppe kräftig zu machen. Eine Gemüsebrühe/-Fond köchelt/siedet mehrere Stunden vor sich hin. Die Königsdisziplin ist eine Gemüsebrühe/Gemüsefond selbst zuzubereiten, aber wenn man keine Zeit für die Zubereitung hat tut es meiner Ansicht nach auch ein Fertigprodukt ohne jegliche Geschmacksverstärker (auch ohne Hefeextrakt).
  • Das Gemüse sollte noch knackig beziehungsweise bissfest sein. Zum Servieren kannst Du gehackte Petersilie reichen. Ich wünsche Dir einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Klassische Gemüsesuppe - www.emmikochteinfach.de
Klassische Gemüsesuppe - www.emmikochteinfach.de
Klassische Gemüsesuppe - www.emmikochteinfach.de
Klassische Gemüsesuppe - www.emmikochteinfach.de
Klassische Gemüsesuppe - www.emmikochteinfach.de
Klassische Gemüsesuppe - www.emmikochteinfach.de
Klare Gemüse Suppe ganz einfach - www.emmikochteinfach.de

36 Kommentare
34

AUCH INTERESSANT FÜR DICH

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

REZEPT BEWERTUNG (bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")




36 Kommentare

Detlev 17. Januar 2021 - 16:10

Hallo Emmi,
Ein tolles, einfaches Rezept! Die Suppe habe ich gestern gekocht und sie war total lecker. Das Rezept kommt auf jeden Fall in mein Standard-Repertoire! Und den Rest von gestern lassen wir uns heute Abend noch schmecken 🙂
Vielen Dank und Liebe Grüße
Detlev

Reply
Emmi 17. Januar 2021 - 16:44

Klasse Detlev! Freut mich riesig wenn es Dein Standard-Repertoire erweitern wird. Alles Gute und viele LG

Reply
Volker 15. Januar 2021 - 0:21

Hallo Emmi,
habe heute die Gemüsesuppe gekocht, einfach lecker. Selbst meine erwachsenen Söhne, die meisten einen großen Bogen um Suppen machen, waren begeistert. Wird auf jeden Fall jetzt öfter bei uns gegessen.
Danke für dieses hervoragende Rezept
Grüße Volker

Reply
Emmi 15. Januar 2021 - 9:58

Klasse lieber Volker! Wenn die ganze Familie begeistert war bin ich sehr happy 🙂 Ich danke Dir vielmals für Dein nettes Feedback. Viele LG

Reply
Katharina 14. Januar 2021 - 19:13

Wunderbar! Das hätte ich nicht erwartet mit der „fertigen“ Gemüsebrühe. Beim nächsten Mal werde ich sie etwas „dünner“ probieren, aber wie auch immer – ein sehr leckeres Süppchen!

Reply
Emmi 14. Januar 2021 - 19:37

Merci Katharina 🙂 Freut mich wenn sie gut angekommen ist! Viele LG

Reply
Alexandra 14. Januar 2021 - 17:21

Liebe Emmi, wunderbar diese Suppe. Heute gekocht. Sehr köstlich 😋. Ich als Tochter von einem Metzgermeister habe beim andünsten der Zwiebel und dem Knoblauch noch 125gr Speckwürfel dazu gegeben. Soooo ganz ohne „Fleisch“ konnte ich mir dann doch nicht verkneifen.
Sehr sehr köstlich. Statt Gemüsebrühe habe ich selbst-gemachten Suppenstock dazu gegeben.
Sehr lecker und danke für das schöne Rezept. Dein Buch liegt hier und ich habe viele Rezepte schon ausprobiert. Wunderbar!
Lg Alexandra

Reply
Emmi 14. Januar 2021 - 17:40

Oh wie schön liebe Alexandra! Wenn alles gepasst hat, auch mit Deiner schönen Abwandlung, freut es mich sehr. Ich hoffe Du hast noch viel Freude mit meinen Rezepten, sowohl im Buch als auch auf meinem Blog. Viele LG

Reply
Astrid 14. Januar 2021 - 11:54

Ganz großes Lob. Es hat geschmeckt wie bei meiner Oma. Die Gewürze sind erstmal ungewohnt, da ich nocht so viel damit gekocht habe. Sie sind aber definitiv das i-Tüfelchen bei der Suppe aus meiner Kindheit. Vielen Dank für dieses schöne rezept. Wird es bestimmt bald wieder geben. Viele Grüße und bleibe gesund liebe Emmi. Deine Astrid

Reply
Emmi 14. Januar 2021 - 13:06

Liebe Astrid, vielen Dank für Dein schönes Feedback und es freut mich immer sehr wenn ich Kindheitserinnerungen zurückbringen konnte 🙂 Herzliche Grüße aus Köln

Reply
Hermann Klausnitzer 12. Januar 2021 - 13:37

Ich liebe deine einfachen, leckeren Rezepte.
Du hilfst mir oft aus der Patsche, wenn ich mal wieder nicht weiß was ich kochen könnte. Danke 🙏

Reply
Emmi 12. Januar 2021 - 20:56

Mensch Hermann, Deine Rückmeldung freut mich aber! Lass es Dir gerne weiterhin schmecken und viele LG

Reply
Ursula 11. Januar 2021 - 20:05

Liebe Emmi,
ich wünsche Dir zunächst einmal alles Gute für das Neue Jahr, aber vor allen Dingen Gesundheit.
Eine tolle Suppe, so ähnlich mache ich sie auch. Wir mögen auch noch nen kleinen Blumenkohl oder frische Erbsen, je nach Saison darin.
Vielen Dank für das tolle, so varientenreiche Rezept.
Herzliche Grüße

Reply
Emmi 11. Januar 2021 - 20:18

Merci liebe Ursula. Ja die Gemüsesuppe lädt zu wundervollen Abwandlungen ein. Ich wünsche Dir auch alles Gute für 2021!

Reply
Lena & Benny 11. Januar 2021 - 16:33

Liebe Emmi, vielen Dank. Kindheitserinnerungen werden da wach. Heute gekocht und es schmeckt wie bei meiner Oma früher. Danke für diese kulinarische Zeitreise. Meine Familie liebt die Suppe. Mach weiter so – Liebe Grüße von Deinen (stillen) Fans aus Ludwigsburg

Reply
Emmi 11. Januar 2021 - 16:45

Ihr Lieben – Ich danke Euch vielmals für Euer nettes Feedback und ich hoffe Ihr werdet beim durchstöbern meiner Rezept weiterhin fündig. Viele LG nach BW

Reply
Regina 11. Januar 2021 - 14:22

Emmi die SUppe ist der Hit! Wir haben sie zum Home-Office und Schooling Mittag gemacht und wir feuen uns jetzt schon auf die Reste zum Abendessen. Danke Danke Danke für die Bereitstellung Deiner Rezepte. Ich freue mich immer wieder auf Deinen Newsletter. Viele Grüße aus Hamburg

Reply
Emmi 11. Januar 2021 - 14:44

Immer gerne liebe Regina 🙂 Wenn es geklappt und geschmeckt hat freut es mich natürlich sehr. LG nach Hamburg

Reply
Harald Knab 11. Januar 2021 - 12:25

Hallo Emmi,
heute deine Suppe nachgekocht, etwas abgeändert, noch Erbsen und Rosenkohl dazugeben (war noch in der Gefriertruhe) hat total lecker geschmeckt.
Mit Nelke und Wacholderbeeren kannte ich noch so nicht.
Auch dein Paprika Putengeschnetzeltes bei uns mit Hähnchen (Pute ausverkauft) war super gut.
Wir mögen deine „einfachen“ aber leckeren Gerichte.
Danke und liebe Grüße aus Thurnau

Reply
Emmi 11. Januar 2021 - 13:01

Lieber Harald, Dein Feedback freut mich riesig! Lasst es Euch gerne weiterhin bei mir schmecken. Viele herzliche Grüße aus Köln

Reply
Gudrun 11. Januar 2021 - 6:18

Ein gutes, ideenreiches, vor allem aber hoffentlich gesundes neues Jahr, liebe Emmi 🌷
Könnte ich auch in Streifen geschnibbelten Wirsing dazugeben (einen größeren Rest habe ich nämlich noch von einem anderen Gericht eingefroren), oder würde der zu weich in der Suppe und den Geschmack völlig verändern?

☺️ Danke und liebe Grüße!

Reply
Emmi 11. Januar 2021 - 7:29

Liebe Gudrun, die Gemüsesuppe lädt zum experimentieren ein. Es spricht nichts dagegen, auch Wirsing in der Suppe zu verwenden. Lass es Dir schmecken! Viele LG

Reply
Marianne Zachaeus 10. Januar 2021 - 19:26

Guten Abend, Emmi,
Diese bunte Suppe war in jeder Hinsicht wunderbar. Genau passend zu dieser Jahreszeit.
Da mein Mann ein Nudelfan ist, habe ich anstelle der Kartoffeln kleine Suppennudeln dazu
gekocht. Danke für das gesunde und farbenfrohe Rezept.

Reply
Emmi 10. Januar 2021 - 19:57

Liebe Marianne, herzlichen Dank für Deine schöne Rückmeldung. Mit Suppennudeln kann man natürlich auch wunderbar abwandeln 🙂 Herzliche Grüße aus Köln

Reply
Dagmar 10. Januar 2021 - 17:13

Hallo Emmi, schön, dich kennen zu lernen. Einfach, schnörkellos kochen finde ich gut. Gestern hörte ich im TV: „Wir wollen doch alle nicht lange in der Küche stehen, es muss schnell gehen“. Was für ein Unsinn! „Besser als richtig lecker essen ist nur eines: richtig lecker kochen“ hab ich mal gelesen. Meine Söhne (25) und ich (58) haben über die Feiertage genau das zusammen gemacht 😉 Es war herrlich 👍😋

Reply
Emmi 10. Januar 2021 - 18:37

Da hast Du so Recht liebe Dagmar! Ich hoffe ich kann Euch noch etwas in Eurem Kochalltag mit meinen Rezepten inspirieren 🙂 Beste Grüße aus Köln

Reply
Margret H. 10. Januar 2021 - 14:16

Hallo Emmi! Ich bin immer begeistert von deinen Rezepten, habe auch schon einiges ausprobiert! Diese Suppe habe ich eben gekocht. Statt Kohlrabi habe ich Weißkohl verwendet, weil ich den noch im Hause hatte. Gleich werden wir einen Spaziergang machen und uns danach mit der köstlichen Suppe wieder aufwärmen 😊
Viele liebe Grüße 🙋🏻‍♀️

Reply
Emmi 10. Januar 2021 - 14:37

Dann lasst es Euch schmecken liebe Margret! Viele liebe Grüße

Reply
Gaby Stöcker 10. Januar 2021 - 11:00

Liebe Emmi, vielen Dank für Deine guten und einfachen Rezepte! Die Gemüsesuppe habe ich noch nicht gekocht, kommt aber bald dran! Ich koche mir in regelmäßigen Abständen mehrere Liter ( je nach Topfgröße werden es 3-4 Liter) Gemüsebrühe auf Vorrat und da kommt je nach Jahreszeit reichlich und alles mögliche an Gemüse ( Möhren, Lauch, Sellerie, Zucchini, Pilze, Blumenkohl, Petersilienwurzel, Fenchel, Brokkoli, Aubergine, Tomate..), Kräuter und Gewürze ( Salz, Petersilie, Thymian, Oregano, Lorbeer, Nelken-nicht zuviel, Kardamonkapseln, Koriandersaat, Pfefferkörner gerne verschiedene Sorten, Kaffirlimettenblätter…) rein. Als erstes röste ich 2 halbierte Zwiebeln ohne Fett an bis sie fast schwarz sind, dann noch kurz den kleingeschnittenen Lauch und lösche dann mit Wasser ab, tue das restliche grob kleingeschnittene Gemüse rein, fülle mit mehr Wasser auf bis alles bedeckt ist, Kräuter und Gewürze dazu und lasse es stundenlang (5-7) köcheln. Dann koche ich die abgeseite Brühe ein indem ich Vorratsgläser ( z.B. Marmeladengläser) im Backofen bei 110-120 Grad für ca. 30 Minuten sterilisiere und die Deckel auskoche, mit der kochendheißen Brühe befülle und sofort verschließe. Es entsteht ein Vakuum und die Brühe hält sich mehrere Wochen bis Monate auch ungekühlt! Das mache ich schon einige Jahre und hab immer leckere Gemüsebrühe parat!
Liebe Grüße
Gaby

Reply
Emmi 10. Januar 2021 - 12:52

Lieber Gaby, vielen Dank für Deine schöne Anregung. Das macht so Sinn! Ich werde 2021 meine Basis-Fond-Rezepte (Gemüse, Hühner, Rind) auch noch auf meinem Blog veröffentlichen. Viele LG aus Köln

Reply
Regina 10. Januar 2021 - 10:36

Liebe Emmi,
Ein gutes neues Jahr wünsche ich Dir und Deiner Familie.
Die Suppe habe ich gestern – ohne zu wissen, dass Du sie heute in Deinem Newsletter hast – auch und auch aus den selben Gründen 😉gekocht. Bei mir war noch ein halber Spitzkohl, der übrig war, mit drin.
Hmmmjammmjammm, lecker!
Bis zum nächsten Mal auf dieser Seite, freue mich immer, wenn Du wieder was Neues dabei hast…
Liebe Grüße
Regina

Reply
Emmi 10. Januar 2021 - 12:49

Oh das freut mich zu hören Regina. Und mit Spitzkohl ist es auch eine schöne winterliche Abwandlung. ich hoffe Du lässt es Dir bei mir weiterhin schmecken. Das würde mich auf jeden Fall freuen. Ganz LG

Reply
ulrik 10. Januar 2021 - 8:35

Super Süppchen. Angenehm für kalte Tage

Reply
Emmi 10. Januar 2021 - 8:41

Ja, vielen Dank. Das Süppchen wärmt den Magen und die Seele bei diesen Temperaturen 🙂 . Viele LG

Reply
Petra 9. Januar 2021 - 20:41

Liebe Emmi,
Alles Gute für das Neue.
Wir hatten heute deine Suppe, die ist sehr gut, mit dem frischen Gemüse in der kalten Jahreszeit eine tolle Idee. Mir gefallen bei deinen Rezepten immer die gute Erklärung und die Bilder. Freue mich immer wieder auf deine Rezepte.

Liebe Grüße
Petra

Reply
Emmi 9. Januar 2021 - 22:02

Ganz lieben Dank Petra für Dein schönes Feedback. Es freut mich sehr wenn es geschmeckt hat und alles verständlich ist. Liebe Grüße zurück

Reply