Kartoffel Reis Gratin im Balkan Style

von Emmi
Kartoffel Reis Gratin - www.emmikochteinfach.de

Wenn ich meinen Mann frage, was die Gerichte seiner Kindheit sind, dann gehört das Kartoffel Reis Gratin auf jeden Fall dazu. Ein Familiengericht das seine kroatische Baka (Oma) regelmäßig gekocht hat. Ein Gericht, das schlichter nicht sein könnte und nur von der Qualität der wenigen Zutaten lebt. Ein Rezept dessen ureigene Aufgabe es war viele Menschen mit wenig Mitteln satt zu bekommen.


•   Direkt zum Rezept   •   Rezept ausdrucken   •


Ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass das ursprüngliche Original-Familienrezept vom Kartoffel Reis Gratin noch einfacher gehalten ist und wie es meine Schwiegereltern auch heute noch zubereiten. Es besteht lediglich aus Zwiebeln, Reis, Kartoffeln, Wasser, Olivenöl und Meersalz. Mehr nicht. Die verschiedenen Geschmackskomponenten, die Du im Rezept findest habe ich in mehreren Zubereitungen über die Jahre ergänzt. Zum Beispiel das Ajvar, es gibt dem ganzen eine herrlich würzige Note. Die Gewürzpaste aus dem Balkan mit Paprika und Auberginen gibt es in mild und scharf in jedem Supermarkt zu kaufen. Der Mozzarella macht obendrein ein leckeres Gratin daraus.

Kartoffel Reis Gratin - www.emmikochteinfach.de

WIE ICH ZUM KARTOFFEL REIS GRATIN IM BALKAN STYLE GEKOMMEN BIN

Ich bekam große Augen, erzählt meine Schwiegermutter noch heute erheitert, als Baka (Gott hab sie selig) das erste Mal das Kartoffel Reis Gratin servierte. „Kartoffeln UND Reis kombiniert???“, dachte ich damals kritisch bevor ich es überhaupt probiert hatte. Sie reichte eine große Schüssel knackigen Salat mit Joghurt-Soße dazu. Meine Vorbehalte waren aber schon mit dem ersten Bissen wie weggeblasen und ich hätte mich reinlegen können. So wurde eines der liebsten Gerichte meines Mannes seit Kindertagen auch zu meinem und dem unseres Sohnes. Das Familiengericht wird also bei uns an die nächste Generation weitergegeben. Das Kartoffel Reis Gratin passt als Beilage übrigens ganz toll zu Hühnchen oder kurzgebratenem Fleisch.

Kartoffel Reis Gratin - www.emmikochteinfach.de

NUR VORWIEGEND FESTKOCHENDE KARTOFFEL-SORTE VERWENDEN

Wichtig ist, dass Du vorwiegend festkochende Kartoffeln verwendest, denn nur die werden in der Garzeit auch richtig durch. Ich hatte mal festkochende erwischt, da waren uns die Kartoffeln in der Tat noch zu knackig. Der Reis kommt ungekocht in die Auflaufform, das fühlt sich ungewohnt an, ist aber so vorgesehen.

Kartoffel Reis Gratin - www.emmikochteinfach.de

Auch die Zwiebeln kommen roh hinein und werden also nur gegart und nicht geröstet. In der deutschen Küche röstet man ja Zwiebeln gerne, weil es einen tollen Geschmack ergibt. Deshalb gab es bei mir auch Varianten vom Kartoffel Reis Gratin im Balkan Style mit gerösteten Zwiebeln. Wir alle fanden aber die gedünsteten Zwiebeln irgendwie passender. Vielleicht aber auch, weil es Gewohnheit ist.

Hier findest Du bei mir noch ein sehr beliebtes klassisches Kartoffel Gratin. Weitere Ofengerichte mit Kartoffeln oder Reis sind mein Kartoffel-Nudel-Auflauf mit Erbsen und Schinken oder mein vegetarischer Reis-Gemüse-Auflauf.

 

Kartoffel Reis Gratin - www.emmikochteinfach.de

Kartoffel Reis Gratin im Balkan Style

5 von 13 Bewertungen
Das einfache Rezept für Kartoffel Reis Gratin im Balkan Style. Mit wenigen Zutaten zeigt das Ofengericht, dass Kartoffeln und Reis als Beilage oder Hauptspeise wunderbar zusammenpassen.
Rezept ausdrucken
VORBEREITUNG20 Minuten
ZUBEREITUNG40 Minuten
ZEIT GESAMT1 Stunde
PORTIONEN4 Personen

ZUTATEN

DU BENÖTIGST EINE AUFLAUFFORM MIT CA. 26 CM DURCHMESSER ODER CA. 32 x 25 CM

  • 800 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend - auf keinen Fall eine "nur" festkochende Sorte
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 350 g Langkornreis - z.B. Basmatireis, Jasminreis/Duftreis
  • 250 g Mozzarella - entspricht 2 Kugeln
  • 200 g Zwiebeln - in sehr feine Halbringe geschnitten
  • 100 ml Olivenöl
  • 2 EL Ajvar, mild oder scharf
  • Meersalz
  • Butter zum Einfetten der Form

ANLEITUNG

  • Zuerst heizt Du den Backofen auf 180 ° Umluft vor (oder 200 ° Ober-/Unterhitze - ich empfehle Dir allerdings Umluft wenn Du hast) .
  • Dann fettest Du den Boden und die Seiten Deiner Auflaufform mit etwas Butter ein und verteilst gleichmäßig auf dem Boden 2 EL Ajvar.
  • Danach schälst Du die 200 g Zwiebeln, halbierst sie, schneidest sie in feine Halbringe und verteilst sie ebenfalls in der Auflaufform.
  • Auf den Zwiebeln verteilst Du gleichmäßig die 350 g UNGEKOCHTEN Langkornreis und gibst 1/2 TL Meersalz darüber.
  • Die Kartoffeln (vorwiegend festkochende Sorte!) schälst Du, spülst sie ab und schneidest sie mit dem Messer oder Hobel in ca. 3 mm dicke Scheiben. Die Kartoffelscheiben reihenartig/fächerartig auf dem Reis verteilen einschichten und ebenfalls 1/2 TL Meersalz darüber geben. 
    WICHTIGER HINWEIS: Du musst unbedingt darauf achten, dass Du vorwiegend festkochende Kartoffeln verwendest, sonst werden Dir die Kartoffeln in der Garzeit nicht weich.
  • Danach gießt Du zuerst 100 ml Olivenöl komplett über alles und im Anschluss noch 750 ml Gemüsebrühe.
  • Zum Schluss verteilst Du auf dem Gratin die zwei Mozzarella-Kugeln in dem Du sie klein zupfst. Das Gratin lässt Du im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für 40-45 Minuten backen. Gegebenenfalls abdecken, wenn Dir der Käse zu dunkel wird. 
  • Du kannst das Kartoffel Reis Gratin mit einem knackigen Salat genießen oder als Beilage zu Hühnchen oder kurzgebratenem Fleisch. Ich wünsche Dir einen guten Appetit.

WAS MEINST DU?

Hast Du das Rezept einmal ausprobiert? Wie findest Du es? Ich freue mich immer über Lob, freundliche Kritik oder Deine Tipps und Erfahrungen. Lass uns sehr gerne über die untenstehende Kommentarfunktion im Austausch bleiben. Das würde mich sehr freuen.
Hast Du mein Rezept ausprobiert?Markiere mich mit @emmikochteinfach wenn Du es mir zeigen möchtest

30 Kommentare
22

AUCH INTERESSANT FÜR DICH

Ich freue mich über Deine Rückmeldung

REZEPT BEWERTUNG (bitte die Sterne anklicken - 5 gefüllte Sterne bedeuten "sehr gut")




30 Kommentare

Sabine 5. März 2021 - 13:59

Hallo Emmi,

bis jetzt war kein Rezept dabei, was uns nicht geschmeckt hat. Gestern gab es Zitronenrisotto, heute Lachs mit Zitrone. Morgen würde ich gerne dieses Gratin ausprobieren. Mir ist es nur zuviel Olivenöl (denke da natürlich an meinen Hüftspeck), könnte ich dafür mehr Gemüsebrühe nehmen? Was meinst du? Danke und lg Sabine

Reply
Emmi 5. März 2021 - 17:17

Liebe Sabine, Du kannst natürlich mehr Gemüsebrühe nehmen, nur je weniger Öl Du nimmst desto weniger Geschmackträger hast Du in diesem Gratin. Nicht das es zu fade schmeckt 😉 Viele LG

Reply
Tom 1. März 2021 - 14:15

Hallo Emmi,
Zeit, dass ich mich mal bei Dir melde. Wir hatten schon einige Rezepte von Deiner Website und es ist jedes Mal wirklich gut geworden. Letzten Freitag gab es die Frikadellen aus Champignons. Kann Dir nicht sagen, wie sie waren .. meine Kids haben sie schneller weggemampft als ich sie braten konnte 😉. Samstags hatten wir die Nudeln mit Blumenkohl an Erdnussbutter-Sauce und heute eben diesen Reis – Kartoffelauflauf. Super .. ganz herzlichen Dank!

Das einzige, was ich nicht verstehe: wie kriegt man das in 20 Minuten ins Rohr? Mir ist klar, dass ich am Herd eher zur langsamen Sorte gehöre, aber ich hab 45 Minuten gebraucht. 😊

Schöne Grüße und vielen Dank noch mal
Tom

Reply
Emmi 1. März 2021 - 15:46

Lieber Tom, vielen Dank für Dein tolles Feedback💚. Es freut mich sehr wenn es immer geschmeckt hat. Beim schnibbeln sag ich nur: Übung macht den Meister 😉 Viele LG

Reply
Jana 27. Februar 2021 - 12:39

Und das nächste Rezept, das getestet und für gut befunden wurde. Wie immer hat alles prima nach deiner Anleitung geklappt, lediglich nach 25 Minuten im Ofen musste ich abdecken, sonst wäre der Käse verbrannt. Dadurch war noch etwas Brühe unverkocht, aber hat nicht gestört. Evtl werde ich beim nächsten Mal den Käse einfach später drauf machen.

Reply
Emmi 27. Februar 2021 - 18:47

Klasse Jana💚. Es freut mich sehr wenn das Gericht bei Euch gut angekommen ist. Alles Liebe!

Reply
Backhandgod 23. Februar 2021 - 8:52

Gestern als 2. Versuch aus deinem Sortiment getestet; der 2. Volltreffer! Vor allem der Reis war genial. Merci! Das nexte mal vielleicht mal mit einer Zusatzschicht Bolognese zwischen Reis und Kartoffeln versuchen…

Reply
Emmi 23. Februar 2021 - 9:01

Wenn alles geschmeckt hat freut mich das sehr. Das Rezept lädt natürlich zum experimentieren ein 🙂 Viele LG

Reply
Marion 21. Februar 2021 - 13:20

Liebe Emmi, dein Rezept ist ausgesprochen lecker. Wir hatten es heute Mittag (2 Pers.) und ich weiß heute schon, daß es zwar das erste aber sicher nicht das letzte Mal war, daß ich es gekocht habe ! Die Anleitung ist perfekt und es lässt sich wirklich leicht nachkochen. Kompliment und danke ! 🙂
Heute Abend gibt es dann die Käsestangen aus Blätterteig.

Reply
Emmi 21. Februar 2021 - 22:28

Wenn Ihr meine Gratin Kombination nochmals machen werdet freut es mich sehr liebe Marion. Viele LG

Reply
Bettina Pohl 20. Februar 2021 - 16:50

Wow ,wie lecker schmeckt das denn bitte ⁉️ Heute zum ersten Mal gemacht ,so einfach Dank Anleitung .
Mega lecker 🌹
Herzlichen Dank für das Hammer Rezept 👍

Reply
Emmi 20. Februar 2021 - 17:56

Merci Bettina – freut mich wenn es ein Hammer-Rezept für Euch war 🙂 Dann hoffe ich sehr, Du wirst bei mir noch weiterhin fündig und kannst Dich etwas in Deinem Kochalltag inspirieren lassen bei mir. Viele LG

Reply
Robert 17. Februar 2021 - 10:55

Die Bilder sind immer so super lecker! Da habe ich immer so viel Lust auf das Kochen. Also am liebsten hätte ich direkt das Gericht haha, aber kochen kann ja auch Spaß machen. Vielen Dank für das Rezept samt Tipps und Tricks!

Reply
Emmi 17. Februar 2021 - 18:00

Vielen Dank Robert, lass es Dir schmecken! Viele LG

Reply
Natalie 16. Februar 2021 - 15:44

Liebe Emmi,
danke für die tollen Rezepte und neuen Ideen.
Deine Rezepte haben einen festen Platz auch in meiner Küche gefunden.
Für Kartoffel Reis Gratin habe ich zu Hause nur Parboiled Reis. Denkst du, das passt zu dem Gericht?
Liebe Grüße
Natalie

Reply
Emmi 16. Februar 2021 - 16:53

Liebe Natalie, der Paraboiled Reis ist schon teilweise vorgekocht worden. Die Garzeit verkürzt sich im Vergleich zum Naturreis. Das wird dann von den Garzeiten leider nicht hinhauen, da der Reis früher als die Kartoffeln fertig sein wird. Viele LG

Reply
Anna 14. Februar 2021 - 20:01

Liebe Emmi, das Rezept ist wieder mal ein Volltreffer und wird es bei uns nun regelmäßig geben. Vielen Dank dafür.
LG

Reply
Emmi 14. Februar 2021 - 20:54

Ganz lieben dank Anna! Das freut mich sehr, Die Kombination mit Kartoffel und Reis ist schon unüblich, aber trotzdem sehr lecker wenn am sich darauf einlässt! Viele Dank und viele LG

Reply
Heidi 14. Februar 2021 - 18:15

Hallo Emmi,

ich habe deine tolle Seite neu für mich entdeckt und das obige Rezept ausprobiert. Da unsere Tochter Vegetarierin ist, bin ich immer wieder auf der Suche, fleischlos lecker zu kochen und dabei versucht, auch jedem gerecht zu werden. Lange Rede… es hat köstlich geschmeckt und wird wiederholt. Danke.
LG Heidi

Reply
Emmi 14. Februar 2021 - 18:23

Ja wie toll liebe Heidi! Deine liebe Rückmeldung freut mich sehr. Ich hoffe Du wirst bei meinen Rezepten noch weiterhin fündig und ich kann Dich etwas in Deinem Kochalltag inspirieren. Alles Liebe!

Reply
Caren 14. Februar 2021 - 12:27

Hört sich super lecker an! Allerdings brauche ich eine Alternative für s Ajvar, da ich allergisch auf Paprika reagiere. Hast du einen Tip für mich?

Reply
Emmi 14. Februar 2021 - 16:21

Liebe Caren, eine Alternative ist schwer, dann würde ich raten den Ajvar einfach wegzulassen wenn Paprika für Dich nicht passt. Alles Liebe!

Reply
Anja Sennewald 17. Februar 2021 - 9:31

Hey Caren und Emmi, ich hatte gestern kein Ajvar zuhause und nahm dann einfach scharfes Tomatenmark. Das hat eine etwas andere Konsistenz wie Tomatenmark und lies sich gut verteilen. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass das Tomatenmark einigermaßen zu verstreichen ist. Auf jeden Fall das aus der Dose. Ansonsten wollte ich noch sagen wie lecker & toll ich dieses Gericht finde. Vielen Dank liebe Emmi ?

Reply
Emmi 17. Februar 2021 - 9:40

Klasse Anja, vielen Dank für Deine tolle Anregung! Ganz LG

Reply
christa 14. Februar 2021 - 12:26

Hört sich lecker an. Werd ich gleich morgen ausprobieren

Reply
Emmi 14. Februar 2021 - 16:18

Klasse Christa, lass es Dir gerne schmecken und gutes Gelingen! Viele LG

Reply
Jadranka 14. Februar 2021 - 8:53

Liebe Emmi, vielen Dank das du mich an meine Kindheit erinnert hast ?. Hatte das Gericht ganz vergessen , meine Mutter hat es gekocht, ich noch nie), nun werde ich es auch tun. Super lecker ??
Najljepsa Hvala ?

Reply
Emmi 14. Februar 2021 - 9:29

Na das freut ich sehr liebe Jadranka. Dann bin ich sehr gespannt, wie Dir meine Variante schmecken wird. 🙂 Viele LG

Reply
Nada 13. Februar 2021 - 18:32

Heimat Gefühle Liebe Emmi ? sehr lecker hat’s geschmeckt ?. Hvala puno .

Reply
Emmi 13. Februar 2021 - 19:47

Das freut mich sehr liebe Nada! 🙂 Molim und viele Liebe Grüße aus Köln

Reply