Beeren Käsekuchen – ganz einfach gemacht

In der Beerenzeit im Sommer bin ich im Glück. Mein absolutes Lieblingsobst, das in der Saison einfach wie alles so viel besser schmeckt. Egal ob Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren ich liebe sie alle. Ich schließe die Augen, bin gedanklich wieder Kind und im Garten meiner Oma, pflücke Beeren und stecke sie mir direkt in den Mund, mhhh.

Ein toller Sommerkuchen - www.emmikochteinfach.de

In der Beerenzeit im Sommer bin ich im Glück. Mein absolutes Lieblingsobst, das in der Saison einfach wie alles so viel besser schmeckt. Egal ob Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren ich liebe sie alle. Ich schließe die Augen, bin gedanklich wieder Kind und im Garten meiner Oma, pflücke Beeren und stecke sie mir direkt in den Mund, mhhh.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Vor allem die Johannisbeeren hatten es mir als Kind angetan, obwohl sie sauer sind. Mein Beeren Käsekuchen ist deshalb meine persönliche Hommage an das Beerenobst und für mich ein absoluter Augenschmaus.

Sommerlicher Beeren-Käsekuchen - www.emmikochteinfach.de

Mein liebster Käsekuchen mit leckeren Beeren

Aber es macht mich nicht nur glücklich ihn zu essen sondern auch die Zubereitung ist für mich ein Fest. Ich muss allerdings jedes mal aufpassen, dass ich nicht zu viele Beeren verputze die für das Rezept bestimmt sind. Mir schmeckt der Beeren Käsekuchen zudem so gut, weil ich zwei Leckerschmeckereien vereint habe, nämlich Käsekuchen und Beeren. Käsekuchen aller Art zählen schon immer zu meinen Lieblingskuchen.

Ein sommerlicher Kuchen der einfach geht - www.emmikochteinfach.de

In der Beerenzeit backe ich den Beeren Käsekuchen deshalb nicht nur einmal. Natürlich weil er köstlich schmeckt aber auch weil er für mich wie eine „Kuchenlieferung aus dem Schlaraffenland“ ist 😉 .

Alle Informationen rund um die bunten Beeren, wann sie Saison haben und wann sie aus heimischem Anbau verfügbar sind, sowie alles über die richtige Lagerung, Zubereitung und was es sonst zu beachten gibt findest Du in meinem Saisonkalender Obst:

Obst Saisonkalender
Obst Saisonkalender Saisonal und regional essen durch das ganze Jahr. Wann hat bei uns...
zum Beitrag

Sommerlicher Beeren-Käsekuchen - www.emmikochteinfach.de

Mein Tipp: Der einfache Käsekuchen-Boden

Den Brösel-Boden, mache ich bei diesem Rezept bewusst mit Löffelbiskuit. Ich liebe den Geschmack von Löffelbiskuit ebenfalls seit ich klein bin und habe mich dafür entschieden, weil ich auch Mascarpone in der Creme verarbeite. Löffelbiskuit und Mascarpone sind doch seit eh und je ein echtes kulinarisches Liebespaar. Natürlich kannst Du, wenn Du magst, für den Brösel-Boden auch Butterkekse verwenden, das harmoniert auch sehr gut.

Sommerlicher Beeren-Käsekuchen - www.emmikochteinfach.de

Klappt auch mit TK-Beeren aus dem Kühlfach

Und weil der Kuchen einfach ein schöner Hingucker ist, eignet er sich auch wunderbar zum Kaffee-Kränzchen mit Deinen Mädels oder als Geburtstagsgeschenk für eine Freundin. Du wirst sehen, Du wirst einige „Aaaas“ und „Ohhhhs“ ernten 😉 .

Außerhalb der Beeren-Saison kannst du selbstverständlich auch TK-Beeren aus dem Kühlfach verwenden. Der sommerliche Kuchen schmeckt dann auch in der Winterzeit 🙂 .

Für Beeren-Liebhaber empfehle ich auch mein schnelles Beeren Schichtdessert mit Quark und Frischkäse oder einfaches Beeren Streusel Dessert. Was besonderes auf der Kaffee-Tafel ist außerdem meine einfache Windbeuteltorte mit Beeren.

Ein toller Sommerkuchen - www.emmikochteinfach.de

Beeren Käsekuchen - ganz einfach gemacht

36 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG30 Minuten
ZUBEREITUNG50 Minuten
ZEIT GESAMT1 Stunde 20 Minuten

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE SPRINGFORM MIT 24 CM DURCHMESSER

FÜR DEN BODEN

  • 175 g Löffelbiskuit, zerbröselt - alternativ Butterkekse
  • 100 g Butter - geschmolzen

FÜR DEN BELAG

  • 4 Eier - Größe M
  • 140 g feinster Zucker
  • 2 Päckchen Bourbon Vanillezucker (2x8g) - oder das Mark von 1 Vanilleschote
  • 250 g Mascarpone
  • 500 g Magerquark
  • 1 Limette - Saft und Abrieb
  • 60 g Speisestärke
  • 300 g Himbeeren oder gemischte Beeren, frisch - alternativ TK (nicht auftauen)

ZUM VERZIEREN

  • 300 g Beeren, gemischt - z.B. Johannisbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren
  • 75 g Johannisbeergelee
  • Einige Minzeblättchen

ANLEITUNG

  • Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze aufheizen.
  • Die Beeren waschen und gut abtropfen lassen.
  • Für den Boden kannst Du den Löffelbiskuit im Mixer oder mit einem Nudelholz in einem Gefrierbeutel fein zerbröseln. Ich nehme immer den Mixer.
  • Die Butter in einem Topf, der auch die Löffelbiskuit-Brösel aufnehmen kann schmelzen lassen und die Brösel hineingeben.
  • Dann mischt Du die Brösel gründlich unter.
  • Jetzt legst Du den Boden Deiner Springform mit einem Backpapier aus und fettest nur noch den Springform-Rand ein. 
  • Die Bröselmasse verteilst Du gut auf dem Springform-Boden und drückst sie fest an. 
  • Jetzt trennst Du für den Belag die Eier und das Eiweiß
  • Das Eiweiß schlägst Du mit 70 g Zucker zu Eischnee auf. Mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine.
  • Das Eigelb schlägst Du ebenfalls mit 70 g Zucker und dem Bourbon Vanillezucker hellcremig mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine auf. ca. 2-3 Minuten. 
  • Dann rührst Du Mascarpone, den Quark, den Limettensaft und -Schale unter bis alles gut vermengt ist. 
  • Jetzt die Stärke auf die Masse sieben und unterrühren. 
  • Dann noch den Eischnee gut unterheben.
  • Jetzt verteilst Du die Hälfte der Creme auf dem Löffelbiskuit-Boden und streichst sie glatt. Dann gibst Du die Hälfte der Himbeeren/oder gemischte Beeren darauf (TK Beeren nicht auftauen!). 
  • Dann die restliche Creme darauf verteilen und die restlichen Beeren noch oben drauf geben.
  • Im heißen Ofen auf der zweiten Schiene von unten (das ist wichtig für ein optimales Backergebnis) ca. 50 bis 60 Minuten backen. 
  • Wenn der Kuchen ausgekühlt ist. Kannst Du zum Verzieren die Beeren auf dem Kuchen verteilen. Das Johannisbeergele erwärmen und über die Beeren geben. Mit Minze garnieren. 
  • TIPP: Wenn es mal schnell gehen soll bzw. im Herbst/Winter kannst Du auch Tiefkühl-Beeren nehmen (nicht auftauen!) und das Beeren-Topping einfach weglassen.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

5 from 36 votes (10 ratings without comment)
ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




82 Kommentare
  1. Tanja 11. Juli 2024 - 20:28

    Ich möchte den Kuchen gerne backen, habe aber vorher zwei Fragen. Kann man auch nur Johannisbeeren nehmen und wird der Kuchen mit Ober-/Unterhitze oder Umluft gebacken?

    Antworten >>
    1. Emmi 13. Juli 2024 - 15:14

      Liebe Tanja, das freut mich natürlich. Die Backofenhitze ist in Schritt 1 angegeben, das hast du bestimmt übersehen. Du kannst gerne auch Johannisbeeren verwenden. LG, Emmi

      Antworten >>
  2. Uschi 29. Mai 2024 - 13:16

    Hallo liebe Emmi, nachdem ich vor Kurzem Deinen Erdbeer-Rhabarber-Kuchen gebacken und als super lecker und total einfach abgespeichert habe, möchte ich jetzt mal diesen leckeren Käsekuchen probieren. Allerdings würde ich ihn einen Tag im Voraus backen müssen. Ist das ratsam, oder eher nicht? Liebe Grüße, Uschi

    Antworten >>
    1. Emmi 29. Mai 2024 - 15:56

      Liebe Uschi, das kannst du ohne weiteres machen. Einen Tag im Voraus ist kein Problem, der Kuchen bleibt frisch und saftig, wenn du ihn in einer Kuchenbox lagerst. LG, Emmi

      Antworten >>
  3. Kathi 27. Mai 2023 - 8:11

    Was für ein toller Kuchen! Weil ich Holunder so gerne mag, habe ich Holundergelee auf den Boden und stellenweise auf die fertige Quarkcreme verteilt und mitgebacken. Das Gelee sinkt wie die Beeren ein und jeder Bissen schmeckt anders: mal nach Beere, mal nach Holunder. Ein richtig toller Sommerkuchen! Danke für das schöne Rezept.

    Antworten >>
    1. Emmi 27. Mai 2023 - 11:52

      Immer gerne Kathi 🙂

      Antworten >>
  4. Sabine 26. Mai 2023 - 15:46

    Ich wollte kurz Rückmeldung geben: auch mit Rhabarber schmeckt der Kuchen bombig. Das hat super geklappt und den Gästen richtig gut geschmeckt!!

    Antworten >>
    1. Emmi 27. Mai 2023 - 11:54

      Oh das freut mich aber Sabine 🙂

      Antworten >>
  5. Sabine 12. Mai 2023 - 16:50

    Hi Emmi, diesen Kuchen habe ich schon mehrfach gebacken – ein Traum. ich habe noch etwas Rhabarber. passt das auch? Oder soll ich ihn vorher wie bei deinem Streuselkuchen vorher in eine Pfanne mit Zucker geben?

    Antworten >>
    1. Emmi 12. Mai 2023 - 17:18

      Liebe Sabine, Deinen restlichen Rhabarber kannst Du im Kuchen verwerten, dafür musst Du ihn nicht dünsten. Vorher putzen und in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. LG

      Antworten >>
  6. Frauke 9. Mai 2023 - 11:29

    Liebe Emmi, wir haben bald Mädelswochenende und da möchte ich unbedingt deinen Beerenkäsekuchen backen. Allerdings besitze ich nur Springform mit 26 cm Durchmesser… soll ich dann mehr Zutaten nehmen? Oder in Kauf nehmen, dass der Kuchen flacher wird? Über einen Tipp von dir würde ich mich freuen.

    Antworten >>
    1. Emmi 12. Mai 2023 - 12:42

      Liebe Frauke, ich würde Dir empfehlen, dass der Kuchen einfach etwas flacher wird. Bei der doppelten Menge könnte er dann zu hoch werden. Ich hoffe, der Kuchen wir Dir schmecken. LG

      Antworten >>
  7. Franziska 2. April 2023 - 20:18

    Liebe Emmi, erstmal vielen Dank für all deine leckeren und vorallem kostenlosen Rezepte (habe aber auch schon 1 Buch von dir :)) Der Käsekuchen ist mir super gelungen und schmeckt einfach köstlich!Habe nur TK Himbeeren rein und das passt perfekt. Wirklich ein tolles Rezept, das ohne Probleme gelingt. DANKE! LG

    Antworten >>
    1. Emmi 3. April 2023 - 11:21

      Wie schön liebe Franziska 🙂 So muss es doch sein. Dankeschön für Deine Rückmeldung zu meinem Käsekuchen Rezept und viele LG

      Antworten >>
  8. Anita 21. Oktober 2022 - 21:16

    Einfach nur unglaublich lecker! Ich bin weder ein großer Kuchenesser- noch Bäcker! Aber bei dem Kuchen wurde ich sogar nach dem Rezept gefragt!! Super köstlich!! Danke

    Antworten >>
    1. Emmi 21. Oktober 2022 - 23:27

      Ja prima Anita❤️💜💚😍

      Antworten >>
  9. Christine 12. August 2022 - 0:43

    Einfach nur sensationell, dieser Kuchen! Familie, Gäste und ich sind einfach nur restlos begeistert! Danke für dieses tolle Rezept!!

    Antworten >>
    1. Emmi 12. August 2022 - 16:22

      Liebe Christine, Dein Feedback zum Käsekuchen freut mich riesig❤️. Ich wünsche Dir noch viel Freude mit meinen Rezepten. LG

      Antworten >>
  10. Gabriele 2. Juli 2022 - 11:34

    Hallo der Kuchen ist ganz einfach mega lecker. Kann man den Kuchen auch einfrieren?

    Antworten >>
    1. Emmi 2. Juli 2022 - 15:26

      Liebe Gabriele, es spricht nichts dagegen 🙂 Bitte bei Zimmertemperatur auftauen lassen und genießen. Viele LG

      Antworten >>
  11. Joana 3. Juni 2022 - 6:53

    Liebe Emmi. Der Kuchen ist ein Traum! Ich hatte gestern so einen Schmacht nach Käsekuchen, dass ich mir unbedingt einen backen wollte. Und als großer Fan deiner Seite, habe ich mich sehr gefreut, zu sehen, dass du ein Rezept dafür hast. Ich habe ihn allerdings ohne die Beeren gebacken. Leider ist mir der Kuchen, nachdem er wunderschön aufgegangen ist, eingefallen. Hast du da vielleicht einen Tipp, um das zu verhindern? Schmecken tut er trotzdem wunderbar, aber wahrscheinlich noch besser, wenn er luftiger wäre 🙂 Liebe Grüße

    Antworten >>
    1. Emmi 5. Juni 2022 - 16:47

      Liebe Joana, ich vermute das der Kuchen nicht richtig durchgebacken war – kann das sein? Viele LG

      Antworten >>
  12. Susanne 15. Mai 2022 - 9:50

    Liebe Emmi, dein Beeren Käsekuchen-Rezept ist wunderbar schnell gemacht, leider hatte ich keinen Mascarpone im Haus und habe deshalb Ricotta genommen, das Ergebnis war trotzdem köstlich. Auch die Familie ist begeistert, ein richtig toller Sommerkuchen, der demnächst auch unseren Gästen schmecken wird. Dank dir für deine leckeren Rezepte und liebe Grüße, Susanne

    Antworten >>
    1. Emmi 15. Mai 2022 - 20:29

      Herzlichen Dank für Deine lieben Zeilen Susanne. Ich hoffe Du wirst noch weiterhin viel Freude mit meinen Rezepten haben💖. Viele LG

      Antworten >>
  13. Claudia 6. März 2022 - 16:20

    Ein tolles Rezept für einen fruchtigen Käsekuchen. Der kommt definitiv öfter auf den Kaffeetisch! Da ich keinen Kekse zuhause hatte, habe ich den Boden aus Haferflocken (40gr), gemahlene Mandeln und Kokosflocken (je 20gr) gemacht. Einfach kurz mixen und in 75gr flüssige Butter mit einem Löffel flüssigem Honig einrühren und auf dem Boden der Springform verteilt. So lange kühl stellen, bis die Butter wieder fest ist. Die Nuss / Kokos Note passte super zu dem fruchtigen Käsekuchen.

    Antworten >>
    1. Emmi 6. März 2022 - 21:09

      Herzlichen Dank für Deine schöne Anregung Claudia💕👍. Viele LG

      Antworten >>
  14. Gudrun 29. Oktober 2021 - 16:33

    Hallo Emmi, ich würde am Wochenende gerne der Beeren – Käsekuchen backen. Leider habe ich keine Mascarpone im Haus. Kann ich diese durch mehr Quark ersetzen? Danke für deine Antwort.😊

    Antworten >>
    1. Emmi 29. Oktober 2021 - 18:16

      Liebe Gudrun, ich kann Dir leider nichts zum Ergebnis sagen, denn der Fettgehalt von Mascarpone wird nicht durch den Quark ersetzt. Das Ergebnis wird wahrscheinlich ein ganz anderes. Viele LG

      Antworten >>
  15. Manuela 2. August 2021 - 7:46

    Liebe Emmi, seit ich vor ca. 1 Jahr deine Seite hier fand, macht kochen viel mehr Spaß. Das beste ist, dass alle von deinen Rezepten gelingen und gut schmecken. So auch dieser Beerenkuchen. Das motiviert? Kurze Frage nur, wenn der Kuchen etwas lockerer werden soll, sollte ich dann weniger Stärke verwenden? Die Beerendeko backe ich das nächste Mal nicht mit (mein Fehler), war in Eile. Ich freue mich, auch weiter über tolle neue Rezepte und werde dein Buch sicher auch einmal verschenken. LG Manuela

    Antworten >>
    1. Emmi 3. August 2021 - 16:10

      Liebe Manuela, herzlichen Dank für Deine lieben Zeilen. Ja, verwende beim nächsten Mal einfach die Hälfte an Speisestärke und schau mal, ob Dir die Konsistenz besser gefällt oder der Kuchen zu wackelig ist. Wegen der Beerendeko, Hauptsache es schmeckt sage ich immer 😉 . LG

      Antworten >>
  16. Carola 5. Juli 2021 - 8:50

    Vielen lieben Dank für das tolle Rezept! Meinst du, man kann den Kuchen (bis auf die Deko) auch am Tag zuvor machen?

    Antworten >>
    1. Emmi 5. Juli 2021 - 10:50

      Auf jeden Fall liebe Carola. Dann aber bitte kühlen in einem kühlen Keller oder im Kühlschrank. Ich wünsche gutes Gelingen und viele LG 🙂

      Antworten >>
  17. Victoria 19. Juni 2021 - 11:34

    Hallo Emmi, Kann man die Beeren bei diesem Rezept auch weglassen? Liebe Grüsse, Victoria

    Antworten >>
    1. Emmi 19. Juni 2021 - 15:18

      Liebe Victoria, ich habe es immer nur mit Beeren nach Rezept gemacht. Aber die Beeren geben nochmal den fruchtigen Kick. Viele LG

      Antworten >>
  18. Ebru 23. Mai 2021 - 0:10

    Liebe Emmi, ich liebe deine Rezepte, deshalb wage ich mich auch mal an den Käsekuchen 🙂 Könnte man denn auch die Mascarpone durch Frischkäse und den Magerquark durch Schlagsahne ersetzen? Oder vielleicht einfach insgesamt 500g Frischkäse nehmen und 250g Schlagsahne? Das würde mich einmal interessieren, da ich nur die Zutaten zu Hause da habe. Danke und LG Ebru

    Antworten >>
    1. Emmi 23. Mai 2021 - 15:28

      Liebe Ebru, die Mascarpone könntest Du sicherlich mit Frischkäse austauschen, aber eine Alternative zu Magerquark sehe ich leider nicht, damit es ein ordentlicher Käsekuchen wird. Viele LG

      Antworten >>
  19. Klara 18. Mai 2021 - 18:24

    Hallo Emmi, ich habe den leckeren Kuchen für meinen Chef gebacken und er sieht toll aus?.leider reißt er oben aber versuche die Risse mal mit Deko zu kompensieren. Tolle Rezepte und mach ?? Liebe Grüße aus Köln Nippes

    Antworten >>
    1. Emmi 18. Mai 2021 - 20:16

      Dein Chef müsste man sein 🙂 Dann lasst es Euch schmecken und liebe Grüße aus K-Klettenberg

      Antworten >>
  20. Andrea 14. April 2021 - 20:06

    Hallo Emmi, gelingt das Rezept auch ohne Boden oder hat der Kuchen dann zu wenig Stand? Liebe Grüße, Andrea

    Antworten >>
    1. Emmi 15. April 2021 - 20:40

      Liebe Andrea, ich würde Dir den Kuchen ohne Boden wegen der fehlenden Stabilität nicht empfehlen. Viele LG

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden