Eis selber machen ohne Eismaschine

Mit meinem alten Familien-Rezept machst Du ein cremiges Eis ohne Eismaschine mit nur 3 Zutaten ohne Ei. Das Vanilleeis kann nach Herzenslust abgewandelt werden und hat jede Menge Fans.

Eis selber machen ohne Eismaschine

Für mich als großen Eis-Fan ist das Eis selber machen ohne Eismaschine eine magische Angelegenheit: Denn man benötigt nur 3 Zutaten dafür. Dazu kommt, dass Vanilleeis ohne Eismaschine unglaublich lecker, cremig und ruckzuck fertig ist.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Das Eis ohne Eismaschine mache ich gerne, denn der Aufwand hält sich sehr in Grenzen. Es lässt sich in 10 Minuten herstellen und benötigt in einem Gefäß nur weitere 5 Stunden im Gefrierfach. Es lässt sich wunderbar mit Früchten oder Schokolade abwandeln.

Eis selber machen ohne Eismaschine

Wie ich zum Eis selber machen ohne Eismaschine gekommen bin

Das Rezept ist von meiner Stiefoma Gerda. Sie war in unserer Heimatstadt Würzburg nach dem Krieg viele Jahre im Haushalt eines amerikanischen Generals angestellt. Von dieser Familie hat sie das Rezept bekommen und es in unsere Familie gebracht. Damals hat man –wie bei diesem Eis ohne Eismaschine – mit wenigen Zutaten und ohne aufwendige Küchengeräte das Maximum herausgeholt. Das gefällt mir heute noch gut! Wichtig ist allerdings: Das Mark der Vanilleschoten oder das Vanilleschotenextrakt.

Ich hatte lange eine Eismaschine im Keller, aber dennoch habe ich nach Stiefoma Gerdas Rezept das cremige Eis zum selber machen ohne Eismaschine viel lieber gemacht. Eben weil es so einfach und schnell geht.

Denn alleine mein Eisbehälter der Eismaschine musste rund 15 Stunden im Gefrierfach kühlen. Dazu kommt die Zubereitung der Eismasse plus die erneute Kühlzeit. Die Eisproduktion mit der Eismaschine dauert also mindestens 1,5 Tage. Ganz sicher der Grund für die lange Ruhezeiten der Eismaschine im Keller 😉 .

Eis selber machen ohne Eismaschine

Das Eis ohne Eismaschine hat viele Vorteile

Mein Vanilleeis ohne Eismaschine hast Du in nur 10 Minuten zubereitet. Danach muss es für 4-5 Stunden ins Gefrierfach. Es eignet sich also auch noch gut als Dessert, wenn sich Gäste spontan für den Abend ankündigen.

Die Zutaten-Liste ist übersichtlich. Es ist ein Eis mit Kondensmilch, Sahne und Vanilleschoten-Extrakt. Wenn Du allerdings ein Problem mit Kondensmilch hast, dann brauchst Du an dieser Stelle eigentlich nicht weiterzulesen. Denn gezuckerte Kondensmilch ist eine der Hauptzutaten aus dem alten Familienrezept.

Aber vertraue mir – das cremige Eis selber machen ohne Eismaschine ist einfach der Hammer! Es ist lecker! Ich habe das Rezept bereits 2017 auf meinem Foodblog veröffentlicht – und stetig wächst die Fangemeinde weiter. Über 250 Kommentare findest Du aktuell schon unter dem Rezept. Deshalb habe ich es auch in meinem ersten Spiegel-Bestseller-Kochbuch (Affiliate-Link) aus dem Jahr 2020 berücksichtigt.

Übrigens: Mein altes Familienrezept von Stiefoma Gerda aus dem amerikanischen Haushalt hat es auch schon ein paarmal in die Sendung „Das perfekte Dinner“ geschafft 🙂 .

Eis selber machen ohne Eismaschine

Tipps für cremiges Vanilleeis ohne Eismaschine

Die 3 Zutaten werden nach meiner Rezept-Anleitung zu einer Masse vermengt. Das Eis ohne Eismaschine Rezept in einer detaillierten Schritt-für-Schritt Anleitung in Bildern findest Du in meiner Rezept-Karte auch zum Ausdrucken weiter unten.

Hier findest Du noch ein paar Tipps für das beste Eis-Vergnügen:

Eis mit Kondensmilch

Gezuckerte Kondensmilch bekommst Du übrigens in jedem Supermarkt oder Discounter, meist in der Nähe der Kaffee-Produkte. Die Marken, die man oft findet, sind von Dovgan oder Milchmädchen. Deshalb ist das Eis oft auch als Milchmädchen Eis bekannt.

Die ideale Form

Für die vermengte Eiscreme-Masse benötigst Du eine beliebige Form. Du kannst z.B. eine herkömmliche Auflaufform aus Porzellan oder Glas oder einen Gefrierbehälter aus Kunststoff nehmen. Wichtig ist nur, dass sie:

  • gefriertauglich ist
  • mindestens 1,5 l Fassungsvermögen hat
  • sie sollte beim Einfüllen der Masse im Gefrierfach vorgekühlt sein
  • sie benötigt keine Abdeckung oder Deckel

Die Masse muss mind. 4 Stunden im Gefrierfach durchkühlen vor der Verwendung. Gerne auch über Nacht, je länger desto besser fürs Eis selber machen ohne Eismaschine.

Alternativ kannst Du auch direkt in kleinere Schälchen aus Porzellan, Glas portionieren, wenn das zum Servieren eine Option für Dich ist.

Das Eis portionieren

Erwarte nach der Kühlzeit kein fluffiges, cremiges Sahne-Eis. Die Eis mit Kondensmilch-Masse ist eher von harter Natur, unter Umständen mit einigen Eiskristallen auf der Oberfläche. Du musst der gefrorenen Eis-Masse bei Zimmertemperatur etwas Zeit geben. Du kannst zum Portionieren einen Eislöffel oder auch einen Esslöffel nehmen.

Mein Tipp: Richtig cremig und optimal zum Portionieren wird das Eis Rezept übrigens, wenn Du die Form aus dem Gefrierfach für ca. 5-10 Minuten bei Zimmertemperatur antauen lässt. Denn: Viele Leserinnen und Leser haben Probleme gehabt das Eis direkt aus dem Gefrierschrank zu portionieren, weil es einfach noch zu hart ist.

Direkt nach dem Portionieren am besten wieder gleich ins Gefrierfach stellen. Dort hält es sich gut drei Monate.

Ideen für Abwandlungen mit Keksen, Schokolade oder Obstpüree

Das Eis ohne Eismaschine lässt sich wunderbar abwandeln

Der Grundgeschmack der Zutaten ist einem Vanilleeis ähnlich. Es schmeckt vanillig und süß. Aber Du kannst beim Eis ohne Eismaschine nach Herzenslust variieren.

Neben der wichtigen Vanille kannst Du beim Eis selber machen zusätzlich zur Vanille noch andere Zutaten in die Masse geben. Außer zerkrümelten Keksen, Hafer- oder Dinkel-Chrunchies, Schoko oder Obstpüree gibt es noch jede Menge mehr.

Aus der Schokoabteilung etwa Schokostückchen, Schokoraspeln oder Schokotropfen. Auch Nutella und andere Nuss-Nougat-Cremes passen gut in die Vanillemasse.

Beim Obstpüree kannst Du ebenfalls viele Sorten verwenden. Außer Erdbeeren passen alle übrigen Beeren oder auch Aprikosen. Eigentlich jedes Obst, das sich gut aufkochen und anschließend mit einem Pürierstab pürieren lässt. Dieses Obstpüree kannst Du dann noch mit Zucker oder Zimt verfeinern.

Kekse aller Art und leckere Cookies wie Oreo-Kekse zerbröselt sind natürlich auch eine Option. Und wenn Du Eierlikör magst, kannst Du natürlich Eierlikör dem Eis mit Kondensmilch beigeben.

Cremiges Speiseeis ohne Maschine

Mein cremiges Vanilleeis ohne Eismaschine schmeckt übrigens sehr lecker zu meinen klassischen Kaiserschmarrn oder zu meinem Rhabarberkuchen mit Streusel und Apfelkuchen mit Streusel, wenn er frisch aus dem Ofen kommt und noch etwas lauwarm ist.

Wenn Du noch mehr Lust auf Eis ohne Eismaschine hast, habe ich noch mein einfaches Zitroneneis auf meinem Foodblog.

Zitroneneis ganz einfach selbstgemacht
Das erfrischende Dessert wird mit nur 3 wenigen Zutaten ganz ohne Eismaschine zubereitet....
zum Beitrag

In den FAQs rund um das Eis mit Kondensmilch selber machen ohne Eismaschine findest Du noch weitere Tipps und Antworten auf mögliche Fragen der Zubereitung und Aufbewahrung.

Fragen und Antworten rund um mein Eis selber machen ohne Eismaschine

Wie lange hält sich das Vanilleeis ohne Eismaschine?

Du kannst das Eis mit Kondensmilch und Sahne gut drei Monate im Gefrierfach aufbewahren.

Kann man die Kondensmilch mit Milch ersetzen?

Das alte Familienrezept benötigt die Konsistenz der Kondensmilch für die Cremigkeit, weil Kondensmilch mehr Fett enthält als normale Milch.

Funktioniert das Eis mit Kondensmilch auch laktosefrei?

Bei Milchunverträglichkeiten kannst Du für das Eis ohne Eismaschine auch Kokoskondensmilch und Kokossahne verwenden.

Eis selber machen ohne Eismaschine

Eis selber machen ohne Eismaschine

98 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Ein cremiges Vanilleeis ohne Eismaschine mit nur 3 Zutaten nach einem alten Familien-Rezept. Es in nur 10 Minuten zubereitet.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG10 Minuten
ZEIT GESAMT10 Minuten
PORTIONEN10 Personen

ZUTATEN

  • 400 g gezuckerte Kondensmilch - z.B. von Dovgan oder Milchmädchen
  • 500 ml Sahne - mind. 32%
  • 1 TL Vanilleschoten Extrakt - oder Mark einer Vanilleschote

ANLEITUNG

DIE EISMASSE MUSS NACH DER VORBEREITUNG FÜR CA. 4-5 STUNDEN IM GEFRIERFACH KÜHLEN

  • Du brauchst eine Form die gefriertauglich ist und mindestens 1,5 l Fassungsvermögen hat. Die stellst Du schon mal zum Vorkühlen in das Gefrierfach, währen Du das Eis zubereitest. 
  • Die gezuckerte Kondensmilch gibst Du in eine große Rührschüssel. 
    Eis selber machen ohne Eismaschine
  • Dann fügst Du die Vanille hinzu und rührst diese unter die Kondensmilch. Wie gesagt einen TL Vanilleschoten-Extrakt oder das Mark einer Vanilleschote.
    Eis selber machen ohne Eismaschine
  • BITTE BEACHTE: Bei diesem Rezeptschritt kannst Du jetzt statt oder zusätzlich zur Vanille nach Herzenslust variieren und eine weitere Zutat oder zwei unter die Kondensmilch rühren. Zum Beispiel Kekse, Hafer Chrunchies, Schokoladenstückchen oder Obstpüree bzw. was auch immer Du möchtest.
    Eis selber machen ohne Eismaschine
  • Jetzt die Sahne in einer weiteren Schüssel mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine richtig gut steif schlagen, so dass sich ein schönes festes kleines "Gebirge" bildet.
  • Jetzt ca. 3 EL der steif geschlagenen Sahne unter die gezuckerte Kondensmilch-Mischung rühren, um sie schon mal etwas aufzulockern.
    Eis selber machen ohne Eismaschine
  • Dann hebst Du den Rest der steif geschlagenen Sahne z.B. mit einem Rührlöffel unter. 
    Eis selber machen ohne Eismaschine
  • Deine Eis-Mischung nun in die vorgekühlte Auflaufform geben und für ca. 4-5 Stunden im Gefrierfach kühlen. Fertig.
    Eis selber machen ohne Eismaschine
  • Vor dem Servieren das Eis ca. 5 Minuten bei Zimmertemperatur antauen lassen, damit Du es einfacher mit dem Eislöffel oder einem Esslöffel portionieren kannst.
    Eis selber machen ohne Eismaschine
  • Ich wünsche Dir mit meinem Eis ohne Eismaschine Rezept einen süßen Appetit!

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




294 Kommentare
  1. Suse 26. Februar 2024 - 12:49

    Ich mach das Eis seid ca.2 Jahren so. Mein Sohn liebt es…coole Sache. danke

    Antworten >>
    1. Emmi 26. Februar 2024 - 18:44

      1000 Dank Suse 🙂 Das freut mich so sehr! Viele LG Emmi

      Antworten >>
  2. Marion 11. Februar 2024 - 12:07

    Liebe Emmi, bei uns gibt es nur noch dein Eis. Bis jetzt hab ich Stracciatella, Kaffee, Banane, Malaga, Eierlikör, Vanillekipferl und Rumkokoskugeln ausprobiert. So langsam würd ich mich an Fruchtpürees wagen. Denke ich werde die Fruchtmassen einreduzieren lassen, damit die Cremigkeit erhalten bleibt. Vielen Dank dir für das tolle Rezept. Liebe Grüße aus Südtirol

    Antworten >>
    1. Emmi 11. Februar 2024 - 15:58

      Wie schön Marion, Ich hoffe Du findest noch schöne Inspirationen bei mir. Alles Liebe! Emmi

      Antworten >>
  3. Diana H. 11. Januar 2024 - 18:42

    Liebe Emmi, ich probiere öfters Rezepte von dir aus, bisher war alles sehr gut. Heute habe ich das Milchmädcheneis gemacht. Einfach toll. Dachte nicht, dass es ohne Eismaschine so cremig wird. Vielen lieben Dank für die tollen Rezepte. Liebe Grüße

    Antworten >>
    1. Emmi 12. Januar 2024 - 14:14

      Wie toll Diana – das freut mich zu hören 🙂 Alles Liebe, Emmi

      Antworten >>
  4. Rebecca 22. Dezember 2023 - 12:24

    Hallo Emmi, man könnte das Rezept doch auch mit 600ml Sahne machen, damit es etwas weniger Süss ist, oder?

    Antworten >>
    1. Emmi 23. Dezember 2023 - 11:15

      Das hat m.E. dann mit der Konsistenz aus dem alten Familienrezept dann nichts mehr zu tun Rebecca. Dann hast Du eingefrorene Sahne statt Vanilleeis 🙂 Viele LG Emmi

      Antworten >>
  5. Ruth 14. Dezember 2023 - 20:02

    Das Eis ist super lecker geworden, sehr cremig und ganz ohne Eiskristalle. Alle meine Gäste waren sehr begeistert.

    Antworten >>
    1. Emmi 15. Dezember 2023 - 12:17

      Merci Ruth. Freut mich wenn alles gepasst hat mit dem Eis-Rezept💜💜💜. LG Emmi

      Antworten >>
  6. Ruth 7. Dezember 2023 - 20:18

    Ich würde das Eisrezept gerne ausprobieren. Kann es schon 1 oder 2 Tage vor Gebrauch ins Gefrierfach?

    Antworten >>
    1. Emmi 9. Dezember 2023 - 14:14

      Das ist überhaupt kein Problem, liebe Ruth! LG, Emmi

      Antworten >>
  7. Colle Pe 12. Juli 2023 - 21:05

    Tip gegen die Eiskristalle!! 1EL Milchpulver mit unterrühren. Kaffeeweisser, heisst es wohl auch..es binden das Wasser und verhindert die Kristallbildung🤓 PS: Bezeichne Dies bitte nicht als „DEIN“ Rezept, denn das stimmt nicht!! Dies aus nur 3 Zutaten bestehende Eisrezept, kursiert schon seit Jahren auf FB und ploppt jedes Jahr im Sommer wieder auf!! Schön das du es hier veröffentlichst, super für welche, die sonst keine Sozialen Medien nutzen 👍🏽 doch wie gesagt, behaupte bitte nicht es käme aus deiner Feder..denn so ist es nicht! Gut gemeinter Rat 😉

    Antworten >>
    1. Emmi 14. Juli 2023 - 9:22

      Danke für Deine Anregung Colle. Zu Deinem Rat kann ich nicht zustimmen. Wenn Du den Rezept-Beitrag gelesen hättest, dann wäre Dein Rat absolut unnötig gewesen. Ich veröffentliche das Rezept seit 2017 regelmäßig in allen social Media Kanälen und seit wann „MEIN“ Familienrezept in der Familie verwendet wird kannst Du dort auch lesen. Also bitte keine Ratschläge mehr geben, bevor man sich nicht alle Infos angeeignet hat. Danke Dir & LG

      Antworten >>
  8. Uschi 30. Juni 2023 - 13:39

    Das Eis ist eine Wucht !! Ich habe über Nacht Rosinen in Rum eingeweicht und darunter gemischt, super lecker 😋 Ich freue mich auf weitere Variationen. Vielen Dank Emmi

    Antworten >>
    1. Emmi 30. Juni 2023 - 16:21

      Wie toll Uschi – freut mich wenn mein altes Eis-Familienrezept so gut angekommen ist bei Euch 🙂

      Antworten >>
  9. Thouy 25. Juni 2023 - 21:26

    Das Rezept funktioniert hervorragend ohne Eismaschine. Ich habe griechischen Joghurt hinzugegeben, damit es nicht ganz so süß wird. Das hat leider nicht funktioniert, die gesüßte Kondensmilch muss mindestens halbiert werden und durch normale Kondensmilch ohne Zucker ersetzt werden, damit das Ganze essbar wird. Mit diesem Zuckergehalt leider ungenießbar. Ist ja aber gut zu wissen, dass das Rezept an sich funktioniert.

    Antworten >>
    1. Emmi 26. Juni 2023 - 7:29

      Danke Thouy für Deine Erfahrungen, die Du mit uns teilst. Viele LG

      Antworten >>
  10. F.J.C. 21. Juni 2023 - 16:34

    Liebe Emmi, vielen Dank für Dein Rezept. Ich habe Eis mit Vanille und Erdbeeren nach Deinem Rezept gemacht. Hat Toll geschmeckt!!! Inzwischen gibt es Nachahmer, die das Rezept haben wollten. Inzwischen habe ich wieder Eis hergestellt. Viele Grüße aus Seligenstadt Fr.-Jos. Clüsserath

    Antworten >>
    1. Emmi 21. Juni 2023 - 16:53

      Freut mich wenn Du Freude mit meinem Eis Rezept hattest und es geschmeckt hat💚💚💚. Alle Liebe!

      Antworten >>
  11. Birgit 18. Juni 2023 - 10:18

    Hallo Emmi, finde das Eis mega! Ich habe Erdbeeren püriert und untergehoben und habe noch 100 Gramm Creme fraiche dazu gegeben. Ich habe in den Kommentaren gelesen, dass jemand 100 Gramm griechischen Joghurt genommen hat, auch eine tolle Idee. Außerdem noch ein par Schokostückchen. Allerdings habe ich die Masse in meine Eismaschine gefüllt. Ich weiß, dass dieses Rezept extra dafür ausgelegt ist, es ohne Eismaschine zu machen. Ich wollte es mal probieren. Es hat uns die Sprache verschlagen, besser als ein Eis aus der Eisdiele. Egal ob mit oder ohne Eismaschine, es ist ein Genuss!!

    Antworten >>
    1. Emmi 18. Juni 2023 - 12:12

      Dankeschön für die Info, dass es auch mit der Eismaschine klappt Birgit 🙂 Viele LG

      Antworten >>
  12. Dagmar 17. Juni 2023 - 14:36

    Liebe Emmi, als großer Fan deines Blocks habe ich das Rezept gestern als Nachtisch , nach der Zubereitung des Erdnusshähnchens, gemacht. Sehr lecker war es, etwas süß aber da werde ich nochmals variieren. Weiterhin vielen Dank für nicht so komplizierten Gerichte und die sehr gute Präsentation! Gruß Dagmar

    Antworten >>
    1. Emmi 17. Juni 2023 - 15:06

      Ganz lieben Dank Dagmar und ich hoffe Du findest noch viele schöne Inspirationen🙂

      Antworten >>
  13. Jürgen M. 13. Juni 2023 - 12:23

    Liebe Emmi, bei der suche nach einem Eis ohne Eismaschine bin ich auf ihre Seite gestoßen. Einfach genial das Rezept und ohne irgendwelche sonstige Zutaten. Bei gekauftem Eis wird man ja förmlich schwindelig, wenn man sich die Zutatenliste durchliest. Das kann nicht gesund sein. Also, Eis ausprobiert mit Schokosplittern und Haselnusskrokant (jeweils 50 g) – total lecker. Jetzt schon das 3. Mal gemacht. Die gezuckerte Milch gibt es auch als Karamellversion, Kramelltröpfchen mit rein – auch superlecker! Danke für das tolle rezept und LG

    Antworten >>
    1. Emmi 13. Juni 2023 - 14:42

      Dankeschön Jürgen für Dein schönes Lob 🙂

      Antworten >>
      1. Jürgen M 20. Juli 2023 - 12:25

        Hallo Emmi, habe das Eis mit einer Dose bereits karamelisierten Kondensmilch probiert. Karameltröpfchen und Schokosplitter dazu, ergab ein wunderbar cremiges leckeres Karamelleis. Meine Tochter möchte nichts Anderes mehr. LG Jürgen

        Antworten >>
        1. Emmi 21. Juli 2023 - 10:13

          Hört sich fantastisch an Jürgen 🙂 Lecker!

          Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden