Cevapcici – das Original ganz einfach

von Emmi
Cevapcici - das Original ganz einfach - www.emmikochteinfach.de

Wenn ich an Kroatien denke, habe ich immer die Bilder meiner ersten Reise dorthin im Kopf. Frisch verliebt zeigte mir mein Mann den Nationalpark Plitvicer Seen, um auf den Pfaden „meines“ Winnetous zu wandern. Dort wurden die Karl-May-Filme gedreht. Aber wir reisten natürlich auch zu seinem Großvater nach Zadar, einer wunderschönen Jahrtausende alten Stadt am Meer. Neben dem mediterranen Flair hat mich bis heute am meisten die Meeresorgel beeindruckt. Stufen, die bis ins Meer hinab führen und auf denen man verweilen kann. Am unteren Ende befinden sich Pfeifen. Durch den Druck der Wellen entsteht Luftdruck, der quasi ein willkürliches, sich immer veränderndes Naturorchester ertönen lässt. Ich hätte stundenlang dort sitzen können, zuhören und aufs Meer hinausblicken.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Aber ich schweife ab 😉 . Wenn man in eine kroatische Familie hinein heiratet lernt man schnell, dass nicht nur das Land Kroatien wunderschön ist, sondern Essen das wichtigste überhaupt ist. Schnaps trinken auch, aber das nur am Rande 😉 . Die erste Frage morgens beim Frühstück lautet: „Was gibt es denn zum Mittagessen und zum Abendessen?“. Irgendeiner stellt die Frage IMMER meiner Schwiegermutter. Ganz klischeehaft gehört natürlich auch das kroatische Nationalgericht auf den Speiseplan meiner Schwieger-Family. Cevapcici! Mit ganz viel mildem oder scharfem Ajvar, Zwiebel- und grünen Paprikaringen sowie Tomaten.

Die perfekte Beilage für den Balkan Klassiker - www.emmikochteinfach.de

FAMILIENREZEPT 2.0

Als ich das Cevapcici Familienrezept von ihnen haben wollte war natürlich große Aufregung angesagt. Erstens war es nicht niedergeschrieben (warum auch) und zweitens wollten sie sich nochmal in der ganzen kroatischen Verwandtschaft und bei Freunden in Kroatien umhören wie die es machen. So viel Ehrgeiz hatte ich gar nicht erwartet. Jedenfalls ist somit für uns alle eine optimierte Cevapcici-Familienrezept-Variante entstanden. Besser kann es ja nicht laufen 😉 .

Cevapcici - das Original ganz einfach - www.emmikochteinfach.de

EIN EINFACHES CEVAPCICI REZEPT – SCHMECKT WIE IN KROATIEN

Du kannst Dir vorstellen, dass dieses „neue/alte“ Cevapcici Familienrezept nicht nur von mir rauf und runter getestet wurde sondern von allen koch-affinen (meist weiblichen) Familienmitgliedern. Mit verschiedenen Fleischanteilen und -mischungen, selbst durch den Fleischwolf gejagt, einmal und auch mal zweimal und vom Metzger übernommen. Viel und wenig geknetet. Grundsätzlich musst Du wissen, dass es unglaublich viele Cevapcici Variationen in den Balkanländern sowie auch in Kroatien gibt. Beinahe jeder Landstrich bevorzugt andere Fleischmischungen und -anteile sowie Gewürze. Oft wird Rindfleisch mit Lammfleisch oder Hammelfleisch (= Schaf, aber älter) gemischt. In anderen Gegenden mit Schweinefleisch. Heißt jeder macht es irgendwie doch etwas anders.

Cevapcici - das Original ganz einfach - www.emmikochteinfach.de

DAS HABEN VIELE BALKAN VARIANTEN GEMEINSAM

Gemeinsam haben alle Rezepte, dass das Fleisch idealerweise zweimal durch den Fleischwolf gedreht wird, damit das Fleisch für die Cevapcici eine feine Konsistenz bekommt. Bei einigen Rezepten kommt im zweiten Durchgang die Zwiebel, bereits fein gehackt oder gerieben, hinein damit sie sich mit der Fleischmasse verbindet. In wiederum anderen Rezepten wird auch nur Knoblauch und keine Zwiebel verwendet. Wichtig ist auch, dass das Fleisch lange mit den Händen oder der Küchenmaschine geknetet wird, 10 Minuten mindestens. Außerdem sollten die Cevapcici sehr, sehr lange kühlen damit die Gewürze gut durchziehen und die Masse sich festigt. Manche lassen sie sogar über Nacht im Kühlschrank. Außerdem kommt in die traditionellen Grundrezepte der original Cevapcici auf keinen Fall ein Ei hinein wie bei unseren Frikadellen.

Cevapcici - das Original ganz einfach - www.emmikochteinfach.de

NOCH EIN PAAR TIPPS ZUM ORIGINAL CEVAPCICI REZEPT

Ein Geheimtipp der Freundin meiner Schwiegermutter war noch Natron zur Fleischmasse zu geben, damit die kompakte Konsistenz etwas aufgelockert wird. Deshalb Natron. Zweimal durch den Fleischwolf drehen, wie bei den original Cevapcici, erspare ich uns weil es aus meiner Sicht nicht notwendig ist 😉 . Das wird auch so lecker. Du kannst die Cevapcici in der Pfanne und auf dem Grill zubereiten. Wenn du den Grill bevorzugst empfehle ich Dir auf jeden Fall gemischtes Hackfleisch und kein reines Rind, denn das wird sehr trocken. Die Cevapcici solltest Du für die Zubereitung auf dem Grill vorher mit Öl einpinseln.

Weitere leckere Hackfleisch Rezepte sind meine Bifteki – griechische Frikadellen gefüllt mit Feta oder meine einfachen Rinder-Frikadellen von Mama.

Cevapcici - das Original ganz einfach - www.emmikochteinfach.de

Cevapcici - das Original ganz einfach

5 von 8 Bewertungen
Mein Familienrezept ist der Balkan-Klassiker schlechthin. Die traditionellen Hackfleisch-Röllchen können ganz einfach in der Pfanne oder auf dem Grill zubereitet werden.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG30 Minuten
ZUBEREITUNG10 Minuten
ZEIT GESAMT40 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

ERGIBT CA. 25 STÜCK BEI CA. 30 GRAMM PRO CEVAPCICI

    ______________________________________________________________________________

      DIE CEVAPCICI MÜSSEN MINDESTENS 2 STUNDEN GEKÜHLT WERDEN

        ______________________________________________________________________________

        • 700 g Hackfleisch, gemischt (halb Schwein, halb Rind) - ODER nur Rind (wird aber etwas trocken)
        • 150 g Zwiebel - sehr fein geschnitten, gehackt oder gerieben
        • 3 Knoblauchzehen - gerne auch mehr für Knobi-Fans
        • 1,5 TL Salz
        • 1/2 TL Natron
        • 1 TL schwarzen Pfeffer, gemahlen
        • 2 TL Paprikapulver edelsüß
        • 1 TL Papriakpulver rosenscharf
        • 1 EL Olivenöl - plus Olivenöl zum braten

        ANLEITUNG

        • HINWEIS VORWEG: Vom Cevapcici Grundrezept sind in den Balkanländer viele Variationen bekannt. Beinahe jeder Landstrich bevorzugt andere Fleischsorten, Gewürze und Zubereitung. Oft wird auch Rindfleisch mit Lammfleisch kombiniert und kein Schweinefleisch verwendet. Gemeinsam haben alle Varianten, dass das Fleisch zweimal gewolft wird, dabei kommt im zweiten Durchgang die Zwiebel fein gehackt oder gerieben hinein. In manchen Rezepten wird auch nur Knoblauch und keine Zwiebel verwendet. Die Cevapcici werden zudem lange geknetet und lange gekühlt.
        • Zuerst schälst Du die Zwiebel schneidest sie in ganz feine Würfel. Die 3 Knoblauchzehen schälen (sie werden direkt mit der Knoblauchpresse zum Fleisch gepresst).
          TIPP: Du kannst selbstverständlich mehr Knoblauchzehen verwenden. Wenn Du einen intensiven Knoblauchgeschmack möchtest empfehle ich Dir 4-5 Zehen.
        • Das Hackfleisch gibst Du in eine Schüssel gemeinsam mit den Zwiebelwürfeln, 1,5 TL Salz, 2 TL Paprikapulver edelsüß, 1 TL Paprikapulver rosenscharf, 1 TL Pfeffer, ½ TL Natron, 1 EL Olivenöl und presst mit der Knoblauchpresse die 3 Knoblauchzehen dazu. Alternativ mit der Zesterreibe reiben.
        • Nun knetest Du die Hackfleischmasse 10 Minuten mit den Händen oder mit der Küchenmaschine und im Anschluss noch einmal kurz mit den Händen.
          HINWEIS: Im Gegensatz zu den original Rezepten verwende ich Fleisch das nur einmal beim Metzger durch den Fleischwolf gedreht wurde, weil ich finde es auch so sehr lecker.
        • Jetzt formst du aus der Fleischmasse daumendicke (ca. 2 cm) ca. 10 cm lange Cevapcici-Röllchen. Am besten wiegst Du etwa 30 g Hackfleisch pro Fleischröllchen ab, so werden sie schön gleichmäßig.
        • Die Cevapcici legst Du nebeneinander (gerne auch enger) auf einen Teller und deckst sie gut mit Frischhaltefolie ab. Für mindestens 2 Stunden an der kühlsten Stelle (=über dem Gemüsefach oder in der 0 Grad Zone) lagern und durchziehen lassen.
          TIPP: Du kannst auch, wie manche Kroaten, die Cevapcici von einem auf den anderen Tag kühlen und durchziehen lassen. Meine Empfehlung ist dann aber auf jeden Fall, dass Dein Hackfleisch frisch am gleichen Tag vom Metzger oder Dir durch den Fleischwolf gedreht wurde und wirklich sehr frisch ist.
        • Jetzt gibst Du Olivenöl in eine beschichtete Pfanne, so dass ca. 2-3 mm der Pfannenboden damit bedeckt ist, also ordentlich Olivenöl verwenden. Langsam unter Aufsicht erhitzen und bei mittlerer Hitze darin unter mehrmaligem Wenden die Cevapcici für insgesamt ca. 8 Minuten von allen Seiten braten.
          TIPP: Wenn du sie auf den Grill legen möchtest, dann empfehle ich Dir sie vorher mit Öl zu bepinseln.
        • Serviert werden Cevapcici traditionell mit dünn geschnittenen Zwiebelringen, die mit Paprika bestäubt werden, mit grünen Paprikaringen und Tomaten sowie natürlich einem guten Ajvar. Ich wünsche Dir einen guten Appetit. Dobar tek. Prijatno.

        WAS MEINST DU?

        Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
        Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

        26 Kommentare
        15

        AUCH INTERESSANT FÜR DICH

        Ich freue mich über Deine Rückmeldung

        REZEPT BEWERTUNG (bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")




        26 Kommentare

        Magie 17. Juni 2021 - 9:32

        Habe ich eben vergessen zu erwähnen: Ich habe die Cevapcici aus Ermangelung an Ajvar mit selbstgemachter Chili-Marmelade serviert – seeeehr lecker. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Hackfleischzubereitung auch sehr gut auf einen Burger passt. Die Fleischmasse ist viel aromatischer als bei unserer bisherigen Zubereitung.
        LG Magie

        Reply
        Emmi 17. Juni 2021 - 9:50

        Lieben Dank, lasst es Euch gerne das Rezept weiterhin gut schmecken❤️🔥. Viele liebe Grüße!

        Reply
        Magie 17. Juni 2021 - 9:05

        Dank deines Newsletters dieses seeehr leckere Rezept gleich ausprobiert- super!
        LG Magie

        Reply
        Emmi 17. Juni 2021 - 9:44

        Das freut mich Magie❤️❤️❤️.

        Reply
        Erna 15. Juni 2021 - 22:39

        Hallo und guten Abend liebe Emmi, habe gerade dein Cevapcici Rezept gelesen, mmmmh. Die nächste Tage werde das auf jeden Fall ausprobieren und natürlich dir berichten ob es lecker ist oder nicht. Aber da bin ich mir jetzt schon sicher es wird wiedermal einen super leckeren Rezept. 👍
        Bis dann und LG Erna

        Reply
        Emmi 16. Juni 2021 - 9:40

        Klasse Erna – dann lasst es Euch schmecken💚.

        Reply
        Corinna 15. Juni 2021 - 18:41

        Ich habe heute auch deine leckeren Cevapcici gemacht.Es war super lecker .
        Dazu gab es Djuvec-Gemüse und Reis .

        Reply
        Emmi 15. Juni 2021 - 21:13

        Herzlichen Dank Corinna 🙂

        Reply
        Lars 14. Juni 2021 - 19:56

        Hallo Emmi,

        wozu benötigt man Natron im Fleisch?

        Liebe Grüße

        Lars

        Reply
        Emmi 14. Juni 2021 - 20:29

        Hallo Lars, steht doch im Text unter „NOCH EIN PAAR TIPPS ZUM ORIGINAL CEVAPCICI REZEPT“ (letzter Absatz) ganz genau beschrieben 🙂 Viele LG

        Reply
        Kathi M. 14. Juni 2021 - 14:27

        Hab ich gleich heute zum Mittagessen in der Pfanne gemacht. 2 Stunden Kühlzeit sind absolut in Ordnung gewesen. Waren superlecker. Sogar sie Kinder haben mitgegessen (mit Pommes dazu). Viele Grüße, Kathi

        Reply
        Emmi 14. Juni 2021 - 18:46

        Merci für Deine Rückmeldung Kathi😊💕. Wenn es den Kids auch geschmeckt hat freut mich das sehr. Viele LG

        Reply
        Maik 13. Juni 2021 - 23:04

        Dein Rezept ist geschmacklich absolut SPITZE! 5 Sterne Deluxe. Wir haben es heute mit Pommes und Ajvar geschlemmt. Die Zwiebeln, die Gewürze, es hat alles super gepasst. Wir haben uns gefühlt wie im Urlaub am Meer 🙂 Vielen Dank dafür und viele Grüße aus Salzburg.

        Reply
        Emmi 14. Juni 2021 - 9:36

        Merci für Deine nette Rückmeldung Maik. Das finde ich klasse 🙂 Viele LG

        Reply
        Leni 13. Juni 2021 - 16:45

        Liebe Emmi,
        Ich habe deine Cevapcici einer kroatischen Freundin serviert und sie fand diese super, genau wie ich! Dazu gab es halbierte Drillinge mit Schale, Öl und Gewürzen aus dem Ofen und einen Joghurt-Kräuter-Dip. Ein tolles Sommeressen!
        Sonnige Grüße, Leni

        Reply
        Emmi 13. Juni 2021 - 17:31

        Klasse liebe Leni 🙂 Das hört sich nach dem perfekten Sommeressen an💚. Viele LG

        Reply
        Mia 13. Juni 2021 - 16:38

        Heute zum Mittagessen gemacht. Ich habe schon viele Cevape-Rezepte aus dem Internet ausprobiert aber das hier ist das beste! Ich danke dir vielmals für das Teilen deiner Rezepte. Vielen dank und viele Grüße, Mia

        Reply
        Emmi 13. Juni 2021 - 17:30

        Merci Mia💚. Ich danke Dir für Deine Rückmeldung 🙂 Beste Grüße!

        Reply
        Maja M. 12. Juni 2021 - 19:00

        Ich wollte schon immer mal Cevapcici selbst machen. Denn die Gekauften geben vom Geschmack nicht viel her. Deine einfache Variante aus der Pfanne schmeckt nach Urlaub am Meer! Dazu gab es einen Salat. Das wird unser neues Familien-Sommeressen! Wird es sicher bald wieder bei uns geben. Viele LG Maja

        Reply
        Emmi 13. Juni 2021 - 7:50

        Klasse Maja❤️. Selbstgemacht ist immer am besten 🙂 Herzliche Grüße!

        Reply
        Marina 11. Juni 2021 - 16:22

        Richtig toll! Genauso kenne ich „Cevape“ aus meinen Urlauben an der Adria. Das werde ich auf jeden Fall probieren. Dankeschön für die schöne Inspiration! Viele Grüße, Marina

        Reply
        Emmi 12. Juni 2021 - 9:27

        Das freut mich liebe Marina😊💚. Dann schreib mir gerne mal wie es Euch geschmeckt hat. Viele LG

        Reply
        Peter Drechsler 11. Juni 2021 - 7:59

        Liebe Emmi,
        das mit den Zwiebeln in der Fleischmasse ist mir neu. Ich habe in Jugoslawien, Kroatien und Serbien noch nie welche mit Zwiebeln in der Fleischmasse gegessen. Die gibt’s doch extra dazu. Und ohne das Paprikapulver, wie oben im Bild zu sehen ist.
        Je einfacher, desto besser.
        Herzlichen Gruß, Peter

        Reply
        Emmi 12. Juni 2021 - 9:25

        Lieber Peter, vielen Dank für Deine Erfahrungen und das Du es anders kennengelernt hast. Vielleicht hast Du es im Text gelesen, es gibt so viele verschiedene Varianten. Meine Familie und viele Freude sind aus diesem Kulturkreis und haben das auch bestätigt. Für unser Familienrezept gilt jedoch: Zwiebeln oder Knoblauch in der Fleischmasse sind ein MUSS in selbst gemachten Cevapcici 🙂 Viele LG

        Reply
        Anne 13. Juni 2021 - 21:44

        Liebe Emmi, ich liebe deine Rezepte. Punkt. Allerdings muss ich Peter Recht geben. Dein Rezept ist nicht original. Zwiebeln gehören nicht ins Fleisch, genau so wenig wie Paprikapulver. Und ja, ich und meine Familie kommen ebf. aus dem „Kulturkreis“ Slowenien. Weder in Slowenien bei meiner Familie noch in Kroatien wurden mir jemals Cevapcici so serviert. Es werden süße rohe Zwiebel, grob gehackt mit Ajvar dazu gereicht. Vom Fleisch her hat sich halb Rind, halb Schwein eingebügert. Früher, zumindest in unseren Familien war es an Festtagen, 1/3 Rind 1/3 Schwein 1/3 Lamm. Ich selber esse fast gar kein Schwein mehr und nehme nur Rind. Mein Vater hat mir gezeigt, wie das Hackfleisch durch langes Kneten immer feiner wird und die Röllchen sowohl eine feinere Struktur bekommen und die Cevapcici auch nicht trocken werden. Herzlichen Gruß, Anne

        Reply
        Emmi 13. Juni 2021 - 22:33

        Liebe Anne, danke für Deine Anmerkung. Wie ich es schon wirklich ausführlich im Artikel & Rezept geschrieben habe, wenn man sich mal wirklich damit beschäftigt, es gibt so viele unterschiedliche Varianten. Das Thema ist eben nicht nur schwarz oder weiß so wie Du es hier schreibst. Es gibt Varianten, da werden Zwiebeln und/oder Knoblauch mit eingewolft, oder fein gerieben / geschnitten oder auch wie Du es kennst ohne Zwiebeln in der Fleischmasse verarbeitet. Das ist eben an unser Familienrezept angelehnt, das kennen wir und viele Familien auch aus anderen Regionen aus Ex-Jugoslawien so. Und es scheint auch zu schmecken wie man an den Kommentaren sieht. Viele LG

        Reply