Risotto Rezept klassisch

Ein Risotto muss cremig, sämig und klassisch zubereitet sein. Mein Risotto ist ein beliebtes Familienessen und kann auch leicht mit Weißwein abgewandelt werden. Du benötigst nur wenige Zutaten für das Risotto Grundrezept.

Risotto Rezept klassisch

Reis als Beilage koche ich sehr gerne. Ein klassisches Risotto zeichnet sich durch das milde Aroma und seine sämige Konsistenz aus. Ich mache das Risotto Rezept gerne als Beilage zu gebratenem Fleisch oder Fisch.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Die Zubereitung vom cremigen Risotto Grundrezept ist mit wenigen Zutaten wie Risotto Reis, Parmesan, einer Zwiebel und Gemüsebrühe schnell gemacht. Du brauchst nur einen Topf oder eine hohe Pfanne.

Risotto Rezept klassisch

Warum ich Risotto gerne koche

Was ist Risotto? Es kommt aus der wunderbaren italienischen Küche, die ich so liebe. Risotto Rezepte gibt es in verschiedenen Varianten wie zum Beispiel als Spargelrisotto, Pilzrisotto oder mit anderen Gemüse- und Gewürz-Zutaten.

Die italienische Variante im Kochtopf wird mit Risotto Reis und Zwiebeln gedünstet und schließlich in Gemüsebrühe so gegart und gerührt, dass es mit frisch geriebenem Parmesan zum sämigen Reisgericht wird.

Mein klassisches Risotto Rezept hat eine cremige Konsistenz und dennoch genügend Biss. Es kommt mit wenigen Zutaten aus, die Du vermutlich im Vorrat hast. Die übrigen Kleinigkeiten bekommst Du in jedem Supermarkt.

Es ist ein prima Familienessen für den Alltag und kinderfreundlich, weil der Reis mild, aber aromatisch schmeckt, und ich auf Weißwein verzichte. Weißwein kannst Du aber laut meiner Rezept-Anleitung verwenden. Durch den Weißwein bekommt der Risotto Reis einen besonders akzentuierten Geschmack.

In Italien wird Risotto gerne als Vorspeise serviert. Ich koche es gerne als Beilage zu gebratenem Fleisch oder auch mal zu einem grünen Salat.

Risotto Rezept klassisch

Zutaten für mein Risotto Rezept

Mein Risotto Grundrezept lehnt sich am klassischen Risotto an. Du brauchst nur wenige Zutaten. Umso wichtiger ist es, auf eine gute Qualität der Zutaten zu achten – für das beste Aroma und eine schöne Sämigkeit.

Risotto-Reis

Ein gutes Risotto steht und fällt mit dem verwendeten Reis. Es ist unbedingt notwendig einen Risotto Reis zu verwenden!

Echter Risotto Reis ist entscheidend für das cremige Ergebnis. Die Risotto-Reissorten wie Arborio oder Vialone Nano eignen sich perfekt für das Risotto Grundrezept. Der runde Risotto Reis hat andere Eigenschaften als etwa Langkornreis, da er vor allem einen höheren Stärkegehalt besitzt. Die Stärke löst sich beim Kochen teilweise und liefert die typische sämige Konsistenz. Dennoch bleibt Risottoreis bissfest, weil der feste Kern erhalten bleibt. Risotto Reis bekommst Du in jedem Supermarkt. Ich verwende immer wieder gerne diesen Risottoreis (Affiliate-Link) in Bio-Qualität.

Parmesan

Die Verwendung von Parmesan-Käse im Risotto bringt Würze und Aroma ins cremige Reisgericht. Außerdem sorgt der Käse für Schmelz und Sämigkeit im Risotto Rezept. Wichtig ist, dass Du den Parmesan frisch und am Stück kaufst. Den Käse kannst Du gut mit einer Zester-Reibe oder Käsereibe reiben. Abgepackter, fertig geriebener Parmesan aus dem Kühlregal schmeckt nicht und kann wegen der enthaltenen Zusatzstoffe klumpen.

Risottoreis selber kochen

Gemüsebrühe

Neben der Verwendung von gutem Risotto Reis ist eine aromatische Gemüsebrühe entscheidend für das geschmackvolle Ergebnis. Die Brühe kannst Du mit einem guten Fertigprodukt, gerne in Bio-Qualität, herstellen. Sonst kann ich Dir mein Rezept für eine selbstgemachte Gemüsebrühe  ans Herz legen.

Weißwein fürs Risotto verwenden

Im Risotto Grundrezept lasse ich den Weißwein aus. Wenn Kinder mitessen, gefällt mir das besser. Aber wenn Du mit der besonderen, leicht säuerlichen Note vom Weißwein einen weiteren aromatischen Akzent im Risotto Rezept setzen willst, dann verwendest Du 100 ml trockenen Weißwein, wie Grauburgunder oder Riesling, und nur 900 ml Gemüsebrühe. Wichtig ist dann, den Reis zuerst mit dem Weißwein abzulöschen.

Aus Deinem Vorrat

Den Risottoreis mit der Zwiebel anzudünsten sorgt für eine schöne Würze.  Zu viel Schärfe von der Zwiebel brauchst Du nicht zu befürchten, denn durch die Hitze entwickelt sich auch eine leichte Süße. Ansonsten verlangt das klassische Risotto Rezept noch etwas Butter, neutrales Pflanzenöl, Salz und frisch gemahlenen Pfeffer.

Risotto Rezept klassisch

Meine Geling-Tipps fürs Risotto Grundrezept

Alle Details fürs Risotto kochen, wie Du es einfach zubereitest und die Zutaten verwendest, findest Du in meiner Risotto Rezept-Karte > weiter unten < mit einer detaillierten Schritt-für-Schritt Anleitung mit Bildern, auch zum Ausdrucken.

Im Wesentlichen musst Du 3 Dinge beachten für ein stressfreies, klassisches Risotto wie in Bella Italia.

Eine gute Vorbereitung

Du solltest alle Zutaten parat am Herd stehen haben. Sowie einen ausreichend großen Kochtopf und einen Kochlöffel. Denn die Verarbeitung geht laut meiner Rezept-Anleitung Hand in Hand. Butter, Öl, die heiße Gemüsebrühe in einem extra Kochtopf, frisch geriebenen Parmesan und Salz und Pfeffer. Die Zwiebel würfelst Du fein, dünstest sie glasig im Kochtopf und gibst dann den Reis nach meiner Rezept-Anleitung dazu, bis auch dieser leicht glasig ist.

Portionsweise Rühren

Für ein köstliches Risotto Ergebnis ist das Rühren mit der Gemüsebrühe das A und O. Du verwendest nicht die komplette Gemüsebrühe auf einmal! Sondern mit der heißen Gemüsebrühe löscht Du portionsweise / schöpflöffelweise ab und verrührst diese, bis der Reis sie vollständig aufgenommen hat.

Risottoreis im Topf rühren

Wichtig: Nach jeder Zugabe der Gemüsebrühe kommt wieder der Kochlöffel zum Einsatz, mit dem Du Reis und Brühe gründlich rührst. Wenn der Reis die Brühe aufgenommen hat, gibst Du die nächste Schöpfkelle Brühe dazu – und rührst wieder.

Ein Risotto kochen verlangt deshalb etwas Geduld und vor allem ständig am Herd stehen zu bleiben zum Rühren. Nach mehreren Runden sollte der Reis mit Biss gar sein.

Risotto Finale

Zum Schluss kannst Du den Herd ausmachen und gibst nach meiner Rezept-Anleitung Butter und frisch geriebenen Parmesan und Gewürze in das sämige Risotto. Etwas Ruhezeit ist empfehlenswert, damit sich die Zutaten auch gut verbinden können. Fertig ist das cremige Risotto 🙂 .

Risotto Rezept klassisch

Weitere leckere Gerichte mit Reis auf meinem Foodblog findest Du in meiner Rezept-Kategorie Reis. Dort findest Du auch meine herzhaften und süßen Reis-Klassiker:

Gebratener Reis mit Ei, Gemüse & Hähnchen
Die schnelle Pfanne schmeckt wie im Chinarestaurant und ist zu Hause in 35 Minuten selbst...
zum Beitrag

Einfache Paella mit Hähnchen & Meeresfrüchten
Mein spanischer Reis-Klassiker ist nicht nur eine einfache Backofen-Variante, sondern...
zum Beitrag

Omas Milchreis – ganz einfach kochen
Der cremige Klassiker aus der Kindheit ist ein leckeres Wohlfühlessen. Man kann das...
zum Beitrag

In den FAQs rund ums Risotto kochen findest Du noch weitere Tipps und Antworten auf mögliche Fragen der Zubereitung und Aufbewahrung.

Fragen und Antworten rund um mein klassisches Risotto Rezept

Wie lange hält gekochtes Risotto im Kühlschrank?

Du kannst das Risotto problemlos ein bis zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren, am besten verschlossen oder mit einem Teller abgedeckt.

Wie wärmt man Risotto wieder auf?

Wichtig ist beim Aufwärmen, dass Du ein paar Esslöffel Wasser in den Topf gibst. Dann erwärmst Du bei niedriger Hitze und rührst dabei. So brennt der Reis garantiert nicht an.

Kann man das Risotto einfrieren?

Du kannst das fertig gekochte Risotto abgekühlt für bis zu sechs Monate gut einfrieren. Wichtig ist nach dem Auftauen ist, dass Du es in einem Kochtopf langsam und sehr sanft erhitzt.

Kann man das klassische Risotto Rezept vervielfältigen?

Mein Risotto Rezept ist für 4 Personen konzipiert. Du kannst es aber auch verdoppeln oder weiter vervielfältigen. Du solltest dann nur auf einen größeren Topf ausweichen, damit genügend Platz zum Rühren ist.

Risotto Rezept klassisch

Risotto Rezept klassisch

5 von 5 Bewertungen
Ein Risotto wie in Italien muss cremig, sämig und klassisch zubereitet sein. Das Reis Gericht ist einfacher gekocht als man denkt.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG10 Minuten
ZUBEREITUNG30 Minuten
ZEIT GESAMT40 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

  • 1000 ml Gemüsebrühe - selbstgemacht oder Fertigprodukt (gerne Bio)
  • 250 g Risotto-Reis
  • 75 g Parmesan - für Vegetarier ohne tierisches Lab
  • 50 g Zwiebel
  • 50 g Butter (1x20g; 1x30g)
  • 1 EL Pflanzenöl, neutral - z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • Basilikum oder Petersilie - zum Garnieren

ANLEITUNG

  • Die 1000 ml Gemüsebrühe lässt Du in einem kleinen Topf aufkochen und hältst sie warm.
    Risotto Rezept klassisch
  • Die 50 g Zwiebeln schneidest Du in feine Würfel. In einem weiten Topf erhitzt Du 20 g Butter und 1 EL Pflanzenöl und lässt die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten.
    Risotto Rezept klassisch
  • Im Anschluss gibst Du 250 g Risotto-Reis hinzu und rührst ihn schnell und gründlich unter bis die Reiskörner gut mit Fett überzogen sind.
    Risotto Rezept klassisch
  • Dann gibst Du schöpflöffelweise die Gemüsebrühe in den Topf und lässt sie unter ständigem Rühren immer wieder einköcheln.
    Du gibst immer erst neue Flüssigkeit hinzu, wenn der Reis die vorherige Flüssigkeit aufgenommen hat. Das dauert insgesamt ungefähr 30 Minuten, dann ist der Reis gar. Während dessen reibst Du die 75 g Parmesan fein.
    TIPP: Wenn Du möchtest kannst Du 100 ml Gemüsebrühe durch 100 ml trocknen Weißwein ersetzen. Dann die Reiskörner zuerst mit dem Weißwein ablöschen.
    Risotto Rezept klassisch
  • Nach der Kochzeit stellst Du den Herd aus und hebst die 30 g Butter sowie den geriebenen Parmesan unter und schmeckst mit 1 Prise Salz und 1/4 TL schwarzen Pfeffer nach Belieben ab.
    Risotto Rezept klassisch
  • Das klassische Risotto solltest Du noch 2 Minuten ruhen lassen vor dem Servieren. Nach Wunsch mit Basilikum oder Petersilie garnieren.
    Risotto Rezept klassisch
  • Ich wünsche Dir mit meinem Risotto Rezept viel Freude und einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest
Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




10 Kommentare
  1. Helmut R. 8. September 2023 - 12:34

    Schritt für Schritt gut erklärt. Aber: 1. Den Weißwein für Kinder wegzulassen ist unnötig. Der Alkohol verdunstet beim Ablöschen. 2. Eine Kochzeit von 30 Minuten ist eindeutig zu lang. 20-22 Minuten sind empfehlenswert.

    Antworten >>
    1. Emmi 8. September 2023 - 16:01

      Vielen Dank für Dein Kompliment Helmut. Es ist leider ein hartnäckiger Irrglaube, dass Alkohol zu 100% verkocht. Je nach Zubereitungsform bleibt laut neuester Studien noch Restalkohol im Essen, deshalb ist es meines Erachtens immer ratsam ihn wegzulassen wenn Kinder oder gar trockene Alkoholiker mitessen. Die Kochzeit hat sich bei mir und vielen anderen bewährt. Aber es bleibt natürlich jedem selbst überlassen nach eigenem Gusto zu justieren. Viele LG

      Antworten >>
  2. Nicole 28. August 2023 - 22:39

    Perfekt! Ich liebe es als Zitronenrisotto. Da gebe ich nach dem Ablöschen noch ein Stück kleingehackte Salzzitrone dazu. Diese löst sich beim Kochvorgang auf. Ganz zum Schluss nach Belieben noch etwas Zitronenabrieb zugeben und beim Abrichten noch etwas Abrieb zur Deko. Dazu passt ein Honig- oder Orangenlachs.

    Antworten >>
    1. Emmi 29. August 2023 - 8:53

      Das hört sich wirklich köstlich an Nicole. Vielen Dnak & viele LG

      Antworten >>
  3. Jenny 28. August 2023 - 9:40

    Ich liebe Risotto, habe mich aber nie getraut. Mit deinem tollen Rezept hat es geklappt und meine Kids und Mann waren glücklich. Ich werde diese Woche noch den griechischen Tomatenreis kochen. Eine tolle Webseite!

    Antworten >>
    1. Emmi 28. August 2023 - 12:24

      Wenn alle happy waren freut mich das Jenny! Lasst Euch den Tomatenreis auch gut schmecken und viele LG

      Antworten >>
  4. andrea 28. August 2023 - 9:08

    hallo emmi, risotto hört sich lecker an und würde es gerne mal wieder machen, jedoch ist mein problem ist der parmesan, welche alternativ gibt es hierzu? danke für deine antwort

    Antworten >>
    1. Emmi 28. August 2023 - 12:23

      Liebe Andrea, in das italienische Original kommt nur Parmesan in Frage. Alternativ könnte ich mir noch Pecorino vorstellen. Den muss man aber auch mögen 🙂 Viele LG

      Antworten >>
  5. Anna 15. August 2023 - 14:41

    Ich liebe das klassische Risotto mit Parmesan und habe es gleich nachgekocht. Mit deinem Rezept kann wirklich nichts schiefgehen. Lecker!

    Antworten >>
    1. Emmi 15. August 2023 - 15:30

      Wie schön Anna! Freut mich wenn die klassische Variante gut angekommen ist 🙂 LG

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden