Gemüsebrühe selber machen

Eine aromatische Gemüsebrühe selber machen ist einfacher als man denkt. Durch viel frisches Gemüse schmeckt meine Brühe gehaltvoll, kommt ganz ohne künstliche Aromen und Geschmacksverstärker aus und ist lange haltbar.

Gemüse Brühe als Paste - www.emmikochteinfach.de

Ich verwende Gemüsebrühe in vielen meiner Rezepte und nutze zum Kochen gekörnte Brühe oder Würfel in Bio-Qualität aus dem Supermarkt. Bei vielen Produkten, die es zu kaufen gibt, ist mir neben einem oft geringen Gemüseanteil ein hoher Anteil an Aromen und Geschmacksverstärkern auf der Zutatenliste aufgefallen. So habe ich mich mit dem Thema Gemüsebrühe selber machen näher beschäftigt.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Ich habe verschiedene Varianten ausprobiert und habe für mich die beste Gemüsebrühe mit der perfekten geschmacklichen Tiefe gefunden – mit ausschließlich natürlichen Zutaten. Zudem gab es bei der Rezeptentwicklung eine Grundvoraussetzung: Meine Gemüsebrühe soll eine lange Haltbarkeit haben. Denn so macht Gemüsebrühe selber machen doch noch viel mehr Sinn und Freude.

Gemüsebrühe selber machen - www.emmikochteinfach.de

Was zeichnet meine Gemüsebrühe aus?

Es gibt so viele verschiedene Gemüsebrühe Rezepte. Alle eint die Verbindung von Gemüse mit Salz in einem speziellen Verhältnis.

In der Zubereitung werden oft Multi-Zerkleinerer oder Hochleistungsmixer mit ordentlich Power benötigt, um das rohe Gemüse wirklich klein und fein zu einer Paste zerkleinern zu können. Fürs Gemüsebrühe selber machen mit meinem Rezept kannst Du einen herkömmlichen Pürierstab verwenden.

Um die geschmackliche Tiefe vom Gemüse für die Brühe optimal zu entfalten, dünste ich es kurz an, so dass sich schmackhafte Röstaromen entwickeln. Anschließend wird das Gemüse zu einer Paste weiterverarbeitet.

Meine selbstgemachte Gemüsebrühe hat noch weitere Vorzüge:

  • Es werden ausschließlich natürliche, frische Zutaten mit 100% Gemüseanteil verwendet.
  • Die Gemüsepaste ist im Kühlschrank bis zu 12 Monate haltbar.
  • 1 gehäufter Esslöffel der selbstgemacht Gemüsepaste ergibt 1 Liter Gemüsebrühe, d.h. Du kannst mit meinem Rezept also 50 Liter Gemüsebrühe kochen.
  • Die Zubereitung der Gemüsebrühe erfordert keinen Hochleistungs-Mixer, sondern nur eine Pfanne und einen herkömmlichen Pürierstab.
  • Du kannst die Paste auch im Backofen zu einer gekörnten Gemüsebrühe verarbeiten, wenn Du das magst.

Gemüsebrühe selber machen - www.emmikochteinfach.de

Welche Zutaten brauchst Du für die Gemüsebrühe?

Die ausgewogene Auswahl des Gemüses und der Gewürze ist für das Gemüsebrühe selber machen geschmacklich entscheidend. Ebenfalls ist das Verhältnis von Gemüse zu Salz entscheidend fürs Ergebnis.

Mit dem Verhältnis 8:1, also acht Anteile Gemüse zu einem Anteil Salz habe ich bei der Erstellung der Gemüsepaste für die Gemüsebrühe die besten Erfahrungen gemacht.

Gemüse für die Gemüsebrühe

Der Gemüse-Zutaten-Mix für die Brühe ist von mir geschmacklich aufeinander abgestimmt. Du kannst aber genauso gut nach Deinem Geschmack abwandeln und die Gemüsesorten variieren.

Lauch, Kohlrabi, Pastinake, Petersilienwurzel, Knollensellerie, Möhren, Stangensellerie, Zwiebeln, frische Petersilie und Knoblauch sind mein Favorit. Sie sind das ganze Jahr im Supermarkt oder Gemüsemarkt erhältlich. Besonders lecker wird die Gemüsebrühe, wenn das Gemüse frisch geerntet aus der Region kommt. In der Gemüsesaison ist das Gemüse in der Regel auch am günstigsten. Eine Übersicht der Verfügbarkeit und mehr Infos gibt Dir mein Gemüse Saisonkalender.

Gemüse Saisonkalender
Gemüse Saisonkalender Saisonal und regional essen durch das ganze Jahr. Wann hat bei...
zum Beitrag

Salz

Salz ist nicht nur ein Geschmacksträger, sondern auch ein natürliches Konservierungsmittel für die Gemüsebrühe. Deshalb solltest Du die Salzmenge im Rezept nicht reduzieren, sonst werden die 12 Monate Haltbarkeit nicht umzusetzen sein.

Ich verwende ganz normales Haushaltssalz wie dieses Speisesalz (Affiliate-Link), das es in jedem Supermarkt zu kaufen gibt.

Du kannst auch Spezialsalze wie z.B. grobes Meersalz oder Himalaya Salz ausprobieren. Wichtig ist nur, dass sich das Salz vollständig bei der Herstellung der Gemüsebrühe Paste auflöst. Jedoch meine Empfehlung lautet normales Haushaltssalz zu verwenden.

Gewürze

Sie sind das i-Tüpfelchen bei jedem Gericht, so auch beim Gemüsebrühe selber machen. Etwas getrockneter Majoran und getrocknete Petersilie runden den Geschmack erst so richtig ab.

Gemüsebrühe selber machen - www.emmikochteinfach.de

So einfach geht Gemüsebrühe selber machen

Mehr Geling-Tipps findest Du in den folgenden Absätzen. Hier erkläre ich Dir, worauf es bei der Herstellung der Paste ankommt.

Du kannst auch gleich zur Gemüsebrühe Rezept-Karte > weiter unten < springen. Dort findest Du in meiner Rezept-Karte alle Zutaten und die detaillierte Schritt-für-Schritt Anleitung in Bildern, auch zum Ausdrucken.

Das Aroma vom Gemüse entfalten

Das Gemüse putzt und schneidest Du nach meiner Rezept-Anleitung. Das ganze Gemüse wird dann in einer großen Pfanne mit etwas neutralem Pflanzenöl gedünstet, damit sich die gesamten Gemüsearomen besser entfalten und die Gemüsebrühe schmackhafter wird. Nicht zu lange, nur so dass es leicht bräunt in der Pfanne.

Die besten Ergebnisse erzielst Du mit einer guten Pfanne mit Antihaftbeschichtung. Was eine gute Pfanne ausmacht, kannst Du in meinem Pfannen-Ratgeber nachlesen, denn eine gute Pfanne in der Küche ist die halbe Miete beim Kochen.

Gemüsebrühe Gemüse - www.emmikochteinfach.de

Jetzt gibt Du das Salz dazu, vermengst es mit dem vorgedünsteten Gemüse und lässt es mit Deckel auf einer mittleren Herdstufe nach meiner Rezeptanleitung weiter dünsten.

Das Gemüse entfaltet durch das Dünsten sein Aroma und bekommt eine geschmackliche Tiefe für meine Gemüsebrühe. Das Salz ist nun schon wunderbar verbunden mit dem Gemüse für den nächsten Verarbeitungsschritt.

Gemüsebrühe Masse pürieren

Das gedünstete, noch warme Gemüse füllst Du direkt aus der Pfanne in einen hohen Rührbecher. Die getrockneten Gewürze gibst Du laut Rezept-Anleitung jetzt dazu und pürierst die Masse mit dem Pürierstab so fein wie möglich. Du erhältst eine cremige Paste – so soll es sein. Gemüsebrühe selber machen geht einfacher als Du denkst.

Gemüse Brühe Masse pürieren - www.emmikochteinfach.de

Gemüsebrühe haltbar machen

Mit meinem Gemüsebrühe Rezept stellst Du ca. 750 ml selbstgemachte Gemüsepaste her. Die kannst Du die Paste in Einmachgläser abfüllen und im Kühlschrank bis zu 12 Monate verwenden.

Du musst nur darauf achten, dass Du die Paste in wirklich saubere, am besten ausgekochte Einmachgläser abfüllst und gut verschließt. Danach auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.

Ein gehäufter Esslöffel ergibt 1 Liter feinste Gemüsebrühe. Wichtig ist immer, einen sauberen Löffel zu verwenden, damit keine Unreinheiten in das Glas kommen, die die kostbare Paste verderben könnten.

Gemüsepaste haltbar machen - www.emmikochteinfach.de

Einmachgläser mit Deckel gibt es im Handel in verschiedenen Größen und Formen. Ich nehme gerne 250 ml Einmachgläser (Affiliate-Link).

Das ist auch eine schöne Geschenk-Idee und ein schöner Gruß aus der Küche für liebe Menschen.

Einfrier-Tipp: Du kannst die Paste auch in Eiswürfel-Portionierer füllen und einfrieren, wenn Dir das lieber ist. Eine andere Möglichkeit ist, die Paste in einen Gefrierbeutel zu füllen, zu plätten und in den Gefrierschrank zu legen. Dann kannst Du Dir bei Bedarf immer ein Stück von der gefrorenen Masse abbrechen.

Gemüsebrühe selber machen - www.emmikochteinfach.de

Kann man auch gekörnte Gemüsebrühe selber machen?

Die Paste lässt sich auch körnen, wenn Dir das lieber ist. Das hat den Vorteil, dass Du die Gemüsebrühe auf Vorrat, so wie gekörnte Gemüsebrühe aus dem Lebensmittelhandel, nicht kühlen musst.

Dazu nimmst Du die hergestellte Paste und trägst sie dünn auf ein Backpapier und trocknest die Paste für 3 Stunden bei ca. 70 Grad Umluft in Deinem Backofen (Mitte). So entzieht die leicht Backofenhitze der Gemüsepaste Feuchtigkeit. Die getrocknete Paste solltest Du in einem Multi-Zerkleinerer fein mixen. Anschließend kannst Du sie auch in Gläser füllen.

Mir ist der Aufwand ehrlich gesagt zu groß und außerdem verbraucht es ordentlich Strom. Deshalb bin ich vom Team Paste aus dem Kühlschrank oder Eisfach 🙂 .

Gekörnte Gemüsebrühe - www.emmikochteinfach.de

Gemüsebrühe beim Kochen verwenden

Im Kochalltag wird Gemüsebrühe von mir fast täglich verwendet. Am liebsten natürlich mit meiner eigenen, selbstgemachten Gemüsepaste. Denn da weiß ich, welches Gemüse verwendet wurde und dass der Gemüseanteil fast bei 100 Prozent liegt. Zudem kommt mein Gemüsebrühe Rezept ganz ohne Konservierungsmittel, Zucker oder künstliche Geschmacksverstärker aus.

Suppen & Eintöpfe

Ob klassische Gemüsesuppe, meine Käse-Lauch-Suppe, Bauertopf oder Linseneintopf: Meine Gemüsebrühe selbstgemacht kommt bei diesen und vielen mehr Rezepten ständig zum Einsatz.

Aufläufe & Beilagen

Auch in meinen Ofengerichten wie zum Beispiel mein einfacher Nudelauflauf, Kartoffelauflauf oder Reisauflauf und auch in vielen meiner Beilagen kommt stets Gemüsebrühe zum Einsatz. Kurz: Gemüsebrühe kommt überall dazu, wo Flüssigkeit mit Geschmack eine Rolle spielt 😉 .

Nudel & Salate

Unverzichtbar ist die gesunde Brühe auch bei meiner schnellen Hackpfanne mit Nudeln und Gemüse, sowie in der One-Pot-Pasta und in meinem klassischen Kartoffelsalat mit Brühe, wenn es vegetarisch sein soll.

Gemüsebrühe selber machen - www.emmikochteinfach.de

In den FAQs rund um meine Gemüsebrühe findest Du noch weitere Tipps und Antworten auf mögliche Fragen der Zubereitung und Aufbewahrung.

Fragen und Antworten rund um mein Gemüsebrühe Rezept

Wie gesund ist selbstgemachte Gemüsebrühe?

Meine Gemüsebrühe enthält jede Menge Mineralstoffe, Ballaststoffe und Vitamine. Und wirklich sensationell ist, dass sie ganz ohne Zucker und künstliche Konservierungsstoffe auskommt.

Wie lange ist die selbstgemachte Gemüsebrühe haltbar?

Meine Gemüsebrühe Paste abgefüllt in Gläser kannst Du 12 Monate im Kühlschrank aufbewahren. Wenn Du sie lieber im Gefrierschrank aufbewahrst, sind 12 Monate ebenfalls ein guter Richtwert.

Kann man die Gemüsebrühe Paste auch körnen?

Du kannst meine Gemüsebrühe Paste auch körnen. Das geht im Prinzip einfach im Backofen. Bei Umluft 3 Stunden bei 70 Grad entziehst Du der Paste glattgestrichen auf Backpapier Feuchtigkeit. Anschließend musst Du die gekörnte, trockene Paste noch mal zerkleinern.

Kann man für die Gemüsebrühe auch Gemüsereste verwenden?

Wenn das Gemüse noch einen einwandfreien Eindruck macht, kannst Du problemlos Gemüsereste verwenden. Einwandfrei heißt: Das Gemüse kann ein bisschen welk aussehen, darf aber nicht verschimmelt oder verfault sein. Nicht mehr taufrisches Gemüse zu verwenden ist sogar eine super Verwertung, weil Du ohnehin jede Knolle und Stängel dünstest und zerkleinerst.

Gemüsebrühe selber machen - www.emmikochteinfach.de

Gemüsebrühe selber machen

35 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Mit meinem Gemüsebrühe Rezept auf Vorrat machst Du Dich jederzeit unabhängig von Brühwürfel und Co. Das ganz ohne künstliche Aromen und Geschmacksverstärker.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG20 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT40 Minuten

ZUTATEN

DU BENÖTIGST 3 EINWECKGLÄSER MIT 250 ML FASSUNGSVERMÖGEN.

    1 GEHÄUFTER ESSLÖFFEL ERGIBT 1 LITER GEMÜSEBRÜHE.

    • 150 g Lauch
    • 100 g Kohlrabi
    • 100 g Pastinake
    • 100 g Petersilienwurzel
    • 100 g Knollensellerie
    • 100 g Möhren
    • 50 g Stangensellerie
    • 50 g Zwiebel
    • 30 g Petersilie, frisch
    • 1 Knoblauchzehe
    • 100 g Salz - als natürliches Konservierungsmittel
    • 1 EL Majoran, getrocknet
    • 1 EL Petersilie, getrocknet
    • 1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben
    • 1 EL Pflanzenöl, neutral - z.B. Rapsöl oder Sonnenblumenöl

    ANLEITUNG

    • 150 g Lauch und 50 g Stangensellerie putzt und wäschst Du gründlich ab, bei dem Stangensellerie eventuell noch Fäden ziehen. Beides schneidest Du in feine Ringe, die 100 g Kohlrabi, 100 g Pastinake, 100 g Petersilienwurzel und 100 g Knollensellerie schälst Du und schneidest sie in kleine Würfel, die 100 g Möhren schälst Du und schneidest sie in feine Scheiben oder kleine Würfel. Die 30 g Petersilie wäschst Du ab und schüttelst sie trocken. Die 1 Knoblauchzehe und 1 Zwiebel schälst Du und schneidest sie in grobe Würfel.
      Gemüsebrühe selber machen - www.emmikochteinfach.de
    • Jetzt erhitzt Du 1 EL Pflanzenöl in einer großen Pfanne, gibst das gesamte Gemüse sowie die grob gezupfte Petersilie hinein und dünstest es bis es leicht angebräunt ist.
      Gemüsebrühe selber machen - www.emmikochteinfach.de
    • Dann gibst Du 100 g Salz zum Gemüse.
      Gemüsebrühe selber machen - www.emmikochteinfach.de
    • Das Salz vermengst Du gut mit dem Gemüse und lässt es mit Deckel für 8-10 Minuten auf mittlerer Herdstufe dünsten bis es weich ist.
      Gemüsebrühe selber machen - www.emmikochteinfach.de
    • Danach füllst Du das Gemüse in einen hohen Rührbecher und gibst 1 EL getrocknetem Majoran, 1 EL getrocknete Petersilie und 1 Prise frisch geriebener Muskatnuss dazu.
      Gemüsebrühe selber machen - www.emmikochteinfach.de
    • Im Anschluss pürierst Du das Gemüse mit dem Pürierstab so fein wie möglich.
      Gemüsebrühe selber machen - www.emmikochteinfach.de
    • Nun füllst Du die Gemüsepaste in abgekochte Einmachgläser. Bitte achte dabei darauf, dass die Paste nicht ins Deckelgewinde gelangt. Mit den Deckeln gut verschließen, auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.
      TIPP: Du kannst die Paste auch in Eiswürfel-Portionierer füllen und einfrieren.
      Gemüsebrühe selber machen - www.emmikochteinfach.de
    • Die verschlossenen Gläser mit der Gemüsepaste kannst Du bis zu 12 Monaten im Kühlschrank aufbewahren. Wenn ein Glas einmal geöffnet ist, kann die Paste bis zu 6 Monaten verwendet werden.
      Für 1 Liter Brühe benötigst Du 1 gehäuften Esslöffel der Paste, nach Geschmack gerne mehr.
      Hinweis: Wie man daraus gekörnte Gemüsebrühe macht findest Du oben in meinem Beitrag.
      Gemüsebrühe selber machen - www.emmikochteinfach.de
    • Ich wünsche Dir viel Freude mit Deiner eigenen Gemüsebrühe und einen guten Appetit bei der Verwendung.

    WAS MEINST DU?

    Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
    Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

    Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

    Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

    Möhreneintopf

    Möhreneintopf klassisch

    Omas Gulaschsuppe ungarischer Art - www.emmikochteinfach.de

    Omas Gulaschsuppe ungarischer Art

    ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

    Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

    REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




    64 Kommentare
    1. Susanne 24. April 2024 - 10:31

      Liebe Emmi, die Gemüsebrühe ist zu meiner Geheimzutat für alle Eintöpfe geworden. Der Geschmack ist toll und der Aufwand des Schnibbelns lohnt sich allemal. Ich füge immer noch eine ganz klein geschnittene Chili-Schote hinzu. Vielen Dank für deine herrlichen Rezepte und liebe Grüße

      Antworten >>
      1. Emmi 24. April 2024 - 18:29

        Ich freue mich über dein nettes Feedback zur Gemüsebrühe. Danke & LG Emmi

        Antworten >>
    2. Robert 4. April 2024 - 20:14

      Die Brühe schmeckt schon ganz gut und hilft Reste zu verwerten. Um den für uns gewohnten Brühe Geschmack zu erhalten , helfen aber gute 50g Liebstöckel dazu ganz gut.

      Antworten >>
      1. Emmi 7. April 2024 - 18:42

        Danke für Deine Anregung & Tipp Robert.

        Antworten >>
    3. Angelika Sch. 2. April 2024 - 12:44

      Alles sehr lecker. Gemüsepaste mache ich schon zum 5 mal.

      Antworten >>
      1. Emmi 3. April 2024 - 9:44

        Na das freut mich Angelika 🙂 Lass Dir meine Gemüsebrühe gerne nochmals gut schmecken & LG Emmi

        Antworten >>
    4. Ulla 1. April 2024 - 20:48

      Hallo Emmi. Die Gemüsebrühe Paste haben mein Mann und ich nun zum 2. Mal hergestellt. Wir sind begeistert und nutzen nur noch die selbstgemachte. Nun habe ich jedoch noch 2 Fragen. Erstens: bei uns war das Gemüse, nach der angegeben Garzeit, noch immer sehr hart, so dass wir es wesentlich länger garen mussten. Oder ist die Zeit bewusst so kurz angegeben? Soll das Gemüse nicht ganz durchgegart sein? Die 2. Frage die ich habe ist: du schreibst, dass die Paste im verschlossenen Glas ca. 12 Monate im Kühlschrank haltbar ist. Ist es zwingend notwendig die noch verschlossenen Gäser, die ja auch (einschließlich Deckel) ausgekocht wurden, im Kühlschrank aufzubewahren? Ich stelle mir das ähnlich wie bei der Herstellung von Marmelade vor. Da muss man doch die verschlossen Gläser auch nicht im Kühlschrank verwahren. Die Aussage irritiert mich etwas. Denn nun stehen mehrere unangebrochene Gläser in unserem Kühlschrank und nehmen den Platz weg 😀. Vielleicht kannst du mich ja mal aufklären 😉. Danke für deine schönen Rezeptideen, die wir imer wieder gerne nachkochen 😀. Liebe Grüße Ulla

      Antworten >>
      1. Emmi 3. April 2024 - 19:57

        Liebe Ulla, vielen Dank für Deine Nachricht. Die Garzeit ist bewusst kurz gehalten, denn es kann ruhig noch knackig sein vor dem Pürieren, wenn Du länger garen möchtest, kein Problem. Dennoch, weil das Gemüse nicht durchgekocht ist, wie bei Marmelade, sollte man die Gläser in den Kühlschrank stellen. Eine Lagerung von ca. 3 Monaten im Vorratsschrank ist aber durchaus denkbar. Wenn Du es ohne Kühlschrank noch länger haltbarer haben möchtest, müsstest Du die Gläser klassisch einkochen. Ich hoffe ich konnte Dir helfen. LG, Emmi

        Antworten >>
    5. Bina 16. Februar 2024 - 9:48

      Hallo Emmi, dein Gemüsebrühen-Rezept hört sich sehr gut an, auch dass die Zubereitung mit dem Pürierstab einfach umzusetzen ist. Bisher habe ich es noch nicht ausprobiert, dies möchte ich aber gerne noch tun. Denn meine zusammengestellten Eigenkompositionen von Gemüsebrühen haben mich bisher geschmacklich nicht wirklich überzeugt. 😉 Leider habe ich eine Lebensmittelunverträglichkeit was alle Arten von Zwiebeln und Lauch betreffen. Hast du vielleicht eine Alternative parat? Die Gewichtsangaben in deinem Rezept sind ja nun nicht ganz unerheblich, da würde ja dann richtig etwas fehlen wenn ich sie einfach weglassen würde. Vielen Dank schon jetzt für deine Antwort. Liebe Grüße Bina

      Antworten >>
      1. Emmi 19. Februar 2024 - 11:42

        Liebe Bina, Lauch- und Zwiebelgewächse sind geschmacklich leider kaum zu ersetzen, einfach weglassen wäre aber auch nicht die Lösung, da die gesamte Gemüsemenge auf die Salzmenge abgestimmt ist. Ich würde Dir empfehlen den Anteil der Möhren und Sellerie entsprechend zu erhöhen. Ich hoffe ich konnte Dir helfen und hoffe, dass Dich die Brühe auch mit der Veränderung überzeugen wird. LG, Emmi

        Antworten >>
    6. Margret 29. Januar 2024 - 2:28

      Hallo liebe Emmi, habe deine Gemüsebrühe schon öfter gemacht. Die Zubereitung ist eine Freude, viel angenehmer als alles roh zu zerkleinern, wie ich es früher gemacht habe. Außerdem gibt es an dem Tag bei mir gehobeltes Wurzelgemüse aus dem Backofen, denn man kauft ja nicht 100-g-weise ein. Vielen Dank für all die tollen Rezepte Liebe Grüße Margret

      Antworten >>
      1. Emmi 29. Januar 2024 - 13:48

        Dein Feedback zum meiner Gemüsebrühe freut mich sehr Margret💚. Vielen Dank dafür & viele LG Emmi

        Antworten >>
    7. Susanne 24. Januar 2024 - 11:36

      Guten Morgen Emmi, heute früh habe ich alles Gemüse (Bio) für die Gemüsebrühe eingekauft und freue mich schon auf die Zubereitung und spätere Verwendung. Sag mal, hast du auch ein Rezept für Fleischbrühe? Liebe Grüße von Susanne

      Antworten >>
      1. Emmi 26. Januar 2024 - 12:29

        Vielen Dank Susanne, aktuell nicht 🙂 LG Emmi

        Antworten >>
    8. Frank 12. Januar 2024 - 8:36

      Tolles Rezept! Die Brühe ist wirklich vielseitig einsetzbar und schnell zubereitet! Kommt als Geschenk/Mitbringsel auch immer sehr gut an und wenn ich dann noch bedenke, wieviel die gleiche Menge in meinem Biomarkt kostet …😉

      Antworten >>
      1. Emmi 12. Januar 2024 - 14:12

        Wie toll Frank – das freut mich zu hören 🙂 Alles Liebe, Emmi

        Antworten >>
    9. Geri 11. Januar 2024 - 12:59

      Hallo Emmi, ich mache das Rezept zum 2.Mal mit der doppelten Menge an Gemüse. Die Brühe ist Großartig und ich verwende sie immer beim Kochen, das Essen schmeckt damit viel besser! Meine Jungs nennen sie – Mamas Geheimzutat 😊 Danke fürs Rezept!

      Antworten >>
      1. Emmi 11. Januar 2024 - 15:41

        Prima Geri – ich hoffe Du hast noch ganz viel Freude mit meinen Rezepten! LG Emmi

        Antworten >>

    85 Rezepte für das ganze Jahr
    Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
    Emmis 2. Kochbuch
    Anmelden und nichts verpassen!

    Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

    Anmelden