Hackbällchen in Tomatensoße

Sie sind als Familienessen der absolute Hit. Mit meinem Trick sind die Hackbällchen saftig, stabil und ruckzuck fertig in einer fruchtigen Soße.

Hackbällchen in Tomatensoße

Kinder lieben dieses Hackbällchen Rezept, weil das Gericht aus drei Lieblingskomponenten besteht: Nudeln, Tomatensoße und Hackfleischbällchen. Dazu steht das vollwertige Mittag-oder Abendessen in nur 35 Minuten auf dem Tisch.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Am liebsten mache ich Spaghetti mit Hackbällchen in Tomatensoße. Die Kombination trifft den Geschmack der ganzen Familie. Die Hackfleischbällchen sind saftig und stabil, sie zerfallen nicht in der Soße.

Hackbällchen in Tomatensoße

Zutaten für Hackbällchen in Tomatensoße

Für meine Hackbällchen gibt es eine Geling-Garantie: Sie fallen nicht auseinander und lassen sich gut formen, weil ich eine Kartoffel unter die Hackfleischmasse mische statt Semmelbrösel oder Brötchen. Die in der Kartoffel enthaltene Stärke macht die Masse stabil. Die übrige Zutatenliste ist überschaubar, vieles davon wirst Du im Vorrat haben, alles Übrige bekommst Du in jedem Supermarkt.

  • Spaghetti – sind der Klassiker, aber Du kannst auch Spiralnudeln oder Farfalle verwenden.
  • Rinderhackfleisch – am besten frisch eingekauft beim Metzger Deines Vertrauens.
  • Olivenöl – verleiht den Hackbällchen ein schönes Aroma.
  • Kartoffel und Ei – machen die Hackmasse stabil und bindet die übrigen Zutaten.
  • Zwiebel, Petersilie, Salz, weißer Pfeffer und Zucker – fürs herzhafte Aroma.
  • Passierte Tomaten und Tomatenmark – ergeben eine fruchtige, cremige und schnell gemachte Tomatensoße.
  • Mehl – darin wendest Du die Hackfleischbällchen, damit sie außen schön knusprig werden.

Hackbällchen in Tomatensoße

Das Hackbällchen Rezept ganz einfach kochen

Meine Hackbällchen in Tomatensoße sind ein leckeres Familienessen. Sie sind im Nu gemacht. Die verwendeten Zutaten sind aromareich, auf eine Fixtüte kannst Du verzichten

Alle Zutatenangaben und Ablauf-Schritte in Bildern findest Du in meiner Rezeptkarte weiter unten.

4 einfache Schritte gibt es zu beachten:

  1. In der Vorbereitung kochst Du nebenbei die eine Kartoffel, solange Du Petersilie und Zwiebel hackst. Ich empfehle ein scharfes Kochmesser, so ist das Kleinschneiden keine Mühe. Die zerdrückte Kartoffel mischst du unter die Hackfeischmasse.
  2. Das Formen der Bällchen in Walnußgröße ist leicht, am Ende bestäubst Du sie mit Mehl, damit sie schön kross werden.
  3. Das Anbraten der Hackfleischbällchen geht schnell. Eine gut beschichtete Allroundpfanne hilft beim gleichmäßigen Anbraten. Im Anschluss bereitest Du die Tomatensoße direkt in der Pfanne mit den Hackbällchen Spaghetti kochen geht nebenbei.
  4. Zum Schluss gibst Du die gekochten Spaghetti in die Pfanne oder richtest direkt auf einem Teller an.

Hackfleischbällchen in fruchtiger Soße

Alle lieben Hackfleischbällchen mit Soße

Hackbällchen in Tomatensoße ist ein Essen, das Klein und Groß begeistert, geradezu ein tolles Kinderessen! Denn die fruchtige, leckere Tomatensoße ist ideal, um jede Nudel darin zu tunken. Mit den unterschiedlichen Aromen schmeckt das Essen wie in Bella Italia und hat trotzdem nur eine leichte Würze.

Sollten die Kinder noch zu klein sein fürs Spaghetti drehen, kannst du stattdessen jede kurze Nudel nehmen. Die lassen sich einfacher mit dem Löffel essen.

Als Beilage passt jeder grüne Salat zu meinen Spaghetti mit Hackbällchen. Ideen für das Dressing findest Du auf meinem Foodblog, zum Beispiel Joghurt Dressing oder Honig Senf Dressing.

Hackbällchen in Tomatensoße

Auf meinem Foodblog findest Du noch viele schnelle Hackfleisch-Rezepte für die ganze Familie.

Klassische Frikadellen Rezept
Leckere Frikadellen selber machen geht einfacher als Du glaubst. Neben Hackfleisch...
zum Beitrag

Köttbullar – einfach selbst gemacht
Längst erobern sie die Welt: schwedische Köttbullar. Mit meinem einfachen Rezept holst...
zum Beitrag

Bauerntopf – ein einfacher Eintopf
Der Bauerntopf mit Hackfleisch und Kartoffeln ist ein einfach gehaltener, deftiger...
zum Beitrag

Hackbällchen in Tomatensoße

Hackbällchen in Tomatensoße

169 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Der Familien-Hit für Klein und Groß. Spaghetti mit Hackbällchen in Tomatensoße passt einfach prima zusammen!
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG15 Minuten
ZUBEREITUNG20 Minuten
ZEIT GESAMT35 Minuten
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

FÜR NUDELN, HACKBÄLLCHEN UND SOSSE:

  • 400 g Spaghetti - alternativ Spiralnudeln oder Farfalle
  • 400 g Rinderhackfleisch - alternativ gemischtes Hackfleisch
  • 1 Kartoffel - mittelgroß, die Sorte spielt keine Rolle
  • 1 Ei - Größe M
  • 1 Zwiebel mittelgroß
  • 4 EL Blattpetersilie
  • Mehl - zum Bestäuben
  • 5 EL Olivenöl
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Salz
  • 1 TL weißer Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

ZUM GARNIEREN:

  • Basilikum - nach Wahl
  • geriebener Käse - nach Wahl (z.B. Parmesan)

ANLEITUNG

  • Zuallererst die 1 Kartoffel kochen. Am besten schneidest Du sie in kleine Stücke, dann ist sie schneller gar. Dann in einem kleinen Topf mit einer Prise Salz ca. 10-15 Min. kochen. Abgießen und mit einer Gabel zerdrücken. 
    HINWEIS: Die Kartoffel ist neben dem Ei ein weiteres, gesundes Bindemittel.
  • Das Hackfleisch, die zerdrückte 1 Kartoffel, das 1 Ei, die 1 fein gehackte Zwiebel und die 1 gehackte Petersilie vermischen und mit 1 TL Salz und 1 TL Pfeffer würzen. 
    Hackbällchen Masse
  • Jetzt formst Du mit angefeuchteten Händen aus der Fleischmischung ca. 26 walnussgroße Hackbällchen, wendest diese in Mehl und schüttelt das überschüssige Mehl ab.
    HINWEIS: In Mehl wendet man die Bällchen, damit sie schön kross werden.  
    Hackbällchen formen
  • Parallel das Salzwasser für die 400 g Spaghetti aufsetzen und diese nach Packungsanweisung kochen. 
  • Die 5 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die ca. 26 Hackfleischbällchen in die Pfanne legen.
    Hackbällchen braten
  • Die Fleischbällchen bei mittlerer Hitze etwa 8-10 Minuten rundum anbraten. 
    Hackbällchen anbraten
  • Jetzt rührst Du die 500 ml passierten Tomaten und 2 EL Tomatenmark unter. Mit Salz und Pfeffer sowie einer Prise Zucker abschmecken und ca. weitere 5 Minuten köcheln bis die Sauce eingedickt ist. 
    Hackbällchen in Tomatensoße
  • Zum Schluss die Spaghetti mit Hackbällchen und der Tomatensoße in der Pfanne oder auf dem Teller vermengen.
    Hackbällchen in Tomatensoße
  • Ich wünsche Dir mit meinem Hackbällchen Rezept einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du die Hackbällchen einmal ausprobiert? Wie findest Du das Rezept mit den Nudeln und der Soße? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die unten stehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

Emmi in der Küche - www.emmikochteinfach.de

Ich ❤️  die einfache, schnörkellose Küche und möchte Dir Inspiration geben, wenn Du Dir mal wieder die Frage stellst: „Was soll ich heute für meine Lieben und mich bloß kochen?“

ICH FREUE MICH ÜBER DEINE RÜCKMELDUNG

Über eine Sterne-Bewertung bei einem Rezept würde ich mich ebenfalls sehr freuen!

REZEPT BEWERTUNG (BITTE DIE STERNE ANKLICKEN - 5 GEFÜLLTE STERNE BEDEUTEN "SEHR GUT")




97 Kommentare
  1. Bernadette J. 24. April 2024 - 12:21

    Super lecker 😋

    Antworten >>
    1. Emmi 24. April 2024 - 18:27

      Danke Dir 🙂

      Antworten >>
  2. Ute 4. März 2024 - 15:52

    Die Hackbällchen mit Tomatensoße sind wie immer sehr, sehr lecker.

    Antworten >>
    1. Emmi 4. März 2024 - 20:22

      Wunderbar Ute 🙂 So muss es doch sein. LG aus Köln, Emmi

      Antworten >>
  3. Helga 3. März 2024 - 11:21

    Bitte maile mir doch mal ein einfaches Rezept (mit textlicher Anleitung) für Hefekuchen (z.B. für Bienenstich oder Zwetschgenkuchen u.ä.). Ich habe dies xmal schon versucht, aber mein Hefeteig geht nicht richtig vor dem Belegen, und der gebackene Kuchen ist daher nicht „luftig“. Im Voraus, ganz lieben Dank für Deinen Rat und vor allem für die vielen sehr guten Rezepte von Dir. Helga Erens

    Antworten >>
    1. Emmi 9. März 2024 - 14:16

      Liebe Helga, ein Rezept für Hefeteigboden habe ich aktuell nicht. Warum versuchst Du es nicht mal mit einem Quark-Öl-Teig, ich persönlich finde diesen viel einfacher? Den findest Du unter Zwetschgenkuchen vom Blech. Ich hoffe ich konnte Dir helfen. LG, Emmi

      Antworten >>
  4. Dieter 3. März 2024 - 10:46

    Hallo Emmi, wobei ich ziemlich sicher bin, dass du nicht die Emmi vom Foto bist. Dein Rezept ist gut, der Zusatz von Kartoffeln war mir bisher unbekannt. Aber Emmi oder Emmi-Avatar: Du hast den Knoblauch vergessen. Na ja, nicht so schlimm, wie jeder der gerne kocht, gelangt der Knoblauch so gut wie von alleine ins Essen. Also: Nix schlimmes passiert. Vielen Dank und weiter so!

    Antworten >>
    1. Emmi 4. März 2024 - 20:29

      Klasse Dieter 🙂 So muss es doch sein. LG aus Köln, Emmi

      Antworten >>
  5. Lena 6. November 2023 - 20:06

    Es schmeckt so lecker und gerade für Kinder perfekt !

    Antworten >>
    1. Emmi 7. November 2023 - 9:14

      Ja ein echtes Kinderessen, Lena💚😊. Viele LG Emmi

      Antworten >>

85 Rezepte für das ganze Jahr
Mehr Infos zu meinem 2. Kochbuch
Emmis 2. Kochbuch
Anmelden und nichts verpassen!

Kostenlos meine neuesten Rezepte, Tipps und Inspirationen für die einfache und clevere Küche direkt in Dein Email-Postfach.

Anmelden